METRO -- keine Chance gegen Amazon fresh - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 24.07.17 20:11:52 von
neuester Beitrag 02.03.21 11:04:55 von

ISIN: DE000BFB0019 | WKN: BFB001 | Symbol: B4B
9,540
12:32:45
Xetra
+0,63 %
+0,060 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.07.17 20:11:52
Ich glaube der gesamte Einzelhandel sieht chancenlos aus gegenüber Amazon fresh... und wahrscheinlich hat die Metro deshalb den Konzern geteilt :rolleyes:
32 Antworten
Avatar
24.07.17 21:07:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.387.146 von abgemeldet568354 am 24.07.17 20:11:52Nein, geteilt wurde er wegen dem ewigen Ärger im Elektronikbereich. Ebenso lässt sich auf Metro Märkte nicht verzichten. Das Standbein ist der Lebensmittelhandel. Da wird nie ein Onlinehändler richtig erfolgreich sein, denn Lebensmittel, frische Lebensmittel sind so wichtig, dass die Masse die nie Online kaufen wird. Es sei denn, der Lieferant ist persönlich bekannt. Das kann man aber bei den meisten Lebnsmitteln nicht sicherstellen. Also ist die persönliche Augenscheinnahme der Produkte zwingend. Das geht im Laden, nicht online.
31 Antworten
Avatar
26.07.17 07:25:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.387.587 von sdaktien am 24.07.17 21:07:47Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich wohne in Berlin und nutze seit dem Frühjahr Amazon fresh. Seither kaufe ich fast sämtliche Sachen des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Drogerie etc) online ein. Die Qualität ist bislang 1A, auch bei Obst und Gemüse konnte ich bislang keine Mängel feststellen...im Gegenteil...im Supermarkt hatte ich des öfteren mal was schimmliges im Korb (erst zu Hause entdeckt). Mein Fazit: Genial, da ich es sowieso hasse Zeit in Supermärkten zu verbringen und Sachen nach Hause zu schleppen.

Allerdings wird ein signifikanter Online-Handel von Lebensmitteln schon noch einige Jahre dauern (Stichwort: Logistik auf dem Land) und viele Leute werden auch in 100 Jahren noch lieber in den Supermarkt gehen, genauso wie es heute noch jede Menge Reisebüros gibt.


Zitat von sdaktien: Nein, geteilt wurde er wegen dem ewigen Ärger im Elektronikbereich. Ebenso lässt sich auf Metro Märkte nicht verzichten. Das Standbein ist der Lebensmittelhandel. Da wird nie ein Onlinehändler richtig erfolgreich sein, denn Lebensmittel, frische Lebensmittel sind so wichtig, dass die Masse die nie Online kaufen wird. Es sei denn, der Lieferant ist persönlich bekannt. Das kann man aber bei den meisten Lebnsmitteln nicht sicherstellen. Also ist die persönliche Augenscheinnahme der Produkte zwingend. Das geht im Laden, nicht online.
30 Antworten
Avatar
26.07.17 08:47:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.392.653 von werthaltig am 26.07.17 07:25:49@all

Ich war 1997/1999 bei einem am NM notierten Unternehmen beschäftigt. Man sprach schon damals über selbstbestellende Kühlschränke und Set-top-Boxen auf dem Fernseher, die alles überflüssig machen sollten.

Das ist nun 20 Jahre her.

TC
Avatar
26.07.17 14:05:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.392.653 von werthaltig am 26.07.17 07:25:49Du kaufst deine frischen Lebensmittel also im Supermarkt ein, ohne sie vorher auf faule Stellen oder sowas zu überprüfen?!
28 Antworten
Avatar
26.07.17 16:34:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.395.917 von sdaktien am 26.07.17 14:05:24Bei verpackten Sachen (Tomaten, Himbeeren etc) ist mir das schon gelegentlich passiert...man kann nicht alle Verpackungen zerstörungsfrei öffnen und trotz Transparenz sieht man das nicht immer auf den ersten Blick. Supergenau durchleuchtet habe ich die Packungen nicht. Dir noch nie passiert? Dann stelle ich Dich als mein Einkäufer ein;).
27 Antworten
Avatar
26.07.17 16:53:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.397.273 von werthaltig am 26.07.17 16:34:40In meinem Supermarkt gibt es eine Obstabteilung, in der man sich die Produkte selbst aussucht. Wenn man eine Tomate anfasst, merkt oder sieht man, ob sie gut ist. Abgepackte Frischware lehne ich ab (ist klar warum, oder?)
26 Antworten
Avatar
27.07.17 07:08:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.397.447 von sdaktien am 26.07.17 16:53:33@sd, @wert

Ich hoffe, Ihr Zwei redet nicht von der Metro oder von Real.

Und ich hoffe erst recht, dass Ihr beiden, zumindest künftig, Euer Obst dort kauft, und zwar lieber werthaltig, erst recht nicht mehr bei A. fresh.:D

TC
25 Antworten
Avatar
27.07.17 11:51:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.401.161 von TheCity am 27.07.17 07:08:06Ich kaufe nur bei Supergeil! :D
24 Antworten
Avatar
06.09.17 07:42:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.403.489 von sdaktien am 27.07.17 11:51:27
MDax!
So., nun wieder drin... Das wird die Aufmerksamkeit wieder erhöhen. Auch müssen die Fonds ran.

Mein KZ zum Jahresende.: 19,xx €

Viele Grüße
TC
23 Antworten
Avatar
08.09.17 10:01:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.676.121 von TheCity am 06.09.17 07:42:48Der Trend zeigt momentan eher nach unten.
22 Antworten
Avatar
09.09.17 19:18:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.696.158 von sdaktien am 08.09.17 10:01:08@sd

Bei einer SUR z.B. einen Trend auf Jahressicht abzulesen wäre wirklich o.k. Aber bei einer neuen Metro auf 2-Monatssicht geht das -bei allem Respekt- wirklich nicht, lieber sd.

Die neue Metro wird (wieder-)entdeckt, wenn sie wieder im MDax ist. VV Koch hat ja eine Mio EUR bei 18,30 investiert (seine Tantiemen für die Aufspaltung?!?). Die Analysten halten sich zurück, weil sie eh keine Ahnung haben. Dass CEC aus MM/S mit 22 Mrd. Umsatz besteht, weiss ja auch noch keiner (deswegen eine Börsenbewertung < 3 Mrd.)

Ich habe mir mal die PK zu den Q3 Zahlen angehört, kann ich nur empfehlen: https://www.metroag.de/mediacenter/termine/2017/08/31/presse…

Wer Aktien der Metro hat, sollte dies sich einmal anhören. Dass es wie bei einer Carrefour zu einem Desaster kommt, kann ich mir beileibe nicht vorstellen. Deswegen Geduld, am 20.10. gehts mit den Zahlen weiter.

Viele Grüße
TC

P.S.: bei 517690 bin ich wirklich sehr sehr zuversichtlich auf Sicht von 12-24 Monaten..
21 Antworten
Avatar
09.09.17 19:39:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.705.254 von TheCity am 09.09.17 19:18:30Ich hab doch gar keine Zeitspanne angegeben. Ich habe nur gesagt, dass es eher nach unten geht.
Avatar
11.09.17 12:47:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.705.254 von TheCity am 09.09.17 19:18:30Wann decken sich denn die Fonds mit der Aktie ein?
Warten die solange bis der Wert im MDax ist ?
Oder sind die schon dabei, sich die Anteile zusammen zu kaufen?
Und kann es sein, das die Analysten, zum Beispiel von der Deutschen Bank
das Kursziel erst mal niedrig ansetzen, bis sich die Fonds sich eingedeckt haben?
Ich kenne mich nicht so gut aus, vielleicht kann es mir jemand beantworten.
2 Antworten
Avatar
13.09.17 07:50:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.712.718 von sbhn am 11.09.17 12:47:16@sbhn

In aller Regel fängt der frühe Vogel den Wurm. Ob der Wurm aber bereits gefangen wurde, weiß man aber nicht.

Anders: Wenn Du von der Metro überzeugt bist, dann solltest Du kaufen. Wenn Du auf die DB hören möchtest (vielleicht weil die weiß, ob der Vogel schon gefangen wurde), dann warte bis alle kaufen / gekauft haben.

Viele Grüße
TC
1 Antwort
Avatar
13.09.17 11:00:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.728.417 von TheCity am 13.09.17 07:50:18Ich bin seit kurzem hier Investiert, und hoffe auf eine langfristig gute Entwicklung.
Glaube dass es sich um einen sicheren Wert handelt,
bei dem nicht aus heiterem Himmel eine schlechte Nachricht kommt,
und den Kurs um 50 % abstürzen lässt.
Wegen Amazon fresh mache ich mir für die nächsten Jahre keine Sorgen.
Vielleicht kann es ja auch mal zu einer zusammen Arbeit zwischen Metro und Amazon kommen.
Avatar
19.09.17 19:15:55
Na ja, so langsam geht der Kurs in die richtige Richtung.
Aber selbst bei dieser Aktie treiben die Leerverkäufer ihr Unwesen.:(

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.s…
Avatar
21.09.17 12:46:03
4 Antworten
Avatar
21.09.17 12:58:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.793.439 von faultcode am 21.09.17 12:46:03
Metro soll von der Börse!
@all

Dann soll nicht KKR sondern Amazon die Metro kaufen. Meine Meinung.

TC
3 Antworten
Avatar
21.09.17 13:36:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.793.547 von TheCity am 21.09.17 12:58:44Was sollen die damit?
Avatar
21.09.17 14:43:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.793.547 von TheCity am 21.09.17 12:58:44Kenne jetzt die neue Metro AG nicht bis ins kleinste Detail, aber sie besteht ja wohl hauptsächlich aus Real und den Großmärkten/Großhandel.

Der stationäre Großhandel, sofern man bei einem Metro C&C Markt überhaupt noch davon sprechen kann, hat ja generell das Problem, das der Käuferkreis sehr beschränkt ist auf ein paar Kleingewerbetreibende mit Lebensmittelschwerpunkt (Gastronomen, Kioske, kleinere Hotels, ein paar sonstige Bürobetreiber, ...) Die lassen sich nicht mal eben verdoppeln. Somit ist auch der Umsatz beschränkt. Die stationäre Fläche bleibt aber immer gleich groß und die meisten Kosten sind Fixkosten. Man kann ein paar Leute entlassen, aber so viele auf so großer Fläche dann auch wieder nicht. Denn Maschinen können die Ware nicht an den Mann bringen.

Ohne Expansion sehe ich kaum Wachstum im CC Geschäft. Das CC Geschäft generell kämpft mit Umsatz- und Kundenschwund, z.T. durch Amazon oder hausgemachter Probleme wie einem sehr autoritären komplizierten bürokratischen Führungsstil.

Subsidiarität wäre die Lösung, aber genau das Gegenteil wird praktiziert.
1 Antwort
Avatar
21.09.17 15:06:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.794.456 von skylounge am 21.09.17 14:43:01Mag sein, dass Metro es hier in Deutschland schwer haben wir mehr Umsatz zu generieren, jedoch können sie in den Wachstumsmärkten im Ausland (allen voran Russland, China, Indien, Türkei) noch sehr sehr viel Umsätze generieren. Zusätzlich lässt sich jetzt durch die Abspaltung von Ceconomy gezielter etwas an Kostenseite arbeiten.

Metro zahlt gute Dividende, hat eine geringe Verschuldung und ist gut für die Zukunft aufgestellt. Ich sehe hier kaum Risiken, jedoch sehr großes Potenzial.

Ceconomy hingegen ist eher risikobehaftet, jedoch auch für mich besteht hier riesiges Potenzial. Die Market Cap bei knapp 3 MRD gegenüber Umsätzen von 21 MRD ist ein Witz. Allein ein Gerücht über die Übernahme einer KKR oder Ähnlichem Konstrukt würde das Ding explodieren lassen.
Avatar
05.10.17 14:11:16
Hey,

ich finde Amazon Fresh ist eine gute Idee. Ich kenne viele Berufsgruppen und Leute, die einfach keine Zeit und Lust haben abends nach der Arbeit noch groß einkaufen zu gehen. Für diese Zielgruppe passt es optimal. Alle anderen können sowieso noch normal einkaufen. Ich denke nicht, dass es da gravierende Marktveränderungen geben wird.

LG
Marie
1 Antwort
Avatar
12.10.17 15:01:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.886.131 von MarieAbend am 05.10.17 14:11:16Metro Vz und Stämme liegen schon wieder gleich auf . Habe die Gunst der Stunde genutzt und VZ in Stämme getauscht. Ist quasi ein gratis Stimmrecht.
Avatar
07.11.17 09:55:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.705.254 von TheCity am 09.09.17 19:18:30...um 16-17 € sollte es doch langsam --wieder--interessant werden ....die Div. sehe ich bei rund 5 % ....dazu wird Russland langsam wieder solonfähiger ..alleine die Fussball WM nächstes Jahr wird da einiges pos. bewirken ...Rubel stabilisiert sich ..und durch die Aufspaltung hat Koch jetzt nur noch Food zu bearbeiten ...kann sich also konzentrieren .....Realmärkte werden reihenweise modernisiert und zukunftsträchtig(er) gemacht ... wir kaufen selber mittl. viel im Real ein .......genug Geld sich moderner aufzustellen ist vorhanden ....

Gegessen und gesoffen wird immer ...:cool:

City noch / wieder dabei ...?


Cure
16 Antworten
Avatar
07.11.17 10:52:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.118.122 von cure am 07.11.17 09:55:26@cure, mein lieber w:o-Freund

Schön, Dich mal wieder hier zu finden... Selbstverfreilich habe ich noch Metros ... und auch weiter zugekauft. Mein Bestand liegt nun zwischen dem Paket von Boone und Steinemann, aber sicherlich ohne Insiderwissen. :D:D:D:D

Nach wie vor gilt: Immovermögen über MK, Div.Rendite: > 4%. Ich ärgere mich nur, dass das hier keiner merkt. Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass CEO Koch keine Prognose aussprechen darf wegen der Trennung in die beiden Gesellschaften und alle Instis noch im Nebel stochern. Koch selbst hat ja 1 Mio bei ca. 18,30 investiert und zu dem habe ich nach wie vor Vertrauen.

Ich hoffe doch sehr, dass zur HV in ca. 3,5 Monaten doch der "Rubel rollt". Sofern nochmals an den 16,00 gekratzt werden sollte, kaufe ich nochmal nach ("mir dann alles wurscht").

Mit herzlichem Gruß ins Rheinland,
TC
15 Antworten
Avatar
08.11.17 11:03:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.118.878 von TheCity am 07.11.17 10:52:39Ich schaue mir die Zahlen auch gerne nochmal im Detail an.

Ich sehe das im Moment eher Bottom Up: lese die Lebensmittelzeitung und vergleiche die Investitionen mit denen von uns. Außerdem sieht der Metro bei uns schäbig aus, Parkplatz nie voll und das E wurde 2 Monate nicht beleuchtet mangels Austausch Glühbirne. Alles sehr subjektiv räume ich ein.
14 Antworten
Avatar
16.11.17 15:48:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.129.567 von Marciavelli2000 am 08.11.17 11:03:01Das einzig schäbige an der Metro(-aktie) ist im Moment der Aktienkurs.

Habe vor wenigen Minuten wieder nachgekauft ... wieder...

Geduldige Grüße
TC
13 Antworten
Avatar
17.11.17 09:57:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.199.957 von TheCity am 16.11.17 15:48:14Na ja, die Aktie hält sich Tapfer über der 16.
Die Leerverkäufer verdienen auch nichts daran,
und werden mit der Zeit verschwinden.
Marshall Wace LLP hat schon etwas reduziert.
Ich bleibe da mal gelassen.:)
Avatar
17.11.17 10:07:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.199.957 von TheCity am 16.11.17 15:48:14bin auch auf dem Sprung ....gibt"s wirklich noch die 15,XX :confused:
Olaf sollte langsam verbilligen ....

Schönes We ...


Cure
11 Antworten
Avatar
19.11.17 11:55:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.206.440 von cure am 17.11.17 10:07:35Ich würde erstmal die Standortbestimmung im Dezember abwarten. Aber da sollte schon etwas Nettes kommen, sonst hätte die ganze Aufspaltung aus Sicht der Metro ja wenig Sinn gemacht. Aber "So blöd kann kein CEO sein" habe ich dieses Jahr auch schon ziemlich oft gedacht....
10 Antworten
Avatar
21.11.17 15:08:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.218.524 von Marciavelli2000 am 19.11.17 11:55:11NA heute geht’s noch mal gut nach unten...
9 Antworten
Avatar
22.11.17 11:58:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.235.923 von Niico394 am 21.11.17 15:08:32Luftholen, bevor es weiter nach unten geht? Oder Ausverkauf beendet?

Ich hoffe mal zweiteres... aber habe überhaupt kein Gefühl mehr, warum wir hier fast die 15.50 geküsst hatten...

TC
8 Antworten
Avatar
22.11.17 13:25:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.244.545 von TheCity am 22.11.17 11:58:38Das ist wirklich nix für schwache Nerven.
Durch die Abspaltung ist die neue Metro jetzt im charttechnischen Niemandsland.
Zeit für Zahlen, Dividende und Ausblick.
Gibt es am 13.12. auch eine Pressekonferenz?
7 Antworten
Avatar
22.11.17 13:42:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.245.439 von Nebelkerze am 22.11.17 13:25:36@Nebel

Da hast Du vollkommen recht. Wirklich nix für schwache Nerven.

Anfang 2016 stand die "alte" Metro (also die heutige CEC zusammen mit der neuen Metro) bei etwas über 20.

Natürlich ist der Kursverlauf weiterhin unbefriedigend.

Jedoch: Der Wert der Immobilien der heutigen Metro übersteigen weiterhin die heutige Marktkapitalierung, zudem rechne ich mit einer Dividende von 0,7-0,8, was eine Rendite von ca. 5% entsprechen würde.

Gegessen und getrunken wird immer! Das hält mich hier entspannt und geduldig.

Es ist ja nicht mehr lang zur HV, ob am 13.12. schon näheres als die Q1-Zahlen bekannt gegeben werden darf, ist mir nicht bekannt.

TC
6 Antworten
Avatar
06.12.17 20:40:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.245.604 von TheCity am 22.11.17 13:42:19@all

Die Verdachtsmomente über den Insiderhandel scheinen sich - zumindest im Moment- aufzulösen. Oder es - wie nicht selten- ein Bauernopfer gefunden worden.

Man hätte "früher gesagt": Politische Börsen haben kurze Beine. Das stimmt. Abr es stimmt auch, dass Aurelius, Leoni und Konsorten auch "wieder auferstanden".

(M)ein alter Spruch besagt: Gut Ding will ...!

TC
1 Antwort
Avatar
07.12.17 07:45:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.381.947 von TheCity am 06.12.17 20:40:14Moin Moin ....


der Olaf macht sowas nicht ...never ...
Avatar
12.12.17 12:45:37
Metro morgen mit BPK und heute mit Lampe 24 Euro Kursziel Buy ...

Könnt noch mehr kommen ....:cool:
8 Antworten
Avatar
12.12.17 20:07:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.430.589 von cure am 12.12.17 12:45:37@cure

Habe heute "mein Übergewicht" von Olaf in Richtung Pieter verschoben (trotz Erich). Beide nun wieder 50/50. Nur instinktiv. Hoffentlich stinkt das nicht tief. War aber Samstag im MM bei uns. Vor 12. Was die alles rausgeschleppt haben. Irre. Habe dann aus Frust meine Artischocken bei real gekauft. Naja. Linke Tasche, rechte Tasche. Eigentlich Egal HVs beider Gesellschaften weiterhin in 02/18. Rechne mit Milch und Honig, zusammen, 1,05-1,1.:D

Viele Grüße und "Däumschedrügge"
TC
7 Antworten
Avatar
13.12.17 10:26:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.434.443 von TheCity am 12.12.17 20:07:17Moin ,

also ich tue mich mit Ceconomy echt schwer .
Wenn ich im Saturn / MM bin , dann frage ich mich schon warum man hier vor Ort kaufen soll und nicht im Netz .
Klar ..wenn du den Flat etc aus dem Laden schleppst hat du den Service bei Reparatur /Garantieanspruch um die Ecke ..viel wert !! ...haben wir damals unendlich lange diskutiert ... aber was ist mit dem Rest ...wenn ich zB ne HP Kartusche bei Saturn mir hole , zahle ich 30 % !! mehr als im Netz ...und dafür brauche ich keinen Service ... und die Sachen werden mir noch kostenlos vor die Tür geliefert ...
Ich frage mich was eher sticht ...für Technik 20-30 % weniger zu zahlen im Netz ..teils auch mit Garantie von Nameseller ...oder viel mehr zahlen mit dem Service von Saturn um die Ecke.


Wenn ich alleine mal sehe wieviel meiner Bekannten bei Amazon mit Service kaufen ..viel günstiger als bei Saturn /MM frage ich mich schon wie lange das gut geht ....

Eins muss man sagen , die Verkäufer bei S/MM sind mittl. superfreundlich ..hilfsbereicht ..Service at Best !!

Aber reicht das wenn es ums Geld geht ..billig billig billig ..

Ich habe da so meine Probleme

Daher bleibe ich lieber beim stinklangweiligen Foodgeschäft der Metro / Real vom Schwerpunkt...das Lebensmittel geliefert werden ist für mich noch eher Zukunft ....ich will selber wühlen und mir die am netteste und festeste Tomate aussuchen .....und selbst da kann ja Metro und Real gut mitspielen ....ist für greifbarer ..

Aber ich denke der Mixt macht es ...da gebe ich dir Recht ...


Grüße
6 Antworten
Avatar
13.12.17 16:23:02
Abverkauf ...die BPK war wohl doch nicht das Gelbe vom Real ( Ei )

City ..du hast es richtig gemacht !!
1 Antwort
Avatar
13.12.17 17:06:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.033 von cure am 13.12.17 10:26:17
Zitat von cure: Moin ,

also ich tue mich mit Ceconomy echt schwer .
Wenn ich im Saturn / MM bin , dann frage ich mich schon warum man hier vor Ort kaufen soll und nicht im Netz .
Klar ..wenn du den Flat etc aus dem Laden schleppst hat du den Service bei Reparatur /Garantieanspruch um die Ecke ..viel wert !! ...haben wir damals unendlich lange diskutiert ... aber was ist mit dem Rest ...wenn ich zB ne HP Kartusche bei Saturn mir hole , zahle ich 30 % !! mehr als im Netz ...und dafür brauche ich keinen Service ... und die Sachen werden mir noch kostenlos vor die Tür geliefert ...
Ich frage mich was eher sticht ...für Technik 20-30 % weniger zu zahlen im Netz ..teils auch mit Garantie von Nameseller ...oder viel mehr zahlen mit dem Service von Saturn um die Ecke.


Wenn ich alleine mal sehe wieviel meiner Bekannten bei Amazon mit Service kaufen ..viel günstiger als bei Saturn /MM frage ich mich schon wie lange das gut geht ....

Eins muss man sagen , die Verkäufer bei S/MM sind mittl. superfreundlich ..hilfsbereicht ..Service at Best !!

Aber reicht das wenn es ums Geld geht ..billig billig billig ..

Ich habe da so meine Probleme

Daher bleibe ich lieber beim stinklangweiligen Foodgeschäft der Metro / Real vom Schwerpunkt...das Lebensmittel geliefert werden ist für mich noch eher Zukunft ....ich will selber wühlen und mir die am netteste und festeste Tomate aussuchen .....und selbst da kann ja Metro und Real gut mitspielen ....ist für greifbarer ..

Aber ich denke der Mixt macht es ...da gebe ich dir Recht ...


Grüße



@cure

Kannst Du mir bitte einmal sagen, warum wir beiden Dödel vor 5 Jahren keine Amazon-Aktien gekauft haben?????;):eek::mad:

TC
5 Antworten
Avatar
13.12.17 17:07:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.835 von cure am 13.12.17 16:23:02
Zitat von cure: Abverkauf ...die BPK war wohl doch nicht das Gelbe vom Real ( Ei )

City ..du hast es richtig gemacht !!



Naja, sie Story mit dem Huhn und dem Korn stimmt doch manchmal.... ;)
Avatar
14.12.17 07:52:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.440.297 von TheCity am 13.12.17 17:06:06
Zitat von TheCity:
Zitat von cure: Moin ,

also ich tue mich mit Ceconomy echt schwer .
Wenn ich im Saturn / MM bin , dann frage ich mich schon warum man hier vor Ort kaufen soll und nicht im Netz .
Klar ..wenn du den Flat etc aus dem Laden schleppst hat du den Service bei Reparatur /Garantieanspruch um die Ecke ..viel wert !! ...haben wir damals unendlich lange diskutiert ... aber was ist mit dem Rest ...wenn ich zB ne HP Kartusche bei Saturn mir hole , zahle ich 30 % !! mehr als im Netz ...und dafür brauche ich keinen Service ... und die Sachen werden mir noch kostenlos vor die Tür geliefert ...
Ich frage mich was eher sticht ...für Technik 20-30 % weniger zu zahlen im Netz ..teils auch mit Garantie von Nameseller ...oder viel mehr zahlen mit dem Service von Saturn um die Ecke.


Wenn ich alleine mal sehe wieviel meiner Bekannten bei Amazon mit Service kaufen ..viel günstiger als bei Saturn /MM frage ich mich schon wie lange das gut geht ....

Eins muss man sagen , die Verkäufer bei S/MM sind mittl. superfreundlich ..hilfsbereicht ..Service at Best !!

Aber reicht das wenn es ums Geld geht ..billig billig billig ..

Ich habe da so meine Probleme

Daher bleibe ich lieber beim stinklangweiligen Foodgeschäft der Metro / Real vom Schwerpunkt...das Lebensmittel geliefert werden ist für mich noch eher Zukunft ....ich will selber wühlen und mir die am netteste und festeste Tomate aussuchen .....und selbst da kann ja Metro und Real gut mitspielen ....ist für greifbarer ..

Aber ich denke der Mixt macht es ...da gebe ich dir Recht ...


Grüße



@cure

Kannst Du mir bitte einmal sagen, warum wir beiden Dödel vor 5 Jahren keine Amazon-Aktien gekauft haben?????;):eek::mad:

TC



...na weil ich zB keine Vimpelcharts kaufe ...ich komme mir da immer vor wie ein Idiot etwas zu kaufen , wo alle vor mir billiger gekauft haben ...
Ich weiß ..ich weiß ....da kann man Tage und Nächte ( mit oder ohne Weinflasche ) drüber diskutieren ......aber so arbeite ich nun mal als Antizykler ..:laugh::laugh:


Grüße
4 Antworten
Avatar
15.12.17 08:14:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.955 von cure am 14.12.17 07:52:02@cure

Na dann gibt's ja schon mindest zwei davon. Kaufe seit Jahren meinen Toner über Amazon. Aber keine Aktien dieses Unternehmens. Bei mir wars das KGV, was mich abhielt / abhält. Und bei 1000 kann mich mal die Welt.

Dann doch wieder Metro. Ab unter 16 wieder . Die alte Leier. MK über die Immos gedeckt. Div.ren > 4 %. Gesoffen und Getrunken wird immer. Koch ist der Richtige... Noch Fragen, Kienzle? :D

Ein schönes WE wünscht
Hauser
3 Antworten
Avatar
15.12.17 08:35:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.455.463 von TheCity am 15.12.17 08:14:28KGV Dausend ist jetzt auch nicht richtig billig....:laugh::eek::mad:

Da bleibe ich doch beim Koch ..Olaf

Irgendwie verzählt der Gute aber auch schon seit Jahren das Selbe ....

Ausbau Gastro im Großkundenbereich ...
Digitalisierung ..
Realmärkte modernisieren ....
usw
usw


Aber ...wenn ich in der Peer ein bisschen rechne.....die Bewertung ist und bleibt ein Witz ...die Div. ein Augenschmaus ....Kursziel 25 € !!!


Schönes Wochenende ....gleich mal bei Real den Einkauf stemmen ...
2 Antworten
Avatar
15.12.17 09:13:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.455.739 von cure am 15.12.17 08:35:07Eins noch, mein lieber Freund.

Ich gehe davon aus, dass die Teilung sowie der ganze Klamauk die vielen Jahre vorher (erst recht mit Erich) sehr viel Ressourcen gebündelt und Olaf und Kosorten auch viel Kraft gekostet hat (Gerichtsprozesse, Verfügungen).

Olaf hat nun CEC und Erich "endlich los".

Er wird dies nutzen, auch zu seinem Wohle (sein Metro-Aktienbestand ist echt schick! ) :D

TC
1 Antwort
Avatar
15.12.17 09:27:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.456.300 von TheCity am 15.12.17 09:13:58ja genau ..das habe ich mir auch gedacht ...er musste die letzten Jahr an sooo vielen Baustellen kämpfen ..jetzt kann er sich konzentrieren ...kanalisieren ....und kann seine einzige Baustelle bespielen ....und ja ..wenn man sich so seinen Aktienbestand anschaut ...hat er da ein gutes Argument dieses Spiel jetzt gut weiter zu spielen ..

Ich bin hier guter Dinge ...ich nehme mir hier nix ....bisl wie Festgeld ..nur halt mit toller Verzinsung und der Option das Olaf das Potential hebt ..


Grüße
Avatar
16.12.17 19:18:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.245.604 von TheCity am 22.11.17 13:42:19
Zitat von TheCity: @Nebel

Da hast Du vollkommen recht. Wirklich nix für schwache Nerven.

Anfang 2016 stand die "alte" Metro (also die heutige CEC zusammen mit der neuen Metro) bei etwas über 20.

Natürlich ist der Kursverlauf weiterhin unbefriedigend.

Jedoch: Der Wert der Immobilien der heutigen Metro übersteigen weiterhin die heutige Marktkapitalierung, zudem rechne ich mit einer Dividende von 0,7-0,8, was eine Rendite von ca. 5% entsprechen würde.

Gegessen und getrunken wird immer! Das hält mich hier entspannt und geduldig.

Es ist ja nicht mehr lang zur HV, ob am 13.12. schon näheres als die Q1-Zahlen bekannt gegeben werden darf, ist mir nicht bekannt.

TC


Wie kommst Du eigentlich darauf das der Wert der Immobilien die Marktkapitalisierung übersteigt?

Wir haben doch im Konzernabschluss bloß die fortgeführten Anschaffungskosten der Sachanlagen!
3 Antworten
Avatar
16.12.17 20:19:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.469.191 von Kalabaaki am 16.12.17 19:18:14@Kala

Nun, im Gegensatz zu Dir, habe ich nicht die Fähigkeit, so im Detail zu arbeiten und zu analysieren wie Du. Habe lediglich vor langer Zeit BWL studiert und 199x mein Examen gemacht. Bin daher lediglich Dipl.-Kfm. (univ.).

Woher ich das denn weiß, dass die die Immos die MK übersteigen?

Nun, ich hab vor geraumer Zeit mal bei der IR-Abteilung angerufen. So einfach.

In diesem Sinne,
TC

P.S.: Die SPK bei uns gibt noch 0,01% auf Sichteinlagen. Die ING-Diba gibt noch 0,1%. Die Metro gibt mir 4%. Trotz upsanddowns.
2 Antworten
Avatar
17.12.17 10:01:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.469.413 von TheCity am 16.12.17 20:19:06Danke für Deine Antwort.
1 Antwort
Avatar
18.12.17 12:29:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.470.706 von Kalabaaki am 17.12.17 10:01:47
Warburg Research senkt Ziel für Metro auf 21 Euro - 'Buy'
Warburg Research senkt Ziel für Metro auf 21 Euro - 'Buy'

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Metro nach Zahlen zum Geschäftsjahr 2016/17 von 23,80 auf 21 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Thilo Kleibauer reduzierte seine Gewinnprognosen für die Geschäftsjahre 2017/18 und 2018/19. Da die mittelfristigen Aussichten des Handelskonzerns aber weiterhin positiv seien, bleibe es bei der Kaufempfehlung, schrieb er in einer am Montag vorliegenden Studie./edh/bek Datum der Analyse: 18.12.2017


@all
Mein Kommentar dazu: Der A. konnte intern nicht mehr rechtfertigen, dass dass das alte KZ von heute aus gesehen ca. 42% über dem aktuellen Kurs liegt. Zu einer Abstufung auf "neutral" konnte es aber auch nicht kommen, da selbst bei einem neuen KZ von 21 immer noch ca. 29% Kurspotenzial vorhanden sind.

Das war meine Meinung, die genauso unwichtig und nichtssagend ist, wie die von Herrn Kleibauer. Nur mit dem Unterschied, dass der gute Herr Geld für das bekommt, was er schreibt.:cry::laugh: . Und ich nicht.

TC
Avatar
18.12.17 12:57:34
Moin Moin

weißt du wie das Geld aus Vietnam und durch den Kaufhofverkauf zw. M und C. aufgeteilt wurde .
Immerhin rund 3,5 Mrd. Euro die da rein gekommen sind ....( mehr als die ganze Metro MK jetzt )

Hat Koch da was gesagt .....wäre ne interessante Fragestellung für die HV ...


Grüße
1 Antwort
Avatar
05.01.18 09:45:50
Kellerhals verstorben: http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2017-12/erich-kell…

Für Metro-Aktionäre eigentlich nicht von großer Bedeutung, da Media-Saturn mit Ceconomy ja abgespaltet wurde. Wie seht ihr das?
1 Antwort
Avatar
09.01.18 16:00:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.624.018 von MisterGoodwill am 05.01.18 09:45:50Schau Dir den Kurs von Ceconomy an, dann hast Du die Antwort...
Avatar
16.01.18 08:01:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.478.377 von cure am 18.12.17 12:57:34
Zitat von cure: Moin Moin

weißt du wie das Geld aus Vietnam und durch den Kaufhofverkauf zw. M und C. aufgeteilt wurde .
Immerhin rund 3,5 Mrd. Euro die da rein gekommen sind .
...( mehr als die ganze Metro MK jetzt )

Hat Koch da was gesagt .....wäre ne interessante Fragestellung für die HV ...


Grüße


keiner eine Antwort ?

Zahlen gestern soweit inline ...

Was ich interessant finde ...der jahrelange Discount der Vz. zu den Stämmen besteht nicht mehr ...im Gegenteil ...die Vz. sind teilweise teuerer ......

Bernecker hat die Tage bei Real die Chinesen in den Blickpunkt gebracht ....event. ein VK ....was würde Real bringen ......?

Die MK der ganzen Metro W. liegt gerade mal nur noch bei lächerlichen 6 Mrd. € ...

Für Spannung ist also für dieses Jahr gesorgt ....und diese Option kann man durch die fette Div. gut spielen ...Buy and Hold ..


Cure
Avatar
17.01.18 14:36:12
Ich hatte mir die Metro vor ein paar Monaten mal ein Stück weit angeschaut und wenn ich mich recht entsinne, waren das wichtigste Geschäftssegment Kleinunternehmer im Gastronomie-Bereich. Wenn diesen durch den Aufschwung des Online-Lebensmittelhandels ebenso günstige oder sogar günstigere Bezugsquellen eröffnet werden, verstehe ich die stiefmütterliche Behandlung der Metro-Aktie durch den Markt voll und ganz. Ich sehe die Metro auf dem absteigenden Ast und das deckt sich auch mit meiner Wahrnehmung als Kunde. Man muss schon vor Weihnachten rein gehen, wenn man dort zumindest an den wenigen Kassen Gedränge erleben möchte.
Wo liegt mein Denkfehler?
Avatar
26.01.18 00:36:39
...eine Buffett-Aktie also. Marktführer bei den Hotels und Restaurants?

Dann fragt mal einen Restaurantbesitzer mit 4 Mio Jahresumsatz, 25% Wareneinsatz, wo er seine 1 Mio für Essen und Getränke ausgibt. In der Metro vielleicht 10% davon.

Aber man hat zumindest erkannt, lt. letzter Meldung, dass da noch was zu holen ist.

Nur, wo war man die letzten 30 Jahre? Die Kunden sind doch zu 99% bereits Kunden der Metro. Warum erst jetzt? Hat man vielleicht nie wirklich viel Wert auf diese Klientel gelegt? Oder kann man mit seiner eigenen Starrheit dem Tempo und der Flexibilität dieser Branche gar nicht standhalten bzw. wollte man auch nie?

Die wenigsten Großen in der Gastro- oder Hotelbranche fahren in die Metro. Die Zeit und den LKW dafür haben sie gar nicht. Die haben alle Ihre 10 Lieferanten. Den Eier-Schorsch, den Bäcker-Hans, den Obst/Gemüse-Gruber, den Fleisch und Wurst Lieferanten, die Brauerei Durschtbräu mit Bier, Säfte, Cola und Wasser, 1-2 Weinlieferanten, den Spirituosen-Franz, den C&C Edeka Lieferservice, die Wäscherei, jemanden für Gastrobedarf wie Geschirr, Besteck, Elektroküchengeräte, etc. Und erst wenn der Gastronom was vergessen hat zu bestellen oder die Ware vorzeitig aus ging, fährt man in die 50km entfernte Metro.

Und da will man jetzt nach 30 Jahren Marktanteile zurück gewinnen?

In dem man was macht?

Filialen abbaut und die Fläche weiter ausdünnt, damit aus 50km dann 80km werden? Den Belieferungsservice aus den Märkten auslagert und das Sortiment permanent verkleinert und ändert? Personal abbaut? Die Metro wie einen nordkoreanischen Staatskonzern führt?

Wenn man wirklich an die anderen 90% der 1 Mio Ausgaben des Gastronomen Hacklhuber ran will, geht das nur über Service, Service, Service...und der kostet. Da funktioniert das Starre, hierarchische, debattenscheue System der Metro nur bedingt.

Und wenn ich Service meine, dann nicht die Frau Müller die freundlich das Sonnenblumenöl im Markt dem Kunden zeigt, sondern von grundsätzlicher Natur.

Dazu müsste man die anderen 9 Lieferanten genau analysieren und es quasi besser machen. Sonst gewinnt man da keine Marktanteile zurück. Wollte man nicht schon mal die Bäcker und Fleischer der Nation für sich erobern? In einem riesigen TamTam? Hat das funktioniert? Wohl eher nicht.

Evtl. auch mal der Frau Müller vom Sonnenblumenöl zuhören, denn die redet ja jede Woche mit dem unzufriedenen Hacklhuber und den anderen 100 Gastronomen und hört sich deren Sorgen und Nöte an. Dazu gehört dann aber auch, dass man diese Debatte zulässt und die Ja-Sager-Manager nicht der Frau Müller den Mund verbieten, weil man als Metro zu stolz ist und Verbesserungsvorschläge im Detail als Kritik am ganzen Unternehmen begreift.

Doch wird Frau Müller überhaupt noch aktiv? Ihr wurde doch auch 30 Jahre der Mund verboten. Alle 2-3 Jahre mußte sie eine völlig neue und innovative und jetzt wird alles besser Strategie mittragen. Sie ist müde und froh wenn sich mal nichts ändert. Sie wird ruhig Ihren Job machen, schauen das man nicht aneckt mit einer eigenen innovativen Idee und heimlich auf die Rente warten.

Substanz ist schon noch vorhanden. Und auch Amazon wird die Metro nicht gleich morgen kaputt machen. Aber die Metro muß sich ernsthaft Gedanken machen, wenn man mal über Inflationsausgleich organisch wachsen will. Da bringt die fünfzigste "20% auf Alles außer...." Aktion auf Dauer auch nichts. Wohin das bei Praktiker führte weiß man ja.

%%% können kein Geschäftsmodell sein!
19 Antworten
Avatar
29.01.18 01:35:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.833.501 von skylounge am 26.01.18 00:36:39Ich antworte mir mal selbst. Nicht dass man mich falsch versteht. In den einzelnen Filialen eines Real oder C&C Marktes läuft sicher vieles richtig. Wir reden hier aber über die Aktie, also den Konzern.

Das etwas gut läuft oder zumindest nahe am Limit, kann man, glaube ich, erwarten von so einem großen Konzern. Doch den großen Sprung sehe ich da nicht. Woher sollen 20% mehr Umsatz kommen? Woher sollen 20% Kostenreduktion kommen, wenn man als Ziel aber Wachstum anstrebt? Organisch sehe ich da kein Wachstum über Inflation.

Zu dem Burggraben des Analysten kann man folgendes sagen.

Die Metro hat in den letzten 30 Jahren unwahrscheinlich viel verschlafen. Der Analyst spricht vom Marktführer Metro und einzigen C&C Markt weit und breit. Marktführer bei C&C ja, aber was heißt das schon? Man kann auch Marktführer beim stationären Luftballonhandel sein.

Der Einzige weit und breit? Das stimmt schon mal gar nicht. Lt. wiki hat Edeka C&C sogar 140 Märkte. Metro/Schaper ca. 100 Märkte. Dann gibt es noch Fegro/Selgros mit ca. 60 Märkten und Handelshof mit 16 Märkten als Größere Unternehmen dieses Segmentes. Alle anderen sind nicht an der Börse.

Nun ist es aber nicht so, dass man auf dieses Geschäftsmodell dringend angewiesen ist, wie ich oben bereits beschrieben habe. Die C&C Märkte betreiben aufwendig und professionell Ihr Tagesgeschäft. Soweit so gut.

Die viel größeren Mitbewerber der Metro sind nicht die Fegro oder Edeka oder Rewes zu Real, die viel größere Konkurrenz sind die Handelsunternehmen links und rechts der Metro. Ich schrieb, dass ein Gastronom mit 4 Mio Umsatz bereits von 10 Lieferanten beliefert wird und die Ausgaben des Gastronomen in der Metro höchstens 10% betragen.

Im Grunde ist das Beispiel unglücklich, denn es dürften bereits 1 Mio als Jahresumsatzgröße reichen, um der Metro den Rücken zu kehren. :cry:

Der Metro bleiben die Kleinsten der Kleinen übrig. Die, die so klein sind, dass sie nicht beliefert werden oder es sich nicht lohnt sie kostengünstig zu beliefern. Das gilt aber eher für alle stationären C&C Märkte, dass ist kein alleiniges Metroproblem.

Alle Gastronomen und Hotelbetreiber ab 1 Mio Jahresumsatz, dürften aufgrund von Zeit- und Logistikproblemen bereits beliefert werden. Und da kommen die 10 oben genannten Lieferanten ins Spiel.

Man kann sogar sagen, je größer ein Gastronom oder Hotelbetreiber wird, umso weniger spielt die Metro eine Rolle als Zulieferer oder C&C Markt. :mad:

Mit etwas Glück, holt einer dieser 10 Zulieferer des Gastronomen Hacklhuber einen kleinen Teil seiner Ware in einem Metromarkt. Aber eher nicht. Die werden auch wieder alle von größeren Großhändlern beliefert oder direkt von der Industrie.

Wo ist jetzt also die Metro in diesem ganzen Konstrukt?

Und das meine ich mit verschlafen. Im 20% Tages-Aktionsgeschäft "...auf alles, außer...." den Blick fürs Große und Ganze komplett verloren. Mit Großhandel hat das für mich nicht mehr viel zu tun.

In den USA soll man ja als Privatperson auch bei einem solchen Großhändler einkaufen können. Wiki: In den Vereinigten Staaten treten an die Stelle von Abholgroßmärkten häufig so genannte Warehouse Clubs wie Costco, Sam's Club und BJ's Wholesale Club, in denen nur Mitglieder einkaufen können, wobei die Mitgliedschaft gegen eine Gebühr von jedermann, also auch von Privathaushalten, erworben werden kann.

Das wär doch mal was:lick: Könnte für Frequenz und Umsatz sorgen.

Ansonsten muß man halt mal an die vielen mittelgroßen und großen Zwischenhändler ran, die an der Metro vorbei agieren und die Kunden der Metro beliefern, wofür sich die Metro selbst lange zu bequem war. Das sehe ich als Schlüssel zu Erfolg und Wachstum. Nicht die kleine Frau Müller. Das ist im Prinzip Einzelhandelsgeschäft mit Gewerbekunden. Da dürfte der Markt relativ gesättigt sein.
18 Antworten
Avatar
30.01.18 13:11:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.856.902 von skylounge am 29.01.18 01:35:43Ich gebe Dir in vielen Punkten Recht skylounge, aber liegt hier nicht die große Chance das in Zukunft besser zu machen und Marktanteile dazu zu gewinnen. Metro hat auch mMn die letzten Jahrzehnte viel verschlafen doch durch Herrn Koch sind sie jetzt auf einem guten Weg.

Durch den Ausbau des Belieferungsgeschäfts und die Digitalisierung von Kunden, sowie Metro Accelerator, indem man auf neue Innovationen und Lösungen setzt konnten Sie mein Vertrauen zurück gewinnen. Es wird aber noch Jahre dauern bis man diese Früchte ernten kann. Ich habe Geduld.
17 Antworten
Avatar
31.01.18 12:58:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.873.078 von Calogero am 30.01.18 13:11:47Hallo zusammen,

wenn der Weg über die 18 geht, kommen noch die Charties ins Spiel. Vielleicht klappt es dann mit dem Weg Richtung 20.

Oder die Dividendenjäger sind schon aktiv und decken sich vor der HV am 16.02. noch ein (Stand heute immer noch 4,0xxx %).

Ich seh es im Prinzip wie Calo. Aktie liegen lassen. Kaputt kann nichts gehen. Eher steigende Dividende zu erwarten in den nächsten Jahren. Koch weiterhin am Ruder und mit viel eigenem Geld in der Aktie. Und Russland wird auch einmal wieder kommen.

Jedoch: man braucht nicht nur Geduld. Sondern etwas viel davon.

TC
16 Antworten
Avatar
13.02.18 09:08:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.885.582 von TheCity am 31.01.18 12:58:45Hallo zusammen,

hervorragendes Q1.

http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/blitzanalyse-steuereff…

Es bleibt aber ein Geduldsspiel, das bald mit 0,70 EUR Dividende versüßt wird.

Das beste Tagesgeld der Welt.

TC
15 Antworten
Avatar
21.02.18 13:22:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.010.044 von TheCity am 13.02.18 09:08:46so noch bisl zugekauft ...

Ich versteh"s nicht ....aber so ist es auch gut ...:cool:

Bin jetzt mal 3 Wochen schnorcheln ...
14 Antworten
Avatar
21.02.18 13:27:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.079.716 von cure am 21.02.18 13:22:45versteh den Abschlag auch überhaupt nicht. Egal, hab auch zugekauft.
13 Antworten
Avatar
21.02.18 13:40:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.079.770 von Calogero am 21.02.18 13:27:54Hallo zusammen!

So did I today.

Habe meine Dividende mit zusätzlichem Kapital heute unter 16 voll wieder reingehauen.

DramaBabyDrama... Was hier mit der Aktie abgeht. :mad:

Hat jemand evtl. ne Ahnung, wieviel die (neue) CEC am Metro-StA hält? Vielleicht verkaufen die gerade, um die Anteile von Kellerhals' Erben erwerben zu können?

Ansonsten hätte ich keine Ahnung, was hier abgeht.... Minus 10% zusätzlich zum Dividendenabschlag. Ein Irrsinn.

Cure, nicht absaufen, bitte wiederkommen. Viel Spass, Du musst Dich ja etz erholen vom Karneval, Du Frohnatur :-))

Viele Grüße an Alle
TC
12 Antworten
Avatar
26.03.18 12:55:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.079.947 von TheCity am 21.02.18 13:40:52...so, bin mal drin.

So schlecht kann ich mir Metro nicht vorstellen. Außer Russland kackt komplett weg.

D läuft ganz gut, soweit ich weiß und wächst sogar.
1 Antwort
Avatar
26.03.18 15:34:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.386.501 von skylounge am 26.03.18 12:55:47man hat so das Gefühl Metro wäre das einzige deutsche Unternehmen, dass in Russland engagiert ist. Die Lebensmittel stehen schon seit monaten unter Sanktionen... die deutschen Autobauer sind heute allesamt im Plus. Wenn der Handelsstreit mit Russland eskaliert trifft es aber anscheindend ausschliesslich die Metro AG. Lächerlich. Absolute Kaufkurse mMn.
Avatar
28.03.18 13:53:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.079.947 von TheCity am 21.02.18 13:40:52Ohne Worte ...

Mit 12,XX lege ich nach ....

Mal sehn was Olaf macht ....



Ohne Worte ...
9 Antworten
Avatar
28.03.18 14:44:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.409.973 von cure am 28.03.18 13:53:34@cure

Die Analys senken auch ihr Kursziel. Reihenweise und wissen auch nicht warum. Erst sinkt der Kurs, dann werden KZs nach unten angepasst. Toll. Es ist immer wieder festzustellen, dass hier mindest soviel Ahnung herrscht als bei einem Dartspiel zwischen mir und meinem besten Freund Mr. Nielson III (swedish: Mr. Nillson --- na, klingelts bereits?? ;))

Ich persönlich bin der Meinung dass P. Haas die Metro-Anteile der CEC auf den Markt bringt, um die Erben von E Kellerhals auszubezahlen. Da A >> N, fällt der Kurs und seit der HV vor 6 Wochen um fast 4 EUR. Das hat nix mit Russland oder real zu tun...

TC
Avatar
28.03.18 14:47:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.409.973 von cure am 28.03.18 13:53:34@cure

Was Olaf tun sollte? na NACHKAUFEN. Aber das will er wohl nicht, weil die Staatsanwaltschaft sicherlich noch ermittelt...

TC

P.S.: Ich hoffe, Du hattest einen schönen Urlaub...
7 Antworten
Avatar
28.03.18 15:22:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.410.612 von TheCity am 28.03.18 14:47:08ja danke ...viel Schnee .....tolle leere Pisten ( endlich ;Kinder aus der Schule raus, Ferien ,was ist das :laugh: ) Wetter hätte besser sein können ....aber das passt zur allgmeinen Börsenstimmung ...

Sowie Olaf kauft ..hänge ich mich dran ....es juckt gewaltig ...13,XX ..und ich denke Olaf wird von der Div. noch was draufsatteln ....

Kann gut sein mit den Erben ......

Nielson ...Nillson ...:confused:

Hab ich was zum drüber nachdenken ....offentlich nehme ich das nicht mit in den Schlaf ..:eek::cool:

Beste Grüße aus dem verregneten NRW
6 Antworten
Avatar
28.03.18 15:46:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.411.080 von cure am 28.03.18 15:22:56Nächster Hinweis: Haustier von Efraimstochter!

Jetzt wird's aber einfach.

TC
5 Antworten
Avatar
28.03.18 16:45:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.411.413 von TheCity am 28.03.18 15:46:30allergings :laugh:

Kann also schlafen heute nacht ...

Du ...ich glaube ich kaufe gleich noch ein paar zu .....:eek:
Avatar
28.03.18 17:29:00
METRO - Der Handelskonzern Metro hat für seine Supermarkt-Tochter Real die Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft platzen lassen. Real steigt zudem aus dem Handelsverband HDE aus. Damit kann Real auch mit anderen Gewerkschaften einen Haustarifvertrag abschließen. Metro-Chef Olaf Koch warf Verdi vor, Absprachen nicht einzuhalten. (Handelsblatt S. 20)
7 Antworten
Avatar
28.03.18 22:22:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.413.201 von cure am 28.03.18 17:29:00
Schlussakkord
Nach dem eher müden Handelsverlauf heute, kam es um 17.35 Uhr zu einem spektakulären Schlusspunkt mit knapp 500.000 Stücken zum Tageshöchstkurs von 14,185 €.

Vielleicht erfahren wir ja mal, was/wer hinter dieser Transaktion von immerhin gut 7 Mio € steckt.
6 Antworten
Avatar
28.03.18 22:36:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.417.041 von MinorityShareholder am 28.03.18 22:22:04
Ähnliches bei CECONOMY
Bei diesem Wert wurden ebenfalls um 17.35 Uhr zweimal 294.076 Stück zum Tageshöchstkurs von 9,328 € gehandelt; Gesamtwert 5,5 Mio €.
Avatar
29.03.18 07:43:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.417.041 von MinorityShareholder am 28.03.18 22:22:04498782 Stücke ----

Das geht nur mit Absprache ...

Ich habe es auch getan ...jetzt knapp unter 15 .....

Was geht ab !?
4 Antworten
Avatar
21.04.18 15:57:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.418.382 von cure am 29.03.18 07:43:25Das Management hat es auch dieses Jahr vergeigt. Fragt man sich schon, warum die Welt nun anders aussieht als vor 2 Monaten und warum wieder in Russland investiert werden muss. Wird ja kaum mit Trump und den Wechselkursabsturz der letzten Wochen zusammen hängen.

Aussteigen macht bei der Bilanz bei 13€ auch irgendwie kein Sinn.

Also drin bleiben und abwarten. Andere Meinungen?
3 Antworten
Avatar
22.04.18 07:01:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.948 von Marciavelli2000 am 21.04.18 15:57:06
Vielleicht wird die METRO doch von einer

Private Equity Gesellschaft übernommen, wie schon mal im Herbst 2017 gemunkelt wurde.

Bei dem Kurs ein Schnäppchen.

Ich habe am Freitag zugekauft..
1 Antwort
Avatar
22.04.18 23:22:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.599.451 von Natascha7 am 22.04.18 07:01:07Hi, wie soll das gehen bei nur 34% Streubesitz?

Für mich ist die Aktie mittlerweile eine Wette auf die Russlandbeziehungen.

Irgendwie höre ich dieses Jahr auch gar nichts zur WM, den Stadien, den Mannschaften, usw. Geht alles in dem Trump, Syrien und Diesel Wahnsinn unter. Aber vielleicht geht es ja nur mir so.
Avatar
23.04.18 07:15:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.597.948 von Marciavelli2000 am 21.04.18 15:57:06neee ...aussteigen macht mE überhaupt keinen Sinn ....ich überlege eher zu kaufen ...was ist passiert ...Prognosen wurden --etwas --gesengt ...damit bleibt das KGV immer noch tief ...und die Div.sollte nicht gefährdet sein ...Koch ist zudem ein Div-Freund ..hält selber einen Haufen Aktien ....

Klar über Russland kann man streiten ..mit dem schwachen Rubel gehen die fetten Gewinne dort flöten ...aber mM geht es nicht ohne Russland ...wenn Trump und die Europäer mit Hundehalsband hinterhergezogen, Russland platt machen wollen ist das eine Lose-Lose ....dann macht Russland uns platt ...da gibt es keine Gewinner ...und letztlich ist es egal ob man eine Aktien im Depot hat oder nicht ...die Situation mit Russland muss sich bessern ....vielleicht hilft die WM dabei ...und dann steht auch Metro nicht mehr so unter Feuer ....

Schon erstaunlich wie schnell jetzt die Prognosen gesenkt worden sind ...und wie stark die Aktie vor der Ad Hoc noch war ....da wußte wohl kaum einer was davon ...Metro bleibt mE sehr preiswert ...aber was preiswert ist kann auch noch richtig billig werden ....

Abwarten...

Cure
Avatar
23.04.18 09:45:15
Ich bin jetzt mal knapp unter 12.- mit einer ordentlichen Portion eingestiegen. 17% Verlust in zwei Handelstagen ist schon heftig!!
1 Antwort
Avatar
23.04.18 10:06:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.604.311 von Kampfkuh am 23.04.18 09:45:15also wer noch Vorzuege hat sollte diese in Staemme tauschen. Die Garantiedividende der Vorzuege ist momentan der Spread nicht wert. Heute morgen konnte man sogar noch Vorzuege zu knapp unter 14 loswerden!
Avatar
23.04.18 10:31:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.411.413 von TheCity am 28.03.18 15:46:30Hi

Was macht der Olaf :confused:

Wie siehst du die Situation ??


Grüße
3 Antworten
Avatar
23.04.18 12:09:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.604.758 von cure am 23.04.18 10:31:22@cure

Wie ich das sehe? Absolut entspannt. Es sind nur Buchverluste. Metro St. sind ein Langzeit-Basis-Investment für mich. Derzeit ist nur Hysterie am Markt. Die AnalYSTEN korrigieren immer "danach" nach oben und in diesem Falle nach unten. Ich bin fest davon überzeugt, dass nun immermehr Stammaktien von schwachen in starke Hände wechseln.

Am 16.02.18 war HV: Kurs ca. 18 EUR. seitdem ein Kursrückgang (ikl. D-Abschlag) von einem Drittel, Obwohl "nur" die Prognose zurückgenommen wurde.

Kaufen wenn die Kanonen donnern? Ich denke ja.

TC
2 Antworten
Avatar
23.04.18 12:14:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.605.739 von TheCity am 23.04.18 12:09:43Moin ,
dito ! Seh"s genauso ...und hab"s umgetzt und die Kanone gekauft . Damit sind die Dinger in superstarke Hände gewandert ...:cool:

Denke auf der nächsten HV bin ich wieder mal live dabei und hole mir mein Bauchgefühl ab ...

Grüße
1 Antwort
Avatar
23.04.18 13:45:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.605.775 von cure am 23.04.18 12:14:02Gut. Habe ich auch.

Nur zum Nachdenken:

Die Marktkapitalisierung von "Delivery Hero" ist ca. heute doppelt so hoch wie die einer Metro (inkl. Immobilien).

TC
Avatar
23.04.18 14:04:43
Absturz der Metro AG
Leider war ich bereits vor dem Absturz Aktionär der Metro AG. Nun stellt sich für mich die Frage, ob man ggf. nachkaufen sollte. Mit einem KBV von 1,3 und einem KGV von unter 10 hat man auch bei der verringerten Prognose keine abgehobene Bewertung. Ebenfalls ist die Dividendenrendite mit nun über 5 % sehr staatlich.

Beim EV/Ebitda bin ich mir nicht ganz sicher. Ich ermittle einen Wert von 7 während mit Google Werte von unter 5 ausspuckt.

Natürlich hat die Metro mit der Konkurrenz von Amazon etc. zu kämpfen, allerdings hat man sein Belieferungsgeschäft deutlich ausgebaut und versucht sich kundennäher aufzustellen. Man wächst auch seit geraumer Zeit im Umsatz, wenn auch nur gering. Insbesondere wird verkannt, dass die Metro trotz der Probleme in Russland und der Online-Konkurrenz in der gekappten Prognose weiterwachsen wird, wenn auch nur marginal. Nach einem Untergang sieht mit das dann wiederum nicht aus.

Generell gefällt mir auch Herr Koch und die geplante Kundennahe Ausrichtung. Gerade HoReCa digital könnte in Zukunft einiges an Potential bergen. Man überlege nur, dass man die Restaurants mit den Produkten vernetzt und dann automatisch die Ware bestellt wird und das bei der Metro. Wäre für mich vergleichbar mit dem Amazon Homebutton. Zumal Amazon nicht vordergründig auf diesen Bereich abzielen wird und allenfalls das Endkundengeschäft wie Real angreifen wird, sofern es dazu kommen sollte.

Ferner sollte der neue Tarifabschluss bei Real auch Potential bieten, sodass auch in diesem Bereich Potential zu heben ist. Natürlich ist man hier auf keinem Wachstumsmarkt sondern vielmehr einem absoluten Verdrängungswettbewerb, aber die Kernausrichtung und Ideen stimmen. Man wächst seit unzähligen Quartalen, also kann diese auch nicht völlig falsch sein. Mittelfristig überzeugt mich das bei der Bewertung doch.

Halte den aktuellen Absturz alles in allem für übertrieben und überlege nachzulegen. Wie seht ihr das so im Allgemeinen? Hat jemand hierzu eine Meinung?
Avatar
23.04.18 14:39:46
Bin jetzt auch mit einer größeren Depotposition drin und Versuche aus der Adhoc-'Meldung eine Gewinnprognose zu lesen.
Eigentlich sind es nur ca. 7 % Gewinnsteigerung, die nicht eintreten.
Die Steuerquote sinkt drastisch und Restrukturierungskosten fallen weg.
Ein Nettogewinn von 1,1 € pro Aktie haltedicht für realistisch.
Das wiederum sollte doch ein Kurs von 14 € wert sein.
Was meint ihr ?
4 Antworten
Avatar
23.04.18 16:11:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.607.107 von Jochen22 am 23.04.18 14:39:46
Gewinnschätzungen
Denke auch das sich das Ergebnis je Aktie zwischen 1,1 € und 1,2 € bewegen sollte. Dieses sollte aber gerade mittelfristig noch steigen. Sicherlich kann man hier von einem KGV von 10 ausgehen, sodass man aktuell fair bewertet wäre. Aber sehe dann kaum mehr Abwärtspotential, immerhin sollte der Buchwert je Aktie auch irgendwo um die 10 € liegen.

Halte die Probleme in Russland auch eher für temporär. Kann sicherlich 2-3 Jahre andauern, aber sollte das Geschäft wieder anziehen, steht die Aktie vor einer Neubewertung.

Positiv stimmt mich, dass laut Mitteilung es auch positive Effekte im Portfolio gibt (auch wenn diese ie Rückgänge nicht ausgleichen können). Was sich dahinter verbirgt wird man vielleicht im Mai sehen. Natürlich ist die Glaubwürdigkeit des Managements nun deutlich verletzt. Aber immerhin stand die WM, sowie das chinesische Neujahrsfest noch an, sodass man vielleicht hoffte, dass sich die negativen Auswirkungen noch ins gute drehen könnten.

Mit einer Dividendenrendite von fast 6 % kann ich jedenfalls der Dinge ausharren bis sich die künftigen Möglichkeiten materialisieren und von der Börse entsprechend gewürdigt werden.
3 Antworten
Avatar
23.04.18 17:00:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.608.067 von Waibschda1 am 23.04.18 16:11:37Der Spread zwischen Vorzuegen und Staemmen weitet sich weiter aus.
Jetzt fast 2 Euro. Wie verrueckt ist das denn.
2 Antworten
Avatar
23.04.18 17:18:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.608.574 von tofu1 am 23.04.18 17:00:22
Der gefallene Rubel

ist meiner Einschätzung für die Umsatz/Gewinnkorrektur der Zahlen bei der Metro verantwortlich.

Der Rubel ist ca.10% zum € in den vergangenen Wochen gefallen.

Steigt der Rubel wieder und davon ist auszugehen, weil die Ölpreise steigen 8gestiegen sind) und das politische Umfeld wieder pragmatischer wird, dann wird es im Umkehrschluss eine Umsatz/Gewinnkorrektur nach oben geben.
1 Antwort
Avatar
23.04.18 18:49:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.608.793 von Natascha7 am 23.04.18 17:18:46Und die Perspektive sieht für Russland nach dem folgenden Bericht gut aus.

"Heraus ragt Russland mit seinen Haushaltdaten. Der IWF erwartet ein Wachstum von 1,6% in der Phase 2018/2019 bei einer faktischen Nullverschuldung der öffentlichen Hand. Mehr noch stellte sich die öffentliche Verschuldung Russlands auf 17,4% des BIP per Ende 2017 laut IWF. Die Haushaltslage darf vor diesem Hintergrund als profund, als belastbar, als Chance interpretiert werden."

Kernbotschaften aus dem Fiscal Monitor des IWF Ausgabe April 2018
von Folker Hellmeyer

https://www.goldseiten.de/artikel/372985--Kernbotschaften-au…
Avatar
24.04.18 01:12:44
...ich habe das Gefühl, man hat den Kurssturz gewollt. Möglicherweise lassen sich so besser Tarifverhandlungen führen.

Die Meldung kam am Fr um 16.55 Uhr. Der Kurs ging aber schon 16.45/16.50 Uhr bergab.

In der Meldung steht doch kaum was drin. Hat es dafür überhaupt einer Meldung gebraucht?

Es sind noch 6 Monate Zeit und so dramatisch scheint die Lage ja nicht zu sein.

Kann mir doch keiner erzählen, dass man nicht etwas an der WM verdient. Ist doch ein trinkfreudiges Völkchen.
5 Antworten
Avatar
24.04.18 02:35:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.611.547 von skylounge am 24.04.18 01:12:44exakt 30k Stücke 6 Minuten vor der Adhoc. Zufall?

3 Antworten
Avatar
24.04.18 09:07:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.611.547 von skylounge am 24.04.18 01:12:44... vielleicht auch Parallelen zum Fall Innogy. Da hat die Gewinnwarnung dazu geführt, dass der Kurs in Regionen gefallen ist, die ein Übernahmeangebot haben attraktiv erscheinen lassen ... ;)
Avatar
24.04.18 10:46:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.611.598 von skylounge am 24.04.18 02:35:37
Bei der METRO gibt es keine Zufälle
Der Verkauf der 30.000 Stück kurz vor der adhoc-Meldung ist genauso interessant wie der starke Kursverfall vom 15.02. (Hoch 18,22 €) bis zum 21.02. (Tief 15,60 €), der weit über den Dividendenabschlag von 70 Cent hinausging. Da haben einige den schönen Worten von O.K. auf der Hauptversammlung nicht getraut und die Hedgefonds dies zusätzlich zu Shortattacken genutzt.

Man muss feststellen, dass die METRO

- sich trotz ihrer Sonderstellung für Gewerbetreibende (und wegen REAL natürlich) in einer von der Börse nicht geliebten Branche befindet, die noch keine Antwort auf AMAZON & Co gefunden hat,

- wegen der Insidervorwürfe angreifbar ist und auch deshalb glaubte, die adhoc-Meldung wohl unmittelbar nach der AR-Sitzung zu veröffentlichen. Dass dies ein "unmöglicher" Zeitpunkt 35 Minuten vor dem offiziellen Börsenschluss und dem Wochenende war, zeigt, dass man sowohl bei Vorstand als auch Aufsichtsrat keinerlei Börsengefühl hat,

- und somit jetzt den Aktienkurs den Shortsellern überlässt.

Ich könnte mir vorstellen, dass diese versuchen werden, den Kurs in den einstelligen Eurobereich zu drücken, da ich keinerlei positive Nachrichten von der Gesellschaft erwarte. Vielleicht hat Jeff Bezos von einem der größten Handelshäuser gehört und nutzt gut 1 % des AMAZON-Börsenwertes für ein Übernahmeangebot. Mal sehen, wie die trägen Ankeraktionäre der METRO reagieren würden.
2 Antworten
Avatar
24.04.18 10:56:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.613.656 von MinorityShareholder am 24.04.18 10:46:47Der Witz ist ja, ich verfolge auch Intershop. Und die dümpeln ja auch so vor sich her.

Im Prinzip wäre Metro/Intershop die Antwort auf Amazon.

Aber außer mir rafft das wohl keiner:laugh:
1 Antwort
Avatar
24.04.18 10:59:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.613.758 von skylounge am 24.04.18 10:56:49Und die 55MK für ISH stemmt B4B locker aus der Portokasse.

Sie waren doch eh auf der Suche nach ITlern. Siehe verkorkste Plakat-Marketing-Aktion.
Avatar
24.04.18 13:15:58
Beitrag Nr. 100 ()
Musste ein Paar Kursgewinne der letzen 4 Wochen investieren und bin nun erstmals mit einer 5k@11,65 Posi rein
2 Antworten
Avatar
24.04.18 15:40:27
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.614.952 von koeln04 am 24.04.18 13:15:58Was ist dein Kursziel auf ein zwei Jahre?
1 Antwort
Avatar
24.04.18 16:38:40
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.616.299 von biansi63 am 24.04.18 15:40:27
Zitat von biansi63: Was ist dein Kursziel auf ein zwei Jahre?


Kursziele habe ich keine aber imho hatten wir hier eine Übertreibung nach Süden
Avatar
25.04.18 13:17:27
Beitrag Nr. 103 ()
Real hat 30.000 MA. X 3.333 Brutto = 100 Mio Kosten.

An 30% mehr Lohn in der Gesamtheit glaube ich nicht. Vielleicht 10 bis 15%. Wären dann 15 Mio Einsparpotenzial.

Dafür macht die Metro Stress mit seinen wichtigsten Verkaufspersonal? Da sollen 5 Vorstände etwas kürzer treten, dann ist das Kompensiert.

Und Russland muss man mal die WM abwarten. Da bleibt bestimmt was hängen. Zumal die Kosten doch auch in Rubel anfallen. Oder bekommen die MA Dollar?

Deutschland C+C soll noch grün sein. Hat mir mein israelischer Geheimdienstfreund geflüstert.

In Münster macht gerade ein Unternehmen genau dass, wofür sich die Metro lange zu Schade war. Nämlich aggressiv expandieren. Flaschenpost.de Und dafür bekommen sie sogar Investorengelder.

Intershop hat heute Zahlen gebracht. Nicht besonders. Zielgruppe lt. ISH ist der Großhandel. Wachstum scheint aber begrenzt. Wenn man die Zahlen sieht. Und Metro ist zu blöd für Digitalisierung. Für mich wäre das eine Win Win Situation für Beide.
Avatar
30.04.18 11:08:20
Beitrag Nr. 104 ()
Kommt Bewegung in den Sektor ....Sainsbury fusioniert mit Asda ....Sainsbury wird fast doppelt so hoch wie Metro bewertet ...bei 10 Mrd. weniger Umsatz und KGV um die 20 .

Große Immovermögen sehr ich auch nicht ......

Wer sind die nächsten Kandidaten .....?

""Die Aktien von Sainsbury haben am Montag dank der Einigung auf eine Fusion mit der Wal-Mart-Tochter Asda einen Kurssprung von rund 15 Prozent auf 310 Pence hingelegt"""
2 Antworten
Avatar
01.05.18 22:19:20
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.660.501 von cure am 30.04.18 11:08:20Die Metro hat seit der HV 2.000 Millionen bzw. 2 Mrd. Euro an Wert verloren.

Warum nochmal?

Weil man sich wegen ca. 15 Mio mit Real rumstreitet.

Und weil man wegen Russland ein bisschen weniger Gewinn macht, als angekündigt, zumindest glaubt man das.

War am Wochenende in einer Metro. Parkplatz brechend voll. Drinnen auch. D soll noch auf Kurs sein.
1 Antwort
Avatar
02.05.18 08:11:42
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.672.609 von skylounge am 01.05.18 22:19:20Bei Metro ist bei uns eigentlich immer , zu jeder Tageszeit , viel los ...wenn die Angebote neu geschaltet sind natürlich heftig ..da gehe ich nicht mehr einkaufen weil viel zu voll an den Kassen und die Angebot ja doch eine Zeit gelten .

Ich verstehe das auch nicht ...bei 37 Mrd. Umsatz so ein Geschiss wegen 15 Mio zu machen ....passt aber zum Koch , der ein Perfektionist ist .... ich denke er hat seine Vorstellungen und das er Gespür hat , hat hat man ja am Kaufhofdeal gesehen , den noch für fast 3 Mrd. verkauft ..will gar nicht dran denken wenn die Metro den Kaufhof noch an der Backe hätte ...dann hätten wir wohl ein richtiges Problem ...

Etwas über 4 Mrd. MK für 38 Mrd. Umsatz in einem Sektor der nachgefragt wird ( essen und trinken muss jeder Mensch ) und relativ internetunabhängig ist ( wer bestellt bitte frische Lebensmittel online ) ist mE.ein Witz ..gerade wenn ich es mit der Peer vergleiche die wesentlich teurer ist ...

KGV um die 10 ...mit Div von 70 Cent ( +-) muss man mit der Lupe in dem Sektor suchen ...zudem waren die allgemeinen aktuellen Zahlen, obwohl es einen Verkaufstag weniger gab als im März 2017, gut . Da lag das Wachstum bei nominal 1,3 (real: 2,6) %. ,wobei besonders gut dabei der Lebensmittelhandel abschnitt , der ein Plus von gut 6 % schaffte. Auch der sonstige Einzelhandel mit Waren verschiedener Art - unter anderem in Kaufhäusern - erhöhte seine Einnahmen um rund 8 %.

Also mal abwarten ob nicht doch Schnäppchenjäger langsam hier auflaufen ...



Cure
Avatar
02.05.18 20:04:50
Beitrag Nr. 107 ()
Ein nächster Termin ist am 15.05.2018 die Q2- Zahlen.
Tippe auf 66 Mio €. Netto = 0,18 € je Aktie.
0,64 € in Q1 macht dann 0,82 € zum Halbjahr.
Ist auch nicht so schlecht.
1 Antwort
Avatar
03.05.18 18:55:12
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.680.370 von Jochen22 am 02.05.18 20:04:50Ostern 2017 fiel ins Q3, Ostern 2018 noch ins Q2 (ausgenommen Russland, weil Orthodox, da fiel beides ins Q3).

Würde mich aber nicht wundern, wenn Q2 relativ gut ausfällt.
Avatar
04.05.18 19:47:55
Beitrag Nr. 109 ()
Seh ich das richtig, dass auf Xtra jeden Tag zwei große Orders ausgeübt werden über mehrere 100k Stück?
Und jedesmal springt der Kurs an - also kauft da jemand groß ein, oder?
2 Antworten
Avatar
07.05.18 13:13:46
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.698.121 von Barneykiller am 04.05.18 19:47:55Der Kurs wird nicht über die 12 gelassen! Könnte sein das da jemand sammelt! Ich finde die Aktie ist auch günstig bewertet meine Meinung! MFG
1 Antwort
Avatar
09.05.18 08:17:08
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.708.580 von biansi63 am 07.05.18 13:13:46
Zitat von biansi63: Der Kurs wird nicht über die 12 gelassen! Könnte sein das da jemand sammelt! Ich finde die Aktie ist auch günstig bewertet meine Meinung! MFG


dito ...12,10 wird draufgehauen ....Sie will ...darf aber noch nicht ....
Avatar
09.05.18 08:52:54
Beitrag Nr. 112 ()
ich bin ja wider raus bei metro mal sehen ob ich nochmal mit einer kleinen posi reingehe bei einem rücksetzer


eventuell 20k stk
7 Antworten
Avatar
09.05.18 10:32:16
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.723.868 von koeln04 am 09.05.18 08:52:54schön das du uns mitteilst das du deine 20K wieder verkauft hast ..war bestimmt ein Bombengeschäft .....wenn es so läuft wie bei deinem Ausstieg bei Piraeus, wird Metro jetzt schnell auf die 20 € laufen ......... :cool:
6 Antworten
Avatar
09.05.18 10:46:40
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.724.918 von cure am 09.05.18 10:32:16
Zitat von cure: schön das du uns mitteilst das du deine 20K wieder verkauft hast ..war bestimmt ein Bombengeschäft .....wenn es so läuft wie bei deinem Ausstieg bei Piraeus, wird Metro jetzt schnell auf die 20 € laufen ......... :cool:


ja es lief alles nicht optimal

immerhin sind 140k die letzen 2 Monate im Tradingkonto rausgekommen

aber klar das muss besser werden
5 Antworten
Avatar
09.05.18 10:53:18
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.725.071 von koeln04 am 09.05.18 10:46:40ne ne ne..:laugh::laugh::laugh::laugh:

Mein Haus ..mein Auto ...mein Boot ...

Auf diese Antwort hätte ich wetten können ....:laugh:

Gut das dich real keiner kennt ...und Mäuschen spielen kann was da wirklich dahinter ist ....

Du bist echt ein Komiker ..in allen Threads .....aber egal ...ich wünsche dir im realen Leben jemanden , der dir mal auf die Schulter klopft ..dann ist der virtuelle Stückzahlen-und € Mitteilungsnotstand hier auch nicht mehr so groß :cool:
4 Antworten
Avatar
09.05.18 11:06:43
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.725.134 von cure am 09.05.18 10:53:18
Zitat von cure: ne ne ne..:laugh::laugh::laugh::laugh:

Mein Haus ..mein Auto ...mein Boot ...

Auf diese Antwort hätte ich wetten können ....:laugh:

Gut das dich real keiner kennt ...und Mäuschen spielen kann was da wirklich dahinter ist ....

Du bist echt ein Komiker ..in allen Threads .....aber egal ...ich wünsche dir im realen Leben jemanden , der dir mal auf die Schulter klopft ..dann ist der virtuelle Stückzahlen-und € Mitteilungsnotstand hier auch nicht mehr so groß :cool:


bei mir ist alles echt nix virtuelles
3 Antworten
Avatar
09.05.18 11:07:46
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.725.134 von cure am 09.05.18 10:53:18
Zitat von cure: ne ne ne..:laugh::laugh::laugh::laugh:

Mein Haus ..mein Auto ...mein Boot ...

Auf diese Antwort hätte ich wetten können ....:laugh:

Gut das dich real keiner kennt ...und Mäuschen spielen kann was da wirklich dahinter ist ....

Du bist echt ein Komiker ..in allen Threads .....aber egal ...ich wünsche dir im realen Leben jemanden , der dir mal auf die Schulter klopft ..dann ist der virtuelle Stückzahlen-und € Mitteilungsnotstand hier auch nicht mehr so groß :cool:


ich kenne dich noch von den alten Gagfah zeiten
da warste ja auch dabei oder?
Avatar
09.05.18 14:53:08
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.725.287 von koeln04 am 09.05.18 11:06:43um Zahlen ..Summen etc geht es doch gar nicht ...im virtuellen Netz kann sich der Bettler oder Harzer zum Finanzkönig träumen ...was bestimmt auch gut so ist , da diese Leute dann real vielleicht ein Ventil weniger in der Realität suchen ..hier glauben die Anerkennung zu finden was real nun mal nicht möglich ist ......und ja ..warum sollst du nicht das Geld und die Stückzahlen handeln ...die paar Stück ...aber ist dir das nicht peinlich ...jedes Posting ... wie wär"s den mit der Steuererklärung ...oder mal ein kompletter Depotauszug ..oder am besten Bilder von Nase ...Haupthaar ....:laugh::laugh:

So Metro zugekauft ...mit 10 Stück die Pos. verdoppelt ----:cool::laugh::kiss:
2 Antworten
Avatar
10.05.18 22:39:29
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.727.168 von cure am 09.05.18 14:53:08
Metro sollte sich übernehmen
lassen, das wäre wohl das Beste.

Am besten von Amazon:-)
1 Antwort
Avatar
11.05.18 07:30:12
Beitrag Nr. 120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.737.221 von Natascha7 am 10.05.18 22:39:29Warum übernehmen ....und dann auch noch von der Krake Amazon die die halbe Welt platt machen will .........gestern wurde der umsatzschwache Vatertag genutzt um Kurs zu machen ...nächste Woche ist entscheident ...Dienstag meldet Metro .....entweder war"s das dann und diese Witzbewertung wird gekauft ... ....oder... sollte der Ausblick nochmal gesenkt werden könnte es noch eins/zwei Stufen runter gehen .....

Und dann kommt erstmal ein paar Wochen Fußball WM intravenös schauen ...und da sitzt Metro mit seinem Geschäft in der ersten Reihe ...

Schönes Wochenende ...


Cure
Avatar
11.05.18 12:13:18
Beitrag Nr. 121 ()
Ob die "Politik" es wirklich zulassen würde, dass die ganze westliche Welt "amzonisiert" wird?

Und alle heute noch größeren Player erdrückt oder schluckt?

Das ganze gab es immer wieder in der Wirtschaftsgeschichte, wirds krass, kommt die Zerschlagung....siehe damals beim Öl als Beispiel

Bleibe deshalb bei Metro drin, und würde Kurschancen aktiv nutzen zur Aufstockung.
2 Antworten
Avatar
11.05.18 12:49:13
Beitrag Nr. 122 ()
Also wenn ich REAL ansehe ist METRO ein klarer SELL.

Real hat total den Anschluss verloren. Aktuell durch Umzug haben ich aber auch keinen mehr in der Nähe
Avatar
11.05.18 14:08:45
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.739.930 von Kampfkater1969 am 11.05.18 12:13:18
Zitat von Kampfkater1969: Ob die "Politik" es wirklich zulassen würde, dass die ganze westliche Welt "amzonisiert" wird?
Amazon ist doch nicht die Konkurrenz von Metro - und das Metro-Problem ist auch nicht die Stärke von Amazon. Das Problem von Metro ist, dass man die Chancen im Großhandel völlig unzureichend wahrnimmt und sich von stark wachsenden und sehr profitablen Wettbewerbern wie Transgourmet (eh. Rewe) oder Chef's Culinar die Butter vom Brot nehmen lässt ...

Wenn Amazon nun Metro übernehmen würde, gäbe es für viele Abnehmer einen möglichen Lieferanten mehr, aber bis man bei Metro die Strukturen und die Denke so umgestellt hat, dass man mit kundenorientieren und flexiblen Wettbewerben wie die oben genannten konkurrieren kann, dürfte auch im Erfolgsfall noch einige Zeit verlieren. Wahrscheinlich könnte das aber am ehesten jemand wie Amazon schaffen ...
1 Antwort
Avatar
11.05.18 14:36:23
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.740.761 von Herbert H am 11.05.18 14:08:45Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass sich amazon so etwas wie die Metro ans Bein hängt, oder?!
Avatar
11.05.18 16:15:11
Beitrag Nr. 125 ()
Bei Metro ist die stimmung schlecht und bei REAL habe ich auch wenig hoffnung

eventuell gehe ich bei €11 glatt nochmal rein

aktuell ist da die Luft raus
1 Antwort
Avatar
11.05.18 19:35:31
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.741.664 von koeln04 am 11.05.18 16:15:11...keine Ahnung von welcher Du redest, aber in der ich heute war, standen sie wieder Schlange.

Außerdem werden in D die Preise steigen, die Märkte machen weniger agressiv Werbung, und zwar alle. Zu ungunsten der Verbraucher. D.h. unterm Strich soll auch was hängen bleiben.

Es mag sein, dass da manche Märkte oder Chefs tatsächlich angespannt sind, wegen dem Kursverfall.

Ich mache mir bei der Market Cap nicht so viele Sorgen.

Für wie viel wurde das kleine Vietnam verkauft?
Kaufhof?

Ich behaupte mal, die Summer der Einzelteile bei der Metro AG sind immer noch mehr Wert als die aktuelle MC.

Kennt jemand ungefähr die Länderumsätze und/oder Gewinne? Mich würde mal interessieren, wieviel jedes einzelne Land zum Umsatz und Gewinn beiträgt.
Avatar
13.05.18 17:56:12
Beitrag Nr. 127 ()
Die Länderumsätze werden schön detailliert im Quartalsbericht aufgelistet.
Möchtest du die Berichte sehen, gehe auf die Metro- Seite.
Am 15.05.2018 gibt es dann Q2-.
Avatar
14.05.18 11:20:53
Beitrag Nr. 128 ()
morgen Zahlen .....inline zur letzten Ad Hoc und halbwegs brauchbarer Ausblick mit tendenziell pos. Grundtendenz ( Schlimmste überstanden ) und wir sollten in den nächsten Sommer-WM-monaten zumindest die 14-15 € wieder anpeilen ...

Weitere Zuücknahme der kürzlich gesenkten Prognosen und weiterhin schwieriges kommendes Geschäft ( Russland ) und wir werden die 10;XX sehen .....

Lassen wir uns mal überraschen ......wie es kommt ist mir eigentlich egal ...

Cure
1 Antwort
Avatar
14.05.18 11:35:40
Beitrag Nr. 129 ()
eventuell kaufe ich noch heute 10k metro
Avatar
14.05.18 15:54:23
Beitrag Nr. 130 ()
Wenn der Ausblick ein bisschen besser ausfällt, könnte die Aktie mit einem großen Gap, über 12,09 € eröffnen ☺
Avatar
14.05.18 16:44:03
Beitrag Nr. 131 ()
so bin bei 11,60 wieder rein
Avatar
15.05.18 07:36:23
Beitrag Nr. 132 ()
METRO hat im 2. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 die stabile Umsatzentwicklung fortgesetzt und den flächenbereinigten Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigert. Negative Wechselkurseffekte führten jedoch zu einem Rückgang des berichteten Umsatzes.

Umsatz steigt flächenbereinigt weiter an: Q2 2017/18 +2,0 %, H1 2017/18 +1,3 %; berichteter Umsatz verringert sich leicht: Q2 -0,8 % auf 8,4 Mrd. €, H1 -0,3 % auf 18,6 Mrd.
EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen liegt in Q2 bei 153 Mio. € (Q2 2016/17: 177 Mio. €), in H1 bei 761 Mio. € (H1 2016/17: 742 Mio. €)
Berichtetes EBITDA erreicht in Q2 161 Mio. € (Q2 2016/17: 251 Mio. €), in H1 769 Mio. € (H1 2016/17: 859 Mio. €)
Ergebnis je Aktie bei -0,14 € in Q2 (Q2 2016/17: 0,11 €) und bei 0,50 € in H1 (H1 2016/17: 0,45 €)
Flächenbereinigter Umsatz bei METRO Wholesale wächst stabil in Q2 und H1 - Weiterhin sehr dynamische Entwicklung des Belieferungsumsatzes
Deutliches Umsatzwachstum bei Real in Q2 wirkt sich positiv auf Zuwachs in H1 aus - Onlineumsatz entwickelt sich weiterhin sehr positiv
Angepasste Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18 bestätigt


METRO hat im 2. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 die stabile Umsatzentwicklung fortgesetzt und den flächenbereinigten Umsatz um 2,0 % gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigert. Dies wurde insbesondere durch die Osterverschiebung unterstützt. Negative Wechselkurseffekte führten jedoch zu einem Rückgang des berichteten Umsatzes um 0,8 % auf 8,4 Mrd. €. Das EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen lag bei 153 Mio. € gegenüber 177 Mio. € im 2. Quartal 2016/17, was insbesondere auf die Entwicklung in Russland zurückzuführen ist. Das berichtete EBITDA sank auf 161 Mio. € von 251 Mio. € im Vorjahr.

Im 1. Halbjahr 2017/18 wuchs der flächenbereinigte Umsatz um 1,3 % gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Sowohl METRO Wholesale als auch Real haben zu dieser Entwicklung beigetragen. Aufgrund negativer Wechselkurseffekte ging der berichtete Umsatz leicht um 0,3 % auf 18,6 Mrd. € zurück. Das EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen stieg auf 761 Mio. € von 742 Mio. € im Vorjahr. Das berichtete EBITDA erreichte 769 Mio. € nach 859 Mio. € im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

"Wir sind im 2. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 bei METRO Wholesale flächenbereinigt weiter gewachsen und haben eine positive Entwicklung bei Real erzielt. Zudem verzeichnen wir weiterhin dynamische Zuwächse beim Belieferungs- und Onlinegeschäft", sagte Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. "Die Geschäftsentwicklung in Russland und negative Wechselkurseffekte haben Umsatz und Ergebnis jedoch stark belastet. Mit einer neuen Preispolitik, intensivierten Verkaufsinitiativen sowie einer verstärkten Unterstützung für unabhängige Einzelhändler haben wir bereits im vergangenen Quartal Maßnahmen eingeleitet, um das Geschäft in Russland zurück auf den Wachstumspfad zu führen. Wir sind darüber hinaus zuversichtlich, dass wir nunmehr innerhalb unseres Planes ab Sommer wettbewerbsfähige Entgelte für Neueinstellungen bei Real anwenden können.



Ausblick
Aufgrund der aktuellen Geschäftsentwicklung hat die METRO AG ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18 am 20. April 2018 angepasst.

Die Prognose erfolgt weiterhin unter der Annahme von stabilen Wechselkursen ohne Portfolioanpassungen. Zudem wird von einer unverändert komplexen geopolitischen Lage ausgegangen.

In Bezug auf den Gesamtumsatz rechnet die METRO AG für das Geschäftsjahr 2017/18 mit einer Wachstumsrate von mindestens 0,5% (zuvor: mindestens 1,1%). Für METRO Russland erwarten wir davon abweichend eine Umsatzentwicklung deutlich unter Vorjahr. Für Real erwarten wir bei der Umsatzentwicklung eine leichte Verbesserung gegenüber der des Vorjahres.

Der Vorstand der METRO AG geht nach einem Zuwachs von 0,5 % beim flächenbereinigten Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2016/17 weiterhin von einer im Vergleich zum Vorjahr leicht höheren Wachstumsrate aus. Hierbei erwarten wir für METRO Russland eine Entwicklung merklich unter der des Vorjahres.

Der Vorstand der METRO AG geht davon aus, das EBITDA (währungsbereinigt und ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen) des METRO Konzerns gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 1.436 Mio. im Geschäftsjahr 2017/18 leicht zu steigern (zuvor: etwa 10 %). Gegenläufig dazu wird für METRO Russland mit einem starken Rückgang im Vergleich zum Vorjahr gerechnet.

Wir gehen davon aus, dass sich die heterogene Entwicklung bezogen auf das Ergebnis im weiteren Geschäftsjahresverlauf fortsetzen wird, wobei bei Real die Kündigung des Zukunftstarifvertrages das Ergebnis im 2. Halbjahr stark belasten wird.



Geschäftsentwicklung H1/Q2 2017/18
Flächenbereinigter Umsatz von METRO im 1. Halbjahr 2017/18 um 1,3 % gesteigert; positive flächenbereinigte Entwicklung bei METRO Wholesale und Real
In lokaler Währung Umsatzanstieg von 1,7 %
Berichteter Umsatz verringerte sich aufgrund negativer Wechselkurseffekte um 0,3 % auf 18,6 Mrd. €
Im 2. Quartal 2017/18 flächenbereinigter Umsatzzuwachs um 2,0 %; positive flächenbereinigte Entwicklung insbesondere durch Osterverschiebung unterstützt
In lokaler Währung Anstieg um 2,0 %
Berichteter Umsatz verringerte sich aufgrund negativer Wechselkurseffekte um 0,8 % auf 8,4 Mrd. €
EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen erreichte in H1 2017/18 761 Mio. € (H1 2016/17: 742 Mio. €); Anstieg auf die im Vergleich zum Vorjahr entfallenen transformationsbedingten Aufwendungen, unter anderem bei Real, und auf Einmalerträge im Segment Sonstige im aktuellen Jahr zurückzuführen; gegenläufig wirkte insbesondere die rückläufige Umsatzentwicklung in Russland, die durch negative Währungseffekte verstärkt wurde und zu einer Ergebnisentwicklung unter Vorjahr führte
EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen stieg bei konstanten Wechselkursen um 6 % im Vergleich zum Vorjahr
Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen in Höhe von 8 Mio. € (H1 2016/17: 118 Mio. €)
EBITDA erreichte 769 Mio. € (H1 2016/17: 859 Mio. €)
EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen betrug in Q2 2017/18 153 Mio. € (Q2 2016/17: 177 Mio. €)
Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen in Höhe von 8 Mio. € (Q2 2016/17: 75 Mio. €)
EBITDA betrug 161 Mio. € (Q2 2016/17: 251 Mio. €)
Finanzergebnis betrug in H1 2017/18 -81 Mio. € (H1 2016/17: -75 Mio. €); übriges Finanzergebnis veränderte sich um 25 Mio. € wegen nicht nachhaltig positiver Wechselkurseffekte (insbesondere Rubel) im Vorjahreszeitraum; aufgrund günstigerer Refinanzierung gegenläufige Auswirkung von 12 Mio. € im Zinsergebnis
Ergebnis vor Steuern erreichte in H1 2017/18 333 Mio. € (H1 2016/17: 429 Mio. €); ausgewiesener Steueraufwand in Höhe von 147 Mio. € (H1 2016/17: 250 Mio. €) entspricht Steuerquote von 44 % (H1 2016/17: 58 %); Steuerquote aufgrund der angepassten Ergebniserwartung und den damit verbundenen steuerlichen Konsequenzen über der ursprünglich erwarteten Steuerquote von 40 %; hohe Steuerquote im Vorjahr im Wesentlichen durch Spaltungs- und Restrukturierungseffekte beeinflusst, die nicht zu entsprechender Verminderung des Steueraufwands geführt haben
Periodenergebnis erreichte in H1 2017/18 185 Mio. € (H1 2016/17: 179 Mio. €)
Ergebnis je Aktie in H1 2017/18 bei 0,50 € (H1 2016/17: 0,45 €)
Nettoverschuldung betrug zum 31. März 2018 4,0 Mrd. € (31.3.2017: 3,9 Mrd. €)
Avatar
15.05.18 09:14:51
Beitrag Nr. 133 ()
wohl nicht so toll


welche dividende ist denn geplant?
Avatar