DAX-0,12 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-1,17 %

Morphosys ins Seku-Depot von Aktionär - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006632003 | WKN: 663200 | Symbol: MOR
89,25
15:20:27
Xetra
-0,34 %
-0,30 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hurra mir kullern die Freudetränen!! Quelle Hotline M.Frick von ptaszek.
Oh Oh,

Hast Du den Thread...

"Frick Tipps fallen wie Steine vom Himmel!"

...gelesen?

viel Glück
Siehst Du Capanoglu,

das ist das Problem mit Euch Anfängern, Ihr merkt es nicht mal, wenn eine Firma um mind. Faktor 5 überbewertet ist.
Nochmals, Wachstum im letzten Qüartal gegenüber entspr. Vorjahresquartal 83%, lächerlich.Betriebsausgaben + 86%.
2,2 Mio. Quartalsumsatz und eine Bewertung von 736 Mio., köstlich.

Guido

P.S. Woher soll den der exorbitante Gewinn kommen, von Lizenzen?
Oh Magoo, hier scheint sich ja nur einer als Anfänger zu outen:

Könntest Du ein wenig mehr recherchieren, als nur die Zahlen der letzten AdHoc, wüsstest Du, daß die Verträge über langfristige Lizenzerlöse im Jahr 2000 schon +800% Wachstum bedeuteten. (200 Mio.€ gegenüber 25 Mio € in 1999)

Es langt halt nicht, nur die Bilanz auszuwerten, um ein Unternehmen einschätzen zu können.

Lupus
Sorry,

das ist alles bla, bla.
Entscheidend ist was in den jeweiligen Abschlußberechnungen zum tragen kommt, und das ist mies.

Hier nochmals der 99er Bericht
Die MorphoSys AG steigerte den Umsatz 1999 um 21 Prozent von 8,9
Millionen Mark auf 10,8 Millionen Mark. Die umfangreichen
Investitionen in Hoehe von 17,7 Millionen Mark wurden fuer den
zentralen Unternehmensbereich Forschung & Entwicklung sowie den
Ausbau der Vertriebs- und Infrastruktur des Unternehmens getaetigt.
Die Aufwendungen fuehren zu einem negativen Ergebnis der
betrieblichen Leistung in Hoehe von 6,9 Millionen Mark. Der
Jahresfehlbetrag liegt mit 7,5 Millionen Mark (Comprehensive Loss von
6,5 Millionen Mark) besser als geplant (Vorjahr: -2,2 Millionen
Mark). Das Ergebnis pro Aktie des seit Maerz letzten Jahres am Neuen
Markt notierten Unternehmens betraegt -2,22 Mark.


Ferner habe ich nicht das FAB-Format an sich schlecht gemacht, sondern nur die Bewertung und dabei bleibe ich.

Guido

P.S. Wenn ich antworte, kümmere ich mich im Allgemeinen um Info´s, so auch hier.
Auf http://www.morphosys.com/ erfährt man auch nicht viel mehr.
lupus2000,

wo hast Du denn die 200M € her? Wär ja schön, aber so`ne irre Zahl ist mir noch nicht begegnet. Und auch die 25M € in `99 sind mir neu. Ich kenne bisher nur die Äußerungen, daß sie den Umsatz in etwa verdoppeln wollen. :(
Hi SDT!

Oh, da muß ich selbst mal wieder nach den Quellen suchen, ist schon so lange her...
Bei dem `Bayer-Deal` wurde in der Pressemitteilung nur die `zweistellige` Mio.-Summe genannt.
Irgendwo (ich meine eigentlich bei http://www.n-tv.de) wurden auch die 50. Mio DM als Mindestsumme genannt. Habe ich aber momentan nicht gefunden.
Daher habe ich meine 25 Mio. Euro für 1999.

Unter der unten aufgeführten Quelle siehst Du aber das Maximalvolumen (50 Mio US$)
Sorry, die 2000er-Deals kann ich Dir momentan (wegen Zeitmangels) nicht mit Quellen aufführen - hole das aber im Laufe der Woche nach!
Ich gehe mit Angaben nämlich verantwortungsbewußt um - also nenne ich nur Zahlen, die belegbar sind.
Ich hoffe, die 1999er-Zahlen helfen Dir schon mal weiter. :)

Gruß,

Lupus

Bayer-Deal 1999:
http://www.aktiencheck.de


23.12.1999
Morphosys aussichtsreich
at-stoxx


Nach der letzten Meldung am 15.12. habe MorphoSys (WKN 663200) gestern
einen wichtigen "Meilenstein" bekanntgegeben, berichten die Analysten von
at-stoxx.

Mit der Bayer AG stehe ein wichtiger und bedeutender neuer Kunde auf der
Kundenliste. Auch der finanzielle Umfang der Kooperationsvereinbarung
signalisiere, dass es um MorphoSys bei weitem nicht so schlecht stehe, wie ab
und an zu lesen gewesen sei.

Die Vertriebsaktivitäten des Unternehmens zahlten sich nun aus. Schon zur
Hauptversammlung sei darauf hingewiesen worden, dass in diesem Bereich
vermehrt Anstrengungen unternommen würden. Das Ausbleiben von Resultaten
habe es den Zweiflern einfach gemacht, gegen das Biotechunternehmen zu
argumentieren. Die neue Kooperation stelle somit auch unter diesem Aspekt
einen wichtigen Schritt dar. Denn noch zur Emission habe den Analysten
Vorstand Herr Simon Moroney in einem Interview gesagt: "Um den
prognostizierten Umsatzzuwachs zu erreichen, müssen wir pro Jahr weniger als
10 neue Kooperationen abschließen." Die nun getroffene Vereinbarung dürfte
einiges an Last von der Gesellschaft genommen haben.

Denn die Vereinbarung zwischen MorphoSys und Bayer umfasse ein Volumen in
mittlerer zweistelliger US$-Millionenhöhe.
Wie den Experten Finanzvorstand Herr
Dave Lemus in einem Gespräch mitgeteilt habe, stelle sie den bisher größten
Deal in der Firmengeschichte dar. Bei günstigem Verlauf der Zusammenarbeit sei
mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. US$ zu rechnen, wobei der Anteil der
gesicherten Zahlungen relativ hoch sei.


Es würden von Bayer, neben einer Up-front-Zahlung, jährliche Nutzungsgebühren,
sowie Zahlungen bei der Erreichung von Meilensteinen fließen. Bei erfolgreicher
Produkteinführung stünden auch noch Umsatzbeteiligungen an. Die
Zusammenarbeit solle vorerst zwei Jahre dauern, könne jedoch um weitere vier
Jahre verlängert werden. Auch solle in diesem Zeitraum ein Austausch zwischen
den Forschungsmitarbeitern der beiden Unternehmen stattfinden. Interessant sei
das Spektrum der Anwendungen der HuCAL-Technologie im Rahmen der
Zusammenarbeit. So solle die Technologie zur Entwicklung von therapeutischen
Antikörpern gegen zehn Targets der Bayer AG eingesetzt werden, der
Entwicklung von Antikörpern zum Einsatz in der in-vitro-Diagnostik und für
Monitoringzwecke dienen. Auch sollten die Technologien von MorphoSys beim
Finden neuer Targets im Rahmen des Bayer-Genomprogramms zum Einsatz
kommen.

Vor allem die strategische Komponente dieser Vereinbarung sei von großer
Bedeutung. Wie Herr Dave Lemus angemerkt habe, bewege sich das mögliche
finanzielle Volumen der Vereinbarung in einer Größenordnung, wie sie bisher z.B.
von dem Deal mit Lion Biosciences und Millennium Pharmaceuticals bekannt
gewesen sei. Dieser habe damals großes Aufsehen erregt, da er bis dato ein nie
geahntes Volumen für einen Genomics-Deal aufgewiesen habe.

Bayer habe durch diesen Schritt ein deutliches Signal gegeben. Sowohl für die
Industrie, als auch für die Investoren. Damit dürfte sich die Position der
MorphoSys bei weiteren Verhandlungen verbessern, da neben dem
Patentportfolio auch die Technologie validiert worden sei. Weitere positive Effekte
gingen auch von der Komplementarität der beiden Technologien aus.
Mit der gestrigen Meldung habe MorphoSys demonstriert, wie aussichtsreich und
interessant das Unternehmen sowohl auf Investoren, als auch auf Kundenseite
sei.

Mit weiteren positiven Nachrichten sei zu rechnen. Die bisherigen Höchstkurse -
Region 35 bis 40 Euro - sollten zügig erreicht werden, so die Analysten.
Na, die Kurse möchten wir aber nicht mehr sehen... :laugh:
Ok, die Meldung ist fast ein halbes Jahr alt. In den letzten Quartalszahlen kann davon ja noch nichts gewesen sein. Wäre schön, wenn wenigstens mal ein Meilenstein bekanntgegeben würde, etwa `MOR liefert ersten Satz Antikörper - funktionieren super` oder so. Na egal, könntest Du da mal nach dem Stand auf der HV fragen? Aber das werden wohl einige vorhaben. Ob Förtsch da persönlich auftritt? :laugh:
Würde mich nicht wundern wenn der gute Förtschi plötzlich vor den Morph. Aktionären eine reißende Rede halten würde ;)
mfG
hi leutchen

ihr seit arm. glaubt ihr wirklich was der förtsch labert. das was bei ihm so drinsteht in seiner zeitschrift, also nein. JETZT BITTE. das is doch die reine pusche. morphoses fallen lassen und dlogistigs rein.
seit morphoses raus is, is es mit dem kurs abwerts gegangen. und die is immernoch überbewertet. find ich.
ihr seit zu euforisch. gerade geht nichts an der börse aber auch garnichts. warten und abchecken.
so sorry das mußt ma raus. mir stand der kragen bis oben hin. seht die tatsachen leute.
ciao check it aus
DIE LUSCHE


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.