checkAd

Imperial Brands - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 24.07.17 14:26:47 von
neuester Beitrag 10.06.21 21:22:24 von


  • 1
  • 3

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.07.17 14:26:47
Beitrag Nr. 1 ()
Keine Meinungen zu der Aktie? Gibt ja seit einiger Zeit deutlich nach, ohne das mir klar ist, warum.
Finde den Wert an sich interessant, v.a. wegen der Positionierung bei Drehtabak und Zigarren.
Avatar
24.07.17 20:22:21
Beitrag Nr. 2 ()
Vermutlich eine der ab und zu mal vorkommenden Korrekturen. Imperial entwickelte sich immer wieder mal kurzzeitig entgegengesetzt den anderen Tobaccos. Bislang wars immer eine Einstiegschance. Anzunehmen dieses Mal auch. Falls kartellrechtlich möglich, wird Imperial irgendwann wohl in die Hände einer der anderen Tobcccos gehen.

Ich überlege hier auch einzusteigen.
Avatar
18.10.17 23:46:45
Beitrag Nr. 3 ()
Keine weiteren Meinungen?

Dividendenhöhe, -wachstumsrate und payout-Ratio der Tobaccos auf einen Blick:

1 Antwort
Avatar
05.11.17 14:29:33
Beitrag Nr. 4 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.979.292 von Simonswald am 18.10.17 23:46:45Am Dienstag, 07.11.2017 kommen die Q3-Zahlen.

Ich erwarte, dass sie gut ausfallen werden.
Ob das allerdings den Kurs wieder steigen lässt ?
Avatar
14.11.17 13:16:09
Beitrag Nr. 5 ()
Am 16.11.2017 (also übermorgen) dürfte die Aktie ex Schlussdividende (0,5951 GBP) also circa 0,665 Euro pro Aktie gehandelt werden. Dann könnte der Kurs optisch auf 34 Euro pro Stück fallen.
Avatar
24.01.18 10:15:44
Beitrag Nr. 6 ()
So, jetzt ist es fast soweit. Die Aktie notiert nur noch sehr knapp über 34 Euro nach tagelanger Korrektur und damit wieder auf dem Stand von Mitte November 2017.

Geht es noch weiter runter ?
2 Antworten
Avatar
24.01.18 12:54:59
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.809.978 von DrWatch am 24.01.18 10:15:44Ohne den heutigen "günstigen" Wechselkurs wären wir schon darunter.

Eine spannende Geschichte, auch für einen Nichtraucher...........
1 Antwort
Avatar
24.01.18 13:08:49
Beitrag Nr. 8 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.811.937 von Rudi07 am 24.01.18 12:54:59spannend ob sie aufgekauft werden oder ob sie technologisch bei ihren Mitbewerbern mithalten können ?
Avatar
07.02.18 18:20:00
Beitrag Nr. 9 ()
Habe genug des Elends gesehen und heute die Aktie verkauft. Fällt und fällt und fällt. Das ist nun vorbei.
42 Antworten
Avatar
09.02.18 09:35:35
Beitrag Nr. 10 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.964.023 von TNZ am 07.02.18 18:20:00Nein.

Die Aktie fällt weiter..........
41 Antworten
Avatar
16.02.18 10:47:54
Beitrag Nr. 11 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.981.321 von Rudi07 am 09.02.18 09:35:35Gibt es Gründe für den signifikanten Abstieg? Außer den hohen Schulen hab ich keine Anhaltspunkte gefunden. Das niedrige EK ist in der Branche generell sehr niedrig, wobei das bei konstanten und sicheren CF´s zu vernachlässigen ist.
Durch den Habanos Anteil und den Einstieg ins Viping sollte auch der sinkende Zigarettenabsatz in den westlichen Ländern gedämpft, wenn nicht sogar mehr als nur abgefangen werden.
Heute ein Paket gekauft. Nächster Kauf bei sinkendem Kurs 25€. Vllt. besteht früher oder später die Chance einer Übernahme. Währenddessen nehme ich die Dividende bei dieser "cash cow" mit.
Was sind eure Gedanken bzgl. Bilanz, CF und Zukunftsperspektiven?
40 Antworten
Avatar
16.02.18 11:26:33
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.041.217 von FinanceWatch am 16.02.18 10:47:54IMB ist einer der wenigen Werte, wo ich mir überhaupt keine Sorgen mache.

Das KGV um 11, Dividendenrendite um die 7% und ein profitables Wachstum.
Nur die Charttechnik ist deutlich negativ, nachdem es in zwei Kursrutschen von 3200 auf 2900 pence
und kurz danach direkt auf 2600 abwärtsging.

Nächste Woche ist exD ( 22.02 mit GBP 0,5951 ), dann wird man sehen.

Ich werde im Moment eher zukaufen als mich von dem Investment zu trennen........
6 Antworten
Avatar
21.02.18 13:37:41
Beitrag Nr. 13 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.041.709 von Rudi07 am 16.02.18 11:26:33schaue jetzt schon knapp einen Monat den Kurs an....habe leider nicht mehr allzu viele mittel frei.....scheint mir ein perlchen zu sein, zu diesem Preis sicherlich den Einstieg wert......GB zahlt die Dividende ohne Quellensteuer...lieg ich da richtig?
5 Antworten
Avatar
21.02.18 14:01:36
Beitrag Nr. 14 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.079.923 von bennog am 21.02.18 13:37:41So ist es, von denen bekommen wir die Divi Brutto = Netto.
Deshalb habe ich auch noch BAT und GSK.
4 Antworten
Avatar
21.02.18 14:24:41
Beitrag Nr. 15 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.080.154 von Andy2008 am 21.02.18 14:01:36ich bin im sogenannten "Laster-Business" schon bei Swedish Match dabei. BAT sicherlich aber auch gut.
ich steig ein bei Imperial Brands...die Entscheidung ist schon mal gefallen...warte morgen noch den Kursabschlag bzgl. der dividende ab und dann werde ich mir eine halbe Position gönnen......danke dir für die info bzgl. Quellensteuer.....

VG Bennog
Avatar
23.02.18 09:57:52
Beitrag Nr. 16 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.080.154 von Andy2008 am 21.02.18 14:01:36soeben eingetütet in London zu 25,95 Pfund
2 Antworten
Avatar
01.03.18 11:51:01
Beitrag Nr. 17 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.098.823 von bennog am 23.02.18 09:57:52die Aktie wird seit Monaten leer verkauft.
trotz niedrigster Bewertung kein Aufbäumen.
Imperial Brands ist megaout. Trotz Dividende.
1 Antwort
Avatar
01.03.18 20:14:24
Beitrag Nr. 18 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.156.729 von Schürger am 01.03.18 11:51:01genau mein Ding.....ich bin doch nicht von gestern, ich bin von vorgestern.....freue mich darauf sollten die 2400 pence erreicht sein....da tüte ich wieder ein
Avatar
08.03.18 08:35:58
Beitrag Nr. 19 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.041.217 von FinanceWatch am 16.02.18 10:47:54
Zitat von FinanceWatch: Gibt es Gründe für den signifikanten Abstieg? Außer den hohen Schulen hab ich keine Anhaltspunkte gefunden.


Der CEO ist weiblich. Das ist der Anfang vom Ende. Siehe Yahoo, Reddit, Deutschland :laugh:
32 Antworten
Avatar
09.03.18 22:43:08
Beitrag Nr. 20 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.218.995 von kleinerkapitalist am 08.03.18 08:35:58
Zitat von kleinerkapitalist: Der CEO ist weiblich. Das ist der Anfang vom Ende. Siehe Yahoo, Reddit, Deutschland :laugh:


... um die Reihe logisch fortzusetzen, hätte ich noch Mattel im Angebot. Frau am Steuer... - ihr kennt das ja ;). Zwischen Teilzeit und Homeoffice zur Kinderbetreuung bleibt da nicht mehr viel. Wenn dann endlich der Imperiale CEO Posten im Tabaktodesstern wieder von einem ernstzunehmenden Kapitalisten besetzt ist, dürfte sich das schnell geben. /ironie aus

Wie dem auch sei, vermutlich ist aktuell einfach nur mehr noch das ungünstige Momentum gegen Imperial. Mir persönlich erschließt sich die nach wie vor fast ungebremste Talfahrt nicht. Solange es runter geht, sehe ich das einfach als zukünftig günstiger werdende Einstiegsmöglichkeit. Bei der Divi/payoutratio eigentlich ein Pflichtkauf für Dividendeninvestoren...
30 Antworten
Avatar
10.03.18 01:41:55
Beitrag Nr. 21 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.240.295 von RippleOff am 09.03.18 22:43:08Weiblicher CEO ist für mich ernsthaft ein Grund nicht in ein Unternehmen zu investieren. Nicht weil ich denke, dass die Frau schlecht ist, sondern weil ihre Beförderung bedeutet, dass es keine guten männlichen Kollegen gab, die ihr den Posten vorher weggeschnappt haben. Das spricht in der Regel für eine lahme Status Quo Kultur in der die guten Manager schon weitergezogen sind.

Der Einzige Grund hier zu investieren wäre weil das Unternehmen öfter als Übernahme Kandidat erwähnt wird.
29 Antworten
Avatar
12.03.18 11:47:26
Beitrag Nr. 22 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.218.995 von kleinerkapitalist am 08.03.18 08:35:58:):cool: danke für die info!

Ihr habt natürlich recht......die wird aber auch mal ihren hut nehmen müssen....
Avatar
12.03.18 17:00:07
Beitrag Nr. 23 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.240.844 von kleinerkapitalist am 10.03.18 01:41:55vielleicht will man die Firma sturmreif schießen, um sie billig übernehmen zu können.
28 Antworten
Avatar
15.03.18 15:42:42
Beitrag Nr. 24 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.254.506 von Schürger am 12.03.18 17:00:07Die heutige Herabstufung von GS passt ins Bild, Kursziel GBP 27,60.

Kursentwicklung und Gewinnentwicklung/Dividenden stimmen offensichtlich nicht mehr überein........
27 Antworten
Avatar
15.03.18 17:21:03
Beitrag Nr. 25 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.288.961 von Rudi07 am 15.03.18 15:42:42"Die Aktie des Tabakkonzerns sei seit der Hochstufung im April 2016 enttäuschend gelaufen und es sei auch nichts in Sicht, was das ändern könnte, schrieb Analyst Fulvio Cazzol in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Vielmehr hätten sich die Wachstumsaussichten für den Konzern eingetrübt. Es bestehe das Risiko, dass Imperial Brands seine Umsatz- und Gewinnziele verfehlen wird."

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10371871-goldman-…

Also das ist interessant. Nahe Allzeithoch wird die Aktie hochgestuft und am Mehrjahrestief wieder runter.
Das Risiko, dass ein Unternehmen seine Umsatz- und Gewinnziele verfehlen kann, besteht generell.
Also alles nur heiße Luft, bzw. niedrigere Kurse und fette Dividende...
26 Antworten
Avatar
16.03.18 16:21:10
Beitrag Nr. 26 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.290.341 von Andy2008 am 15.03.18 17:21:03Eine katastrophalere Fehleineinschätzung kann man sich wohl nicht mehr vorstellen.
Bank-Anal-yst = Dampfplauderer.

Was ich erwarte, dass der CEO bald fällig ist.
25 Antworten
Avatar
19.03.18 16:02:57
Beitrag Nr. 27 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.300.784 von Schürger am 16.03.18 16:21:10Heute gerät sogar die Marke von GBP 24 in Gefahr.

Deuba mit Kaufempfehlung GBP 34 und Erwartung weiterer jährlicher Dividendenerhöhungen um jeweils 10 %.

Irgendjemand liegt hier komplett falsch mit seiner Einschätzung..........
24 Antworten
Avatar
20.03.18 16:52:52
Beitrag Nr. 28 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.320.378 von Rudi07 am 19.03.18 16:02:57hier liegt was in der Luft.
Hier sind Hedge-Fonds am Werk.
23 Antworten
Avatar
20.03.18 21:28:18
Beitrag Nr. 29 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.332.828 von Schürger am 20.03.18 16:52:52Der Kursrueckgang betrifft ja nicht nur Imperial.
Auf Jahresbasis gab es hier einen Rueckgang von 47 Euro auf 27 Euro
Die Altria ist von 70 Euro auf 50 Euro gefallen, BAT von 65 Euro auf 45
und PM von 110 auf 82
Stabil halten sich nur die Töchter wie z.B. PMCR.
Aber die PMCR hat sich schon immer von den Kursen abkoppeln koennen.
Insofern hat es die ganze Branche getroffen.
In der Vergangenheit waren solche starken Kursrueckgaenge immer Kaufkurse.
22 Antworten
Avatar
20.03.18 23:07:59
Beitrag Nr. 30 ()
Darum kaufe ich ja auch und baue mir eine Position auf. Nicht alles auf einmal aber so nach und nach. Denke da langfristig und ich denke das Modell ist eher krisensicher mit stabiler Dividende.
Solange die Dividende bezahlt wird kann der Kurs auch da stehen bleiben wo er momentan ist.
Eine ähnliche Sache sehe ich bei H&M momentan auch und kaufe etwas.
Avatar
21.03.18 09:33:39
Beitrag Nr. 31 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.335.696 von tofu1 am 20.03.18 21:28:18Ok, es trifft alle.

Aber abgesehen von unterschiedlichen Wechselkurseinflüssen ( GBP, USD gegen EUR ) trifft es IMB am stärksten.

Dafür habe ich keine plausible Erklärung.

Bei diesen Kursen würde ich allerdings den Gesamtkonzern übernehmen, wenn ich könnte.........
21 Antworten
Avatar
21.03.18 12:58:48
Beitrag Nr. 32 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.338.816 von Rudi07 am 21.03.18 09:33:39habe soeben nachgekauft........das produktportfolio ist mit Schmankerln übersäht......
20 Antworten
Avatar
22.03.18 16:57:11
Beitrag Nr. 33 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.341.453 von bennog am 21.03.18 12:58:48An einem Tag wie heute mit durchschnittlichen Indexkursverlusten um 2 % schön zu sehen, dass IMB in GBP aktuell 0,8 % bei GBP 23,47 höher notiert.....
19 Antworten
Avatar
23.03.18 07:17:09
Beitrag Nr. 34 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.357.518 von Rudi07 am 22.03.18 16:57:11In der Historie gesehen war es immer mal möglich dass die Kurse um 30-60% einbrachen....es waren immer herausragende (Nach)kaufgelegenheiten......natürlich muss man sagen dass es z.B. 2008/09 eine Krise gab und derzeit davon (noch) wenig zu sehen ist, jedoch haben Qualitätstitel ihre eigenen Zyklen....man muss sich die Langfristcharts (am Besten aus den 80ern weg) anschauen z.B. von Coca Cola, Procter+Gamble, Altria usw. .......McDonalds hatte es Ende der 90er Jahre schwer...die Aktie lief bestenfalls seitwärts bis leicht fallend....um dann ab 2002 eine Verachtfachung hinzulegen.....Jüngst Novo Nordisk....habe es verpasst um 30-33 Euro einzusammeln-schade, das wäre eine weitere gemähte wiese gewesen.
Ich denke die Zeit der Nahrungsmittel (Kellog, Campell-Soup, General Mills) und auch der Tabak-Konzerne wird wieder anbrechen....starke Marken/Defensive Dividendenpapiere-wenig Wachstum-viel cashflow ( hohe Verschuldung als negativ anzumerkender Punkt- deshalb geraten diese werte momentan auch unter druck da höhere Zinsen vom Markt angenommen werden).....das kommt aber sicher wieder--diese werte haben immer prosperiert-ob die zinsen hoch waren oder bei 0%....evtl. rappelt es noch am Gesamtmarkt (Dow unter 20.000) was dann einen tollen Kaufzeitpunkt für solche titel bringt.

VG Benno
18 Antworten
Avatar
27.03.18 12:01:54
Beitrag Nr. 35 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.362.972 von bennog am 23.03.18 07:17:09eine Kurshalbierung bei angeblich so defensiven Werten habe ich
in einem Börsenumfeld steigender Kurse noch nie gesehen.
Konsumwerte haben offensichtlich Entwicklungen verschlafen.
17 Antworten
Avatar
28.03.18 08:21:07
Beitrag Nr. 36 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.396.833 von Schürger am 27.03.18 12:01:54Hallo Schürger,

schau dir einfach mal von diversen "Highflighern" die Langfristcharts an..........auch diese 50 %delle wird in 10-15 Jahren aussehen wie ein "Zäckchen" nach unten....

https://www.onvista.de/aktien/CIE-FINANCIRE-RICHEMONT-AG-Akt… FINANCIÈRE RICHEMONT AG&isPopup=false

auch bei Richemont hatte es sich gelohnt beherzt zuzugreifen als von 94 Franken in 2014 der Absturz auf 58 Franken kam........
Avatar
28.03.18 17:15:57
Beitrag Nr. 37 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.396.833 von Schürger am 27.03.18 12:01:54IMB ist wieder über GBP 24.

Der Chart beruhigt sich, vielleicht kommt ja jetzt mal Ruhe rein.

Ich bin auf jeden Fall auf die Zahlen am 04.05.2018 gespannt............
15 Antworten
Avatar
29.03.18 07:07:03
Beitrag Nr. 38 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.412.994 von Rudi07 am 28.03.18 17:15:57wer den Weizen nicht hat wenn er fällt der hat den Weizen auch nicht wenn er steigt;
@Rudi....ich sehe sie liebäugeln mit der Aktie...ich hoffe sie haben sich schon eine anfangsposition gegönnt!
14 Antworten
Avatar
29.03.18 10:52:05
Beitrag Nr. 39 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.418.208 von bennog am 29.03.18 07:07:03Ich halte inzwischen zwei Drittel meiner Wunschgröße.

Heute wird die letzte Dividende gutgeschrieben, satte GBP 0,5951..........
13 Antworten
Avatar
29.03.18 21:31:32
Beitrag Nr. 40 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.420.569 von Rudi07 am 29.03.18 10:52:05Das freut mich....dann können wir den Weg ja gemeinsam bestreiten und uns austauschen...ich bin langfristig an imperial Brands interessiert.....
12 Antworten
Avatar
04.04.18 15:29:25
Beitrag Nr. 41 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.428.057 von bennog am 29.03.18 21:31:32Heute fünfter Tag in Folge in London mit Kursgewinnen, aktuell GBP 24,80 plus 1,5 %.

Das ist sehr beruhigend in diesen Tagen. Mein stabilster Wert neben Glaxo......
11 Antworten
Avatar
05.04.18 07:26:34
Beitrag Nr. 42 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.460.280 von Rudi07 am 04.04.18 15:29:25übrigens bin ich ähnlich engagiert wie sie/du? Ich habe auch 2/3 meiner Wunschgröße.....(2 Käufe)....bei fallenden Aktien hat es sich bewährt mit mind. 3 "Schüssen" zu arbeiten....die 3.Kugel hebe ich mir persönlich noch etwas länger auf!
Avatar
18.04.18 19:32:34
Beitrag Nr. 43 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.460.280 von Rudi07 am 04.04.18 15:29:25Altria und BAT kommen aber heute ordentlich unter Druck.
Zwischen WKN 916018 und 916671 kommt es immer wieder zu deutlichen Spreads.
Sind ja eigentlich identische Aktien. Insofern kaufe ich da immer die billigste von beiden.
Avatar
09.05.18 09:55:17
Beitrag Nr. 44 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.460.280 von Rudi07 am 04.04.18 15:29:25Imperial will für 2 Mrd. Asset verkaufen und Schulden zurückfahren....hört sich vernünftig an....dividende Ok....finde nichts negatives in der derzeitigen Situation.....die Erholung kann bis 3000 Pence gehen....kurzfristig
8 Antworten
Avatar
09.05.18 10:57:43
Beitrag Nr. 45 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.724.501 von bennog am 09.05.18 09:55:17Noch wichtiger: "Total volumes continue to outperform industry; Growth Brand organic volumes up 1.6% and share up 100 bps".

Position verdoppelt. Endgültige Positionsgröße erreicht. Erster Teilverkauf ab 40€ geplant.
7 Antworten
Avatar
09.05.18 11:43:47
Beitrag Nr. 46 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.725.167 von FinanceWatch am 09.05.18 10:57:43ich habe meine Wunschpositionsgröße nicht erreicht....2 von 3 geplanten Käufen getätigt.....es wird bei 2 bleiben bei mir.....habe aber wirklich günstig eingekauft (ausnahmsweise smile)......aus heutiger Sicht bin ich langfristig interessiert....
6 Antworten
Avatar
28.05.18 17:14:37
Beitrag Nr. 47 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.725.653 von bennog am 09.05.18 11:43:47Was spricht denn dagegen sich in steigende Kurse einzukaufen? M. E. meist der richtige Zeitpunkt um schnell große Gewinne zu machen... Bei "fallen stars" kann sich das ja meist schon ziehen.
5 Antworten
Avatar
29.05.18 07:11:00
Beitrag Nr. 48 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.848.724 von FinanceWatch am 28.05.18 17:14:37bei imperial würde nichts dagegen sprechen zu verteuern (Aktie versucht ja gerade erst die Trendwende).....bei perma-steigenden Aktien ein paar Prozent (ich weiß da sind auch ordentliche gewinne drin) die welle mitreiten ist nicht mein anlagestil mit dem ich mich wohlfühle....trendfolger werde ich in diesem leben keiner mehr....

Habe meine Depot-Liqui voll investiert....Campbell Soup und Newell Brands letzte Woche waren die letzten Schüsse - bei beiden eine 1/2 Position.....wer zuerst die Wende schafft wird im Depot verbleiben und zugekauft - der andere liquidiert !!
4 Antworten
Avatar
04.07.18 18:32:41
Beitrag Nr. 49 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.852.135 von bennog am 29.05.18 07:11:00schön ist die Dividendenerhöhung. Ich rechne mit 1,81 GBP (min.) für 2017/18. Das ist schon stark!

So kommen die zwar nie von der Verschuldung runter, aber warum auch. Manche Unternehmen wollen halt gehebelt sein. Wenn dann der hohe Goodwill noch werthaltig ist, gerne. Mir soll's recht sein!

Wunschpositionsgröße, witzig. Die habe ich erreicht, wenn ich ALLE Aktien von ITB habe :D
3 Antworten
Avatar
06.07.18 07:05:31
Beitrag Nr. 50 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.138.061 von profiteppich am 04.07.18 18:32:41Wunschpositionsgröße.......ich bin ein begnügsamer zeitgenosse....es muss nicht immer Chablis sein...ab und zu reicht mir auch ein portugiesischer vinho verde
2 Antworten
Avatar
06.07.18 10:06:30
Beitrag Nr. 51 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.149.875 von bennog am 06.07.18 07:05:31
Zitat von bennog: Wunschpositionsgröße.......ich bin ein begnügsamer zeitgenosse....es muss nicht immer Chablis sein...ab und zu reicht mir auch ein portugiesischer vinho verde


gute Einstellung!

mal eine grundsätzliche Frage (die nicht nur ITB betrifft): Warum sind die Tobacco-Blue-Chips so unter Druck bzw. weit weg von Ihren Höchstständen?

Geschäft läuft doch prima. Klagewelle ist abgeebbt. Die Menschen rauchen wie nie zuvor (Nordafrika, Frankreich, Deutschland). Die anderen Blue Chips (Coke, Nestle, Pfizer) sind alle nah an den Höchstständen. What the f**k?
1 Antwort
Avatar
13.07.18 07:00:04
Beitrag Nr. 52 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.151.519 von profiteppich am 06.07.18 10:06:30zum einen kann man die Branchenrotation nicht rational erklären...vor 10-15 Jahren wurden die Pharmawerte als Beispiel komplett liegen gelassen (warum auch immer).

Bei den Tabakriesen ist es auch so dass die (nehmen wir mal Marlboro als Klassiker her) Marken an sich an Wert verloren haben- was sich dann auch im Aktienkurs widerspiegelt- Gewinnentwicklung hin oder her ....Der Marlboro-Cowboy ist nicht mehr en vogue...selbst im Kino darf er nicht mehr reiten und sich die Kippe anstecken...andere Marken wie Coca Cola prosperieren weiterhin.

Nichtsdestotrotz erfinden sich die Tabakkonzerne Neu und den meisten wird das gelingen....Suchtmittel waren für die Menschheit schon immer nicht wegzudenken. Wie du schon gesagt hast Rauchen die Afrikaner auch immer mehr und die Asiaten sind auch ein Wachstumsmarkt. Auch die Legalisierung des Cannabis wird möglicherweise in Absehbarer Zeit von diesen Konzernen dominiert werden. Ich sehe es als Chance an in die Aktien nun zu investieren....Neben Imperial Brands habe ich schon seit langem die Swedish Match (Snus)...BAT oder PM habe ich auf Watch

Ich mache mir keinen Kopf warum der Kurs aktuell schwächelt (es sind Value Werte-und Growth ist gerade gefragt) ; auch Lebensmittelkonzerne wie General Mills oder Campbel Soup sind zur Zeit im Value-Sonderangebot.....dies sind alle Marathon-LangläuferAktien...und da muss man schon wirklich Pech haben wenn die Kurse sich bei solchen Schnäppchenpreisen nicht langfristig nach oben entwickeln....zwischenzeitlicher Crash eingeschlossen..
VG Benno
Avatar
25.07.18 10:55:26
Beitrag Nr. 53 ()
Kann mir jemand von euch sagen, ob bei IB die Dividenden reinvestiert werden können in Form von Aktien? Danke
6 Antworten
Avatar
26.07.18 10:06:54
Beitrag Nr. 54 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.296.494 von thenextbigthing am 25.07.18 10:55:26kann ich dir keine Auskunft geben.....kannst du mir bitte ein Beispiel geben bei welcher Aktie das geht? ich lerne gerne dazu....danke
5 Antworten
Avatar
26.07.18 10:13:19
Beitrag Nr. 55 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.306.043 von bennog am 26.07.18 10:06:54z.B. bei der Shell Aktie. Da bekomme ich dann eine Info von meiner Bank bzgl. Reinvestment
Konnte bei IB leider nichts dazu finden
4 Antworten
Avatar
26.07.18 10:14:48
Beitrag Nr. 56 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.306.124 von thenextbigthing am 26.07.18 10:13:19ok interessant...hast du da dann ordergebühren?
Avatar
26.07.18 10:16:30
Beitrag Nr. 57 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.306.124 von thenextbigthing am 26.07.18 10:13:19ich bin bei Maxblue, bekomme aber keine Nachricht bzgl. imperial Brands div.
2 Antworten
Avatar
26.07.18 10:17:32
Beitrag Nr. 58 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.306.166 von bennog am 26.07.18 10:16:30Danke

@bennog: Ja, die normalen Ordergebühren, als würde ich Aktien kaufen
1 Antwort
Avatar
26.07.18 10:22:32
Beitrag Nr. 59 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.306.187 von thenextbigthing am 26.07.18 10:17:32ok.....meine Meinung dazu: im Prinzip finde ich es gut, damit bindet man sich langfristig und kannst eine ordentliches Aktienpaket über die jahre aufbauen....ich würde es so handhaben nur 1 mal im Jahr zuzukaufen (den Jahresdividendenbetrag+ etwas schmalz obendrauf)…..Vorteil..du wählst den kaufzeitpunkt selbst und hast nur einmal die ordergebühr! es erfordert halt disziplin
Avatar
26.07.18 10:28:41
Beitrag Nr. 60 ()
Sehe ich genauso. Aber du brauchst eben nicht die Aktien dann kaufen, ist halt praktischer. Hat Vor- und Nachteile ;-) Ist auch eine Art Zinseszins
Avatar
30.07.18 11:33:38
Beitrag Nr. 61 ()
Habe soeben eine Mail vom IR-Service bekommen, wenn die Aktien direkt gehalten werden, bietet IR eine Reinvestierung der Dividende an. Falls es jemanden interessiert ;-)
Avatar
30.07.18 11:34:22
Beitrag Nr. 62 ()
IB, nicht IR...
5 Antworten
Avatar
03.09.18 19:06:42
Beitrag Nr. 63 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.332.195 von thenextbigthing am 30.07.18 11:34:22nachdem jetzt Imperial Brands aus dem Stoxx 50 fliegt duerfte erst einmal der Verkaufsdruck von Indexfonds zunehmen.
4 Antworten
Avatar
14.09.18 08:45:38
Beitrag Nr. 64 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.603.914 von tofu1 am 03.09.18 19:06:42https://www.investegate.co.uk/imperial-brands-plc--imb-/rns/…

Massive Käufe einiger Insider.....
3 Antworten
Avatar
15.09.18 14:35:38
Beitrag Nr. 65 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.697.229 von bennog am 14.09.18 08:45:38Sollte ja für eine gute Unternehmensentwicklung sprechen. Ich bin schon sehr auf die nächsten Ergebnisse gespannt.
Wie seht ihr die Auswirkungen eines harten Brexit auf Imperial und dessen Absatz? Währungstechnisch ist das ganze ja ein Gewinnszenario für Imperial....
2 Antworten
Avatar
17.09.18 20:23:12
Beitrag Nr. 66 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.707.633 von FinanceWatch am 15.09.18 14:35:38
Zitat von FinanceWatch: Wie seht ihr die Auswirkungen eines harten Brexit auf Imperial und dessen Absatz? Währungstechnisch ist das ganze ja ein Gewinnszenario für Imperial....


Du hast Deine eigene Frage bereits beantwortet! :)

Mir machen immer noch die hohe Verschuldung (Gearing > 200%) und der hohe Goodwill (>200% vom EK) Sorgen. Oder in anderen Worten: die geringe EK-Quote von micromatischen 18%
1 Antwort
Avatar
21.09.18 07:29:23
Beitrag Nr. 67 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.721.545 von profiteppich am 17.09.18 20:23:12neben dem Index-Rauswurf dürfte in meinen Augen auch das USA-China Geplänkel die Aktie drücken.....Stichwort: Imperial hilft den Chinesen, Chinesische Zigaretten-Marken auf der Welt in die Regale zu bringen, dafür darf Imperial Davidoff und ein paar andere eigene Marken in China unters Volk bringen.....gut so, schwache Hände werden abgeschüttelt....bei 7%Dividende warte ich gerne etwas länger bis zum nächsten Anstieg
Avatar
21.09.18 08:29:27
Beitrag Nr. 68 ()
IMB hatte ihren Peak vor ziemlich genau (+/- 30 Tage) zwei Jahren.

die jüngste Kursschwäche ab dem 17.8. (+/- ein Tag) hat mit was zu tun? Trump? Index-Rauswurf? War letzterer denn da schon bekannt?

Für mich sind das hier Kaufkurse, sonst nichts.
Avatar
21.09.18 08:36:58
Beitrag Nr. 69 ()
17.8. war kurz vor dem Ex-Tag 23.8. Ist es normal, das da der Kurs bereits nachgibt?
4 Antworten
Avatar
24.09.18 19:10:51
Beitrag Nr. 70 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.757.515 von Kuhziel0Euter am 21.09.18 08:36:58bei den beiden naechsten Ausschuettungen sollten dann jeweils 60 Cent zur Ausschuettung kommen, korrekt?
3 Antworten
Avatar
24.09.18 20:59:34
Beitrag Nr. 71 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.784.837 von tofu1 am 24.09.18 19:10:51so sei es. Bekanntmachung wird erst Anfang November sein. Schätze so um die 61ct.
2 Antworten
Avatar
24.09.18 21:16:44
Beitrag Nr. 72 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.786.286 von Kuhziel0Euter am 24.09.18 20:59:34
Zitat von Kuhziel0Euter: so sei es. Bekanntmachung wird erst Anfang November sein. Schätze so um die 61ct.


pence, nicht cent
1 Antwort
Avatar
25.09.18 10:07:28
Beitrag Nr. 73 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.786.547 von Kuhziel0Euter am 24.09.18 21:16:44wohlgemerkt 61 brit. Cent.Also aktuell 68 Euro Cent.
Das waeren dann knapp 5 % Ausschuettung in den naechsten 6 Monaten.
Avatar
12.10.18 09:47:10
Beitrag Nr. 74 ()
Warum dieser Einbruch?
1 Antwort
Avatar
12.10.18 09:57:44
Beitrag Nr. 75 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.788 von bernstedter am 12.10.18 09:47:10Ich weiß es noch nicht, aktuell in London bei 25,01 GBP minus 6,61 %....
Avatar
12.10.18 11:25:00
Beitrag Nr. 76 ()
die anderen (BAT z.B.) geben in dem Marktumfeld auch immer noch weiter nach. Hat, denke ich, keine unternehmensspezifischen Gründe (Gewinnwarnung oder Dividendenkürzung)...
5 Antworten
Avatar
12.10.18 17:00:58
Beitrag Nr. 77 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.940.943 von profiteppich am 12.10.18 11:25:00Ich denke BAT und Imperial kommen wegen dem Brexit und den steigenden Zinsen unter Druck.
Imperial ist mit 25 Mrd. und BAT mit 80 MRD. verschuldet.
Da spielt es schon eine Rolle wenn man fuer seine Anlehen statt 2,5 %
in Zukunft 4 % bezahlen muss.
4 Antworten
Avatar
17.10.18 11:55:03
Beitrag Nr. 78 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.944.711 von tofu1 am 12.10.18 17:00:58da ich schon ausreichend in BAT und Imperial investiert bin
habe ich mir ein paar PMCR ( wkn887834)zugelegt.
Hier sollte die Divrendite aktuell bei ca. 7 % liegen.
1 Antwort
Avatar
17.10.18 18:49:37
Beitrag Nr. 79 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.980.318 von tofu1 am 17.10.18 11:55:03gute Idee, und kurz vor Weihnachten ist Ex-Tag für die nächste Dividende (USD 1,14).
Avatar
17.10.18 21:58:55
Beitrag Nr. 80 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.944.711 von tofu1 am 12.10.18 17:00:58
Zitat von tofu1: Ich denke BAT und Imperial kommen wegen dem Brexit und den steigenden Zinsen unter Druck.
Imperial ist mit 25 Mrd. und BAT mit 80 MRD. verschuldet.
Da spielt es schon eine Rolle wenn man fuer seine Anlehen statt 2,5 %
in Zukunft 4 % bezahlen muss.


Wenn Du davon ausgehst, dass die Zinsen für die Unternehmen linear mit den Zinsen Leitzinsen der FED oder den italienischen Staatsanleihen steigen ja, wenn eher die Unternehmensbonitätsratings und die Leitzinsen der EZB maßgeblich sind, ist der Refinanzierungskostenanstieg so nicht zu erwarten.

Wenn allerdings der Brexit ohne Zollunion kommt, dürfen außerhalb der EU produzierte Tabakwaren nicht mehr oohne zulassungsverfahren in die EU eingeführt werden und des drohen Zölle. Die EU als Absatzmarkt zu verlieren, dürfte BAT und Imperial schon weh tun.
1 Antwort
Avatar
19.10.18 18:17:44
Beitrag Nr. 81 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.986.870 von DJHLS am 17.10.18 21:58:55bezueglich neuer Zoelle mache ich mir keine Gedanken. Dafuer ist die Produktion ausreichend verteilt.

http://www.imperialbrandsplc.com/About-us/Our-companies/Impe…
Avatar
06.11.18 09:25:35
Beitrag Nr. 82 ()
2 Antworten
Avatar
06.11.18 09:33:23
Beitrag Nr. 83 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.145.918 von bernstedter am 06.11.18 09:25:35Unter anderem Dividendenerhöhung um 10 % auf GBP 1,88 ( 1,71 ) gerundet.
Pay out ratio jetzt bei 69 %, nächstes ex am 22.11.18 mit 0,6546...…….
1 Antwort
Avatar
09.11.18 11:14:19
Beitrag Nr. 84 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.146.014 von Rudi07 am 06.11.18 09:33:23endlich mal eine Firma die das versprochene auch geliefert hat.
Auch bei der DIVI wurde mit der 10% igen Erhoehung das Versprochene umgesetzt.
Avatar
12.11.18 10:43:59
Beitrag Nr. 85 ()
Meine Fresse ständig kommt hier ein Gesundheitsamt um die Ecke um irgendwas zu verbieten, jetzt sind es die Mentholzigaretten. Sollen die mal die Kulturfremden mit den Messern alle abschieben, käme unserer Gesundheit 100mal besser!
Avatar
15.12.18 14:16:17
Beitrag Nr. 86 ()
Im FMCG-Sektor ist Imperial Brands derzeit eine der günstigsten Aktien. 10 Jahrestief. Price/Free-Cash-Flow=9-fach. 11,3% FCF-Yield. Dividend Yield 8%. Gestern haben sowohl CEO, CFO, als auch ein Director Aktien nachgekauft.
Noch jemand investiert?
Avatar
15.12.18 14:19:22
Beitrag Nr. 87 ()
Im FMCG-Sektor ist Imperial Brands derzeit eine der günstigsten Aktien. 10 Jahrestief. Price/Free-Cash-Flow=8,5-fach. Knapp 12% FCF-Yield. Dividend Yield 8%. Gestern haben sowohl CEO, CFO, als auch ein Director Aktien nachgekauft.
Ist noch jemand investiert?
6 Antworten
Avatar
17.12.18 20:35:13
Beitrag Nr. 88 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.445.525 von Langfrist-Investor am 15.12.18 14:19:22ja bei der Imperial kommt jetzt einfach alles zusammen:
Brexit, staendig neue Verordnungen von Gesundheitsbehoerden, steigende Zinsen u.s.w
Bin aber auch der Meinung, das hier schon sehr negative Stimmung herrscht.
Insofern wuerde ich von der Stimmung sagen, guter Einstiegszeitpunkt.
5 Antworten
Avatar
18.12.18 10:04:21
Beitrag Nr. 89 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.457.192 von tofu1 am 17.12.18 20:35:13und die Politiker mischen sich auch noch ein...….
4 Antworten
Avatar
18.12.18 10:47:07
Beitrag Nr. 90 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.460.468 von Rudi07 am 18.12.18 10:04:21
Juul in aller Munde?
Auch der gestern bekannt gewordene Markteintritt von Juul in Deutschland dürfte ein zusätzlicher Grund für den Kursverfall sein. Hier sind die traditionellen Tabakkonzerne nervös, da Juul in den USA im Bereich Vaping aus dem Stand ca. 70% Marktanteil gewinnen konnte. Der Markt wird in der USA für 2018 mit 5,5 Mrd. USD geschätzt. Im Vergleich dazu hat der US-Markt für herkömmliche Zigaretten einen Gesamtumsatz von 120 Mrd. USD.

Markteintritt Juul:
https://www.wuv.de/marketing/so_will_juul_tabak_ueberfluessi…


Im Vergleich dazu schaffte die Imperial Brands-Marke "blu", welche in 20 Ländern ihre E-Zigaretten anbietet, einen Netto-Gesamtumsatz im letzten Jahr von ca. 300 Mio. GPB.
3 Antworten
Avatar
12.01.19 00:36:24
Beitrag Nr. 91 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.460.897 von Langfrist-Investor am 18.12.18 10:47:07
Zitat von Langfrist-Investor: Auch der gestern bekannt gewordene Markteintritt von Juul in Deutschland dürfte ein zusätzlicher Grund für den Kursverfall sein. ...
Im Vergleich dazu schaffte die Imperial Brands-Marke "blu", welche in 20 Ländern ihre E-Zigaretten anbietet, einen Netto-Gesamtumsatz im letzten Jahr von ca. 300 Mio. GPB.


Faszinierend. Ich habe mir ein paar Raucher Reviews angeschaut und hatte den Eindruck, dass Blu und Juul ebenbürtige Produkte sind. Mal wieder die Macht der Marke. Vielleicht ist Altria auf dem richtigen Weg.
2 Antworten
Avatar
06.02.19 11:08:02
Beitrag Nr. 92 ()
Neuigkeiten in Bezug auf Tabak Werbung
Dieses Werbeverbot ist ein Geschenk für die Tabak-Giganten

Für weite Teile der Zigarettenindustrie wäre ein solcher Kompromiss Grund zum Jubeln. Denn klassische Tabakwerbung steht bei einigen Unternehmen seit vielen Monaten nicht mehr im Vordergrund. So hat der Philip-Morris-Konzern von sich aus die Zigarettenwerbung für seine Marke Marlboro eingestellt und bewirbt nur noch die neuen elektronischen Angebote.
Avatar
06.02.19 15:44:57
Beitrag Nr. 93 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.614.319 von kleinerkapitalist am 12.01.19 00:36:24Ich denke, dass sich verschiedene Marken im Bereich der E-Zigaretten durchsetzen werden. Hier wird ähnlich wie bei den klassischen Zigaretten das Distributionsnetzwerk entscheidend sein. Philip Morris und BAT haben hier weltweit das beste Netzwerk, gefolgt von Japan Tobacco und Imperial Brands. Der Erfolg von JUUL ist einerseits auf den sehr hohen Nikotingehalt (ausschließlich in USA erlaubt) gepaart mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und schickem Design zurückzuführen. Hier schreitet bereits die FDA dahingehend ein, dass nur mehr 3-4 neutrale Geschmacksrichtungen im Offline-Handel angeboten werden. In Europa darf zudem JUUL über die Hälfte weniger mg Nikotin in ihrem Acid haben.

Quintessenz:
- JUUL hat einen Coolness-Advantage in den USA und muss sich das Vertriebsnetz weltweit erst noch aufbauen. Hier wäre sicherlich ein JV mit Philip Morris interessant. Evtl. verkauft JUUL auch noch einen Anteil an MO.
- My BLU von Imperial Brands wird auch einen festen Anteil im E-Zigarettenmarkt einnehmen. In DE und AUT sind die Starter-Kits bereits in vielen Tankstellen/ Kiosken zu sehen.
Insgesamt sehe ich die Entwicklung positiv für die Tabakhersteller, da das Rauchen wieder en vogue ist und dadurch mehr Menschen mit NIKOTIN in Kontakt kommen bei geringeren gesundheitlichen Schäden.
1 Antwort
Avatar
06.02.19 15:48:08
Beitrag Nr. 94 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.805.585 von Langfrist-Investor am 06.02.19 15:44:57Fehler in obigem Beitrag: Evtl. verkauft JUUL ja auch noch einen Anteil an Philip Morris sollte es heißen...
Avatar
06.02.19 15:54:51
Beitrag Nr. 95 ()
Wer sich für Tabak interessiert. Die aktuell günstigste, reine Tabakaktie weltweit ist "Karelia Tobacco".

Griechisches Familienunternehmen mit <5% Freefloat.
Market Cap = 690 Mio. EUR
Enterprise Value = ca. 290 Mio. EUR, da hohe CCE-Reserven
EBIT = ca. 85 Mio. EUR
Net Income = ca. 65 Mio. EUR
RoA der letzten 10 Jahre = immer größer 10 %
Avatar
08.02.19 11:30:31
Beitrag Nr. 96 ()
Karelia hört sich interessant an, ist aber nicht vernünftig handelbar.

Kennst du noch günstige handelbare Tabakaktien?
7 Antworten
Avatar
08.02.19 17:56:38
Beitrag Nr. 97 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.823.279 von Steigerwälder am 08.02.19 11:30:31Derzeit sind die meisten Tabakunternehmen zu fairen Preisen zu haben.

Karelia Tobacco ist illiquide, allerdings spielt das bei längeren Haltedauern keine Rolle.

Philip Morris - Weltweiter Marktführer ohne China und USA-Geschäft mit 29% Marktanteil bei Combustibles und Non-Combustibles wie dem Heat-not-Burn Produkt IQOS.
KGV 2019e: 14-fach
Div.rendite: 6%

Imperial Brands - Günstigste Tabakaktie der BIG5 mit Übernahmephantasie durch einen Konkurrenten. Preis/ Free-Cash-Flow <9. Dividendenrendite 8%. Eine gute Zusammenfassung bietet die Vermögensverwaltung www.pecoracapital.de in ihrer Präsentation auf Seite 15: https://uploads-ssl.webflow.com/54d528f6a267e33f089ff8f6/5c4…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://uploads-ssl.webflow.com/54d528f6a267e33f089ff8f6/5c4…
.
6 Antworten
Avatar
28.02.19 20:48:28
Beitrag Nr. 98 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.827.254 von Langfrist-Investor am 08.02.19 17:56:38ich möchte hier noch die WKN 887834 Philip Morris CR erwähnen.
Der Kurs der Mutter Philip Morris ist ja schon wieder gut gelaufen.
Insofern hat Philip Morris CR da noch Nachholbedarf.
1 Antwort
Avatar
01.03.19 10:12:04
Beitrag Nr. 99 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.990.128 von tofu1 am 28.02.19 20:48:28
Zitat von tofu1: ich möchte hier noch die WKN 887834 Philip Morris CR erwähnen.
Der Kurs der Mutter Philip Morris ist ja schon wieder gut gelaufen.
Insofern hat Philip Morris CR da noch Nachholbedarf.


Probleme bei der Rückforderung der Quellensteuer inclusive?
Avatar
19.03.19 18:24:43
Beitrag Nr. 100 ()
Jahresend-Dip komplett aufgeholt! Zzgl. Dividende!
Avatar
27.03.19 09:46:21
Beitrag Nr. 101 ()
Sehe ich das richtig das bei Imperial brands es keinen Quartalsbericht gibt sondern nur alle 6 Monate?
2 Antworten
Avatar
27.03.19 13:19:47
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.205.857 von bernstedter am 27.03.19 09:46:21
Zitat von bernstedter: Sehe ich das richtig das bei Imperial brands es keinen Quartalsbericht gibt sondern nur alle 6 Monate?


so ist es.

Das geht bei den Angelsachsen ganz schnell. Ist man kein Blue Chip, wird an Reporting nicht übertrieben.
1 Antwort
Avatar
03.05.19 17:51:09
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.208.293 von Kuhziel0Euter am 27.03.19 13:19:47aufgestockt zu 27,85
Avatar
04.05.19 08:19:30
Beitrag Nr. 104 ()
nicht übel. Und Ende Mai ist ex-Dividende. Steht nicht auch eine Dividendenerhöhung an?
3 Antworten
Avatar
06.05.19 13:17:57
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.484.907 von Kuhziel0Euter am 04.05.19 08:19:30also am 27.03 hatte Imperial noch verkuendet, das man beim Umsatz und Ergebnis on TRack ist .
Insofern rechne ich hier mit keinen grossen Überraschungen bei der Verkuendung der Zahlen am 8.05.
Im Mai und August sind aber erst einmal die kleineren Interimsdividenden faellig. Diese koennten jeweils auf 30 brit. Cent angehoben werden.
2 Antworten
Avatar
08.05.19 08:05:10
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.495.945 von tofu1 am 06.05.19 13:17:57glaube an keine Anhebung....die div. ist so auch schon hoch genug....bleibt alles gleich m.m....oder wollen die bald 10% bezahlen?
1 Antwort
Avatar
08.05.19 10:05:32
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.512.307 von bennog am 08.05.19 08:05:10Die Zwischendividende wird um ca. 10% auf 0,3128 GBP für jeweils Juni und September angehoben

Quelle
Avatar
08.05.19 10:24:43
Beitrag Nr. 108 ()
Habe mich heute mal zu 27,00 und 26,50 eingekauft.
Avatar
08.05.19 12:13:25
Beitrag Nr. 109 ()
einen INteressanten SAtz moechte ich noch ergaenzen:

Dividends
We have declared an interim dividend of 62.56 pence per share, an increase of 10 per cent. This dividend will be paid
in two payments of 31.28 pence per share on 28 June 2019 and 30 September 2019, with an ex-dividend date of 23 May
and 22 August respectively.
The third interim and final dividends will be announced with our full year results in November 2019 and paid in
December 2019 and March 2020 respectively, subject to AGM approval. We expect to deliver another year of 10 per
cent dividend growth.
-> Das wuerde bedeuten, das im Dez 2019 und Maerz 2020 , jeweils 0,72brit Cent ausgeschuettet werden.
Avatar
08.05.19 15:46:40
Beitrag Nr. 110 ()
Hab mir heute auch noch ein paar gegönnt.

Geraucht wird immer.

Mit der Div. Rendite gehts bald wieder rauf.

Kaufen wenn die Kanonen donnern.

Nur meine Meinung.

Mfg
Frnkli
Avatar
08.05.19 16:03:34
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.827.254 von Langfrist-Investor am 08.02.19 17:56:38
Zitat von Langfrist-Investor: Imperial Brands - Günstigste Tabakaktie der BIG5 mit Übernahmephantasie durch einen Konkurrenten. Preis/ Free-Cash-Flow <9. Dividendenrendite 8%.


Da stehen neben dem Börsenwert von 22 Milliarden auch noch 13 Milliarden Net Debt. Dazu führen sie die Zinsen dafür nicht unter operativer CF sondern unter CF Finanzierung.

Letztes Jahr:

Operativer CF vor WC-Veränderungen 3505 mio
Operativer CF nach WC-Veränderungen 3087 mio
Zinsen 501 mio
CF Investitionen -230 mio (-193 mio NonCurrentAssets)

FCF 2356 mio

EV/FCF von 15.

Nach Dividenden von 1,7 Milliarden bleibt halt nicht mehr viel übrig um Schulden zurückzuzahlen.
3 Antworten
Avatar
08.05.19 23:14:20
Beitrag Nr. 112 ()
Ich bin hier auch dabei. Die Dividende ist schon recht hoch. Das Vape Geschäft muss halt in Zukunft besser laufen.
Avatar
09.05.19 07:35:47
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.517.638 von cd-kunde am 08.05.19 16:03:34umso verwunderlicher, dass die dividende angehoben wird.
zigarrengeschäft wird veräußert um Dividenden zu bedienen....gefällt mir nicht....es bleibt aber trotzdem eine interessante Aktie wenn die gewinne steigen würden
1 Antwort
Avatar
09.05.19 09:27:09
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.517.638 von cd-kunde am 08.05.19 16:03:34EV = 32,76
Market Cap = 20,86
FCF = 2,35
FCF-Yield = 11%
EV/FCF = 14-fach = 7%

Im Tabakbereich ist Imperial Brands also die günstigste der BIG 5.

Wer eine Tabakfirma mit positiver Net-Debt-Position sucht, findet diese bei Karelia Tobacco.
Avatar
09.05.19 11:06:46
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.522.264 von bennog am 09.05.19 07:35:47
Zitat von bennog: umso verwunderlicher, dass die dividende angehoben wird.
zigarrengeschäft wird veräußert um Dividenden zu bedienen....gefällt mir nicht....es bleibt aber trotzdem eine interessante Aktie wenn die gewinne steigen würden


Sie können doch ihre Dividende bedienen. Der FCF kommt eben mit einer recht hohen Hebelung zur MarketCap. Ein bißchen die Schulden zurückzuzahlen würde nicht schaden.

Das Problem bei Imperial ist, dass sie bei diesen Eletrozigaretten nicht mithalten können.

Krise bei Tabak sieht m.E. noch viel tiefer aus. Man darf ja nicht vergessen, dass man kurstechnisch immer noch deutlich über 08/09 steht, trotz den großen Ausschüttungen. Am interessantesten ist m.E. PM aber auch am teuersten. Mit den anderen kauft man halt Probleme: MO (Nur USA), BAT (Menthol) und hier eben den Rückstand bei den Ersatz-Zigaretten.
Avatar
10.05.19 19:37:18
Beitrag Nr. 116 ()
Gut gesehen! Würde ich auch so sagen. Auch tofu1 hat wohl recht mit seiner Divischätzung. 72 Cent im August und November wäre schon stark!
Avatar
16.05.19 09:46:14
Beitrag Nr. 117 ()
Meine Fresse was läuft denn hier nicht richtig, super Zahlen und trotzdem so ein Mist Richtung Süden.
Avatar
16.05.19 16:22:18
Beitrag Nr. 118 ()
Ja völlig verrückt, German Angst = International Angst = Imperial Angst. Kann eigentlich nur eine einmalige Kaufgelegenheit für den ausgeschlafenen Investor bedeuten, oder?
Avatar
16.05.19 16:46:14
Beitrag Nr. 119 ()
Sieht so aus als wären Unternehmen mit Gewinnen und Dividenden derzeit einfach ein bisschen out.

Was soll man auch mit solchen Langweilern wenn man eine BeyondMeat für den 60 -fachen Umsatz und eine Uber mit einer negativen EBIT Marge von fast 30 % haben kann? Wird sich jedoch mittelfristig einrenken.
Avatar
16.05.19 16:49:23
Beitrag Nr. 120 ()
guter Punkt! Außerdem gibt es aktuelle einige high Yielder, die auf Pump resp. aus der Substanz zahlten und dies "plötzlich" nicht mehr tun: z.B. Vodafone

Das verbreitet schon etwas Angst.
Avatar
16.05.19 17:50:32
Beitrag Nr. 121 ()
Hoffe das man nicht zwanghaft an den 10% Divi-Steigerungen festhält, nur weil es eben so kommuniziert wurde. Der starke Absturz ist schon verwunderlich, ob das nur an der Kürzung bei Vodafone liegt?

Wie stehen eigentlich die Chancen für Übernahmen im Tabakbereich, so langsam könnte doch mal ein Konkurrent Ausschau halten? Synergien und Kosteneinsparungen dürften doch immer wichtiger in diesem Sektor werden, zumal Imperial auch noch richtig starke Marken im Portfolio hat.
6 Antworten
Avatar
16.05.19 19:06:19
Beitrag Nr. 122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.585.351 von MrRisiko am 16.05.19 17:50:32Hab meine Position bei +/- 0 zu 30.70 halbiert. Mit der zweiten Hälfte sitz ich mit 22% im Minus. Die Bewertung ist ansprechend, allerdings lässt mich die Konzernfuhrung etwas nachdenklich werden.
3 Antworten
Avatar
16.05.19 19:13:14
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.585.351 von MrRisiko am 16.05.19 17:50:32Falls eine Übernahme kommt, dann vermutlich durch JT International. Bat verdaut noch seine Übernahme und PM ist fraglich. Allerdings hat die Tabak Branche an allen Fronten viel zu tun und Imperial Brands ist schon schwer zu schlucken.
1 Antwort
Avatar
16.05.19 19:26:46
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.585.853 von FinanceWatch am 16.05.19 19:06:19
Zitat von FinanceWatch: allerdings lässt mich die Konzernfuhrung etwas nachdenklich werden.


Wieso? Wegen der Div-Erhöhung?
2 Antworten
Avatar
16.05.19 21:21:43
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.586.011 von MrRisiko am 16.05.19 19:26:46Auch aber eher strategische Entscheidungen:
-im Snus Geschäft(Produktentwicklung und Promotion gefallen mir zur Konkurrenz nicht/kaufe selbst keine Imperial Produkte mehr in meinem snus store hier in Norwegen - allerdings subjektive Einschätzung)
-der neulich angekündigte Habanos Verkauf(einer der wenigen wachsenden Bereiche, insbesondere mit einer potentiellen Öffnung des amerikanischen Marktes)
-der zu starke Fokus auf Vaping(Hohe Kosten, kaum Umsatz dazu unzählige substitute)
Avatar
17.05.19 10:07:51
Beitrag Nr. 126 ()
Zu dem E Zigarettengeschäft muss man aber sagen myblu, also ihre E Zigarette kommt an! Wenn man im Internet schaut dann sieht man das die Bewertungen positiv sind. Hinzu kommt das jetzt erst auch der Markteintritt in Japan geschieht. Das Wachstum mag nicht so hoch sein wie das letzte Halbjahr, aber Tatsache ist das der Markt dafür wächst.
Avatar
17.05.19 18:23:37
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.586.011 von MrRisiko am 16.05.19 19:26:46
Zitat von MrRisiko: Wieso? Wegen der Div-Erhöhung?



:laugh:
Avatar
20.05.19 10:13:38
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.585.889 von FinanceWatch am 16.05.19 19:13:14dito

Investitionen im e-zigarettenmarkt….Investitionen Richtung Cannabis....hohe Dividenden....die Verschuldung der BIG Tobaccos ist sowieso schon ordentlich hoch....all dies deutet auf keine Übernahme hin. Swedish Match dürfte eigentlich als Ziel reizvoll sein, jedoch zu geringer Streubesitz für Übernahme!

Eigentlich ist Imperial Brands ein klarer Kauf, auf dem Niveau aktuell....aber warum in aller Welt die Zigarrenperle verscherbeln??????
Avatar
20.05.19 23:30:30
Beitrag Nr. 129 ()
tief scheint durchschritten...
1 Antwort
Avatar
22.05.19 13:40:35
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.607.406 von Kuhziel0Euter am 20.05.19 23:30:30scheint.....morgen dividendenabschlag...BAT ist deutlich stabiler vom Kurs her

ich meine.....was ahnt der markt, was da die nächsten Jahre auf Imperial zurollt? mit dem Brexit hat das nichts mehr zu tun, da andere Britische werte ordentlich laufen bzw. dagegenhalten.

sie schaut jetzt so saubillig und gut aus, dass es einen so dermaßen anschreit zu ordern.....suche ich einen haken und da ist keiner?
Avatar
22.05.19 14:29:16
Beitrag Nr. 131 ()
BAT hat aber vorher stärker nachgegeben.

Im 12 Monatschart schön zu sehen
5 Antworten
Avatar
23.05.19 07:08:10
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.622.612 von 1erhart am 22.05.19 14:29:1623,xx sind heute für mich Kaufkurse....mal sehen....zahnarzttermin um 8:30 kommt ungelegen...smile!
4 Antworten
Avatar
23.05.19 14:23:30
Beitrag Nr. 133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.628.908 von bennog am 23.05.19 07:08:10In London aktuell dividendenabschlagbereinigt bei 20,6725 minus 0,07 %.

Hält sich damit vergleichbar gut.


Der Kursdruck in EUR wird in den letzten 10 Tagen vom Wechselkursverhältnis erhöht, immerhin von 0,8663 auf 0,8835 plus 2 % für den EUR....
3 Antworten
Avatar
24.05.19 10:44:20
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.636.663 von Rudi07 am 23.05.19 14:23:30woher die Diskrepanz ...der Londoner kurs umgerechnet ist nun nach dem dividendenabschlag immer um ca. 0,35 Cent niedriger in euro umgerechnet...andersrum...der kurs ist in Deutschlands Handelsplätzen höher/teurer.

ist nach dem dividendenabschlag vor dem dividendenabschlag? und die nächste div. bereits eingepreist im deutschen handel....bei meinen 150 oder 200 stücken die ich ordere habe ich in London zusätzliche kosten von etwa 40 euro…….so dass es wieder mal jacke wie hose bleibt!
2 Antworten
Avatar
24.05.19 11:09:59
Beitrag Nr. 135 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.648.927 von bennog am 24.05.19 10:44:20Ich weiß es nicht, halte aber die Kursentwicklung in London für wichtiger und richtiger.

Meine Position ist jetzt komplett und wird durchgehalten mit Ziel drei bis fünf Jahren Dividenden...
1 Antwort
Avatar
24.05.19 11:58:30
Beitrag Nr. 136 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.649.243 von Rudi07 am 24.05.19 11:09:59natürlich...London ist maßgebend....ich packe da noch einiges drauf....ohne dividendenkürzung findet man selten solch eine Rendite...kurs hin oder her....schön auch das GB keine Quellensteuer nimmt
Avatar
27.05.19 14:28:04
Beitrag Nr. 137 ()
wie muss ich das verstehen das der cash flow so gering zum Vorjahr ist?

file:///C:/Users/mbernste/Downloads/2019-05-08%20Interims%202019%20Presentation%20&%20Appendices.pdf

Seite 37
3 Antworten
Avatar
28.05.19 10:20:38
Beitrag Nr. 138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.671.054 von bernstedter am 27.05.19 14:28:04vielleicht ein Grund warum der Kurs weiter nach unten tendiert....ich habe soeben gekauft. 23,45 im direct trade! sehen wir mal die nächsten Quartale uns an....ich denke dass es Investitionen sind, die den cash flow so schmal aussehen lassen.....sollte jedenfalls kein Dauerzustand werden....
2 Antworten
Avatar
28.05.19 22:01:48
Beitrag Nr. 139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.676.955 von bennog am 28.05.19 10:20:38
Zitat von bennog: vielleicht ein Grund warum der Kurs weiter nach unten tendiert....ich habe soeben gekauft. 23,45 im direct trade! sehen wir mal die nächsten Quartale uns an....ich denke dass es Investitionen sind, die den cash flow so schmal aussehen lassen.....sollte jedenfalls kein Dauerzustand werden....


Tja, Verschuldung ist hoch, Free Cash Flow niedrig, FDA in den USA kritisch und der Umsatz bei den NGP (next generation products) enttäuschte. Letzteres hat für viele Marktteilnehmer und Analysten viel Gewicht, weil das nunmal das Geschäftsfeld der Zukunft sein soll und man mit Zuwächsen bei NGP den Sinkflug bei den combustives ausgleichen will.
1 Antwort
Avatar
28.05.19 22:29:24
Beitrag Nr. 140 ()
Nielsen tracking data indicated that cigarette industry volume fell 11.2% in the 4-week period ending on May 18 to mark a deceleration from the -9.5% 12-week pace, according to Wells Fargo.

Cigarette sales dollars were down 6.9% for the 4-week period.

Looking ahead, Wells analyst Bonnie Herzog expects stronger than expected reported cigarette shipment volumes in Q2 as the sharp deloading that occurred in Q1 reverses. For 2019, WF continues to expect cigarette industry volume to decline ~6.0%.

Related stocks: Altria (MO -4.3%), Philip Morris International (PM -3.7%), British American Tobacco (BTI -4%), Vector Group (VGR -2.5%), Imperial Brands (OTCQX:IMBBY -3.5%).
Avatar
29.05.19 07:03:47
Beitrag Nr. 141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.684.242 von DJHLS am 28.05.19 22:01:48den Free Cash Flow sollte man nicht auf ein, zwei Quartale festnageln...….auf das Jahr gesehen reicht mir vollkommen aus! Viele Baustellen für die Tabachos….deshalb sind die Aktienpreise ja so niedrig.....ich bleibe auf der Käuferseite....der Mensch wird's ohne Tabak nicht packen auf der Erde....egal in welcher Form!
Avatar
29.05.19 09:29:43
Beitrag Nr. 142 ()
"der Umsatz bei den NGP (next generation products) enttäuschte. Letzteres hat für viele Marktteilnehmer und Analysten viel Gewicht, weil das nunmal das Geschäftsfeld der Zukunft sein soll und man mit Zuwächsen bei NGP den Sinkflug bei den combustives ausgleichen will."

Wo steht denn das? in der Präsentation sehe ich das der Umsatz damit steigt und gerade erst angefangen wurde auch in Japan den Markt zu besetzen
2 Antworten
Avatar
29.05.19 10:56:18
Beitrag Nr. 143 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.686.807 von bernstedter am 29.05.19 09:29:43
Zitat von bernstedter: "der Umsatz bei den NGP (next generation products) enttäuschte. Letzteres hat für viele Marktteilnehmer und Analysten viel Gewicht, weil das nunmal das Geschäftsfeld der Zukunft sein soll und man mit Zuwächsen bei NGP den Sinkflug bei den combustives ausgleichen will."

Wo steht denn das? in der Präsentation sehe ich das der Umsatz damit steigt und gerade erst angefangen wurde auch in Japan den Markt zu besetzen


Umsatz NGP Vj. 42; actual 148; Analystenerwartung 170 Mio. GB
1 Antwort
Avatar
29.05.19 14:20:51
Beitrag Nr. 144 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.687.866 von DJHLS am 29.05.19 10:56:18Anal-ysten! So eklatant wie bei Imperial Brands lagen viele Ana-ysten selten.

Interessenkonflikte!
Avatar
29.05.19 14:41:46
Beitrag Nr. 145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.687.866 von DJHLS am 29.05.19 10:56:18
Gutes Wachstum
"Umsatz NGP Vj. 42; actual 148"

Das klingt doch super!
3 Antworten
Avatar
03.06.19 13:49:48
Beitrag Nr. 146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.690.395 von bernstedter am 29.05.19 14:41:46
Zitat von bernstedter: "Umsatz NGP Vj. 42; actual 148"

Das klingt doch super!


Ja, der Vorteil selektiver Wahrnehmung ist die Ausblendung alles dessen, was das Wohlbefinden stören könnte.

148 ist eben von den erwarteten 170 weit entfernt und die enttäuschten Erwartungen führen zu sinkenden Kursen. Dies gilt um so mehr, je absehbarer dass Bestandsgeschäft abschmilzt.
2 Antworten
Avatar
03.06.19 14:02:22
Beitrag Nr. 147 ()
Der Kursverlauf unterstellt ja eher eine mögliche Insolvenz. Ich sehe im gerade im NGP eine Basis für Wachstum, denn der Konsum ist bei weitem weniger gesundheitsgefährdend und damit die Hemmschwelle zum Einstieg geringer.
2 Antworten
Avatar
03.06.19 14:59:00
Beitrag Nr. 148 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.721.338 von DJHLS am 03.06.19 13:49:48Nun DJHLS,
zielführender als deine Rhetorik bzgl. der selektiven Wahrnehmung ist doch die Tatsache das der Umsatz in den NGP im Vergleich zum Vorjahr um ca. 250% gestiegen ist.

Wichtiger ist doch allemal wer die 170 ausgerufen hat. Falls es eine Erwartung dieses Analysten gewesen sein sollte, wäre doch auch darüber nachzudenken ob er er hier nicht einfach zu blauäugig bzw. zu gierig war. Es wäre sinnvoll zu wissen wie er zu dieser Umsatzsteigerung kommt.

Und ob das Bestandsgeschäft wirklich dahinschmilzt ist ebenfalls zweifelhaft. Länderspezifisch ja, global nicht.

Wie sang schon Katja Ebstein damals....................... "Schnäppchen gibt es immer wieder..........
In diesem Sinne. Es kommen auch wieder bessere Zeiten.
1 Antwort
Avatar
03.06.19 17:23:59
Beitrag Nr. 149 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.721.869 von Lieferheld am 03.06.19 14:59:00
Zitat von Lieferheld: Nun DJHLS,
zielführender als deine Rhetorik bzgl. der selektiven Wahrnehmung ist doch die Tatsache das der Umsatz in den NGP im Vergleich zum Vorjahr um ca. 250% gestiegen ist.

Wichtiger ist doch allemal wer die 170 ausgerufen hat. Falls es eine Erwartung dieses Analysten gewesen sein sollte, wäre doch auch darüber nachzudenken ob er er hier nicht einfach zu blauäugig bzw. zu gierig war. Es wäre sinnvoll zu wissen wie er zu dieser Umsatzsteigerung kommt.

Und ob das Bestandsgeschäft wirklich dahinschmilzt ist ebenfalls zweifelhaft. Länderspezifisch ja, global nicht.

Wie sang schon Katja Ebstein damals....................... "Schnäppchen gibt es immer wieder..........
In diesem Sinne. Es kommen auch wieder bessere Zeiten.


Wenn Du Dir aus drei Zahlen die beiden herauspickst, die für Deine Einschätzung positiv sind und die dritte, die dafür negativ ist, weglässt, ist das eine Selektion und zu Deinen gunsten habe ich mal angenommen, dass diese Deiner Wahrnehmung entsprach und nicht aus einer Täuschungsabsicht gegenüber den Lesern hier erfolgte.

Konsensschätzungen findest Du hier: https://www.vuma.com/public/consensus/Imperial

NGP Revenues (£m), H1 FY19: 176 und FY19: 429

Ok, dort ist 176 Mio. GBP als Konsenssschätzung angegeben und nicht nur 170, aber das macht es ja nicht besser und wenn man im 1. Halbjahr schon die 176 weit verfehlt hat, werden die 429 Mio. GBP schwer bis unrealistisch.
Avatar
03.06.19 18:01:08
Beitrag Nr. 150 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.721.434 von kai-uwe am 03.06.19 14:02:22
Zitat von kai-uwe: Der Kursverlauf unterstellt ja eher eine mögliche Insolvenz.


Na das ist ja nun fermentierte Milch! Aber eine solche Aussage ist dann auch schon wieder normal. Fallende Kurse bedingen schwindenden Optimismus. Wir haben immer noch eine MarketCap von 20 Mrd. bei einem Umsatz von 30 Mrd. Alles noch im grünen Bereich!

Zitat von kai-uwe: Ich sehe im gerade im NGP eine Basis für Wachstum, denn der Konsum ist bei weitem weniger gesundheitsgefährdend und damit die Hemmschwelle zum Einstieg geringer.


Das sehe ich auch so. Zu ergänzen wäre noch, dass das Suchtpotential (angebl.) nicht geringer ist.

Ein Investment mit einer Jahrzehntchance und nichts für linksgrüne Gutmenschen.
1 Antwort
Avatar
03.06.19 18:49:46
Beitrag Nr. 151 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.723.615 von Kuhziel0Euter am 03.06.19 18:01:08
Zitat von Kuhziel0Euter:
Zitat von kai-uwe: Ich sehe im gerade im NGP eine Basis für Wachstum, denn der Konsum ist bei weitem weniger gesundheitsgefährdend und damit die Hemmschwelle zum Einstieg geringer.


Das sehe ich auch so. Zu ergänzen wäre noch, dass das Suchtpotential (angebl.) nicht geringer ist.

Ein Investment mit einer Jahrzehntchance und nichts für linksgrüne Gutmenschen.


Eben drum. Bei den NGP wird Wachstum benötigt und die Wachstumserwartungen wurden nicht erfüllt. Der markt hätte es noch eher verziehen, wenn der erwartete Gewinn oder das erwartete EBIT aufgrund von Kostensteigerungen nicht erreicht worden wäre, aber das Verfehlen der Umsatzziele wiegt schwerer.

Außerdem fehlt von Imperial eine nachvollziehbare Begründung, warum der Umsatz schwächer als erwartet gewachsen ist und wie man das im Verlauf des 2. Halbjahres aufholen will.

Aktuell werden die Grundlagen für künftige Umsätze gelegt - das stimmt schon. Wenn sich aber jetzt die anderen Tobaccos mit ihren NGP-Marken durchsetzen, ist das später für Imperial nicht mehr aufholbar.
Avatar
03.06.19 22:21:27
Beitrag Nr. 152 ()
Ach ... man kann doch an jeder Aktie irgendwelche Zweifel haben:

Deutsche Wohnen - wird enteignet
Bayer - geht pleite wegen Monsanto
Daimler - hat E-Mobilität verschlafen
usw.

Jeder Wert hat so seine Probleme oder ist eben, solange gerade keine Problem
sichtbat sind, irre hoch bewertet wie google oder amazon.

Ich möchte eine gute Rendite und da ist der Tabaksektor für mich interessant,
genau wie Öl und Telecoms.
Es werden dann immer wieder Situationen auftauchen wie ...

- der Verbrennungsmotor ist tot - da glaube ich auf 100 Jahre nicht dran

- Rauchen ist out - ich sehe massenhaft junge vernunftbegabte Leute, die rauchen.

- die Telekoms gehen an 5G zugrunde - die holen sich die Kohle schon zurück.

Wichtig: Nicht alles auf eine Karte setzen, streuen, streuen, streuen!!
2 Antworten
Avatar
04.06.19 08:20:35
Beitrag Nr. 153 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.726.183 von kai-uwe am 03.06.19 22:21:27ein sehr guter Beitrag, wenn der letzte Satz nicht wäre...…..ich meine man muss nicht alles auf eine Karte setzen, aber wenn ich den Gedanken habe, wie Du, z.B mit Tabak und Öl....dann sauge ich mich in diesen zwei Branchen fest und warte (bringe die geduld mit) bis die Branchen wieder en vogue sind!......FOKUS statt streuen sage ich, wenn man Börsianer mit Leib und Seele ist. Für alle die sich keine Gedanken machen wollen oder die Zeit nicht haben, die sollten mehr streuen, oder gleich den Index kaufen.
Avatar
04.06.19 09:13:30
Beitrag Nr. 154 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.726.183 von kai-uwe am 03.06.19 22:21:27
Zitat von kai-uwe: Ach ... man kann doch an jeder Aktie irgendwelche Zweifel haben:

Deutsche Wohnen - wird enteignet
Bayer - geht pleite wegen Monsanto
Daimler - hat E-Mobilität verschlafen
usw.

Jeder Wert hat so seine Probleme oder ist eben, solange gerade keine Problem
sichtbat sind, irre hoch bewertet wie google oder amazon.

Ich möchte eine gute Rendite und da ist der Tabaksektor für mich interessant,
genau wie Öl und Telecoms.
Es werden dann immer wieder Situationen auftauchen wie ...

- der Verbrennungsmotor ist tot - da glaube ich auf 100 Jahre nicht dran

- Rauchen ist out - ich sehe massenhaft junge vernunftbegabte Leute, die rauchen.

- die Telekoms gehen an 5G zugrunde - die holen sich die Kohle schon zurück.

Wichtig: Nicht alles auf eine Karte setzen, streuen, streuen, streuen!!


Dann vergleich mal die Gesamtperformance (Kursanstieg + Dividende) der Aktien aus den von Dir genannten Sektoren mit der Gesamtperformance der FANG-Aktien oder des Technologiesektors über die letzten 5 Jahre bzw. 10 Jahre.

Wenn Du wirklich eine gute Rendite haben möchtest, wärest Du dann bei Öl, Tabak und Telekom falsch. Was Du eigentlich sagst, ist dass Du eine hohe Dividendenrendite haben möchtest. Diese ist aber - gerade in den genannten Sektoren - mit sehr mäßiger Kursperformance erkauft.

Der Sinn von Imperial Brands/Tobaccos und Erdölförderern liegt für mich eher darin, dass das Rückschlagspotenzial in einer Rezession begrenzt sein sollte. Allerdings bestehen auch daran Zweifel, da die Verschuldung von Imperial sehr hoch ist.
Avatar
04.06.19 09:37:22
Beitrag Nr. 155 ()
Naja, man sieht da im FANG-Bereich auch immer nur die Gewinner und nicht die vielen Aktien, die es quasi nicht geschafft haben. Vorher zu wissen, was am Ende gut gewesen, ist natürlich eine Kunst. Insofern könnte man auch auf die Lottogewinner der letzen Jahre hinweisen.
Nein, ich suche ehrlich gesagt verlässliche Dividenden, ähnlich der Erwartungshaltung am Rentenmarkt, nur eben nicht mit Nullzins. Sondern im Bereich 4-6 %. Durch den Kursverfall bei IB ist die Rendita natürlich jetzt bei über 10 %. Möglicherweise ist allein diese Tatsache für Fonds ein Grund, raus zu gehen, da eine solch hohe Rendite einfach nicht zu ihrem Risikoverhalten passt.
Meine Erfahrung sagt mir darüber hinaus, dass da aber schon noch eine Dividendenkürzung kommen müsste, der Kurs weiß es schon. Nur wie noch nicht.
Und nochmal zum Thema streuen: Das ist wichtig, weil man mit seiner Einschätzung ja auch verkehrtt liegen kann. Wenn das Spielgeld ist - ok, aber wenn es eine Altersvorsorge ist, dann sollte man nicht alles auf eine Karte setzen.
1 Antwort
Avatar
04.06.19 12:44:26
Beitrag Nr. 156 ()
Imperial hat geschrieben das die Dividende sicher ist.

und

"Net revenue growth: at or above upper-end of 1-4% range
EPS growth: towards lower end of medium term range of 4-8%"
Avatar
04.06.19 15:16:15
Beitrag Nr. 157 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.728.145 von kai-uwe am 04.06.19 09:37:22sollte bei Imperial KEINE Dividendenkürzung in den nächsten 2 -3 Jahren kommen, sollte der Bogen so weit gespannt sein, dass der Kurs erheblich Potenzial hat...vorausgesetzt die Gewinnentwicklung und der Cashflow bleibt stabil (für mich ist alles im Lot). Du hast recht---es riecht nach Div-Kürzung!!

Diversifizierung oder Fokus...muss jeder selbst entscheiden....wir sitzen im gleichen Boot.

Du legst Deinen Fokus auf Dividenden (entnehme ich deinem Posting)….es ist völlig in meinem Sinne dann natürlich auch 5-8 verschiedene Dividendenpapiere zu nehmen...weit sind wir glaube ich nicht auseinander !
Avatar
04.06.19 18:47:33
Beitrag Nr. 158 ()
Eine hohe anfängliche Dividendenrendite wird immer mit mäßiger Kursperformance erkauft, wie DJHLS hier ganz richtig schreibt.

Ich habe es noch nicht erlebt, dass ein high yielder mit z.B. 6% Rendite so stark steigt, dass er kein high yielder mehr ist und bei gleichbleibender absoluter Dividende nur noch 2% rentiert. Oder kennt jemand Beispiele?
3 Antworten
Avatar
05.06.19 07:51:35
Beitrag Nr. 159 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.733.398 von profiteppich am 04.06.19 18:47:33yep, alles was über 5% geht wird schwierig ! Ich kann dir kein Beispiel bringen, dass ich so miterlebt habe.....General Mills habe ich relativ günstig eingekauft letztes Jahr....mal sehen...jetzt muss sich der Kurs nur noch verdoppeln...smile

drum ist mir grundsätzlich auch eine Dividende um 2-3% lieber welche eine DSR von um die 10% mitbringt.

Als Depotbeimischung gefällt mir Imperial aber sehr gut....keine Quellensteuer und sollte die Divid. halbiert werden sinds immer noch 5%.....es bedeutet Cashflow für mein Depot.....ohne auf die Kursentwicklung zu schauen....
Avatar
05.06.19 08:21:06
Beitrag Nr. 160 ()
Also ich habe Shell mit 9% Dividendenrendite gekauft, keine Kürzung seitdem.
Deutsche Pfandbrifbank, 10% Dividendenrendite, keine Kürzung bisher.
BP, 7,5% Dividendenrendite, keine Kürzung seitdem.

Ich sehe jetzt nicht den Grund einer Dividendenkürzung aufgrund dessen das die Divirendite hoch ist, was nur deshalb ein Grund ist wegen den stark gefallenen Kurs in den letzten 3 Wochen.

Ok die Schulden sind hoch wie gesagt wurde. Anderseits wächst Imperial aber auch und macht Gewinn.

Ich höre hier aber auch gerne andere Meinungen da ich KEIN BWLer bin!
1 Antwort
Avatar
05.06.19 08:58:20
Beitrag Nr. 161 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.736.749 von bernstedter am 05.06.19 08:21:06profitteppich meint, dass sich hohe Dividenden (ohne Kürzungen) nicht auflösen, nur durch Kurssteigerung.....das passiert meistens von 3 auf 2 Prozent z.B. …...jedoch kommen diese Hohen Ausschüttungen von über 5-6% eher selten wieder auf ein normaleres Niveau....3M ist jetzt bei 4% und hat m.E. gute Chancen in einigen Jahren wieder 2-3% zu haben nur aufgrund Kurssteigerungen (wahrscheinlich wird die dividende dort auch erhöht)….aber wer über 6% gefangen ist, kommt da kaum raus...da hat profitteppich einen sehr guten Gedanken geäußert.
Avatar
05.06.19 12:23:01
Beitrag Nr. 162 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.733.398 von profiteppich am 04.06.19 18:47:33
Zitat von profiteppich: Eine hohe anfängliche Dividendenrendite wird immer mit mäßiger Kursperformance erkauft, wie DJHLS hier ganz richtig schreibt.

Ich habe es noch nicht erlebt, dass ein high yielder mit z.B. 6% Rendite so stark steigt, dass er kein high yielder mehr ist und bei gleichbleibender absoluter Dividende nur noch 2% rentiert. Oder kennt jemand Beispiele?


Ein bekanntes Beispiel für Dividendenfallen ist sicherlich die Ceconomy AG. Anfänglich hohe Dividendenrendite, die durch die Kursverluste immer höher wurde, bis die Ceconomy bekannt gegeben hat, die Dividende zu streichen. Oder 1&1 Drillisch und Aareal Bank. Aus den USA z. B. Frontier Communications.

Dass ein high Yielder so stark steigt, dass er kein high yielder mehr ist, kann bei Turnaround-Kandidaten schon mal vorkommen, ist aber so selten wie gelungene Turnaraounds. Ein Beispiel wäre m. E. Coty und sicherlich findet man auch Titel, die ihre Divi unverändert gelassen haben, in der Finanzkrise 2008/2009 abgestürzt und danach wieder gestiegen sind.
1 Antwort
Avatar
05.06.19 14:40:36
Beitrag Nr. 163 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.739.035 von DJHLS am 05.06.19 12:23:01Ich denke mal die Unternehmen wie Ceconomy haben aber in dieser Phase auch Verluste anstatt Gewinne geschrieben als sie die Dividende strichen?!
Avatar
05.06.19 19:24:35
Beitrag Nr. 164 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.736.749 von bernstedter am 05.06.19 08:21:06Aber wenn die divi abnormal hoch ist macht schuldentilgung durchaus sinn. Ich denke imperial täte gut daran die divi auf 4-5% anzupassen um in 5 jahren nettoschuldenfrei zu sein.
Avatar
06.06.19 09:56:54
Beitrag Nr. 165 ()
Naja dafür sind die Tabakfirmen ja eher nicht so bekannt. Vielleicht muss man die nächsten Jahre auch nicht jedesmal die Div. um 10% erhöhen, sondern mal eine Nullrunde machen
10 Antworten
Avatar
09.06.19 14:12:06
Beitrag Nr. 166 ()
Gibt eigentlich was Neues zu Insiderkäufen?
1 Antwort
Avatar
09.06.19 17:54:40
Beitrag Nr. 167 ()
ich denke die nächste Abwärtsspirale kommt bald. Mit dem Rest des Marktes. Die Tobaccos sind im selben Boot wie der Rest.
Avatar
10.06.19 09:10:07
Beitrag Nr. 168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.768.535 von Steigerwälder am 09.06.19 14:12:06
Dividende
Guten Morgen,

habt Ihr eigentlich die Dividende vom 23.05. bereits gutgeschrieben bekommen? Bin seit Anfang Mai im Besitz von Aktien, bei der Comdirect tut sich in dieser Hinsicht was die Auszahlung angeht noch nichts. Vielen Dank.
Avatar
10.06.19 09:14:18
Beitrag Nr. 169 ()
23.05 war der EX-Tag

Zahltag ist doch offiziell erst der 28.06.

Ist doch bei US und GB meistens so dass der Zahltag Wochen später erst ist.
Avatar
10.06.19 15:37:25
Beitrag Nr. 170 ()
comdirect-Zahltag = offizieller Zahltag plus 2 Tage :mad:
1 Antwort
Avatar
10.06.19 15:38:48
Beitrag Nr. 171 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.773.035 von profiteppich am 10.06.19 15:37:25Ist doch bei allen mir bekannten so dass bei Fremdwährungszahlungen es immer 2 oder 3 Bankarbeitstage dauert.
Avatar
13.06.19 22:16:20
Beitrag Nr. 172 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.773.044 von 1erhart am 10.06.19 15:38:48Nein, bei mir nicht. Ex-Tag ist Ex-Tag und Payment Day ist Payment Day. Das klappt sogar bei der Sparkasse, ebenso bei comdirect Mutter. Onvista (Schwester) kann ich es nicht sagen, bin ich nicht Kunde. Degiro klappt auch auf den Tag genau. Nur comdirect nach meiner Erfahrung nicht immer.
Avatar
19.06.19 08:05:05
Beitrag Nr. 173 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.746.544 von bernstedter am 06.06.19 09:56:54Nachdem der Kurs in London auf GBP 19,03 minus 2,48 % geschlossen hat, habe ich gestern Abend mal mein Investment überprüft.

Dazu habe ich mir unter anderem die 2019er Conference der Deutschen Bank in London vom 11.06.19 durchgelesen.

Im Endergebnis kann ich nach der Fragenrunde nichts negatives feststellen, was mir nicht schon bekannt war.

Ich erwarte, dass die jährliche Dividendensteigerung von 10 % ausgesetzt wird und die Jahresdividende auf diesem Niveau eingefroren wird, dass die Verpflichtung zur Schuldenrückzahlung erfüllt wird und dass mit dem noch zur Verfügung stehenden Restkapital ein ARP durchgeführt wird.

Bis Ultimo Juni 2019 habe ich zwei gestaffelte Kauflimits gesetzt, da ich deutlich mehr Chancen sehe als Risiken.
9 Antworten
Avatar
19.06.19 15:17:50
Beitrag Nr. 174 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.838.036 von Rudi07 am 19.06.19 08:05:05
Zitat von Rudi07: Nachdem der Kurs in London auf GBP 19,03 minus 2,48 % geschlossen hat, habe ich gestern Abend mal mein Investment überprüft.

Dazu habe ich mir unter anderem die 2019er Conference der Deutschen Bank in London vom 11.06.19 durchgelesen.

Im Endergebnis kann ich nach der Fragenrunde nichts negatives feststellen, was mir nicht schon bekannt war.

Ich erwarte, dass die jährliche Dividendensteigerung von 10 % ausgesetzt wird und die Jahresdividende auf diesem Niveau eingefroren wird, dass die Verpflichtung zur Schuldenrückzahlung erfüllt wird und dass mit dem noch zur Verfügung stehenden Restkapital ein ARP durchgeführt wird.

Bis Ultimo Juni 2019 habe ich zwei gestaffelte Kauflimits gesetzt, da ich deutlich mehr Chancen sehe als Risiken.


Eine Aussetzung der Dividende, wäre Harakiri. Pensionsfonds und ausschüttungsorientierte Anleger kaufen und halten Aktien wegen hoher UND stabiler Dividendenrendite. Ein Dividendenstopp würde einen Verkaufsüberhang generieren, der durch ein Aktienrückkaufprogramm gar nicht aufzufangen wäre.

Hingegen kann es durchaus sinnvoll sein, die Dividendensteigerung auszusetzen - vor allem wenn man damit die zu hohe Verschuldung abbaut. Letztlich dürfte es gerade diese Verschuldung sein, die als Risiko zu einer schlechteren Bewertung der Aktie führt.

Insgesamt finde ich Imperial im Vergleich zu den anderen Big Tobaccos unterbewertet und der Sektor ist schon insgesamt schwach bewertet. Trotzdem geht es kontinuierlich weiter runter. Das muss man eben als Anleger einkalkulieren und aussitzen.
8 Antworten
Avatar
19.06.19 18:30:25
Beitrag Nr. 175 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.842.251 von DJHLS am 19.06.19 15:17:50Ja denke auf dem Niveau ist schon einiges Negatives eingepreist. Für ein Dividendendepot m.E. nicht so uninteressant: Siehe auch hier:

Avatar
20.06.19 15:28:46
Beitrag Nr. 176 ()
Bei 18 Euro blind kaufen
https://seekingalpha.com/article/4270971-make-portfolio-smok…

Schulden rückläufig, zumindest konstante Dividende durchaus finanzierbar, keine große Gefahr eines Liquiditätsengpasses durch künftige Anleihen absehbar zudem recht gut bei E-Zigaretten positioniert. Auch nicht im Fokus der Klimadebatte wie Autohersteller und Airlines. Bei 18-19 Euro würde ich blind kaufen, aber selbst auf dem aktuellen Niveau im 0-Zins-Umfeld keineswegs überteuert. Eher müssten wir bei 35 stehen.
Imperial Brands | 21,23 €
3 Antworten
Avatar
21.06.19 11:54:49
Beitrag Nr. 177 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.852.313 von MisterGoodwill am 20.06.19 15:28:46
Zitat von MisterGoodwill: https://seekingalpha.com/article/4270971-make-portfolio-smok…

Schulden rückläufig, zumindest konstante Dividende durchaus finanzierbar, keine große Gefahr eines Liquiditätsengpasses durch künftige Anleihen absehbar zudem recht gut bei E-Zigaretten positioniert. Auch nicht im Fokus der Klimadebatte wie Autohersteller und Airlines. Bei 18-19 Euro würde ich blind kaufen, aber selbst auf dem aktuellen Niveau im 0-Zins-Umfeld keineswegs überteuert. Eher müssten wir bei 35 stehen.


Die Aktie steht jetzt bei ca. 21 EUR. Ein Rückgang von weiteren ca. 10% von diesem Niveau dürfte ohne konkreten Anlass eher unwahrscheinlich sein.

Wenn wir aber in eine Rezession rutschen und diese mit einem Börsen-Crash verbunden ist, kann es auch bei Imperial 20-30% runtergehen.

Der Elefant im Raum ist, dass Imperial bei den NGP (next genreation products) offenbar schlechter positioniert ist als andere Wettbewerber und Sorge besteht, dass "Blu" sich nicht durchsetzt - d. h. weder als Marke noch als Produkt. Innerhalb der Verdampfer (Produkt) ist m. E. "Juul" der wesentliche Wettbewerber und zugleich findet ein Systemwettbewerb der Verdampfer mit den "Erhitzern" statt.

Wenn sich die Erhitzer durchsetzen sind alle bisherigen Investitionen in Verdampfer wertlos, d. h. das ist dann wie Diesel gegen Benzin.

Wenn die Verdampfer als wesentliche Produktalternative im Markt bleiben, ist dieser an sich groß genug für zwei Marken. Aber auch da wird die führende Marke starke Vorteile haben.

Deswegen müsste Imperial jetzt meines Erachtens in die vollen gehen und nicht halbherzig oder zweigeleisig fahren. Wenn man von der Zukunft der Verdampfer und von der Qualität von Blu überzeugt ist, müsste jetzt kräftig investiert werden, um Juul zu übertrumpfen.
Imperial Brands | 20,98 €
2 Antworten
Avatar
21.06.19 13:08:00
Beitrag Nr. 178 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.860.173 von DJHLS am 21.06.19 11:54:49Bisher ist es ja auch ohne Anlass runter gegangen. Der Kurs wird von Algorithmen gesteuert. Er kann an sich auch weiter runter gehen. Aber im Grunde ist ja fast schon eingepreist dass Blue wertlos ist. Geraucht wird immer.
Imperial Brands | 21,09 €
1 Antwort
Avatar
21.06.19 16:27:49
Beitrag Nr. 179 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.860.173 von DJHLS am 21.06.19 11:54:49
Zitat von DJHLS: Deswegen müsste Imperial jetzt meines Erachtens in die vollen gehen und nicht halbherzig oder zweigeleisig fahren. Wenn man von der Zukunft der Verdampfer und von der Qualität von Blu überzeugt ist, müsste jetzt kräftig investiert werden, um Juul zu übertrumpfen.



Bitte nicht in die vollen gehen! Lieber abschreiben, dieses Blu ist ne Katastrophe und wird sich auch mit allen Investitionen der Welt nie durchsetzen, weil das Produkt einfach mies ist.
Imperial Brands | 21,04 €
1 Antwort
Avatar
24.06.19 09:11:31
Beitrag Nr. 180 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.862.369 von Belth am 21.06.19 16:27:49
Zitat von Belth:
Zitat von DJHLS: Deswegen müsste Imperial jetzt meines Erachtens in die vollen gehen und nicht halbherzig oder zweigeleisig fahren. Wenn man von der Zukunft der Verdampfer und von der Qualität von Blu überzeugt ist, müsste jetzt kräftig investiert werden, um Juul zu übertrumpfen.



Bitte nicht in die vollen gehen! Lieber abschreiben, dieses Blu ist ne Katastrophe und wird sich auch mit allen Investitionen der Welt nie durchsetzen, weil das Produkt einfach mies ist.


Kannst du das mit einigen Beispielen wiedergeben bzw. untermauern?
Imperial Brands | 21,08 €
Avatar
24.06.19 11:48:33
Beitrag Nr. 181 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.860.797 von MisterGoodwill am 21.06.19 13:08:00
Zitat von MisterGoodwill: Bisher ist es ja auch ohne Anlass runter gegangen. Der Kurs wird von Algorithmen gesteuert. Er kann an sich auch weiter runter gehen. Aber im Grunde ist ja fast schon eingepreist dass Blue wertlos ist. Geraucht wird immer.


Wie man's nimmt. "Ohne Anlass" würde ich dazu nicht sagen. Die FDA und die Klagen in den USA sind ein Anlass, die Zahlen zu den Umsätzen von Blu ein anderer und der Brexit ebenso.

Letztlich nennst Du ja auch selbst den Anlass: Es wird die Wertlosigkeit von Blu eingepreist und das Preisschild dafür waren 7,1 Mrd. USD.
Imperial Brands | 20,98 €
Avatar
25.06.19 08:51:27
Beitrag Nr. 182 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.842.251 von DJHLS am 19.06.19 15:17:50gemach gemach .....die zahlen momentan 10 % !!! Div. .....und das in einer Nullzinsumgebung die in den Negativzins kippt ....wer weiß wie lange die Banken noch die Finger still halten und den Kunden für"s Geldbunkern keine Negativzinsen abhalten ......auch 5 % Div. wäre noch ne Hausnummer ..daher bitte nicht erhöhen ...wenn es so bleibt wäre es schon mehr als jeder erwarten darf ....

Wenn die Negativzinsen im breiten Markt einziehen wirds eh eine Flucht in Aktien ...speziell Div.-Papiere mit Historie geben ....wenn dann alle Aktien auf 2 % Div-Rendite hochgekauft werden ....sehen wir hier Kurs von 100 € ...so zumindest die Theorie ...dann kaufen alle die 2 % die jetzt die 10 % nicht haben wollen ..:laugh::laugh::laugh:
Imperial Brands | 21,13 €
6 Antworten
Avatar
25.06.19 11:18:05
Beitrag Nr. 183 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.883.167 von cure am 25.06.19 08:51:27...wunderbare Theorie:rolleyes:
iü glaube ich auch nicht, daß gesamt gesehen weniger geraucht wird:look:
Imperial Brands | 20,83 €
Avatar
25.06.19 12:17:34
Beitrag Nr. 184 ()
Ich frage mich wann der Boden erreicht ist. In seiner Nähe würde ich gerne nochmal nachkaufen. Das geht aber vermutlich vielen so, so dass dann ein Run einsetzt.
Imperial Brands | 20,78 €
Avatar
25.06.19 12:54:33
Beitrag Nr. 185 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.883.167 von cure am 25.06.19 08:51:27
Zitat von cure: gemach gemach .....die zahlen momentan 10 % !!! Div. .....und das in einer Nullzinsumgebung die in den Negativzins kippt ....wer weiß wie lange die Banken noch die Finger still halten und den Kunden für"s Geldbunkern keine Negativzinsen abhalten ......auch 5 % Div. wäre noch ne Hausnummer ..daher bitte nicht erhöhen ...wenn es so bleibt wäre es schon mehr als jeder erwarten darf ....

Wenn die Negativzinsen im breiten Markt einziehen wirds eh eine Flucht in Aktien ...speziell Div.-Papiere mit Historie geben ....wenn dann alle Aktien auf 2 % Div-Rendite hochgekauft werden ....sehen wir hier Kurs von 100 € ...so zumindest die Theorie ...dann kaufen alle die 2 % die jetzt die 10 % nicht haben wollen ..:laugh::laugh::laugh:


Vielleicht kaufen die aber auch lieber Aktien, bei denen das Geschäftsmodell mehr Wachstum verspricht. Dividende ist schön und gut, aber der Ertrag ist letztlich die Summe aus Kursperformance und Dividenden.

Auf Zinssenkungen und Negativzinsen würde ich derzeit nicht hoffen. Wenn so etwas käme dann nur als Reaktion auf einen Crash und der würde auch den Kurs vom Imperial nochmal mit in Mitleidenschaft ziehen.

Das kann man rauf und runter für diverse Aktien mit hohen Dividenden diskutieren, bspw. Shell, BP, etc. der Punkt ist bei Imperial, dass wir kräftiges Wachstum bei den NGP und dabei insbesondere bei Blu brauchen.
Imperial Brands | 20,74 €
4 Antworten
Avatar
25.06.19 12:59:40
Beitrag Nr. 186 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.885.282 von DJHLS am 25.06.19 12:54:33Das ist alles korrekt.

Allerdings beträgt die Dividendenrendite aktuell annähernd das Zweifache im Vergleich zu BP und Shell.


Und Öl/Gas ist natürlich eine zyklische Branche...……...
Imperial Brands | 20,78 €
1 Antwort
Avatar
25.06.19 20:07:08
Beitrag Nr. 187 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.885.354 von Rudi07 am 25.06.19 12:59:40https://www.nzz.ch/schweiz/e-zigarette-schweizer-jugend-ist-…

"Schweizer Jugend ist offen fürs Dampfen – Suchtexperten sind alarmiert"

hatten wir das hier schon ?
Imperial Brands | 21,20 €
Avatar
26.06.19 07:40:41
Beitrag Nr. 188 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.885.282 von DJHLS am 25.06.19 12:54:33das mag alles stimmen ...aber die Geschäftsfelder die erhebliches Wachstum versprechen sind meistens Felder in denen die Aktien mit durchgeknallten Bewertungen daherkommen ...Beyond Meat ....zig Mrd.MK ..100 Mio Umsatz..30 Mio Verlust . Nix für mich ...da fühle ich mich nicht wohl ...verzichte auf andere Beispiele .....du als alter Hase kennst diese auch ...

Und das "Rauchen" kein Waschstumsmarkt ist musst du mir auch erklären ..gerade in den EM zieht der Verbrauch massiv an ..Rauchen ist ein Wohlstandsartikel ..man kann es sich leisten will und kann ...und die Jugend hier raucht was das Zeug hält ..leider ..vom Kiffen mal ganz abgesehen ...

Die Bewertung bei BAT oder IB ist schon interessant ...wer hier zu wenig Wachstum sieht ...zu wenig Rendite ...der sollte mE die Finger komplett von Aktien lassen ....

1-2 % Beizumischen ist mE vertretbar...in einer Nullzinsumgebung die in den neg. Bereich kippt um so mehr bei diesen Renditen ...selbst wenn halbiert würde ...



Cure
Imperial Brands | 21,46 €
1 Antwort
Avatar
27.06.19 15:19:16
Beitrag Nr. 189 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.891.870 von cure am 26.06.19 07:40:41
Zitat von cure: Und das "Rauchen" kein Waschstumsmarkt ist musst du mir auch erklären ..gerade in den EM zieht der Verbrauch massiv an ..Rauchen ist ein Wohlstandsartikel ..man kann es sich leisten will und kann ...und die Jugend hier raucht was das Zeug hält ..leider ..vom Kiffen mal ganz abgesehen ...
Cure


Wieso muss ich das erklären. Das schreibt imperial doch selbst: https://www.imperialbrandsplc.com/Investors/our-investment-p…

Over many years we have developed a proven track record of achieving strong price/mix growth to offset industry volume declines and enhance profitability.

Imperial will bei Zigaretten lediglich sog. "quality growth" erreichen, indem Kosten gesenkt und Preise erhöht werden.
Imperial Brands | 21,26 €
Avatar
27.06.19 15:56:10
Beitrag Nr. 190 ()
mag ja sein...halt sehr zurückhaltend formuliert ...ich gehe davon aus, das der Rauchermarkt weiter wächst ..nicht massiv..geht ja auch nicht ...aber es kommen halt neue Länder hinzu ..in denen das Rauchen langsam zum Status(Symbol) wird ...man kann es sich leisten.....China..Afrika..Asien ..

Wir sind mittl. zu grün ..wenn man da das Niveau hält ist das schon genug.....da kann man dann halt nur die Preis weiter erhöhen ...auch gut ....:laugh::laugh:
Imperial Brands | 21,32 €
2 Antworten
Avatar
27.06.19 15:57:06
Beitrag Nr. 191 ()
PS:heute etwas BAT zugekauft ..kam mit Ex.
Imperial Brands | 21,32 €
Avatar
04.07.19 13:03:52
Beitrag Nr. 192 ()
Am 28.6. war Dividend Payment. Hat schon jemand etwas auf´s Konto bekommen?
Imperial Brands | 22,19 €
1 Antwort
Avatar
04.07.19 13:41:43
Beitrag Nr. 193 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.905.112 von cure am 27.06.19 15:56:10
Zitat von cure: mag ja sein...halt sehr zurückhaltend formuliert ...ich gehe davon aus, das der Rauchermarkt weiter wächst ..nicht massiv..geht ja auch nicht ...aber es kommen halt neue Länder hinzu ..in denen das Rauchen langsam zum Status(Symbol) wird ...man kann es sich leisten.....China..Afrika..Asien ..

Wir sind mittl. zu grün ..wenn man da das Niveau hält ist das schon genug.....da kann man dann halt nur die Preis weiter erhöhen ...auch gut ....:laugh::laugh:


Das Problem dürfte sein, dass Imperial in Europa und speziell in Deutschland starke Marken hat. In den Ländern, "..in denen das Rauchen langsam zum Status(Symbol) wird ...man kann es sich leisten.....China..Afrika..Asien .." dürfte international bekanntere Marken die Nase vorn haben oder eben local low costs.
Imperial Brands | 22,05 €
1 Antwort
Avatar
04.07.19 23:39:12
Beitrag Nr. 194 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.954.166 von kai-uwe am 04.07.19 13:03:52
Zitat von kai-uwe: Am 28.6. war Dividend Payment. Hat schon jemand etwas auf´s Konto bekommen?


Valuta war bei mir mehrfach am 2.7.
Imperial Brands | 22,48 €
Avatar
05.07.19 13:39:50
Beitrag Nr. 195 ()
War im letzen Quartal bei mir auch so. Aber bis jetzt keine Gutschrift. Kann sich das so lange hinziehen?
Imperial Brands | 22,14 €
1 Antwort
Avatar
05.07.19 14:07:44
Beitrag Nr. 196 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.961.600 von kai-uwe am 05.07.19 13:39:50Habe auch noch keine Gutschrift erhalten. Aktien liegen bei der DKB.
Imperial Brands | 22,17 €
Avatar
05.07.19 15:44:12
Beitrag Nr. 197 ()
Dividende eben gutgeschrieben. Mit Valuta 28.6. Na dann kann das Wochenende ja kommen.
Imperial Brands | 22,09 €
2 Antworten
Avatar
05.07.19 15:51:49
Beitrag Nr. 198 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.962.527 von kai-uwe am 05.07.19 15:44:12Bei comdirect Divedendeneingang am 29.6.,
bei der Postbank bis jetzt noch nicht ?
Imperial Brands | 22,09 €
1 Antwort
Avatar
06.07.19 09:00:47
Beitrag Nr. 199 ()
Bei 400 Aktien nur 100.- Eur Dividende unterm Strich.
Wieso so wenig?
Imperial Brands | 22,49 €
Avatar
06.07.19 09:11:48
Beitrag Nr. 200 ()
Was hast Du denn erwartet (bei quartalsweiser Zahlung)?
Imperial Brands | 22,49 €
Avatar
06.07.19 09:38:08
Beitrag Nr. 201 ()
Ok, sind aber netto dann doch nur 5% Div.
Imperial Brands | 22,49 €
3 Antworten
Avatar
06.07.19 09:51:57
Beitrag Nr. 202 ()
Es gibt Ende September nochmal 31 pence als Zwischendividende. Ende Dez und Ende März gab es zuletzt ca 65 pence, kommt das im Dezember wieder, sind wir für 2019 bei ca 190 pence, macht beim aktuellen Kurs brutto etwa 10%.
Imperial Brands | 22,49 €
1 Antwort
Avatar
06.07.19 10:06:37
Beitrag Nr. 203 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.966.805 von makaru am 06.07.19 09:51:57Es wurde schon angekündigt das die Dividende Ende Dezember und Ende März ebenfalls um 10% angehoben werden soll.
Falls dem so ist wären dies auf das Jahr gesehen
31,28
31,28
72,00
72,00

Gesamt also knapp 207 Pence oder 2,31 Euro.

Schau mer mal. 😎💸
Imperial Brands | 22,49 €
Avatar