DAX-0,41 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,61 % Öl (Brent)-0,13 %

Pandatel-auf zur naechsten Runde - Uebernahmekandidat?? - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hier ein guter Artikel ueber die Zukunft von Ausstattern von
Fiberoptik Equipment & Netzwerken(besonders Unternehmen aus der zweiten Reihe).
Dies ist ein Markt der erst am Anfang eines Booms steht, keine Bubble, ein Markt der noch ueber Jahre riesige Wachstumsraten verspricht.
Pandatel ist hier super stationiert und koennte entweder mit einer Uebernahme sich hervortun oder sogar selber uebernommen werden, beides wuerde den Kurs befluegeln.
Laut Vorstand ist die Uebernahme in kurzer Zeit zu erwarten.

jpm




Heute im NASDAQ-Fokus: Fiberoptik-Equipment und Netzwerk

Optische Metronetzwerke stecken noch in den Kinderschuhen

Nachdem gestern die Übernahme von Chromatis durch Lucent bekannt wurde, stellt sich die amerikanische Börse heute die Frage, wer eigentlich der große Gewinner im Rennen der drei, CISCO, Lucent und Nortel, sein wird.

Optische Metronetzwerke stecken als Brücken zwischen den optischen Weitverkehrs-Backbone’s und den End-Usern noch in den Kinderschuhen. Zwar sind auch die optischen Weitverkehrsnetze noch nicht voll ausgebaut, aber die Metronetze hängen gegenwärtig deutlich hinterher.

Im Metro-Bereich sei keiner führend, sagt Craig Johnson, Analyst der unabhängigen PITA Group und fügt hinzu: "Die Schlacht hat erst begonnen!" Die meisten Metro-Produkte befänden sich noch in der Entwicklung.

Während Lucent Technologies (NYSE: LU) nun Chromatis gekauft hat, waren die anderen in der Vergangenheit auch nicht untätig. Nortel (NYSE: NT) hat CoreTek, Xros und Qtera übernommen, Cisco (Nasdaq: CSCO) hat Qeyton und letztes Jahr schon Cerent, sowie Monterey Networks geschnappt. Auch Alcatel (NYSE: ALA), vielleicht der vierte, bleibt am Ball.

Aus der Sicht von Chromatis sieht die Situation so aus: "Wir wurden in den letzte Monaten von einigen hofiert, aber es war nicht der Preis, der den Ausschlag für Lucent gab. Es war die Tatsache, dass Lucent die beste Strategie hinsichtlich optischer Netzwerke unter den Großen Drei hat", so Chromatis CEO Bob Barron.

Die Schlacht wird nach Ansicht des oben zitierten Analysten aber weitergehen. Stadtnetze seien der Schlüssel des Ganzen. Hier entscheide sich letztlich der Gesamtdurchsatz bei der Arbeit über das Internet. Auch technologisch sei nicht das letzte Wort gesprochen. Chromatis hat sicher einer gute Technologie, vielleicht ist bald ein anderer noch besser...

Da das Rennen offen ist, werden die Großen Drei nur mit "mäßigen" Kursgewinnen zwischen knapp 3 und etwas mehr als 5% bedacht.

Man wendet sich der zweiten Reihe der Player im Bereich optische Netze zu, die folglich heute überdurchschnittlich profitieren. So legen JDS Uniphase (Nasdaq: JDSU) um bis zu 8% zu (aktuell 94 5/16 US-Dollar), Ciena (Nasdaq: CIEN) macht bis zu 7% gut (gegenwärtig 127 9/16 US-Dollar), Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) legen um bis zu 6,5% zu und notieren zur Zeit bei knapp unter 89 US-Dollar.

Diese Unternehmen sind zwar nicht direkt vergleichbar, sind aber alle in derselben Situation: Sie müssen schnell wachsen, also akquirieren, oder sie werden übernommen. JDS Uniphase hat hier allerdings einen Vorsprung, nachdem man in der Vergangenheit aggressiv Firmen und Technologie gekauft hat.

In diesem Zusammenhang sind noch zu nennen: E-TEK Dynamics (Nasdaq: ETEK) steigen um 8,8% auf 200, Harmonic Inc. (Nasdaq: HLIT) legen um 7,4% auf 48 US-Dollar zu. Und auch der Hersteller von Diodenlasern SDL Inc. (Nasdaq: SDLI) gewinnt weiter 5,5% auf 239 1/8 US-Dollar. Hier beflügelt auch ein in dieser Woche bekannt gegebener Grossauftrag. Wir berichteten.

Und weil zum Thema Stadtnetze und Bandbreite des Internets noch mehr dazu gehört, nehmen die Investoren auch gleich die übrigen bekannten Namen aus der Netzwerke-Szene mit auf dem Weg nach oben: Foundry Network (Nasdaq: FDRY) gewinnen 12% auf 70 ¾ US-Dollar, Juniper Networks (Nasdaq: JNPR) ziehen um 7% auf 187 3/8 US-Dollar an, auch Network Appliances (Nasdaq: NTAP) zeigen ein Plus von 6,4% auf 68 11/16 US-Dollar. Die Liste der Gewinner ist noch lang ...

Es scheint nun so, als ob amerikanische Technologieaktien wieder breiter gefragt sind. Rotierend stehen jeden Tag andere Bereiche im Blickpunkt der Investoren.


18:21 1.06, Klaus Singer
© wallstreet-online GmbH
Als Übernahmekanditat ist Panda mit der Marktkapitalisierung für jeden potentiellen Käufer zu teuer oder es ist ihm nur möglich, selber nur mit seinen eigenen (überteuerten) Aktien zu bezahlen - im Tauschverfahren also.
Das wird nicht gut gehen.
Dann schau euch mal die Bewertung von Sycamore an, da ist PDE geradezu
billigst bewertet.
Ausserdem spielt eine grosse Rolle das die Firma welche eine Uebernahme plant die Basis fuer die Absetzung der Produkte weltweit besitzt, oder man sich gegenseitig ergaenzt. In jedem dem Fall koennten Kosten gesenkt werden und Gewinne erhoeht werden.
Wie gesagt PDE ist eine Langfristige Anlage, 2 - 6 Jahre...und man wird seine Freude haben.
Jemand weiss mehr... denke das in den naechsten Tagen der Rest der Welt auch informiert wird. Heute bei hohen Umsaetzen nach oben.
Das hat nicht nur mit der Charttechnik zu tun.
PDE ist und bleibt ein solides Investment in einer Wachstumsbranche...
und schreibt schwarze Zahlen. Ausserdem ist die Kriegskasse gefuellt, man koennte sich somit ein paar MIO Umsatz dazu kaufen was das KGV nach unten druecken wird.
Im Vergleich mit Adva/Sycamore ist Pandatel ein Schnaeppchen.
Pandatel ist schon deshalb kein Übernahmekandidat, weil die Muttergesellschaft Augusta Technologie AG, welche derzeit noch
58,7 % der Pandatel-Aktien besitzt, meines Wissens nach nicht verkaufen will.
Ohne Augusta ist also keine Übernahme möglich. Übrigens: Derzeit
ist der Anteil, den Augusta an Pandatel hält ca. 23% mehr wert als die gesamte Augusta (aber das könnt Ihr in den Augusta-Threads
nachlesen).
Das einzig gute an AUGUSTA ist die Beteiligung an
Pandatel. Pandatel wird noch ein Blue Chip im Nemax
und sich sehr gut entwickeln.

Augusta wird den Nemax underperformen
Im Xetra 138 Euro, starkes Finish am Freitag abend, bei nicht geringen Umsaetzen. Jemand deckt sich ein und das sind nicht die Privaten.
Steht Pandatel vor Abschluss der Uebernahme.......? Ich denke ja, in den naechsten 2 Wochen wissen wir mehr, die Profis wissen es jetzt schon, denke das so 25 Mio Umsatz dazu gekauft werden, wuerde die Bewertung (KGV) von der Nemaxperle Pandatel gewaltig nach unten druecken und sie im Vergleich zu den anderen Werten geradezu billig machen.
Am Nasdaq & Nemax sind saemtliche Konkurenten deutlich hoeher bewertet.
Ausserdem gab es Freitag kraeftige Empfehlungen fuer die Ausstatter der letzten Meile im Amiland, Wachstumsmarkt auf lange Sicht.......
Rosige Aussichten fuer Pandatel zumal das Management stimmt.

Noch ein kleiner Gedanke, haette ich eine nichtnotierte Firma (Netzwerkausstatter) wuerde ich eine Uebernahme in Aktientausch von einer Firma wie Adva (KGV-01 500) oder Pandatel (KGV-01 149) vorziehen, zumal die Kriegskasse bei PDE voll ist. Glaube die Antwort kann sich jeder selber geben.

Have a nice weekend to all,

jpm
Die Pandatel Kriegskasse ist immer noch randvoll, deshalb ist immer noch eine Übernahme drin (auf deutschen Markt)und somit ein paar Mio € mehr beim Gewinn.
Eine Amifirma wird wegen des hohen $$$ kurses für Pandatel nicht in Frage kommen, eher eine Kooperation......

Die andere Variante ist die, das Pandatel für die Amis wegen des Umtauschkurses geradezu ein Schnäpchen wäre, wenn der Preis stimmt wird auch Augusta nochmal darüber nachdenken.......seidenn Augusta weiss was man mit Pandatel besitzt, nähmlich eine der Perlen am NM.
Hallo,

scheint eine gute Firma zu sein.
Habe die Aktie erst kürzlich entdeckt.

Habe allerdings keine Optionsschene gefunden .
Kann mir jemand einige gute nennen ?

Danke im voraus.
Pandatel ist in der selben Branche wie Cyras tätig, übrigens könnte bei Übernahme das 5fache wert sein.
Vergleicht mal den Amifirmen Umsatz/Marktkap.......
hier könnte immer noch was laufen.


Ciena expands Net reach with Cyras buy

Moving deeper into one of the hottest networking markets, optical equipment maker Ciena on Tuesday said it has agreed to buy privately held Cyras Systems in a stock deal valued at about $2.6 billion.

Ciena said Cyras` family of products will help extend its reach from the core of service provider networks to metropolitan access and other large customer networks.

Metropolitan area networks, which service large cities, are expected to be a huge opportunity for network equipment providers because they need to be upgraded to handle the continuing deluge of Internet traffic. Using fiber optics, companies such as Ciena and Sycamore Networks can rapidly expand the capacity of these connections in large cities.

Under terms of the agreement, Ciena said it plans to acquire all outstanding shares of Cyras in exchange for 27 million shares of Ciena common stock. Linthicum, Md.-based Ciena will also assume $150 million of Cyras outstanding convertible debt. Based on Ciena`s closing price Monday of $96 per share, the proposed deal is worth approximately $2.6 billion.

Ciena said it plans to account for the transaction as a purchase and expects the deal to add to earnings during the second half of its fiscal year 2002 period. The deal is expected to dilute the company`s fiscal 2001 earnings by 19 cents to 22 cents per share on a pro forma basis, excluding charges related to the Cyras buy.

After completion of the transaction, Cyras, based in Fremont, Calif., said it intends to form a new Ciena division focusing on multiservice access and switching products. All Cyras employees will become Ciena employees. Cyras chief executive officer Alnoor Shivji will report to Ciena chief operations officer Gary Smith. Sales efforts of both companies will be combined.
www.heise.de vom 19.12.00:

---------------
Trotz Dot.Com-Krise immer mehr Internetnutzer

Obwohl die "Dot.Com-Manie" inzwischen vorbei ist, steigt die Anzahl der Netznutzer weiterhin an, ergab eine Studie von Nielsen/NetRatings. Demnach hatten im November 2000 über 56 Prozent der US-Bürger Zugang zum Internet. Im gleichen Monat des Vorjahres waren es 43 Prozent.
---------------

Wer profitiert davon ? Die Netzwerwerkausrüster.
In Asien werden sich die Internetbenutzer in den nächsten 4 Jahren vervierfachen. Pandatel hat in Singapore eine Niederlassung.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.