DAX-0,04 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-1,16 %

Lufthansa plant Aktienrückkauf - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Folgendes kann man im Programm zur HV der Lufthansa lesen:

Die Gesellschaft wird gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG ermächtigt, bis zum 14. Dezember 2001 eigene Aktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital bis zu 10 Prozent des derzeitigen Grundkapitals zu erwerben. Der Erwerb kann über die Börse oder mittels eines an alle Aktionäre gerichteten öffentlichen Kaufangebots erfolgen. Der Gegenwert für den Erwerb dieser Aktien darf den Börsenkurs um nicht mehr als 10 Prozent über- oder unterschreiten. Als maßgeblicher Börsenkurs im Sinne der vorstehenden Regelung gilt dabei der Mittelwert der Börsenkurse der Lufthansa Aktie, ermittelt durch die untertägige Auktion während des fortlaufenden Handels im elektronischen Handelssystem der Frankfurter Wertpapierbörse während der letzten drei Börsentage vor dem Erwerb der Aktien.
Das bedeutet wenig, da das Management von LH, namentlich Herr Weber, von diesen Rückkaufprogrammen wenig hält und das Invest-Budget lieber für das operative Geschäft und/oder dem Ausbau der Star-All. verwendet.
Rg
Die Lufthansa hat es meiner Meinung nach zur Zeit nicht nötig ihren Kurs durch ein Rückkaufprogrmm zu stützen, denn was anderes sind solch Optionen m.M.nach nicht. Ich sehe darin lediglich eine Art absicherung für spätere "Kursmanipulationen". Zur Zeit sieht es eher danach aus, als ob die Lufthansa zum Liebling der Börse mutiert. Allerdings nicht zu unrecht, denn was da an Allianzen aufgebaut wird kann in der Zukunft nur von Vorteil sein. Und zum anderen macht der Airline der schwache Euro auch nicht so stark zu schaffen.
Also, wer sie bis jetzt noch nicht im Depot hat, sollte an schwachen Tage beherzt zugreifen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.