DAX+0,75 % EUR/USD+0,68 % Gold+1,53 % Öl (Brent)+2,04 %

Sollten sich auch Langfristinvestoren Sorgen machen !? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen !

Langsam aber sicher machen mir die aktuellen Kursverluste SOrgen. Sowohl Nasdaq als auch der NM kennen scheinbar nur einen Weg - runter ;-(

Ich moechte an dieser Stelle die Meinung von erfahreren Anleger einholen - da ich prinzipiell Langfristinvestor bin, stellt sich mir die Frage, ob mich die Turbulenzen wirklich treffen sollten (z. Z. tun sie das leider Gottes) !?

Meine Werte (Net AG, Tomorrow, T-Online und AOL) stehen alle fett im Minus...die DG Bank hat letzten Monat prognostiziert, dass der Nemax Ende diesen Jahres bei 8500-10000 Punkten stehen wird. Teilt Ihr diese Meinung ???

Wenn ja, schlucke ich halt Kostolanys beruehmte Schlaftablette und schau im Herbst mal wieder rein - wenn nein, geht das Zittern weiter. Derzeit verliere ich im Schnitt 10% taeglich !!

Vielen Dank fuer Eure (ernstgemeinten) Meinungen !

Matze
Kurzfristig wird es runtergehen.
Mittelfristig seitwärts und langfristig rauf.
So ist die Börse.
Die Werte die du hast sind für mich ok.
Schlafen und Weihnachten freuen.

Gruß
Advalover
Leider hat es noch bis vor kurzem eine gewissenlose Propaganda gegeben seitens der Analysten, die eine "Neue Ära" anbrachen sahen und verkündeten, daß es mit den Aktienkursen nur noch bergauf gehen kann. Der Höhepunkt lag darin, daß sogar die Bildzeitung ein Musterdepot empfahl (für ihre treuen Leser...)
Das Ende ist uns allen bekannt.

Wer einen historischen Artikel vom Jahre 1929 lesen will, der soll es hier tun: Thread: Revolutionäre & Co. (Teil III) (ganz unten habe ich es gepostet) - auch damals (noch kurz vor dem Crash) war von einer "Neuen Ära" die Rede.

Jetzt eine Sache an Dich:
Ich versteh nicht, warum viele Investoren ihre Depots nicht absichern (mittels Put-Optionen). Natürlich braucht man dafür Schulung, aber es gibt auch viele Seminare, wo man sowas erlernen kann. Es ist unverantwortlich, sein Depot auf gut Glück der Willkür des Marktes zu überlassen. Ihr geht ein viel zu hohes Risiko ein.

...
Die Nasdaq hat am Tagestief geschlossen. Das ist - technisch gesehen -überhaupt nicht gut....

Vielleicht hilft morgen der Beitritt Chinas in die WTO - wenn es jedoch von den USA abgelehnt wird, dann wird es wieder nur eine Richtung geben: nach unten.

...
Das Problem der Langfristinvestoren ist nicht die kurzfristige
Entwicklung des Marktes, sondern das wir wie das Kaninchen vor
der Schlange jeden Tag auf unsere Aktien oder den entsprechenden
Index schauen.
Handelt es sich um eine mehrtägige Abwärtsentwicklung, stört dies
nicht weiter; geht sie aber über viele Wochen, werden auch die
härtesten irgendwann einmal nervös.
Deshalb schaue ich nur ab und zu mal auf die Börse, muß dann
kräftig durchatmen (damit mir nicht schlecht wird), und sage mir:
... bis zum nächsten Mal.
Also entweder bin ich von meinen Aktien überzeugt und Langfrist-
anleger, dann warte ich in Ruhe ab, oder aber, ich höre auf meine
Gefühle und verkaufe unter Umständen.
Dann allerdings zähle ich nicht zu den Langfristanlegern. Dann
aber sollte derjenige auf jeden Fall mit Stopkursen arbeiten.
Das ist dann ein Muß.
Schont die Nerven und das Geld.

Allgemein zur aktuellen Entwicklung.

Es wird sein wie immer.
Wenn der letzte Optimist oder anders herum,
wenn nur noch die Pessimisten den Markt regieren,
wenn nicht mehr der kleinste "Silberstreif" am Aktienhimmel zu sehen ist,
wenn keiner mehr mit was positiven rechnet,
wenn alle Analysten ins gleiche Horn blasen,
wenn die Emissionshäuser den Markt mit überteuerten Puts überhäufen,
wenn Aktien so billig sind, daß man schon mistrauisch wird,
... erst dann wird der Markt drehen.

Ob das nun bei einem Nasdaq von 3000 oder 2500 ist oder im August
oder erst im November passiert, ist mir Keks egal. Hauptsache es
hat eine Marktbereinigung stattgefunden.
Anschließend bin ich aus der Steuerfrist und der Markt wird wieder gesund
nach oben gehen. Bis zur nächsten Übertreibung.
Bis dahin wünsche ich allen gute Nerven
und die richtigen Aktien.

Ronny


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.