Deutsche Konsum REIT-AG - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 28.07.17 21:57:57 von
neuester Beitrag 23.02.21 12:30:08 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
28.07.17 21:57:57
Deutsche Konsum REIT-AG vermeldet erfolgreiche Mietvertragsabschlüsse im Zuge der Revitalisierung des Domcenters Greifswald

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reita…
1 Antwort
Avatar
23.08.17 23:38:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.416.383 von Huusmeister am 28.07.17 21:57:57
Rolf Elgeti
Zitat von Huusmeister: Deutsche Konsum REIT-AG vermeldet erfolgreiche Mietvertragsabschlüsse im Zuge der Revitalisierung des Domcenters Greifswald

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reita…


https://www.brn-ag.de/brnplayer.php?bid=32796
Avatar
24.08.17 21:14:59
Die im Juni gekaufte Dom Passage in Greifswald hat lt. Immobilienzeitung nur 8,5 Mio gekostet. Spottpreis, wenn man bedenkt, dass hier eine Mietfläche von 12.100m² besteht und die aktuelle Jahresmiete bei 915.000 €. Und dabei noch ein zu vermietender Leerstand von 4.000m².

Das sind gerade mal 702€ für den m². Für mich ein Schnäppchen, obwohl ich nicht weiß, in welchem Zustand die Immobilie sich befindet. OK, sie muss noch saniert werden, aber welche Höhe die Kosten sind, hat man nicht gesagt. Aber es ist bekannt, dass man sich in aussichtsreichen Verhandlungen mit Mietern befindet.

Für mich: alles Gut!
Avatar
14.09.17 12:22:33
Interview mit Rolf Elgeti
Moin,

ein Interview mit Deutsche Konsum-CEO Rolf Elgeti:

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=1…

Gruß
Avatar
28.09.17 07:51:30
Moin,

der Kurs ist in den letzten paar Tagen um 12% gestiegen, gab es Neuigkeiten?
Konnte nichts finden.

Gruß
1 Antwort
Avatar
02.10.17 16:38:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.839.006 von Rolizei am 28.09.17 07:51:30Heute wieder hohe Umsätze und kurzzeitig sogar über 11€ ohne News.
Abwarten wie nachhaltig das ist...:confused::confused:
Avatar
02.10.17 20:47:35
Der Grund für den Kurssprung heute ist die Aufnahme ins große Levermann-Wikifolio (Gewichtung 2,9% von 34.8 Mio.€ plus so einige Follower)
5 Antworten
Avatar
02.10.17 21:04:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.867.510 von r2d2 am 02.10.17 20:47:35
Zitat von r2d2: Der Grund für den Kurssprung heute ist die Aufnahme ins große Levermann-Wikifolio (Gewichtung 2,9% von 34.8 Mio.€ plus so einige Follower)


Dann würde ich verkaufen. Das wird garantiert eine Kerze im Chart ;)

Köstlich ist die Begründung mit FreeFloat und man schaut null auf die Umsätze. Bei Accentro wurde teuer gekauft und in den letzten Monaten wieder günstiger verkauft. :D
2 Antworten
Avatar
03.10.17 13:34:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.867.510 von r2d2 am 02.10.17 20:47:35
Zitat von r2d2: Der Grund für den Kurssprung heute ist die Aufnahme ins große Levermann-Wikifolio (Gewichtung 2,9% von 34.8 Mio.€ plus so einige Follower)


ah danke, das erklärt ja den Kurssprung (30% in wenigen Tagen) in meinem Depot. Aber erschreckend, welchen Einfluss die Wikifolios haben...bei 7c kam kürzlich ein richtig guter Geschäftsbericht - Auswirkung: Kurs gesunken...

Und hier geht der Kurs ohne News oder Zahlen durch die Decke, "nur" weil ein Wikitrader die AKtie mit aufgenommen hat?!
1 Antwort
Avatar
03.10.17 14:04:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.870.903 von Rolizei am 03.10.17 13:34:59
Zitat von Rolizei:
Zitat von r2d2: Der Grund für den Kurssprung heute ist die Aufnahme ins große Levermann-Wikifolio (Gewichtung 2,9% von 34.8 Mio.€ plus so einige Follower)


ah danke, das erklärt ja den Kurssprung (30% in wenigen Tagen) in meinem Depot. Aber erschreckend, welchen Einfluss die Wikifolios haben...bei 7c kam kürzlich ein richtig guter Geschäftsbericht - Auswirkung: Kurs gesunken...

Und hier geht der Kurs ohne News oder Zahlen durch die Decke, "nur" weil ein Wikitrader die AKtie mit aufgenommen hat?!


Wenn sie 2,5% des Wikifolios binnen kürzester Zeit in den Wert investiert, dann muss L&S 2,5% von 35 mio (!!!) in den Wert investieren. Früher hat sie in enge Werte investiert. Dann gab es Kritik. Und jetzt argumentiert sie mit FreeFloat. Was allerdings albern ist, da der Börsenumsatz entscheidend ist.

Je nachdem wie sie Zufluss ins Wikifolio bekommt, so wird sich euer Wert entwickeln. Ich vermute, dass sie Leute teuer rausgekauft hat und man den Wert bald günstiger bekommt. Das hat sie auch beim Einstieg in Adler so gemacht. Dazu kommt ihre Performance vom Zufluss in enge Werte. Das wikifolio war Anfang 2017 bei 10 mio.
Avatar
05.10.17 07:49:25
Was meint ihr, geht's noch mal unter die 10 ?
1 Antwort
Avatar
07.10.17 16:34:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.882.696 von JDcom am 05.10.17 07:49:25
Zitat von JDcom: Was meint ihr, geht's noch mal unter die 10 ?


Bei 10 Euro stockt die Wiki-Tante auf.

0,96% des Depots zu 10,00 Euro. ==> 3,6% des ganzen Portfolios.

Wenn sie hier lügt wie beim Accentro-Verkauf. Da hat sie auch einfach weiterverkauft. Dann kauft sie vllt. noch wochenlang zu 10,00 zu.
Avatar
11.10.17 14:48:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.867.624 von cd-kunde am 02.10.17 21:04:40
Zitat von cd-kunde: Dann würde ich verkaufen. Das wird garantiert eine Kerze im Chart ;)


Genau das habe ich dann auch getan... Danke an R2D2 für den Hinweis aufs Wikifolio ;)
1 Antwort
Avatar
11.10.17 14:54:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.928.699 von CopperKing am 11.10.17 14:48:51
Zitat von CopperKing:
Zitat von cd-kunde: Dann würde ich verkaufen. Das wird garantiert eine Kerze im Chart ;)


Genau das habe ich dann auch getan... Danke an R2D2 für den Hinweis aufs Wikifolio ;)


Es kommt halt darauf an was sie mit ihren 6,5% Cash macht. Sie sucht eine neue Aktie und findet bisher nichts. Kann also gut sein, dass sie KonsumReit aufstockt.
Avatar
15.12.17 16:50:02
Dachte das Wiki-depot der Frau hat so eine gute Wertentwicklung.

Wie kann das sein, wenn sie doch accentro schon mit ordentlich Verlust verkafut hat und nun auch hier wieder zum teuersten Preis einsteigt?
1 Antwort
Avatar
15.12.17 22:03:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.461.676 von gate4share am 15.12.17 16:50:02
Zitat von gate4share: Dachte das Wiki-depot der Frau hat so eine gute Wertentwicklung.

Wie kann das sein, wenn sie doch accentro schon mit ordentlich Verlust verkafut hat und nun auch hier wieder zum teuersten Preis einsteigt?


Das 30 Mio. € wikifolio namens "Qualität, angelehnt an Susan Levermann" hat bei Immobilienaktien eben kein so glückliches Händchen:

Hat Adler Real Estate gerade erst mit Verlust verkauft. Bei ADO Properties schon teuer eingestiegen. Bei Konsum REIT auch erst nach Verdopplung rein, wobei die Erfahrung zeigt, dass sich REITs normalerweise eher gemächlich bewegen und eher durch hohe Dividenden auffallen.

Nur beim Immobilienprojektierer Eyemaxx ist das wikifolio frühzeitig rein.
Avatar
14.02.18 16:07:19
Deutsche Konsum REIT wächst deutlich und schließt erstes Quartal 2017/2018 wie geplant erfolgreich ab


http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reit-…
Avatar
15.02.18 01:42:21
Deutsche Industrie REIT-AG: Deutsche Industrie REIT-AG erwirbt zwei Gewerbeobjekte in Wuppertal und Remscheid


http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/deutsche-industrie-reitag…
Avatar
28.02.18 16:46:18
Deutsche Industrie REIT-AG: Deutsche Industrie REIT-AG erwirbt weitere Gewerbeobjekte in Dortmund, Bochum und Witten sowie in Neustadt-Glewe

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-industrie-re…
Avatar
04.03.18 18:26:01
PLannt wer von Euch den HV besuch ein ?
3 Antworten
Avatar
04.03.18 18:55:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.183.022 von Huusmeister am 04.03.18 18:26:01@ Huusmeister: ich glaube Du hat dich mit deinen Posts vertan...: Deutsche Konsum REIT AG und Deutsche Industrie REIT-AG sind zwei eigenständige Gesellschaften....
1 Antwort
Avatar
04.03.18 19:02:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.183.145 von Muckelius am 04.03.18 18:55:43stimmt mein Fehler
Avatar
06.03.18 13:35:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.183.022 von Huusmeister am 04.03.18 18:26:01Ja, aus heutiger Sicht werde ich anwesend sein.

Gruß Schulzi64
Avatar
09.04.18 08:11:19
Deutsche Konsum REIT verlängert Mietvertrag mit real,- in Erfurt und erhöht WALT deutlich

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reit-…
1 Antwort
Avatar
16.05.18 01:52:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.495.236 von Huusmeister am 09.04.18 08:11:19
Rolf Elgeti
https://www.brn-ag.de/34040-Deutsche-Konsum-Halbjahreszahlen…

mit Sebastian Leben
Avatar
15.08.18 10:00:02
Hallo allerseits,

hat jemand eine Meinung zum Management Team? Das sind ja alles keine Unbekannten im Deutschen Börsennotierten Immobilien Sektor.. die Frage ist, wie vertrauenswürdig man sie einschätzt..

Ansonsten kann man dem Track Record von Rolf Elgeti und Co ja sehr viel positives abgewinnen.. die wollen das Spiel bei der Deutschen Konsum sicher einfach replizieren.. Wenn man das glaubt ist das hier sicher eine sehr spannende Story.

Vielleicht war ja jemand auf der HV oder hat andere Erfahrungen/Meinungen, die er dankenswerter Weise teilen mag?

Grüße!
Fel
Avatar
15.11.18 08:30:18
Deutsche Konsum REIT mit sehr erfolgreichem Geschäftsjahr 2017/2018 - Dividende von EUR 0,20 je Aktie


http://dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reit-mit-…
Avatar
12.12.18 13:10:04
Deutsche Konsum REIT erwirbt fünf Einzelhandelsobjekte für EUR 29 Mio.


https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reit…
Avatar
22.12.18 10:45:20
(@alle) Nun wird es für mögliche Käufe erst richtig interessant, noch einige Tage window-dressing im vermutlich weiter schwachen Gesamtmarkt und Kurs schon jetzt bei nur noch 9,60 Euro! ;)
2 Antworten
Avatar
14.01.19 14:17:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.495.640 von SiebterSinn am 22.12.18 10:45:20
Hallo SiebterSinn,

nach meinem Post vom 15.08. habe ich noch etwas recherchiert (auch dank Titelgeschichte im Nebenwerte Journal...), und bin von dem Geschäftsmodell beeindruckt.. das Risiko ist m.E. überschaubar, da der Online Handel zwar kommen wird, aber gerade in wenig urbanen Regionen ist die letzte Meile der Lieferung zum Kunden doch sehr schwierig und finanziell deutlich weniger attraktiv als in Großstädten. Insofern werden Center mit Supermärkten, Baumärkten etc. sicher auch noch in 15-20 Jahren bestehen.

Wenn Elgeti und Team diese dann für das 10-12x einkaufen kann, wohingegen Rendite-Wohnimmobilien in Städten wie Düsseldorf für 25x und mehr über den Tisch gehen, ist das für mich ein spannender Investment Case; anders gesagt, sollte sich das Investment der Immobilienparks nach 10-15 Jahren amortisiert haben.

Wenn das Management es dann noch schafft, manche Objekte nach Optimierung für 15-18x zu veräußern gibt das genügend liquide Mittel um neue Objekte zu erwerben und/oder eine steigende Dividende zu bezahlen.

Zumal bisher ja bei der Deutschen Konsum geliefert wurde und Elegeti einen beeindruckenden Track Record in der Branche vorweisen kann. Nicht zuletzt ist die Marktkapitalisierung des Unternehmens in meinen Augen noch so klein, dass hier die großen Instis noch nicht zu aktiv sein können und über Zeit Ihre Positionen sich ausbauen möchten.

Freue mich auf weiter gute Kooperation hier im Forum.

Gruß,
Fel
1 Antwort
Avatar
14.01.19 15:43:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.626.043 von Fel216 am 14.01.19 14:17:01
Hallo Fel216
was Du aber nicht vergessen solltest, ist die Tatsache, dass der hohe Ertrag aus den verkauften Märkten zu 90 % ausgeschüttet werden muss (Reit Gesetz). Weiterhin sind sehr hohe Darlehen aufgenommen, welche nur mit ca. 1 % getilgt werden müssen und die Anleihe über 40 Mio hat gar keine zwischenzeitliche Tilgung. Auch werden die beiden Wandelanleihen in 2024 die Aktie weiter verwässern genau so wie noch zu erwartende KE's.

Weiterhin sind die Verwaltungsgebühren der GV Nordau Verwaltungsges. Rostock sehr hoch. Lt. GB Seite 120 Punkt 6.3. heißt es: "Die vereinbarte Vergütung beträgt je nach Objekt monatlich zwischen 2 und 3 % der erhaltenen Nettomieterträge zzgl. Umsatzsteuer. Im Berichtszeitraum sind Aufwenungen in Höhe von TEU 913 (Vorjahr 593) angefallen. Dies sind schon ordentliche Kosten, die im lfd. Jahr sicherlich noch deutlich steigen werden.

Schau Dir auch mal alternativ die DeFaMa an. Gleiches Geschäftsmodell, wesentlich niedrigere Kosten und voraussichtlich künftig keine Verwässerungen mehr durch KE's.
Avatar
14.01.19 16:14:28
(@Fel) DANKE! :)
Avatar
03.02.19 13:07:50
Ob diese Kapitalerhöhungen wohl noch wie im letzten Jahr weitergehen? Generell wäre das ja zu begrüßen:
- zum Einen, umso mehr Shares da sind, umso schwächer ist die Verwässerung durch die Wandelanleihen
- zum Anderen, fließt den Altaktionären quasi Geld zu, wenn die neuen Aktien für über deren Einstandpreis ausgegeben werden
- und jegliches frisches Geld kann wieder in neue, hochrentable Objekte fließen die die Gesamtrendite erhöhen

Die Aussage von Herrn Elgeti im 2018er Abschluss zu sie "wollen auch in Zukunft vom günstigen Kapitalmarkt gebrauch machen" lässt mich zumindest darauf hoffen.
Avatar
05.02.19 14:23:42
Hallo allerseits,

am 14.02. kommen die Q1 Zahlen, da gibts dann also neues über die letzten Zukäufe und die Geschäftsentwicklung.. u.a. sollte es Updates zu den Immobilien geben, die zwar in FY 2018 erworben wurden, aber wo der Transfer of Ownership erst im Januar 2019 erwartet wurde, so z.b. in Hof, Erkner, Bad Harzburg, Weida, Meinlaus, Dortmund und Merseburg (vergl. Seiten 10/11 der FY 2018 Präsentation: https://www.deutsche-konsum.de/fileadmin/content/investorrel…

Ob diese 5 Objekte, die in der folgenden Meldung genannt wurden schon im Jahresabschluss 2018 enthalten sind weiss ich nicht genau, da ich nicht weiss, an welchem Tag das GJ endet - in jedem Fall sollten die in Q1 auch noch zu deutlichem Wachstum beitragen.
https://www.deutsche-konsum.de/corporate-news/pressemeldunge…

Rundum kann man wohl davon ausgehen, dass es für die Konsum noch richtig spannend bleibt in 2019!

Bis nach den Zahlen!

Viele Grüße,
Fel
Avatar
18.02.19 09:34:47
Moin allerseits,

sehr solide Q1 Zahlen, die den positiven Trend und meinen Investmentcase bestätigen. Hier ebenfalls ein interessantes 10min Interview mit dem CEO, der ebenfalls die Q1 Zahlen und den Ausblick bestätigt.

https://www.brn-ag.de/35315-Deutsche-Konsum-REIT-Aktie-Gewin…

Viele Grüße,
Fel
Avatar
10.03.19 15:41:43
Wie kann man bei dieser Aktie in so kurzer Zeit zu so unterschiedlichen Einschätzungen kommen? Anstieg auf 12,50 in wenigen Tagen. Was geht da vor?
1 Antwort
Avatar
11.03.19 11:14:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.062.982 von Hoke am 10.03.19 15:41:43
Zitat von Hoke: Wie kann man bei dieser Aktie in so kurzer Zeit zu so unterschiedlichen Einschätzungen kommen? Anstieg auf 12,50 in wenigen Tagen. Was geht da vor?
Mit viel Fantasie: Ein neuer Großinvestor der per Kapitalerhöhung einsteigen möchte. Z.B. bei 12,50€/Aktie (genau auf den Wert ist es ja am Freitag sprunghaft angestiegen), würde einen derartigen Sprung durchaus rechtfertigen. Wenn ich mich gerade nicht irre, ist der Rahmen für Kapitalerhöhung des GJ 2018 jedoch bereits aufgebraucht. Nächste Woche, bei der HV, wird aber wieder über die Genehmigung von neuen KEs abgestimmt. Vielleicht hat Herr Elgeti hier einfach schon einen Interessenten. Das würde eine derartige Reaktion durchaus erklären. Die erst kürzliche Anhebung des Ratings der DIR-Anleihen und der weiterhin niedrige Leitzins im Euro-Raum, würde das Ganze für neue Investoren durchaus interessant machen.

Wie gesagt, ist aber nur viel Fantasie von mir. Vielleicht hat auch einfach nur einer den Kurs am Freitag mit einem großen Order bei dem doch illiquiden Markt dieser Aktie hochgetrieben und jetzt kaufen sich noch ein paar Trader den Kurs gegenseitig hoch. Früher oder später werden wirs sehen.
Avatar
11.03.19 13:44:35
Ich halte diese Ausschläge für ärgerlich. 14 Euro (heute zeitweise) sind einfach derzeit nicht angemessen und vermutlich ebensowenig dauerhaft. Aber wie soll man reagieren?
Avatar
11.03.19 19:34:18
Das erklärt sich doch nur dadurch, dass irgendwelche Schwachköppe vollkommen schmerzfrei das Geld anderer Leute vergeigen dürfen. Wer hat nun gewonnen? Nur die Aktionäre, die den Mut hatten, oberhalb 13,50 zu verkaufen. Ich hatte den Mut nicht. Die hätten das ja ebenso bis 15 oder 16 treiben können, ist ja offenbar alles möglich
2 Antworten
Avatar
22.03.19 09:21:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.072.390 von Hoke am 11.03.19 19:34:18
@Hoke
gestern bin ich zur HV gefahren. Hatte einen persönlichen Eindruck von H. Elgeti bekommen wollen.

Und ich war nicht enttäuscht. Es wurde dort bei allen auch teils sehr kritischen Fragen sehr offen geantwortet und ich hatte den Eindruck, dass man hier gar nichts aber auch wirklich nichts unter der Decke halten wollte.

Zwei Dinge möchte ich berichten:

1) die Erste Wandelanleihe kann frühestens nach dem 31.1.2020 gewandelt werden und befindet sich derzeit bei einem Investor

2) Offensichtlich sind aktuell Käufe von Immos in einer Größenordnung von ca. 60 Mio in Arbeit und dieses Jahr sollen wohl höhere Ankäufe als 2018 erfolgen. Dies resultiert daher, dass englische Investoren bei ihren Banken teilweise die Kreditlinien nicht mehr erhalten und gezwungen werden, Objekte zu verkaufen. Sie unterhalten Objekte in Rumänien und Deutschland und Rumänien ist nicht verkäuflich.

Wer weitere Fragen hat, gerne per BM.
Avatar
21.04.19 20:40:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.072.390 von Hoke am 11.03.19 19:34:18
...
Ich denke auch. "DIE" hätten das spiel noch viel weiter treiben können. Eventuell wagen "DIE" ja nochmal einen Angriff. Wer sind eigentlich "Die"?

Wie kann man sich als investierter Anleger eigentlich über steigende Kurse ärgern? Einfach die steigenden Kurse mal auf "DIE" schieben und beschweren?

Wieso dann aber nicht verkaufen? Weil "DIE" das "Spiel" ja noch weiter hätten "treiben" können... hä?

Verkauf doch wenn die Kurse zu hoch sind. Aber nein, auch wieder nicht recht :-)

und wenn die kurse anschliessend fallen, weil sie ja vorher viel zu hoch waren: "Ich habs doch genauuu gewusst. ich hab doch gesagt ich hätte verkaufen sollen."

da hat sich jemand als reiner spekulant geäussert, der komplett ohne strategie aktien kauft und verkauft... ich würde lieber einen etf kaufen an deiner stelle. Aber hey: Nicht traden mit dem ETF. Keine Timing-versuche. Einfach liegen lassen. Ansonsten machst blos wieder alles falsch.
Avatar
21.05.19 10:40:38
oh, lieber Michael, das galt wohl mir.
Ich wollte die kommenden Monate und Jahre bei steigendem Vertrauen in Geschäftsmodell und Personen regelmäßig weitere Aktien kaufen. Nun steht die Aktie bei absurden 14,50, ich bin fünfstellig im Plus und suche nach der nächsten Perle. Zu den Kursen kaufe ich nicht nach.

Da darf man sich doch über (absurd) steigende Kurse gelegentlich ärgern. Hast's kapiert?
1 Antwort
Avatar
21.05.19 11:20:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.609.812 von Hoke am 21.05.19 10:40:38auch ich gehe jetzt nicht mehr rein, nachdem ich meine Stücke zu >14 gegeben habe. Hier werde ich auch die Zeit bis nach dem 31.1.2020 abwarten, denn ab diesem Termin kann eine Wandelanleihe, die nach amerikanischen Recht begeben wurde (heißt: es kann ab diesem Zeitpunkt jeden Monat bis zur Fälligkeit gewandelt werden) jederzeit gewandelt werden. Und diese Konditionen sind sehr schlecht für die Bestands-Aktionäre denn es handelt sich um nominal 7 Mio.€, was zwar nicht viel klingt, jedoch ist der Wandlungskurs nur ganz geringfügig über 1€, sodass bei Wandlung das Kapital um über 20 % verwässert wird und die Fa. bekommt lediglich 7 Mio. € in die Kassen.
Avatar
21.05.19 11:57:35
bei hinreichend hohem Verlustvortrag wäre das ne Alternative....
Avatar
19.06.19 13:30:43
Ein Monat is rum, die Aktie steht 2,50 höher. Was soll man sagen....
Avatar
13.07.19 08:50:28
Also meint man hier klar, der Kurs ist absurd hoch, oder?
Hatte das ganze mir erst jetzt näher angesehen, aber kann man wohl nicht kaufen, weil absolut absurd hohe Kurse. Und ich will nicht Geld verlieren, sondern ehr Kursgewinne erzielen.

Gibt es einen Unterschied zu der Deutschen Industrie reit?
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,70 €
1 Antwort
Avatar
16.07.19 15:35:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.017.752 von gate4share am 13.07.19 08:50:28
Zitat von gate4share: Gibt es einen Unterschied zu der Deutschen Industrie reit?
Abgesehen davon, dass es sich um andere Anlageklassen handelt? Die Kapitalstruktur ist ähnlich, mit dem Unterschied, dass die Deutsche Konsum älter und größer ist, und dadurch auch mehr Shares im Umlauf sind. Die höhere Volatilität der Konsum REIT kommt vermutlich auch daher, dass bei der Konsum REIT mehr Aktien im Umlauf sind, während bei der Industrie REIT oft Tage vergehen wo selbst auf Xetra keine einzige Aktie gehandelt wird.

Zitat von gate4share: Also meint man hier klar, der Kurs ist absurd hoch, oder?
Die Aktie war die meiste Zeit recht sportlich bewertet. Inzwischen hat sich das jedoch geändert. Dazu kommt, dass die beiden Aktien ein - für Immobilienaktien - ungeschlagenes Wachstum aufweisen. Einfach nur mit Immobilien-Peers zu vergleichen, halte ich daher nicht für ausreichend. Außerdem, etwas das die Aktie zwar nicht per-se aufwertet, ich jedoch sehr schätze: Gründer und CEO, Herr Elgeti, ist mit jeweils rund 30%~35% an beiden REITs selbst beteiligt. Quasi ordentlich skin in the game.

Zum fairen Wert der Aktie: FFO-Prognose für die Run Rate zu Ende des laufenden Jahres war 33 Mio€ (bei Q1-Mitteilung), bei rund 30 Mio Aktien im Umlauf, macht das ein FFO von 1,1€ je Aktie. Bei einer erwarteten FFO-Rendite von 7,5% wäre der faire Wert damit wohl 14,66€ die Konsum REIT. Bei momentan 14,35€ also durchaus wieder ein Kauf.
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,35 €
Avatar
29.07.19 12:27:05
Nun Elgeti , viel ausgezeichneter Analyst, langjähriger Vorstandsvorsitzender der TAG, der, das Unternehmen überhaupt erst in diese Grössenklasse brachte und auf ein ansehnlichen Profit trimmte, ist als Gründer, Vorstandsvorsitzender und als Grossaktionär schon ein Positivum.

Wachstum soll bei einer Immobilienaktien etwas zu beachtenwertes Gutes sein? So pauschal halte ich es für falsch. Jeder könnte innerhalb weniger Monate ein paar hundert Mio Volumen an Immobilien zusammenkaufen . Da kommt es viel mehr darauf an, was sind es für Immobilien und wie stellt sich der Ertrag dar.

Meine diese Aussage, die Bewertung sei absurd hoch, hier gelesen zu haben. Wie man dann noch auf weitere Kursgewinne hoffen kann, nachdem man diesses hier öffentlich sagt, ist mir schleierhaft.
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,85 €
4 Antworten
Avatar
01.08.19 11:04:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.125.281 von gate4share am 29.07.19 12:27:05
Zitat von gate4share: Wachstum soll bei einer Immobilienaktien etwas zu beachtenwertes Gutes sein? So pauschal halte ich es für falsch.
Solange das Spiel wie folgt geht:

- Herr Elgeti kauft mit dem vorhandenen Kapital Immobilien günstig ein
- Gutachter bewertet Immobilien zu höherem Wert neu
- Aktionäre freuen sich über steigende Kurse
- Kapitalerhöhung zu höheren Kursen + mehr Fremdkapital durch höhere Bewertung möglich
- frisches Kapital für neue Zukäufe vorhanden, Prozedere wiederholen

Irgendwann gehen zwar die Interessenten für eine KE aus oder aber die günstig erwerbbaren Immobilien. Aber bis dorthin profitieren vor allem die Altaktionäre von künstlichen Wachstum durch die höheren Einstiegspreise der neuen Aktionäre. Solange die Zinsen niedrig bleiben, wird das auch noch eine Weile so weiter rennen, vermute ich.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,00 €
3 Antworten
Avatar
01.08.19 11:59:21
Elgeti hat selber in einem Interview gesagt, "Immobilien zu kaufen sei keine Leistung. Geld ausgeben könne jeder"......
Genauso sehe ich es. Es kommt drauf an was man kauft und diese Käufe die Erfolgszahlen beeinflussen. Grösse und Volumen allein , hat wenig oder sogar oft keine Bedeutung, oder ist sogar negativ!

Ich sage nicht, diese AG sei nicht gut, aber eine Firma ist nicht deshalb gut, weil sie schnell viele Immobilien kauft.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,30 €
Avatar
01.08.19 12:03:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.150.580 von stksat am 01.08.19 11:04:05
Zitat von stksat:
Zitat von gate4share: Wachstum soll bei einer Immobilienaktien etwas zu beachtenwertes Gutes sein? So pauschal halte ich es für falsch.
Solange das Spiel wie folgt geht:

- Herr Elgeti kauft mit dem vorhandenen Kapital Immobilien günstig ein
- Gutachter bewertet Immobilien zu höherem Wert neu
- Aktionäre freuen sich über steigende Kurse
- Kapitalerhöhung zu höheren Kursen + mehr Fremdkapital durch höhere Bewertung möglich
- frisches Kapital für neue Zukäufe vorhanden, Prozedere wiederholen

Irgendwann gehen zwar die Interessenten für eine KE aus oder aber die günstig erwerbbaren Immobilien. Aber bis dorthin profitieren vor allem die Altaktionäre von künstlichen Wachstum durch die höheren Einstiegspreise der neuen Aktionäre. Solange die Zinsen niedrig bleiben, wird das auch noch eine Weile so weiter rennen, vermute ich.




Nee!

Weder ist die Deutsche Konsum AG noch sonst eine Aktienanlage sowas wie ein "verbotenes Kettengeschäft"!

Halte diese Theorie für unseriös. Es mag sein, dass jemand der so denkt, auch mal Gewinne macht, jedoch mit den Fakten hat das wenig zu tun!
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,30 €
2 Antworten
Avatar
01.08.19 15:07:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.151.210 von gate4share am 01.08.19 12:03:34
Zitat von gate4share: Weder ist die Deutsche Konsum AG noch sonst eine Aktienanlage sowas wie ein "verbotenes Kettengeschäft"!
Deiner Ansicht nach ist also jedes wachstumsgetriebene Unternehmen, das sich Geld nach und nach vom Kapitalmarkt holt ein Kettengeschäft? :laugh:

Nein, ein Kettengeschäft ist das noch lange nicht. Das frische Geld wird ja nicht dazu verwendet, die alten Aktionäre auszuzahlen. Die jungen Aktien werden nur Schritt für Schritt teurer, das gewonnene Kapital bleibt aber in der Gesellschaft und wird in Immobilien angelegt. Niemand wird hier über den Tisch gezogen, die frühen Anleger werden nur für das eingegangene Risiko belohnt.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,35 €
1 Antwort
Avatar
01.08.19 18:44:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.152.677 von stksat am 01.08.19 15:07:52Lieber Stksat,

Verstehe schon was du meinst, und tatsächlich stimmt es auch was du sagst.

Mit diesen Hochschreibungen wird in Bezug des Vermögens der AG, einfach mal Wert aus dem Nichts geschaffen. So ähnlich wie die EZB einfach mal Anleihen aufkauft und es irgendwie bucht.....aber de facto nie bezahlt..

Nur bei der AG hier, kann es ein ende mit Schrecken geben. Wenn man tatsächlich immer die gekauften Immobilien hochschreiben kann, dann stimmt die Bewertung wohl nicht, wenn der Preis immer noch ähnlich auf dem Markt ist. Es mag sein, dass diese Bewertung nach der Cash Flow Methode immer höhere Werte erbringt, aber wenn der Markt billiger verkauft, ist es eben nicht der Marktwert.

Überlege ob das überhaupt mal negativ sich auswirken kann? Wohl nur, wenn man tatsächlich mal Immobilien verkauft und dann sieht, dass man nur niedrigere Werte bekommt. Also eigentlich könnte man so weiter agieren und es passiert nichts.

Nur wird es evtl auch Gründe haben, warum die Verkäufer ihre jeweiligen Immobilien so günstig verkaufen. Evtl sind da doch Objekte dabei, die bei genauen Hinsehen, weniger wertig sind. Etwas die lage schlechter, die Bausubstanz nicht so gut wie gdacht, oder die Marktmiete niedriger als die bei Ankauf gezahlte Miete.

Andererseits gibt es ja aktuell tatsächlich Preiserhöhungen bei Immobilien.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,35 €
Avatar
01.08.19 18:52:57
Das mit den Erhöhungen der jeweils später herausgegebenen Aktien habe ich ja gerade klassisch bei der defama erlebt. Ist wohl die kleinere Schwester der Deutschen Konsum.
Da fing der Gründer auch mit 1 Euro je Aktie an, den grössten Anteil hatte er aber wohl zu 2 Euro erworben. Glaube dann kamen wenige Aktien zu 2,50 und schliesslich 3,33. Bei der nächsten KE waren wir schon bei über 6 Euro und dann gab es neue Aktien zu 11 euro, wo der Grossaktionär auch verkaufte, aber später auch wieder zu über 12 euro zurück kaufte.
Inzwischen sind wir bei um 15 Euro. Der NAV ist etwas niedriger.

Faktisch hat der Gründen schon aus seinen zu 1 und 2 Euro gekauften Aktien ,dann Aktien gemacht die Werte von 15 Euro haben. Das geschah durch die Wertschöpfung der AG aber besonders eben dadurch das später hinzu kommende Aktionäre eben entsprechend mehr je Aktie bezahlen und damit auch den Wert der früher gekauften Aktien auf das gleiche Niveau haben.

Das ist schon in gewisser Weise ein zusätzlicher Ertrag, weil man das Risiko einging, in eine noch relativ junge, unbekannte AG zu investieren, die oftmals auch noch kaum Assets hatte.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,35 €
Avatar
01.08.19 19:02:48
Die defama, Deutsche Fachmarkt AG, hat keine kapitalmässige oder persönlcihe Verbindung zur Deutschen Konsum. Und ist auch kein reit. Nur eben ist das Augenmerk der Anlage ähnlich. Wie die Deutsche Konsum will man billig Einzelhandelsimmobilien, hauptsächlich Fachmärkte kaufen.

Defama hat noch mehr Auswahlkriterien und will auch nur ganz billig kaufen, es gab mal die Vorgabe min 2 stelllige Renditen zu erzielen oder höchstens zur 9fachen Jahresmiete zu kaufen, auch mussten noch zwei Ankermieter mit Mietverträge im Objekt sein.

Auch unterscheidet die beiden Werte der Eigenkapitalanteil. Bei der Deutschen Konsum sollen es wohl um 50 %, bei der defama wird in der Regel bei Ankauft 20 bis 30 % Eigenkapital eingesetzt, auch noch weniger, wenn die Bank entsprechend Kredite gibt. Das führte dann dazu dass zum 31.12.2018 das Eigenkapital knapp unter 20 % war.

Leider ist man bei der defama auch schon da angelangt, wo man nicht sicher weiss, ob es noch in diesem Umfang mit der Kurserhöhungen weiter geht. Ob einem bestimmten Bestand muss eben der Kurs und Wert aus dem FFO verdient werden und kann nicht einfach nur hochgeschrieben werden.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,35 €
Avatar
07.08.19 11:49:32
diese dusselige Immobilienportfolioaufwertung interessiert scheinbar keinen :-)
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,00 €
Avatar
12.08.19 09:27:27
Lieber Geschäft statt quatschige Bilanzpolitur. Die Börse sieht es ebenso
Deutsche Konsum REIT-AG | 13,85 €
Avatar
21.11.19 08:27:46
mach mir hier lesezeichen, über https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reit… aufmerksam geworden

scheinen potente investoren zu haben (zb samwer)
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,45 €
Avatar
29.12.19 22:37:46
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Avatar
20.02.20 20:03:50
Die DKR könnte aktuell ca. 30% unter ihrem fairen Wert stehen nach Einschätzung des Vorstandes. Auch das restliche Interview zu den aktuellsten Zahlen und Prognosen ist lesenswert:

https://www.4investors.de/nachrichten/mobile/boerse.php?sekt…
Deutsche Konsum REIT-AG | 17,05 €
Avatar
04.03.20 17:28:37
Erstaunliche relative Stärke, heute auf All-Time-High. Ich hoffe, dass nicht zu viele Anleger auf die Dividende schielen. Morgen ist HV und Freitag wird die Aktie exDiv gehandelt. Glücklicherweise ist die Dividendenrendite mit 2% einigermaßen mickrig.
Bestenfalls gibt es morgen gute News.
Deutsche Konsum REIT-AG | 18,10 €
Avatar
12.03.20 11:58:06
Versuch mal zu verkaufen..... Dann siehst, wo die Kurse stehen.
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,30 €
Avatar
18.03.20 15:19:57
Das geht noch deutlich weiter abwärts.....
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,35 €
1 Antwort
Avatar
19.03.20 09:52:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.051.643 von Hanspeterdergrosse am 18.03.20 15:19:57
Zitat von Hanspeterdergrosse: Das geht noch deutlich weiter abwärts.....


Müsste es eigentlich. Im Branchenvergleich war die Deutsche Konsum REIT ohnehin schon sportlich bewertet. Und andere Immo-Werte haben die letzten Tage deutlich mehr abgegeben.
Deutsche Konsum REIT-AG | 13,50 €
Avatar
19.03.20 21:54:05
Herr Elgeti kauft seit Tagen alles auf. Irre, über welche Mittel er verfügt.
Deutsche Konsum REIT-AG | 13,50 €
1 Antwort
Avatar
20.03.20 14:13:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.070.879 von Hoke am 19.03.20 21:54:05Es gab doch eine Dividende!
Deutsche Konsum REIT-AG | 13,85 €
Avatar
08.04.20 13:57:54
Die Insiderkäufe seit Wochen finde ich absolut positiv. Auch die Kennzahlen sind klasse. Die Aktie schwebt noch etwas unter dem Radar. Könnte mir Kurse von 16,5 - 17 Euro in den nächsten Wochen vorstellen. Achtet mal auf diesen Wert.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,00 €
Avatar
09.04.20 14:27:14
Läuft operativ richtig gut hier.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,85 €
Avatar
29.04.20 10:20:59
Seit Tagen kauft hier wohl einer zu/ein. Völlig unentdeckte Immobilien Aktie.
Deutsche Konsum REIT-AG | 17,90 €
1 Antwort
Avatar
15.05.20 19:54:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.494.348 von Martinhamberg am 29.04.20 10:20:59
Elegeti interview
https://www.brn-ag.de/37374-Deutsche-Konsum-REIT-Zahlen-FFO
Deutsche Konsum REIT-AG | 17,00 €
Avatar
09.06.20 21:09:18
CEO von "Deutsche Konsum REIT-AG" Rolf Elgeti im Interview vom 28. Mai 2020

https://aktien-boersen.blogspot.com/2020/06/ceo-von-deutsche…
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,95 €
Avatar
10.06.20 09:21:04
Heute vermeldet: Drei neue Akquisitionen zu durchschnittlich 9% Ankaufsrendite und Verlängerung von Vorstandsverträgen

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reit…
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,80 €
Avatar
04.08.20 01:35:27
CEO Rolf Elgeti im Interview vom 06.07.20:

https://www.immobileros.de/topics/podcast-rolf-elgeti-obotri…
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,93 €
Avatar
07.08.20 19:53:08
Weiß jemand, wie hoch der NAV pro Aktie jetzt gerade ist ?
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,85 €
Avatar
17.08.20 14:11:08
Merkwürdige Sache: der Aufsichtsrat Vorsitzende verkauft letzte Woche Aktien im Wert von ca 100tsd bei Durchnittskursen um 15,60. Und hute am Montag kauft eine Elgeti Gesellschaft für knapp 120 tsd beim durchnuittspreis von 14,75!

Ob man daraus irgentwelche Rückschlüsse auf den Geschäftgang; oder zur Ansicht der am besten informierten Leute, ziehen kann?

Oder hat das keine Bedeutung?
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,95 €
2 Antworten
Avatar
17.08.20 15:18:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.786.120 von supialexi2 am 17.08.20 14:11:08
Zitat von supialexi2: Oder hat das keine Bedeutung?


Zumindest Herr Elgeti hat bisher bei jedem Kursrücksetzer nachgekauft, würde ich jetzt also nicht wirklich als außergewöhnlich betrachten das er bei 14,95€ wieder zugegriffen hat.
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,95 €
1 Antwort
Avatar
17.08.20 17:44:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.786.978 von stksat am 17.08.20 15:18:18Klar der Kauf zu einem tiefen Kurs von einer Elgeti Gesellschaft ist nachvollziehbar, aber, das der Aufsichtsratcheff Aktien im Wert von ca 100tsd verkauuft, könnte. auch heißen, saß er mehr weiß.
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,90 €
Avatar
18.08.20 10:25:06
Natülich hat Herr Elgeti Insiderwissen, was er füt sich und sein Firmenimperium der diversen Gesellschaften ausnützt, das ďürfte allen hier klar sein.

Möglich ist alles, auch Kurspflege für KE.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,15 €
Avatar
18.08.20 10:31:21
Sorry für die
Tippfehler
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,15 €
Avatar
28.09.20 22:56:10
Passiert hier irgendwann mal wieder was?
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,63 €
1 Antwort
Avatar
29.09.20 12:45:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.218.048 von GermanValueInvestor am 28.09.20 22:56:10Wäre wünschenswert 💸💸💸
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,35 €
Avatar
09.10.20 12:11:36
Hmmmmm, ineressant hier.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,70 €
Avatar
09.11.20 13:20:47
Alle Immobilien Werte gehen durch die Decke nach den Biontech Nachrichten nur die DKR nicht. Blöd
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,50 €
Avatar
12.11.20 18:28:10
Heute wurden einige Zukäufe bekannt gegeben. Mal sehen, ob das den Kurs bewegt.
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,05 €
Avatar
13.11.20 14:48:41
Ja, das Teil ist extrem langweilig, aber ebenso so solide glaub ich. Also genau mein Beuteschema...
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,15 €
Avatar
18.11.20 08:31:17
Deutsche Konsum REIT-AG stattet ihre Standorte mit Elektro-Ladesäulen aus

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reit…
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,30 €
1 Antwort
Avatar
22.11.20 01:30:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.747.124 von Huusmeister am 18.11.20 08:31:17Meiner Meinung nach könnte das durchaus eine lohnende Investition werden.
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,00 €
Avatar
08.12.20 00:47:48
Mich wundert, warum in den letzten beiden Geschäftsjahren die vorläufigen Ergebnisse immer ein paar Wochen vor dem eigentlichen Abschluss verkündet wurden. Dieses Jahr nicht. Warum nur?
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,68 €
1 Antwort
Avatar
08.12.20 10:25:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.979.908 von GermanValueInvestor am 08.12.20 00:47:48In 9 Tagen sind wir schlauer.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,45 €
Avatar
08.01.21 11:49:40
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-konsum-reit…

"Die DKR befindet sich darüber hinaus in weiteren konkreten Ankaufsprozessen und erwartet in Kürze weitere Akquisitionen."
Deutsche Konsum REIT-AG | 16,00 €
Avatar
21.01.21 22:40:16
Zum Einschlafen...die Aktie und das Forum. Was meint ihr? Wie geht es weiter?
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,50 €
1 Antwort
Avatar
23.01.21 14:18:51
Deutsche Konsum REIT / Dividendenwachstum für langfristige Anleger
Die Deutsche Konsum REIT-AG ist im Bereich der Einzelhandelsimmobilien tätig. So investiert der Konzern in Immobilien und vermietet diese an Einzelhändler weiter. Bevorzugt vermietet die Deutsche Konsum REIT an Unternehmen, welche Waren für den täglichen Bedarf anbieten. Dazu zählen Supermärkte, Discounter, Drogerie- und Baumärkte.

Zu den bekanntesten Mietern zählen ALDI, Lidl, EDEKA, REWE, Norma, Penny, Netto, Real, Kaufland, DM, Rossmann, Fressnapf, KIK, TEDi, Hagebaumarkt, OBI und die Deutsche Post.

Fakten:
169 Objekte
950.00 qm Mietfläche
850 Mio. Immobilienwert
66,5 Mio. Mieteinnahmen pro Jahr

Meiner Meinung nach ist die Gesellschaft gut positioniert, und kann auch in Zukunft einen Mehrwert für die Aktionäre schaffen!

Ein paar interessante Fakten zum Unternehmen findest du hier:
https://www.dividendenaktien.net/aktien/deutsche-konsum-reit
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,40 €
1 Antwort
Avatar
23.01.21 19:06:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.552.989 von GermanValueInvestor am 21.01.21 22:40:16"Wie geht es weiter?"
Wie bisher. Warum? Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. Die Mieter der DKR sind kaum von Corona betroffen, das ist wohl jedem klar.
Die Aktie sieht langweilig aus, stimmt. Der Kurs momentan auch, aber wen interessiert schon ein 12 Monatschart bei einer Immobilienaktie die einen REIT Status hat? Spielt für mich keine Relevanz. Den Geschäftsberichten ist zu entnehmen, dass das "Geschäftsmodell" der DKR gut funktioniert und im 5-Jahreschart ist diese Entwicklung auch abgebildet. Ist meiner Meinung nach ein solides Investment, wo man nicht auf überraschende, signifikante Kurssteigerung hoffen sollte. Stattdessen sollte man sich mit den Zahlen und dem Management beschäftigen, hier wird ein super Job gemacht.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,40 €
Avatar
22.02.21 16:25:32
laut DGAP - News: die Aktie der DKR wird vorraussichtlich ab 8.3.21 als Zweitlisting an der Börse Johannesburg (Südafrika) handelbar sein. Die voran gegangenen Roadshows waren wohl recht erfolgreich.
Ich denke, das wird etwas Bewegung rein bringen - hoffentlich vorwiegend nach oben.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,70 €
Avatar
23.02.21 12:30:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.574.934 von IncomeInvestor am 23.01.21 14:18:51Meinung = verkaufen?????

Finde den Fehler.......?!
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,60 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Deutsche Konsum REIT-AG