checkAd

Ether...Ethereum...Blase oder Bombe? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 30.05.17 15:15:21 von
neuester Beitrag 08.06.18 22:55:57 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    30.05.17 15:15:21
    Beitrag Nr. 1 ()
    Leute, lest euch unbedingt in das Thema Ether (Ethereum) ein!

    Es hat sich eine "Enterprice Ethereum Alliance" gebildet!

    Hier herunterscrollen und schauen, wer bereits dort "mitmischt"!:eek:

    https://entethalliance.org/
    18 Antworten
    Avatar
    30.05.17 15:19:56
    Beitrag Nr. 2 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.363 von rumpelofen am 30.05.17 15:15:21
    ich kann nur jedem emphehlen, sich die Zeit zu nehem...um sich bezüglich ETH schlau zu lesen:
    Hier mal auf Google-News gehen...und einige Seiten durchstudieren!

    https://www.google.de/#q=Ethereum&tbm=nws&spf=1496150235946
    Avatar
    30.05.17 15:23:40
    Beitrag Nr. 3 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.363 von rumpelofen am 30.05.17 15:15:21
    Unbedingt diese PDF durchlesen!

    https://entethalliance.org/enterprise-ethereum-alliance-rele…




    NEW YORK, NY; May 22nd, 2017 - ​Enterprise Ethereum Alliance​ (EEA), a newly formed enterprise collaboration focused on Ethereum blockchain technology, is pleased to announce the addition of over 86 new companies to its membership with many continuing to onboard and be announced in the upcoming months. Comprised of the most advanced enterprises and startup blockchain innovators, EEA is designed to build, promote, and broadly support Ethereum-based technology best practices, standards, and a reference architecture, EntEth 1.0.
    The new members of EEA include ​Access, Adapt Forward, ​Alchemy Limited, ​AlphaPoint, Antony Welfare, Aquarius Capital Management, AutoBoard Systems, Axcent LLC, Bancor, BigchainDB, Blk Technologies, Blockchain Hub Limited, BlockCypher, Brian Ray, Broadridge, CareChain, CCA, Clause, Clearmatics Technologies, Clozer Technologies, CoinFund, Coinplug, ConsenLabs, Consensus Base, ​Couger, ​CryptoMKT, CYPHA GmbH, Dapps.ai, Datarella, DeliverThat, ​De Cooperatieve Rabobank U.A, Deloitte, ​The Depository Trust & Clearing Corporation (DTCC), ​DigixGlobal, Dinosaur Dog, ElectricChain, Elevondata Labs Inc.​, ​Etherisc, Fundacion CTIC Centro Tecnologico, Gem, Global Consent Limited, Global Trade Guardian - LexEcon Consulting Group, Hashed Health, Hijro, Illinois Department of Financial and Professional Regulation, Infosys, InGauge Trading Technologies Inc., Ian Pilon, Infrachain Asbl, Intelligent’er Re’Development, ING, iPaynow, Jiangsu Huaxin Blockchain Research Institute, Kaula, Ledger, Libra, Melonport, Merck KGaA, Darmstadt, Germany, MME, ​Mitsubishi UFJ Financial Group, ​Model Communities Association, Musicoin, National Bank of Canada, Noah Perius, Nordic Alliance, NXN, Parkview Ventures, Qingxin Technology, Red Chalk Group, Samsung SDS, San Francisco Stock Exchange, Smart Contract Japan​,
    ​ SmartU Electronics Trading L.L.C, State Street Emerging Technologies Center, Synechron, ​Taishin Financial Holdings, ​Taiwan FinTech Association, Tecnalia Research & Innovation, Toyota Research Institute, TraderLynk Ltd, Trust Stamp, UNLP, Utocat, ​Vanbex Group​, Wall Street Blockchain Alliance, and Zerocoin Electric Coin Company
    1 Antwort
    Avatar
    30.05.17 15:39:52
    Beitrag Nr. 4 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.363 von rumpelofen am 30.05.17 15:15:21
    Alle vorhandenen Ehereum "Coins" haben momentan einen Marktwert von ca. 17 Mrd Euro.
    Wenn es wirklich soweit kommt, dass Ether das Internet "revolutioniert"...dann sehe ich bei dieser
    "Geschichte" noch ein WESENTLICH HÖHERES POTENTIAL!

    Habe mir die letzten Tage ein "Paper-Wallet" besorgt...und mir ein paar Ethereum hineingeworfen.

    Und wie besorgt man sich ein "Paper-Wallet"?

    Hier mal lesen:

    http://ethereum-kaufen.de/ethereum-paper-wallet/

    Und hier kann man sich dann ein Ether Paper Wallet erstellen:

    https://www.myetherwallet.com/
    14 Antworten
    Avatar
    30.05.17 15:57:52
    Beitrag Nr. 5 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.555 von rumpelofen am 30.05.17 15:39:52
    Hier auf Coingecko, kann man den aktuellen Ethereum Preis in Euro abchecken:
    https://www.coingecko.com/de/kurs_chart/ethereum/eur

    Und hier der Vergleich mit anderen Cryptos:

    https://www.coingecko.com/de
    Avatar
    30.05.17 16:06:03
    Beitrag Nr. 6 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.420 von rumpelofen am 30.05.17 15:23:40
    Ist Ethereum bald mehr wert als Bitcoin?
    https://www.inc.com/brian-d-evans/ethereum-ether-could-be-wo…

    Silicon Valley setzt jetzt auf Ethereum!
    Avatar
    30.05.17 16:06:05
    Beitrag Nr. 7 ()
    Bin auch seit ein paar Tagen dabei, vitalik buterin scheint ein kluges Köpfchen zu sein..

    Mehrere große Investment Banken und auch Star Investor Peter Thiel sind mit von der Partie ...
    Avatar
    30.05.17 16:14:32
    Beitrag Nr. 8 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.555 von rumpelofen am 30.05.17 15:39:52
    Warum ist Ethereum (Ether) wesentlich besser als Bitcoin?
    https://www.btc-echo.de/was-ist-ethereum-ether/

    Ethereum – dank intelligenter Verträge ein dezentraler Computer
    Vor allem möchte Ethereum eine Art “dezentraler Computer” werden, mit dem das aktuell existierende Client-Server-Modell dezentralisiert werden soll.
    Bei vielen Blockcahins wie Bitcoin oder Ethereum werden Server und Clouds durch tausende von so genannten “Nodes” ersetzt, die von Freiwilligen aufgesetzt werden. Klassisch, d.h. im Fall von Bitcoin, leisten diese eine wichtige Aufgabe bei der Aufrechterhaltung des Payment-Netzwerkes: sie überprüfen und speichern jeden Block in der Blockchain und überprüfen auch die einzelnen Transaktionen, die mittels der Ethereum eigenen digitalen Währung Ether abgewickelt werden. In der Welt von Ethereum redet man hier auch weniger von einer digitalen Währung, sondern vielmehr von “Gas” oder Treibstoff der für die Aufrechterhaltung des Netzwerks benötigt wird.
    Im Fall von Ethereum sind es so genannte ”Smart Contracts”, die aus diesem Netzwerk einen dezentralen Computer machen. Smart Contracts sind, wie der Name suggeriert, intelligente Verträge, d.h. kleine Programme, welche auf dem Ethereum-Netzwerk laufen und beispielsweise Transaktionskonditionen von Ethereum regeln können. Die Nodes sind also neben den genannten Aufgaben bei Ethereum auch zur Prozessierung dieser Verträge verantwortlich.
    Mithilfe dieser Smart Contracts ist die Entwicklung so genannter DApps möglich – dezentraler Anwendungen, die nicht nur Open Source sind, sondern die während der Laufzeit auf die korrekte Funktion überprüft werden können. Statt eines gläsernen Menschen wäre so das gläserne, transparente Programm geschaffen.
    Mithilfe dieser DApps lässt sich die Vision hinter Ethereum wie folgt erklären: da letztlich jeder eine Node betreiben kann besitzt jeder dieselbe Funktionalität und kann damit auf der Infrastruktur Dienstleistungen anbieten.
    Avatar
    30.05.17 16:19:46
    Beitrag Nr. 9 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.555 von rumpelofen am 30.05.17 15:39:52
    Durch Ethereum kann ein "neues Internet" entstehen!
    https://seekingalpha.com/article/4067721-ethereum-next-inter…

    Ethereum is not just something that can be used in financial industries. It has capabilities to decentralized any service that is currently centralized. There are countless intermediary services that exist across every industry; this network has the capability to change how loans are received, title registries, voting systems, and many more services.

    Why Buy and Hold Ether?
    Can I guarantee Ethereum will be the network that takes us to the next phase of the Internet? No. I can however, guarantee that Blockchain technology is here and it is here to stay and as of right now Ethereum has the most versatile platform for developers to create their decentralized applications (dapps), making it the frontrunner to win the race to Internet 3.0.
    A little over a month ago some major and minor companies including J.P. Morgan Chase (NYSE:JPM), Microsoft (NASDAQ:MSFT), Intel (NASDAQ:INTC), BBVA, Santander (NYSE:SAN), BP (NYSE:BP), and many more launched a group called the Enterprise Ethereum Alliance (EEA) with the goal of "producing the industry standard, open source, free to use blockchain solutions that will be the foundation for businesses going forward."
    Avatar
    30.05.17 16:35:45
    Beitrag Nr. 10 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.555 von rumpelofen am 30.05.17 15:39:52“Was mir an Ethereum gut gefällt kann man in Zahlen zusammenfassen: zwei Millionen Dollar können in Ether in weniger als einer Minute übertragen werden. Die Gebühr dafür ist weniger als ein Cent.”
    Die Transaktionsgebühr in Bitcoin hängt stark von der Größe der Transaktion aus – was zu absurd hohen Transaktionsgebühren von über einem Dollar führen kann! In Ethereum sind Transaktionsgebühren dagegen immer gleich.
    Natürlich ist bei all dem ein “noch” anzufügen: In der Zukunft kann es bei Ethereum auch zu dem Skalierungsproblem und entsprechenden Schwierigkeiten kommen. Aktuell jedoch sieht alles danach aus, als würde die Kryptowährung wachsen: Sowohl die Nutzeranzahl als auch die Entwickler-Community und schließlich auch das Marktkapital werden weiter steigen

    https://www.btc-echo.de/gruende-fuer-den-ethereum-kurs-ansti…
    3 Antworten
    Avatar
    30.05.17 16:38:30
    Beitrag Nr. 11 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.555 von rumpelofen am 30.05.17 15:39:52https://www.heise.de/ix/meldung/Blockchain-Enterprise-Ethere…
    Avatar
    30.05.17 16:48:50
    Beitrag Nr. 12 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.555 von rumpelofen am 30.05.17 15:39:52Microsoft beteiligt sich ebenfalls an Ethereum

    https://www.dailyfx.com/devisenhandel/ausbildung/2017/03/15/…

    Eines der größten Coups in der Geschichte von Ethereum ist die Beteiligung und Weiterentwicklung der Kryptwowährung durch Microsoft. Automatisierte Prozesse sowie eine effiziente Steuerung der Unternehmensketten verspricht sich der Computerriese. Das Mediale Interesse dürfte somit fortlaufend ansteigen, welches die Kryptowährungen weiter in den Fokus rücken lässt.
    Avatar
    30.05.17 16:52:28
    Beitrag Nr. 13 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.555 von rumpelofen am 30.05.17 15:39:52https://www.btc-echo.de/ings-ethereum-handelsplattform-fuer-…
    2 Antworten
    Avatar
    30.05.17 17:14:58
    Beitrag Nr. 14 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.043.203 von rumpelofen am 30.05.17 16:52:28https://venturebeat.com/2017/02/28/big-banks-and-tech-giants…
    Avatar
    30.05.17 17:18:57
    Beitrag Nr. 15 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.043.203 von rumpelofen am 30.05.17 16:52:28http://fortune.com/2017/02/28/ethereum-jpmorgan-microsoft-al…
    Avatar
    30.05.17 17:19:24
    Beitrag Nr. 16 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.042.555 von rumpelofen am 30.05.17 15:39:52Wo hast du Ethereum gekauft?
    1 Antwort
    Avatar
    30.05.17 17:27:37
    Beitrag Nr. 17 ()
    Anycoindirect.eu
    1 Antwort
    Avatar
    30.05.17 17:30:44
    Beitrag Nr. 18 ()
    Ich bin bei Bittrex.com und https://poloniex.com unterwegs.


    Wie sieht es mit euren Erfahrungen aus?
    Avatar
    30.05.17 18:10:57
    Beitrag Nr. 19 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.043.515 von Meersalz am 30.05.17 17:27:37anycoindirect hat ja jetzt nicht so die guten Konditionen. Derzeit 10€ = 0.03617009 ETH 😐
    Avatar
    30.05.17 18:23:18
    Beitrag Nr. 20 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.043.860 von stockpoidi am 30.05.17 18:10:57Ja kann durchaus sein

    Ich hab 0,04641612 ETH bekommen für 10€
    Avatar
    30.05.17 19:54:54
    Beitrag Nr. 21 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.043.074 von rumpelofen am 30.05.17 16:35:45Erst muss man Bitcoin haben oder kaufen oder EUR direkt in Etherium tauschen. Nach der Geldübertragung dann das gleiche Spiel zurück.

    Das geht weder schnell, noch sicher, noch kostenlos. Man zahlt bei nur unzureichend kontrollierten Börsen auch noch ordentlich Gebühren für Kauf und Verkauf.

    Der Umweg über Bitcoin oder Altcoins Geld zu transferieren dürfte nicht viel schneller und kostengünstiger als mit traditionellen Dienstleistern gehen, wie z.B. Transferwise. Jedenfalls ist es unsicherer und komplizierter.
    2 Antworten
    Avatar
    30.05.17 21:21:34
    Beitrag Nr. 22 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.043.443 von stockpoidi am 30.05.17 17:19:24Habe bei Anycoin mehrmals gekauft, da man dort für 100 Euro am Tag, ohne Identifikation
    kaufen kann (jedoch nur 250 Euro in der Woche ohne Ident) und 1 Mal bei btcdirect.eu
    da kann man sich durch 3 Persoausweis Bilder identifizieren...braucht nicht diesen Video-Chat.
    Und kann danach für 1000 Euro am Tag kaufen.

    Zum Videochat...lol:
    Ich habe das am Sonntag ca. 14 Stunden lang probiert dort dranzukommen!!!
    War immer in der Warteschleife...zuerst waren da dann immer 90 bis 100 Leute
    vor einem...da wartet man sich wirklich den Wolf!

    Und wenn es dann nach 1..2 Stundn "nur" noch 12 Leute vor einem sind...dann kommt
    plötzlich die Meldung: ...sie wurden vom System ausgeloggt:mad:

    Ok...dann startet man den Mist eben nochmals...natürlich sind jetzt wieder 96 Leute vor einem.
    Dann dachte ich mir...ok, muss ich eben auf der Seite bleiben...und mit dem Kurser etc ein wenig
    Aktivität zeigen...dass ich nicht mehr herausgeworfen werde.

    Aber OBERSCHEISSE!
    Genau das Gleiche wieder!!!

    Ok...ein letzter Versuch um ca 23,40 Uhr...da waren "nur" noch 40 Leute vor einem.
    Dann nur noch 10...nach 30 min.
    23.50....plötzlich eine recht genervte Mitarbeiterin dort am anderen Ende.
    Ok...ich mich schon gefreut!...ENDLICH komm ich dran!!!

    Dann die Bilder mit der "Dame"und dem Perso so gemacht wie angeleitet.

    Da sagt die plötzlich:
    OH---ich sehe ja gerade---oh
    "sie haben ihren Namen nicht richtig geschrieben"...:mad::mad::mad:

    Sie heissen ja nicht: xxxxx--xxxx, sondern xxxxAntonxxx.....:laugh::laugh::laugh:

    seit gefühlten 500 Jahren, hat mich keiner mehr xxxxAntonxxx genannt!

    Also UNBEDINGT euren Mittleren Namen auch mit angeben, bei der Anmeldung!

    Und auch beachten, wenn ihr Müller, Brüller, Köhler, Füller, etc heisst!!!
    Da muss dann bei der Anmeldung unbedingt z.B. Müller auch Müller geschrieben werden,
    nicht Mueller.
    Avatar
    30.05.17 21:27:33
    Beitrag Nr. 23 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.044.532 von Geneta am 30.05.17 19:54:54Bei Anycoin, kann man direkt Ether kaufen.
    Auch bei btcdirect. eu
    Avatar
    30.05.17 21:29:17
    Beitrag Nr. 24 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.044.532 von Geneta am 30.05.17 19:54:54Bei Bitpanda, da bekommt man den absoluten Vogel!
    Dort wird man zu dem Video-Chat geleitet.
    Avatar
    30.05.17 21:40:57
    Beitrag Nr. 25 ()
    Steckt alles noch einwenig in den Kinderschuhen kommt mir vor, speziell das myetherwallet ist mir noch suspekt :D
    1 Antwort
    Avatar
    30.05.17 22:26:42
    Beitrag Nr. 26 ()
    https://ethereum.org/

    Das System funktioniert ähnlich wie das System Bitcoin, wiederum mit dem großen Unterschied, dass man hier in die Blockdatenbank nicht mehr nur vordefinierte Transaktionsdaten, sondern man kann über sogenante Contracts in die Hauptblockkette Algorithmen wie z.B. den Bitcoinalgorithmus hinterlegen kann.

    Sendet man nun an diese Adresse einen Betrag x an einen solchen Contract "Bitcoins", so wird dieser Algorithmus aktiv bzw. ausgeführt.
    Gleiches könnte man nun mit anderen Algorithmen wie Namecoin, ColoredCoins, uvm. tun.

    Aber nicht nur Algorithmen kann man darin speichern, sondern kann man dies auch zur Hinterlegung von Informationen wie Wikipedia nutzen.

    Der Vorteil hierbei ist, dass die Informationen nicht mehr zentral auf irgendeinem Server liegen, sondern dezentral über das Netz verbreitet werden.
    Dadurch ist es im Grunde nicht mehr für zentrale Instanzen möglich, Informationen oder Webseiten ohne Weiteres aus dem Netz zu entfernen.
    Ebenso ist es nur schwer möglich, Informationen z.B. über IP-Adresse, usw.  zurückverfolgen zu können.
    Avatar
    30.05.17 23:03:32
    Beitrag Nr. 27 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.045.336 von Meersalz am 30.05.17 21:40:57http://ethereum-kaufen.de/ethereum-paper-wallet/
    Avatar
    30.05.17 23:14:34
    Beitrag Nr. 28 ()
    Kaum ein paar Tage gekauft...schon fett im Plus
    Ethereum macht die anderen Cryptos heute platt:

    https://www.coingecko.com/de

    ...bald ist ETH mehr wert als Bitcoin...

    Die Ether Technologie ist ja auch um Klassen besser als Bitcoin.
    .....siehe die Alliance

    hier geht was

    Gruss...Rumpelofen
    7 Antworten
    Avatar
    01.06.17 14:12:44
    Beitrag Nr. 29 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.045.903 von rumpelofen am 30.05.17 23:14:34Tag Rumpelofen,

    ich hab ETH seit etwa Juni 2016. Die meisten Coins hab ich bei 9 Euro aufgesammelt, um dann den DAO Crash runter auf 6 Euro voll mitzumachen. Das war schon ziemlich deprimierend.

    An ETH kommt schon jetzt keiner mehr vorbei. Sämtliche ICO's laufen über diese Plattform. Dann schau dir Mal bitte Coins wie EDG Edgeless oder DICE an. Die planen ein Online Casino, was über Ethereum läuft. Der Gag dabei: Du must (wie bei Bitcoin) kein Geld / Bitcoin / ETH an das Casino überweisen. Statt dessen macht das Casino einen Vertrag mit dir auf der Blockchain.

    Das Casino kann a) weder mit deinem Geld abhauen und dich b) nicht schummeln. Alles ist 100% transparent und der Gewinner wird mit absoluter Sicherheit ausgezahlt.

    Das bedeutet: sämtliche Online Casinos, die auf Bitcoin laufen, können einpacken.

    Und jetzt überleg dir Mal, was für ein Milliardenmarkt das Internetglückspiel ist. Ich halte ETH bei 230 Dollar immer noch für unterbewertet.
    6 Antworten
    Avatar
    01.06.17 14:57:24
    Beitrag Nr. 30 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.058.263 von C3I am 01.06.17 14:12:44Hallo CRI

    Erst mal Glückwunsch, bei 8$ erkannt zu haben...dass aus ETH etwas ganz grosses werden kann.

    Ich glaube zur gleichen Zeit, als du deine ETH gekauft hast...hörte ich den Namen "Ether" zum
    ersten mal. So weit ich weiss bei gewissen Interviews von den Silver-bugs.
    Hätte damals nie und nimmer welche gekauft...währe wohl besser gewesen, wenn ich mich damals
    schon ein wenig eingelesen hätte.

    Muss zugeben, ich bin nicht gerade der Internet-technik-Freak.
    100% tig verstanden habe ich es wohl immer noch nicht, was ETH von z.B. Bitcoin abhebt.

    Ist es die Geschwindigkeit mit der die Coins übertragen werden?
    Oder den "Anhang" welchen man beim Transfer mitschicken kann?

    Ich meine gelesen zu haben, dass Firmen "Rechenleistung" durch ETH austauschen bzw. handeln können?...Wenn ja...wie soll das funzen?...einfach erklärt?

    Gibt es ausser ETH noch weitere Cryptos, welche ähnliches können?...wenn ja, welche?

    Letztendlich habe ich vor einigen Tagen ETH gekauft, wegen der "Alliance" welche ETH pushen.
    Namen wie Microsoft, Intel, JP-Morgan,BP, SAP, etc. lassen aufhorchen.

    Bitcoin ist ja gerade "in aller Munde".
    Trotzdem hat noch kaum jemand Bitcoins im Portfolio.
    Wenn man im Bekanntenkreis Ethereum anspricht, so kommt nur "Bahnhof" als Antwort...
    oder etwa: Ether?...das ist doch giftig...davon lass ich die Finger!:laugh:
    Trotzdem ist ETH an zweiter Stelle hinter BTC, was die Marktapitalisierung angeht.

    Ich hoffe, du kannst einige Fragen "in leicht verständlichen Sätzen" beantworten.

    Gruss...Rumpelofen
    5 Antworten
    Avatar
    01.06.17 16:47:36
    Beitrag Nr. 31 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.058.623 von rumpelofen am 01.06.17 14:57:24Hmm ja also es würde zu weit führen, Vor / Nachteile von ETH ausführlich zu erklären. Tatsache ist, dass die Industrie anfängt auf Blockchain Lösungen wie Ethereum zu setzen. So gibt es z.B. eine Allianz mit RWE, die damit die Abrechnung der Ladesäulen für ihre Elektrofahrzeuge machen wollen. Ich würde als endgültige Lösung aber eher auf IOTA tippen.

    Einfach Mal rwe und ethereum bei google eintippen.

    Aktuell gibts sehr viele gute Coins / Projekte, man weiss gar nicht, wo man zuerst investieren soll. So ist es mir gegangen. Aeternity wird bestimmt gut, ein Ethereum derivat sozusagen. Die sammeln gerade Kapital ein. Richtig spannend ist es, ETH zu besitzen und 500% Gewinn im Rücken zu haben - und dann - investierst du damit in eine neue Coin die nochmal 200% vom Start weg macht. Die Gewinne kaskadieren sich dann und plötzlich steht man mit 2000% bis 5.000% Gewinn oder mehr da, wenn man Glück hat. Unfassbar, was da gerade möglich ist.

    Das haben wir jetzt, 2017. Danach 20 Jahre nicht mehr. One time life chance.

    Aber ich begegne fast nur Leuten die meinen, neee lass Mal, das ist doch viel zu spekulativ. Weisst Du noch, die Tulpenblase ! (=berühme Spekulationsblase im 16. Jahrhundert).

    Irgendwie ist das so, als ob man den Leuten sagt: hey ich hab ne Maschine erfunden aus einem Windrad, zwei Wattestäbchen und einem Strohhalm - die kann Gold aus der Luft filtern. Jeden Abend liegen Goldkrümel unter dem Maschinchen. Mach das auch Mal.

    Antwort: nee, kann gar nicht funktionieren, viel zu riskant, wenn die kaputt geht, du spinnst ....

    ...

    Blockpay ist noch günstig, aber die stehen noch ganz am Anfang. Die werden dafür sorgen, daß du mit jeder beliebigen Coin im Laden zahlen kannst.

    Seit Anfang des Jahres hab ich immer wieder Byteball GBYTE gekauft. Schau dir das an, gar keine Blockchain dafür Tangles, extrem schnell und GLOBAL SKALIERBAR das ganze. Wenn du welche hast gibts jeden Vollmond 10% (am 09.06 ausnahmsweise 20%) dazu bis alle Coins verteilt sind.

    Also, am Ende des Jahres, wenn die durch sind, haste wegen der Gratisausschüttung nur die Hälfte bezahlt. Und das ganze bei einer Technologie, die von einem anderen Stern kommt und wie ich meine Bitcoin im Massenmarkt ersetzen könnte. Ich pump da rein, was geht.
    4 Antworten
    Avatar
    01.06.17 17:22:31
    Beitrag Nr. 32 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.059.709 von C3I am 01.06.17 16:47:36Endlich einer der sich schon einwenig auskennt miit dieser Materie :laugh:

    welche wallets benützt du so und welche Coin Börsen sind am besten zum kaufen geeignet?
    Leider ist das alles für mich noch ziemlich unübersichtlich :cry:
    Avatar
    01.06.17 17:30:19
    Beitrag Nr. 33 ()
    Guck Mal bitte im Nachbarthread nach, da hab ich sehr viele Artikel eingestellt die alles genau beschreiben.

    Wie kauft man Bitcoin / ETH, bei welcher Börse meldet man sich an.

    Unter Forum / Währungen Devisen.
    Avatar
    01.06.17 18:09:35
    Beitrag Nr. 34 ()
    Gerade mit Entsetzen festgestellt das meine Coins auf myetherwallet verschwunden sind ..

    Hat jemand eine Erklärung wie das sein kann? War nur ein kleiner Betrag gsd..
    Avatar
    01.06.17 18:19:38
    Beitrag Nr. 35 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.059.709 von C3I am 01.06.17 16:47:36Ich bin mit Sicherheit nicht so gut informiert wie du.

    Meine Spekulation/Gedanken:

    Es gibt momentan extrem viele Cryptos.
    M.M. nach, werden sich max. 3..4 davon richtig durchsetzen.

    Eine "Dodge Coin" (hab ich das richtig geschrieben?)...war einmal als ein "Witz" zur Bitcoin
    gedacht...trotzdem liegt Dodge in den top-ten...was Markkapitalisierung angeht unter den Cryptos.
    Kann mir nicht vorstellen, dass dieses so bleibt.

    Z-Cash hat angeblich Goldmann Sachs, Merryl Lynch hinter sich (oder war es Litecoin?)

    Wer wird sich letztendlich durchsetzen?
    Welche Crypto ist ersetzbar durch andere?

    Ich glaube Bitcoin und vor allem Ethereum, haben die Nase vorne.

    Bitcoin, weil diese als erste "auf dem Mark waren"..und momentan die höchste MK hat.
    Und Ether, weil dort die "Alliance" pusht. Warum sind Microsoft, Intel, BP, JP-Morgan, SAP,
    etc etc in diese Alliance eingetreten?..bzw. haben diese gegründet?...ich schätze mal, weil
    dort das Potential durch die Technologie am höchsten ist.

    Wer anderer Meinung ist, bitte antworten!

    Gruss...Rumpelofen
    2 Antworten
    Avatar
    01.06.17 21:54:36
    Beitrag Nr. 36 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.060.579 von rumpelofen am 01.06.17 18:19:38Das ist im Moment genau das Problem. Viele neue User, die sich nicht auskennen, daher noch mit der Technik (Wallets) Probleme haben und schlecht einschätzen können, welche Coins Potential haben.

    Das ist nicht abwertend gemeint. Ich hab selber genug Fehler gemacht und mehr als einmal komplett daneben gelegen.

    Normalerweise rate ich eher davon ab, aber bevor man 20 Wallets auf dem Rechner hat ist es besser, alles auf Poloniex / Bittrex zu speichern. Das gilt, wenn keine wesentlichen Werte gespeichert werden sollen.

    Mit den vier Börsen Poloniex, Bittrex, Liqui und Novaexchange hat man 99% aller am Markt befindlichen Coins abgedeckt. Dabei besteht folgendes Risiko: 1) die Börse könnte zu machen und alle Coins abräumen 2) die Börse könnte gehackt werden und Hacker könnten die Coins abräumen 3) Kombination aus beidem die Börse §muss schließen" weil "ein Hacker" alle Coins abgeräumt hat.

    Wer experimentieren will soll mit Blackcoin BLK oder Bitshares BTS anfangen. Leicht zu installieren, beide haben eine Browser Wallet / Light Wallet und man bekommt ohne großen Aufwand und den Umweg über Bitcoin welche z.B. bei anycoindirect gekauft. Also, 5 Euro und 5 Stunden Zeit investieren und ne Menge über die Zukunft lernen.

    Bitshares / Blackcoin installiert ihr auf zwei Computern, meldet euch bei Polo an und schiebt Coins hin und her bis ihr ein Gefühl dafür habt.
    1 Antwort
    Avatar
    03.06.17 14:59:31
    Beitrag Nr. 37 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.062.337 von C3I am 01.06.17 21:54:36C3I..habe mir ja ein "Paper Wallet" auf myetherwallet.com erstellt.

    Sollte ein solches Paperwallet nicht der sicherste Weg sein?
    Möchte eigentlich nicht gross herumswitchen...und long time, halten.

    Was könne bei diesem Wallet evtl. passieren?

    Habe ich es richtig verstanden, dass auf diese Weise auch evtl. die jeweilige Börse, wo man
    ein Konto bzw. das Wallet hält, auch dichtmachen kann?

    Wenn jetzt ein Hacker...eine Börse knackt...oder ein Staat Bitcoin/Ether "verbietet", dann
    könnten doch evtl. die Coins weg sein, wenn man diese nicht auf solch einem Paperwallet
    gelagert hat?
    Ist dieses korrekt?

    Was würde passieren, wenn man die Internet Seite "myetherwallet.com" dicht macht?
    dann könnte ich mich auf mein Paperwallet ja nicht mehr einloggen.

    Die Coins währen jedoch weiterhin vorhanden...letztendlich in meinem "Kopf", da ich ja den
    Schlüssel und meine Adresse besitze.

    Die Coins kann ich ja auf jeglichen weltweiten Ether-Börsen dann trotzdem verkaufen....wenn
    auch die Internet Seite..."myetherwallet.com" geschlossen wurde.

    Ist dieses richtig?

    Die Fragen, sind sicherlich für einen "NERD" recht lächerlich...bin bezüglich dieser Materie noch
    recht unerfahren.

    Gruss...Rumpelofen
    Avatar
    04.06.17 23:32:52
    Beitrag Nr. 38 ()
    1 Antwort
    Avatar
    05.06.17 00:12:52
    Beitrag Nr. 39 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.079.200 von rumpelofen am 04.06.17 23:32:52
    Die aktuellen "Enterprice Ethereum Alliance" Mitglieder:
    :eek:

    https://entethalliance.org/members/

    Microsoft
    Intel
    BP
    Toyota
    Samsung
    JP-Morgan
    Credie Swiss
    BNP Paribas
    UBS

    etc etc etc
    Avatar
    05.06.17 00:24:39
    Beitrag Nr. 40 ()
    The best Cryptocurrency to invest in long term? Why?


    Ethereum has the best long-term potential of any cryptocurrency. Right now Bitcoin is still king, but I think Ethereum will become #1 in short order.

    There were 162k transactions on the Ethereum blockchain on 5/19/2017.

    Confirmed Transactions Per Day

    Which chart looks more bullish?

    There are already almost half as many transactions on the Ethereum blockchain as the Bitcoin blockchain, and Ethereum is growing exponentially, while Bitcoin has reached its maximum capacity for now. Cryptocurrencies, like social networks, have extremely strong network effects. As the adoption of Ethereum continues to grow, its utility and value will grow exponentially..

    As you can see from chart above, Bitcoin was experiencing rapid growth until the beginning of 2017. The following chart of the Bitcoin mempool will explain why the growth has flatlined.

    Mempool Size

    Extremely bullish? Well in this case higher is not better. The mempool consists of all the data from Bitcoin transactions waiting to be confirmed. There is currently a backlog of almost 3,000,000 transactions! Bitcoin can only process a maximum of 7 main-qimg-46f0b9590a1ecc1d8484479c2e6b2d21.pngtransactions per second so it would take approximately 5 days to clear the backlog if no new transactions are made. Even though more and more people are introduced to Bitcoin every day, the network can’t handle any more transactions. Because of this, many developers have chosen to develop their apps on the Ethereum blockchain instead. In the case of Storj, they actually moved from the Bitcoin blockchain to the Ethereum blockchain because of the network congestion and high fees.

    Even though the price of Ethereum has already appreciated significantly in 2017, there is still 10x, maybe even 100x long-term upside from current levels. Ethereum hasn’t come close to mainstream adoption yet, but there are hundreds, possibly thousands of applications in development. Many of these applications are focused on making Ethereum more accessible and user friendly. The world wide web was extremely inaccessible in the early days until Netscape came along and made it much easier for the general public to browse the internet. As the experience of browsing the web became much more accessible, usage exploded. Ethereum hasn’t had its “Netscape” yet, but it is in development. As these projects come online over the next few years, millions of people will be introduced to Ethereum, and the its value will skyrocket.

    While the general public is just becoming aware of Ethereum, it already also has the backing of major global corporations. The recently formed Enterprise Ethereum Alliance consists of giants such as Intel, J.P. Morgan, and Microsoft. Since the EEA launched on Feb 28, 2017 they have received hundreds of new applications for membership. They are expected to announce the new members in the near future.

    There will likely be some growing pains along the way, but Ethereum has a great development team. Ethereum’s founder, Vitalik Buterin is very well-respected and most people in the Ethereum community believe in his vision. Having a strong leader at this stage in development is extremely important because protocol upgrades can be much more easily implemented. Since Ethereum is a relatively new cryptocurrency, its developers have had the opportunity to learn from mistakes that Bitcoin and other earlier cryptocurrencies have made and have plans to preemptively solve them.

    Here are some of the upgrades that are currently in development:

    Scalability improvements - Raiden Network makes 1,000,000+ transfers per second possible. Ethereum can currently handle about 15 transactions per second, while Bitcoin is limited to around 7.
    Anonymous transactions - Zk-SNARKs will dramatically improve privacy by enabling completely anonymous transactions.
    Transition from proof-of-work to proof-of-stake - This will prevent miner centralization, protect against 51% attacks, and decrease the inflation rate.
    The Ethereum protocol is continuously evolving, there are myriad applications in development, and the user base is exploding. I don’t expect there to be only one “winner”, but if I had to bet on one horse it would definitely be Ethereum.
    2 Antworten
    Avatar
    05.06.17 08:43:10
    Beitrag Nr. 41 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.079.338 von rumpelofen am 05.06.17 00:24:39Schau Dir mal Ripple an - ich glaube eher das wird sich durchsetzen - und langfristig vielleicht mal Euro und Dollar ablösen, wenn dort sich die Schuldenberge nicht mehr bedienen lassen. Das steckt ein Zentralbank-Model hinter - Mining erfolgt dort. Ist zwar nicht so innovativ- jedoch stecken da indirekt und direkt die ganz großen Player der Finanzindustrie hinter (indirekt Rothschild, Bank of England, ...).

    Und Umlaufvolumen ist schon riesig inzwischen. Platz 3 hinter bitcoin und etherium laut bitcoinblog.de
    1 Antwort
    Avatar
    05.06.17 09:04:00
    Beitrag Nr. 42 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.079.782 von jekruege am 05.06.17 08:43:10Ripple ist auch interessant.

    Ripple war jedoch, was MK angeht...vor kurzem noch auf Platz 2 hinter Bitcoin.
    Ethereum hat Ripple explosionsartig überholt...und momentan die doppelte MK.

    Es ist natürlich die Frage...wer von den Cryptos das gaz grosse "Ding" wird.

    Ich sehe momentan bei Ethereum die grösste "Chance".

    Durch die Enterprice Ethereum Alliance, mischen neben Microsoft, Intel, BP, Merck, Toyota, Samsung etc
    auch einige Gross-Banken mit.

    JP-Morgan
    UBS
    Credit Suisse
    BNP Paribas
    ING
    Santander

    Vor allem die Technologie, hat mich überzeugt bei ETH Ethereum einzusteigen.
    Wenn man sich diesbezüglich etwas einliest...so kommt man aus dem Staunen nicht
    mehr heraus.

    Letztendlich werden sich m.M. 3...4 Cryptos auf längere Frist durchsetzten.
    Wo steckt das meiste Potential?...das ist die Frage.

    Gruss...Rumpelofen
    Avatar
    05.06.17 10:38:42
    Beitrag Nr. 43 ()
    Warum Krypotos? Ich verstehe es nicht! Die Einzige echte Alternative zum jetzigen (Geld)System sind Edelmetalle. Die gab es schon vor 2000 Jahren und wird es auch in 2000 Jahren geben, wenn niemand mehr von Bitcoin usw. redet.
    4 Antworten
    Avatar
    05.06.17 11:15:23
    Beitrag Nr. 44 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.080.310 von Leitwolf87 am 05.06.17 10:38:42Man muss sich in die Materie einlesen.
    Vor 1 Jahr, hätte ich nicht 1 Cent in Bitcoin/Ethereum etc investiert.

    Bin eigentlich ein "Silver/Gold-Bug".

    Die Explosion, welche wir zur Zeit in den Cryptos sehen, wird sich auch bald in den Edelmetallen
    einstellen.

    Wird Ethereum bis ende des Jahres Bitcoin an Market-Cap übertreffen?
    Ich glaube es...hier wird dieses auch vermutet:

    3 Antworten
    Avatar
    05.06.17 12:52:02
    Beitrag Nr. 45 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.080.520 von rumpelofen am 05.06.17 11:15:23Die Frage ob es eine User - getrieben Revolution der Finanzindustrie und damit ein Ausschalten der Banken gibt oder nur eine Evolution hin zu Cryptogeld gibt. Im zweiten Fall wäre Ripple die richtige Wahl. Wenn es aber ne ich richtige Industrierevolution gibt mit Robotern und künstlicher Intelligenz kann natürlich auch der Euro und Dollar noch sehr lange bestehen.

    Mögliche Gewinnerwartung sehe ich aber nicht mehr so hoch - der Großteil ist durch. Ich habe neulich gelesen, dass 4 Billionen Euro im Umlauf sind - 38 Mrd. hat Bitcoin an Umlaufvermögen. Wenn wir davon ausgehen, dass 3 digitale Währungen überleben (ohne äußere Zwänge entstehen Oligopole im Markt) - dann ist vielleicht noch ein Faktor von 10-30 drin.
    2 Antworten
    Avatar
    05.06.17 13:03:29
    Beitrag Nr. 46 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.080.952 von jekruege am 05.06.17 12:52:02 "Ich habe neulich gelesen, dass 4 Billionen Euro im Umlauf sind "

    Ja evtl. im Euro...im Umlauf.

    "Weltersatzwährung" ist der US$...(ca. 80% vom weltweiten monetären Geld, steckt im US$)

    Alleine in den US-Staatsanleihen, sitzen momentan 20 Billionen Us$

    Laut Egon von Gryerz sitzen über 1 Billiarde in den Derivaten.
    1 Antwort
    Avatar
    05.06.17 13:37:03
    Beitrag Nr. 47 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.081.027 von rumpelofen am 05.06.17 13:03:29Ether hat noch einen Haken, da ist ein geplanter Stillstand eingebaut. Die Programmierer müssen da noch mal ran, um einen Wechsel weg vom Mining zu realisieren. Das könnte auch noch gefährlich fürs eingesetzte Kapital werden.

    https://bitcoinblog.de/2017/05/30/ethereum-der-winter-naht/

    Eigentlich ist Ether auch gar nicht als Währung vorgesehen, sondern um Verträge und Dokumente (deren Hashwert) in der Blockchain abzubilden - das ist das revolutionäre. Daher sind da auch die großen Player dabei, um die Technik dafür anzubieten.

    Was mir nicht ganz klar ist: ist es schlauer in ETH oder in ETC zu investieren? Weiß da jemand mehr?

    Bin schon lange bei den Cryptowährungen mit dabei. Auch DASH ist eine interessante Alternative. Technik ist wie Bitcoin, kann jedoch tatsächlich gar nicht nachverfolgt werden. Bei Bitcoin muss man da schon aufpassen. Man kann also davon ausgehen, dass dies die interessanteste Währung für den Schwarzmarkt wird/ist.
    Übers Mining kann man auch drüber nachdenken: bin da zwar schon ein par Mal auf die Nase gefallen aber Genesis-Mining.com funktioniert ganz gut. Sind aber nicht die Riesengewinne mehr.

    Was noch interessant ist, ist eine Plattform, die aus Handelsgewinnen zwischen den Börsen ihr Geld verdient.

    https://ethtrade.org

    Da gibt es täglich ordentlich Zinsen und man kann die Gewinne direkt reinvestiert, durch Zinseszinseffekt ist man da schnell Millionär. Bei mir funktioniert es derzeit gut - sieht aber ganz stark nach Schneeballsystem aus.
    Avatar
    06.06.17 08:11:54
    Beitrag Nr. 48 ()
    Vitalik Buterin...der "neue Bill Gates" ?
    Ältere Rede, von Vitalik Buterin...(Mitgründer von Ethereum)

    Das "Bübchen", wird der neue Bill Gates!
    Schätze ihn mal von der Intelligenz.... zwischen Gates, Hawkins...und Einstein.

    Habe ungefähr 25 Minuten der Rede..."durchgehalten"...bzw. versucht alles nachzuvollziehen.
    Nach 25 Min. qualmt auch mir der Kopf!...:laugh:

    Schätze mal...dass ich 30 % von den Aussagen von Buterin nachvollziehen kann.

    eine der wichtigsten Aussagen:
    Der Derivate-Handel der Banken...kann durch Ethereum ohne eine dritte Partei stattfinden.
    (es sitzen in den weltweiten Derivaten...ca. 1 bis 2 BILLIARDEN US$)

    Das Hochfrequenz Trading kann über Ethereum stattfinden.

    Durch jeden Transaktion, welche durch Ethereum stattfindet..erhält Etherem eine kleine Gebühr.

    Firmen können Verträge über Ethereum an Geschäftskunden senden...und diese Kunden, können
    durch einen Mausklick dem Vertrag zustimmen oder ablehnen...und gleichzeitig wird alles bezahlt.

    Somit fällt der "Bank-Weg" aus.

    Kunden, können damit Apps erstellen....alles dezentralisiert...man muss also nicht über die Server
    der "Big-Player"...Microsoft, Googel und co

    ....riesen Geschichte...das Ethereum

    1 Antwort
    Avatar
    06.06.17 09:31:49
    Beitrag Nr. 49 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.085.011 von rumpelofen am 06.06.17 08:11:54
    Putin hat Buterin getroffen...jetzt ist Putin begeistert von den Cryptos...lol
    https://www.dailyfx.com/deutsch/devisenhandel/fundamental/ma…

    Die Welt der Kryptowährungen ist von dem Treffen zwischen dem russischen Staatsoberhaupt Putin und dem Erfinder von Ethereum, Vitalik Buterin, regelrecht verblüfft.
    Putin scheint ein Fan von der Blockchain- Technologie zu werden. Wie von Dmitry Peskov kommentiert, Presse- Sekretär des Kremls, diskutierten Putin und Buterin während des Treffens über die Anwendung von Technologien im eigenen Land. Berichten zufolge unterstützte der Präsident die Idee, neue Geschäftsbeziehungen auf der von der Blockchain basierten Technologie zu platzieren.
    Zuvor sagte Igor Schuwalow, erster stellvertretende Minsterpräsident, dass Putin von der Idee begeistert sei, eine neue digitale Wirtschaft zu errichten und teilte mit, dass bis dato drei neue Blockchain- Anwendungen erforscht bzw. getestet werden, welche das Tracking von Waren und Gütern, Bauverträge sowie Eigentumsrechtsschutzsysteme beinhalten.
    Buterin gehörte zu den beliebtesten Sprechern der Konferenz, welche Debatten über das Potenzial der Technologie und die Etablierung einer neuen Art von Wirtschaft, sowie regulatorischen Fragen beinhalteten.
    Russland hat somit die Chance, einer der führenden Länder in der globalen IT- Branche zu werden. Putin ist bereit, die Entwicklung der Blockchain- Technologie voll zu unterstützen - ein Paukenschlag!
    Avatar
    06.06.17 16:39:25
    Beitrag Nr. 50 ()
    ETH/BTC gehen schon wieder up...wie Schmitts Katze!
    https://www.coingecko.com/de

    Dachte noch vor 1 Woche...dass ich hoch eingestiegen bin...bei 150..160...200 Euro:laugh:

    Die Japaner kaufen angeblich BTC und Ethereum, als gäbe es kein morgen mehr.
    Und die Quatar Geschichte lässt die Qataries in Gold flüchten...evtl. auch in BTC/ETH

    http://www.zerohedge.com/news/2017-06-06/qatarstrophe-sends-…
    1 Antwort
    Avatar
    06.06.17 16:59:48
    Beitrag Nr. 51 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.089.160 von rumpelofen am 06.06.17 16:39:25One more thing… the total crypto-currency market cap just surpassed $100 billion today.  With $160 trillion in Stocks and Bonds currently, and with the $13.4 trillion in U.S. M2 money supply, there’s a large supply of of funds that could likely move into Gold, Silver & Cryptocurrencies as the global markets fall over the cliff.

    https://srsroccoreport.com/crypto-currency-cloakcoin-up-300-…

    Also:

    Momentan sitzen in allen Cryptos zusammen 100 Milliarden $.
    Das 1600-fache an Geld, sitzt momentan in Aktien und Bonds.
    Und das 13400-fache an Geld sitzt im M2 US$

    Da kann noch sehr viel Geld in die Cryptos...sowie Gold und Silber fließen.
    Avatar
    06.06.17 21:11:44
    Beitrag Nr. 52 ()
    Bei Bitcoin sehe ich dunkle Wolken aufziehen. Aktuell (Juni 2017) kann man
    praktisch nur noch Bitcoin überweisen, in dem man die höchsten
    Gebühren wählt. Durchschnittliche Geldzahlungen sind mit umgerechnet
    ca 2 Euro inzwischen teuer als eine SEPA Überweisung. Am Wochenende
    hab ich über 12 Stunden auf eine kleinere BTC Zahlung von meinem Wallet zu
    einer Börse gewartet.

    Jetzt ist es aber so, daß die Massenanwendungen der Cryptocoins
    unausweichlich ist. Grund: billiger, Mikropayments, sicherer als
    Bitcoin z.B. im Glückspielbereich, dezentrales Geld, Blockchain
    Verträge als Massenanwendung. Dafür ist der Bitcoin aber überhaupt
    nicht ausgelegt, das an und für sich geniale Konzept sah einen
    weltweiten Markt einfach nicht vor. Bitcoin versucht dem mit der
    Erweiterung auf Bitcoin Segwit / Unlimited zu begegnen, aber das ist
    zum heutigen Tage weder beschlossen noch läßt sich die Blockzeit von
    10 Minuten ändern. Als Bezahlmittel - und eine andere Verwendung hat Bitcoin
    nicht - ist eine direkte, massenhafte Anwendung von Bitcoin
    z.B. an der Tankstelle ausgeschlossen. Man muss immer 2 -
    3 Blöcke / Bestätigungen abwarten und mehr als ca. 10 Transaktionen
    pro Sekunde kann die Bitcoin Blockchain nicht.

    Ich halte daher zwei Scenarien für wahrscheinlich:

    1) Bitcoin wird zum Gold Standard, so wie heute Gold oder Silber
    Münzen. Wertvoll, von mir aus 10.000 Euro für die Optimisten, aber
    ohne praktischen Verwendungszweck in der Wirtschaft.

    Gewinner sind Coins, welche für eine globale Verwendung / Verträge auf
    der Blockchain geeignet sind wie: Bitshares, Byteball, Ethereum, IOTA, NEM, Ripple, Steem
    (Beispiele aus den Top 50, alphabetische Reihenfolge !)

    2) Bitcoin wird überrannt, das System führt Überweisungen nicht mehr
    aus. Das Vertrauen in Bitcoin schwindet, es kommt zum Kurssturz.
    Mining Farmen werden unrentabel, da diese sofort 9 der 10 geminten
    Bitcoin für die Betriebskosten verkaufen müsssen. Die Hash Rate im
    Netzwerk sinkt. Die Abwärtsspirale dreht sich immer schneller, weil
    alle zur gleichen Zeit aus der Tür raus wollen, die Akzeptanz
    sinkt, Bitcoin bricht zusammen. (Natürlich reden dann alle von
    einer Blase und wußten es natürlich schon lange vorher).

    Der Massen Boom in den Cryptocoins steht uns unmittelbar bevor. Das
    ist unausweichlich.

    Ich glaube, wenn die geplanten Änderungen beim Bitcoin rechtzeitig
    geschehen, sehen wir Scenario 1. Sollte der Crypto Massenboom eher da
    sein als die notwendigen Änderungen beim Bitcoin, sehen wir Scenario
    2.
    6 Antworten
    Avatar
    07.06.17 09:19:42
    Beitrag Nr. 53 ()
    Hab mich mal auf poloniex angemeldet.
    Kann ich jetzt zB von Consorsbank auf poloniex Geld überweisen und dann über Dollar Währung ethereum kaufen?
    Hat jemand auch über Plus500 gekauft?
    Avatar
    07.06.17 21:09:27
    Beitrag Nr. 54 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.091.590 von C3I am 06.06.17 21:11:44...wenn ich momentan Bitcoin hätte, würde ich sowieso auf Ethereum switschen.
    Habe in einigen News, das Problem mit der Transaktionsdauer schon mehrfach gelesen.
    Es sollen momentan schon Stunden sein, bis ein Trade vollendet ist.
    Und diese Zeit, soll um so länger werden...je mehr Transaktionen stattfinden.

    Irgendwann wird die Stimmung kippen...und Bitcoin abverkauft werden.
    Bzw. die Leute werden in Ethereum flüchten.

    Beit Ethereum soll eine Transaktion mehr als 10 fach schneller stattfinden.
    Avatar
    07.06.17 22:07:10
    Beitrag Nr. 55 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.091.590 von C3I am 06.06.17 21:11:44https://www.ethnews.com/vitalik-buterin-addresses-growing-gl…
    Avatar
    07.06.17 22:21:52
    Beitrag Nr. 56 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.091.590 von C3I am 06.06.17 21:11:44https://www.cryptocoinsnews.com/ethereums-killer-app-ico-tok…
    Avatar
    07.06.17 22:51:56
    Beitrag Nr. 57 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.091.590 von C3I am 06.06.17 21:11:44https://www.crowdfundinsider.com/2017/06/101570-senior-chine…
    Avatar
    08.06.17 00:09:12
    Beitrag Nr. 58 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.091.590 von C3I am 06.06.17 21:11:44
    Leute...schaut euch dieses Video genauestens an!...am Besten MEHRFACH!
    Ehtereum, wird den gleichen Service anbieten, wie:

    Facebook, Google,Ebay, Amazon
    ....:D

    Also, wenn dieses alles korrekt ist...und wirklich auch so kommt!!!
    Wenn es keinen Konkurrenten gibt, welcher eine ähnliche...oder bessere Technologie
    entwickelt...(Ethereum, soll ja weit führend sein)...dann ist Ethereum nicht (wie momentan)
    20 Milliarden wert, sondern:

    Billionen!!!

    http://ccsubs.com/video/yt:H6bGuKN3m6E/can-ethereum-restore-…
    1 Antwort
    Avatar
    08.06.17 00:34:43
    Beitrag Nr. 59 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.100.500 von rumpelofen am 08.06.17 00:09:12https://www.forbes.com/sites/laurashin/2017/06/07/bitcoin-is…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">[https://www.forbes.com/sites/laurashin/2017/06/07/bitcoin-is…
    Avatar
    08.06.17 12:45:26
    Beitrag Nr. 60 ()
    Na na na immer ruhig mit den Nerven :-)

    Ich bin absoluter Fan von Ethereum, aber marktschreierisch muss man das nicht anbieten. Ethereum wird Bitcoin im Glückspielmarkt verdängen, das kommt mit Sicherheit.

    (Weil das Casino nur noch einen Vertrag mit dir macht, weder betrügen kann noch über die Mittel verfügt). Eventuell sehen wir Ende 2018, dass ETH den Bitcoin überholt. Spekulativ.

    Es sind zwei Coins in der Pipeline, die ähnlich wie Ethereum sind: aeternity und Quantum. Könnt ihr euch ja Mal anschauen.
    1 Antwort
    Avatar
    08.06.17 13:03:24
    Beitrag Nr. 61 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.103.161 von C3I am 08.06.17 12:45:26
    Zitat von C3I: Na na na immer ruhig mit den Nerven :-)

    Ich bin absoluter Fan von Ethereum, aber marktschreierisch muss man das nicht anbieten. Ethereum wird Bitcoin im Glückspielmarkt verdängen, das kommt mit Sicherheit.

    Es sind zwei Coins in der Pipeline, die ähnlich wie Ethereum sind: aeternity und Quantum. Könnt ihr euch ja Mal anschauen.


    Ja, die Schlagzahl mit der Rumpelofen hier zu werke geht sieht stark danach aus.
    Sag mal Rumpelofen, warst du früher auch im OTC-Board unterwegs? Erinnerst mich stark an einen User ;)

    Bin bei Aeternity auch eingestiegen und überlege noch ein paar Ether zu investieren. Sind im Pre-Launch bei 1,38 USD. Und aktuell gibts 700 AE für 1 Ether :):):)
    Avatar
    08.06.17 13:22:26
    Beitrag Nr. 62 ()
    Hmm naja hättest du mal beim prelaunch mitgemacht.

    1 ETH = 1100 ae und das zu Zeiten, als ETH noch nicht auf 250 Euro war.
    Avatar
    08.06.17 13:38:37
    Beitrag Nr. 63 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.103.341 von C3I am 08.06.17 13:22:26Stimmt, aber 750 pro Ether ist auch noch rentabel und meine ersten hab ich zu 68€ bekommen😀
    Avatar
    09.06.17 22:03:20
    Beitrag Nr. 64 ()
    schöner run heute auf momentan 245 Euro...7,8 %
    nice..:D

    Ethereum in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf!...:laugh:

    https://www.coingecko.com/de

    Wir haben mal wieder BTC richtig fett geschlagen.

    Gruss....Rumpelofen
    7 Antworten
    Avatar
    09.06.17 22:38:52
    Beitrag Nr. 65 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.114.750 von rumpelofen am 09.06.17 22:03:20Deine Begeisterung für ETHER in allen Ehren, ich finde es ist auch ein guter Coin. Allerdings sehe ich auch viele Risiken, daher würde ich unbedingt in verschiedene Coins diversifizieren. Du darfst nicht vergessen, dass im Gegensatz zu Bitcoin ETHER durch seine Komplexität eine viel größere Angriffsfläche für Hacker/Bugs bietet als BTC. So wurde der bitcoin noch NIE gehackt aber bei ETHER das erste große Projekt (der DAO) in einem absoluten Desaster geendet hat. Es ist durchaus möglich, dass sowas nochmal passiert. Wirklich funktionierende DAPPS sind ja bisher eher Mangelware.

    Außerdem sollte der bitcoin, wenn UASF 148 erfolgreich aktiviert wird, das Thema der Skalierung und hohe Transaktionskosten endlich der Vergangenheit angehören. Ebenso gibt es viele andere Projekte die den selben Markt wie ETHER bedienen (schau mal zb. UBIQ) Deswegen mein Rat: Diversifizieren.
    Ich sehe bei folgenden Coins gutes Potenzial:
    NEM, WAVES, UBIQ, DASH und natürlich bitcoin
    6 Antworten
    Avatar
    09.06.17 23:28:26
    Beitrag Nr. 66 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.114.927 von chlh am 09.06.17 22:38:52Natürlich ist es sinnvoll zu differenzieren.

    Ich komme ja bekanntlich aus der Gold/Silber-Minen "Ecke" von WO...hatte in den letzten Jahren doch
    einige 10-Bagger Calls diesbezüglich im WO-Forum.

    Bin erst seit einigen Wochen bei den "Crypots" dabei...und lese mich diesbezüglich sehr intensiv ein.
    (das kann natürlich noch nicht eine jahrelange DD ersetzen...das ist mir schon klar)

    Als "Neuling" bezüglich den Cryptos ist mir bisher folgendes aufgefallen:

    Die führenden Crypos, was MK anbelangt...haben eine gewisse "Deckung" durch Grosse Konzerne.
    Dieses, ist für mich eines der ausschlaggebendsten Argument...bisher nur in eine Crypo einzusteigen.

    Heute habe ich mich z.B. mit Monero beschäftigt.
    Ebenfalls interessant...nur glaube ich, dass die vollkommene Anonymität dieser Währung auf Dauer
    den Regierungen ein sehr scharfer Dorn im Auge sein wird.
    Im Darknet, wird jetzt schon, mit Monero und ZCash bezahlt...Waffen/Drogen etc.
    (natürlich auch mit Ether/BTC)

    BTC/ETH kann man nachvollziehen...auf welches Wallet diese wandern..bzw bezahlt wird.
    Hat man das Wallet...doch irgendwie identifiziert...so können diese "Geschäfte" doch aufgedeckt
    werden.

    Letztendlich war die Meldung bezüglich der Enterprice Ethereum Allianz der ausschlaggebende
    Aspekt, bei ETH einzusteigen.

    Durch gewisse "Silver-Bug" Seiten im Net, wurde ich auf Ethereum aufmerksam.
    (Brother JohnF, Bix Wire, und vor allem Clif High)

    Hätte...wie schon mehrfach geschrieben...vor 1 Jahr...nicht einmal 1 Cent, in die Crypos investiert.
    Die "kleineren" Crypos...was MK anbelangt sind sicherlich sehr interessant.
    Jedoch sollen laut Clif High, einige "schwarze Schafe" darunter sein.

    Diese Schwarze Schafe zu erkennen...fällt mir als "Nicht IT Fachmann" extrem schwer.
    Da kann ich mich nur auf die Ratschläge von gewissen "Spezialisten" verlassen.
    Und desshalb lasse ich momentan die Finger von den kleineren Crypos.

    Für mich persönlich zählen momentan nur:
    Bitcoin
    Ethereum
    Ripple

    ...alles andere ist mir zu riskant.
    evtl. ein Fehler...man wird sehen.

    Gruss..und dank für die Beiträge...welche mein Wissen zu den Crypos erweitern
    5 Antworten
    Avatar
    10.06.17 11:35:14
    Beitrag Nr. 67 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.115.182 von rumpelofen am 09.06.17 23:28:26
    ...260 Euro, wurden geknackt...+ 15 Euro
    https://www.coingecko.com/de/kurs_chart/ethereum/eur

    wann wird die MK von Bitcoin übertroffen?
    Ich schätze noch dieses Jahr.

    Hi Ho Ethereum...die Perle unter den Crypots.

    Ein mal schlafen, von Freitag auf Samstag...und man hat den Wochenlohn eines arbeitenden
    Deutschen, locker "verdient"...:D

    Und was ist noch viel besser als bei den Minen-Aktien?
    ...es wird auch am Wochenende "gehandelt"...:D

    ....think about it...Rumpelofen
    4 Antworten
    Avatar
    10.06.17 11:54:57
    Beitrag Nr. 68 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.116.658 von rumpelofen am 10.06.17 11:35:14
    Kaum den Beitrag geschrieben...schon auf 262,8 Euro!
    :laugh:

    Die Krötenwanderung hat eingesetzt!

    Die Kröten...sie wandern....direk in UNSERE Tasche!

    Vom zügellos vermehrten Fiat-Geld (Billiarden weltweit)
    Das 20 000 - fache!!!...sitzt "noch" im Fiat-Geld!.(gegenüber der MK ALLER Crypos zusammen):laugh:

    Wenn "nur" 10 % davon in die Crypos "flüchtet"...sind die Crypos das 2000-fache wert!

    Das 2000-fache, sind nicht 2000 %....sondern 200 000 %


    Wenn von den 200 000 % "nur" 20% davon in Ethereum wandert...so ist 1 Ethereum:



    100 000 Euro Euro wert!

    DYOR...euer Rumpelofen
    3 Antworten
    Avatar
    10.06.17 12:02:02
    Beitrag Nr. 69 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.116.742 von rumpelofen am 10.06.17 11:54:57
    ui....schon 263,4
    Was für ein Schnäppchen das Ethereum...:)
    Avatar
    10.06.17 12:02:28
    Beitrag Nr. 70 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.116.742 von rumpelofen am 10.06.17 11:54:57Ganz lustig eigentlich das sich für so ne Chance nur eine Handvoll Leute interessieren naja :confused:
    1 Antwort
    Avatar
    10.06.17 12:11:20
    Beitrag Nr. 71 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.116.772 von Meersalz am 10.06.17 12:02:28Die "Lemminge" werden noch aufwachen.

    Gut, dass ich durch die "Gold/Silber-Geschichte" auf die Cryptos...bzw. Ethereum aufmerksam
    geworden bin. Ich warte auf solch einen run...beim Silber schon seit ca. 5 Jahren.

    Solch ein run...wird auch noch beim physischen Silber eintreten.
    Da bin ich mir zu 99,9 % sicher.

    Genau zuhören...was Andy Hoffman auf American Watch Dog sagt!

    Avatar
    10.06.17 13:25:19
    Beitrag Nr. 72 ()
    Facebook, Amazon und Google, sind am Freitag 3 bis 3,5% gecrasht!
    Und ich sage euch auch warum!

    Weil Ethereum in der Zukunft deren Geschäft "übernehmen" wird...:D:D

    ...siehe mein Beitag vor 2 Seiten.

    DYOR...euer Rumpelofen
    Avatar
    10.06.17 19:44:33
    Beitrag Nr. 73 ()
    Einmal eine allgemeine Frage eines Einsteigers im Coin Business. Sind die Coins auf der Festplatte meines PCs "gespeichert und wenn ja, was passiert wenn diese kaputt geht? Oder wenn ich mir einen neuen PC kaufe.

    Oder sind die Coins auf meiner Wallet im Internet verortet, d.h. sie sind save???

    Oder kommt das auf die Wallet an, die man benutzt???

    Sorry für die blöden Fragen, ich will einfach SAVE sein ;)

    Bitte um eine Antwort
    Avatar
    10.06.17 21:23:20
    Beitrag Nr. 74 ()
    Ja wallet erstellen auf myetherwallet, coins über anycoin.eu ordern und an deine wallet transferieren lassen.. Codes und sonstige Schlüsseln auf einem Blatt Papier schreiben dann bist du absolut SAVE :D
    1 Antwort
    Avatar
    10.06.17 21:29:31
    Beitrag Nr. 75 ()
    Absolut unfassbar heute gings wieder 16% nach oben auf nunmehr 285€. !!!!!!
    3 Antworten
    Avatar
    10.06.17 23:47:14
    Beitrag Nr. 76 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.118.323 von Meersalz am 10.06.17 21:29:31
    War heute mit meiner Freundin im Spa...habe in dieser Zeit 500 Euro Kursgewinn gemacht.
    :D
    Schön schwitzen in der Sauna...faul herumliegen, im paradiesischen Saunagarten...rumgammeln
    im Whirlpool...Honig-Peeling im Dampfbad...mit einer heissen Blondine die einen dabei massiert.:laugh:

    ...komme heim...und habe 500 Euro dabei "verdient".

    nice!
    Avatar
    11.06.17 00:01:37
    Beitrag Nr. 77 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.118.323 von Meersalz am 10.06.17 21:29:31
    Jetzt 292,81 Euro...17,9 %
    ...bekomme Gänsehaut...:eek:
    1 Antwort
    Avatar
    11.06.17 00:13:22
    Beitrag Nr. 78 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.118.728 von rumpelofen am 11.06.17 00:01:37Mal sehen, was Google (Alphabet), Amazon, Facebook am Montag machen!

    Diese Aktien, sind in einer extremen Blase...zusammen haben die eine MK, von:

    1,5 Billionen...( 1500 Milliarden)

    Ethereum, wird denen in Zukunft das Wasser abgraben.
    Deren gigantischen "Zentralrechner"...werden durch Ethereum evtl. bedeutungslos.
    Wachen jetzt, bei diese AGs die ersten grossen Investoren auf...und switschen zu Ethereum?

    Die haben zusammen ca. die 50-fache MK, als Ethereum.
    Avatar
    11.06.17 00:21:14
    Beitrag Nr. 79 ()
    Naja, geht mir fast schon ein wenig zu steil nach oben.

    Guckt mal in den Nachbar Thread rüber. Da hab ich genau erklärt, warum meiner Meinung nach Ethereum im Internet Glückspiel den Bitcoin ablösen wird. Das ist auf Grund der Faktenlage

    - unausweichlich -

    Amazon AWS dürfte ein Problem kriegen, wenn Siacoin liefert.
    Avatar
    11.06.17 08:17:10
    Beitrag Nr. 80 ()
    Ist dieser run von ether der Vorbote für ein Börsen Beben nächste Woche . War der Nasdaq Einbruch freitags nur der Vorgeschmack? Jedenfalls stimmt hier was nicht, wir werden sehen ...
    1 Antwort
    Avatar
    11.06.17 09:58:53
    Beitrag Nr. 81 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.119.049 von Meersalz am 11.06.17 08:17:10
    312 Euro
    [urlhttps://www.coingecko.com/de/kurs_chart/ethereum/eur][/url]
    Avatar
    11.06.17 11:17:43
    Beitrag Nr. 82 ()
    Den eigentlichen Einschlag der Blockchain Coins auf die Wirtschaft werden wir erst in den nächsten Jahren erleben. Es ist immer noch viel in Entwicklung, viele Coins werden auch wieder in der Versenkung verschwinden. Vieles wird auch gehyped, weil diesem eher kleinen Markt eine große Nachfrage gegenüber steht und Kursmanipulationen einfach sind. Vorsicht daher.

    Aber an Ethereum ETH als einer Grundlage all dessen kommt man jetzt schon nicht mehr vorbei. Egal welche "Anlageprodukte" die Banken eines Tages den planlosen Kunden am Tresen vorlegen werden, die irgendwie in Bitcoin / Altcoins investieren wollen: Ethereum wird immer dabei sein.

    Auf langer Sicht (wir werden Rückschläge und Korrekturen sehen !) rechne ich damit, daß Ethereum den Bitcoin an der Spitze der Crypto Coins ablösen wird. Ende 2017 ? Spätestens 2018. Das ist dann eine Nachricht / Aufmerksamkeit in den Hauptmedien.
    Avatar
    11.06.17 12:06:18
    Beitrag Nr. 83 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.118.302 von Meersalz am 10.06.17 21:23:20
    Zitat von Meersalz: Ja wallet erstellen auf myetherwallet, coins über anycoin.eu ordern und an deine wallet transferieren lassen.. Codes und sonstige Schlüsseln auf einem Blatt Papier schreiben dann bist du absolut SAVE :D


    Wissen Sie wie ich auf meinem Windows PC so ein Keystore File erstelle?
    Avatar
    11.06.17 12:12:47
    Beitrag Nr. 84 ()
    Meiner Meinung nach handelt es sich bei fast allen "Kryptowährungen" um das größte Schneeballsystem in der Geschichte. Man kann z.B. nur beschränkt kaufen und verkaufen und kommt folglich auch nicht so schnell herein oder heraus aus den "Währungen". Man kann durchaus mitspielen, darf aber den richtigen ausstieg nicht verpassen.
    3 Antworten
    Avatar
    11.06.17 12:52:09
    Beitrag Nr. 85 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.119.778 von Defender am 11.06.17 12:12:47Im Grunde genommen trifft das von dir angesprochene, auf den gesamten Finanzbereich mit fiatgeld zu ...Aktien usw auch..

    Einfach mal darüber nachdenken ;)
    Avatar
    11.06.17 13:24:48
    Beitrag Nr. 86 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.119.751 von abgemeldet-431304 am 11.06.17 12:06:18Hierfür musst du erst deine wallet erstellen dann solltest du deinen keystore file Downloaden können..

    https://etherbasics.com/tutorials/ether-wallet-paper-erstell…

    Hier eine passable Einführung in myetherwallet, schritt für schritt folgen..
    Avatar
    11.06.17 16:42:42
    Beitrag Nr. 87 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.119.778 von Defender am 11.06.17 12:12:47Vor allem BTC ist extrem abhängig im Kurs vom Angebot/ Nachfrage - noch extremer als bei Aktien&co, weswegen es immer eine Spekulation und keine Währung/Investment sein wird! Aber den Anfang haben sie gewagt und das Tor weit aufgestossen - für andere...
    Avatar
    11.06.17 19:07:09
    Beitrag Nr. 88 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.119.778 von Defender am 11.06.17 12:12:47
    Zitat von Defender: Meiner Meinung nach handelt es sich bei fast allen "Kryptowährungen" um das größte Schneeballsystem in der Geschichte. Man kann z.B. nur beschränkt kaufen und verkaufen und kommt folglich auch nicht so schnell herein oder heraus aus den "Währungen". Man kann durchaus mitspielen, darf aber den richtigen ausstieg nicht verpassen.


    2014 hätte ich dir Recht gegeben. Damals war Bitcoin ganz oben und hat eine Menge Nachahmer gefunden. Copy and Paste Coins.

    Das ist heute, 2017, grundlegend anders. Anstatt geclonter Coins sehen wir bahnbrechende Neuentwicklungen. Und anstatt einem Hobby Entwickler sind richtig gut bezahlte Teams am Start, die problemlos Millionen Dollar Risikokapital einsammeln. Schau dir Mal Coins wie RLC an, die planen einen dezentralen Supercomputer. Ob das realisierbar ist, wird sich erst noch zeigen aber in dem Team läuft keiner unter dem Grad eines Doktors / Hochschulprofessors herum - ausser der Communitymanagerin.

    Für viele Coins wie Ethereum oder Siacoin gibt es konkrete Anwendungen, mit denen schon jetzt Geld verdient wird und die deutlich erkennbar einen Teil der Wirtschaft bestimmen werden.

    Das was MP3 für die Musikindustrie und Wikipedia für Brockhaus war, sind die Coins vermutlich für die Banken, Versicherungen, Cloundstorage und Bitcoin im Internet Glückspiel.

    Aber das ist nur meine Meinung. Du hast dafür nichts bezahlt. Vielleicht ist sie wertlos.
    Avatar
    11.06.17 20:09:54
    Beitrag Nr. 89 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.119.778 von Defender am 11.06.17 12:12:47Man muss sich in das Thema "Cryptos" sehr lange einlesen.
    Nur einige "Mainstream" Artikel auf Finanzseiten, Focus, Stern, Bild und co werden einen in seiner
    Skeptik nur noch untermauern.

    Australien, Philippinen, Japan, Singapoor u.a. haben den Bitcoin, als offizielles Zahlungsmittel in den letzten Wochen/Monaten akzeptiert....auch China ist daran.

    Die Cryptos, sind unaufhaltbar...das hat auch schon Bill Gates, neulich in einem Interview gesagt.

    Singapoor wird über das Ethereum Netzwerk eine eigene Crypto-Währung "kreieren"...und will man
    dort, bei der Ausgabe von vorneherein dabei sein...muss man Ethereum (ETH) besitzen...um die
    Singapoor Coins zu bekommen...und "bezahlt" dabei auch eine kleine Transaktionsgebühr...an
    Ethereum (die Transaktionsgebühr wird...so weit ich informiert bin, auch "Gas" genannt).

    Warum sind mittlerweile einige weltweit führenden Unternehmen, mit in der Enterprice Ethereum
    Alliance?

    Microsoft, Intel, Jp-Morgan, Siemens, BP, Toyota, Samsung etc etc?
    Wenn alles nur ein Schneeball...und Quark währe...würden dann diese Big-Player bei Ethereum
    mitmischen wollen?

    Diese Firmen, wissen...dass die "Technik" von Ethereum, die Zukunft des Internet sind.
    Avatar
    11.06.17 20:49:38
    Beitrag Nr. 90 ()
    Gerade über Ethereum findet man hierzulande kaum was. In den USA eher, hier kaum.

    Hier in Deutschland wird wenn überhaupt nur der Bitcoin breitgelatscht. Passt Mal auf, bald ist Bitcoin über 3000. Dann kommt auf Heise.de / C't wie bei 2000 wieder folgender Textbaustein: höchste Bewertung seit x, unter 1000 das letzte Mal bei y, starke Schwankungen. Speziell die C't ist beklagenswert dämlich in dieser Beziehung. Die waren Mal gut & am Markt, ist lange her.

    Vorhersehbare Kommentare: Tulpenspekulation, Blase, hätte ich damals nur gekauft. Erbärmlich.
    6 Antworten
    Avatar
    12.06.17 08:54:21
    Beitrag Nr. 91 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.121.315 von C3I am 11.06.17 20:49:38
    Zitat von C3I: Gerade über Ethereum findet man hierzulande kaum was. In den USA eher, hier kaum.

    Hier in Deutschland wird wenn überhaupt nur der Bitcoin breitgelatscht. Passt Mal auf, bald ist Bitcoin über 3000. Dann kommt auf Heise.de / C't wie bei 2000 wieder folgender Textbaustein: höchste Bewertung seit x, unter 1000 das letzte Mal bei y, starke Schwankungen. Speziell die C't ist beklagenswert dämlich in dieser Beziehung. Die waren Mal gut & am Markt, ist lange her.

    Vorhersehbare Kommentare: Tulpenspekulation, Blase, hätte ich damals nur gekauft. Erbärmlich.


    Von der Ausdrucksweise und der Selbsteinschätzung würde ich glatt sagen, hallo Bitcoinmillionär ;). Schade das bei Poloniex die Trollbox zugemacht wurde, was da an Junkies unterwegs ist der Wahnsinn *g*.

    Grüße und gute Geschäfte

    ohneRuecklicht
    5 Antworten
    Avatar
    12.06.17 10:40:03
    Beitrag Nr. 92 ()
    Spike, geht weiter...auf 339 Euro!
    https://www.coingecko.com/de/kurs_chart/ethereum/eur
    Avatar
    12.06.17 11:16:58
    Beitrag Nr. 93 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.122.401 von ohneRuecklicht am 12.06.17 08:54:21
    Zitat von ohneRuecklicht:
    Zitat von C3I: Gerade über Ethereum findet man hierzulande kaum was. In den USA eher, hier kaum.

    Hier in Deutschland wird wenn überhaupt nur der Bitcoin breitgelatscht. Passt Mal auf, bald ist Bitcoin über 3000. Dann kommt auf Heise.de / C't wie bei 2000 wieder folgender Textbaustein: höchste Bewertung seit x, unter 1000 das letzte Mal bei y, starke Schwankungen. Speziell die C't ist beklagenswert dämlich in dieser Beziehung. Die waren Mal gut & am Markt, ist lange her.

    Vorhersehbare Kommentare: Tulpenspekulation, Blase, hätte ich damals nur gekauft. Erbärmlich.


    Von der Ausdrucksweise und der Selbsteinschätzung würde ich glatt sagen, hallo Bitcoinmillionär ;). Schade das bei Poloniex die Trollbox zugemacht wurde, was da an Junkies unterwegs ist der Wahnsinn *g*.

    Grüße und gute Geschäfte

    ohneRuecklicht



    Ich mach das jetzt seit einem Jahr. Seit einem Jahr sag ich den Leuten, die es hören und auch denen die es nicht hören wollen: schaut euch das an, kann interessant werden. Informiert euch, macht.

    Klar laufe ich jetzt mit einem gewissen Selbstbewustsein herum. Aber ich teile mein Wissen immer noch gern. Im Nachbarthread, in dem es nicht nur wie hier um ETH geht, hab ich genau aufgeschrieben, wie man mit Poloniex, Bitrex, Bitcoin und den wichtigsten Coins arbeitet.

    Leider werden sich die meisten das erst durchlesen, wenn zu eigentlich schon zu spät ist und die Massenadaption läuft.

    Ich glaube, daß ETH noch steigt. Die werden Bitcoin überholen, noch dieses Jahr. Aber das ist nur meine Meinung, ich kann daneben liegen. Aber ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt ist bereits mit ziemlichen Rückschlags Risiken behaftet. Als ich zu 10 Euro gekauft hab, war das Risiko ebenfalls hoch, weil der Weg kaum absehbar war. Allerdings ist die Belohnung dafür nun fürstlich und die freche Lippe entsprechend dick.

    Wer im März zu etwa 20 Euro gekauft hat, hat den idealen Zeitpunkt erwischt. Günstiger Preis und es war zu dem Zeitpunkt erkennbar, daß ein Erfolg praktisch unvermeidlich ist.
    2 Antworten
    Avatar
    12.06.17 12:18:21
    Beitrag Nr. 94 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.123.418 von C3I am 12.06.17 11:16:58muss dir wirklich gratulieren...bei 20 wars wohl der Trade deines Lebens.

    Leider, habe ich mich erst vor einigen Wochen intensiv mit den Cryptos bzw. ETH beschäftigt.

    Kann nur jedem Gold/Silber-Bug empfehlen...sich ausführlich bei ETH einzulesen.
    Man braucht seine Edelmetalle desswegen ja nicht verkaufen.

    Mit einer Position...auf jeden Fall dabei sein.
    Mittlerweile ist ETH im absoluten Spike..würde momentan (wenn ich noch keine Position hätte)
    einen dicken Rücksetzter abwarten.

    ...vorhin, waren es 353 Euro!

    Avatar
    12.06.17 12:31:41
    Beitrag Nr. 95 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.123.808 von rumpelofen am 12.06.17 12:18:21370€ was geht den hier ab :D
    2 Antworten
    Avatar
    12.06.17 12:36:05
    Beitrag Nr. 96 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.123.418 von C3I am 12.06.17 11:16:58
    374 Euro
    CRI...wie viele ETH hast du grob?

    2...3 oder 4 stellig?
    Avatar
    12.06.17 12:37:56
    Beitrag Nr. 97 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.123.886 von Meersalz am 12.06.17 12:31:41....hier geht die explosionsartige Geldvermehrung ab...:laugh:
    Avatar
    12.06.17 12:48:40
    Beitrag Nr. 98 ()
    Ich habe nichts gegen gute Geschäfte :). Ich mische ja selbst mit, allerdings bin ich der Meinung das auch z.B. bei den top50 coins, ein Haufen einfach nur pump and dump Schrott ist. Wobei das auch egal ist denn den Letzten beißen ja bekanntlich die Hunde. Nur finde ich das getuhe von wegen ich Geld ich King sehr unangenehm und auch einer der Gründe warum Kapitalisten so einen schlechten Ruf haben abgesehen vom Neid in der Gesellschaft. Wie dem auch sei, mein Tip oder genereller Ratschlag. Wer schon gut mit Coins verdient hat, nicht alles in Coins lassen auch wenn die Steigerungen noch so schön sind :D.

    Grüße
    Avatar
    12.06.17 12:50:57
    Beitrag Nr. 99 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.123.886 von Meersalz am 12.06.17 12:31:41
    Sekunde 18 reinklicken.
    :D

    Avatar
    12.06.17 13:34:28
    Beitrag Nr. 100 ()
    Schaut euch über coinmarketcap Mal die markets an, ETH wird über KRW / Koreanische Won, US Dollar und CNY / China hochgekauft. 500 Millionen Umsatz pro Tag ist inzwischen normal. Fast 400 US$.

    Ansonsten möchte ich nochmal eindringlich den Vorschlag wiederholen, sich auf Coins und vor allem auf Coins zu konzentrieren, die nicht 100% in einer Woche hingelegt haben.

    Anstatt "hätte ich damals doch bloss Bitcoin (Ethereum) gekauft" müßt ihr einfach Mal gucken, welche Coin top ist - und noch Aussichten hat.
    4 Antworten
    Avatar
    12.06.17 14:07:18
    Beitrag Nr. 101 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.124.294 von C3I am 12.06.17 13:34:28@C3I

    Wie kommt bei Aeternity der Kurs zustande, aktuell bei 3,24 USD und werden die Coins von der Contribution Phase meinem Ether-Wallet übertragen wenn's 2018 soweit ist?
    2 Antworten
    Avatar
    12.06.17 14:14:07
    Beitrag Nr. 102 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.124.294 von C3I am 12.06.17 13:34:28habs gefunden...hier auf Pair klicken:

    https://coinmarketcap.com/currencies/ethereum/#markets

    ....die Koreaner und Chinesen mischen gut mit.

    Ein Blogger auf Y (jsnipe) hat vor 1..2 Wochen erwähnt....dass alleine auf der Kraken-Börse
    an 1 Tag....14 000 neue Registrierungen eingegangen sind!

    1 Coin-Börse...an 1 Tag!

    Diese potentiellen Käufer...müssen sich auf den westlichen Coin-Börsen erst einmal authentifizieren...bevor
    sie über 100..250$ an Coins kaufen können...laut einigen Berichten dauert es bei den grossen
    Börsen jetzt Wochen....bis man grösserer Summen kaufen kann...weil die mit neuen Accounts
    überrannt werden.


    Die Fonds, die US-Rentenkassen...grosse Instis etc...sind noch nicht in den Coins investiert.
    Avatar
    12.06.17 14:22:13
    Beitrag Nr. 103 ()
    Was ist von Golem zu halten? Könnte das vielleicht so eine Granate wie ETH werden oder haben die das Rad neu erfunden?
    1 Antwort
    Avatar
    12.06.17 14:28:34
    Beitrag Nr. 104 ()
    Kann ich bestätigen. Authentifizieren dauert mehrere Tage. Warte seit Samstag.
    2 Antworten
    Avatar
    12.06.17 14:32:14
    Beitrag Nr. 105 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.124.654 von Bollodotz am 12.06.17 14:22:13...Finger weg lassen, Golem...Web Bot (Cliff High) hat in einem Interview erwähnt...dass Golem evtl.
    ein Scam ist!

    ...würde auf die kleinen (von der MK her gesehen)...nur sehr wenig Geld setzten.

    Bitcoin, Ethereum...evtl noch Dash

    Ripple wird nicht "gemint"...ist von den US-Grossbanken letztendlich wie Fiat...nach deren
    Wünschen vervielfältigbar...ist ja auch von diesen in Umlauf gebracht worden.
    Avatar
    12.06.17 14:37:03
    Beitrag Nr. 106 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.124.717 von The_sledge am 12.06.17 14:28:34Auf BTC-direkt, hat es bei mir vor 2..3 Wochen "nur" 2 Stunden gedauert.

    Da muss man 3 Bilder machen...(am Besten mit dem Handy...sehr deutlich...gute Auflösung)
    Vorderseite Perso...Hinterseite Perso...und ein Selfie....mit Perso.

    Danach kann man pro Tag, für 1000 Euro kaufen.
    Avatar
    12.06.17 14:53:05
    Beitrag Nr. 107 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.124.717 von The_sledge am 12.06.17 14:28:34und bei bitpanda...da habe ich 14 Stunden gewartet, auf den "Video-Chat"...:laugh:

    da waren 96 Leute vor einem...und nach ca. 2 Stunden, hat es einen automatisch herausgeschmissen.
    ...Sonntag abends....um 23.30 ist dann die Dame erschienen...:laugh:...und hat mir nachdem Fotos
    gemacht wurden, mitgeteilt...dass ich meinen Namen ja falsch geschrieben hätte!
    (bei der bitpanda Registrierung)
    Da darf man auf keinen Fall z.B: Mueller , Krueger...schreiben....sondern Müller, Krüger

    Und wenn man einen "Mittelnamen" hat....unbedingt, wie im Perso angeben!
    ...also....immer schön an den Opa denken!
    Anton, Fritz, Josef und Erich...nicht vergessen!:laugh:
    Avatar
    12.06.17 14:58:00
    Beitrag Nr. 108 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.124.516 von Walk@bout am 12.06.17 14:07:18
    Zitat von Walk@bout: @C3I

    Wie kommt bei Aeternity der Kurs zustande, aktuell bei 3,24 USD und werden die Coins von der Contribution Phase meinem Ether-Wallet übertragen wenn's 2018 soweit ist?


    Aeternity seh ich aktuell nur auf HitBTC, dort bin ich selber nicht angemeldet. Ich bin bei aeternity seit der ersten Stunde dabei und hab 1100 Stück für jeweils 1 ETH gekauft.

    Die letzten Investoren haben für 1 ETH = 750 Stück = 350 Dollar = 0,46 pro AE bezahlt. Jetzt schon über 3 Dollar, nicht schlecht.

    Wenn ich es richtig sehe, wurden in den zwei Contribution Phasen 228 Millionen Token erzeugt / eingesammelt. Bei einem Kurs von 3 Dollar hätten wir eine Bewertung von ungefähr 700 Millionen Dollar. Find ich schon ziemlich ambitioniert, richtig losgehen solls ja erst 2018. Meine halte ich erst Mal und warte ab.
    1 Antwort
    Avatar
    12.06.17 15:00:08
    Beitrag Nr. 109 ()
    Bin bei BTC. Mal sehen wie lange es dauert.
    Avatar
    12.06.17 15:08:53
    Beitrag Nr. 110 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.124.930 von C3I am 12.06.17 14:58:00was hältst du von Veritaseum?

    http://veritas.veritaseum.com/

    Das wird von Cliff High...und jsnipe empfohlen.
    Avatar
    12.06.17 16:16:26
    Beitrag Nr. 111 ()
    Hab ich noch nicht recherchiert, sorry
    Avatar
    12.06.17 19:08:25
    Beitrag Nr. 112 ()
    Funktionierts nur bei mir nicht oder kann man auf anycoindirect.eu gerade kein Ether mehr kaufen bzw. verkaufen?
    Oder gibts da einen Grund den ich noch nicht gefunden habe? :O
    3 Antworten
    Avatar
    12.06.17 19:34:18
    Beitrag Nr. 113 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.126.844 von stockpoidi am 12.06.17 19:08:25Vielleicht ist Dein Limit verbraucht, aber anycoin läuft mitunter sehr schlecht, immer wieder versuchen, plötzlich funzt es doch.
    2 Antworten
    Avatar
    12.06.17 19:37:05
    Beitrag Nr. 114 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.127.093 von Bollodotz am 12.06.17 19:34:18Es wird nichtmal die Option angeboten, dass man es kaufen/verkaufen kann, auch nicht im ausgeloggten Zustand.
    1 Antwort
    Avatar
    12.06.17 19:41:34
    Beitrag Nr. 115 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.127.120 von stockpoidi am 12.06.17 19:37:05Sieht wohl bei mir auch so aus...
    ETH scheint garnicht mehr handelbar zu sein nur noch ETC
    Avatar
    12.06.17 20:45:05
    Beitrag Nr. 116 ()
    Bei mir geht's, dauert nur elend lange, deren Server ist wohl am qualmen, kein Wunder, plötzlich ist alle Welt an Coins interessiert; es gibt einfach zu wenig bekannte Handelsplattformen, vielleicht ändert sich das bald.
    Avatar
    12.06.17 21:08:09
    Beitrag Nr. 117 ()
    Alles klar bei mir gehts jetzt auch wieder..
    Avatar
    12.06.17 22:12:51
    Beitrag Nr. 118 ()
    Mit anycoindirect hab ich bislang gute Erfahrung gemacht. Allerdings ist der Coin Markt extrem volatil, jetzt gerade z.B. ist alles im Rückwärtsgang. Da anycoindirect Euro gegen Crypto tauscht sind sie an manchen Tagen etwas vorsichtig und setzen den Handel kurz aus.

    Zum Daytraden eigent sich anycoindirect eher nicht, vergleicht einfach mal den Spread zwischen Ankauf / Verkauf. Die haben einen ganz schönen Aufschlag.

    Idealerweise kauft man nicht in der größten Hektik, sondern strategisch günstig auf lange Sicht. Größere Transfers lassen sich per Online Chat mit denen freischalten. Bei Überweisungen ab 10K EUR aufwärts muss man in der Regel kurz mit denen chaten, dann erlaubt das System einen Preis zu fixen.

    Noch ein Rat: meldet euch rechtzeitig bei anycoindirect, poloniex, bittrex, kraken und so weiter an und macht die Freischaltung. Das dauert aktuell egal bei welcher Börse im Moment bereits zwischen 2 und 7 Tagen.

    Das kostet erst Mal nix. Wenn der echte Massenansturm einsetzt rechne ich mit Wartezeiten zwischen einer und drei Wochen, bevor man überhaupt loslegen kann. Im schlimmsten Fall nehmen die Börsen eine Zeitlang keine neuen Kunden an.
    Avatar
    12.06.17 22:45:39
    Beitrag Nr. 119 ()
    Anycoindirect gibt bei mir immer die Fehlermeldung "Auweh! Etwas schief gegangen! Es verbleiben nur noch -0,001 ETH." aus. Was läuft da schief? Ich bin neu registriert und bleibe bei max. 100 €.

    Könnt ihr sonst noch Börsen empfehlen, bei denen ein (sofortiger) Kauf gegen Euro möglich ist?
    Avatar
    12.06.17 22:52:08
    Beitrag Nr. 120 ()
    Nochmal neu laden / einloggen.
    Avatar
    13.06.17 01:59:24
    Beitrag Nr. 121 ()
    Unglaublich, was gestern am 12.06 abgegangen ist.

    Rund von 300 Euro auf 380.

    Danach ein "Smack down" in allen Cryptos...Ethereum wieder runter auf 300 Euro.

    Und sofort "rappelt" sich der Ether wieder...momentan auf 347 Euro...15% Plus in 24 Stunden.
    Die anderen "grossen von der MK" sind momentan alle noch dick rot.

    Da wird geswitscht zu Ethereum

    https://coinmarketcap.com/

    In Korea, qualmen die Rechner:
    42 % vom Ethereum Umsatzt, wurden in Koreanischen Won gemacht (KRW)

    https://coinmarketcap.com/currencies/volume/24-hour/
    1 Antwort
    Avatar
    13.06.17 02:09:22
    Beitrag Nr. 122 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.128.605 von rumpelofen am 13.06.17 01:59:24Ich persönlich glaube, dass die Koreaner jetzt in die Cryptos stürmen...wegen der angespannten Lage
    in Korea...bezüglich den Nordkoreanern.

    Da kann es jederzeit zu einem Krieg kommen...evtl. sogar nuklear.

    Da sitzen sicher viele Südkoreaner auf gepackten Koffern.
    Wenn die ersten Militärschläge erfolgen...werden viel ganz schnell abhauen wollen.

    Und wie kann man das am Besten...finanztechnisch?

    Wenn man sein Geld...in den Crypos hat...kann man an jedem Ort der Welt, welcher einen
    Zugriff auf das Internet hat...die Cryptos wieder in bares Zahlungsmittel des jeweiligen Landes umtauschen.

    Mit physichem Gold/Silber, wird das extrem schwierig...schnell aus seinem Land abhauen.
    Hat man ein Ethereum als "Paperwallet"...somit nicht bei einer Coin-Börse geparkt.

    So hat man letzendlich sein Erspartes gebunkert im Kopf.
    (wer sich Adresse und private Key merken kann;))
    Avatar
    13.06.17 06:47:32
    Beitrag Nr. 123 ()
    Hallo zusammen, was haltet ihr von Coinbase.com? Jemand Erfahrung? Was nutzt ihr für Wallets? Jetzt in Litecoin investieren? ETH warte ich auf den Rücksetzer, hoffentlich kommt noch einer :D
    Avatar
    13.06.17 07:40:27
    Beitrag Nr. 124 ()
    Hallo zusammen
    Ich tu mich noch recht schwer alles zu verstehen, bin aber kräftig am lesen.
    Bin in bitcoin direkt angemeldet und auf poloniex.
    Kann ich nun 1 bitcoin kaufen und auf poloniex zB in etherium wandeln?
    4 Antworten
    Avatar
    13.06.17 13:21:08
    Beitrag Nr. 125 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.128.803 von Sharejumper am 13.06.17 07:40:27Das ist dort auf Poloniex tatsächlich möglich.
    3 Antworten
    Avatar
    13.06.17 19:15:16
    Beitrag Nr. 126 ()
    zuhören, was Clif High in seinem neuesten Interview sagt...bisher lag er immer richtig bei den Crypros.
    1 Antwort
    Avatar
    13.06.17 20:06:11
    Beitrag Nr. 127 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.131.176 von C3I am 13.06.17 13:21:08was ist eher zu empfehlen?
    BTC -> polonix oder direkt über anycoin mit euro kaufen.
    dann noch blockchain und authenticstor von Google?
    ich muss zugeben das es für mich schon komplex ist das ganze
    danke für tips
    2 Antworten
    Avatar
    13.06.17 20:42:43
    Beitrag Nr. 128 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.133.792 von Sharejumper am 13.06.17 20:06:11ETH kaufe ich direkt bei anycoins und btcdirect.

    Tagespreisvergleiche lohnen sich.

    Heute mittag z.B. bei btcdirekt deutlich günstiger als bei anycoins.

    Das sind Händler, wo man schon einen recht hohen Aufschlag zum aktuellen Kurs bezahlt.

    Dafür kann man dort mit Sofort-Überweisung bezahlen, und man hat die ETH umgehend auf der wallet gutgeschrieben.

    Gespeichert werden diese in meiner paper-wallet generiert mit myetherwallet.
    1 Antwort
    Avatar
    13.06.17 20:48:07
    Beitrag Nr. 129 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.133.504 von rumpelofen am 13.06.17 19:15:16Haste mal nen Link?
    Avatar
    13.06.17 20:56:29
    Beitrag Nr. 130 ()
    Absolut der Hammer, auch heute wieder die Koreaner im Ether-Fieber.
    Mit Abstand die größten Käufer.

    Fast genauso hoher Umsatz beim Tausch von BTC zu ETH.

    Das fällt auf, dass nach wie vor massiv BC in Ether umgetauscht werden, obwohl ETH mittlerweile sich fast vervierfacht hat innerhalb des letzten Monats und BTC klar outperformt hat.
    Avatar
    13.06.17 20:59:30
    Beitrag Nr. 131 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.134.002 von BarbieQ am 13.06.17 20:42:43ok dann schau ich mal btcdirect und melde mich dort an
    seit ich überlege und mich informiere hat sich sie schon schon verdreifacht :(
    Avatar
    13.06.17 21:01:19
    Beitrag Nr. 132 ()
    Korea und China, beobachte ich seit etwa zwei Monaten so.
    Avatar
    13.06.17 21:15:10
    Beitrag Nr. 133 ()
    Die nächsten Tage werden echt spannend. Wenn ETH auf über 480 steigt, hätte die Coin eine höhere Marktkapitalisierung als Bitcoin. Die neue Nummer 1 in der Bewertung + technisch wesentlich besser. Danach gäbe es erst Recht kein halten mehr.

    Genau so wahrscheinlich ist aber aktuell ein Rücksetzer auf 250. Schaut euch an, wie der Kurs hochgegangen ist, eine Korrektur ist eigentlich überfällig.

    Also, wer jetzt noch nicht dabei ist, guckt sich vielleicht einmal unter den Coins um, die noch nicht so gelaufen sind.
    1 Antwort
    Avatar
    13.06.17 21:24:35
    Beitrag Nr. 134 ()
    Leute ich bin vor 2 Monaten eingestiegen weil ein nerd kumpel gesagt hat musste kaufen.
    Ich freu mich auch über die Kurssteigerungen und alles aber eine sache lässt mich zweifeln.
    Den ganzen Digitalenwähungen felhlt bis jetzt die ganz entscheidene Eigenschaft der Wertstabilität.
    Solange alles steigt wie bekloppt bezahlt doch kein Mensch mit z.b Ether.
    Wenn ich vor ein paar Tagen irgendetwas mit Ether bezahlt hätte könnte ich heute 2 bis 3 Teile dafür kaufen.
    Das verhindert jedoch das sich z.b Ether zum bezahlen durchsetzt, weil es bis jetzt nur zur Spekulation genutzt wird.
    Erst nach einem platzen der Blase könnte es sich zum bezahlen etablieren. Wenn die Blase jedoch geplatzt ist wenden sich viele frustiert ab. Die Technologie könnte also in ein paar Jahren ganz anders genutzt werden. Nicht mehr als Währung die durch eine gewisse Inflation dafür sorgt sein Geld besser heute als morgen auszugeben.

    Was denkt Ihr ?
    3 Antworten
    Avatar
    13.06.17 21:25:24
    Beitrag Nr. 135 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.134.251 von C3I am 13.06.17 21:15:10Man hat es ja gestern gesehen, fast 30% innerhalb einer Stunde gefallen und in der nächsten Std dann fast alles wieder aufgeholt und am Tagesende höher geschlossen als am Vortag.

    Anscheinend wollen so viele noch rein, dass jeder Rücksetzer als Kaufchance genutzt wird.

    Viele haben einfach noch zuviel Respekt vor den derzeiten Kursen.

    Aber auch Angst, dass Sie die größte Rally ihres Lebens verpassen :-)

    Anders gesagt; ein Rücksetzer auf 250€ würde so viele anlocken, dass wahrscheinlich schon 2 Tage später neue Rekordkurse erreicht werden.
    Und die, welche neu eingestiegen sind, nur noch happy sind, überhaupt an Bord zu sein.:D
    Avatar
    13.06.17 21:41:34
    Beitrag Nr. 136 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.134.326 von Rococo23 am 13.06.17 21:24:35Auch wenn Ether genauso wie Bitcoin als Kryptowährung/Altcoins gilt, so gibts doch in der Funktion deutliche Unterschiede.

    Bin selber Laie.
    Und daher unterscheide ich, salopp gesagt, BTC als dezentralisiertes, inflationbefreites Zahlungsmittel und ETH als dezentralen Datenspeicher.

    Es gibt also kein Wettrennen um BTC/ETH, beide haben eine absolute Daseinsberechtigung.
    Avatar
    13.06.17 21:47:32
    Beitrag Nr. 137 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.134.326 von Rococo23 am 13.06.17 21:24:35Du darfst ETH nicht als digitale Münze sehen so wie Bitcoin. Das ist eher eine Plattform für weitere Coins.

    So ist es auf Basis von Ethereum ziemlich einfach möglich, neue Projekte / Coins zu erschaffen. Gerade ist z.B. das Bancor ICO gewesen, die haben genau das als Payload vor. Mit deren Hilfe erschaffst Du eigene Bezahlmittel, ETH ist die Plattform. So hab ich es jedenfalls verstanden. Eigene Coins / Token zu erschaffen war von Anfang an eines der wichtigsten Ziele von Ethereum, das läßt sich dann passgenau für die eigene Firma oder ein ganzes Land erschaffen.

    Bezahlmittel im Handel dürfen keine zu höhe Inflation haben. Bei den Coins schwankt ja alles um plus/minus 20% hin und her - pro Tag. Bei sowas würde die Bevölkerung verrückt werden oder Weltmeister im Kopfrechnen.
    1 Antwort
    Avatar
    13.06.17 22:21:56
    Beitrag Nr. 138 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.134.518 von C3I am 13.06.17 21:47:32Wenn Ether mehr oder weniger eine Pattform für alle möglichen anderen Projekte ist oder sein kann.
    Dann spielt der Kurs doch garkeine Rolle, zumindest nicht für Projekte die keine Währung ersetzten.
    Also müsste man doch in jedem Fall den Kurs und die Technologie getrennt betrachten.
    Oder verstehe ich das was falsch?
    Avatar
    13.06.17 22:47:13
    Beitrag Nr. 139 ()
    Hat jemand Erfahrungen mit Coinbase.com?? Danke
    Avatar
    14.06.17 10:31:05
    Beitrag Nr. 140 ()
    Für den, der DWN lesen kann, hier ein interessanter Artikel über Ether.
    Avatar
    14.06.17 14:56:51
    Beitrag Nr. 141 ()
    Avatar
    14.06.17 21:00:45
    Beitrag Nr. 142 ()
    War heute auf der Block Konferenz in Hannover, mit vielen
    interessanten Vorträgen zum Thema Bitcoin, Ethereum, Blockchain & co.
    Fabian Vogelsteller, der Entwickler vom Ethereum MIST war auch da -
    schon cool solche Leute einmal live erleben zu können.

    Eine Blockchain Anwendungsmöglichkeit, die mir bislang entgangen ist,
    ist die speicherung der eigenen Identität auf der Blockchain. Anstatt
    sich 5x bei diversen Börsen anmelden zu müssen würde es reichen, das
    1x zu tun. Wenn man sich neu anmeldet, gibt man nur den Schlüssel
    raus.

    Es leuchtet sofort ein, daß man als User ohne Ende Zeit und Mühe spart
    und die Webseite spart die aufwändige Verifizierung. ICO's die in die
    Richtig gehen müßte man mal im Auge behalten.

    Denkbar wäre es, wenn sich das durchgesetzt hat, das man nur anhand
    der Blockchain Identität z.B. ein Flugzeug betritt. Keine Tickets
    mehr, statt dessen wurde die eigene ID mit dem Flugziel aufgeladen.
    Das Buchungsystem könnte darauf achten, daß die beiden Passagiere mit
    dem Attribut "Arzt" auf zwei verschiedene Flüge gebucht werden, damit
    jeweils ein Arzt mitfliegt. Das Flugzeug könnte sich nur von einer
    Person starten lassen, die "Pilot" ist.

    Weitere Themen waren ICO Madness, kaum mögliche Regulierung und der
    trotzdem spürbaren Hang von Regierungen, Blockchain Anwendungen /
    Coins zu regulieren.

    Schon klar: die eigentlich vom Volk gewählte Regierung bekommt
    schließlich von der Bank / Versicherung Lobby gesagt, welche Gesetze
    beschlossen werden sollen. Und Geld, was von niemanden kontrolliert wird
    aber trotzdem trustless verliehen werden kann ist aus Sicht einer Bank
    schlicht und einfach geschäftsschädigend.

    Es wurde erwähnt, daß z.B. die Attentäter von Paris in Crypto bezahlt
    wurden und das man das als Vorwand nehmen könnte. Ich meine, wenns so
    ist, gehört das normale Geld (+Gold) auch verboten, damit wurden
    die Islam Barbaren auch schon bezahlt.
    Avatar
    15.06.17 11:21:02
    Beitrag Nr. 143 ()
    vielleicht 1,5 h mal Zeit nehmen und etwas mehr über die Materie lernen bevor mit hart verdientem Geld spekuliert wird

    https://coinspondent.de/2016/09/12/honigdachs-11-sinn-und-un…
    Avatar
    15.06.17 12:30:04
    Beitrag Nr. 144 ()
    Im Moment ist alles im Rückwärtsgang, kann sich lohnen etwas zu warten.

    Ich würde Flippi zustimmen. Erst Mal in Ruhe recherchieren und keine vorschnellen Entscheidungen.

    Schaut lieber, daß ihr die nächste Ethereum / Bitshares erwischt, in der kommenden Zeit kommen noch viele tolle Projekte raus.

    Aber hey, es geschehen noch echte Wunder: die C't hat die Coins für sich entdeckt und haut einen Schnellkurs raus, wie man mit zwei RX480 Ethereum schürft. Voller sachlicher Fehler zwar (Grafikkarte mit nur 2 GB ? Braucht man nicht mindestens 3 GB fürs DAG ?) aber immerhin ein improvisierter Anfang. Zuletzt war zum Thema Crypto wie so oft von den bösen Hackern zu lesen, die auf einem Rasberry Monero schürfen. Einem Lieblingsprojekt von Heise, von dieser Entweihung waren die in ihrem Elfenbeinturm isolierten Redakteure natürlich ziemlich entsetzt.
    Avatar
    15.06.17 15:10:39
    Beitrag Nr. 145 ()
    Habe auch den 20% Kurssturz zum Nachkaufen genutzt.
    Nur ETH, BTC warte ich noch ab.

    Mining ist für mich kein Thema.
    Aufwand, Technik, Verschleiß, Verbrauch, Zeit etc. stehen für mich nicht im Einklang mit den Verdienstmöglichkeiten.
    Ist mittlerweile mehr was für Studenten, die kein Bock auf Kellner-Jobs haben :D
    Avatar
    15.06.17 23:26:37
    Beitrag Nr. 146 ()
    Es gibt Coins, die komplett ohne Mining auskommen und die genau so gut funktionieren wie Coins mit Mining. Das heißt dann Proof-of-Stake anstatt Proof-of-Work. Das Wallet wird einfach den ganzen Tag offen gelassen und hält so das Netzwerk aufrecht.

    Blackcoin BLK, Stratis, Peercoin sind drei große / bekannte Beispiele dafür. Blackcoin halte ich selber seit langer Zeit. Die Coin hat 60 Sekunden Blockzeit, Wallet / Browserwallet. Smart Contracts und ein Trading System soll kommen.

    Anstatt - das - zu recherchieren hetzen die frisch aus ihrem Dörnröschenschlaf erwachten Redakteure von Heise die Leute auf, um überteuert kaum noch erhältliche Radeon RX580 zu kaufen.

    Was nicht im Artikel steht: Ethereum wird immer schwieriger zu minen. Das ist so gewollt, um den Umstieg auf Proof-of-Stake zu forcieren. Die Hashrate ETH steigt zur Zeit rasant, das kann man z.B. hier einsehen:

    https://etherscan.io/chart/hashrate

    Wenn der Umstieg auf PoS kommt, ist mining von einem Tag auf den nächsten nicht mehr möglich. Naja, ausser es gibt nen Hardfork und jemand macht mit einem eigenen Fork weiter. Mein Rat wäre, die Entwicklung im Blick zu behalten und Mining Grafikkarten gegebenenfalls rechtzeitig zu veräußern.
    1 Antwort
    Avatar
    16.06.17 00:23:09
    Beitrag Nr. 147 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.148.726 von C3I am 15.06.17 23:26:37Das macht Ether ja dann besonders interessant, oder?
    Avatar
    16.06.17 11:07:15
    Beitrag Nr. 148 ()
    1) Mining wird immer schwieriger.
    2) Ständige Nachfrage, weil ETH für ICO's benötigt wird, hohes Wachstum.
    3) meiner Meinung nach wird ETH Bitcoin im Internet Glückspiel ersetzen, dazu hatte ich ja schon
    Mal einen längeren Text geschrieben.

    Das ist natürlich vor allem für Investoren komfortabel, die Ethereum schon lange haben.
    Avatar
    16.06.17 11:19:10
    Beitrag Nr. 149 ()
    Hallo Zusammen!

    Frage:
    Kann mir jemand den genauen Ablauf erklären wie ich Ethereum kaufen und verkaufen kann?

    Danke vorab für die Mühe

    LG
    1 Antwort
    Avatar
    16.06.17 12:22:09
    Beitrag Nr. 150 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.150.730 von fk_1983 am 16.06.17 11:19:10Hi,

    du brauchst erste eine Wallet. Z.B hier erklärt

    http://coinwelt.de/2017/02/ein-ether-wallet-erstellen/

    Dann brauchst du eine Plattform, auf der Ether gehandelt wird, z.b. bitpanda oder btcdirect. Dort musst du dich registrieren und kannst dann vorerst mit kleineren Beträgen handeln.
    Avatar
    16.06.17 16:04:53
    Beitrag Nr. 151 ()
    Ich habe mich mal bei coinbase angemeldet. Hat da jemand positive/negative Erfahrungen?
    Avatar
    16.06.17 17:01:34
    Beitrag Nr. 152 ()
    Sind seriös, denen kannst du vertrauen.
    Avatar
    18.06.17 19:13:33
    Beitrag Nr. 153 ()
    Hier wird virtuell dargestellt, wie viel des monetären Geldes...in welchen Assets sitzt:
    herunterscrollen, nicht vergessen:

    http://money.visualcapitalist.com/all-of-the-worlds-money-an…

    Das "Bitcoin-Kästchen", hat sich seit Dezember 2015 in der Grösse ca. verfünffacht.

    Habe die letzten Tage die Hälfte meiner Ether in Bitcoin "geswappt".
    Auf "myetherwallet" geht dieses problemlos...einfach ein Bitcoin Paper Wallet erstellen...dann
    bei myetherwallet auf "swapp via bitty" klicken...die Schritte befolgen...und man hat dann die
    Ether in Bitcoin getausche...welche man dann natürlich auf seinem Bitcoin Paper wallet hat.

    Gruss....Rumpelofen
    2 Antworten
    Avatar
    18.06.17 20:47:42
    Beitrag Nr. 154 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.160.627 von rumpelofen am 18.06.17 19:13:33Ich könnte mir vorstellen, dass manche Anleger es eher umgekehrt machen; BC stehen schon verdammt hoch, wenn die weiter laufen, was natürlich sein kann, sollten Ether es erst recht tun, oder nicht?
    1 Antwort
    Avatar
    19.06.17 04:36:51
    Beitrag Nr. 155 ()
    @rumpelofen: wo guckst Du?
    -> message for you: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1230826-2161-217…

    ..wenn man mal den rumpelofen braucht, ist er nicht da....
    Avatar
    19.06.17 08:32:12
    Beitrag Nr. 156 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.161.020 von Bollodotz am 18.06.17 20:47:42Hallo Bollo.

    Habe ja mit Ethereum binnen wenigen Wochen meinen Einsatz verdoppelt.
    Bitcoin, hatte ich noch keine.

    Differenzieren sollte man ja auch ein wenig bei den Cryptos.
    Habe jetzt auch einige Stimmen im Net gelesen, welche weniger euphorisch zu Ethereum sind.
    (walepanda, Ivan on Tech)

    Die Mk der beiden gleicht sich immer weiter an.
    Ethereum, hatte einen 2000 % Lauf seit Anfang des Jahres!

    In solch einen Spike, würde ich bei einer Aktie nie und nimmer hineinkaufen.
    Ein gewaltiger Rücksetzter kann jeder Zeit erfolgen.

    Einige Bitcoins, sollte man m.M. auch im Depot haben.
    In Venezuela flüchten viele Leute (die, welche noch einen gewissen Wohlstand haben) in Bitcoin.

    Auserdem ist Bitcoin ja auf 21 Millionen Stück begrenzt (z.Z. existieren ca. 16 Mio)
    Bei Ethereum, kann meines Wissens nach, ein Konsortium (programmierer etc.) zusammentreffen,
    und die Anzahl der zukünftigen Coins evtl. erhöhen)

    Bin jetzt wie gesagt ca. 50/50 in Ethereum und Bitcoin.

    Meine Bitcoin, habe ich ja mehr oder weniger "for free"...durch den Ethereum Lauf.
    Ich agiere...wenn man es mit physischem Gold/Silber vergleicht (Vergleich hinkt natürlich ein wenig)
    wie mit dem Gold/Silber Ratio.

    Beim Gold Silber Ratio...habe ich vor längerer Zeit, mein physisches Gold verkauft (Ratio bei ca. 1/75)
    ...und bin in physisches Silber komplet geswitscht.

    Fällt das Gold/Silber Ratio wieder auf 1/35...kaufe ich mir für einen Teil meines physischen Silbers
    wieder Gold.

    Schaut man sich den sehr langfristigen Bitcoin Kurs an...so fällt einem auf....dass die sogenannte
    "Bitcoin Blase" schon mehrfach geplatzt ist.

    Von ca. 1$ auf 30$ und zurück auf ca. 2,5$
    https://www.google.de/search?

    q=bitcoin+chart&source=lnms&tbm=isch&sa=X&sqi=2&ved=0ahUKEwjmvtaEocnUAhWFaVAKHTXGCjoQ_AUIBygC&biw=1280&bih=623#imgrc=1RDcEMX7fzKyyM:&spf=1497852951652" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://www.google.de/search?

    q=bitcoin+chart&source=lnms&tbm=isch&sa=X&sqi=2&ved=0ahUKEwjmvtaEocnUAhWFaVAKHTXGCjoQ_AUIBygC&biw=1280&bih=623#imgrc=1RDcEMX7fzKyyM:&spf=1497852951652

    Von 10 auf 250...und zurück auf ca. 60 $
    https://www.google.de/search?q=bitcoin+chart&source=lnms&tbm…

    Von 100$ auf 1100$ und zurück auf 200 $
    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bitcoin_Price_Chart_Midt…

    Der aktuelle Lauf:
    Von ca. 200 $ auf 3000$...momentan 2600

    Platzt jetzt die "Bicoin Blase" erneut?:laugh:

    Die ganzen "Finanz-Journalisten"...werden wieder jubeln, wenn Bitcoin erneut "crasht" auf 400$.
    Stolz, wird dann von diesen "Heinis" verkündet...dass sie doch recht hatten...dass Bitcoin eine
    Blase war.:laugh:

    Spätestens dann, wird der run auf 10 000....40 000$ erfolgen.

    ....nur m.M.

    Gruss....Rumpelofen
    Avatar
    19.06.17 17:37:02
    Beitrag Nr. 157 ()
    Sorry Rumpelofen, aber du gibts da einfach nur Schlagworte wieder, ohne genau zu recherchieren.

    Nur "auf 21 Millionen" begrenzt z.B. - wenn es danach ginge, müßtest du all dein Geld in Unobtanium UNO pumpen, davon wird es jemals nur 197.741 jemals geben in rund 250 Jahren.

    Beim Bitcoin sind Überweisungen schon jetzt extrem teuer und es gibt speziell am Wochenende stundenlange Wartezeiten, um mit einer Transaktion überhaupt auf einen Block zu kommen. Wenn doppelt oder 3x so viele Leute wie jetzt Bitcoin produktiv benutzen wollen steht das System. Und das werden wir mit der Massenadaption der Cryptos erleben.

    Im Moemtn findet da ein Wettrennen statt: noch mehr User und Crash oder die rechtzeitige Aktivierung von Segwit um etwas Luft zu bekommen.

    Bitcoin kann man machen, okay, vielleicht sehen wir die 3.000 ja noch. Aber wenn du das Risiko wirklich streuen willst schau dir lieber aussichtsreiche Projekte an, die noch nicht so gelaufen sind. Bitshares BTS, ZCoin XZC, Ripple, Navcoin NAV, Byteball GBYTE, Iconomi ICN um nur ein paar Beispiele zu nennen.
    1 Antwort
    Avatar
    20.06.17 03:24:46
    Beitrag Nr. 158 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.165.592 von C3I am 19.06.17 17:37:02Das sehe ich ein wenig anders.

    Habe mehrere Berichte gesehen...die verdeutlichen, dass die Leute in Venezuela auch in Bitcoin flüchten.
    Da m.M. nach das weltweite monetäre Fiat-Geldsystem die nächsten Jahre in der jetzigen Form...nicht
    mehr aufrechtzuerhalten ist...wird auch weiterhin sehr viel Geld in Bitcoin fließen.

    Venezuela ist jetzt schon am Ende.
    Wer dort kein Gold/Silber...Dollars oder Bitcoin besitzt...ist erledigt.
    Der Boliviar wertet extrem ab.

    Natürlich, wird es Altcoins geben...welche Bitcoin/Ethereum extrem outperformen werden.
    Nur welche werden das sein?
    Zu 100% kann das wohl keiner sagen.
    Risiko ist bei den Coins, welche momentan eine niedrig MK besitzen, viel höher (m.M)
    Gibt ja so weit ich informiert bin, schon 600...800 verschiedene.
    Natürlich ist der mögliche Gewinn ebenfalls höher...als bei BTC/ETH

    Die ersten spanische Banken...sind schon am wackeln...eine, wurde von Santander zu 1 Euro "gekauft".
    Die italenischen Banken, werden wohl die nächsten sein...welche fallen werden.

    Wenn dieses in der Zukunft einen Bankrun auslösen wird...dann werden viele Bankkunden vor allem
    (bei den Cryptos) in altbekanntes anlegen...und das ist bisher unter der Bevölkerung wenn überhaupt, Bitcoin.

    Fragt mal im Bekanntenkreis....wer von dehnen schon einmal etwas von Ethereum oder Ripple...
    Vareseum...Dash etc gehört hat.:laugh:

    Bei Ethereum, sagte ein Bekannter von mir:

    "was?....Äther...das ist doch giftig...da lass ich die Finger davon":D
    ...zu Dash....fällt jedem sicher nur das Waschmittel ein.
    und bei Ripple...da denken die Leute an Schweine-Rippchen...:D

    Der Großteil der Leute (welche in die Cryptos flüchten werden)...wird sich Bitcoin besorgen.
    Avatar
    20.06.17 10:59:30
    Beitrag Nr. 159 ()
    Zusatzargument: bitcoin kann man verleihen zum margin traden, zB auf poloniex, gibt über 50% Zins im Jahr.

    Macht das einer und wie macht man das steuerlich - ein Höllenaufwand bei oft nur stundenweise Ausleihfristen. Soll man den Zinsertrag täglich oder wöchentlich kumulieren mit dem entsprechenden btc Kurs?
    Avatar
    20.06.17 11:20:11
    Beitrag Nr. 160 ()
    Also, wenn ihr zwei hoffentlich reichlich Bitcoin habt könnt ihr ja wenigstens den Byteball und den Stellar Airdrop mitnehmen.

    Die Leute, die schon Bitcoin haben bekommen am 26.06 Stellar und nächsten Vollmond (ca 07.07 ?) Byteball. Dazu verlinkt ihr einfach nur die Bitcoin Adresse. Gibts einfach so, ohne daß ihr was ausgeben müßt.

    Bitcoin ist in der derzeitigen Form technisch am Ende.
    Avatar
    22.06.17 13:49:55
    Beitrag Nr. 161 ()
    Ey, ich muss zugeben, daß euer Timing gut war.

    Ethereum ist in den letzten Tagen durch den Status.im ICO ins straucheln geraten, das Netzwerk konnte dem Ansturm nicht standhalten. Die Ethereum Foundation wird darauf reagieren müssen.

    Aktuell sehen wir ETH bei 340 Dollar und der 38% Linie (bei Poloniex geschaut), ich kann nicht vorstellen, daß es noch weiter runter geht.
    Avatar
    22.06.17 17:22:50
    Beitrag Nr. 162 ()
    https://futurezone.at/b2b/flash-crash-ethereum-faellt-von-31…

    Flash Crash: Ethereum fällt von 319 Dollar auf 10 Cent


    er Preis für die Kryptowährung Ethereum ist am Mittwochabend binnen weniger Sekunden von über 300 US-Dollar auf zehn Dollar-Cent gefallen.
    BITCOIN, BÖRSE, ETHEREUM, BLOCKCHAIN
    Ethereum, neben Bitcoin wohl derzeit die bekannteste und wichtigste Kryptowährung, verzeichnete am Mittwochabend einen Flash Crash. Der Preis für ein Ethereum fiel um 22:30 Uhr binnen weniger Sekunden von über 300 US-Dollar auf einen Wert von zehn Dollar-Cent. Der Kurs erholte sich jedoch ebenso schnell wie er gefallen war. Mittlerweile wird Ethereum für einen ähnlichen Preis gehandelt wie in den vergangenen Tagen (Stand 12 Uhr, 22.6.2017: rund 330 US-Dollar).
    Der Flash Crash ereignete sich auf der US-Plattform GDAX, einem der größten Handelsplätze für Kryptowährungen. Die Ursache ist offenbar der plötzliche Verkauf von Ethereum im Wert von mehreren Millionen Dollar. Das sorgte dafür, dass der Preis soweit fiel, dass bei zahlreichen Nutzern eine definierte „Stop-Loss-Order“ ausgelöst wurde. Diese sorgt dafür, dass Anteile verkauft werden, wenn der Wert unter eine bestimmte Grenze fällt. Das sorgte für einen Domino-Effekt und ließ den Preis weiter fallen. Mehr als 800 Stop-Loss-Orders wurden ausgeführt.
    3800 Ethereum für 380 US-Dollar gekauft
    Die Betreiber von GDAX entschuldigten sich in einem Blogeintrag für den Flash Crash und versicherten, dass weder Betrug noch technisches Versagen dafür verantwortlich seien. Man wolle die Vorfälle aber weiter untersuchen. Zahlreiche GDAX-Nutzer beklagen, dass sie durch den Flash Crash Ethereum im Wert von mehreren tausend Dollar verloren hätten. Rätselraten gibt es zudem um einen Nutzer, der offenbar eine Buy-Order für 3800 Ethereum zum Preis von je 10 Dollar-Cent platziert hatte. Das bedeutet, dieser Nutzer hätte Ethereum im Wert von einer Million US-Dollar für 380 US-Dollar erworben.
    Kryptowährungen verzeichnen aktuell einen Hype und haben zuletzt neue Rekordwerte erreicht. Bitcoin ist mit einer Marktkapitalisierung von 44,2 Milliarden US-Dollar nach wie vor die beliebteste Kryptowährung, dicht gefolgt vom noch relativ jungen Ethereum (31,1 Milliarden US-Dollar).
    4 Antworten
    Avatar
    23.06.17 13:11:24
    Beitrag Nr. 163 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.186.848 von Terry_Teflon am 22.06.17 17:22:50.... wieder die Chance verpasst seine Schäfchen endlich ins trockene zu holen.
    3 Antworten
    Avatar
    23.06.17 15:20:52
    Beitrag Nr. 164 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.191.549 von Rococo23 am 23.06.17 13:11:24
    Zitat von Rococo23: .... wieder die Chance verpasst seine Schäfchen endlich ins trockene zu holen.


    Was meinst du? Fiat in ETH?
    2 Antworten
    Avatar
    24.06.17 09:30:25
    Beitrag Nr. 165 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.192.647 von Terry_Teflon am 23.06.17 15:20:52... eine Kauforder bei 10 ct reinzusetzen ist schon Wahnwitzig aber wenn du zb. auf doof ne Kauforder bei 10 euro reingestellt hättest wäre das Thema arbeiten gehen durch.
    1 Antwort
    Avatar
    24.06.17 10:13:10
    Beitrag Nr. 166 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.196.478 von Rococo23 am 24.06.17 09:30:25
    Zitat von Rococo23: ... eine Kauforder bei 10 ct reinzusetzen ist schon Wahnwitzig aber wenn du zb. auf doof ne Kauforder bei 10 euro reingestellt hättest wäre das Thema arbeiten gehen durch.


    Kommt a bissl auf deine Positionsgröße an. :)
    Avatar
    24.06.17 11:07:16
    Beitrag Nr. 167 ()
    Hallo Leute wollte mich gerade bei https://www.gdax.com anmelden...
    aber es scheint ein Problem mit der Webcam zu geben erhalte die Fehlermeldung
    error: Could not get video stream

    was tun ? Kann mir jemand helfen ?
    Avatar
    24.06.17 20:09:42
    Beitrag Nr. 168 ()
    Auf solche sensationellen Meldungen sollte man nicht allzu viel geben. Das ist reine Glückssache und wie Lotto. Das große Ethereum Los: mit 10 cent. Das ist Lotto und nicht Investment.

    Vor nicht Mal einem Jahr konnte man ETH ganz regulär für 10 Euro kaufen. Das war jedem möglich, nicht nur Glücksrittern. Genau diese Möglichkeit habt ihr - heute - in dem ihr rechtzeitig in unterbewertete Coins investiert.

    So konnte man in den letzten Tagen Cofound.it CFI für 0,25 einammeln, was ich auch fleißig getan hab. Die sind im schwer angesagten ICO Markt tätig. Es wird so sein, daß man mit CFI im Ethereum Mist Wallet an ICO's von denen beteiligt wird, das erste wird das ICO von Sentiment in ein paar Tagen sein, was man auf diese Weise günstig bekommen sollte.

    ZCoin XZC ist auch schön zurück gekommen - nach einem Versuch auszubrechen. Bei denen sind Masternodes geplant und die haben ein alternatives Verfahren entwickelt, um Überweisungen nicht nachverfolgbar zu machen. Bewertung 40 Millionen, da ist auch noch Potential.

    TaaS hat sich für eine Millionen an Bancor ICO beteiligt, das wird sicherlich ein Erfolg und ich hoffe, die verkaufen nicht sofort. Da fällt mir auch sofort Iconomi ICN ein, die bislang ebenfalls sehr geschickt in Coins investiert haben.

    Das sind keine Kaufempfehlungen. Schaut euch einfach an, was die ganzen anderen Coin Projekte so in der Pipeline haben. Und schlagt dann zu, wenn überall Minuszeichen sind.
    Avatar
    27.06.17 19:09:40
    Beitrag Nr. 169 ()


    Die letzten Tage gabs ja massive Verluste, die ich einfach ausgesessen hab - trotzdem traurig mit anzusehen. Meiner Meinung nach ist das gröbste aber überstanden. Bei Ethereum seh ich zwei Spitzen nach unten mit jeweils erheblichen Umsätzen.

    Wenn 2x so ein Tief getestet wird gehts am Aktienmarkt oft aufwärts, das würde ich bei Ether nun auch erwarten. Nur mein Blick in die Glaskugel.
    Avatar
    29.06.17 20:39:41
    Beitrag Nr. 170 ()
    ETH hat sich erholt. Ich lieg mit meinen Einschätzungen ja oft genug daneben aber
    da oben ^^^ hatte ich erfreulicherweise Mal recht. Schön, schön ...

    Hab den Dip genutzt um wie ein geisteskranker TaaS + Bankor, und weiter Cofound.it einzusammeln.
    Avatar
    13.07.17 23:23:50
    Beitrag Nr. 171 ()
    BlackRock-Experte: Bei Bitcoin und Ethereum sieht alles nach einer Blase aus
    http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/marktexzess-blackr…

    Jetzt wieder Einstiegskurse? :confused:
    3 Antworten
    Avatar
    15.07.17 12:44:45
    Beitrag Nr. 172 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.322.041 von Ervonhier am 13.07.17 23:23:50Neuer Ethereum ICO

    heroengine.world
    Avatar
    15.07.17 14:06:57
    Beitrag Nr. 173 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.322.041 von Ervonhier am 13.07.17 23:23:50nicht empfehlenswert in ein fallendes Messer zu greifen. Könnte noch weiter runter gehen.;)
    1 Antwort
    Avatar
    16.07.17 13:16:43
    Beitrag Nr. 174 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.330.756 von Meersalz am 15.07.17 14:06:57Und es geht weiter runter und das dramatisch...:rolleyes:
    Avatar
    18.07.17 20:47:02
    Beitrag Nr. 175 ()
    Intelligenter Artikel, der genau umschreibt, was ich schon öfters anprangerte, warum ich bei den Altcoins skeptisch bleibe: Steigender Wettbewerb und Unsicherheit sowie Abhängigkeit vom Medium Internet https://www.mr-market.de/bitcoin-ethereum-die-tulpen-panini-…
    Avatar
    19.07.17 14:14:18
    Beitrag Nr. 176 ()
    Sorry aber der zitierte Artikel ist Schwachsinn. Nur meine Meinung.

    "Eine tolle Technologie, die die Grundlage für ein modernes Geld sein könnte. Aber nur, wenn das institutionalisiert und damit "garantiert" wird. Nur so kann man dann das "Kryptowährungsgeld" von beliebigen anderen Algorithmen unterscheiden, die zwar ähnlich funktionieren aber kein Geld sind, weil die institutionelle Grundlage fehlt."

    Tatsache ist, daß sich Bitcoin komplett ohne "Institutionalisierung" als Geld etabliert hat. Bitcoin ist Liquidität wie Euro oder Dollar. Allerdings mit stark schwankendem Kurs. Dem jetzigen Geld steht auch nur das Versprechen gegenüber, sich damit etwas kaufen zu können. Mehr nicht.

    Wir haben seit langem keine Absicherung unserer Währung durch Gold / Werte mehr.

    Übersehen wird ausserdem, daß Crypto längt über die Phase des reinen Geldes, so wie es bei Bitcoin der Fall ist, hinaus ist. Die aktuellen Crypto Coins sind Geld, Aktie und Rechte an etwas. Die aktuellen und zukünftigen Coins sind hoch entwickelte Werkzeuge, unter anderem mit der Funktion des Bezahlens.
    Avatar
    19.07.17 19:52:42
    Beitrag Nr. 177 ()
    In diesem Punkt (Institutionierung ist genau das Gegenteil dessen, was die Coins sein wollen)kann man dir Recht geben, ich sehe aber genau in dem Wettbewerb der Coins untereinander das große Übel dieser Spezies, und genau das war vorherzusehen, denn Rechnerleistung wird immer leichter erreichbar, um dort mitzumischen. Gesamt genommen, ist bei den Coinsalternativen alles beliebig vermehrbar und demnach nahezu wertlos. Der Wettbewerb zwischen den Gold und Silbermünzen in den vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden tat dem Geldwesen allerding gut, da sich das Beste durchsetzte und die Betrüger und Münzenfälscher ausstarben, Gold und Silber kann man nicht aus dem Rechner zaubern.
    Avatar
    19.07.17 22:06:47
    Beitrag Nr. 178 ()
    Sorry aber das stimmt alles nicht.

    Es gibt Coins, die überhaupt keine Inflation haben und in der gesamten Menge einmalig erzeugt wurden. Beispiel: NEM, aufgerundet 9 Milliarden. Dann gibt es Coins, wo die Bedingungen ganz exakt festgelegt sind zu denen sie laufend neu (teilweise unendlich) erzeugt werden.

    Pro Block (alle 10 Minuten) kommen 12,5 neue Bitcoin raus, bis 21 Millionen erzeugt wurden. Um ein poluläres Beispiel zu nennen. Das ist in der Coin festgeschrieben und unabänderbar.

    Du kannst daher nicht pauschal sagen, daß die Bitcoin Alternativen beliebig vermehrbar sind. Bei Bitcoin ist genau das Gegenteil der Fall und das Konzept der Blockchain verhindert ein double spending. Es ist praktisch ausgeschlossen, Bitcoin oder andere große Coins zu fälschen oder zu kopieren.

    Entscheidend ist, ob User einen Nutzwert in einer Coin erkennen und diesem Geld / Token / Rechteanteil daher einen Wert beimessen. Wie bei Geld auch, was nur aus gut gemachtem, bedrucktem Papier besteht und erst durch die Kaufkraft einen Gegenwert erhält.
    Avatar
    20.07.17 21:44:36
    Beitrag Nr. 179 ()
    Ich und der bezugnehmende Artikel schreiben hier die ganze Zeit davon, dass alle COIN-Alternativen zusammengenommen inflationieren, da immer mehr von den Alternativen auf den Markt kommen. Ergo werden die einzelnen immer wertloser. Es ist so, als wenn eine Börse einen Index mit 50 verschiedenen Aktiengattungen ausgibt, und der Index regelmässig mit neuen Aktiengattungen ergänzt würde, 51,52,60,100 etc. Dabei ist nebensächlich, wie deflationär ein einzelner Coin wirkt. Ist das so schwer zu verstehen?
    Avatar
    21.07.17 18:15:48
    Beitrag Nr. 180 ()
    Bitte besuch coinmarketcap und click ganz oben auf "market cap". Dort ist ein langfristiger Chart über die Bewertung aller coins.

    Zur Zeit sind wir bei 93 Milliarden gegenüber 9 Millarden ein Jahr zuvor.

    In diesen neuen Wirtschaftsbereich fließt immer noch sehr viel Kapital. Ich kann nicht erkennen, daß einzelne Coins an Wert verlieren. So sind die Zahlen. Eher ist es so, daß sich die Anleger an hohe Bewertungen einzelner Coins gewöhnt haben. Diese verdängen in der Top-100 Coins, die sich nicht mehr weiter entwickeln oder reine Bitcoin Clones ohne Smart Contract Funktionen sind.
    Avatar
    05.08.17 17:04:25
    Beitrag Nr. 181 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.122.401 von ohneRuecklicht am 12.06.17 08:54:21
    Zitat von ohneRuecklicht:
    Zitat von C3I: Gerade über Ethereum findet man hierzulande kaum was. In den USA eher, hier kaum.

    Hier in Deutschland wird wenn überhaupt nur der Bitcoin breitgelatscht. Passt Mal auf, bald ist Bitcoin über 3000. Dann kommt auf Heise.de / C't wie bei 2000 wieder folgender Textbaustein: höchste Bewertung seit x, unter 1000 das letzte Mal bei y, starke Schwankungen. Speziell die C't ist beklagenswert dämlich in dieser Beziehung. Die waren Mal gut & am Markt, ist lange her.

    Vorhersehbare Kommentare: Tulpenspekulation, Blase, hätte ich damals nur gekauft. Erbärmlich.


    Von der Ausdrucksweise und der Selbsteinschätzung würde ich glatt sagen, hallo Bitcoinmillionär ;). Schade das bei Poloniex die Trollbox zugemacht wurde, was da an Junkies unterwegs ist der Wahnsinn *g*.

    Grüße und gute Geschäfte

    ohneRuecklicht



    Soo Leute, ich zitiere mich einfach Mal selber ... Bitcoin ist über 3.000 und wie vorhergesagt ist Heise nicht Mal ein neuer Textbaustein dazu eingefallen !

    Nachricht heute, etwas gekürzt:

    " Die Kryptowährung erlebt seit April dieses Jahres echte Höhenflüge: Von vormals rund 1000 US-Dollar hat sich ihr Wert inzwischen verdreifacht. Ein einzelner Bitcoin wird in diversen digitalen Wechselstuben mit über 3000 US-Dollar gehandelt. Vor einem Monat lag der Wert für Bitcoin zwischenzeitlich fast 400 US-Dollar niedriger. Im Mai hatte die Kryptowährung erstmals die 2000-Dollar-Hürde genommen und sich dann im Juni der 3000-Dollar-Marke genähert."

    Das ist extrem mager und wirft ein schlechtes Licht auf die C't. Deren niederschwelliger, journalistischer Anspruch besteht nur noch daraus, Ticker Nachrichten unkommentiert in einen Textbaustein zu verpacken. Uns so ein halbgarer Mist wird den Leuten auch noch für Geld als Abo angedreht.
    1 Antwort
    Avatar
    20.08.17 12:00:32
    Beitrag Nr. 182 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 55.465.617 von C3I am 05.08.17 17:04:25
    Eben
    C'T ist nicht mehr das, was es mal war.Was sollen sie auch machen. Als BTC bei 2 Euro lag, war da noch gar nichts zu hören, Allerdings kann man Leserkommentare schreiben. Die Technologie ist ja nun mal das Entscheidende bei Kryptowährungen. Anfangs waren es ja nur die Vorteile des anonymen, schnellen und kostengünstigen Geldtransfers.

    Heute geht es zusätzlich um massenhafte Bereiche der Wirtschaft. Es werden Grenzen gesprengt und neue Geschäftsmodelle kommen auf den Markt, welche ohne Kryptowährungen kaum möglich gewesen wären.

    Onlinebörsen, bei welchen Kryptowährungen gehandelt werden können, ergänzen respektive ersetzen Banken.

    Der kleine Mann kann gegen Zinsen Kryptowährungen verleihen.
    Und die ganze Technologie steht erst am Anfang.
    So, wie Computer am Anfang nur im Kommandozeilenmodus betrieben wurden, ohne grafische Oberfläche.

    Zukünftig können beispielsweise Wetten respektive Versicherungen auf die pünktliche Landung von Flugzeugen abgeschlossen werden, und der Kunde erhält automatisch die "Verzugsprämie" bei Nichtpünktlichkeit automatisch, ohne Anwalt und zusätzliche Korrespondenz.

    Kein Ende abzusehen.

    Wer jetzt in jungen Jahren bei ist, braucht sich um seine Altersversorgung kaum Gedanken machen.

    Ist nur meine Meinung.
    Avatar
    20.08.17 15:30:48