DAX-0,60 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Helkon Media AG: Eine Perle wird verschenkt - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Schwerpunkte der, 1992 gegründeten, Helkon Media AG (WPKN: 608050) liegen in der Auswertung von Filmrechten. Hier wiederum hat man sich nochmals auf den deutschsprachigen Raum spezialisiert, was man momentan im Begriff ist zu ändern. Doch auch Filmproduktion und Filmverleih liegen im Fokus des Unternehmens und gewinnen immer mehr an Bedeutung.
Somit deckt Helkon die komplette Wertschöpfungskette ab.

Geschäftsstrucktur:

Helkon Media AG:

(39,51%) Kapitalinvestoren
(17,17%) Martin Heldmann
(17,17%) Werner Koenig
(25,0%) Endemol Entertainment
(1,15%) Patrick Martin

Lizenzhandel:

(100%) Helkon Media AG
(100%) Helkon Media GmbH Babelsberg
(75,1%) Helkon International Pictures GmbH

Film- und Fernsehproduktion:

(100%) Helkon Media Filmproduktion GmbH
(100%) Helkon Pictures GmbH
(100%) Helkon Movie GmbH
(75,6%) Sonne, Mond und Sterne Film- und Fernsehproduktions GmbH sowie Diverse Projekt-GmbHs für Einzelproduktionen

Kinoverleih:

(100%) Helkon Filmverleih GmbH

Neue Geschäftsfelder:

(100%) Helkon International Holding GmbH
(100%) Helkon Media GesmbH (Wien)
(51%) Peppermint GmbH
(40%) Eyekon GmbH
(19%) Newmarket Capital Group, LLC
(10%) Musicplay GmbH

Als äusserst interessant kann man hier die Beteiligung von Endemol ansehen. Durch Endemol gewann man einen, in Europa starken Partner, der nach der Übernahme durch die Telefonica über einen sehr guten Vertriebsweg im Internet verfügt. Welchr sich wiederum aufgrund der Lycos Übernahme durch Terra Networks (Internet-Tochter der Telefonica) von Europa über Südamerika bis nach Amerika erstreckt. Hier eröffnen sich neue Vertriebsmöglichkeiten und einige Synergieeffekte, die es zu nbutzen gilt.

Ein weiterer Garant für den Zukünftigen Erfolg ist der Major Partner Buena Vista. Der Vorteil hierin ist, dass man vorallem auf die riesige Marketing Maschine und die Vertriebskanäle von Buena Vista zurückgreifen kann. Aber auch die Kontakte zu Filmgrößen können hier geschlossen werden!

Durch die strategische Partnerschaft mit Redbus kann Helkon in den Englischen Markt vordringen, was die Internationalisierung weiter voranbringt.
In dieser Hinsicht als sehr interessant erscheint die 51%tige Beteiligung an PEPPERMINT. Jene eröffnet den Vertriebsweg nach Asien, was weiteres Potential erkennen lässt.

Umsatz in Mio. EUR:

98/99: 32,2
99/00: (e) 67,2
00/01: (e): 132,2
01/02: (e): 187,5

Gewinn in EUR je Aktie:

98/99: 0,08
99/00: (e) 0,23
00/01: (e) 0,62
01/02: (e) 1,18

Chart:

Der Kurs hat trotz News und Empfehlungen nach einem kleinen Hype, der gepaart war mit einem Charttechnischem Ausbruch, wieder massiv abgegeben und kann sich momentan nicht nachhaltig nach oben bewegen.



Helkon liegt genau auf dem Widerstand! Bei einem durchbrechen nach unten droht der weitere Verfall des Kurs durch intakthalten des Abwärtstrendes. Durch eine deutlich positivere Marktlage sollte die Unterstützung allerdings halten und sich der Kurs bald wieder in höheren Regionen bewegen.

Bewertung und Fazit:

Das PEG liegt bei ca. 0,35 was einer Unterbewertung gleich kommt. Zum Vergleich, das PEG für Wachstumswerte liegt bei 1,0.
Auch die Marktkapitalisierung von 281 Millionen Euro erscheint in Relation zum erwarteten Wachstum als wenig ambitioniert, was sich in Zukunft ändern sollte.

Helkon erscheint somit als sehr preiswert! In den Planzahlen sind noch keine zukünftigen Vertragabschlüsse oder Partnerschaften enthalten, was diese als äusserst konservativ und gar unrealistisch niedrig erscheinen lässt.
In der Medienbranche redet momentan jeder mit jedem und es finden riesige Umwälzungen statt, man kann also mit weiteren Vertragsabschlüssen, Übernahmen, Beteiligungen, Partnerschaften u.ä rechnen.

Von daher stellt Helkon aus meiner sicht einen klaren Kauf zu diesen Kursen dar. Leider muss aufgrund der Marktlage mit stärkeren Kursschwankungen nach oben wie nach unten gerechnet werden, weswegen sich ein sukzessiver Einstieg anbietet!

Mfg MH
Hallo MH,
sehr guter Beitrag! Ich hoffe unser Baby steigt demnächst wieder. Vorbörslich hat Helkon wieder leichtes + bei ca. 29,50! Mal sehen was der heutige Tag so bringt. Vielleicht wieder eine Ad-hoc, die kommen ja in den letzten Wochen fast "täglich"!!!!

Der Duisburger
Vielleicht fruchtet ja die anstehende Presentation in CAnnes! Der Kurs scheint sich nach dem AUsverkauf wieder etwas zu erholen. Zur Zeit 7% im Plus.
urs 30E
GUTER BEITRAG MH. DU MUSST PROFI SEIN ! DENKE WENN SICH DER MARKT ERHOLT GEHT HELKON AB. ICH HAB JEDENFALLS GESTERN ETWAS EINGEKAUFT.
UND DAS WAR NICHT VERKEHRT. GRUSS LOREN
Die Unternehmensgeschichte zusammengefasst:

Beeindruckend ist der Werdegang des Unternehmens, wie bereits oben erwähnt, wurde Helkon 1992 gegründet. Die Gründer sind Martin Hellmann und Werner Koenig.
Für ein Medienunternehmen recht spät, doch passt dies zur Unterwicklung der europäischen Filmbranche, die gerade im Begriff ist, heranzuwachsen.
Im gleichen Jahr konnten bereits erste Filmprojekte initiert und ein Filmpacket mit 20 Titeln erworben werden.

Im Jahre 1993 wurden bereits die ersten Deals über Zweitverwertungsrechte abgeschlossen, was Helkon einen erheblichen Schritt weiter brachte.
Durch die bereits damals Qualitativ sehr gute Filmbibliothek konnte man erste erfolgreiche Verkaufsverhandlungen über Filmlizenzen mit den Fernsehsendern Vox und Pro 7 führen.
Durch den weltweiten Verkauf Thrillers "Mute Witness" an Columbia Tristar, welcher von des von Werner Koenig koproduziert wurde, konnte man den Namen branden und sein Geschäft sowie die Kontakte ausweiten.

Schon im Jahre 1994 wurden die ersten amerkanischen Spielfilme für den deutschen und internationalen Markt auf der AFM Los Angeles gekauft.
Der Vorstoss in den Produktionsbereich durch die Produktion des Spielfilmes "Gimlet", welcher mit der Starline-Film S.A. koproduziert worden ist, gelang im gleichen Jahr und sollte eine Reihe hochwertiger Filme hervorbringen.
Durch den Erwerb der deutschsprachigen Auswertungsrechte von 50 Jacques-Cousteau-Produktionen konnte das Fernsehgeschäft entscheidend ausgeweitet werden.

Im Jahre 1995 war es dann soweit, die Erste Kinoproduktionen laufen in den deutschen Kinos an und bescheren Helkon einen warmen Geldregen. Auch die Präsentation des preisgekrönten Films "Jim Caroll" mit Leonardo DiCaprio sowie der für den Oskar nominierten Produktion "Farinelli" fanden einen starken Anklang und machten Helkon über die Grenzen Europas hinaus bekannt.
Ein weiterer Erfolg konnte mit der Auszeichnung der Helkon Koproduktion "Gimlet" mit dem Publikumspreis errungen werden und bestätigte die hohe Qualität der von Helkon produzierten oder auch koproduzierten Filme.

1996 dann kam die Helkon-Maschinerie richtig ins laufen, so wurde ein Umzug in die neuen Räumlichkeiten nach Bad Brunnthal in München vollzogen, um der starken Expansionskraft des Unternehmens gerecht zu werden.
Der Beginn der Helkon Filmproduktion "14 Tage Lebenslänglich" sowie der Start der Filme "Kopf über Wasser", "Beaumarchais" und "Alles kein Problem" in den deutschen Kinos brachten Helkon einen erheblichen Schritt weiter
Weiterhin fand die Erhöhung des Stammkapitals auf DM 1 Mio.

1997 konnte ein Output-Deal mit Edward R. Pressman angeschlossen werden, der Helkon einen Schritt weiter bringen sollte.
Der sehr erfolgreiche Kinostart von "14 Tage Lebenslänglich" und
Auszeichnung mit dem deutschen Filmpreis ehrte Helkon ein weiteres mal und brachte einiges an Cash in die Kassen.
Die Expansion wurde mit dem Erwerb der Filmverleihs Nil Film GmbH weiter fortgesetzt und es konnte der Verleih bzw. Kinostart von "Jane
Eyre", "The Arrival" und "Austin Powers" gestartet werden.

Im Jahre 1998 startete die Helkon Produktion "Nichts als die Wahrheit", eine Koproduktion mit Scala Films bei "History is made at Night" und eine Koproduktion mit Columbia TriStar von "Heavy Metal".
Als Meilenstein in der Unternehmensgeschichte kann die Beteiligung von Endemol mit 51% an der Helkon Gruppe bezeichnetet werden, hier ergeben sich Synergien und neue Vertriebskanäle, die das Unternehmen in eine neue Dimension katapultieren sollte.
Die Übernahme von 75% an der Produktionsfirma Sonne, Mond & Sterne fiel hierbei fast unter den Tisch.

Der Ausbau des Bereiches Kinoverleih und Lizenzhandel wurde im Jahre 1999 konsequent fortgesetzt.
Es startete die Realfilmproduktion der Comic-Legende "Nick Knatterton" sowie die Produktion des US-Major-Films "2001-Space Travesty" mit Leslie Nielsen und der Start des Films "Lang lebe Ned Divine" mit dem höchsten Kopienschnitt im Arthouse-Segment in Deutschland.
Durch die Bündelung der verschiedenen Unternehmensbereiche unter der Dachmarke Helkon Media wollte man sich fit für den Börsengang machen und die Synergien sollten besser genutzt werden können.

Ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensegschichte war der Börsengang der Helkon Gruppe. Dem Unternehmen bieten sich weitaus mehr Möglichkeiten und die Expansion kann weiter und vorallem schneller vorangetrieben werden.

Mfg MH
Man braucht sich eigentlich nur die Gesellschaftsstrucktur anzuschauen, um zu sehen, das diese Zahlen nicht der Realität entsprechen können.

Ich kann in dieser Hinsicht aber auf eines verweisen. Einige erinnern sich vielleicht daran, das ich einmal versucht habe, die Unternehmensumsätze und das Wachstum herauszustellen um so ein paar Filter zu entwickeln. Diese Sache scheiterte daran, das Onvista, aber auch Comdirect falsche Zahlen lieferten. Ariva hingegen unvollständige Zahlen usw... . Von daher würde ich auf solche Zahlen nicht unbedingt viel geben, so gibt Onvista auch teilweise falsche Vorstandsnamen usw...

Aber an dieser Stelle könnte man gleich auf eine Eigenart von Medienunternehmen hinweisen, denn diese kommen mit sehr wenig Mitarbeitern an sich aus. Wenn ich einen Film produziere, dann hol ich mir einen Regisseur und alle Leute die ich brauche, nach Abschluss der Produktion sind diese Leute dann nicht mehr unter Vertrag. Es wird also nur ein Verwaltungsstab im gröbsten Sinne gebraucht.
Im Vertrieb hingegen sieht es schon anders aus! Also kann es durchaus sein, das mal ein Medienunternehmen mit einer vergleichsweise geringen Mitarbeiteranzahl daherkommt.

Helkon beschäftigt auf alle Fälle mehr Mitarbeiter, dessen sei dir versichert.

Mfg MH
Helkon Media AG HELKON MEDIA AG und Christian Halsey Solomon gruenden gemeinsam internationale Filmfinanzierungs- und Vertriebsgesellschaft HELKON

HELKON MEDIA AG ist mit 75,1 % Mehrheitsgesell- schafter -
Hauptsitz ist München

Die HELKON Media AG und Christian Halsey Solomon haben HELKON
International Pictures GmbH (HIP) gegründet. HIP wird Finanzierung
und Vertrieb internationaler Kinofilme (Budgetbereich: $25 bis 50
Millionen) übernehmen.

Die in München ansässige HIP, die Büros in New York und Los
Angeles unterhält, ist eine Tochtergesellschaft der HELKON Media AG
und Christian und Lee Solomons Quadra Entertainment. HELKON Media AG
hält mit 75,1 Prozent die Mehr- heit der Gesellschaftsanteile an HIP.


Werner Koenig, Christian Halsey Solomon und Mark Ramakers werden
die Geschäftsführung des neuen Unternehmens übernehmen, wobei Lee
Solomon als geschäftsführender Vorstand des amerikanischen Betriebs
eingesetzt wird.

Die HELKON International Pictures GmbH erhält von der ILB
(Investitionsbank des Landes Brandenburg) eine Kreditzusage, die der
HELKON Babelsberg, einer Tochtergesellschaft der HELKON Media AG,
zugesichert wurde. Diese Zusage umfasst ein partiarisches Darlehen in
Höhe von 20 Mio. DM und ist Teil einer revolvierenden Kreditlinie in
Höhe von 100 Mio. DM, deren Sicherung wiederum durch Zusammenarbeit
mit internationalen Banken erzielt wird.

Die HIP plant, innerhalb der nächsten vier Jahre sechs bis acht
Filme zu produzieren und zu finanzieren. Des weiteren ist
beabsichtigt, die Produktion bedeutender Kinofilme zunehmend nach
Europa zu verlagern.

Mit Gründung der HIP hat die HELKON Media AG einen weiteren
entscheidenden Schritt zum unabhängigen Global Player auf dem
internationalen Medienmarkt vollzogen. Die Inhaberschaft von
Copyrights an international bedeutenden Filmen ermöglicht der HELKON
Media AG die Ausschöpfung der vollständigen Verwertungskette von Kino
über Videovertrieb, Free- und Pay-TV sowie DVD bis hin zur
Internetvermarktung.

HELKON Media AG - Rauchstrasse 9-11 - 81679 München -
www.helkon.de - WKN 608050

Für Rückfragen: Anusch Assadollahi Manager Investor Relations
Tel.: 089/ 99805 - 100 e-mail: Anusch.Assadollahi@helkon.de

07:48 10.05,
© wallstreet-online GmbH


Helkon stösst abermals in eine neue Dimension vor! Ein Geschäft, was den großen vorbehalten ist. Über eine Partnerschaft mit MGM konnte man diesen Schritt vollziehen und wird der Teil eines Produktions- und Vermarktungskonzeptes bei einer größeren Anzahl von Hollywood-Streifen sein. Neue Synergien, neue Vertriebskanäle, neue Partner, größere Einnahmen und ein weiteres branding!

So jung ist die Adhoc nun nicht, aber äusserst bedeutend und vom Markt total verkannt, deshalb nocheinmal die gesonderte Erwähnung.

Mfg MH
Hallo.
Ich habe mir gestern nochmal den N24-Auftritt von Helkon angesehen.
Dabei ist mir aufgefallen, daß bei nur einem Hit von NewMarket, Helkon seine Umsatzplanzahlen verdoppeln muß. (O-Ton)
Bei der bereits avisierten Erhöhung um 40 Mio auf 218 Mio würden sich dann 436 Mio ergeben. Bei der von HBF gestellten Umsatzrendite von 6,3% (meine Schätzung 8%)muß ein Gewinn/Aktie von etwa 2,75E geschätzt werden.
Unter Betrachtung des von der BHF-Bank als "Fairen Wert" unterstellten
KGV`s berechnet sich ein Kursziel für das nächste Jahr von
etwa 129E.(mein KZ 165E)
Ich weiß...ich weiß-aber einen Hit werden die Amis ja wohl hinbekommen, wenn es im letzten Jahr derer drei gewesen sind.
Weiterhin denke ich, daß Telefonica bei Vollendung der Übernahme von endemol und lycos sich von dem Anteil bei Helkon trennen wird.
Dieser wird dann bei einem Fond (war da nicht ein US-Fond, der...)geparkt um dann bei einer Übernahme ins Spiel zu kommen.
Wenn die de Mol-Gang ihr Tafesilber für einen dicken Mrd-Koffer verscherbelt, werden K+H aus heutiger Sicht auch nicht anders handeln.
In etwa 4 Jahren werden die reifen Märkte auch Helkon zu diesem Schritt leiten...
Dann ist mein Ausstiegskursziel von 250E sicherlich schon genommen und ich bin ...
Nun ja, mein Sohn (5. Kl.Gymn.)hatte heute den Unterschied zwischen Fantasie und Realität zu beschreiben. Irgendwie habe ich das Gefühl, er will später nur von dem Helkonvermögen der Eltern leben, oder haben wir in diesem Alter auch so ein Schwachsinn gedacht?:-))
Gerade haben sie wieder den Nasdaq eingebrieft...
Nun ja jede Aktie wächst in ihre faire Bewertung hinein oder wird übernommen. Der Einstieg bringt die Rendite. Ich denke wir sind bei Helkon dicht drann.
Sagt später nicht ihr habt es nicht gewußt.
Happy trading,
Ruckzock
Hallo Helkonier,

unser Kind hält sich angesicht des schlechten Marktumfeldes ganz gut! Von 11:00 Uhr bis 13:00 wurden ca. 10.000 Stück umgesetzt in 1.000er Päckchen! Wer hat da gekauft? Weiß schon wieder jemand mehr als wir, oder auch ein langfrist Investor so wie ich mit meinen ca. 200 Stück!?

Der Duisburger
Hi Duisburger,

hast recht. Auf Xetra hat sich einer bis 12:34 Uhr ganz schön eingedeckt.
Meine pers. Meinung:
Fondsmanager richten ihre Depots neu aus und beginnen sich bei Helkon zu positionieren.

Gruss jamiro
helkon hält sich spitze ! ganz klar fonds steigen hier ein und sobald der markt sich bessert sollten wir alle belohnt werden . zeigt mir ein unternehmen, dass hier so stabil durch wind und wetter geht ...viel spass noch mit helkon. euer loren
Xetra-Volumina:



Hamburg-Volumina:



München-Volumina:



Frankfurt-Volumina:



Düsselsorf-Volumina



Also ich sehe da nicht unbedingt Fondskäufe...

Mfg MH
Doch, MH,

Da in Hamburg, das sieht doch ganz danach aus :laugh:!

Trotzdem haelt sich Helkon ja richtig schoen zur Zeit :).

Ciao,
Das schmunzelnde Ich
Hallo MH!

Woran sieht man denn, ob es sich um Fondskäufe handelt?
Denkst Du, daß Fonds bereits investiert sind?

Gruß
Stoffl
Na du Ich, das war wohl dein Hauseigener Sparstrumpf-Fonds! :D

Stofflbroker es sind ein paar große drinnen. Da wurde ne Zeitlang genug aufgesammelt. Allerdings wenn die großen reingehen, belastet dies den Kurs. Von daher hoffe ich das, die entweder 1. schon drinnen sind oder 2. die Finger von Helkon lassen. Denn wenn die jetzt erst reingehen, dann dürfte dies den Kurs erstmal belasten und wir werden noch tiefere Stände sehen.

Was ich vermute ist, das hier bereits ein großer drinnen ist und den Kurs abstützt. Nach erfolgter Markt Korrektur fliesst wieder Geld in den Markt. Gewohnheitsmässig kaufen die Marktteilnehmer dann immer erst jene Aktien, die sich am besten gehalten haben in der Korrektur. Wenn Helkon es also schafft sich weiterhin recht stabil zu halten, dann kann man davon ausgehen, das Helkon zu jenen Aktien zählen wird!

Auch mit weiteren Empfehlungen ist zu rechnen und die Zahlen an sich sind absolut überzeugend!

Mfg MH
hi mh,

das kopieren der volumina-grafiken hättest du dir sparen können, die sind sowieso ein witz.
das volumen ist zwar nicht wahnsinnig groß aber interessant ist doch wohl , wer heute auf xetra gekauft hat.
in dem umfeld interessiert mich mehr, warum zu bestimmten zeiten immer größere(1000,1500 stück) pakete umgehen.
schaut euch die einzelnen umsätze an. das waren bestimmt keine privatanleger! es wird sich zwar nicht wie wild auf die
aktien gestürzt aber es wird kontinuierlich aufgesammelt. wer sollte das sein,wenn nicht ein institutioneller?

fazit:hier kauft ein fonds oder fonds, zwar noch nicht im großen stil aber es wird gekauft.

gruss jamiro
Uhrzeit Stück

17:04:05 100
17:04:04 1000
16:52:59 50
16:51:29 100
16:47:30 300
16:10:30 88
16:08:58 20
16:03:13 800
15:59:23 70
15:08:34 150
14:57:40 100
13:00:12 5
12:34:20 1000
11:56:40 1000
11:56:22 1000
11:56:17 1700
11:53:19 1500
11:27:43 200
11:09:51 1000
11:08:50 1000
11:00:17 380
10:52:54 120
09:22:29 100
09:18:44 100
09:05:42 80

Meinst du die?

Mfg MH
Hallo Helkonier,

geringe Umsätze und steigender Kurs (+ ca. 3%). Was wollen wir den mehr? Was passiert erst, wenn die Nachfrage nach Helkon steigt....?
Sollten nicht noch irgenwelche News diese Woche kommen Zypernzocker (Radio MP3)?

Der Duisburger
Wo sind denn alle hin? Salingar, Werretal, doji_star, Tito, Zypernzocker usw.! Seit Ihr alle nicht mehr in Helkon investiert? Gibt es irgendwelche negativen News, die ich noch nicht kenne? "Bitte meldet euch mal wieder!"

Der Duisburger
Keine negativen News, ich habe nur den Eindruck, daß das Potential von Helkon deutlich unterschätzt wird. Die Fundamentals sind sehr gut, nur kommt die ganze Branche, außer TV-Loonland, im Moment von den Kursen her kaum voran...Ich sehe Helkon unverändert erst bei 50 Euro angemessen bewertet.

The Insider
http://www.insiderinformationen.de
Ich denke die Medienbranche an sich befindet sich in solch einer gravierenden Veränderungsphase, das sich in diesem Jahr noch ein neuer Medienhype anbahnen könnte.

Jeder spricht mit jedem und es dürften einige große Deals anstehen. Der bisherige Newsflow von Helkon hat gezeigt, dass man in der Lage ist ein gewichtiges Wörtchen mitzuspielen und die Chance zum Aufstieg zum Big Player ist gegeben. Kontakte, Verträge usw...es passt alles sehr gut zusammen.

Im worst Case müssen wir noch etwas geduld aufbringen, aber ich denke die momentanen Daten können vom Markt auf dauer nicht ignoriert werden!

Mfg MH
Hallo an alle Helkonfans !!

Ich habe zwei Fragen:1.wann kommen die neuen Quartalszahlen ??
2.warum braucht Helkon immer 3 Monate ,um die Quartalszahlen zuveröffentlichen ???

Und noch an alle Helkonfans,wenn die Geschäftsführung die Planzahlen einhalten(wie versprochen bei n24) und die Zahlen für 00/01 angehoben werden,wird der Kurs auf 50-60Euro steigen.Eine Frage noch,wann kommen denn nun diese Studien von DB und ML.

auf baldige Kurssteigerung !!!!!
Hallo allerseits!

Die Umsätze bei Helkon sind seit mindestens Anfang April mehr als bescheiden (mit einer kleinen Ausnahme Mitte Mai).
Nach einem Hype ging es immer wieder runter. Das läßt doch eher vermuten, dass in letzter Zeit keine größeren Investoren gekauft haben. Wahrscheinlich verkaufen einige enttäuschte Kleinanleger.
Wie MH bereits sagte: Momentan redet jeder mit jedem. Helkon soll in Cannes mit vielen geredet haben.
Übrigens nochmals vielen Dank MH für Deinen gelungenen Bordbeitrag ;).

Wir müssen uns noch etwas gedulden, bevor in einem stabileren Marktumfeld weiter Investoren in größerem Rahmen einsteigen. Allerdings rechne ich nach der Bekanntgabe der nächsten Quartalszahlen/Prognosen mit einer deutlichen Anhebung der Analystenratings.
Bis dahin: Auf steigende (oder zumindest stabile) Kurse.

Ciao, DonMichele
helkon ist in der tat sehr billig & langfr. äußerst aussichtsreich.

ps: anfangs wurde eine emissionsbewertung von 30e angedacht!

mfg PoP
Hallo zusammen,

hier noch eine Empfehlung aus der Wirtschaftswoche von Freitag:


26.05.2000
Helkon Media Kurspotenzial
Wirtschaftswoche heute


Die Analysten des Börseninformationsdienstes "Wirtschaftswoche heute“ empfehlen derzeit die Aktien der Helkon Media AG (WKN 608050).

Viel Freude hätten die Anteilseigner von Helkon Media seit Beginn des Jahres an ihren Papieren. Neben der guten Kursentwicklung sorge das Management mit vielversprechenden Ankündigungen dafür, dass der Titel nicht in Vergessenheit gerate.

Jüngster Coup sei der Erwerb von Vermarktungslizenzen für ein US-Filmpaket gewesen, an dem Helkon Media unter der Führung von Metro Goldwyn Mayer beteiligt sein werde. Nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden Werner Koenig habe sich, der am Neuen Markt notierte Filmlizenzhändler damit in eine andere Liga katapultiert. Die Bayern könnten nun bei ihrem Budget mit dreistelligen Euro-Millionenbeträgen kalkulieren.

Um die Vermarktungsrechte weltweit koordinieren zu können, sei mit der Helkon International Pictures eine eigene Firma gegründet worden. Der Umsatz dürfe im laufenden Turnus erstmals die Marke von 100 Millionen Euro überschreiten. Noch signifikanter falle der Anstieg beim Ergebnis pro Aktie aus, das sich aller Voraussicht nach von 2000 auf 2001 mehr als verdoppeln werde.

Es dürfe lediglich eine Frage der Zeit sein, wann sich die guten Aussichten auch in deutlich höheren Kursen niederschlagen würden.

Gruß link68
Hier nocheinmal eine Überlegung hinsichtlich Empfehlung:
Die Deutsche Bank ist mit einer Studie über Helkon beschäftigt.
Was wird da wohl rauskommen ?
Für Highlight hat sie ein KZ 55 E ausgegeben bei einem Gew/Aktie für 2001 von 0,62 E.
Für Helkon steht ein Gewinn von 1,50E. Nach A.Riese sollte ein KZ von 133E fällig sein.
Wenn ich dann noch bedenke, daß einige große Marktteilnehmer kurz vor einem Einstieg stehen und weitere Kaufstudien demnächst folgen, frage ich mich, wer seine Teile zu diesen Spottpreisen verscherbelt.
Der Kurs wird doch seit Tagen gedeckelt. Nur irgendwann müssen sie zupacken denn bald stehen die Zahlen an und dann wird es eng.
Wenn Altaktionäre nichts abgeben(wie bis jetzt zugesagt), geht es nur über den Markt oder eine Kapitalerhöhung.
Ich denke da braut sich etwas zusammen.
Wer sich von diesem Unternehmen bei einem Kurs unter 200E verabschiedet- kann nur verlieren.
Laßt euch nicht veralbern- bleibt gierig nach den ganz großen Gewinnen.
In diesem Sinne
Ruckzock
Ganz so einfach isses nicht, da eine unterschiedliche Aktienanzahl vorhanden ist, man es also nicht einfach hochrechnen kann...

Mfg MH
Damit der Gewinn vergleichbar ist hält man sich u.a. an den Gewinn pro Aktie. Da es die gleiche Branche betrifft ist die Kennzahl serwohl vergleichbar, auch wenn natürlich noch andere Aspekte eine Rolle spielen.
Ruckzock
Hallo SOM.you,

wie hast Du das denn hinbekommen? Wo war den Dein SL, der Kurs in Düsseldorf (27,80) ist ohne Umsatz zu stande gekommen. Also bei welchem Kurs hast Du denn verkauft? Tip, wenn Du verkauft hast, kauf Dich schnell wieder bei diesem Niveau ein!!!

Der Duisburger
Ruckzock, ein kleines Beispiel:

1 Millionen Aktien = ein Gewinn je Aktie von 10 Euro
2 Millionen Aktien = ein Gewinn je Aktie von 5 Euro

von der gleichen Gewinnsumme ausgehend.

Was ist daran also bitte vergleichbar?

Mfg MH
Hallo MH,

Ruckzock hat schon Recht. Der Gewinn pro Aktie heißt doch gerade, daß die Aktienanzahl herausgekürzt ist. Bei einem angenommen gleichen KGV kann man also das Kursziel schon errechnen, d.h. HELKON hat bei 133€ die gleiche Bewertung (KGV)wie Highlight bei 55€, vorausgesetzt die geschätzten Gewinne treten so ein.
Anders: Bei einem 2:1 Aktiensplit würde der Gewinn/Aktie bei HELKON auf 0,75€ sinken und das errechnete Kursziel auf 66,5€ sinken, aufgrund der doppelten Aktienanzahl der Gesamtwert von HELKON aber gleich bleiben.

Gruß link68
Guten Morgen Helkonesen,

entschuldigt bitte, dass ich in den letzten Tagen nichts gepostet habe.
War beruflich ich Beirut. Bin Natuerlich bei helkon weiterhin voll investiert. Die heutige AD HOC ist ein weiterer
Beweis dafuer, dass Helkon auf dem richtigen Weg ist.
Ich melde mich spaeter mit ausfuerlicheren News und kann nur jedem raten, die guenstigen Einstiegskurse
um die 29 Euro zu nutzen. Bei Helkon geht mittelfristig die Post ab. Kurzfristig kann man bei dem schlechten
Marktumfeld wenig erwarten. Icch finde jedoch, dass sich Helkon erstaunlich stabil gehalten hat.
Heute duerften wir die 30 Euro-Barriere ueberschreiten.

GO Helkon!!!!!!
Ne der Gewinn je Aktie heisst, das diese Zahl multipliziert mit der Aktienanzahl den Gewinn ergibt. Wie der Name schon sagt, spielt die Aktienanzahl eine entscheidene Rolle! Da hier unterschiedliche größen wirken, ist der Vergleich auf dieser Basis nicht möglich.

Was du meinst ziehlt eher Richtung KUV ab, mit jenem kann man einen Vergleich ziehen oder aber auch mit dem KGV! Da im Verhältnis, isses vergleichbar.

BHF Bank sieht den fairen Kurs bei 56 Euro, unter Zuhilfe nahme des PEGs.

Mfg MH
Ad hoc-Service: Helkon Media AG Newmarket dt.


Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

HELKON Media AG erwirbt über ihre Tochter HELKON
International Holding GmbH weitere 32 % der
Gesellschaftsanteile an Newmarket Capital Group LLC
und wird mit 51 % deren Mehrheitsgesellschafter.

München, 30. Mai 2000. Die HELKON International
Holding GmbH, 100%ige Tochtergesellschaft der
HELKON Media AG, hat durch Ausübung ihrer Option
weitere 32 % der US-amerikanischen Filmfinanzierungs-
und Filmproduktionsgesellschaft Newmarket Capital
Group LLC erworben und ist damit mit insgesamt 51 %
deren Mehrheitsgesellschafter. Die Newmarket Capital
Group LLC wird bereits seit der finanziellen Einigung
im Februar 2000 vollkonsolidiert.

Mit der Realisierung der Mehrheitsbeteiligung an
Newmarket sowie durch den Abschluss weiterer
Beteiligungen und Joint Ventures setzt die HELKON
Media AG ihre Planung konsequent um. Damit werden
die für das Geschäftsjahr 1999/2000 budgetierten
Umsatz- und Ergebnisziele sichergestellt.


Durch die Mehrheitsbeteiligung an Newmarket verfügt
die HELKON Media AG über Copyrights an
hochattraktiven Hollywood-Produktionen und ist im
Besitz deren uneingeschränkter weltweiter Verwer-
tungsrechte über die komplette Wertschöpfungskette
(Kino, Video, Free-TV, Pay-TV,VoD, DVD, Internet)
hinweg. Damit sichert sich dieHELKON Media AG
nicht nur die Beteiligung am international führenden
US-Filmmarkt nachhaltig, sondern garantiert auch
langfristig ein entsprechendes Erlösszenario aus den
Lizenzrechten.
___________________________________________________
HELKON Media AG - Rauchstrasse 9-11 - 81679
München - www.helkon.de - WKN 608050

Für Rückfragen:
Anusch Assadollahi
Manager Investor Relations
Tel.: +49 89/ 99 805 - 100
e-mail: Anusch.Assadollahi@helkon.de

Mfg MH
Der Markt scheint zu positiv für Helkon zu sein. Jeder der meint kaufen, ist bereits drin. Es dürfte also schwer werden Anschlußkäufe zu generieren...:(

Mfg MH
Ist bei euch schon etwas durchgesickert, bzg der Zahlen? Platow hat nichts im Brief gemeldet.
Ciao
warum Helkon kaufen, wenn Intertainment so billig ist?

Intertainment waechst schneller, hat niedrigeres KGV und effektiveres Gescchaeftsmodell.

gruss,

blue
Ich möchte Intainment nicht schlecht reden, aber du solltest dich einmal besser über beide Werte informieren. Intertainment ist kein schlechter Wert aber schon sehr hoch bewertet. Die Kapitalerhöhung trägt zur Verwässerung des Aktienkurses bei, wie man jetzt sehr gut beobachten kann. Der Travolta Streifen wird sehr negativ von den Aktionären aufgenommen, auch wenn er nur unwesentlich ins Gewicht fällt. Letztendlich ist die Stimmung an der Börse sehr wichtig. Bei Helkon ist noch ein enormes Nachholpotential gegenüber Konkurrenten vorhanden. Die Europastrategie kommt jetzt erst zum Tragen, bei Intertainment ist sie schon ein Muß um die hohen Prognosen zu erfüllen. Helkon ist in meinen Augen bewglicher als Intainment. Sollte Intertainment aber noch einmal unter 70 stehen, wovon auszugehen ist, greife ich natürlich auch dort zu.

Gruß Tito
nein Tito, ich glaube, du solltest dich ein bisschen besser informieren.

Erstmal war ITN nie unter 70 zu kriegen.

Zweitens hat ITN momentan ein KGV von zwischen 20 - 25, je nachdem wer die Einschaetzung liefert. Das nennst Du hoch bewertet bei Gewinnwachstum im ersten Quartal von 900 prozent und Gewinnwachsum fuer 2000 von rund 350%?

Drittens traegt eine KE nicht zur Verwaesserung des Kurses sondern zur Verwaesserung der Gewinne bei, was bei ITN durch die zusaetzliche Gewinne durch den Kopelson Deal mehr als ausgeglichen wird. Fuer die Kopelson Filme haelt ITN die weltrechte.

Die Deals mit Franchise und Kopelson werden dafuer sorgen, dass ITN eine grosse Anzahl von neuen Filmen in den naechsten 5 - 10 Jahren vermarkten kann. Das Potential ist m.E. viel groesser als bei Helkon. Aber da muss ich zugeben, dass ich mich nicht detailliert mit Helkon beschaeftigt hat. Deswegen meine Frage hier: warum Helkon, wenn ITN niedriger bewertet ist und viel schneller waechst? Verstehe ich nicht.
Zur Diskussion Helkon/Intertainment:

Mir faellt auf, dass INT die Fehler von EM.TV wiederholt. Das extrem teure Kopelson - Engagement ist sehr
riskant: Man stelle sich vor, der Mann hat einen Unfall oder aehnliches...was passiert dann mit der investierten
Kohle? Ich denke, mit Klotzen allein kommt man nicht vorwaerts...die helkon-Strategie ist hervorragend abge-
stuetzt und laengerfristig fuer die Anleger interessanter.
Es ist natürlich immer eine Frage des Standpunktes und welche Analysen man zu Rate zieht, welches KGV man veranschlagt. Warum ich zur Zeit in Helkon investiere und nicht in Intertainment:

Ich traue dem Management eine große Story in Europa und sogar global zu. Helkon hat erst die letzten Monate den Weg in Richtung Europa eingeschlagen. Durch sinnvolle Joint Ventures überläßt man den heimischen Spezialisten vor Ort die Vermarktung. Damit spart man erstens Kosten und zweitens bleibt ein weiterhin schlankes, straffes und übersichtliches Unternehmen. Helkon sitzt mit einem Bein in Amerika und verdient somit auch Dollars (Währungsschwankungen! +++). Hier hat man gerade die Hauptanteile eines renomierten und alteingessenen Filmfinanziers übernommen, welcher Filmlizenzen global zusichert. Helkon muß dafür aber nicht wie andere Konkurrenten (Kinowelt, Constantin und auch Intertainment) teures Content aus Hollywood einkaufen. Der Kopelson Deal ist mit Sicherheit kein schlechter, aber man ist mit diesem Deal keinesfalls independent! Wie ist es mit Intertainment in den neuen Märkten in China und dem übrigen Asien gestimmt? Hier wächst zur Zeit ein enormer Absatzmarkt heran, welchen sich Helkon durch Peppermint zum Ziel genommen hat zu erschlieesen. Hat Intertainment dort schon Erfahrungen bzw Geschäftsfelder aufgebaut? Helkon war in der erster Sekunde nach dem Börsengang sofort interessiert und haben dort investiert. Der ehemalige Head of Mergers and Akquisionts Endemols, Mark Ramakers, hat bei Endemol das Schiff verlassen und ist in den Vorstand Helkons aufgenommen worden. Helkon verfügt über ihn und durch ihn sehr vielversprechende Kontakte, welche in dieser Szene sehr wichtig sind. Sollte die Telfonica/Endemol Übernahme tatsächlich in der nächsten Zeit stattfinden, vergrößert sich Helkons Potential. Dann werden neue Märkte in Südamerika erschlossen werden können. Helkon wird diese sicherlich nicht selber beackern, aber Telefonica besitzt vor Ort etliche Medienfirmen, mit welchen Helkon kooperieren könnte. Das der spanische Markt nicht zu vernachlässigen ist, brauche ich hier wohl keinem zu erzählen. Was ich damit sagen will, Intertainment hat sicherlich einen fulminanten Börsenstart hingelegt, aber den hat Helkon noch vor sich. Daß das Wachstum bei Intertainment so stark sein wird, muß erstmal durch Zahlen bewiesen werden. Im übrigen werden die Helkon Zahlen auch demnächst angehoben, was vielleicht nicht alle hier im Thread wissen. Ich weiß nicht wieviel Outputdeals Intertainment für die nächste Zeit geschlossen hat. Bei Helkon sind es zur Zeit mehrere: Fusion (mindestens 6 Filme), International Media (mind.7 Filme), Multi Picture Deal mit Capital Films, diverse Eigen- und Koproduktionen, MGM/Atlas/Toho-Towa und letztendlich über die Newmarketbeteiligung mindesten 10 Filme pro Jahr. Von der kürzlich erst gegründeten HIP spreche ich noch gar nicht, da Projekte noch in Planung sind (in drei Jahren ca 10 Eigen- bzw Koproduktionen geplant).
Helkon bringt demnächst auch die größte deutsche Filmproduktion des Jahres in die Kinos "2001 a Space Travesty", und zwar als Koproduzent!
Wenn man sich die Filme der nächsten Zeit anschaut, erkennt man welches Potential in Helkon schlummert.
Bei der Internetstrategie hat Helkon mit Redbus als erstes gehandelt. Auch wenn Intertainment die 20%ige Option beim IPO der Mutter von Redbus, Filmgroup, wahrnimmt, bleiben die Verträge für Helkon gültig. Dies versicherte mir die Investor Relation.
Internetphantasie besitzen beide Werte, Intertainment sowie auch Helkon. Was für einen Filmstock besitzt Intertainment in Rückhand? Helkon hat nun fast 500 Filme, nicht alle in der ersten Kategorie, aber die anderen lassen sich auch erfolgreich verkaufen.

Content is King!
Dies ist das keyword in der Medienszene und wird wohl die zweite Erfolgswelle der Medienwerte sein. Und wer sich billig einkauft, wächst langfristig umso bedeutender und schneller.

Dies sind Gründe, weswegen mein Invest Helkon und nicht Intertainment ist. Intertainment ist aber kein minder schlechter Wert, welchen es natürlich gilt zu beobachten. Sollte Intertainment nochmal auf 70 zurückkommen, werde ich mir betimmt welche ins Depot legen. Die Beimischung machts!

Gruß Tito
Kann mir einer sagen, warum die Aktie vor den Zahlen nicht steigt ?

Und am Tag der Zahlen ( 28.06 ? ) heisst es dann "Sell on good news"!


Irgendwas stimmt hier nicht !!!!
Zahlen kommen voraussichtlich am 30.06.00, nach Aussage der IR-Anteilung.

Mfg MH
Hallo Leute und Tito,

Danke fuer die Infos. Ich kann jetzt nicht alle Punkte ansprechen, muss schlafen. Aber bei fuer China z.B. besitzt ITN sowie ich informiert bin die Rechte von dem Franchise Deal.

Die Zahlen von ITN muessen natuerlich noch gebracht werden, aber die abgeschlossene Vertraege im ersten Quartal deuten darauf, dass die leicht uebertroffen werden.

Bei Kopelson ist sicherlich ein Risiko, das Kopelson ins Gras beisst. Das sehe ich auch.

Okay, jetzt verstehe die Helkon Story etwas besser. ich denke, beide Aktien haben darunter gelitten, dass Medienwerte momentan etwas out sind.

Ichhabe bei der KE auch gedacht, ITN faellt sicherlich unter 80. Aber so viele Leute haben diese Meinung geaeussert, dass ich jetzt meine Zweifel habe. Zu viel Pessimus eben.

gruss,

blue
tach auch,

da dieser thread am qualifiziertesten von allen ist ( fakten ) sollten wir zukünftig vielleicht unsere

diskussionen auf diesen verlagern um auch aussenstehende so gut wie möglich zu informieren !
Nun wenn du der Meinung bist, meine Ausführungen mit einem einzigen Satz widerlegen zu müssen, tue dies. Doch damit ich deine Aussagen ernst nehmen kann, solltest du meine Ausführungen schon etwas genauer widerlegen.

Und mit der Perle das meine ich schon so wie ich es sage.

Mfg MH
Wenn man den Chart der letzten Monate anschaut handelt es sich vermutlich mal wieder nur um ein kurzes Strohfeuer. Die Zocker werden wieder spätestens bei 33 aussteigen und den Kurs wieder Richtung 25 lenken. Damit kann man auch ordentlich abkassieren (30% in 4Wochen). Das blöde dabei ist natürlich, daß man dadurch eine Aktie kaputt macht. Normalerweise müsste die Aktie schon bei mindestens 45 stehen. Ob sie die allderdings jemals erreichen wird? War mal mit 650 Stück zu 28 investiert, habe aber so langsam das Vertrauen verloren und deshalb meinen Bestand auf 200 reduziert.Wie seht Ihr den weiteren Verlauf? 200Stück behalten oder auch abstoßen? Welche Aktien sind als Langfristanlagen (12 Monate) zu empfehlen?Bin sehr stark in ACG investiert.
hallo...

ich halte das für kein strohfeuer...

lt www.investtech gab es ein Buysignal:

Short term trading range Aug 23rd.

seitdem ziehen die umsätze sehr schön an, und gestern wurden in der letzten stunde 6000st im ETR gekauft... dabei 3000st zu 32,xx um 20:23 .... da scheint wirlkich ein grosser einzusteigen...

auch die tage vorher war schon ein deutliches ansteigen zu sehen..

charttechnisch sieht es sehr gut aus und könnte mirgen zum break führen...

ich denke für helkon ist die zeit gekommen, die BO berichtet über einen neuen fond in den helkon gleichgewichtet ist mit 7 anderen medientiteln (ua senator, iem, constantin)....

falls die medienwerte kommen, wird auch dieser fond mittelzuflüsse erfahren. helkon ist meiner meinung nach nach DVN die nächste grosse chance und könnte locker bis zur 40 laufen kurzfristig....

die 36 stellt dabei eine hürde da, mal sehen ob da viele zocker aussteigen...


gruss
lessmo
Hallo zusammen,

charttechnisch ist HELKON in den letzten Tagen in ein Dreieck gelaufen, bestehend aus dem seit dem ATH leider bestehenden Abwärtstrend und dem kurzfristig entstandenen Aufwärtstrend. Der Schlußkurs von heute (auf Tageshoch) hat das Dreieck nach oben verlassen und erzeugt ein deutliches Kaufsignal !

Könnte dieses Mal anders kommen und ein Ausbruch gelingen. Und erst einmal jenseits der 35 ist sowieso alles drin.

Wird jetzt es bald sehr spannend bei HELKON...

Gruß link68
up ! sorry :) ....

ist einfach zu gut als das nicht andere mitverdienen :)

gruss an die community
Leider scheint es mal wieder in Richtung Süden zu gehen, deshalb habe ich mich nun auch von meinen letzten 200 Helkonaktien zu 31 getrennt.Vielleicht steige ich bei niedrigeren Kursen wieder ein. Investiere zur Zeit lieber in Girindus.
Hallo Heissenpe,

schoen, dass Du verkauft hast. Kurzatmige Aktionaere kann Helkon nicht gebrauchen..und - sorry to say..
deine Kommentare zu Helkon sind ebenfalls ueberfluessig.

Hallo Helkonesen,

nach acht tagen im kuehleren hollaendischen Friesland bin ich wieder zu hause auf Zypern,
wo ich mich sehr ueber die Stabilitaet von Helkon gefreut habe. Medienwerte sollen ja
wieder in Mode kommen; aber die letzten Wochen haben gezeigt, dass sich helkon auch
gegen den Trend behaupten kann.
In diesem Sinne: Go Helkon!!!!!!
Tschuess
ZZ
ZZ:wer bestimmt wem seine meinung hier gefragt ist ??? du etwa ?? wer bist du den ?
langsam aber sicher reicht es, das fass ist voll !! solche leute wie du, die hier nur müll
vom stappel lassen sollten gesperrt werden. kann es sein das du im auftrag vun helkon
arbeitest ?? wenn ja, dann wirft es aber ein sehr schlechtes licht auf dieses unternehmen !
du vergiftest hier nur die stimmung, in dem du den leuten den mund verbietest.
kann man da nicht schon vo einer absolut krankhaften schizo ausgehen ??
deine märschen und insidergeschichten kannst du im kindergarten erzählen !
man brauch nur deine "prognosen" sich reinziehen um das einem schlecht wird.


@ heisenpe

lass dich bloss nicht wie die anderen nieder machen . das hier ist ein diskussionsforum
wo jeder seine meinung frei äussern kann. ich bin zwar investiert, habe aber deswegen trotzdem
kein problem,wenn jemand sich mal etwas kritisch äussert !
Guten Morgen Mafia,

danke fuer deine heftige Reaktion am Donnerstagmorgen: Trotzdem, mein Lieber. Dieses Board ist
ein Diskussionsboard. Wenn jeder hier mitteilen wuerde, wann er seine Aktien verkauft und welche Papiere
er irgendwann eventuell kafen wird, dann wuerde dieses Board bald aus den Naehten platzen. Zu meiner
Feststellung, dass Helkon Zocker ohne Weitsicht nicht braucht, stehe ich selbstverstaendlich. Jedes
boersennotiertee Unternehmen wuenscht sich Aktioanaere mit langem Atem!!! Nicht nur Helkon!!
Ansonsten bitte ich Dich freundlichst, deine Unterstellungen zu unterlassen.Diese haben mit den tatsachen
nicht das geringste zu tun.
Freundlichst
ZZ
Mal etwas für die coolen shareholders:

Die Helkon Media AG wird die Realverfilmung des beliebten Zeichentrick-Comics Corto Maltese in Form einer aufwendigen TV-Mini-Serie produzieren. Die international agierende Vertriebsfirma peppermint GmbH, eine Tochterfirma der Helkon Media AG, übernimmt den weltweiten TV-Vertrieb des 15 Millionen Dollar Projektes.

Venedig, 31. August 2000. Die fantastischen Erlebnisse des attraktiven Abenteurers Corto Maltese, wurden von dem renommierten italienischen Künstler und Comiczeichner Hugo Pratt (1927 - 1995) geschaffen. Die Comic-Bücher haben in großen Teilen Europas Kultstatus, sind weltweit ein Bestseller und wurden in über 20 verschiedene Sprachen übersetzt.
Das Projekt wird vollständig von der Helkon Media AG finanziert und produziert. Die filmische Umsetzung übernimmt Patrick Hoare, der das Konzept für Corto Maltese Werner Koenig und Helkon vorstellte. Zunächst wird eine Mini-Serie mit zwei Episoden produziert, die Produktion von weiteren TV-Mini-Serien sind in Planung. Drehbeginn ist im Februar 2001 auf Cuba.

Der erste Teil basiert auf Hugo Pratt‘s Geschichte „Die Südsee Ballade“. Zur Story: Corto Maltese erleidet auf hoher See Schiffbruch und wird auf einer mysteriösen Insel von Kannibalen gefangen genommen. Die Geschichte seiner Flucht, sein Kampf gegen das Böse und die Rettung der wunderschönen Pandora, vereinen action-geladenes Drama, Fantasy, Romantik und eine breite Palette spannender und phantasievoller Charaktere. Alle Rollen werden mit international bekannten Schauspielern besetzt.

Das Skript für „Die Südsee Ballade“ wurde von dem erfolgreichen Autorenduo Matthew Faulk und Mark Skeet verfaßt, zu deren bisherigen Arbeiten die Hallmark/NBC Produktion „Jason and the Argonauts“ und die Filmadaption von Thackery’s Roman „Vanity Fair“ zählen.

Werner Koenig, Vorstand der Helkon Media AG kommentiert: „Wir sind höchst erfreut Corto Maltese als Realverfilmung zu produzieren. „Die Südsee Ballade“ und weitere TV-Mini-Serien werden nicht nur die treuen Fans der Figur ansprechen - die mitreißende Action und die Romantik des Stoffes werden ein weltweites Publikum begeistern. Hoher Produktionsaufwand zusammen mit einer großartigen Geschichte und lebendigen Charakteren werden Pratt’s Ideen auf eine total neue und dynamische Art für das Fernsehen erhalten.“

Michael Knobloch, Geschäftsführer von peppermint fügt hinzu: „Dies ist ein unglaublich aufregendes Projekt für peppermint mit großem globalen Potential. Corto Maltese ist ein fester Begriff in vielen Teilen Europas und die TV-Reihe wird ein großartiges Fernsehereignis. Wir freuen uns darauf, diesen dynamischen Kult-Charakter dem globalen Fernsehmarkt vorstellen zu können.“

Nicht vergessen, Brieforder weit nach oben anpassen...
Ruckzock
@MH120480
Nachdem ich alle Deine Threads gelesen habe, kann ich nur sagen:
Weiter so![b/]
Was hältst Du von Dicom, Zoran und Ballard Power?
Sind derzeit meine Favoriten.
Dicom und Zoran: keine Ahnung habe mich mit diesen Werte nicht beschäftigt.

Ballard Power: Ist zumindest hochinteressant. Müssen sich aber schnell einen großen Partner mit ins Boot holen. Im Board von www.tinto.de/geld sind einige interessante Infos hierzu im allgemeinen zu finden.

Mfg MH
@ mh
hut ab vor deinem einsatz, aber mit gerade 20 hat man ja auch noch jede menge zeit....

da frag ich mich: warum fängst du nicht an, das ganze mal professionel zu machen (banken, broker, etc.) sondern heuerst stattdessen bei einem piesigen internet-boersendienst an?
-mir waer da echt meine zeit zu schade fuer.

however, du surfst wohl gern den ganzen tag bei wo rum.

@alle
ach ja, ich find helkon immernoch noch klasse, setze aber im moment ne menge auf 548930 arbomedia.-solide firma, klasse management, billig zu haben.

konservativer


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.