checkAd

Simon Property Group - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 24.04.20 22:26:44 von
neuester Beitrag 27.04.21 23:13:34 von

ISIN: US8288061091 | WKN: 916647 | Symbol: SQI
111,45
08:41:02
Tradegate
+0,54 %
+0,60 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.04.20 22:26:44
Homepage: https://www.simon.com/

Simon Property Group ist ein Immobilienunternehmen mit Sitz in Indianapolis. Die Firma ist der größte Shopping-Mall-Betreiber in den USA, überdies hält SPG 20 % Anteile am französischen Konzern Klépierre S.A., Europas zweitgrößter Betreiber von Einkaufszentren.

SPG hat am 29. März alle seine Einkaufzentren in den USA geschlossen. Der Covid-bedingte Absturz (im März hat sich der Kurs gedrittelt) dürfte stark übertrieben sein. Mit seinen Immobilien in ausschließlich 1A-Lagen dürfte der Kurs ein großes Aufholpotential in Post-Covid-Zeiten haben.

Auch nicht ganz uninteressant: Die Dividendenrendite liegt z.Zt. bei 12,6%.
Simon Property Group | 51,49 $
Avatar
25.04.20 01:45:00
Am 30.3.20 schrieb Max Otte:

Unsere Neuaufnahme Simon Property (WKN: 916647) schien keinen Boden zu kennen. Seit unserer Aufnahme hat sich die Aktie gedrittelt und weist nun eine Dividendenrendite von fast 10 Prozent auf. „Betreiber von Shopping Malls“ – eine krisengeschüttelte Branche – klingt erst einmal nicht gut. Aber Simon ist inhabergeführt (die Familie hält noch ein signifikantes Aktienpaket), hat vor allem Top-Lagen, eine gute Bilanz und hohe Gewinne. Das Unternehmen kann einiges verkraften, während manche Konkurrenten vielleicht von der Bildfläche verschwinden. Am Donnerstag kam dann die Meldung, dass Simon seine Malls für einige Wochen schließt. Die Aktie fiel ins Bodenlose. Allerdings hat der Markt hier wieder einmal irrational gehandelt: die Ankündigung ist ein Zeichen der Stärke. Simon kann es sich LEISTEN, das zu tun, während einige Wettbewerber mit dem Rücken zur Wand stehen und es wohl erst auf Anordnung der Behörden machen werden. Und kurze Zeit danach wurden wir in unserer Analyse bekräftigt. Inhaber David Simon hat die Gelegenheit genutzt und für mehr als 9 Mio. USD Simon-Aktien am freien Markt gekauft.

Quelle: Corona-Crash: War´s das?
Simon Property Group | 51,49 $
Avatar
26.04.20 12:21:21
Wenn man den Zahlen auf Yahoo (ungeprüft !) Glauben schenken darf sind Sie immer noch mit dem 6 fachen des Buchwertes bewertet.

Fände ich noch sehr viel für ein Geschäftsmodell das gerade mit 200 km/h gegen eine Betonwand fährt.

Und historische Dividendenrenditen aus der Ära-Vor-Corona kann man glaube ich in den Mülleimer werfen.

Bis die Amis wieder im Normalmodus sind wird es noch um einiges länger dauern als bei uns. Außerhalb New Yorks fängt die "Party" erst an, dazu der Chaos-Faktor Domestos-Coctail-Trump. Es wird m.E. Jahre dauern bis der eh auf Kreditkarten-Pump lebende Hillbilly wieder in dem Maße konsumiert wie noch vor ein paar Monaten.
Simon Property Group | 47,68 €
Avatar
27.04.20 08:36:13
Hallo und Danke für die Threaderöffnung.

Informationen gibt es neben der Webseite des Unternehmens z.B. auch hier:

https://www.marketwatch.com/investing/stock/spg

Freue mich über einen interessanten Austausch.

Grüße
hnw
Simon Property Group | 47,73 €
Avatar
27.04.20 13:02:50
Das Problem das ich hier sehe, ist das Simon Property´s für ein Reit extrem hoch verschuldet ist.

Das ist eigentlich eher untypisch und ein klares Warnsignal.
Simon Property Group | 49,00 €
Avatar
28.04.20 08:18:12
Ich habe meine Position bei Simon Property gestern um 150% erhöht. Weitere Zukäufe werden folgen.

Mir gefällt die Struktur und Güte der Standorte, nicht nur in USA. Standorte weltweit = Premium.

Und was die Verschuldung und Cash angeht, dürfte Simon Property der branchenbeste Börsenwert sein mit Sitz USA.

Die Abspaltung der "schlechteren Standorte" in die Washington Prime war richtig, siehe nun dort die fatalen Folgen.

Es wird ein Leben nach dieser Krise geben, wie bisher bei jeder Krise.
Simon Property Group | 52,76 €
Avatar
28.04.20 13:09:23
Die Dividende wurde seit mehreren Jahrzehnten(!) kontinuierlich erhöht. Für das erste Quartal 2020 lag sie bei 2,10 USD pro Quartal. Wenn es auch für Q2 keine Kürzung gibt (ich nehme an, das wird auf der HV am 12. Mai entschieden), dann sollte das den Kurs beflügeln.
Simon Property Group | 55,00 €
Avatar
28.04.20 15:26:17
Ich bin auch durch den Otte-Artikel auf diesen Wert aufmerksam geworden. Der las sich ja recht zuversichtlich, wobei ich da zwischen "Er hätte ja eine andere Anlage nennen können, die aussichtsreicher ist" und "Er kann ja nicht sagen 'Wir haben da Müll im Depot'" schwanke.
Aus meiner Sicht ist der Anteil der Gründerfamilie zwar absolut gesehen sicher beachtlich, aber prozentual gesehen nicht überwältigend, das Argument lasse ich also nur begrenzt gelten.
Wie schnell sich die Lage normalisiert, noch dazu an den hier entscheidenden Standorten, vermag ich nicht einzuschätzen.
Dass die Dividende guten Gewissens so belassen werden kann, halte ich hingegen für schwer vorstellbar.
Kann nochmal jemand näher zur hier schon angesprochen Schuldensituation ausführen und ggf einen Branchenvergleich ziehen?
Und der Chart, nun, ich bin zwar kein Charttechniker, aber der zeigte in den letzten Jahren bis auf eine Erholung aus meiner Sicht mittelfristig doch eher abwärts, wenn auch nur dezent...

Alles in allem ein nicht uninteressanter Wert, der eigentlich nicht schlecht in mein Depot passen würde, doch noch sind da ein paar Fragezeichen.
Simon Property Group | 57,08 €
Avatar
28.04.20 16:32:09
https://www.fool.de/2020/03/25/reits-kommen-unter-die-raeder…

Ich poste mal diesem Link, darin auch Simon Property abgehandelt.
Simon Property Group | 62,05 $
Avatar
29.04.20 08:38:49
Dem Artikel zufolge ist der Verschuldungsgrad bei Simon akzeptabel:

So beträgt beispielsweise das Verhältnis von Taubmans Finanzverschuldung zum Eigenkapital etwa das 2,1-Fache, und das Unternehmen deckt seine Zinskosten mit dem 0,8-Fachen. Die Bilanz von Washington Prime ist in noch schlechterer Verfassung, mit einem Verhältnis von Finanzverschuldung zu Eigenkapital von fast dem 3,1-Fachen und einer 0,6-fachen Zinsdeckung. Die Tragweite dieser Zahlen wird noch deutlicher, wenn man sie mit Simon vergleicht, wo das Verhältnis von Finanzverbindlichkeiten zu Eigenkapital nur das 0,5-Fache und die Zinsdeckung das 4,1-Fache beträgt. Simon zeichnet sich eindeutig durch seine finanzielle Stärke aus...[/qulte]
Simon Property Group | 60,57 €
Avatar
29.04.20 10:02:50
https://www.cnbc.com/2020/04/28/simon-property-prepares-to-r…

Gestern in USA ja sehr gute Kursentwicklung bei Simon Properties.
Simon Property Group | 60,99 €
Avatar
29.04.20 17:49:19
Simon Property Group to reopen 49 malls and shopping centers

https://www.cnbc.com/video/2020/04/29/simon-property-group-t…
Simon Property Group | 70,21 $
Avatar
29.04.20 18:23:13
Auch heute wieder schöne Zuwächse im Kurs.

Die Aktie war ja krass gefallen in der Panik.

Aber wie immer, die meisten Anleger kaufen erst wieder, wenn die Kurse weit nach oben gelaufen sind.

Ich kaufe solche Werte in (!) der Krise. Mehr Gewinnchancen (weit mehr als 100%) bei kalkulierbaren Risiko nach unten, im Extremfall ja "maximal 100%".
Simon Property Group | 70,70 $
4 Antworten
Avatar
06.05.20 13:05:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.503.666 von Kampfkater1969 am 29.04.20 18:23:13Gibt es schon Tendenzen wie es mit der Dividende weiter geht ?
Simon Property Group | 57,30 €
Avatar
06.05.20 15:18:47
Die HV findet am nächsten Dienstag (12. Mai) um 8:30 EDT (= 16:30 MEZ) statt. Alle notwendigen Infos für die Teilnehmer gibt es hier: Annual Meeting
Simon Property Group | 56,42 €
Avatar
06.05.20 19:07:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.503.666 von Kampfkater1969 am 29.04.20 18:23:13Kam jetzt von 70$ nochmal 20% zurück. Einstieg zu $56.
Danke @Fluglotse
Simon Property Group | 56,18 $
2 Antworten
Avatar
07.05.20 08:19:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.584.988 von bcgk am 06.05.20 19:07:31
Zitat von bcgk: Kam jetzt von 70$ nochmal 20% zurück. Einstieg zu $56.
Danke @Fluglotse


Ja, ich hoffe dass das klappt.
Die Malls sind natürlich auch stark betroffen aber ich denke bei 56 kann man mal ne Tranche kaufen
Viel Glück
Simon Property Group | 51,49 €
Avatar
07.05.20 18:01:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.456.059 von Maigret am 26.04.20 12:21:21
Zitat von Maigret: Wenn man den Zahlen auf Yahoo (ungeprüft !) Glauben schenken darf sind Sie immer noch mit dem 6 fachen des Buchwertes bewertet.

Fände ich noch sehr viel für ein Geschäftsmodell das gerade mit 200 km/h gegen eine Betonwand fährt.



Du darfst den o.g. Zahlen keinen Glauben schenken, weil sie falsch sind. Des Weiteren fährt das Geschäftsmodell nicht mit 200 km/h gegen eine Betonwand. Die ersten Mall sind wieder offen und die bekloppten Amis lassen sich von Corona nicht abhalten. Die aktuellen Kurse sind schon sehr ausgebombt.
Simon Property Group | 58,35 $
1 Antwort
Avatar
10.05.20 17:20:09
Hallo zusammen,

ich habe mir kürzlich die Simon Property Group näher angesehen und eine Aktienanalyse über diesen Mall-REIT geschrieben. Aus meiner Sicht handelt es sich grundsätzlich um einen sehr guten REIT mit guten Retail-Immobilien, der nun durch die Corona-Krise mit erheblichen Auswirkungen zu kämpfen hat. Diese sind wohl aber eher temporär und sollten mittelfristig (in 2-3 Jahren) keine große Rolle mehr spielen. Der vorhergehende Kursverlust bedingt durch den zunehmenden Onlinehandel sehe ich als nicht gerechtfertigt an, da die operative Geschäftsentwicklung von Simon Property bis dato sehr gut gewesen ist. Vermutlich wurde Simon lediglich als Teil der Branche mit abgestraft.

Wenn euch die Aktienanalyse interessiert, könnt ihr diese unter dem folgenden Link anschauen: https://junge-investoren.de/simon-property-aktienanalyse/

VG Thorben
Simon Property Group | 58,02 $
Avatar
12.05.20 15:01:57
zahlen und mieteinnahmen über erwartungen...die dividende wird im juni verkündet.
da gibt es aber höchstwahrscheinlich einen cut. sie soll cash und größer 50% der derzeitigen sein.
außerdem arbeitet man derzeit an einem neuen bond. das hat keine eile aber wird wie jedes jahr durchgezogen. 89 weitere malls wurden wiedereröffnet

premarket +11%
Simon Property Group | 55,80 €
Avatar
12.05.20 15:04:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.597.573 von bcgk am 07.05.20 18:01:02
Zitat von bcgk:
Zitat von Maigret: Wenn man den Zahlen auf Yahoo (ungeprüft !) Glauben schenken darf sind Sie immer noch mit dem 6 fachen des Buchwertes bewertet.

Fände ich noch sehr viel für ein Geschäftsmodell das gerade mit 200 km/h gegen eine Betonwand fährt.



Du darfst den o.g. Zahlen keinen Glauben schenken, weil sie falsch sind. Des Weiteren fährt das Geschäftsmodell nicht mit 200 km/h gegen eine Betonwand. Die ersten Mall sind wieder offen und die bekloppten Amis lassen sich von Corona nicht abhalten. Die aktuellen Kurse sind schon sehr ausgebombt.


Malls öffnen bald wieder...Vorbörse bei 61....das könnte n schönen Rebound geben die nächsten Wochen...ich bin gespannt
Simon Property Group | 55,80 €
Avatar
12.05.20 15:18:21
Simon Property Group Reports First Quarter 2020 Results and Provides Business Update
https://investors.simon.com/node/24281/pdf
Simon Property Group | 55,80 €
2 Antworten
Avatar
12.05.20 15:35:52
und überraschend kein einziges wort zum taubmandeal.
simon will doch wohl nicht etwas doch raus...geboten wurden $52 in cash heute fällt taubman auf $40
Simon Property Group | 54,90 €
Avatar
12.05.20 19:03:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.647.638 von Minusbauer am 12.05.20 15:18:21Und was sagen uns die Zahlen jetzt, die Börse hat diese ja nicht sonderlich gut aufgenommen ?
Simon Property Group | 55,55 $
1 Antwort
Avatar
13.05.20 09:10:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.651.085 von joey68 am 12.05.20 19:03:39
Zitat von joey68: Und was sagen uns die Zahlen jetzt, die Börse hat diese ja nicht sonderlich gut aufgenommen ?


Man muss natürlich ein bisschen Geduld mitbringen.
Man weiss auch nicht ob sie Geld der Fed brauchen. Dann würde natürlich die Dividende und ein mögliches ARP obsolet werden.
Langfristig denke ich aber dass man wesentlich höher als 55 $ steht... vielleicht gehts auch noch mal in den 40iger Bereich...bei 46,7 ist noch ein gap offen...

Nach oben gaps bei 75, 98 und 112 cirka....

Viel Glück allen
Simon Property Group | 50,30 €
Avatar
17.05.20 14:15:29
Ein Ankermieter der Simon Property Group, die Warenhauskette JC Penney hat Insolvenz angemeldet.
Bericht des Handelsblatts:
"Während des Insolvenzprozesses bleibe JC Penney eine der größten Einzelhändlerketten in den USA mit Hunderten Geschäften, die schrittweise wiedereröffnet würden. Die „New York Times“ berichtete, JC Penney sei der bislang größte Einzelhändler, der in der Pandemie in den USA Gläubigerschutz angemeldet habe. ...

Die Zahl der Läden werde im Insolvenzprozess reduziert werden.

Laut der Analyse der Jungen Investoren (in einem der vorherigen Kommentare verlinkt) ist JC Penney zweitgrößter Ankermieter mit 63 Filialen bzw. gut 5% der Verkaufsfläche.

Bleibt zu hoffen dass nur wenige Filialen bei Simon Properties von Schließungen betroffen sind.
Simon Property Group | 47,47 €
1 Antwort
Avatar
18.05.20 12:11:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.712.507 von dstein am 17.05.20 14:15:29JC Penney ist in der Tat einer der Hauptmieter. Was mich aber etwas beruhigt ist, dass Simon eigentlich nur Toplagen hat und daher nicht zu viele Filialen daher von einer Schließung betroffen sein sollten. Auch wenn JC Penney nun in Chapter 11 geht, sollte es einigermaßen glimpflich verlaufen für Simon. Hoffen wir's...
Simon Property Group | 48,85 €
Avatar
18.05.20 16:39:25
Dem Kurs scheint die Insolvenz(gefahr) von Penney nicht zu schaden. Heute zumindest nicht.
Simon Property Group | 55,59 $
Avatar
18.05.20 17:40:10
JC Penney hat als Ankermieter zwar 5,6 % der Gesamtfläche von SPG angemietet, trägt aber nur 0,3% zum Umsatz bei.
Also auch ein Totalausfall der Miete wäre nicht weiter tragisch.
Auch ein für die Psyche der Kunden nachteiliges Brachliegen der Verkaufsfläche ist nicht zu erwarten, denn JC Penney möchte bisweilen nur 29% ihrer Läden schließen. Und da SPG über erstklassige Lagen verfügt wird Penney vermutlich die Läden in SPG properties eher weiter betreiben und woanders schließen.
Simon Property Group | 57,11 $
1 Antwort
Avatar
18.05.20 19:55:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.725.095 von MaxStirner01 am 18.05.20 17:40:10Stimme dir voll zu. Das war auch meine Überlegung.
Simon Property Group | 57,43 $
Avatar
24.05.20 22:30:26
Vielleicht mal zur Ergänzung, da der Quartalsbericht ja draußen ist:

Umsatz reduzierte sich um 6,8%. Netto-Einkommen natürlich zum Vorjahresquartal deutlich eingebrochen mit -20%. Das operative Ergebnis um knapp 13% gesunken. (wenig überraschend).

Gut ist: Die Zahlungsfähigkeit wurde gesichert (da gab es ja ein ziemliches Risiko). Das ganze durch eine erneute Kreditaufnahme, was aber immerhin den Cashbestand auf 3,7 Mrd. erhöhte. Eine unmittelbare Insolvenzgefahr ist damit vom Tisch.

Negativ ist natürlich, das die schon vorher enorm hohe Verschuldung weiter ausgebaut wurde. Die Fremdkapitalquote liegt jetzt bei ca: 93,6% und logischerweise das EK bei etwa 6,4%. Der Verschuldungsgrad steigt weiter massiv und liegt nun bei 1462%. (alles bis 300% ist unproblematisch)
Man nähert sich somit der bilanziellen Überschuldung.

Die Risiken am Markt bleiben weiterhin existent. Weitere Pleiten von Mietern nicht ausgeschlossen. Das Mietniveau dürfte generell zumindest vorübergehend fallen.
Ich halte das Szenario einer Kapitalerhöhung um das EK zu stärken für fast unvermeidbar.
Das ganze wird natürlich zu einer Kursverwässerung führen.


Es bleibt dabei das dies ein hochspekulativer Wert ist. Der in guten Zeiten aufgrund der Marge schön profitabel arbeiten kann, aber aufgrund der hohen Verbindlichkeiten in Krisenzeiten ein erhöhtes Problem aufweist.

Was kaum zur Sprache gekommen ist, ist das Risiko von Veränderungen der Beleihungsgrenzen der Immbobilien. Sollten die Banken den Wert der Immobilien nach unten korrigieren, dann steigt die Beleihungsgrenze (die bereits jetzt schon hoch sein dürfte). Bei Anschlussfinanzierungen droht dann ein höherer Zinssatz oder eine komplette Verweigerung der Weiter-Finanzierung.
Womit wir wieder bei der Kapitalerhöhung wären um Geld ins Unternehmen zu bekommen.

Wer im Wert drin ist, sollte ganz genau diese Entwicklung betrachten, und dann zeitnah reagieren. Dies ist definitiv kein Wert den man kauft und dann ohne Überprüfung einfach liegen lässt.
Von einem Neueinstieg würde ich weiterhin auf jeden Fall abraten.
Simon Property Group | 50,06 €
1 Antwort
Avatar
25.05.20 11:48:21
Danke , die Dividende bleibt bestehen?
Simon Property Group | 51,00 €
Avatar
25.05.20 14:42:37
Noch eine weitere Ansicht:

Is Simon Property Group a Retiree's Dream?
May 20, 2020 by Matthew DiLallo

Simon Property Group (NYSE: SPG) has a long history of rewarding income-focused investors like retirees. Since its initial public offering in 1993, the mall-owning retail REIT has paid out more than $31 billion in dividends. Even better, it has increased its payout at least once a year since the financial crisis.

However, a few headwinds have emerged in recent years that could impact the company's ability to maintain its dividend. Because of that, Simon Property Group's payout -- which currently yields a dreamy 16% -- might not be a safe option for retirees. Here's a look at the factors a retiree should consider before buying this REIT stock in hopes of locking in a lucrative retirement income stream.
A one-two punch to the dividend

Simon Property has been battling against the retail apocalypse for the past several years. Many retailers have gone out of business while countless others have shuttered locations. These store closings have increased vacancy rates for most retail centers. On a positive note, Simon has weathered this storm better than most -- its occupancy level has held up relatively well, as it was 94% at the end of March. However, that's down from 95.1% at the end of 2019 and 95.6% at the end of 2018.

Unfortunately, the environment for brick-and-mortar retailers -- and Simon Property Group -- has gone from bad to worse this year due to the COVID-19 outbreak. Simon Property temporarily closed its entire U.S. portfolio to help slow the spread, impacting its tenants' ability to generate sales. Because of that, many retailers stopped paying rent in April.

While Simon Property has started reopening many of its malls, some of its tenants might never open their stores again due to the impact the closure had on their financial situation.
Taking matters into its own hands

Simon Property has taken several steps to ensure it survives the current rough patch for retail. For example, it has enhanced its liquidity to navigate through these challenging times following the COVID-19 outbreak. It's also working with tenants to support them so that they can reopen their businesses when health conditions allow.

Simon Property is also taking action to mute the impact the retail apocalypse is having on its financial results. It has scooped up some of the retail apocalypse's casualties by acquiring them out of bankruptcy so that they can continue paying rent in its malls. It partnered with fellow mall owner Brookfield Property (NASDAQ: BPY) (NASDAQ: BPYU) to acquire both Aeropostale and Forever 21 and reposition them for long-term success.

Meanwhile, the company has also been investing heavily to redevelop many of its properties by transforming former department stores into retail, entertainment, and mixed-use centers. It had more than 30 projects underway at the beginning of this year, representing over $1.8 billion of investment. These redevelopments, which include adding residential, office, and hotel properties to many of its retail centers, will help maximize the value of its real estate and diversify its revenue stream beyond retail.

Unfortunately, it did recently suspend about $1 billion of those projects to help preserve its liquidity as a result of COVID-19. While it can restart those projects when market conditions improve, the delay will impact its ability to offset continued retail closures.
Too risky for a dream retirement

Simon Property Group's dividend yield is easy to dream on, considering how high it is these days. However, given the issues facing the retail sector, that payout likely isn't sustainable. The company warned as much on its first-quarter call. While Simon made it clear that it will not be one of the more than 175 companies that either suspend or reduce their dividend by more than 50%, it will likely cut its payout in the near term. Because of that, it's not the best stock for retirement-focused investors if their primary objective is to have a steady income stream.

https://www.fool.com/millionacres/real-estate-investing/arti…
Simon Property Group | 50,60 €
Avatar
25.05.20 15:06:34
Noch ein Beitrag zur Dividende:

If the tenants aren't paying, the stock probably won't, either

Simon Property Group (NYSE:SPG) is a mall REIT that has been slammed by the coronavirus crisis. Social-distancing regulations and stay-at-home orders have meant that malls are largely closed, and if Simon's tenants are closed, then nonperforming leases are a concern. The company has withdrawn guidance for the year.

Simon paid a $2.10 dividend in February and has said that it will announce the second-quarter dividend by the end of June. Simon has committed to pay the dividend in cash and will pay 100% of taxable income. First-quarter earnings per share were $1.43, and funds from operations (the REIT equivalent of earnings) came in at $2.78 per share -- before Simon was bearing the full brunt of the pandemic. The chance of Simon maintaining its $2.10 dividend in the second quarter is slim, as its 15% yield suggests.

https://www.fool.com/investing/2020/05/23/danger-lurks-for-t…
Simon Property Group | 50,60 €
Avatar
01.06.20 16:57:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.787.748 von -Realist- am 24.05.20 22:30:26
Zitat von -Realist-: Vielleicht mal zur Ergänzung, da der Quartalsbericht ja draußen ist:

Gut ist: Die Zahlungsfähigkeit wurde gesichert (da gab es ja ein ziemliches Risiko). Das ganze durch eine erneute Kreditaufnahme, was aber immerhin den Cashbestand auf 3,7 Mrd. erhöhte. Eine unmittelbare Insolvenzgefahr ist damit vom Tisch.

Negativ ist natürlich, das die schon vorher enorm hohe Verschuldung weiter ausgebaut wurde. Die Fremdkapitalquote liegt jetzt bei ca: 93,6% und logischerweise das EK bei etwa 6,4%. Der Verschuldungsgrad steigt weiter massiv und liegt nun bei 1462%. (alles bis 300% ist unproblematisch)
Man nähert sich somit der bilanziellen Überschuldung.

Wer im Wert drin ist, sollte ganz genau diese Entwicklung betrachten, und dann zeitnah reagieren. Dies ist definitiv kein Wert den man kauft und dann ohne Überprüfung einfach liegen lässt.
Von einem Neueinstieg würde ich weiterhin auf jeden Fall abraten.



Also bitte, jetzt schreibst Du hier im Thread auch wieder etwas von Zahlungsunfähigkeit bzgl. SPG. Kann es sein, dass Du Dich nicht richtig mit dem Unternehmen auseinandergesetzt hast? Wir hatten bei Timburg ja schon zu SPG geschrieben, klar ist es ein mit hohen Risiken behaftetes Investment, aber Zahlungsunfähigkeit… sorry, sachlich betrachtet passt dies nicht!

Die Liquidität beträgt übrigens lt. den letzten Quartalszahlen rd. 8,7 Mrd. USD! Diese wurde erhöht, da man eine weitere Kreditlinie von 3,75 Mrd. USD in Anspruch genommen hat.

Auch das Credit-Rating von A spricht eine eindeutige Sprache (weder S&P noch Moody’s scheinen Deine Einschätzung bzgl. Zahlungsunfähigkeit zu teilen):



SPG hat immer noch eines der besten Credit-Ratings der Branche!

Schau Dir mal die Verschuldungskennzahlen zu SPG genauer an (nicht nur so eingeworfene Verschuldungsgrade, welche im REIT Bereich übrigens immer sehr sehr hoch sind):



Übrigens… SPG hat Covenants bei den Darlehen zu beachten… u.a. Total Debt to Total Assets darf max. bei 65% liegen. Zum Stand Q1-2020 liegt man bei 42%; also erstmal nicht in Panik verfallen und irgendwelche Insolvenzszenarien heraufbeschwören!

Richtig ist, SPG ist kein no-brainer und gehört aktuell auf jeden Fall zu einem risikoreichen Investment. Dies möchte ich nicht bestreiten… aber das Thema Insolvenz ist wirklich stark übertrieben!

Beste Grüße
Felix80
Simon Property Group | 61,21 $
Avatar
03.06.20 17:37:46
Also ich kann mit der Kursentwicklung der letzten Tage leben...
Simon Property Group | 71,75 $
3 Antworten
Avatar
04.06.20 11:08:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.886.877 von habnurwenig am 03.06.20 17:37:46
Zitat von habnurwenig: Also ich kann mit der Kursentwicklung der letzten Tage leben...


Wer nicht. Die Frage ist ob es jetzt einen Rücksetzer gibt und man entsprechende Stops setzen sollte...
Simon Property Group | 65,50 €
2 Antworten
Avatar
05.06.20 15:24:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.895.190 von Zweitnick77 am 04.06.20 11:08:12Mich würde eher interessieren wie es mit der Dividende weiter geht, habe eher vor, den Wert etwas länger im Depot zu behalten und für langfristige regelmäßige Erträge zu nutzen.
Simon Property Group | 73,10 €
1 Antwort
Avatar
05.06.20 16:04:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.913.595 von joey68 am 05.06.20 15:24:13Das interessiert mich auch. Hier wird zumindest erklärt, das noch im Juni ein Dividendenvorschlag gemacht wird und man mindestens 100% des "REIT taxable income" ausschütten will.
Simon Property Group | 87,19 $
Avatar
05.06.20 18:43:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.584.988 von bcgk am 06.05.20 19:07:31
Zitat von bcgk: Kam jetzt von 70$ nochmal 20% zurück. Einstieg zu $56.
Danke @Fluglotse


:D:D:D
Simon Property Group | 90,60 $
Avatar
07.06.20 13:54:11
Interesanter Arktikel:

https://finance.yahoo.com/news/hedge-funds-buying-simon-prop…
June 6, 2020

Hedge Funds Are Buying Simon Property Group, Inc (SPG)?

Before we spend countless hours researching a company, we like to analyze what insiders, hedge funds and billionaire investors think of the stock first. This is a necessary first step in our investment process because our research has shown that the elite investors' consensus returns have been exceptional. In the following paragraphs, we find out what the billionaire investors and hedge funds think of Simon Property Group, Inc (NYSE:SPG).

Is Simon Property Group, Inc (NYSE:SPG) ready to rally soon? Investors who are in the know are in an optimistic mood. The number of long hedge fund positions moved up by 3 lately. Our calculations also showed that SPG isn't among the 30 most popular stocks among hedge funds (click for Q1 rankings and see the video for a quick look at the top 5 stocks). SPG was in 29 hedge funds' portfolios at the end of the first quarter of 2020. There were 26 hedge funds in our database with SPG holdings at the end of the previous quarter. Video: Watch our video about the top 5 most popular hedge fund stocks.

Why do we pay any attention at all to hedge fund sentiment? Our research has shown that a select group of hedge fund holdings outperformed the S&P 500 ETFs by 58 percentage points since March 2017 (see the details here). We were also able to identify in advance a select group of hedge fund holdings that'll significantly underperform the market. We have been tracking and sharing the list of these stocks since February 2017 and they lost 36% through May 18th. That's why we believe hedge fund sentiment is an extremely useful indicator that investors should pay attention to.

At Insider Monkey we leave no stone unturned when looking for the next great investment idea. For example, 2020’s unprecedented market conditions provide us with the highest number of trading opportunities in a decade. So we are checking out trades like this one as well as this tiny cannabis play. We read hedge fund investor letters and listen to stock pitches at hedge fund conferences. Our best call in 2020 was shorting the market when the S&P 500 was trading at 3150 after realizing the coronavirus pandemic’s significance before most investors. With all of this in mind we're going to analyze the latest hedge fund action encompassing Simon Property Group, Inc (NYSE:SPG).

Hedge fund activity in Simon Property Group, Inc (NYSE:SPG)

Heading into the second quarter of 2020, a total of 29 of the hedge funds tracked by Insider Monkey were bullish on this stock, a change of 12% from one quarter earlier. By comparison, 28 hedge funds held shares or bullish call options in SPG a year ago. With hedgies' positions undergoing their usual ebb and flow, there exists an "upper tier" of key hedge fund managers who were increasing their holdings meaningfully (or already accumulated large positions).

Is SPG A Good Stock To Buy?

Among these funds, Two Sigma Advisors held the most valuable stake in Simon Property Group, Inc (NYSE:SPG), which was worth $94.2 million at the end of the third quarter. On the second spot was Laurion Capital Management which amassed $72.4 million worth of shares. Arrowstreet Capital, Renaissance Technologies, and AQR Capital Management were also very fond of the stock, becoming one of the largest hedge fund holders of the company. In terms of the portfolio weights assigned to each position Kamunting Street Capital allocated the biggest weight to Simon Property Group, Inc (NYSE:SPG), around 7.37% of its 13F portfolio. Wexford Capital is also relatively very bullish on the stock, dishing out 0.91 percent of its 13F equity portfolio to SPG.
Simon Property Group | 78,42 €
Avatar
08.06.20 09:50:14
Hmm, wenn die Analysten anfangen, die Aktie zu empfehlen, dürfte langsam der Zeitpunkt kommen, die Aktie zu verkaufen. Solches "Wir empfehlen schon mal kurzfristig die Aktie zum Kauf"-Geblubber kommt meist ca. 5% unter dem ATL.

Nichtsdestotrotz ist das derzeit egal, was man kauft. Es steigt irgendwie fast alles. Ich hab nur 2 Aktien im Depot, die nicht so richtig wollen. Und nur eine davon ist eigentlich hoffnungslos. Die Frage ist, wielange der Kaufrausch noch anhält, bevor der nächste Absturz kommt.
Simon Property Group | 84,00 €
Avatar
08.06.20 09:50:51
ATL sollte eigentlich All Time High heißen. Hab mich da vertippt.
Simon Property Group | 84,00 €
Avatar
08.06.20 09:59:15
Ich bin mit der Kursentwicklung sehr zufrieden. Mein Nachkauf schon fett im Gewinn. Und im Juni 2020 könnte die weitere Dividende beschlossen werden.

Simon Property meine Wette auf die Immobilien, diese ja nicht nur USA, und dass wir künftig nicht nur als "digitale Höhlenbewohner" vegetieren wollen.
Simon Property Group | 84,00 €
5 Antworten
Avatar
08.06.20 10:12:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.937.995 von Kampfkater1969 am 08.06.20 09:59:15Dito. Liege jetzt bereits mehr als 60% vorne. Das kann sich sehen lassen. Werde allerdings Gewinne mit einem relativ engen Trailing Stop sichern.
Simon Property Group | 84,00 €
4 Antworten
Avatar
10.06.20 15:56:32
Tja, ich hätte auf mich hören sollen. Die Analystenempfehlung war wieder der 100%-ige Kontraindikator.
Simon Property Group | 82,76 $
Avatar
10.06.20 18:18:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.938.265 von bcgk am 08.06.20 10:12:54
Zitat von bcgk: Dito. Liege jetzt bereits mehr als 60% vorne. Das kann sich sehen lassen. Werde allerdings Gewinne mit einem relativ engen Trailing Stop sichern.


Dann biste' also schon raus.

Die Volatilität bei diesem Betongold ist nicht zu verstehen. Heute einfach mal 10% runter, vor paar Minuten Tagesverlust fast vollständig aufgeholt, jetzt wieder 2% nachgegeben ... :rolleyes:

Zum Glück konnte ich vor ein paar Wochen unten ein paar Stücke abgreifen. Aber traden kann ich diese Aktie nicht, da ich sie nicht verstehe.

Ich plane diese Aktie zu halten, bis Corona wirklich vorbei ist und alles wieder super aussieht. DANN verkaufe ich, so der Plan! :p
Simon Property Group | 86,11 $
3 Antworten
Avatar
10.06.20 19:38:35
Nicht zu verstehen...dann schau nochmals nach news. Simon ist einseitig aus dem Taubmandeal ausgestiegen. Das gibt noch eine lange schlammschlacht. Mit Klagen von beiden Seiten und auch Anlegern. Könnte aber immer noch billiger sein als der Pre—Coronadeal
Simon Property Group | 83,90 $
Avatar
11.06.20 10:46:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.973.899 von walker333 am 10.06.20 18:18:46Ja, komplett raus. Insgesamt 57% gemacht.
Simon Property Group | 67,85 €
2 Antworten
Avatar
15.06.20 21:59:56
SPG überlegt, zusammen mit Brookfield Asset Management und Authentic Brands, J.C. Penney zu übernehmen:

https://www.thestreet.com/investing/simon-brookfield-reporte…

Anstatt Taubman zu übernehmen kauft SPG jetzt also lieber seine Kunden auf.
Das macht für mich keinen Sinn. Ich bin raus.
Simon Property Group | 73,75 $
Avatar
19.06.20 15:21:09
Der Taumman-Deal wird wohl noch länger uns beschäftigen...

https://seekingalpha.com/news/3584307-taubman-fights-back-ag…

Taubman fights back against Simon's claims over failed deal
Jun. 18, 2020 4:01 PM ET|About: Taubman Centers, Inc. (TCO)|By: Liz Kiesche, SA News Editor

Taubman Centers (TCO +0.1%) calls Simon Property's (SPG -1.0%) move to terminate its acquisition of Taubman as "a classic case of buyer's remorse," according to a court filing.

In its response to Simon's lawsuit against it, Taubman is also asking for an expedited hearing to keep Simon from running out the clock on the transaction.

Simon backed out of its Feb. 9 agreement to acquire Taubman, saying that Taubman was disproportionately affected by the COVID-19 pandemic and didn't take actions needed to mitigate its effect on TCO's operations.

In its defense, Taubman says that Simon knew "full well that there was a pandemic raging in the world" and disputes Simon's claim about failing to take action quickly enough to reduce expenses.

A Simon spokesman told the Wall Street Journal that Taubman's response doesn't "seriously contest that it was not disproportionately impacted.
Simon Property Group | 64,77 €
Avatar
21.06.20 12:58:57
Simon Property Group: Don't Dismiss This Mall REIT

https://seekingalpha.com/article/4354789-simon-property-grou…

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Zusammenfassung

Offensichtlich hat die Coronavirus-Pandemie die schlechte Lage der meisten Mieter der Simon Property Group im stationären Einzelhandel, die bereits unter dem Anstieg des Online-Shoppings litten, noch verschlimmert.

Trotz der Düsternis und des Untergangs glauben wir, dass stärkere REIT-Akteure in den Einkaufszentren (z.B. Simon) überleben werden und während und nach der Pandemie ein attraktives Einkommenspotenzial für Investoren darstellen werden.

Dieser Bericht gibt einen Überblick über das Geschäft, das aktuelle Geschäftsumfeld, die Bilanz, die Dividende und die Risiken. Wir schließen mit unserer Stellungnahme zu Investitionen.

Die Retail REIT Simon Property Group (NYSE:SPG) gab kürzlich bekannt, dass sie ihre Dividende nicht um mehr als 50% kürzen werde. Und in Anbetracht der robusten Bilanz des Unternehmens wird dies wahrscheinlich auch nicht nötig sein. Offensichtlich hat das Coronavirus die schlechte Lage noch verschlimmert, da sich die Verlagerung hin zum Online-Shopping (und weg vom stationären Einzelhandel) beschleunigt hat. Trotz der Düsternis und des Untergangs glauben wir, dass stärkere REIT-Akteure in den Einkaufszentren wie SPG überleben und während und nach der Pandemie ein attraktives Einkommenspotenzial für Investoren darstellen werden.

Überblick

SPG ist ein selbstverwalteter Immobilieninvestmentfonds, der 234 Einkaufsimmobilien mit einer Fläche von 191 Millionen Quadratfuss in den USA, Europa und Asien betreibt. Die Mehrzweckimmobilien befinden sich vollständig im Eigentum von SPG und werden in Betriebspartnerschaften mit Dritten gehalten. Die Einkaufszentren werden als Malls, Premium Outlets und Mills klassifiziert. Darüber hinaus besitzt SPG eine 22%ige Beteiligung an Klepierre, einem in Europa ansässigen Betreiber von Einkaufszentren. Die einkommensstarken Liegenschaften von SPG sowie deren Anteil am NOI werden im Folgenden dargestellt:

Quelle: SPG, Ergänzende Informationen, Q1 FY 20

SPG erzielt 82% ihrer Einnahmen hauptsächlich in Form von festen Grundmietzinsen von ihren Mietern, während die verbleibenden 18% die Einnahmen als Prozentsatz des von den Mietern erzielten Verkaufsvolumens sowie die Rückerstattung von Betriebs- und Verwaltungsausgaben einschliesslich Vermögenssteuern umfassen.

Die Einnahmequellen sind gut diversifiziert, und auf keinen Pächter entfallen mehr als 3,5% der gesamten Mindestbasismiete. Die Top 5 Mieter sind unten aufgeführt:

Quelle: SPG, Ergänzende Informationen, Q1 FY 20

COVID-19 verschlimmerte eine bereits schwierige Situation

In den letzten Jahren hat sich die Einzelhandelslandschaft strukturell verändert, da der Online-Handel den traditionellen Einzelhandelsgeschäften immer mehr Marktanteile abgewinnen konnte. Der COVID-19-Ausbruch hat in den meisten Sektoren zu noch nie dagewesenen Störungen geführt, aber das gilt vor allem für den Einzelhandel aufgrund der sozialen Distanzierungsnormen und Sperren. Diese Lockdowns haben die Verlagerung hin zum elektronischen Handel beschleunigt. Der Aufschwung des Online-Einzelhandels hat zum Bankrott verschiedener großer Einzelhandelsketten wie Forever 21, Fred's, Toys R Us, J. Crew, Neiman Marcus und JCPenney geführt.

Infolgedessen hat sich die Anlegerstimmung im REIT-Einzelhandelsbereich ins Negative gedreht, und die Bewertungen sind erheblich gesunken. Wie aus dem unten stehenden Diagramm ersichtlich, hat sich der Abstand zwischen den Dividendenrenditen von REITs für Privatanleger und REITs im Allgemeinen seit dem COVID-19 erheblich vergrößert.

3.png

Wir sind auf jeden Fall der Meinung, dass schwächere REITs in Einkaufszentren aufgrund der Ungewissheit über die kurzfristigen Einnahmeströme mit einem starken Abschlag gehandelt werden sollten, da die Mieter aufgrund von Filialschließungen und Ausdünnung des Cashflows vor Überlebensproblemen stehen. Mehrere Einzelhandelsmieter sind mit ihren Mietzahlungen in Verzug geraten oder haben eine Umstrukturierung von Verträgen mit Mietzugeständnissen beantragt.

CBL Properties (NYSE:CBL), ein REIT für Einkaufszentren, ist aufgrund erheblicher Mietrückstände mit Zinszahlungen in Verzug geraten. Er konnte im April nur 27% der Mietzahlungen einziehen. Auch die Macerich Company (NYSE:MAC) kämpft unter der Last einer hohen Fremdfinanzierung in Verbindung mit dem Bankrott großer Ankermieter. Das Unternehmen hat seine Investitionsausgaben erheblich reduziert und versucht nun, nicht zum Kerngeschäft gehörende Vermögenswerte zu veräußern, um die erforderliche Liquidität zu schaffen. Tanger Factory Outlet (NYSE:SKT) bot allen seinen Mietern für April und Mai einen zinsfreien Mietaufschub von 100% an und hat die Dividenden ausgesetzt, um die Liquidität zu schonen. Auch der Federal Realty REIT (NYSE:FRT), der 104 Einkaufszentren in den USA betreibt, berichtete, dass er 57% bzw. 54% der Gesamtmieten für die Monate April und Mai 2020 eingezogen hat. In jüngster Zeit hat Mall of America, das größte Einkaufszentrum in den USA, wahrscheinlich drei aufeinanderfolgende Schuldenrückzahlungen in Höhe von 7 Millionen Dollar für seine 1,4 Milliarden-Dollar-Hypothek versäumt. Das Einkaufszentrum befindet sich im Besitz von The Triple Five Group und verfügt über 500 Geschäfte, einen überdachten Themenpark, Kinos und Restaurants. Es wird angenommen, dass auch die andere Immobilie von Triple Five, "The American Dream Mall", aufgrund der hohen Verschuldung in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist. Starwood Property Trust (NYSE:STWD) ist ein Schuldner der American Dream Mall, und Mall of America ist wahrscheinlich eine Sicherheit für diese Schulden.

"Ebenso wie das Darlehen der American Dream Mall. Sie sollten das nicht einmal als einen Privatkredit betrachten. Als wir das unterschrieben haben, da wir nie ein Einzelhandelsgeschäft eröffneten, und wir haben es unterschrieben, da es sich um einen Themenpark handelt, in dem es Indoor-Skier und was auch immer gibt, Riesenräder gibt. Und wir haben auch die Sicherheiten der Mall of America". - Barry Sternlicht, CEO STWD zum Aufruf für Q4 2019

Obwohl wir erwarten, dass SPG viel besser abschneiden wird als der durchschnittliche Spieler im Einkaufszentrum, spürt es auch die Hitze. Der größte Nicht-Ankermieter von SPG, "The Gap" (NYSE:GPS), hat bereits 65,9 Millionen Dollar an Mieteinnahmen nicht gezahlt. SPG verklagte Gap auf Rückforderung der ausstehenden Gebühren. Der Ausgang des Rechtsstreits dürfte eher zu Gunsten von SPG ausfallen, da Gap keinen Konkursantrag gestellt hat und über eine Milliarde Dollar an Barmitteln in seiner Bilanz verfügt.

"Das ist nicht einfach, aber ich halte es einfach für besser, unser Gespräch direkt mit den Einzelhändlern zu führen. Und unter dem Strich haben wir einen Vertrag und erwarten, dass wir bezahlt werden" - David Simon in Q1 FY 20 earnings call.

L brands (NYSE:LB), die die Geschäfte von Victoria's Secret betreibt und der zweitgrößte Mieter von SPG ist, meldete im ersten Quartal einen Umsatzrückgang von 37% gegenüber dem Vorjahr. Das Unternehmen hat angekündigt, dass es in diesem Jahr 250 seiner 1.070 Geschäfte in Nordamerika schließen wird. Signet Jewelers (NYSE:SIG), einer der grössten Schmuckeinzelhändler der Welt, der 364 Geschäfte in den SPG-Immobilien betreibt, meldete für das erste Quartal einen Umsatzrückgang von 40% im gleichen Geschäft mit einem Betriebsverlust von 291 Millionen US-Dollar. Ausserdem hat SIG vorübergehend alle Dividenden ausgesetzt und die Einreichung des 10-Q-Antrags bei der SEC wegen geschäftlicher Unsicherheiten verzögert.

Ein weiterer großer Pächter, die Ascena Retail Group (NASDAQ:ASNA), erwägt ebenfalls einen Konkurs nach Chapter 11 wegen hoher Fremdfinanzierung und erheblicher Geschäftsunterbrechungen infolge des Coronavirus.
Aber ignorieren Sie nicht die ersten Anzeichen einer Erholung

Während die Monate März, April und Mai, wie bereits erwähnt, schwierige Monate für die Branche waren, scheint sich die Situation zu verbessern, da die Staaten die Sperren lockern und die Verbraucher lernen, in der "neuen Normalität" zu leben. Auf einer kürzlich von NAREIT organisierten virtuellen Konferenz gaben die meisten Führungskräfte von Einkaufszentren an, dass die Kunden in größerer Zahl als erwartet in die Einzelhandelsgeschäfte zurückkehren. Steven Tanger, CEO von Tanger Factory Outlet (SKT), erklärte, dass der Kundenverkehr in seinen Grundstücken in South Carolina wieder 80% des Niveaus von vor dem COVID erreicht hat. SPG hat 77 seiner US-Grundstücke bis zum 11. Mai wiedereröffnet, nachdem einige lokale und staatliche Behörden den Aufenthalt zu Hause gelockert hatten. Seit der Wiedereröffnung war die Reaktion der Kunden positiv, und die Verkäufe in vielen Geschäften der Mieter waren besser als ursprünglich erwartet, auch wenn eine erhebliche Erholung erforderlich ist, um wieder das Niveau von vor dem COVID-19 zu erreichen.

4.png

Es überrascht nicht, dass nach einem Rekordrückgang im April 2020 die Einzelhandelsumsätze in den USA im Mai 2020 ein Rekordwachstum von 17,7% verzeichneten. Während in allen Sektoren ein starkes Wachstum zu beobachten war, verzeichneten die Bekleidungsumsätze in den Einzelhandelsgeschäften mit 188% den stärksten Anstieg in Folge. Zwar besteht nach wie vor erhebliche Unsicherheit, und die Rückkehr zu den vor dem COVID erreichten Niveaus wird einige Zeit dauern, doch die ersten Anzeichen einer Erholung sind vielversprechend.
SPG ist das beste Vehikel für eine Erholung im stationären Einzelhandel.

Angesichts der Verwerfungen in der Branche werden mittel- bis langfristig die REITs der Einkaufszentren mit starken Bilanzen die Gewinner sein. Die Verschuldung von SPG gegenüber dem FFO ist mit dem 6,6-fachen einer der niedrigsten und der FFO gegenüber dem Zinsaufwand mit dem 5,4-fachen einer der höchsten unter ihren Konkurrenten. Dem Unternehmen stehen fast 8,7 Milliarden Dollar an Liquidität in Form von Bargeld und nicht in Anspruch genommenen Kreditfazilitäten zur Verfügung, was dem Management einen beträchtlichen Spielraum für die Bewältigung der gegenwärtigen Marktturbulenzen bietet. Darüber hinaus hat SPG aufgrund kurzfristiger Herausforderungen Investitionsausgaben in Höhe von 1 Milliarde USD ausgesetzt und plant, nur solche Bauprojekte zu finanzieren, die kurz vor der Fertigstellung stehen.

Bitte beachten Sie, dass SPG ihre Entscheidung bekannt gegeben hat, den Fusionsvertrag mit Taubman Centers (NYSE:TCO) zu kündigen. Der Fusionsvertrag wurde im Februar 2020 geschlossen. Simon sollte 3,6 Milliarden Dollar in bar zahlen, um 80% der Aktien von TCO zu erwerben. Obwohl die Fusion das Portfolio von SPG um gut gelegene Liegenschaften erweitert hätte, ist die Entscheidung von SPG, sich aus dem Deal zurückzuziehen, sinnvoll, da sich die dem Deal zugrunde liegenden wirtschaftlichen Annahmen nach dem COVID erheblich verändert haben. TCO verfolgt alle rechtlichen Mittel, um den Fusionsvertrag mit SPG durchzusetzen und/oder Schadenersatz zu fordern. Wir glauben, dass SPG durch die Zahlung eines Schadenersatzes von der Transaktion Abstand nehmen könnte oder dass die Transaktion zu neu verhandelten Bedingungen stattfinden könnte. Unabhängig davon, ob das Geschäft zustande kommt oder nicht, wird SPG immer noch über ausreichende Liquidität verfügen, um diesen Abschwung zu bewältigen.

In Bezug auf die Unternehmensqualität erzielte SPG durchweg branchenführende Auslastungsraten von über 90% und einen überdurchschnittlichen Umsatz pro Quadratmeter auf ihren Anlagen. Während die Auswirkungen von COVID-19 historische Trends weniger aussagekräftig machen, meldete SPG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 20 eine starke Leistung. Die Basis-Mindestmiete stieg von 54,34 USD pro Quadratfuß im Q1 GJ 19 auf 55,76 USD, was einem Wachstum von 2,6% im Jahresvergleich entspricht. Die TTM-Mietspanne war mit 2,8 USD pro Quadratfuß positiv, was einem Zuwachs von 4,6% entspricht. Darüber hinaus stiegen die TTM-Einzelhandelsumsätze pro Quadratmeter im Jahresvergleich um 2,1 % auf 673 USD. Wie aus den nachstehenden Diagrammen ersichtlich ist, verzeichneten die Verkäufe und die Vermietung des Unternehmens pro Quadratmeter in den letzten Jahren, bevor COVID-19 erreicht wurde, einen stetigen Anstieg.

Attraktives Einkommenspotenzial trotz erwarteter Vertriebskürzungen

Angesichts der erheblichen wirtschaftlichen Unsicherheiten und der geringen Gewinnvisibilität haben die meisten Retail-REITs die Dividendenzahlungen gekürzt oder ausgesetzt, um Kapital und Liquidität zu schonen. Während Tanger Factory Outlet die Dividenden vollständig ausgesetzt hat, reduzierte Macerich die Dividenden von 0,75 $ auf 0,50 $, wobei der Großteil davon in Aktien ausgezahlt wird. SPG hat noch nicht über die Dividendenzahlungen für die kommenden Quartale entschieden; der CEO wies jedoch in seiner jüngsten Gewinnberufung darauf hin, dass die maximale Dividendenkürzung im schlimmsten Fall nicht mehr als 50% betragen würde. Eine Dividendenkürzung um 50% führt zu einem Abfluss von knapp 1 Milliarde Dollar in den nächsten drei Quartalen, was angesichts der verfügbaren Liquidität von 8,7 Milliarden Dollar kaum eine Herausforderung für SPG darstellt, auch wenn die Mietzinseinnahmen für den Rest des Jahres unterdrückt bleiben.

"Lassen Sie mich zur Dividende kommen. Der Verwaltungsrat wird vor Ende Juni eine Dividende für das zweite Quartal beschliessen, und diese Dividende wird in bar ausbezahlt. Wir gehen davon aus, dass wir im Jahr 2020 mindestens 100% unseres zu versteuernden Einkommens in bar auszahlen werden. Als Anhaltspunkt sei erwähnt, dass es mehr als 175 Aktiengesellschaften gibt, die ihre Dividende für Stammaktien entweder ausgesetzt oder um 50% oder mehr reduziert haben. Wir werden nicht zu diesen Unternehmen gehören". - David Simon in Q1 FY 20 Gewinnabruf.

Die Bewertung von SPG hat in den letzten zwei Monaten einen schweren Schlag erlitten. Die Aktie wird derzeit mit einer nachlaufenden Dividendenrendite von 11,3% gehandelt. Selbst im schlimmsten Fall einer Dividendenkürzung um 50% würde SPG immer noch eine Rendite von 5,8% erzielen, was angesichts der rekordtiefen Zinssätze in den USA sowie des Potenzials für Kapitalzuwachs und Dividendenerhöhungen im Zuge der Normalisierung der Weltwirtschaft in den nächsten zwei Jahren attraktiv wäre. Es überrascht nicht, dass im März bedeutende Insider-Käufe in die Aktien des Unternehmens getätigt wurden, was darauf hindeutet, dass das Management trotz der unglücklichen Wendung der Ereignisse an diese Geschichte glaubt.
Risiken

Längere Verlangsamung: Eine anhaltende Rezession oder eine L-förmige Erholung von der pandemiebedingten Verlangsamung kann zu unerwartet großen finanziellen Schwierigkeiten im Einzelhandel führen. Eine stärker als erwartete Zunahme von Einzelhandelskonkursen wird zu höheren Leerständen in den Einkaufszentren von SPG führen, was einen Rückgang der Mieten zur Folge haben wird. Dennoch backt die aktuelle Bewertung von SPG bereits jetzt in einem schwierigen Einzelhandelsklima.

Zweite Welle: Eine zweite Welle von Coronaviren könnte die Wiedereröffnungsbemühungen in aller Welt erheblich behindern. Auch wenn die Regierungen vielleicht nicht den Appetit auf landesweite Lockdowns haben, könnten die Verbraucher vorsichtig bleiben, wenn die Coronavirus-Fälle einen größeren Wiederaufschwung erleben.
Schlussfolgerung

Obwohl niemand das derzeit schwierige Umfeld für Retail-REITs in Frage stellt, sind wir der Meinung, dass qualitativ hochwertige Anlagen wie die von SPG opportunistischen Anlegern ein überlegenes Risiko-Ertrags-Verhältnis bieten, um den Normalisierungstrend zu spielen, wenn die Welt aus der schlimmsten Phase der Pandemie herauskommt. Aus diesen Gründen haben wir Simon in unserem jüngsten Bericht "Forget Treasuries" vor unserem Bericht über Starwood Property Bonds und hinter unserem Bericht über Hercules Capital (NYSE:HTGC) eingestuft: Top 7 Aktien und Anleihen mit hohem Einkommen". Selbst im Worst-Case-Szenario (d.h. einer Dividendenkürzung um 50%) würde SPG immer noch eine Rendite von 5,8% erzielen, was angesichts des derzeitigen rekordtiefen Zinsumfelds in den USA recht attraktiv wäre.
Simon Property Group | 59,91 €
Avatar
29.06.20 08:29:10
Hallo zusammen,

ich habe mal eine allgemeine Frage zur Dividendenzahlung von REITs.

Hier ein Beispiel von Ventas:
Declared Date Ex-Date Recorded Date Payable Date Amount
6/19/2020 6/30/2020 7/1/2020 7/14/2020 $0.45

Wenn ich das richtig verstehe, ist der Ex-Tag, als der Tag mit Dividendenabschlag im Kurs der 30.06. aber der Recorded Date, also der Tag, an dem man die Aktien haben muss, der 1.7.

Dann kann ich doch am 1.7. noch mit Abschlag kaufen und bekomme die Dividende trotzdem. Oder wo ist mein Denkfehler?

Vielen Dnak schon mal.
Simon Property Group | 54,28 €
Avatar
29.06.20 09:12:18
Um die Aktie am 1.7. zu haben, muß man 3 Tage vorher gekauft haben - solange dauert das Settlement bei US-Aktien.

Dividenden bei US-Aktien: Das müssen Sie beachten!
https://www.godmode-trader.de/artikel/dividenden-bei-us-akti…
Simon Property Group | 54,92 €
1 Antwort
Avatar
29.06.20 10:30:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.216.354 von Minusbauer am 29.06.20 09:12:18
Zitat von Minusbauer: Um die Aktie am 1.7. zu haben, muß man 3 Tage vorher gekauft haben - solange dauert das Settlement bei US-Aktien.

Dividenden bei US-Aktien: Das müssen Sie beachten!
https://www.godmode-trader.de/artikel/dividenden-bei-us-akti…


Super. Vielen Dank für die Info. Hatte mich gewundert.
Simon Property Group | 54,75 €
Avatar
30.06.20 06:44:29
https://investors.simon.com/news-releases/news-release-detai…

Am 24.07.2020 kommt die nächste Dividende. Erwartet werden derzeit 6 USD in 2020.

In der Meldung Details zum Öffnungsgrad, auch der Outlets, und zum neuen Outlet in Thailand.

Kundennachnachfrage teils höher als erwartet nach "Re_Opening"

Kurs reagierte gestern abend sehr positiv.
Simon Property Group | 68,13 $
1 Antwort
Avatar
30.06.20 12:19:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.229.095 von Kampfkater1969 am 30.06.20 06:44:29Danke für den Link.


Today, Simon's Board of Directors declared a $1.30 per common share dividend, payable in cash, for the second quarter 2020. The dividend will be payable on July 24, 2020 to shareholders of record at the close of business on July 10, 2020. The Company expects to pay at least $6.00 per share in common stock dividends for 2020, in cash, subject to Board of Directors approval.

The Company intends to release its financial results for the quarter ending June 30, 2020 on August 10, 2020.

Bei einem aktuellen Kurs von 70$ ist eine Div. von mind. 6$ immerhin eine Rendite von 8.57%! Bekommt man nicht auf dem Girokonto....
Simon Property Group | 64,58 €
Avatar
30.06.20 23:08:42
https://seekingalpha.com/news/3587491-simon-may-see-redevelo…

Simon may see redevelopment opportunity in J.C. Penney, analyst says
Jun. 30, 2020 2:55 PM ET|About: Simon Property Group, Inc. (SPG)|By: Liz Kiesche, SA News Editor

Simon Property (SPG -0.2%) may be interested in owning J.C. Penney (OTCPK:JCPNQ -5.9%) in order to redevelop choice pieces of real estate, Compass Point analyst Floris van Dijkum writes in a note.

“We believe Simon wants to control the J.C. Penney boxes and land so that it can ultimately redevelop many of these in order to densify and introduce mixed use elements,” van Dijkum said.

That could "unlock significantly greater value while boosting traffic for real estate," according to the note.

Earlier this month, Bloomberg reported that Simon, Brookfield and Authentic Brands were considering making a bid for the department store chain that's now in Chapter 11 bankruptcy proceedings.

If Simon succeeds in buying J.C. Penney, it would mark its third purchase of a retailer; it bought Forever 21 out of bankruptcy in February and Aeropostale in 2016.
Simon Property Group | 68,38 $
Avatar
24.07.20 14:18:14
Mall-Besitzer Simon beteiligt sich an Gebot für bankrotte Brooks Brothers
24. Juli 2020 3:54 Uhr ET|Über: Simon Property Group, Inc. (SPG)|Ab: Yoel Minkoff, SA-Nachrichtenredakteur

Große US-Mall-Eigentümer haben sich zunehmend um Geschäfte bemüht, um Einzelhändler - in vielen Fällen Großmieter - zu retten, die von der Coronavirus-Pandemie hart getroffen wurden.

Die neuesten? Ein Unternehmen namens Sparc, das sich aus der Simon Property Group (NYSE:SPG) und Authentic Brands zusammensetzt, wurde nach einem Gebot von 305 Millionen Dollar als "Stalking Horse" für die bankrotte Brooks Brothers bezeichnet.

Das Angebot, das noch unter dem Vorbehalt besserer und höherer Gebote und der Genehmigung durch das Gericht bis zum 5. August steht, verpflichtet dazu, mindestens 125 der Läden von Brooks Brothers für den Geschäftsbetrieb offen zu halten (das Unternehmen verfügt derzeit über 250 Standorte in Nordamerika).

WHP Global bereitet auch ein Angebot für BB sowie für die in Mailand ansässige Giglio Group vor, die Modeunternehmen bei der Verbesserung ihrer Online-Verkäufe unterstützt.

Eine Anhörung zur Genehmigung des endgültigen Verkaufs der Vermögenswerte von Brooks Brothers ist für den 11. August angesetzt.

https://seekingalpha.com/news/3594653-mall-owner-simon-teams…

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Simon Property Group | 52,91 €
Avatar
29.07.20 11:58:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.981.537 von bcgk am 11.06.20 10:46:49
Zitat von bcgk: Ja, komplett raus. Insgesamt 57% gemacht.


Nachdem der letzte Hype auf 85$ fast vollständig abgebaut ist, habe ich Simon wieder oben auf die WL gesetzt.
Simon Property Group | 54,49 €
1 Antwort
Avatar
02.08.20 10:13:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.580.004 von bcgk am 29.07.20 11:58:21Unangenehm ist,das man in D die Gewinne aus Reits nicht mit Aktienverlusten gegenrechnen kann.
Simon Property Group | 52,92 €
Avatar
02.08.20 11:49:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.620.576 von Glottobeck am 02.08.20 10:13:14Warum das? Eigentlich sind Reits und Aktien im gleichen Verrechnungstopf? Das sollte sich auch mit den neuen Regelungen nicht ändern. Was meinst Du denn genau?
Simon Property Group | 52,92 €
Avatar
02.08.20 21:29:09
Geht bei mir auch nicht. Auch andersrum leider nicht möglich...ich habe dafür zwei separate verlusttöpfe
Simon Property Group | 62,35 $
Avatar
02.08.20 22:05:54
Danke für den Hinweis, es gibt dazu leider ganz unterschiedliche Aussagen im Netz, zB hier: https://www.arzt-wirtschaft.de/anlageklassen-und-abgeltungss…

Wenn man genauer hinschaut, ist hier sehr gut beschrieben, wie es bei den amerikanischen Reits läuft: https://domikratie.wordpress.com/2018/03/01/hilfe-meine-akti…
Simon Property Group | 62,35 $
Avatar
03.08.20 08:28:35
Kurze Frage eines in diesem Bereich noch unwissenden: Bezieht sich das auf die Aktien dieses Unternehmens, sodass ich Gewinne bei Verkauf dieser Aktien nicht mit Verlusten von bsp. Aktien von DAX-Werten gegenrechnen kann? Oder geht es um andere Anteilsarten?
Unterliegt der Gewinn hier trotzdem der normalen Abgeltungssteuer?
Simon Property Group | 52,58 €
Avatar
03.08.20 08:38:58
Nach der "neuen Fondsbesteuerung" in Deutschland, diese ja massiv komplizierter als bisher, kann es sein, dass Aktien wie Simon Property nun in den "Ertragstopf" einbezogen werden mit realisierten Gewinnen und Verlusten.

Dumme Sache, wenn man es lieber mit den Aktienverlusttopf verrechnen will.

Aber die Masse der Anleger hat hoffentlich genug positive Einnahmen aus laufenden Erträgen, um hier den steuerlichen Nutzen realisieren zu können.

Warum Deutschland das weltweit komplizierteste Steuerrecht haben = wissen nur unsere Wähler, die dies mehrheitlich seit vielen Jahrzehnten wählen.

"Die Bierdeckellösung" (Einfachsteuerrecht) war in unserem links geprägten Land nicht "sozial" genug.

Dass aber nur Mitbürger, die sich sehr teure Steuerexperten leisten können, so den optimalen Nutzen haben, verstehen linke Neidhirne nicht.

Diese zahlen so oft weitaus weniger Steuer als der Malocher, der links wählt.

Haben z.B. "Spardosen-GmbHs"......
Simon Property Group | 52,58 €
Avatar
03.08.20 20:20:17
Bin letzte Woche wieder eingestiegen, bin aber nicht sicher ob das eine gute Idee war:
https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-08-03/bankruptc…
Ich denke da wird noch einiges an Blut fließen und trotz grundsätzlich guter Aussichten für SPG denke ich wir könnten noch deutlich niedrigere Kurse sehen.
Habe jedenfalls einen recht engen stop gesetzt.
Simon Property Group | 61,36 $
1 Antwort
Avatar
07.08.20 12:06:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.633.516 von Zweitnick77 am 03.08.20 20:20:17Deshalb immer (!) in mehreren Tranchen einsteigen. Nur Dummschwätzer schaffen den besten Kurs. ;-)
Simon Property Group | 52,09 €
Avatar
10.08.20 10:35:55
heute nach börse zahlen + gerüchte und aufregung über einen möglichen großen amazon deal



Simon Property, Amazon in talks for fulfillment centers in malls - WSJ
Aug. 9, 2020 3:59 PM

The biggest mall owner in the U.S., Simon Property Group (NYSE:SPG) is in talks with Amazon (NASDAQ:AMZN) to transform some of its anchor department-store spaces into Amazon fulfillment centers, the Wall Street Journal reports, citing people familiar with the matter.

Department stores have traditionally drawn customers into malls. But with the deterioration of department store traffic, Simon would be gaining a steady new tenant if talks result in an agreement.

For Amazon, it would locate fulfillment centers close to residential areas and help improve delivery speed in the so-called last mile of the process.

The two companies have discussed converting space formerly occupied by Sears Holdings (OTCPK:SHLDQ) and J.C. Penney (OTCPK:JCPNQ) into distribution centers for the e-commerce giant. And in some cases, Amazon and Simon have considered buying out occupied space from the retailers.

The talks illustrate the convergence of two trends that have accelerated since the advent of the COVID-19 pandemic — the decline in department stores and the continued adoption of e-commerce.

According to its latest public filing in May, Simon has 63 Penney stores and 11 Sears locations.

The mall owner is also looking at other options for vacated department stores, and it's possible the talks could fail to reach an agreement, the people said.
Simon Property Group | 55,50 €
Avatar
13.08.20 15:23:53
Simon Property Group sets sights on next bankrupt retailer
Aug. 13, 2020 4:15 AM ET|About: Simon Property Group, Inc. (SPG)|By: Yoel Minkoff, SA News Editor

How are mall owners coping with the coronavirus crisis? They're looking to scoop up high-profile tenants.

Fresh off a deal to buy Brooks Brothers out of bankruptcy for $325M (with Authentic Brands), Simon Property Group (NYSE:SPG), the largest U.S. mall owner, and Brookfield Property Partners (NASDAQ:BPY), another major shopping center player, are in advanced talks to purchase J.C. Penney's (OTCPK:JCPNQ) retail operations.

While higher offers were made, the two offered certain concessions over lease agreements that bankrupt Penney and its lenders viewed as delivering better value.

Simon has also been exploring the possibility of turning over space left by ailing department stores like Penney into Amazon distribution hubs.

https://seekingalpha.com/news/3604974-simon-property-group-s…
Simon Property Group | 57,00 €
Avatar
02.10.20 16:36:09
Hab heute mal wieder ein wenig den Bestand aufgestockt, in 3 Wochen gibt es die nächste Quartalsdividende.

Weiß jemand, wann die nächsten Zahlen zur geschäftlichen Entwicklung kommen ?
Simon Property Group | 65,84 $
2 Antworten
Avatar
05.10.20 15:29:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.265.835 von joey68 am 02.10.20 16:36:09
Zitat von joey68: Hab heute mal wieder ein wenig den Bestand aufgestockt, in 3 Wochen gibt es die nächste Quartalsdividende.

Weiß jemand, wann die nächsten Zahlen zur geschäftlichen Entwicklung kommen ?


The Company intends to release its financial results for the quarter ending September 30, 2020 on November 2, 2020, before market open.
Quelle

Ich hoffe ja, das ab nächstem Jahr die Dividende wieder steigen und wir in 2-3 Jahren wieder bei den 2,10$ sein werden.
Simon Property Group | 58,41 €
1 Antwort
Avatar
05.10.20 16:10:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.284.124 von bpmeister13 am 05.10.20 15:29:19na, da bin ich mal gespannt, was Anfang November so berichtet wird.

Auf jeden Fall werde ich günstige Gelegenheiten nutzen die Bestände überschaubar aufzustocken wenn die Verhältnisse sich stabilisieren sollten. Aktuell sehe ich aber noch keine Gründe dafür, dass sich die Dividende wieder deutlich erhöht. Auch bei der Gesellschaft werden Mietverhandlungen und Mietsenkungen sowie Mietausfälle noch eine gewisse Zeit anhalten.
Simon Property Group | 68,15 $
Avatar
11.10.20 11:31:15
war das jetzt der Dividendenabschlag, dann war dieser aber überproportional ?

Oder gibt es andere Gründe für den Rücksetzer ?
Simon Property Group | 57,28 €
Avatar
11.10.20 14:25:03
Simon Property reagiert relativ volatil in den aktuell "unsicheren" Zeiten. Gibt es ein Stimulus-Paket... gibt es kein Paket... hat direkte Auswirkungen auf deren operatives Geschäft, weshalb es dort häufig höhere Kursbewegungen (in beide Richtungen) gibt.
Simon Property Group | 57,28 €
Avatar
26.10.20 18:05:13
Immerhin ist wieder etwas Dividende angekommen ...
Simon Property Group | 64,34 $
1 Antwort
Avatar
27.10.20 15:29:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.500.045 von joey68 am 26.10.20 18:05:13ja, hab sie soeben reinvestiert.
Simon Property Group | 54,42 €
Avatar
27.10.20 16:47:34
Das lohnt sich bei mir nicht wirklich, dafür ist der Bestand zu gering, werde aber vor der nächsten Dividendenankündigung ggf. noch mal nachlegen, je nachdem wie der Kurs dann ist.
Simon Property Group | 63,03 $
Avatar
10.11.20 09:38:59
zahlen schlechter als erwartet...ausblick ganz ok.
sämtliche Impfstoffnews sind derzeitig wichtiger um positiver in die zukunft blicken zu können

- Simon Property (NYSE:SPG): Q3 FFO of $2.05 misses by $0.24.

- Revenue of $1.06B (-25.4% Y/Y) misses by $100M.

- Portfolio net operating income ("NOI") for the three months ended September 30, 2020 declined 22.4% and comparable property NOI declined 24.4%.

- Mall owner Simon Property Group (NYSE:SPG) is "encouraged" by improvements in shopper traffic, retailer sales, and tenant rent collection across its portfolio, said Chairman, CEO and President David Simon.

- Still, SPG fell 6.3% in after-hours trading after Q3 FFO per share of $2.05 missed the $2.12 consensus estimate and drifted down from $2.12 in Q2 and $3.05 in the year-ago quarter.

- In regular trading today, SPG surged 28% after Pfizer/BioNTech's Phase 2/3 trial of a Covid-19 vaccine candidate showed 90% effectiveness.

- Q3 total revenue of $1.06B vs. $1.16B consensus, $1.06B in Q2 and $1.42B in Q3 2019.

- Q3 comparable property net operating income growth -24.4% Y/Y vs. 18.5% in Q2; portfolio NOI fell 22.4% Y/Y.

- All of Simon's properties are now open; during Q3, seven retail properties in California were temporarily closed on July 15 in accordance with governmental orders; six of them reopened on Aug. 31, with the seventh reopening on Oct. 7.

- As of Nov. 6, 2020, SPG has collected from its U.S. retail portfolio 72% of its net billed rents for Q2 and 85% of net billed rents for Q3.
Simon Property Group | 62,30 €
Avatar
15.11.20 03:19:12
Impfstoff Euphorie: :)

=====

...
BioNTech und Pfizer wollen dem Vernehmen nach noch diesen Monat bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung für den Impfstoff beantragen. Mit Blick auf die erwarteten Notfallzulassungen will die US-Regierung bereits im Dezember rund 20 Millionen der 330 Millionen Menschen im Lande impfen lassen. Im Januar und den Folgemonaten sollten dann jeweils etwa 25 bis 30 Millionen geimpft werden, sagte der für das Impfprogramm zuständige Regierungsvertreter Moncef Slaoui bei dem gemeinsamen Auftritt mit Trump im Rosengarten. Sobald weitere Impfstoffe zugelassen seien, könne die Zahl noch deutlich erhöht werden.
...
https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/biontech-…
Simon Property Group | 74,70 $
Avatar
16.11.20 07:42:54
Simon Property Group | 74,70 $
Avatar
16.11.20 10:41:56
Ja wenigstens noch ein ordentliches Stück rausgeholt. Kommt mir aber immer noch echt teuer vor trotz dem ganzen Coronamist.
Simon Property Group | 65,29 €
1 Antwort
Avatar
16.11.20 11:35:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.718.651 von KMST am 16.11.20 10:41:56Langfristig gesehen ein exzellenter Deal! Zumindest empfinde ich es so.
Simon Property Group | 66,00 €
Avatar
16.11.20 13:46:54
Sehr gut. Von § 3,6 Mrd. "nur" noch $ 2,8 Mrd für Taubman.

Dazu von Moderna ein weiterer Impfstoff mit guter Wirkung (94,5%) in Aussicht.

Es scheint zumindet ab Q3 2021 wieder zu laufen. Hoffen wirs....
Simon Property Group | 69,48 €
Avatar
19.11.20 08:46:17
Kommentar zur Kapitalerhöhung aus dem Amiboard. Verwässerung hält sich tatsächlich in Grenzen. Bin gespannt wie SPG heute in USA aufmacht:

Okay. This is my opinion on the share dilution. Taubman Annual Diluted EPS pre-covid $3.32. Now SPG owns 80% of Taubman. Which gives us an addition Annual Diluted EPS of $2.65. SPG Annual diluted EPS pre-covid was $6.81. Add $2.65 gives us Annual Diluted EPS of $9.46. Now lets factor in share dilution. Total shares outstanding SPG 305 Million. Plus 20,125,000 new shares. That is an dilution of 6.6% to existing share holders. New Diluted EPS with taubman $9.46. Take away 6.6%. Gives existing shareholders $8.84 in EPS. An increase in EPS of $2.03! Way better than pre-covid levels!! So, there in no need to be bearish. This company is set to outperform as soon as this pandemic crisis ends!
Simon Property Group | 62,00 €
4 Antworten
Avatar
19.11.20 11:16:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.763.597 von Andrija am 19.11.20 08:46:17Ich finde den Deal gelungener als die ursprüngliche Version, aber die EPS Berechnung hinkt wohl etwas.
Taubman hat 61,73 mio Aktien, davon übernimmt Simon ca. 49,38 mio. Daraus resultieren 3,32 EPS x 49,38 = 163,95 mio, die wir jetzt auf 325 mio shares aufteilen müssen. Der Zuwachs beträgt damit bei EPS nur ca. 0,5 $. Zusammen mit den erwähnten 6,81 sind wir also nur bei einem EPS von ca. 7,31. Es werden also ca. 7,3 % EPS Zuwachs mit 6,6 % neuer Aktien bezahlt. Da ich bei Simon ohnehin auf die Erholung setze, nehme ich diesen kleinen Nachbrenner gerne mit.
Simon Property Group | 62,58 €
3 Antworten
Avatar
19.11.20 15:26:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.766.111 von toolbox am 19.11.20 11:16:11Danke für die Klarstellung.

Heute morgen hätte man wohl mutiger sein sollen.
Simon Property Group | 64,52 €
Avatar
19.11.20 16:12:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.766.111 von toolbox am 19.11.20 11:16:11Für Taubman wird doch in cash bezahlt und dafür werden von Simon zum Teil eben die 20 mio neuen shares ausgegeben.
Simon Property Group | 78,72 $
1 Antwort
Avatar
19.11.20 18:18:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.770.575 von KMST am 19.11.20 16:12:03Meine Antwort bezog sich auf das Zitat im Beitrag Nr. 85 von Andrija. Da hat jemand einfach wild die EPS addiert. Die KE zum Kauf hab ich nicht gewertet.
Simon Property Group | 79,71 $
Avatar
23.11.20 23:54:27
Looks to be very reasonably priced relative to its history at least.

Simon Property Group | 85,41 $
Avatar
23.11.20 23:56:01
Another way to look at it would be its P/NAV

Simon Property Group | 85,41 $
Avatar
23.11.20 23:57:29
A different way to look at it would be P/NAV

Simon Property Group | 85,41 $
Avatar
08.12.20 13:08:44
Grund für den gestrigen Rückgang:

https://seekingalpha.com/news/3642205-simon-property-stock-f…

Simon Property stock falls 5.1% after Fitch downgraded to A-
Dec. 07, 2020 1:22 PM ETSimon Property Group, Inc. (SPG)By: Liz Kiesche, SA News Editor43 Comments

Simon Property Group (NYSE:SPG) drops 5.1% after Fitch Ratings cuts the shopping mall operator's credit ratings to A- from A, citing its view that SPG's credit metric will remain weak due to the stress on its tenant roster and the majority debt-funded acquisition of Taubman Centers (TCO +0.1%).
SPG's credit rating is still near the top of the investment-grade range; ratings outlook is negative.
"The combination of these factors is expected to result in leverage that rises to the mid-6x range and sustains in the low- to mid-6x range through the forecast period," Fitch said in its statement.
See SPG's long-term debt over the past 11 quarters, but the impact of the merger won't show up until Q4 2020 or early 2021 when the TCO deal closes:
Fitch sees continued cash flow pressure due to accelerating store closures, retailer bankruptcies, secular trends shifting tenant demand to real estate with street-facing properties or open-air centers, and reduced pricing power of mall owners in rent negotiations.
Offsetting some of the risks, SPG's Premium Outlet portfolio, accounting for ~50% of portfolio NOI, should benefit from the shift in tenant demand; these assets and open-air shopping centers are generally more flexible and have greater ability to evolve with consumer needs at lower expense to landlord, Fitch said.
Simon Property Group | 73,00 €
Avatar
25.01.21 17:10:09
Die Entwicklung " unserer" Simon Property in den letzten Wochen und auch heute, spitze.

Dazu gab und gibt es Dividenden, auch in 2020 schon, als andere in "Corona-Panikstarre" waren.

Ich kaufte nach.....und der heutige Stand gibt mir REcht.

Den Mutigen gehört die Welt...... ;-)
Simon Property Group | 98,95 $
1 Antwort
Avatar
27.01.21 23:48:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.599.003 von Kampfkater1969 am 25.01.21 17:10:09Ich bin auch drin seit Mitte 2020, dafür eine Klitsche mit 15k Verlust verwendet.
Heute bin ich zufrieden mit dieser Entscheidung und würde es wieder so machen.
Simon Property Group | 96,64 $
Avatar
28.01.21 06:52:46
Erst vor kurzem kam wieder schöne Dividende an.

US-Werte bei Dividenden einfach verlässlicher, wie deutsche Werte. Sind wegen 4 Zahlungen pro Jahr auch flexibler.
Simon Property Group | 96,64 $
Avatar
29.01.21 13:15:42
Andrew Moffs discusses Simon Property Group

https://www.bnnbloomberg.ca/video/andrew-moffs-discusses-sim…
Simon Property Group | 79,55 €
Avatar
09.02.21 11:16:54
so zahlen für q4 und 2020 waren wie wir alle wussten schrecklich aber es gibt eindeutig licht am ende des tunnels.
David Simon klang darin echt super zuversichtlich.
paar zahlen noch zu den bankrotten retailer käufen -> die sind überragend
zu taubman
ein neues SPAC mit $300mio für weitere investitionen
usw.


Now, finally, let's move on to 2021 because I do frankly want to turn the page on 2020 as I'm sure we all - as you all do, we feel confident we've turned the corner. We expect growth in cash flow and earnings in 2021. Our guidance is $9.50 to $9.75 per share. This range includes approximately $0.15 to $0.20 per share from our retailer investments.

Again, keep in mind that we can't add back or we don't add back depreciation for those investments. That's our growth range of 4.3% to 7% compared to our full year of 9.11% and just no more - our diluted share count will be 3.76%, no significant acquisition or disposition activity and no further government mandate shutdown of our domestic retail properties is in that guidance. As you know, we are dealing certain shutdowns in Europe as we speak.

So, let me just conclude. One heck of a year, let's not repeat it in any stretch of our imagination. Let's turn the corner. And I want to thank my Simon colleagues for their continued resolve in running our business under these trying circumstances in a very tough environment. We dealt with just basically about everything. And I want to thank them. And again thank our shareholders for their support. And everyone out there be well.
Simon Property Group | 83,54 €
Avatar
12.02.21 13:30:18
Meine Gesamtposition (ohne Dividenden eingerechnet, diese on Top) nun wieder im Plus. Der beherzte Nachkauf 2020 brachte es.

Und da die Welt nicht untergehen wird, erwarte ich nun weitere schöne Dividenden und steigende Kurse.

Sollte Simon Property mit seiner Centerstruktur national/international kollabieren, ist eh alles an der Wand. Sehe ich aber nicht.
Simon Property Group | 90,47 €
Avatar
24.02.21 10:55:24
Beitrag Nr. 100 ()
Mal eine Frage zu einem anderen Reit der einen anderen Bereich abdeckt. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Aktie ? Scheint ja auch eine ganz zuverlässige Dividendenrendite zu haben !

Medical Properties Trust US58463J3041
Simon Property Group | 94,61 €
2 Antworten
Avatar
24.02.21 12:57:40
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.173.336 von joey68 am 24.02.21 10:55:24Warum willst Du den denn kaufen? Macht zumindest nach einen kurzen Blick auf den Chart nicht gerade einen unterbewerteten Eindruck.
Simon Property Group | 96,22 €
1 Antwort
Avatar
24.02.21 13:39:44
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.175.931 von Andrija am 24.02.21 12:57:40Scheint aber ein relativ zuverlässiger Dividendenzahler zu sein mit einer angemessenen Rendite.
Simon Property Group | 95,71 €
Avatar
06.04.21 13:40:32
Beitrag Nr. 103 ()
Sehe ich das richtig, dass es demnächst wieder eine Quartalsdividende gibt ?
Simon Property Group | 97,54 €
4 Antworten
Avatar
06.04.21 13:49:29
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.713.904 von joey68 am 06.04.21 13:40:32
Zitat von joey68: Sehe ich das richtig, dass es demnächst wieder eine Quartalsdividende gibt ?


1,30$ ab 23.4.
The dividend will be payable on April 23, 2021 to shareholders of record at the close of business on April 9, 2021.
Simon Property Group | 96,66 €
3 Antworten
Avatar
06.04.21 14:15:13
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.714.021 von bpmeister13 am 06.04.21 13:49:29:) immerhin 2 % Dividendenrendite pro Quartal, auch nicht schlecht !

... leider zu wenig Bestand davon im Depot :cry:
Simon Property Group | 96,66 €
2 Antworten
Avatar
06.04.21 14:23:42
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.714.396 von joey68 am 06.04.21 14:15:13Na ja bei mir sind bei 115 USD Kurs und 1,30 USD pro Quartal es dummerweise gerade mal ein gutes Prozent.

https://www.cnbc.com/quotes/SPG

https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/spg/dividend-h…
Simon Property Group | 96,66 €
1 Antwort
Avatar
06.04.21 14:47:40
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.714.510 von 1erhart am 06.04.21 14:23:42... geht auch noch, immerhin 4 % p.a.

Ich hatte zu 54 EUR im Schnitt gekauft, aber auch leider nur 50 St.
Simon Property Group | 96,66 €
Avatar
27.04.21 10:34:21
Beitrag Nr. 108 ()
Hat schon jemand etwas von der Quartalsdividende gesehen, die sollte doch jetzt wohl ausgezahlt werden ?
Simon Property Group | 100,30 €
Avatar
27.04.21 10:36:42
Beitrag Nr. 109 ()
Ist bei mir schon seit 23.04.21 auf dem Konto
Simon Property Group | 100,30 €
Avatar
27.04.21 12:37:28
Beitrag Nr. 110 ()
23.04.21 war die kohle drauf
Simon Property Group | 100,00 €
Avatar
27.04.21 13:35:05
Beitrag Nr. 111 ()
Danke für die Info ... aber komisch dass bei mir noch nichts angekommen ist.
Wahrscheinlich wird das bei Consors noch von Hand gebucht !!!
Simon Property Group | 100,15 €
Avatar
27.04.21 16:53:14
Beitrag Nr. 112 ()
So, auch bei mir ist die Dividende dann auch mal da :-)

Gibt es schon eine Prognose ob es die nächsten Quartale bei 1,30 $ bleibt ?
Simon Property Group | 121,48 $
1 Antwort
Avatar
27.04.21 23:01:50
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.965.542 von joey68 am 27.04.21 16:53:14...tja, und die ING lässt sich mal wieder Zeit...;-( Noch nix erhalten.
Simon Property Group | 122,36 $
Avatar
27.04.21 23:13:34
Beitrag Nr. 114 ()
Flatex hat heute überwiesen.
Simon Property Group | 122,36 $
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Simon Property Group