DAX-0,04 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-0,24 %

SER Systeme HV - Ermächtigung zur Abspaltung / IPO - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Schaut mal, was ich in der Einladung zur HV gefunden habe:

-
12. Ermächtigung über die Durchführung eines Börsengangs einer Tochtergesellschaft


Einzelne Betriebe und Gesellschaften des SER Systeme AG Konzerns sind nach ihrem Zuschnitt, nach Gegenstand und Umsatz sowie ihrer Zukunftsorientierung geeignet, selbständig an Börsen in Europa und/oder Nordamerika gebracht zu werden. Hierdurch können erhebliche Wertzuwächse auch für die SER Systeme AG entstehen.

Aus diesem Grund schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, folgenden Beschluss zu fassen:

Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtrats Unternehmensteile von Tochterunternehmen und/oder Tochterunternehmen zu Einheiten zusammenzuschließen und diese im Wege eines Initial Public Offer (IPO) an einer europäischen und/oder nordamerikanischen Börse listen zu lassen, soweit nach Einschätzung des Vorstands das/die entsprechende(n) Unternehmen hierzu geeignet ist/sind.
---

Kann man ja nur hoffen, dass es einen Anlass zu solch einer Satzungsänderung gibt ;)

Bye
Oliver
Ich habe bei SER ein schlechtes Gefühl. Ein (angekündigter) Konzernumbau war noch nie ein Indikator für eine gute Geschäftslage.
Und wenn man eine Softwarefirma von einer Softwarefirma abspaltet bringt das keine Wertsteigerung.
Doch! Super Idee! Brainware könnte doch die Unternehmensteile suchen, die besser ausgegliedert werden. Sollte es versehentlich die falschen ausgliedern, könnte es durch Lernen die eigenen fehler erkennen und dann bei guten Firmen ähnliche Aufgaben übernehmen. Vielleicht könnte Sladdy die neue PR-Firma unterstützen: The Brain - supported by brainware - even found Shakespeare within Brockhaus

Aber im Ernst: Firmen aufkaufen- feststellen, daß man zuviele hat, und dann wieder welche verkaufen. Selbst wenn das wirtschaftlich Sinn machen mag, an der Börse kommt das nicht an, daher STRONG SELL!
@ 42

Das schlechte Gefühl solltest Du eigentlich nicht haben, eher wenn die Sachlage anders wäre.

Wie ich aus sicherer Quelle weiß, hat Herr Reinhardt auf der DVFA-Analystenkonferenz auf den Unmut der Analysten über mangelnde Fokussierung auf die Kernkompetenzen folgendermaßen reagiert:
" Es gibt ein Zauberwort und das heißt ´Divesting´. Wir haben bereits damit begonnen, falls es noch nicht aufgefallen ist!"

Also, mach Dir keine Sorgen, sondern freu Dich lieber über die Tatsache, daß SER sich voll und ganz auf DMS und KM konzentrieren wird. In diesen rasant wachsenden Märkten ist es besser, wenn das Management sich voll auf seine Kernaufgaben (!) fokussieren kann.

Viele Grüße,

Der kleine Aktienfreund
Hi kleiner Aktienfreund,

"...falls es noch nicht aufgefallen ist..." ;) Ja, das klingt nach Herrn Reinhardt.

Ist schon richtig was SER momentan macht. Es ist aber unglaublich frustrierend zu sehen wie sich der Aktienkurs entwickelt.

Spätestens wenn CE Computer eine höhere Marktkap. als SER hat werde ich wohl mal kurz ausflippen.
Bye,
TAL
Ruhig Blut leute,

ALLES, aber auch wirklich ALLES denkbar schlechte ist im Kurs eingepreist, fast nichts Gutes.

Brainware ist eine Engine, welche nicht nur innerhalb des nächsten Jahres sehr hohe Umsätze machen wird, sondern SER in den nächsten JAhren weltweit bekannt machen wird.

Also: 2 Termine sollte man unbedingt abwarten:

Den 16.5. (Quartalszahlen)

Den 31.5. (HV)

Danach hat man m.E. keinerlei Grund, zu verkaufen, sondern ärgert sich darüber, daß man jetzt nicht nachgekauft hat. Allerdings sollte man die eisernen Grundsätze der Diversifikation bei jedem depot einhalten und einen bestimmten Anteil aus grundsätzlichen Überlegungen nie überschreiten. Bei KEINEM Wert dieser Erde.

Nach und nach wird es die Mitbewerber von SER nach und nach zerbröseln. iXOS war nur das erste Beispiel für eine krasse Fehleinschätzung des DMS-Feldes durch BAnken und Anylysten. Die haben keine Ahnung, was Brainware für die Informationsverarbeitung der nahen Zukunft bedeutet - ich konnte es auch nicht fassen, selbst nach einer Demo, welche nicht getürkt sein konnte, da ich die Rahmenbedingungen selbst gestellt habe.

Ich bin mir sicher, daß bereits einige Querdenker in Großkonzernen wichtige Entscheidungsträger "infiziert" haben und der allererste Teil einer gigantischen Kettenreaktion in Gang gekommen ist. Jedoch ist dies sicherlich erst im Q3 oder Q4/2000 buchungstechnisch beweisbar - dann werden wir uns m.M. nach die Augen reiben, wenn wir den Kurs sehen.

Übrigens hat während der Vorführung Kenjin 5 Dokumente einer fünfstelligen Anzahl von Dokumenten in einer zeit Indiziert, in der Brainware diese über 10.000 Dokumente bereits VERARBEITET hatte. Nur so als Hinweis.... *g*

Das könnt Ihr Euch mal auf der Zunge zergehen lassen.....

Seit dieser Vorführung habe ich die Geduld eines Zen-Mönchs bei SER hinsichtlich Brainware....

Gruß

D.T.

(seit 3 JAhren heftig in SER investiert - also WIRKLICHER Langfrister)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.