Tilray - Wann platzt die Cannabis-Blase ? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 19.09.18 15:36:29 von
neuester Beitrag 23.11.20 17:43:53 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
19.09.18 15:36:29
Da in den anderen Cannabis-Foren großer Redebedarf besteht, mache ich hier mal auf. Bin selber nicht investiert und hatte bei 40 $ schon Bedenken.

Cannabis-Player Tilray: Die Blase hat einen Namen http://www.deraktionaer.de/aktie/cannabis-player-tilray--die…
Finde den Artikel vom Aktionär ganz treffend:

Vor exakt zwei Monaten ist Tilray an die Börse gegangen. Vor dem IPO haben nur Branchenkenner von dem Cannabis-Player gehört, mittlerweile ist die Aktie in aller Munde. Ausgehend vom Ausgabepreis von 17 Dollar (!) ist die Aktie auf dem besten Wege sich zum Tenbagger (1.000 Prozent Performance) zu entwickeln. Im regulären Handel hat das Papier gestern ein neues Rekordhoch bei 155,10 Dollar markiert – und vorbörslich geht erneut die Post ab. Doch die Bewertung ist mittlerweile jenseits von Gut und Böse.
Die bei der Nachrichtenagentur Bloomberg geführten Analysten beziffern den Umsatz für 2019 von Tilray auf 155,5 Millionen Dollar, 2021 sollen es 499 Millionen Dollar sein. Eine brachiale Entwicklung, die dem Cannabis-Unternehmen nachgesagt wird. Von einem anderen Stern erscheint dennoch die aktuelle Bewertung von 14,4 Milliarden Dollar. Dies entspricht fast dem 100-fachen des erwarteten Umsatzes für das kommende Jahr.

Ein Chart sagt mehr als tausend Worte
Eine scharfe Korrektur der Tilray-Aktie ist nur eine Frage der Zeit. Interessierte Anleger sollten nicht auf den vorbeirauschenden Zug aufspringen und abwarten. DER AKTIONÄR behält das spannende Papier im Auge, das Kauflimit bleibt unverändert bei 45,00 Euro.
2 Antworten
Avatar
19.09.18 15:44:40
Hinter Tilray
steht Norvatis/Sandoz
Avatar
19.09.18 15:59:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.739.122 von rokz am 19.09.18 15:36:29die spinnen ..... * die Römer :eek: *
1 Antwort
Avatar
19.09.18 17:43:57
Oh ha.... die geht aber heute nochmal ab. Aber nach oben kommt ganz oben und dann....
Avatar
19.09.18 18:14:31
Gibts short Zertifikat hier für?
Avatar
19.09.18 19:10:53
Tilray
Gibt es Optionsscheine auf Tilray (Put)
Avatar
19.09.18 19:35:39
Ich finde leider keine Derivate auf Tilray, schade.
Avatar
19.09.18 20:51:43
Alleine heute + 100 %... verrückt, völlig verrückt.
Avatar
19.09.18 20:53:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.739.491 von AktiesuchtBauer am 19.09.18 15:59:35gleich knacken sie die 300,- € :eek: :eek:
Avatar
19.09.18 20:53:25
Und Schüss bin Raus
2 Antworten
Avatar
19.09.18 20:57:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.742.755 von Blaucuranda am 19.09.18 20:53:25Feigling ...:laugh:
1 Antwort
Avatar
19.09.18 20:59:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.742.803 von AktiesuchtBauer am 19.09.18 20:57:56kein handel?
Avatar
19.09.18 21:02:38
Handelsstopp
1 Antwort
Avatar
19.09.18 21:06:30
Wieso, wird doch bei den Cowboys pausenlos gehandelt.
Avatar
19.09.18 21:06:52
Sowas hab ich noch nicht gesehen das kann nicht normal sein.
Die Tilray ist ja eigentlich schlechter als viele andere aufgestellt.

Seltsam ???
Avatar
19.09.18 21:08:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.742.872 von Gibbasherkeinechance am 19.09.18 21:02:38Doch jetzt wurde gerade Trading Halt eingeblendet

https://www.cnbc.com/quotes/?symbol=TLRY&qsearchterm=tilray
Avatar
19.09.18 21:12:53
Der Halt war gerade einmal 6 Minuten, läuft wieder weiter.
Avatar
19.09.18 21:16:34
mal ganz gefragt,weiß man schon was hinter diesem anstieg steckt?
Avatar
19.09.18 21:17:05
Das gleiche wie damals beim VW Squeeze
Avatar
19.09.18 21:19:43
Da müssen einige ihre Leerverkäufe eindecken...

In den letzten 20 Minuten Kurssturz um 60,- CAD. Mal schauen, wo heute der Schlusskurs liegt.
1 Antwort
Avatar
19.09.18 21:21:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.743.079 von user-ef am 19.09.18 21:19:43Ups, meinte natürlich USD. Und sie erholt sich bereits. Ist weiter auf dem Weg nach oben.
Avatar
19.09.18 21:27:01
Die Umsätze sind brutal
Avatar
19.09.18 21:31:19
Mega Short attake
Avatar
19.09.18 21:34:30
Jetzt machts Boom.
1 Antwort
Avatar
19.09.18 21:43:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.743.235 von Cherato123 am 19.09.18 21:34:30Handel ausgesetzt????
Avatar
19.09.18 21:45:37
Ist Wieder aufgenommen
Avatar
19.09.18 21:51:59
Jetzt hauts hier alles in den Keller.
Das ist doch total manipuliert das ganze.
Wirklich krass.
Sowas von manipuliert Wahnsinn totaler Betrug.
1 Antwort
Avatar
19.09.18 21:56:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.743.451 von RobsenPonte am 19.09.18 21:51:59
Zitat von RobsenPonte: Jetzt hauts hier alles in den Keller.
Das ist doch total manipuliert das ganze.
Wirklich krass.
Sowas von manipuliert Wahnsinn totaler Betrug.


Kann man so sehen. Da haben wohl einige Leerverkäufer gut geshortet.
Avatar
19.09.18 21:59:44
5 MRD Umsätze...denke nicht das es Betrug ist....shorts
Avatar
19.09.18 22:36:29
Schaut die deutschland Homepage an...ist ja heftig ! Die sind Weltmarktführer in der Herstellung von medizinischen Hanf.Schaut euch das mal an.Jetzt ist mir klar rum die Rakete abgeht.Die heutigen Shorter werden die nächsten Tage eine blutige Nase erhalten.
Avatar
19.09.18 22:37:43
Schaut die deutschland Homepage an...ist ja heftig ! Die sind Weltmarktführer in der Herstellung von medizinischen Hanf.Schaut euch das mal an.Jetzt ist mir klar rum die Rakete abgeht.Die heutigen Shorter werden die nächsten Tage eine blutige Nase erhalten.Über 6 Milliarden wurden heute bewegt.
Avatar
19.09.18 22:41:09
Schaut die deutschland Homepage an...ist ja heftig ! Die sind Weltmarktführer in der Herstellung von medizinischen Hanf.Schaut euch das mal an.Jetzt ist mir klar rum die Rakete abgeht.Die heutigen Shorter werden die nächsten Tage eine blutige Nase erhalten.Über 6 Milliarden wurden heute bewegt.
1 Antwort
Avatar
19.09.18 22:41:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.743.553 von Gibbasherkeinechance am 19.09.18 21:59:44Na wenn das auf deren Seite steht, dann muss es ja stimmen... ;-)
Avatar
19.09.18 22:44:27
Schau erstmal und Schau dir die Lizenzen an mit wem sie Verträge haben...brutal
Avatar
19.09.18 22:48:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.743.907 von Gibbasherkeinechance am 19.09.18 22:44:27Ja genau.., brutal schaut heut das depot von denjenigen aus, welche bei 250 eur mal eben 100 stück gekauft haben.., so schnell kannste die Kohle gar nicht verdienen, wie sie hier weggeht.., lasse mich aber gern eines besseren belehren wenn der kurs morgen bei 270 eur steht.., glaube ich aber nicht…
1 Antwort
Avatar
19.09.18 23:00:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.743.934 von Centjaeger am 19.09.18 22:48:19Die Korrektur war überfällig
Avatar
19.09.18 23:02:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.743.877 von Gibbasherkeinechance am 19.09.18 22:41:09
Zitat von Gibbasherkeinechance: Schaut die deutschland Homepage an...ist ja heftig ! Die sind Weltmarktführer in der Herstellung von medizinischen Hanf.Schaut euch das mal an.Jetzt ist mir klar rum die Rakete abgeht.Die heutigen Shorter werden die nächsten Tage eine blutige Nase erhalten.Über 6 Milliarden wurden heute bewegt.


Es sind relativ wenige Aktien von Tilray im Streubesitz. Die knappe Zahl allein führt schon zu steigenden Kursen.
Die heutigen Shorter haben ihr Schäfchen doch schon im Trocknen. Sie haben die Aktien ja nicht wie bei einer klassischen Short-Attacke auf lange Zeit leer verkauft, um dann mit einem Image-Angriff die fallenden Kurse auszulösen.

Diese Attacke lief anders herum. Die Shorter wussten um die Nachfrage und haben die Aktien leer zu Kursen zwischen 200,- und 300,- USD verkauft.
Dann haben sie ihre Bestandsaktien (die sie in den letzten Wochen erworben hatten) massiv auf den Markt geworfen und somit doppelt verdient.
a) Bestandsaktien mit Gewinn verkauft
b) Durch die fallenden Kurse, die sie selbst mit dem Verkauf ihrer Bestandsaktien herbeigeführt haben, konnten sie ihre Short-Positionen glatt stellen und das zweite Mal mit den fallenden Kursen Gewinn machen.

Perfide aber so läuft das ohne Regulierung der Märkte nunmal.
Avatar
19.09.18 23:06:01
Über 6 Mrd Dollar bewegt...da wird es morgen weiter steigen.. jede Wette
1 Antwort
Avatar
19.09.18 23:21:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.744.015 von Gibbasherkeinechance am 19.09.18 23:06:01
Zitat von Gibbasherkeinechance: Über 6 Mrd Dollar bewegt...da wird es morgen weiter steigen.. jede Wette


Die Manipulationen dürften noch nicht vorbei sein. Es ist mit weiter steigenden Kursen zu rechnen. Aus meiner Sicht ist dann dann die zweite Welle der Short-Attacke.

Jedem Kleinanleger dürfte klar sein, dass Kurse über 200,- USD dem realen Wert von Tilray nicht entsprechen. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt über. 10 Mrd. USD.

Also werden die Shorter wieder Leerverkäufe machen und in der Korrektur dann glatt stellen.

Der reale Wert der Firma beträgt ca. 50,- USD pro Aktie, wenn man sie nach KGV und Gewinnerwartungen der nächsten 3 Jahre bewertet.
Avatar
19.09.18 23:26:04
Der Umsatz wird ab Oktober gewaltig steigen.50 Dollar ist dein Wunschdenken
Avatar
20.09.18 00:25:46
Also es tut mir leid, Tilray hat für dies Jahr circa 40-50 Mio Canadische Dollar im Blick, ich glaube es sind sogar deutlich weniger ! In welchem Universum rechtfertigt dass denn bitte eine Bewertung von 15 Mrd ?! 2020 sollen es dann glaube ich 500 Mio sein. Selbst dann haben wir immernoch ein KUV 30...
Avatar
20.09.18 00:28:46
Aber ich lasse mich gerne auch eines besseren belehren. Mal schauen was morgen passiert. Hier ist jetzt eh alles möglich. Bei solchen Preisen würde ich definitiv nicht investieren, sondern lieber Black Jack spielen.
Avatar
20.09.18 06:07:36
https://www.newswire.ca/news-releases/namaste-signs-cannabis…

Wäre Super wenn es zur Zusammenarbeit kommt
Avatar
20.09.18 07:34:18
Vor wenigen "Tagen" noch bei 50 Euro, dann gestern bis 250 rauf, nun wieder 150. Vermutlich die größte Blase, welche ich je gesehen habe und ich bin schon sehr lange in Sachen Aktien aktiv. Das übertrifft hier noch die 3D Blase und den Bitcoinhype.
Wenn wir von 150 Millionen Umsatz für 2019 bei Tilray ausgehen und das im Verhältnis zu der Bewegung von ca. 15 Milliarden Dollar setzen, kommen wir auch das absurde Umsatzmultipel von 100!

Hinzu kommt das Risiko von ab Januar drohenden massiven Verkäufen durch Großanleger, denn dann endet die LockUp Periode.
Auch Kapitalerhöhungen oder andere Maßnahmen zur Finanzierung des Wachstums sind zu erwarten!
Selbst nach der Korrektur von 250 auf 150 Euro ist die Aktie noch immer absolut überbewertet, auch bei einer möglichen jährlichen Umsatzverdopplung. Nun meine Meinung. Auf jeden Rausch folgt auch ein Kater.
Avatar
20.09.18 07:39:50
es sollte heißen: Wenn wir von 150 Millionen Umsatz für 2019 bei Tilray ausgehen und das ins Verhältnis zu der Bewertung von ca. 15 Milliarden Dollar setzen, kommen wir auf das absurde Umsatzmultipel von 100!
Avatar
20.09.18 07:53:20
p.s: zur Verdeutlichung der Überbewertung: Amazon KUV 3 <-> Tilray 30! (bei 500 Mio Umsatz in 2021)
Avatar
20.09.18 08:00:36
Jetzt Kommen die Basher
Lächerlich ! Tilray ist mega über 6 Mrd. gestern umgesetzt.. Die Deutschland Seite verdeutlicht welches Potential wir haben.Die Lizenzen sind einmalig ! Das modernste Werk , ab Oktober werden Europaweit Tilray Produkte in Apotheken veräußert.Tilray ist weltweit aufgestellt und hat teilweise 1 einzigste Unternehmen die Lizenzen.Schaut euch die Deutschland Seite an und lässt euch die Chance durch die Basher versauen. Die Umsatzzahlen die hier genannt werden sind Spekulationen von Bloomberg .. Einem Analysten. 6 Mrd wurden gestern bewegt.
Avatar
20.09.18 08:14:53
Trotzdem, 1500% Wachstum in 2 Monaten stellt sogar den Bitcoin in den Schatten. Dieser Anstieg ist lächerlich und nicht nachhaltig. Außerdem was bringt es uns hier zu Bashen, bei 6 Mrd. Handelsvolumen am Tag. Denkst du wirklich da machen 1-2 kritische Kommentare in dem Forum den Kurs kaputt ?😂
Avatar
20.09.18 09:08:31
Die Firmenzentrale
Schaut euch das selbst mal auf Google an.

https://m.facebook.com/harald.weygand/photos/a.4130832287388…
1 Antwort
Avatar
20.09.18 09:14:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.745.668 von Cherato123 am 20.09.18 09:08:31Beitrag des Jahres 2018 :D:D:D
Avatar
20.09.18 09:33:30
Ihr habt keine Ahnung... warum die Shorter eindecken mussten, was den Preis nach oben trieb.
Die shortleihe lag vor kurzem bei über 400%...wisst ihr was das bedeutet?
tilray war schon bei 100usd ein todsicherer short, 400% gab es noch nie irgendwo, weil der short so sicher war, deswegen dann die hohe leihgebür, wenn jemand für 1000usd short geht, muss er hier alleine 4000usd + x gebühren zahlen, rechnet selber was das bedeutet4..und welches kursziel sie anvisieren dass es sich lohnt...

da kommen noch ein paar rechtliche lagen, die tilray das genick brechen können.
2 Antworten
Avatar
20.09.18 09:36:55
Trilray
Hat Zulassung für einführen in die USA ...das alleine ist Gold wert...die Umsatzprognose kam definitiv von einem Bekannten Shorter...
Avatar
20.09.18 09:44:58
Trotz allem wird heute wieder richtig Geld Verdient.Es gibt
heute eine Fortsetzung.Das is ganz klar
Avatar
20.09.18 10:32:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.746.193 von Blaucuranda am 20.09.18 09:44:58http://www.intelgenx.com/investors/press-releases/press-rele…
1 Antwort
Avatar
20.09.18 11:26:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.746.856 von Steel21x am 20.09.18 10:32:45
Mega
Die News ist genial...Die Shorter werden heute viel Spaß haben
Avatar
20.09.18 11:41:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.745.986 von H2OAllergiker am 20.09.18 09:33:30
Runter mit den Shorts
Shorties sind ja die, welche gegen den Kurs wetten (also Kursrückgang) meistens, aber nicht immer, provozieren sie das mit Falschmeldungen. Deshalb mag ich grundsätzlich keine Shorties.
Wie der Name schon sagt: Kurz im Horizont, kurz im Denken und kurz in der Hose.
Von mir aus können die Shorties für Tilray auch USD 4000 Gebühren bezahlen - verdienen tun sie's alle mal.
Ich glaube, Cannabis wird ein ernstzunehmendes Medizin-Produkt für die Masse. Ob im Alkaline88, in Süssgetränken, Bieren, Salatsaucen oder eben als natürliches Heilmittel. Ich mag die Pflanze.
1 Antwort
Avatar
20.09.18 11:54:56
Alfred Maydorn meint : Der faire Wert bei Tilray liegt bei 50 Dollar


https://aktien-boersen.blogspot.com/2018/09/alfred-maydorns-…
1 Antwort
Avatar
20.09.18 12:23:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.747.912 von pickuru am 20.09.18 11:54:56
Wer ist Maydorn?
Wenn jemand auf seiner Website "Tesla wird einstellig" oder der nächste Crash liegt voraus (wo sonst denn?), was die Möchtegern-Gurus ja jedes Jahr behaupten usw, dann weiss ich für mich, dass der Maydorn nicht alles sieht. Vor allem was Tigray angeht. Klar ist Tilray momentan überbewertet. Aber mit den Aussichten der Öffnung des Canada-Marktes ab Oktober, plus USA - hmm, da Wird Tigray bis 2021 ihren Umsatz mindestens ver-10-fachen.
Bei der Öffnung des Marktes vor, glaube ich 5 Jahren in Californien, gab es eine so grosse Nachfrage, dass die Produzenten nicht mehr nachkamen zu liefern. Cannabis ist ein Naturprodukt, ohne diese Halluzinoide, sehr wirksam bei vielen Krankheiten.
Ich glaube die nächsten 10 Jahre wird es für Cannabis-Produkte: Wasser (Alkaline88), Biere, Süssgetränke, Salatsaucen, Kaugummis, Chips usw, sowie alle Medizinal Produkte aufwärts gehen.
Weil es ein gutes Naturprodukt ist.
Avatar
20.09.18 12:34:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.747.768 von dkm123 am 20.09.18 11:41:09
Zitat von dkm123: Wie der Name schon sagt: Kurz im Horizont, kurz im Denken

Das ist nicht wahr. Shorter sind oft (wenn auch nicht immer) die Bedächtigeren mit der weiteren Sicht und dem weiteren Horizont.
Beim Kursverlauf gestern, +100%, dann fast auf gleich runter, wieder 30% ins Plus, nachbörslich sogar ins Minus ggü. Vortag, kann man nur annehmen, daß hier erstens (ähnlich wie bei Bitcoin) viele unbedarfte und überschwengliche Rookies am Werk sind, zweitens die Shorter gesqueezt wurden.

@H2OAllergiker Die Aktienleihrate von 400% ist pro Jahr, pro Tag also etwas mehr als 1%. Das ist aber auch verrückt und teuer genug. Und wer sich hier als Profi, wie Andrew Left, bei so einer Verrücktenaktie in einen direkten Short reinziehen läßt, ist echt selber schuld.
Avatar
20.09.18 13:48:42
Peter Thiel-Backed Fund Hits the Jackpot With $12 Billion Tilray Stake

https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-09-19/thiel-bac…
Avatar
20.09.18 13:50:35
Hoffe heute auf Fett Plus.Toronto
Avatar
20.09.18 13:52:12
Nasdag bin zu viel in Kanada Aktien😀
Avatar
20.09.18 14:58:10
REALTIME ÜBERSEE
Wer kann hier Chart reinstellen
Avatar
20.09.18 15:18:25
Sieht nicht gut ais drüben bin erstmal Raus
Avatar
20.09.18 15:22:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.750.135 von Gibbasherkeinechance am 20.09.18 14:58:10Wieso??, bei dir schaut wohl schon der braune Stift??? ;-)
Avatar
20.09.18 15:27:21
Hier basht niemand, immerhin habe ich mit dem Wert in den letzten Wochen gutes Geld verdient, doch jetzt bei Kursen Richtung 200 Euro halte ich die Aktie aber eben für total überbewertet, trotz guter Perspektiven für das Unternehmen.
Avatar
20.09.18 15:44:38
Casino Royal
Total witzig, wie hier manche mit dem Argument um die Ecke kommen, die Aktie wäre überbewertet u.s.w.. Natürlich ist sie das, aber das ist im Moment doch gar nicht die Frage. Hier geht es um Tagesgewinne bei einem großen Zock.

Greets,

Andrew ;)
3 Antworten
Avatar
20.09.18 15:50:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.750.771 von Andrew6466 am 20.09.18 15:44:38Das siehst du für den Moment vollkommen richtig, nur nach dem gestrigen Verlauf werden sich heute nicht mehr soviele trauen und sich die Finger verbrennen, die vola ist fast unberechenbar, zumindest gestern. Da wartet man eventl. lieber etwas ab.
Gruß aaahhh
2 Antworten
Avatar
20.09.18 16:08:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.750.852 von aaahhh am 20.09.18 15:50:24Sieht für mich heute so aus, als ob die 200,00 Euro hier die Hürde ist, geht etwas lustlos hin und her in Übersee. Ich vermute morgen einen massiven Rutsch, ihr wisst schon: Wochenende, Freitag und so.

Gutes Gelingen,

Andrew :cool:

P.S.: Für mich hier im Moment nur Seitenlinie. :look:
1 Antwort
Avatar
20.09.18 16:13:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.751.068 von Andrew6466 am 20.09.18 16:08:13Im Moment? :D Respekt für die Leute die hier zocken, mit gut gesetzten Limits konnte man hier richtig gut Kohle schöffeln die letzten zwei Tage.
Avatar
20.09.18 16:58:26
Jetzt knallt der Quatsch nach unten.., steht ja auch schon als "Titel des Themas".., jetzt in den fallenden Kurs einkaufen un dann hoffen das die rallye weiter geht??, da braucht man glaub echt große eier oder genügend Spielgeld :-)
Avatar
20.09.18 17:59:31
Tja .Und genau von solchen Aktien liest man im WO-Cannabis-Werbemüll nix rechtzeitig bzw. vor 6 Wochen. Nur über alte,schon gelaufene Hüte.
Avatar
20.09.18 18:06:16
Die zweite Welle der Zocker läuft. Genau so, wie gestern Abend bereits hier im Forum geschrieben.
Avatar
20.09.18 18:11:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.752.550 von xlir am 20.09.18 17:59:31Ist halt wirklich fraglich wie man auf ie Idee kommt vor 2 Wochen hier mit 50 eur je share auf dieses Ding aufzuspringen um es dann heute für 200 eur rauszuhauen.., wo kommt dieses riesen Interesse an dem Ding hier auf einen Schlag her??? --> aber jetzt knallt das durch den "Fuß"boden.., unglaublich.., da kannst ja am Bildschirm dem Chart in Echtzeit zuschauen.., der Umsatz ist der Hammer.., hab ich so noch nie so gesehen…
2 Antworten
Avatar
20.09.18 18:58:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.752.688 von Centjaeger am 20.09.18 18:11:12
Zitat von Centjaeger: Ist halt wirklich fraglich wie man auf ie Idee kommt vor 2 Wochen hier mit 50 eur je share auf dieses Ding aufzuspringen um es dann heute für 200 eur rauszuhauen.., wo kommt dieses riesen Interesse an dem Ding hier auf einen Schlag her??? --> aber jetzt knallt das durch den "Fuß"boden.., unglaublich.., da kannst ja am Bildschirm dem Chart in Echtzeit zuschauen.., der Umsatz ist der Hammer.., hab ich so noch nie so gesehen…


Gestern war der Umsatz wesentlich höher.

Diese Aktie ist ein Musterbeispiel dafür, was für Manipulationen am Aktienmarkt möglich sind.
Hier haben sich mehrere große institutionelle Anleger zusammengetan und zeigen, wie man an der Börse schnell Geld verdienen kann.

Zuerst wurden Bestandspositionen aufgebaut, ab ca. 230,00 USD wurde geshortet (Leerverkäufe), bei dem nur 1 Sekunde erreichten Kurs von 300,- USD war das Signal zum starten der Attacke ausgelöst. Die Bestandspositionen wurden auf den Markt geworfen und somit große Gewinne realisiert. Nachdem die Kurse auf 250,00 runter waren, wurden die Leerverkäufe glatt gestellt. Heute wurden tagsüber wieder Bestandspositionen gebildet (allerdings im wesentlich geringeren Umfang als die letzten Wochen) und dann das Spiel nochmal.... erst bis auf +50% hoch geshortet und dann wieder:
a) raus mit dem Bestand = Gewinn realisieren und Kurs drücken
b) bei niedrigen Kursen Leerverkäufe glatt stellen.

Mal schauen, ob es noch eine dritte Welle gibt.
1 Antwort
Avatar
20.09.18 19:03:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.753.165 von user-ef am 20.09.18 18:58:37Leerverkäufe glatt stellen = die leer verkauften Aktien (leer = nicht im Besitz des Verkäufers), welche man teuer verkauft hat, billig wieder zurückkaufen und somit....

nochmals riesigen Gewinn realisieren.
Avatar
20.09.18 19:22:00
Tilray - um 18 Uhr 30 - charttechnsicher Versuch - US - Chart -
Bei 130 $ ist eine Kurslücke und Trendlinie - in etwa - Es kommt darauf an wie der Schluß heute aussieht - ob der Docht unter 160 $ geht -
Schlußkurs zählt - morgen ansehen - Der Start vor ca. 4 Wochen war bei 40 $

man hätte einen 3 - 5Tages-Chart mit 15 Minuten machen müssen - dann sieht man mehr.

Nur zur Info - ich bin nur beobachter. - Aphria - Aurora - Canopy - Invictus - laufen sicherer.

Avatar
20.09.18 19:39:21
Am Chart gut zu erkennen:

a) Vorbereitung der Short-Attacken ab ca. 10.09.18 mit Bestandsaufbau
b) Volleindeckung der Bestände am 18.09.18
c) 1. Welle am 19.08.18 mit Überschreiten des Kurses von 230,- USD (oberer Kerzendocht = Leerverkäufe)
d) Auslösung der Attacke mit Kurs 300,- USD
e) Verkauf des Bestandes bis ca. 250,- USD
f) Eindeckung der Leerverkäufe bis ca. 150,- USD (unterer Kerzendocht)
g) Eindeckung mit neuen Bestandsaktien bis ca. 215,- USD (heute)
h) Leerverkäufe bis ca. 244,- USD (oberer Kerzendocht - heute)
i) 2. Attacke bei 244,- USD gestartet
j) Verkauf des Bestandes mit Gewinn bis ca. 215,- USD
k) Eindeckung der Leerverkäufe bis ca. 158,- USD (glatt stellen)

Danach schläft das Handelsvolumen ein. Somit ist eine 3. Welle im Moment wahrscheinlich nicht in Vorbereitung. Sollte das Volumen nochmals stark steigen, ist morgen mit der 3. Welle zu rechnen, bei welcher nach Ausführung ein Kurs von ca. 90,- USD (Start der ersten Eindeckung am 10.09.18) stehen sollte.
Avatar
20.09.18 19:40:56
c) muss natürlich 19.09.18 heißen
Avatar
20.09.18 19:43:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.753.612 von user-ef am 20.09.18 19:40:56und was schlägst du uns vor.. 😊
1 Antwort
Avatar
20.09.18 19:50:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.753.633 von Asker2112 am 20.09.18 19:43:23
Zitat von Asker2112: und was schlägst du uns vor.. 😊


Das ist nicht schwierig, wenn man das System verstanden hat. Ich habe mir gerade die Umsätze nochmals angeschaut... die 3. Welle scheint doch vorbereitet zu werden. Es steigen die Umsätze wieder an.

Somit ist nach meiner Einschätzung am Ende der 3. Welle ein Kurs von unter 100,- USD zu erwarten.

Welche Schlüsse jeder einzelne jetzt daraus zieht....

Da ich hier keine Empfehlungen abgeben möchte und kann (ich darf ja den Markt nicht manipulieren), muss es halt jeder selbst entscheiden.

Niemand muss dieser von mir geäußerten Vermutung glauben schenken, aber jeder sollte überlegen, ob sie plausibel sein könnte.
Avatar
20.09.18 22:25:43
Hier entsprechende Quellen für meine geschriebenen Vermutungen
http://www.deraktionaer.de/aktie/cannabis-aktien--tilray-exp…

Auszug daraus:
Die Tilray-Aktie hat sich längst zum Spielball für Zocker und Shortseller entwickelt. Tilray notierte bereits vor der Börseneröffnung in den USA rund 40 Prozent im Plus. Doch damit nicht genug: Im Laufe des Handels schoss die Aktie in der Spitze auf exakt 300 Dollar nach oben, um in Anschluss binnen kurzer Zeit erneut um 50 Prozent intraday wieder einzubrechen. Die hohe Volatilität brachte die Handelsplätze zeitweise an ihre Grenzen. Fünf Mal musste die Tilray-Aktie ausgesetzt werden, der Tages-Chart spricht Bände. Bedingt wird diese extreme Kursentwicklung durch einen geringen Freefloat und hohe Shortpositionen, unter anderem von Citron Research.

Derzeit werden wieder Bestandspositionen aufgebaut. Da allerdings die Zahl der frei verfügbaren Aktien (Freefloat) relativ gering ist und eine große Zahl dieser Aktien in den Händen von Anlegern liegen dürfte, welche zu einem Kurs von über 200,- USD gekauft haben, könnte der Bestandsaufbau diesmal länger dauern und somit die 3. Welle erst später starten.
11 Antworten
Avatar
20.09.18 23:52:08
10 Antworten
Avatar
21.09.18 07:43:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.756.162 von user78 am 20.09.18 23:52:08
Maydorn, lag oft genug daneben !
Bei Facebook wurde von der gleichen Bande bei 19 Euro auch behauptet daß sie überbewertet sind.Die Korrektur war wichtig.Tilray hat ein mega Potenzial, ab Oktober ist in europäischen Apotheken Tilray erhältlich , haben die Modernste Fertigung weltweit im Medizinischen Cannabis,haben als einzigste Unternehmen die Lizenz für den amerikanischen Markt.Sind weltweit aufgestellt.Arbeiten mit sämtlichen Unis weltweit zusammen. Haben sämtliche Patente ... Ich denke das wir heute wieder grün Enden werden..Die meisten gehen davon aus daß es heute weiter runter geht..Es kommt immer anders. es wurden viele Umsätze über 230 Euro im Schnitt getätigt. Denke das dieser Teil nicht mit solchen Verluste verkaufen.Weiter gibt's hier im freien Handel wenig Aktien..Wait & see
9 Antworten
Avatar
21.09.18 17:17:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.756.951 von Gibbasherkeinechance am 21.09.18 07:43:07
Zitat von Gibbasherkeinechance: Bei Facebook wurde von der gleichen Bande bei 19 Euro auch behauptet daß sie überbewertet sind.Die Korrektur war wichtig.Tilray hat ein mega Potenzial, ab Oktober ist in europäischen Apotheken Tilray erhältlich , haben die Modernste Fertigung weltweit im Medizinischen Cannabis,haben als einzigste Unternehmen die Lizenz für den amerikanischen Markt.Sind weltweit aufgestellt.Arbeiten mit sämtlichen Unis weltweit zusammen. Haben sämtliche Patente ... Ich denke das wir heute wieder grün Enden werden..Die meisten gehen davon aus daß es heute weiter runter geht..Es kommt immer anders. es wurden viele Umsätze über 230 Euro im Schnitt getätigt. Denke das dieser Teil nicht mit solchen Verluste verkaufen.Weiter gibt's hier im freien Handel wenig Aktien..Wait & see


Ähmmm... ja....

wir sind ja nicht mehr weit von den 230 EUR entfernt....
Avatar
21.09.18 17:39:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.756.951 von Gibbasherkeinechance am 21.09.18 07:43:07http://www.geldanlage-report.de/#form-wrapper

les dir mal den aktuellen kostenlosen Geldanlagereport durch...da werden Sie geholfen und dürfen Ihre vor Halbwissen strotzende Meinung, die viele Anleger in den Ruin treiben dürften, nochmal überdenken;)
Avatar
21.09.18 17:52:22
www.geldanlage-report.de


Armin Brack
Spekulationsblase bei Cannabis-Aktien: Anleger unterschätzen die rechtlichen Risiken – Kommt jetzt der Crash?

Lieber Geldanleger,



wir sehen momentan eine fast einzigartige Spekulationsblase bei Cannabis-Aktien, ausgelöst durch die bevorstehende Legalisierung für den Freizeitgebrauch in Kanada und erhoffte(!) gesetzliche Veränderungen auch in den USA.

Diese könnten aber ganz andere Folgen haben als Viele glauben. Und: Was hinter dem unheimlichen Kursanstieg bei Tilray steckt.

Zunächst ein Hinweis zu einem spannenden Video meines Kollegen Christian Lukas => "Gold: Den Preisrutsch zum Einstieg nutzen?"

Kurz zu den Hintergründen: Kanada wird als erstes G7-Land Cannabis vollständig legalisieren. Ein entsprechendes Gesetz wurde im Juni verabschiedet und wird ab 17. Oktober in Kraft treten.

Allerdings gibt es hinsichtlich der Menge weiter Einschränkungen: Kanadische Staatsbürger über 18 Jahren können in autorisierten Geschäften oder via Bestellung ein Gramm für etwa zehn kanadische Dollar (ca. 6,50 Euro) kaufen. Der persönliche Besitz ist auf maximal 30 Gramm beschränkt.

Im ungleich größeren US-Markt gibt es inzwischen neun Staaten in denen Marihuana (= Cannabis) komplett legal ist. Hinzu kommen zahlreiche weitere in denen der medizinische Gebrauch freigegeben wurde. Verboten ist es aber weiter auf Bundesebene, was die Flexibilität beim Handel mit Cannabis einschränkt.

Aktuell spekulieren viele Anleger darauf, dass dieses Verbot auf Bundesebene ebenfalls fällt. Es gibt einen Zusatz im Rahmen der Federal Farm Bill 2018, die in den USA die Agrarpolitik regelt. Dieser sieht vor, dass Hanf künftig als normale Ackerpflanze in den USA angebaut werden darf.

Die Farm Bill wurde im House of Representatives (US-Abgeordnetenhaus) und im Senat verabschiedet und am 18.Juli 2018 zum Konferenz-Komitee geschickt, um die Differenzen zwischen den unterschiedlichen Vorlagen der beiden Kammern aufzulösen. Die Unterstützung aus beiden Kammern ist groß. Es ist wahrscheinlich, dass die Vorlage in 2018 tatsächlich zum Gesetz wird, eventuell schon im September.

Die Euphorie ist groß. Man hofft, dass dadurch für Landwirte und Weiterverarbeiter Rechtssicherheit geschaffen würde. Die Vorteile wären - zumindest in der Theorie - enorm:

Bauern würden entsprechende Wasserrechte zum Anbau der Pflanze bekommen, die Finanzierungen für die Landwirte mit Banken würden leichter genauso wie mögliche Versicherungen gegen Ernteausfälle. Zudem würde höchstwahrscheinlich das Research im Bereich Pflanzen-Genetik ausgeweitet, die Bedingungen für den Anbau verbessert, die Ernte- und Verarbeitungs-Techniken ebenfalls.

Die Tatsache, dass der Alkohol-Riese Constellation Brands (u.a. Corona Bier) vier Milliarden US-Dollar in den kanadischen Cannabis-Marktführer Canopy Growth investiert hat, brachte die Begeisterung dann vollends zum Überschäumen.

Dass jüngst mit Epidiolex das erste Cannabis-basierte Medikament von der US-Gesundheitsbehörde FDA zugelassen wurde, rundet das scheinbar uneingeschränkt bullische Bild ab. Doch wenn man etwas genauer hinschaut könnte genau diese Zulassung zum Problem werden.


Prekäre rechtliche Lage


Denn: Die FDA betrachtet jedes Konsumenten-Produkt, das einen aktiven Wirkstoff eines von der FDA zugelassenen Medikaments (im Falle von Epidiolex ist es Cannabidiol, kurz CBD) enthält, als falsch deklariert. Es gebe zwar eine Ausnahme, und zwar dann "wenn die Substanz bereits zuvor als Nahrungsergänzungsmittel oder als konventionelles Nahrungsmittel vermarktet worden ist".

Aber bisher vertritt die in Gesundheitsfragen maßgebliche Behörde den Standpunkt, dass das bei THC (dem "berauschenden Bestandteil" von Cannabis) und CBD nicht der Fall sei. Lobbyvereinigungen wie der U.S. Hemp Roundtable versuchen im Moment Beweise zu sammeln, die zeigen sollen, dass diese Einschätzung der FDA nicht richtig ist. Ob das aber gelingt ist fraglich.

Die FDA machte im Rahmen der Zulassungsentscheidung für Epidiolex klar, dass man nun Maßnahmen einleiten werde, wenn man illegales Marketing für CBD-haltige Produkte entdecke. Wenn nicht bewiesene Behauptungen über angebliche medizinische Wirkungen des Produkts gemacht werden, kommt es zu Abmahnungen. Der kanadische CBD-Shooting Star Charlotte´s Web (Kürzel in Kanada: CWEB) durfte bereits im vergangenen Jahr diese unangenehme Erfahrung machen.

Aber das ist noch nicht alles: Die FDA erstellt nun auf Basis dieser Einschätzung eine "medizinische und wissenschaftliche Analyse" des neuen Medikaments für die US-Drogenbehörde DEA. Diese hat alle Cannabis-Extrakte im Dezember 2016, also auch Cannabidiol, in Liste eins der insgesamt fünf Listen für kontrollierte Substanzen eingestuft. Das ist die rigideste Stufe, in der sich Stoffe mit hoher Abhängigkeitsgefahr und ohne medizinischen Nutzen befinden, z.B. auch Heroin.

Nach der Zulassung von Epidiolex wird nun eine Umgruppierung fällig. Die DEA dürfte exklusiv für Epidiolex einen eigenen Drogen-Code erstellen. So ist sie bereits bei Marinol verfahren, einem von der FDA zugelassenen Medikament, das synthetisches THC enthält.

Das würde bedeuten, dass es nur Pharmafirmen, Doktoren und Apotheker erlaubt wäre, Cannabidiol legal zu produzieren, zu verschreiben und zu vertreiben. Jeder Schritt innerhalb dieses Herstellungsprozesses müsste mit den FDA Standards übereinstimmen und jeder in der Versorgungskette müsste sich bei der DEA registrieren.

Der Traum vom freien Vertrieb für CBD-haltige Öle und Pillen wäre dann geplatzt. Denkbar ist dann maximal wie bisher eine Duldung auf Ebene der einzelnen Bundesstaaten. Wenn es schlimm kommt, könnte die FDA den einen oder anderen großen Hersteller, wie z.B. Stanley Brothers/ Charlottes Web aber sogar verklagen. Möglich auch, dass Pharmafirmen den Rechtsweg bestreiten, um ihre Pfründe zu sichern. Dann wäre die komplette Wachstumsstory dahin.


Damit nicht genug ist im oben beschriebenen Hanflegalisierungs-Zusatz zur Farm Bill ausdrücklich festgehalten, dass die Autorität der FDA dabei nicht angetastet wird. Das heißt, selbst wenn die Legalisierung beschlossen würde, hätte die FDA das letzte Wort.

Meiner Ansicht nach unterschätzen die US-Cannabis-Bullen erheblich die Gefahr, die sich aus dieser Konstellation ergibt. Es könnte in den USA - ungeachtet der Entwicklung in Kanada - also zu einem empfindlichen Rückschlag bei den Legalisierungsbemühungen kommen.

Ich habe u.a. deshalb auch die von mir empfohlene CV Sciences (US-Kürzel: CVSI | WKN: A2ALU7) mit einem Gewinn von rund 50 Prozent aus dem Breakout-Trader (www.breakout-trader.de)-Musterdepot wieder verkauft (vergleicht hierzu bitte den Artikel aus dem Geldanlage-Report vom 18. August).
Fragiler Cannabis-Boom

Wie fragil der Boom ist, zeigt auch eine ganz aktuelle Entwicklung vom Donnerstag: Todd Owen von der US-Zoll und Grenzschutzbehörde CBP erklärte, man werde weiter die bisherige Praxis verfolgen. Das bedeutet: Kanadier, die in der Cannabis-Industrie arbeiten oder in diesen Sektor investieren, riskieren ein lebenslanges Einreiseverbot in die USA.

Unsere Beamten werden nicht jeden an der Grenze explizit fragen, aber wenn andere Fragen in diese Richtung führen oder aus dem Auto ein Marihuana-Duft ströme, würde man nachhaken. Auch Spürhunde würden eingesetzt. Hier der ganze Artikel...

Das ist eigentlich überhaupt nichts Neues, sondern nur eine Bestätigung der bisherigen Handhabung. Aber der Artikel hat gereicht, um eine Korrektur bei den völlig überhitzten Aktien aus dem Sektor auszulösen.

Das Problem ist: Auch in den Kursen der Cannabis-Aktien, die auf den kanadischen Markt abzielen, ist bereits jede Menge Fantasie hinsichtlich einer Ausweitung des Geschäfts in die USA enthalten. Ein besonders krasses Beispiel ist der erste an der US-Technologiebörse NASDAQ notierte Cannabiswert, Tilray.

Der Emissionspreis lag hier vor rund acht Wochen bei 17 US-Dollar. Am Donnerstag war die Aktie in der Spitze bis auf 127 US-Dollar gestiegen. Das entspricht einer Versiebeneinhalbfachung! Die Marktkapitalisierung war auf über zehn Milliarden US-Dollar hochgeschossen.
Tilray Inc. (ISIN: US88688T1007)
WKN / Kürzel

Börsenwert

KGV 17/18e/19e

Kurs
A2JQSC / TLRY

9,8 Mrd. USD

neg. / neg. / neg.

111,15 USD

Warum Tilray explodiert ist

Hintergrund ist hier, dass so wenige Aktien beim IPO in den freien Handel gekommen sind. Nur 6,524 Millionen Stück wurden zu 17 US-Dollar verkauft. Weitere 2,476 Millionen Stück wurden in Kanada angeboten.

Die überwältigende Mehrheit aller Aktien liegt weiter im Besitz von Großaktionär Privateer, dessen Lock-up-Frist aber Ende Oktober ausläuft. Dann wird der Markt höchstwahrscheinlich mit Tilray-Aktien geflutet und der Kurs kommt zurück.


Wie einzigartig das ist, was sich im Moment bei Tilray abspielt, zeigt besonders ein Faktor: Die Leihgebühr für Shortpositionen. Wer das "Glück" hat und an Stücke zum Shorten kommt, der musste am Dienstag - haltet euch fest - eine Leihgebühr von 435 Prozent p.a. bezahlen.

Was bedeutet das? Nun, angenommen ihr würdet die Aktie shorten und die Leihgebühr bliebe das ganze Jahr auf diesem Niveau (was eher unwahrscheinlich ist), dann müsstet ihr mehr als das Vierfache der investierten Summe als Leihgebühr an den Broker bezahlen.

Das wiederum bedeutet, dass die Shorties hier nicht nur am Ende Recht behalten müssen (was sehr wahrscheinlich der Fall sein wird), sie müssen auch sehr schnell recht behalten. Sprich: Die Aktie muss möglichst innerhalb der nächsten Tage schon fallen, mindestens aber in den kommenden Wochen.

Denn: Rechnet man die jährliche Leihgebühr auf den Monat um, so kommt man auf einen Wert von 36 Prozent. Das heißt, die Aktie muss innerhalb des nächsten Monats um mehr als ein Drittel fallen, damit Shorties wenigstens plusminus null aus der Nummer wieder rauskommen.

Wahrscheinlich ist, dass viele Leerverkäufer auf Grund der horrenden Leihgebühren zum Handelsende immer wieder eindecken. Das könnte der Grund sein, warum sich die Aktie immer noch so gut hält.

Etwas Derartiges habe ich in meiner Trader-Karriere noch nicht erlebt. Vereinzelt bin ich mal Leihgebühren von 100 Prozent p.a. oder leicht darüber begegnet. 435 Prozent sind aber absolut einzigartig. Bis zum Freitag ist es übrigens wieder etwas günstiger geworden. Im Moment liegen wir bei 327 Prozent.

Tilray ist auf Grund des geringen Freefloats sicher ein Spezialfall. Aber es ist an der NASDAQ die Tendenz feststellbar, dass bewusst immer kleinere prozentuale Anteile des gesamten Aktienbestandes via IPO an den Markt gebracht werden, um für gewisse Knappheitseffekte zu sorgen. So wird versucht, den möglichen IPO-Preis nach oben hin auszureizen. Entsprechend gering ist dann aber nach dem Anfangshype das mittel- und langfristige Kurspotenzial.

Schauen wir uns das Beispiel Tilray mal fundamental an: Natürlich wächst das Unternehmen mit hoher Geschwindigkeit. Die Umsätze lagen im zweiten Quartal bei 9,7 Millionen US-Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von 95 Prozent.

Dabei fiel ein heftiger Verlust von 12,8 Millionen US-Dollar an und ein negativer operativer Cashflow von 2,9 Millionen US-Dollar. Der durchschnittliche Verkaufspreis je Gramm Cannabis lag bei 6,38 US-Dollar, einem leichten Plus von drei Prozent, weil der Anteil von hochwirksamem verkauften Cannabis in den Produkten und Extrakten gestiegen ist.

Auf Jahressicht könnten die Umsätze bei anhaltendem Wachstum im Bereich von 40 Millionen US-Dollar liegen. Selbst dann reden wir bei einer Marktkapitalisierung von rund 10 Milliarden US-Dollar (bei einem Kurs von 127,88 US-Dollar und 76,477 Millionen ausstehenden Aktien) von einem selbst für Cannabis-Verhältnisse unfassbar hohen Kurs-Umsatz-Verhältnis von 250.

Ihr müsst davon ausgehen, dass das Management und die Banker bereits bei der Emission der Aktie versucht haben, einen fairen Preis für das IPO zu finden bei dem sie alle möglichen zukünftigen Deals und Partnerschaften bereits berücksichtigt haben. Zur Erinnerung: Dieser Preis lag bei 17 US-Dollar.

Dabei hat Tilray als kanadische Firma sogar noch einen gewichtigen Nachteil gegenüber anderen kanadischen Unternehmen: das Unternehmen ist in den USA gelistet und darf daher kein operatives Geschäft in den USA haben.
Alleine der kalifornische Markt ist dabei fünfmal so groß wie der gesamte kanadische Markt.

Umgekehrt dürfen aber die Cannabis-Unternehmen, die in Kanada gelistet sind, Geschäfte in den USA machen.

Interessant ist der Kommentar von Shortseller Andrew Left von CitronResearch, wonach Tilray vor allem auf den Plattformen von Fidelity und Ameritrade stark gehandelt wird, wo sich traditionell viele Privatanleger rumtreiben. Nach Apple und Facebook waren hier Tilray und der andere an der NASDAQ notierte Cannabiswert, Cronos, die am meisten gehandelten Aktien.

Left berichtet, er habe in den letzten Tagen Hunderte von E-Mails von Investoren mit Anfragen zu dem Wert erhalten, wobei aber kein einziges den fundamentalen Wert der Aktie betroffen habe. Wir hätten es hier mit einer typischen Privatanleger-Bubble zu tun, so sein Fazit. Er sieht einen schnellen Absturz auf 50 US-Dollar kommen.

Left hat eine große Short-Position bei Tilray offen mit der er im Moment deutlich in der Verlustzone liegen dürfte. Die Gefahr ist hier - wie bei allen anderen Shorties auch - dass diese aus Gründen der Verlustbegrenzung gezwungen werden, einzudecken, wenn die Stopp-Kurse überschritten werden. Das kann dafür sorgen, dass der Kurs kurzfristig immer weiter nach oben "squeezt", ungeachtet der fundamentalen Bewertung.

Sogar die Analysten von Cowen, die beim Börsengang mit von der Partie waren (also gute Geschäftsbeziehungen zu Tilray pflegen und daher dem Unternehmen und der Aktie gegenüber naturgemäß eher optimistisch gestimmt sind, haben ein Kursziel deutlich unter dem aktuellen Niveau.

Sie verkündeten bei der ersten Analyse nach dem Börsengang am 13. August ein Kursziel von 34 US-Dollar. Das ist gerade mal etwas mehr als einen Monat her. Dabei gingen sie von einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von neun für das Jahr 2020 aus.

Nur zwei Wochen später erhöhten sie das faire Umsatz-Multiple auf 17 und erhöhten das Kursziel auf 62 US-Dollar. Selbst diesem aggressiven Ziel ist der Kurs weit enteilt.

Völlig außer Acht gelassen wird dabei, dass Cannabis nicht schwer zu produzieren ist und letztlich ein Commodity-Produkt wird bei dem der Preis zunächst weiter nach unten fallen wird. Mexiko hat schon angekündigt, ebenfalls in die Produktion einsteigen zu möchten und dort sind die Anbaubedingungen deutlich besser.
Vorsicht vor Cannabis-Pennystocks

Besonders warnen möchte ich vor den Cannabis-Pennystocks die auf wallstreet:online empfohlen werden. Diese sind meiner Meinung nach qualitativ minderwertig und werden mittel- und langfristig keine Chance gegen die großen Player haben, weil gerade bei Cannabis im Zuge der zu erwartenden Margenkompression Skalierungseffekte enorm wichtig sein werden.

Nur wer große Mengen produziert, kann günstig anbieten und wird konkurrenzfähig bleiben. Werte wie Integrated Cannabis Company (US-Kürzel: ICNAF) können über Interactive Brokers geshortet werden. Der gleiche Promoter hatte im vergangenen Jahr bereits Marapharm empfohlen, die sich seither katastrophal entwickelt haben:

MEIN FAZIT:

Denkt an das Zitat von Warren Buffett: Sei gierig, wenn andere Angst haben und sei ängstlich, wenn andere gierig sind. Wir sehen aktuell eine gigantische Blase bei Cannabis-Aktien. Wer unbedingt einsteigen möchte, sollte eine heftige Korrektur abwarten. Besonders dramatisch überbewertet ist aktuell Tilray. Meidet unbedingt Cannabis-Pennystocks!


Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Geldanlage-Report-Redaktion ist in den genannten Wertpapieren / Basiswerten zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels teilweise investiert. Positionierung: Long Canopy Growth; Short Tilray. Es kann daher ein Interessenskonflikt vorliegen. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.
7 Antworten
Avatar
21.09.18 18:15:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.764.430 von H2OAllergiker am 21.09.18 17:52:22Schwierig, ich würde versuchen, nicht alle Werte über einen Kamm zu scheren.

Ja, es gibt bei einigen Werten eine Blase, wenn man die realen Umsätze zur Grundlage nimmt. Selbst mit den (üblicherweise) einbezogenen Umsatz- und Gewinnerwartungen der nächsten Jahre ergeben sich völlig andere Kurse, als die derzeit gehandelten.

Tilray ist hoffnungslos überbewertet. Sie hatten in 2017 gerade mal 15 Mill. USD Umsatz. In 2018 werden höhere Umsätze erwartet.
Der tatsächliche Wert von Tilray (ohne Zukunftserwartungen) liegt.... man halte sich fest... bei 1,50 EUR. Selbst wenn man die Zukunftsaussichten (sofern erreichbar) einberechnet, sind Kurse jenseits der 35,00 - 50,00 EUR hoffnungslos überteuert.

Andere Werte sind realistischer bewertet. Aber auch eine Aurora Cannabis hat derzeit nur einen realistischen Wert von 2,00 - 3,00 EUR.

Die kleinen Penny-Stocks (True Leaf, 1933, Veritas Pharma u.a.) haben nicht entsprechend mitgezogen. Viele haben das gesamte Jahr 2018 korrigiert. Bei einigen dieser Werte sehe ich noch Steigerungspotentiale.

Alles unter der Bedingung, dass sich die Freigabe und Legalisierung so entwickelt, dass die Firmen an den Märkten frei agieren können. Sollte es zu Einschränkungen oder Klagen kommen, ist der gesamte Traum eh Pfutsch und wir sehen die meisten Werte dann bei weit unter 10,00 EUR.
2 Antworten
Avatar
21.09.18 20:33:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.764.760 von user-ef am 21.09.18 18:15:40Von 300 Dollar jetzt auf 130 Dollar, ziemlich heftig

Normalerweise kommt nach so einem riesen Absturz auch mal wieder eine größere Gegenbewegung, würde mich nicht wundern, wenn es am Montag auch mal zwischenzeitlich 10-20 % raufgeht.

Hilft halt denjenigen wenig die bei 300 Dollar gekauft haben, glaub diesen Preis sehen wir hier sehr sehr lange nicht mehr.
1 Antwort
Avatar
21.09.18 20:51:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.766.272 von Juchitzer50 am 21.09.18 20:33:39
Zitat von Juchitzer50: Von 300 Dollar jetzt auf 130 Dollar, ziemlich heftig

Normalerweise kommt nach so einem riesen Absturz auch mal wieder eine größere Gegenbewegung, würde mich nicht wundern, wenn es am Montag auch mal zwischenzeitlich 10-20 % raufgeht.

Hilft halt denjenigen wenig die bei 300 Dollar gekauft haben, glaub diesen Preis sehen wir hier sehr sehr lange nicht mehr.


Die Börse ist leider nicht "Wünsch-Dir-Was".
Jeder normale Anleger sollte sich vor einem Investment über die Fundamentaldaten informieren.

Wie kann man auf die Idee kommen, eine Aktie, welche einen realen Wert von weit unter 10,- EUR hat, für 300,- EUR zu kaufen und dann auch noch weitere Kurssteigerungen zu erwarten?

Die Volkswagen AG hat eine Marktkapitalisierung von ca. 75 Mrd. EUR und steht bei einem Kurs von 154,- EUR. Tilray setzt keine 50 Millionen im Jahr um... VW hat einen Umsatz von 231 Milliarden EUR pro Jahr.

Vielleicht gibt das einen Hinweis über die tatsächlich zu erwartenden Kurse. Das ist von mir nicht als Bashing zu verstehen. In einem vorherigen Post habe ich bereits geschrieben, dass der tatsächliche Wert dieser Aktie gerade mal 1,50 EUR beträgt. Und das ist schon "schön" gerechnet. Berücksichtigt man nicht nur die Umsätze von Tilray, sondern nimmt den (negativen) Gewinn, dann ist die einzelne Aktie wahrscheinlich keine 50 Cent wert.
Avatar
21.09.18 22:10:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.764.430 von H2OAllergiker am 21.09.18 17:52:22
Wie kanns sein
dass an der NASDAQ eine Firma mit einem eigentlich illegalen Geschäftsgegenstand gehandelt wird? Untersteht diese Börse nicht Bundesrecht?
3 Antworten
Avatar
21.09.18 22:13:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.298 von xlir am 21.09.18 22:10:30
Zitat von xlir: dass an der NASDAQ eine Firma mit einem eigentlich illegalen Geschäftsgegenstand gehandelt wird? Untersteht diese Börse nicht Bundesrecht?


Mir ist nicht bekannt, dass medizinisches Cannabis illegal wäre. Es ist sogar in Deutschland legal.
2 Antworten
Avatar
21.09.18 22:21:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.319 von user-ef am 21.09.18 22:13:41
O.K Bin nicht so in dem Thema drin
Aber wie wollen die (und wenn ich all die andere Firmen dazurechne) bald Zig- Milliarden-Umsätze nur mit "med. cannabis" erziehlen"?
1 Antwort
Avatar
21.09.18 22:27:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.415 von xlir am 21.09.18 22:21:56
Zitat von xlir: Aber wie wollen die (und wenn ich all die andere Firmen dazurechne) bald Zig- Milliarden-Umsätze nur mit "med. cannabis" erziehlen"?


In einigen Bundesstaaten in den USA und ab (wahrscheinlich) 12. Oktober in ganz Kanada ist der "Freizeitkonsum" von Cannabis legalisiert.

Außerdem wächst der Bedarf an medizinischem Cannabis exorbitant. Deutschland musste jetzt erst wieder zukaufen, da der Anbau in Deutschland derzeit problematisch ist.

So wie es im Moment aussieht, ziehen weitere Länder der Welt bei der Legalisierung von Cannabis nach.
Avatar
21.09.18 22:31:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.756.951 von Gibbasherkeinechance am 21.09.18 07:43:07
Wahnsinn!
" es wurden viele Umsätze über 230 Euro im Schnitt getätigt. Denke das dieser Teil nicht mit solchen Verluste verkaufen.Weiter gibt's hier im freien Handel wenig Aktien..Wait & see[/quote] " Leider ziemlich falsch gedacht : Das Teil rauschte runter auf knapp über 100€ :eek::eek:
6 Antworten
Avatar
21.09.18 22:38:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.511 von xlir am 21.09.18 22:31:23
Zitat von xlir: " es wurden viele Umsätze über 230 Euro im Schnitt getätigt. Denke das dieser Teil nicht mit solchen Verluste verkaufen.Weiter gibt's hier im freien Handel wenig Aktien..Wait & see
" Leider ziemlich falsch gedacht : Das Teil rauschte runter auf knapp über 100€ :eek::eek:[/quote]

War vorhersehbar und wurde hier im Forum auch schon erklärt. Es gibt nur wenige frei handelbare Aktien von Tilray (ein großer Teil unterliegt noch einer Bindungsfrist) und ca. 30% davon wurden von Hedge Fonds (z.B. Citron Research) geshortet (leer verkauft). Das hat zu dem extremen Kursanstieg geführt und dann wurden 2 Short-Attacken durchgeführt.

Die 3. Attacke befindet sich in Vorbereitung. Die Short-Seller kaufen gerade Bestand auf. Es wird also tatsächlich nochmal nach oben gehen (nach meiner Vermutung bis ca. 200,- USD) und dann geht es richtig abwärts. Am Ende könnten wir dann bei ca. 50,- EUR in Deutschland stehen.

Nach meiner Vermutung dürfte es nächste Woche Dienstag oder Mittwoch passieren. Ich bin mal gespannt.
1 Antwort
Avatar
21.09.18 22:38:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.511 von xlir am 21.09.18 22:31:23
Zitat von xlir: " es wurden viele Umsätze über 230 Euro im Schnitt getätigt. Denke das dieser Teil nicht mit solchen Verluste verkaufen.Weiter gibt's hier im freien Handel wenig Aktien..Wait & see
" Leider ziemlich falsch gedacht : Das Teil rauschte runter auf knapp über 100€ :eek::eek:[/quote]

war doch mit Ansage wer hier noch rein ist bei über 50€ .................
3 Antworten
Avatar
21.09.18 22:45:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.571 von spezi1000 am 21.09.18 22:38:28Wer bei unter 105,- EUR rein ist, hat ja noch eine Chance. Wer mutig ist, wartet die 3. Short-Attacke ab, sofern sie stattfindet.

Falls sie nicht stattfinden sollte, weil sich die Short-Seller die Finger verbrannt haben (nicht auszuschließen), dann wird es einfach so weiter nach unten dümpeln.
Avatar
21.09.18 22:48:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.571 von spezi1000 am 21.09.18 22:38:28
Also hätte man heute noch kaufen sollen?
Bzw. wie schauts am Montag aus?
1 Antwort
Avatar
21.09.18 22:53:31
Beitrag Nr. 100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.607 von xlir am 21.09.18 22:48:52
Zitat von xlir: Bzw. wie schauts am Montag aus?


Um Gottes Willen...

ich würde bei der Aktie im Moment nicht kaufen wollen. Das ist Harakiri aus meiner Sicht.

Wer die erste Short-Attacke am Mittwochabend gesehen hat, das war Wahnsinn.
Der Kurs wurde innerhalb von ca. 1 Stunde von 240,- USD (wo sie schon bei 50% im Plus stand) auf genau 300,00 USD hochgepusht (über 90% Kursplus an dem Tag).
300,00 USD waren der Start der Attacke (wurden auch nur für 1 Sekunde erreicht) und dann ging es innerhalb von wenigen Minuten runter bis auf ca. 160,- USD.
Bei so einer Attacke bekommt man ja keine vernünftige Order mehr durch. Die NASDAQ und andere Börsenplätze waren so stark überlastet, dass die Aktie mehrfach kurzzeitig vom Handel (immer nur wenige Minuten) ausgesetzt werden musste, da sie die Orders nicht mehr verarbeiten konnten.
Avatar
21.09.18 22:57:31
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.601 von user-ef am 21.09.18 22:45:51
Naja Die shorties haben die letzten 2 Tage
bestimmt kein schlechtes Geschäft gemacht :laugh: Noch ne kl.,letzte Frage ;-) Warum dürfen in uSA gelistet Cannabis-Aktien ebendort keine Geschäfte machen. In Canada gelistete aber schon? Müsste doch umgekehrt sein?
2 Antworten
Avatar
21.09.18 23:02:04
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.643 von xlir am 21.09.18 22:57:31
Zitat von xlir: bestimmt kein schlechtes Geschäft gemacht :laugh: Noch ne kl.,letzte Frage ;-) Warum dürfen in uSA gelistet Cannabis-Aktien ebendort keine Geschäfte machen. In Canada gelistete aber schon? Müsste doch umgekehrt sein?


Das ist sehr kompliziert. Nach dem Recht der USA ist Cannabis nicht legalisiert. Einige Bundesstaaten haben aber selbst legalisiert, beschränken den Anbau und den Verkauf aber nur auf ihren Bundesstaat. Dort dürfen dann wieder nur Firmen tätig werden, welche erforderliche Lizenzen besitzen. Diese Lizenzen sind teilweise nur vorläufig erteilt.
Kanadische Firmen dürfen also produzieren und handeln, sofern sie einen Geschäftssitz in den USA haben. Es gibt auch USA-Firmen, die sich mit Cannabis beschäftigen (z.B. Terra Tech).
1 Antwort
Avatar
21.09.18 23:09:54
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.767.661 von user-ef am 21.09.18 23:02:04Der Hauptgrund ist aber ein anderer: Amerikanische Banken dürfen nach Bundesrecht der USA keine Geschäfte mit Firmen abwickeln, welche Cannabis produzieren. Deshalb sind vorwiegend Kanadische Unternehmen tätig, welche ihre Geschäfte über kanadische Banken abwickeln können, obwohl sie in den USA sitzen.
Avatar
22.09.18 10:51:02
Beitrag Nr. 104 ()
Avatar
22.09.18 10:55:06
Beitrag Nr. 105 ()
Ab Oktober geht's los
Trilray , hat Lizenzen für Europa ...Trilray Produkte werden europaweit in allen Apotheken erhältlich sein.
Avatar
22.09.18 11:02:21
Beitrag Nr. 106 ()
Chris Fournier von Bloomberg.com berichtet Kanadas Maß für das Bruttoinlandsprodukt einen Schub erhalten , nachdem die Legalisierung von Marihuana Erholungs auf 17. Oktober fügt so viel wie $ 8 Milliarden für die Wirtschaft des Landes, nach Toronto-Dominion Bank. Auf den US-Märkten gewann der Marihuana ETF , der ETFMG Alternative Harvest ETF (NYSEArca: MJ), über 10%, da zwei seiner Bestände, die Cannabis-Aktien Tilray (TLRY) und Canopy Growth Corporation (NYSE: CGC) (TSX: WEED), waren beide um 50% bzw. 7%. Investoren in Nordamerika scheinen sich nach Marihuana-Aktien zu sehnen, da sich Kanada darauf vorbereitet, Cannabis im nächsten Monat zu legalisieren, was zu riesigen Gewinnen für Kanada führtan US-Börsen notierte Unternehmen. Zu den aktiven Cannabis - Aktien in den heutigen Märkten gehören: CROP Infrastructure Corp. (CSE: CROP) (OTC: CRXPF), Canopy Growth Corporation (TSX: WEED) (NYSE: CGC), Aphria Inc. (TSX: APH) (OTC: APHQF ), The Alkaline Water Company Inc. (TSX-V: WTER) (OTC: WTER), Aurora Cannabis Inc. (TSX: ACB) (OTC: AC

Outlook for Cannabis Operations Strengthens as Canada's October Legalization Date Approaches Quickly | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10877017-outlook-…
Avatar
22.09.18 11:03:30
Beitrag Nr. 107 ()
Heißt natürlich Short-Squeeze. Ist aber auch ein dämliches Wort!
Avatar
22.09.18 11:08:02
Beitrag Nr. 108 ()
Ist dir verziehen, die Unterstützung ist bei 102 Euro...hier waren die Shorter zu feige...denke am Montag wird bis 140 Euro hochgekauft bevor die Shorter die nächste Welle bis 100 Euro starten. Sobald die Bestellungen vom Oktober präsentiert werden wird der Nächste Run starten
1 Antwort
Avatar
22.09.18 12:15:06
Beitrag Nr. 109 ()
Der boomende Markt für medizinisches Cannabis steigert das Verlangen von Investoren nach Hasch-Aktien. Auf der Suche nach neuen Anlegern strecken kanadische Cannabis-Unternehmen ihre Fühler zunehmend nach Europa aus - und treffen auf Interesse. "Das ist eine faszinierende Zeit für diese Branche, man kommt im Prinzip gerade aus dem Verbot. Solche Gelegenheiten gibt es nicht oft", zeigt sich etwa der Londoner Fondsmanager Felix Wintle angetan.
Er verwaltet einen 15 Millionen Pfund schweren Fonds, der rund drei Prozent seines Portfolios in Cannabis-Firmen investiert hat. Produzenten wie Canopy Growth, Aurora Cannabis und Tilray hoffen, ihre bislang dominierende Kleinanlegerschaft immer mehr durch langfristige institutionelle Investoren zu ersetzen.





Kanada will den Cannabis-Konsum ab Oktober vollständig legalisieren - als weltweit zweites Land nach Uruguay. Die medizinische Nutzung ist bereits seit 2001 möglich. Die Entwicklung hat zu zahlreichen Übernahmen unter den Anbietern geführt, ihr Geschäft brummt. Noch werden die meisten Cannabis-Aktien von Privatanlegern gehalten, was die Volatilität der Kurse erhöht und für die Firmen Planung und Expansion erschwert. Institutionelle Investoren hielten sich bislang wegen Bedenken hinsichtlich der Zukunft und der Legitimität der Branche von den Papieren eher fern. Doch nun zeichnet sich eine Veränderung ab.



So traf Tilray-Chef Brendan Kennedy vor dem Börsengang im Juli an der US-Börse Nasdaq mehr als 200 Institute, davon viele in Europa. "Einige der Investoren, die sich an dem IPO beteiligten, wären vor acht Jahren und selbst vor einem Jahr noch undenkbar gewesen", berichtete er. Einer davon war der Vermögensverwalter Fidelity, wenn auch nur mit einer eher symbolischen Beteiligung von rund 0,15 Prozent, die das Institut über mehrere Fonds kaufte. Zwar richtete sich der Tilray-Börsengang vor allem an nordamerikanische Investoren, doch zwölf Prozent der 153 Millionen Dollar schweren Offerte gingen an Fonds aus London, Frankfurt, Sidney und Hongkong. Konkurrent Canopy Growth begab im Juni eine Wandelanleihe über 384 Millionen Dollar, die sich ausschließlich an institutionelle Anleger richtete. Die Firma zog damit rund 60 vorwiegend neue Investoren an, wovon ein Drittel aus Europa stammte.

INTERESSE DER INVESTOREN STEIGT


Noch steht die Entwicklung hin zu einer institutionellen und vielfältigen Investorenbasis am Anfang. Reuters-Daten zufolge hat Canopy nur vier in Europa ansässige aktive Investoren, die eine gemeinsame langfristige Anlagestrategie verfolgen. Zum Vergleich: Der kanadische Bergbaukonzern Goldcorp, der eine ähnliche Börsenbewertung wie Canopy hat, kommt auf 102. "Ich glaube aber, dass wir kurz vor einem Wendepunkt stehen", urteilt Michael Barnes, Vorstand bei der auf medizinisches Cannabis spezialisierten Scythian Bioscience. Im Februar fand in London die erste britische Konferenz für medizinisches Cannabis statt, die sich rein an Investoren richtete. Mehr als 100 Fondsmanager und Vertreter von vermögenden Familien oder Personen kamen. Drei Monate später kam eine ähnliche Konferenz bereits auf 450 Teilnehmer.

"In der Cannabis-Industrie sind ein paar Monate wie zwei Jahre in anderen Branchen", sagt Tristan Gervais, der beim kanadischen Investmenthaus Canaccord das Investmentbanking in dem Bereich leitet. Wegen der Marihuana-Legalisierung in Kanada und weiterer erwarteter Freigaben für medizinisches Cannabis weltweit sind die Bewertungen der fünf größten kanadischen Cannabis-Produzenten auf rund 33 Milliarden Dollar gestiegen, obwohl die meisten von ihnen bislang keine Gewinne machen.

Derzeit sind nordamerikanische Investoren nach wie vor die wichtigste Quelle für institutionelles Kapital. Die USA, wo Cannabis in mehreren US-Bundesstaaten inzwischen legal ist, sind noch der größte Markt für die Branche. Rund 90 Prozent des weltweiten Umsatzes von 9,5 Milliarden Dollar wurden dort 2017 erzielt. Europa, das nach Schätzungen bis 2028 mit jährlichen Umsätzen von 132 Milliarden Dollar und Wachstumsraten von 40 Prozent pro Jahr zum weltgrößten Markt für medizinisches Cannabis aufsteigen wird, könnte künftig aber eine Schlüsselrolle bei der Finanzierung spielen.

Über 20 europäische Länder erlauben medizinisches Cannabis, darunter auch Deutschland. Cannabis-Konferenzen locken inzwischen neben Fondsmanagern auch Vorstände aus der Pharma- und Gesundheitsindustrie sowie aus der Versicherungsbranche an. Eine ersten spektakulären Schritt machte der Corona-Hersteller Constellation Brands im August: Er verabreichte Canopy Growth eine Finanzspritze von vier Milliarden Dollar - die bislang größte Investition in der Branche.

rtr
Weitere Links:

Cannabis: Die besten Marihuana-Aktien
Anzeige
Go Di­gi­tal: Mit der KYO­CE­RA Work­flow Op­ti­mie­rung ins Di­gi­tal Of­fice

Di­gi­ta­le Ge­schäfts­pro­zes­se sind kein Nice-to-ha­ve, son­dern ei­ne be­trieb­li­che Not­wen­dig­keit! War­um dies so ist und wie sich di­gi­ta­le Work­flows im Un­ter­neh­men eta­blie­ren las­sen, ver­rät KYO­CE­RA DMS-Ex­per­te Er­ay Mum­cu in Web­cast: "Go Di­gi­tal"! Jetzt an­schau­en. mehr


Bildquelle: Blair Gable/Reuters


Suchtext


Aktien in diesem Artikel
Aurora Cannabis Inc
7,78 1,04% Aurora Cannabis Inc
Constellation Brands Inc (A)
187,00 1,78% Constellation Brands Inc (A)
Firma Holdings Corp
0,04 -0,79% Firma Holdings Corp
Goldcorp Inc.
9,10 -1,41% Goldcorp Inc.
Nasdaq Inc
77,24 1,21% Nasdaq Inc
Tilray Inc Registered Shs -2-
108,01 -26,58% Tilray Inc Registered Shs -2-


Nachrichten zu Goldcorp Inc.

Goldcorp, Newmont und Co.: Fünf Gold-Aktien, die jedem Depot Glanz verleihen
(Börse Online) 08.05.18
Barrick Gold-Aktie, Goldcorp. und Co.: Fünf Papiere, die jedem Depot Glanz verleihen
(Börse Online) 17.12.16
Goldcorp, Newcrest Mining und Co: Die besten Goldaktien fürs Depot
(Börse Online) 09.10.16
Goldcorp-Aktie und Co: Die Goldminenfavoriten von Morgan Stanley
(Börse Online) 24.12.15
Goldcorp-Aktie: Die richtige Defensiv-Strategie für Anleger
(dpa-AFX) 11.02.15
mehr
Aktienempfehlungen zu Goldcorp Inc.

01.11.17
Goldcorp Outperform
RBC Capital Markets
29.09.17
Goldcorp Buy
Canaccord Adams
16.03.17
Goldcorp Sector Perform
RBC Capital Markets
23.12.16
Goldcorp Market Perform
BMO Capital Markets
03.10.16
Goldcorp Hold
Deutsche Bank AG
mehr Aktienempfehlungen
Das könnte Sie auch interessieren:

Familotel Borchard's Rookhus
Wild und wunderbar: ein ganz besonderes Hotel an der Mecklenburgischen Seenplattemehr
Sponsored

100 € Bonus¹ zum kostenlosen Girokonto¹
Jetzt 100 €¹ sichern: Commerzbank Konto in nur 7 Min. eröffnen!mehr
Anzeige
hier werbenRecommendations powered by plista
Nachrichten

12:00
Hoch im Kurs: Sechs Pharma-Aktien für ein gesundes Depot
10:00
Tough times ahead: Wie sich Dax-Konzerne auf den schlimmst möglichen Brexit vorbereiten
09:34
ROUNDUP: Französischer Flixbus-Konkurrent testet Fahrten nach Deutschland
09:34
ROUNDUP: AmCham sieht Chance auf Lösung im Handelsstreit mit Trump
09:34
ROUNDUP: Weniger gefährliche Laserattacken an deutschen Flughäfen
08:47
Weniger gefährliche Laserattacken an deutschen Flughäfen
08:26
Pflegebeauftragter will Start in die häusliche Pflege erleichtern
08:22
FDP fordert 'Mieten-TüV' für Gesetze mit Einfluss auf Wohnkosten
08:22
CDU-Außenexperte Röttgen wirft EU 'Brüskierung' von Premierministerin May vor
08:20
Hambacher Forst: Regierung traf fünfmal RWE-Chef Schmitz

Bewährt seit 60 Jahren
Bewährt seit 60 Jahren
Dieses Börsensystem filtert 95% aller Aktien raus und Sie handeln nur mit den besten 5%
Chiptuning Audi TT (8J) 2
Chiptuning Audi TT (8J) 2
499.00 € - Der Premium-Chip von RaceChip | +54 PS Leistung +81 Nm Drehmoment | Inkl. 2 Jah
Erstveröffentlichung
Erstveröffentlichung
Sensation: Mick Knauffs Liste mit 5 Aktien, die für immer steigen und steigen und steigen.


© 2018 Börse-Online. All Rights Reserved
DatenschutzDatenschutz mein B:ODisclaimerAGBPresseRSSSitemapKontakt ImpressumOnline WerbungPrint Werbung
Aktien Prime Standard:
0-9A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
DevisenrechnerDAXMDAXTecDAXDow JonesEuroStoxxÖlpreisDollarkursAktienfinder
Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden.
Kursinformationen von SIX Financial Information Deutschland GmbH. Verzögerung 15 Min. (Nasdaq, NYSE: 20 Min.). © 1999-2018 finanzen.net GmbH

* Deutsche Bank Real-Time Indikationen basieren auf Preisen von der Deutschen Bank emittierten Produkten. Diese Produkte versuchen, den jeweiligen Index 1:1 zu tracken.
Die Preisstellung erfolgt börsentäglich zwischen 09:15 und 17:15.
Avatar
23.09.18 17:26:38
Beitrag Nr. 110 ()
News werden in der kommenden Woche erwartet
Der phasenweise Ausbau des EU-Campus beginnt noch im September, insgesamt sind 25.000m² Gewächshausflächen und 3.000m² Produktionsfläche geplant
· Phase eins des Projekts wird die Produktion von Tilray bis Ende 2018 auf bis zu 62 Tonnen jährlich steigern
· Die 20-Millionen-Euro Investition fördert die lokale Wirtschaft und Forschung und schafft bis zu 100 neue Arbeitsplätze
Avatar
23.09.18 17:43:11
Beitrag Nr. 111 ()
und? der Drops ist gelutscht, wer hier noch long ist ist ein Hasadeur
Avatar
23.09.18 18:19:54
Beitrag Nr. 112 ()
Bei den wenigen Aktien wird es zu weiteren Kurssteigerungen kommen... Tilray , ist Marktführer in der Herstellung von Hanföl, hier wird das meiste Geld verdient...
Avatar
23.09.18 19:54:28
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.775.891 von Gibbasherkeinechance am 23.09.18 18:19:54Der war gut :D
1 Antwort
Avatar
23.09.18 20:08:01
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.776.476 von Krankus1989 am 23.09.18 19:54:28Wir sprechen uns morgen Abend ☀️
Avatar
23.09.18 20:21:51
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.776.569 von Gibbasherkeinechance am 23.09.18 20:08:01Morgen abend? Naja kurzzeitige anstiege schliesse ich hier gar nicht aus. Wir sprechen uns ende des Jahres wenn hier die meisten haufenweise Geld gelassen haben und die restlichen Scherben am aufkehren sind. Derzeitiger MK ist enseits vom Gut und Böse. Es wird jahre dauern um diesen zu rechtfertigen, wenn es überhaupt soweit kommt. Und bis dahin wird es haufenweise Zahlen geben die einen eher enttäuschen, als für steigende Kurse sorgen. Wer dieses Stohfeuer nutzen will und einen zock reskieren will bitte sehr. Aber mehr als ein Zock ist das hier leider nicht. Und wer was anderes behauptet tut andere Menschen nur in eine Falle locken.
Avatar
23.09.18 20:26:24
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.776.569 von Gibbasherkeinechance am 23.09.18 20:08:01Und ein kleiner Nachtrag.... Es wird nicht bei den wenigen Aktien bleiben ;) wer am ende nicht nachschiesst wird ganz schnell sein anteil gegen null fahren.
Avatar
23.09.18 20:45:22
Beitrag Nr. 117 ()
Oktober enden die Lookup fristen des CEOs, er bangt, dass er für seine Stücke noch soviele Dollars bekommt wie er kriegen kann
Avatar
23.09.18 20:48:52
Beitrag Nr. 118 ()
die aktie ist keine 50 euro wert. googlet mal die firma. sieht aus wie eine frittenbude. ich würde allen hier empfehlen nach eibem invest mit substanz zu schauen wie aurora oder aphria oder canopy
1 Antwort
Avatar
23.09.18 21:12:28
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.776.806 von Hamletto am 23.09.18 20:48:52
Hahahaha
Soll das jetzt deine Rache sein... für deine Schrott Aktie ??? Die ist mehr Wert...wir werden uns morgen Abend sehen... hier sind an einem Handelstag mehrere Milliarden Dollar umgesetzt..Trilray , ist die Lieblingsaktie der Amerikaner....
Avatar
23.09.18 21:17:09
Beitrag Nr. 120 ()
Wir sehen uns um die Mittagszeit bei 140 Euro wieder...da könnt ihr dann weiter bashen...schmakofatz
Avatar
23.09.18 21:24:47
Beitrag Nr. 121 ()
Sandoz beziehungsweise Novartis wird in den Medien wegen dem Deal schon als «Wegbereiter für Big Pharma» in dem Bereich gesehen. Die «verbindliche Absichtserklärung» zwischen Tilray und dem Basler Konzern sieht unter anderem folgende Punkte vor:

Zusammenarbeit bei der Ausbildung/Information von kanadischen Ärzten und Apothekern.
Tilray wird exklusiver Partner von Sandoz für nicht-rauchbare medizinische Cannabisprodukte.
Tilray und Sandoz wollen gemeinsam «innovative medizinische Cannabisprodukte» entwickeln – als Alternative zum Rauchen von Marihuana.
Es ist geplant, dass Sandoz diese Produkte in Kanada an Spitäler und Apotheken liefert.
In einem kurzen Statement bezeichnet Sandoz Canada den Deal als strategische Allianz, die «wieder einmal zeige, dass das Wohl des Patienten im Zentrum der Bemühungen stehe.»
Avatar
23.09.18 22:09:03
Beitrag Nr. 122 ()
In einem kurzen Statement bezeichnet Sandoz Canada den Deal als strategische Allianz, die «wieder einmal zeige, dass das Wohl des Patienten im Zentrum der Bemühungen stehe.»

-
PRUUST, ich kann nicht mehr... :laugh
Avatar
23.09.18 22:24:14
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.777.001 von Gibbasherkeinechance am 23.09.18 21:24:47Bashen??? Wie bitte.... mach dir keinen Kopf das muss man hier gar nicht. Es wird der Markt nach gewisser Zeit schon alleine regeln.
Avatar
24.09.18 07:13:43
Beitrag Nr. 124 ()
Die Shorter decken sich ein...jede Wette ! Der Kurs steigt ...unabhängig von der Fakten Lage...jede 3 Aktie ist leerverkauft.
Avatar
24.09.18 08:38:00
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.769.353 von Gibbasherkeinechance am 22.09.18 11:08:02
Zitat von Gibbasherkeinechance: Ist dir verziehen, die Unterstützung ist bei 102 Euro

wow, hat ja lange gehalten die 102-unterstützung.:laugh:
Avatar
24.09.18 09:41:58
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.778.600 von rollo_tomasi am 24.09.18 08:38:00Naja der meiste Umsatz ist in USA deswegen sollte man jetzigen Kurs nicht werten. Könnte im laufe des Tages schnell drehen, wenn die Amis dazukommen. Feuchter Traum jedes Daytraders. Man sollte das hier auf keinen Fall als gute Anlage sehen. Ist zur Zeit einfach überteuert und auf Unterbewertung kann man hier lange warten. Langfristig würde ich hier nicht investieten.
1 Antwort
Avatar
24.09.18 10:02:45
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.779.224 von Krankus1989 am 24.09.18 09:41:58sehe ich absolut genauso. war auch eher ein bisschen ketzerisch gemeint, da der kollege hier nur mit der rosa brille schreibt, und im aurora-forum eine warnung nach der anderen ausspricht.
Avatar
24.09.18 12:56:48
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.776.965 von Gibbasherkeinechance am 23.09.18 21:17:09Es ist Mittag: 95€. Hast dich knapp um 50% vertan. Kann ja passieren
Avatar
24.09.18 13:19:42
Beitrag Nr. 129 ()
Warum musst du so lügen ??? Wir sind aktuell bei 87 Euro.Heute Abend so bei 27 Euro.
Avatar
24.09.18 14:04:28
Beitrag Nr. 130 ()
Das sind die letzten
verzweifelten Zuckungen eines Zockers, der sich gewaltig
verspekuliert hat.:confused::confused:
Avatar
24.09.18 14:16:06
Beitrag Nr. 131 ()
lieber in aurora investieren. hier hat man wenigstens waa für sein geld
2 Antworten
Avatar
24.09.18 15:19:34
Beitrag Nr. 132 ()
Bei 50 mal das Körbchen aufgestellt.
Avatar
24.09.18 15:23:33
Beitrag Nr. 133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.781.843 von Hamletto am 24.09.18 14:16:06Da hast du Recht mein Freund
Avatar
24.09.18 15:46:24
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.781.843 von Hamletto am 24.09.18 14:16:06
Zitat von Hamletto: lieber in aurora investieren. hier hat man wenigstens waa für sein geld


Genau so sehe ich das auch.
Avatar
24.09.18 16:12:37
Beitrag Nr. 135 ()
Wie erwartet, Shorts müssen eingedeckt werden.. ca. 4 Mrd.
Avatar
24.09.18 18:34:58
Beitrag Nr. 136 ()
Shorteindeckung sieht anders aus. :laugh:
Avatar
24.09.18 19:55:24
Beitrag Nr. 137 ()
Bald sehen wir die 150,- EUR. Bestimmt gleich, ganz bestimmt...
Avatar
24.09.18 21:12:36
Beitrag Nr. 138 ()
aurora wird bald der deckel völlig weg fliegen. big news im anmarsch. dazu das us listing und die legalisierung. 3 mega dicke fsktoren die den kurs locker über das ath treiben könnten
Avatar
25.09.18 10:01:21
Beitrag Nr. 139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.786.484 von Hamletto am 24.09.18 21:12:36Auch Aurora wird irgendwann am Boden der Tatsachen angelangen.
2 Antworten
Avatar
25.09.18 14:20:33
Beitrag Nr. 140 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.790.093 von Krankus1989 am 25.09.18 10:01:21
und wieso sollte das so sein?
der Unterschied, den ganz grossen Unterschied besteht zwischen FSD und ACB gewiss und zwar sind das die Lizenzen.

solange FSD die SALE Lizenz nicht hat, werden sie auch keinen Gewinn oder Umsatz regenerieren können, das könnte den Kurs extrem fallen lassen, falls das den Anlegern bewusst wird.

ACB hat gestern beeindruckende Zahlen veröffentlicht und ich glaube zB, dass ACB sogar noch einen draufsetzt, nachdem man an die NYSE Listung abgeschlossen hat, nochmal ne fette NEWS vor der Legalisierung kommt... bin auf die Q1 Zahlen gespannt, denn das werden die ersten zahlen, nach Legalisierung, da wird alles weggesprengt.... warum? weil mans kann...

bei FSD ist alles noch Zukunft, weil man noch keine Umsätze generiert, bin in beiden investiert, aber sehe das alles realistisch
1 Antwort
Avatar
25.09.18 17:58:26
Beitrag Nr. 141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.792.958 von Scorpio1921 am 25.09.18 14:20:33Bei FSD ist mehr Potenzial als bei Aurora. Aurora hat eine zu große MK
Avatar