checkAd

Genscript Biotech aus Nanking, führender Gentechniker im Weltmaßstab - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 12.06.17 21:23:29 von
neuester Beitrag 13.06.18 22:40:29 von

ISIN: KYG3825B1059 | WKN: A2ACSB | Symbol: G51
1,670
08:07:52
Frankfurt
-1,18 %
-0,020 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
12.06.17 21:23:29
Genscript Biotech aus Nanking, führender Gentechniker im Weltmaßstab, dennoch nur mit 0,8 Mrd. € bewertet, sollte hier ein eigenes Forum bekommen!

Bin bei Qiagen investiert, dem Weltmarktführer in der Gendiagnostik, vermisse dort aber eine gelungene Positionierung beim DNA-Engineering.

Crispr/Cas revolutioniert die Welt, Qiagen ist nicht dabei, Genscript Biotech scheint das zu machen. Zika-Impfstoff unter Zeitdruck entwickeln, das muss man erst einmal können.

Alle blicken zu Tesla auf, obwohl Musk nur einen relativen Vorsprung hat vor anderen Batterieautoherstellern beim banalen Thema Autobau.

Genscript Biotech verkauft die Laborreagenzien, mit denen die ganze Menscheit schwarzhaarig oder blauäugig gemacht werden kann, oder 100% männlich und damit ausgestorben - und niemand interessiert sich dafür.

PEG Tesla 2017 -1,66 (Nasdaq), also negativ.
PEG GSB 2017 nur 1,16 (Onvista)

KGV allerdings bei 30 in 2017 (Onvista) nach 11,91 in 2015.

Einstieg also schon verpasst, schon zu teuer? Oder noch so eben aufspringen und liegen lassen?
9 Antworten
Avatar
13.06.17 08:41:43
Erfreulich geringer Spread trotz des geringen Handelsvolumens:

Geldkurs 08:15:14
0,473
EUR
4.300 Stk.
Briefkurs 08:15:14
0,491
EUR
4.300 Stk.

Wer hilft mir bei folgenden Fragen:

Warum ist als einziger Handelsplatz Frankfurt sichtbar, obwohl da nichts deutsch ist?

Wie brisant ist der Firmensitz auf den Kaimaninseln zu werten? Gearbeitet wird in Nanking, VR China (ca. 1.500 MA) und in den USA (ca. 100 Ma). Alles lt. Jahresbericht 2016.
3 Antworten
Avatar
13.06.17 19:01:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.129.223 von herding am 13.06.17 08:41:43
Zitat von herding: Wie brisant ist der Firmensitz auf den Kaimaninseln zu werten?
Da sparen vor allem Amerikaner und Europäer Steuern. Weiss man ob es Paketaktionäre aus diesen Weltregionen gibt?
Aktie wird vor allem in HongKong gehandelt

Gearbeitet wird in Nanking, VR China (ca. 1.500 MA) und in den USA (ca. 100 Ma). Alles lt. Jahresbericht 2016.
Wird in USA auch produziert oder nur verkauft?
2 Antworten
Avatar
13.06.17 19:49:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.133.435 von Erdman am 13.06.17 19:01:35Was die Leute in den USA machen, das hab ich nicht herausgefunden.

Viel zu lesen gibt es hier, da ist in Hochglanz der Jahresbericht 2016 unter dem Datum 2017-4-18:

http://www.genscript.com/announcements-circulars.html

Ich denke (mit nicht ganz gutem Gewissen), dass alles Wesentliche in Nanking läuft, weil dort die Gentechnik insbesondere auch am Menschen ("Verbrauch" von Embryonen, Grenzen des Machbaren) und vielleicht auch der Tierschutz, am wenigsten reguliert ist.

Ob es wegen der ethischen Auflagen in Europa ist, dass die euphemistisch "life sciences" genannte Gensparte in Asien die Erfolge hat und z.B. Qiagen in Europa sich weitestgehend auf die Analysemethoden beschränkt?
1 Antwort
Avatar
14.06.17 09:14:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.133.681 von herding am 13.06.17 19:49:03Genscript Biotech Corporation (the “Company”) was incorporated on 21 May 2015 as an
exempted company in the Cayman Islands with limited liability under the Companies Law of the
Cayman Islands.
The registered office address of the Company is 4th Floor, Harbour Place, 103
South Church Street, George Town, P.O. Box 10240, Grant Cayman KY1-1002, Cayman Islands.

The Company is an investment holding company.

The Company’s subsidiaries are principally engaged in the manufacturing and sale of life sciences research products and services.
The products and services mainly include life sciences research services, preclinical drug
development services, life sciences research catalogue products and industrial synthetic biology
products.
The shares of the Company were listed on the Main Board of the Stock Exchange of
Hong Kong
Limited (the “Stock Exchange”) on 30 December 2015.
In the opinion of the Directors, the ultimate holding company of the Company is Genscript USA
Corporation
(“GS Corp”), which is incorporated in the United States of America.


... und von der GS Corp kann man keine Shares kaufen - oder?
Dazu haben die Manager soviele Aktienoptionen, dass der Kurs nur spekulativ nach oben kann, denn bei Ausübung der Optionen kommt kaum Geld in die Kasse der Gesellschaft, also hoher Verwässerungseffekt.
Avatar
14.06.17 09:22:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.127.879 von herding am 12.06.17 21:23:29
Zitat von herding: Genscript Biotech verkauft die Laborreagenzien, mit denen die ganze Menscheit schwarzhaarig oder blauäugig gemacht werden kann, oder 100% männlich und damit ausgestorben - und niemand interessiert sich dafür.


Na, die FAZ hat dazu schon berichtet, nicht zu GS-Bio aber zu Crispr-Cas9.
http://plus.faz.net/evr-editions/2017-06-07/45472/356811.htm…
Dort werden Bayer und Crispr Therapeutics genannt, Casebia Therapeutics als gemeinsame Tochter. Aber auch Merck Darmstadt und Monsanto.
Der Chinese hat also sicherlich Konkurrenz und dies von grossen Kalibern.
8 Antworten
Avatar
14.06.17 11:53:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.136.204 von Erdman am 14.06.17 09:22:35Danke, haben wir also nun Finanz-Sachverstand hierher bekommen!

Zu Crispr Therapeutics scheint es noch keinerlei Kennzahlen zu geben. Sitz in Bassel. 40,26 Mio Börsenwert, davon 8,16 Freefloat. 1 aktueller Artikel steht bei Der Aktionär:

http://www.deraktionaer.de/aktie/crispr-therapeutics--profit…

"...Doch die Entwicklungen bei diesem heiß begehrten Unternehmen befinden sich erst im Anfangsstadium. Es werden Jahre vergehen, ehe CRISPR Therapeutics die Gen-Schere für diverse Erbkrankheiten anwenden kann und vor allem darf. Das Papier des Börsenneulings ist hochspekulativ..."

Da verändert ein einziges Patenturteil schon mal den Kurs an einem Tag um 40%.

Nanking ist nicht Basel, aber Genescript Biotech könnte da schon weiter sein, mit gängigen Produkten, Services und Impfstoffentwicklung am Markt etabliert. Mit nachlesbaren Kennzahlen. Ich habe aber dennoch keine Anteile gekauft, weil ich nicht das Zeug habe, solche Werte zu beurteilen. Wenn Erdman mich warnt, GS Corp könne die Gewinne der Genescript Biotech an den Kleinaktionären vorbeischleusen (richtig verstanden??) und die Aktienoptionen der führenden Leute können alles verwässern, dann halte ich mich also zurück.
7 Antworten
Avatar
15.06.17 00:45:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.137.209 von herding am 14.06.17 11:53:02
Zitat von herding: Danke, haben wir also nun Finanz-Sachverstand hierher bekommen!
.......
Wenn Erdman mich warnt, GS Corp könne die Gewinne der Genescript Biotech an den Kleinaktionären vorbeischleusen (richtig verstanden??) und die Aktienoptionen der führenden Leute können alles verwässern, dann halte ich mich also zurück.


Sorry Erdman, die indirekte Anrede klingt sicher unpassend, sind wir doch (noch) allein hier auf der Seite.
PCR-Diagnostik und Gentherapie haben mich zwar ein wenig beruflich beschäftigt, aber kleine, wenig bekannte Wertpapiere zu bewerten habe ich nicht gelernt, und bin damit auch schon arg auf den Bauch gefallen. Deshalb Dank für die erhaltenen und sehr gerne für weitere Hinweise.
6 Antworten
Avatar
15.06.17 16:57:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.141.904 von herding am 15.06.17 00:45:52Ich bin eher konservativer Anleger. Mische aber immer einen kleinen %-Satz interessanter Neulinge dazu. Da kann man alles verlieren oder aber auch viel gewinnen, aber eben nur im kleinen Massstab.
Trotzdem ist die Chance wesentlich besser als beim Lottospiel.
Bei dem diskutierten Wert würde ich aber warten, bis die ersten %-Beteiligungen von den Gründer-Investoren an Kapitalanlage-Investoren gehen. Wenn die dann einsteigen, wollen die ja in den folgenden Jahren kräftige Gewinne sehen.
Also regelmässig die Nachrichten zu diesem Wert verfolgen und die Änderungen bei den Investoren.
5 Antworten
Avatar
15.06.17 19:23:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.146.464 von Erdman am 15.06.17 16:57:32Das ist sicher vorsichtig gedacht. Also den Wert in einem Finanzportal auf Alert setzen und kaufen, sobald eine Pflichtmeldung kommt, dass ein namhafter, mir bekannter Hegefonds eingestiegen ist?

Vielleicht ist dann aber auch, und zwar preistreibend, ein Investor eingestiegen, den ich nicht einschätzen kann, der nur das wichtigste Patent Monsanto oder Qiagen zuspielen soll und die Restfirma dann wieder fallen lässt.

Würde ich sicher dann drauf reinfallen.

Mein Gedanke: Banker verstehen nicht, was in einem humangenetischen, biochemischen oder life science-Labor abgeht. Ebenso kümmern sich Nobelpreiskandidaten nicht um Berichte zu einzelnen Börsenwerten. Wissen nur, wie ihr umfassend bevollmächtigter Bankberater heißt und vielleicht noch, wie man ETF buchstabiert.

So ist Qiagen grundlos mit der Internetblase seinerzeit abgestürzt auf nach Erinnerung gut 6 Euro, und wir durften zugreifen. Kein Börsianer hatte verstanden, was die wirklich machen. Und dass sie kein Start-up mehr waren.

Kein Börsianer versteht die Nöte europäischer und amerikanischer Genforscher, hier bei der Präimplantationsdiagnistik, dem Klonen u.v.a. kaum was zu dürfen und bei Experimenten mit Genmais gleich von militanten Gruppen die ganze Fakultät abgefackelt zu bekommen. Und die Wissenschaftler, die den Vorteil der ungetrübt agierenden Asiaten sehen und neiden, kommen nicht auf die Idee, deren Aktien zu kaufen. In dem Zusammenhang klingelten bei mir alle Glocken, als Sie schrieben, die in Nanking arbeitende Genscript Biotech sei eine Tochter einer US-Firma:

"In the opinion of the Directors, the ultimate holding company of the Company is Genscript USA
Corporation (“GS Corp”), which is incorporated in the United States of America."

Komische Formulierung "in the opinion of the directors.." Ist es nun oder ist es nicht eine juristisch-opportunistische Asienauslagerung brisanter Forschungs- und Produktionszweige einer US-Firma?
4 Antworten
Avatar
16.06.17 11:16:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.147.316 von herding am 15.06.17 19:23:11Bin nun doch mit einem Trinkgeld eingestiegen und lade Sie ein, Erdman, mal völlig weg von der Gentechnik, über einen Thread zu schauen zu einer Immobilien-AG, die sich von der Pleite des Mutterkonzerns wohl erholt hat und trotzdem zu einem unglaublich niedrigen KGV und auch NAV gehandelt wird. Man liest über Monate nur positive Kommentare und fragt sich deshalb, wo der Haken liegt. Würde mich freuen, wenn da mal ein vorsichtiger Börsenmensch wie Sie mit ins Forum käme. Vielleicht wollen Sie ja auch mit profitieren?

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1222341-neustebe…
Avatar
16.06.17 11:49:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.147.316 von herding am 15.06.17 19:23:11
GenScript Corporation USA
GenScript Corporation, a biology contract research organization, provides biological research and drug discovery services to pharmaceutical companies, biotech firms, and research institutions in the United States, Europe, and Japan. It offers bio-reagent, custom molecular biology, custom peptide, protein production, custom antibody production, drug candidates testing, assay development and screening, lead optimization, antibody drug development, gene synthesis, and assay-ready cell line production services. The company also offers molecular biology, peptide, protein, immunoassay, chemicals, and cell biology products. It offers its products through distributors in Tokyo, Japan; and Seoul, Korea. GenScript Corporation has a strategic partnership with Immunologix, Inc. The company was founded in 2002 and is based in Piscataway, New Jersey. It has subsidiaries in France, Japan, and China.

Key Executives for GenScript Corporation
Dr. Frank Zhang Ph.D.
Chief Executive Officer and President
Sally Wang
Executive Vice President
Dr. Timothy Xia
Director of Protein Department

860 Centennial Avenue
Piscataway, NJ 08854
United States
Phone:732-885-9188
Fax:732-210-0262
www.genscript.com

Und klickt man dann auf die Internet-Adresse ist man bei der Sino-Cayman Company.
Diese ist wohl das Risikovehikel der Amerikaner. Wobei die Frage offen ist, ob Zhang-Wang-Xia US-Bürger sind.
2 Antworten
Avatar
16.06.17 15:43:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.150.949 von Erdman am 16.06.17 11:49:59Genscript USA Incorporated
(“GS USA”)
United States of America
26 March 2009
US$1 100 – Manufacturing and sale of life
sciences research products
and services

steht im Jahresbericht 2016, also dort werde produziert und verkauft, und ich lese dort nicht, dass dieser US-Ableger übergeordnet wäre. Trotz Ihrer Erläuterungen und trotz des Jahresberichtes, den man ja seiner Länge wegen nicht wirklich durchlesen will, finde ich keine Bestätigung meiner Sorge, die Leute in Nanking könnten ein ausgelagerter Teil einer westlichen Firma sein zur Erledigung der Drecksarbeit außerhalb der abendländischen Kultur. Man müsste eine solche Abhängigkeit doch an der Aktionärsstruktur erkennen. Die Aktionärsstruktur finde ich aber nirgends. Versteh zu wenig davon.
Avatar
13.07.17 20:17:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.150.949 von Erdman am 16.06.17 11:49:59Jetzt läuft das durch, 25% + seit ich das hier vorgeschlagen und selbst nur ein paar Aktien aus der Postokasse erst einmal gekauft habe. Naja.

Sie hatten auf Crispr Therapeutics aufmerksam gemacht, da ist ein eigener Thread hier auf w.o., da hab ich kürzlich unbedarft was geschrieben zum Vergleich der beiden:

...mir fällt es immer noch schwer zu sehen, mit welcher Firma man als Aktionär am meisten gewinnen wird. Mein ganz unklares und unscharfes Bild: Frau Doudna und Frau Carpentier haben mit Crispr an isolierten Genstängen (DNA) gearbeitet, die Genschere also erfunden. Hatten aber Zweifel, ob sie auch in/an der lebenden Zelle funktioniert. Univ. of California, Berkley und Univ. Wien. Um das Patent geht es bei Crispr Therapeutics. Parallel und unabhängig voneinander haben 2 Gruppen das dann an lebenden (eukaryoten) Zellen erfolgreich angewendet: Herr Feng Zhan, Broad Insititute, hält das entscheidende Patent. Herr Church, Havard, hat es auch gemacht, da liegt also noch ein Patent. Die Rechtsprechung geht dahin, dass man wohl alle 3 Patente braucht, um mit Crispr/Cas9 Krankheiten zu heilen oder alle Menschen männlich zu machen und damit die Menschheit auszurotten. Pharmafirmen und Agrardesigner kaufen sich also bei Crispr Therapeutics ein, obwohl dort erst einmal nur Geld verbrannt wird (neg. KGV). Man braucht das Carpenter/Doudna-Patent, aber eben nur unter anderen Patenten. Für Aktionäre ein reines Lotteriespiel um Patentrechte. Daneben gibt es die, die seit Jahren mit der Methode Ergebnisse schaffen, die Laborreagenzien für die Universitäten liefern und die effektive Arbeit für die Pharmaindustrie erledigen (präklinische Studien) und damit schon lange Geld verdienen (KGV bei 30): Genscript Biotech. Die auch mal eben locker einen Zika-Impfstoff entwickeln. Die zahlen dann halt die Lizenzgebühren an die jeweils von den Patentrichtern auserkorenen Nobelpreiskandidaten und machen aber ihre Arbeit. Wenn nach Crispr/Cas9 plötzlich eine Alternativtechnik kommt, sind die Firmen um die Crispr/Cas9-Patente erledigt. Die Gentechniker bei Genscript aber sind Gentechnik-Allrounder, die werden einfach nur auf die jeweils neueste Technik umstellen.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1244969-neustebe…
Avatar
31.07.17 08:51:52
Hab mich jetzt unterhalb von 0,46 endlich eingedeckt.

Obwohl ich leider das Firmengeflecht immer noch nicht verstanden habe. Wo bin ich Eigentümer geworden und wo werden die Gewinne abgeschöpft?
Avatar
03.08.17 12:21:25
3. Versuch, einen Beitrag aus dem Crispr-Therapeutics-Forum hier herüber zu ziehen:

Wer war heute morgen um 6 Uhr schon vor dem Fernseher? BBC brachte diese Schlagzeite: http://www.bbc.co.uk/programmes/b08z98b1 Erfolgreiche Crispr-Anwendung zur Korrektur der DNA von Männern, die Ihren Kindern ansonsten unausweichlich eine schon im Kindesalter tödliche Herzmuskelerkrankung (Hypertrophe Kardiomyopathie) übertragen würden. 3/4 der gewonnenen Embryos gesund. Hab ich das richtig verstanden? Der Durchbruch schon heute und nicht erst in 10 Jahren?

Der wohl heißeste Gentech-Startup der letzten 10 Jahre | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1244969-61-70/he…
1 Antwort
Avatar
03.08.17 14:05:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.450.392 von herding am 03.08.17 12:21:25auch hier veröffentlicht:

https://www.nature.com/news/crispr-fixes-disease-gene-in-via…
Avatar
31.08.17 00:09:36
Die BBC brachte das vor einigen Stunden: Novartis hat Zulassung für CAR-T Leukämiebehandlung heute bekommen (auch zur Non-Hodgkin-Lymphom-Behandlung?)!

http://www.bbc.com/news/health-41094990

Hat damit der aktuelle 30%-Anstieg unserer Aktie was zu tun?
1 Antwort
Avatar
31.08.17 00:20:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.633.130 von herding am 31.08.17 00:09:36Vermutlich, weil Genscript da den Herstellern effektiv zuarbeitet:

https://www.genscript.com/news-and-views/breakthrough-in-car…

"Developing a panel of highly specific antibodies was an integral step in the production of EGFRvIII-directed CAR T-cells. With GenScript’s custom Ab services, high quality, cost-effective custom Abs are just a click away. Did you know? Protein antigens maximize the likelihood of producing useful Abs for a variety of applications. Check out our NEW application-guaranteed MonoExpress™ protein antigen package. NEW MonoExpress™ Premium Antibody Package Guarantees at least 1 clone will work in your own experimental system Includes protein antigen production Delivered 4 weeks faster than any other vendor"
Avatar
08.09.17 22:26:03
Der Halbjahresbericht 1. HJ 207 ist da!
https://www.genscript.com/announcements-circulars.html

gross profit increased by 19.5%

the profit attributable to the shareholders of the Company increased by 13.6%


Doch nicht daher die aktuelle Kurseuphorie? Immerhin hat sich mein Einsatz binnen weniger Wochen verdoppelt.
Avatar
09.03.18 08:49:36
Ist vom Jahresergebnis 2017 schon was durchgesickert, steigt deshalb der Kurs?

https://www.genscript.com/announcements-circulars.html?src=p…

The board (the “Board”) of directors (the “Directors”) of Genscript Biotech
Corporation (the “Company”) hereby announces that a meeting of the Board will be
held on Friday, 16 March 2018 for the purposes of, among other matters, considering
and approving the final results of the Company and its subsidiaries for the year
ended 31 December 2017 and its publication, and considering the payment of a final
dividend, if any.
By order of the Board
Genscript Biotech Corporation
Dr. Zhang Fangliang
Chairman and Chief Executive Officer
Nanjing, People’s Republic of China, 6 March 2018
Avatar
10.06.18 23:16:57
Ist hier jemand noch investiert?? Die Studie 1b/2 soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 starten.. Da kann noch etwas Schub geben.. Gruss
1 Antwort
Avatar
13.06.18 22:40:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.954.318 von Readyx am 10.06.18 23:16:57Vor genau einem Jahr, als dieser Thread gestartet wurde, konnte man binnen Tagen seinen Einsatz vervielfachen. Jetzt steht der Kurs in derart spekulativer Höhe mit unglaublichem KGV, da sollte man nur noch seinen Gewinn einstreichen und fortgehen?

Zu spät aufgewacht. Fraglich jetzt nur noch was für Spieler.

KGV 168 bezogen auf Gewinn 2017 (Onvista). Da kann es doch auf eine einzelne Studie nicht mehr ankommen? Aber trotzdem: Was sei das für eine Studie?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Genscript Biotech aus Nanking, führender Gentechniker im Weltmaßstab