DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Demirbank neue 1:1,42? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Von meiner Bank habe ich ein Schreiben bekommen,das es die neuen Aktien
1:0,71 gibt.
Kann das sein?
Deine Bank ist spät dran. Die meisten von uns haben ihre Gratisaktien schon eingebucht
bekommen. Du kriegst für ein deutsches Zertifikat 500*1,42 = 710 Originalaktien dazu, die
hier nicht handelbar sind und erst in einigen Wochen wieder in DTZ umgebucht werden.

Gruß, Malvegil
Und wenn du mehr wissen willst, gib einfach "demir" unter Stichwortsuche ein,
dann findest du mindestens 5 Threads, die sich mit der Kapitalerhöhung
beschäftigen.
Danke Malvegil,aber ich habe nur eine Gutschrift von 1 zu 0,71 bekommen!
Da hat wohl meine Bank (Commerzbank) MIST gebaut!!!
Hallo Günter.T

ich bin auch bei der Commerzbank
und bei mir ist korrekt eingebucht worden.
Schon vor ca. 2 - 3 Wochen.
Nur mit der Umwandlung in Dt. Zertifikate
dauerts mal wieder.

cu
Asche über mein Haupt.
Mein Fehler!!! Habe das Schreiben falsch verstanden.
Commerzbank war FEHLERLOS!
Verhältnis alt/neu 100:71.000 ist 1:1.42!
Vor lauter Bäumen den Wald nicht gesehen.

Was haltet ihr von der Demirbank?
Ich halte jetzt schon seit 12/97 die Aktie (kurs 23DM),
jede Kapitalerhöhung mitgemacht, jedesmal Kursrutsch,
nach Gratisaktien zB. 1:1 Kurs halbiert sich,muß aber die neuen Aktien,
wegen der Spekulationsfrist ,wieder ein Jahr halten .
Was gibt es in diesen Jahr?Natürlich Gratisaktien,oder eine Kapitalerhöhung,und wieder
bin ich ein Jahr gefangen.
Ich kann nur hoffen das sich der Kurs bald deutlich erhöht,den
der Gewinn in den Jahren ist nicht gerade das gelbe vom Ei !
Mir gehts wie Dir auch und allen anderen Langfrist-Demirs, wir haben auch keine andere Steuerfrist, vielleicht steigst Du vor der Kaperh. aus, es ist immer der 16. Mai wo Du die Reißleine ziehen mußt, sonst hast Du wieder frische anne Backe!
Ich bin rechnerisch bei 2.03 eingestiegen und es verbilligt sich jedes Jahr, hab jetzt über 16600 Zertifikate, ich warte auf 6-8 Euro und kauf mir dann ein Haus! Ein zweites. Machst Du mit?
Gruß
ich hatte mal über ner halben million von denen :D

Das war aber vor der Einführung des dt.zert. :(

Ich glaub ich bin in den letzten Jahren mit Demir gut gefahren :laugh:


Bin aber auch nicht so ganz sicher, weil es ziemlich schwer ist den Überblick zu behalten :confused:


Charvaka :cool:
(ICQ 76012560)
Weiß jemand etwas über die im Mai stattgefundene Pressekonferenz hier in Deutschland ?
und
Welcher dt. Börsenplatz wollte einen direkten Draht zur Istanbuler Börse aufbauen? (m.e. Hamburg ? Finde dort aber nichts.....)
Hallo Ihr Demirbanker.

Kann mir mal bitte einer erklären, wie man mit der Aktie etwas
verdienen kann? Hörte ich hier von Gratisaktien? Anstelle einer
Dividende? Wie ist denn das bereingite Wachstum der Aktie der letzten
drei Jahre? Kann man das errechnen?

Viele Fragen...Loonax, der dankbar für eine Antwort ist...
Meine Bank (Comdirect) hat mir ohne Infos zu schicken, 100 Demirbank TL 1000 WKN 892750 einfach zu je 0,003 EUR verkauft.
Sie hatte keinen Verkaufsauftrag von mir. Sind das die Umtauschspitzen (ungerade Beträge) oder wer weiß darüber Bescheid?

Ist das so üblich? Wer hat Post von der Gesellschaft erhalten oder wurde anderweitig informiert?

Gruß Fuetti.
an fuetti:
Das große Manko bei dieser Aktie ist, daß dieses Untermehmen eine ziemlich miese Info-Politik betreibt. Allerdings hat sich dies trotzdem (dank Internet) a biss´l verbessert. Ich bin seit 3-4 Jahren dabei und kann nur bestätigen, daß die Kapitalerhöhungen (Gratisaktien bzw. gegen "kleine Zuzahlungen") immer unter extremem Zeitdruck durchgeführt wurden. Ursache dafür ist der "lange" Weg zwischen der türk. Börse(naufsicht)und der dt. Clearingstelle. Es gab hierzu vor einigen Monaten einen Artikel in "Online-Börse", in dem auf diese "problematische" Besonderheit hingewisen und erklärt wurde. Die von Dir angegebene Stückzahl (100 türk. Aktien/D)bedeutet für mich, daß die Bank tatsächlich "Spitzen" verkauft hat. Dies ist von Institut zu Institut unterschiedlich. Der "lächerliche" Wert von 0,003 EUR ist sicherlich ein Schlag in´s Gesicht, allerdings wären die laufenden Depotkosten, die diese Position verursachen würde, um ein Vielfaches ärgerlicher.
Demirbank wird allen dt. Aktionären irgendwann "über Nacht aus heiterem Himmel" (was sonst!!) das Angebot machen, die aufgrund der Stockdividende zugebuchten türk. Demirbank-Aktien in sogen. dt. Zertifikate umzuwandeln. (aus 500 türkischen wird ein "deutsches" Zertifikat gemacht) Die Entscheidungsfrist hierfür wird maximal 48-72 Stunden betragen. Also regelmäßig in den Briefkasten schauen..... Die Comdirekt wird also deine türk. "Spitzen" über 500 oder vielfaches davon abgestossen haben (wenn´s ne "gute" Bank war...)
Um dieses Problem zu umgehen, sollte man tunlichst volle Tausenderpakete erwerben. So können diese "wertlosen" Spitzen nicht auftreten. Post von der Gesellschaft gibt es nicht (zumindest bekomme ich nichts....)Infos gab es früher über "UBS" als Faxabruf, doch die haben das vor ca. 3 Jahren nach den Unruhen im Emerging market-Bereich eingestellt.
Man kann sich allerdings im Internet informieren. Die Demirbank ist mit Investment-Tochter im Netz vertreten. Dort werden auch aktuelle Infos über die das laufende Geschäft abgelegt, sowie allgemeine Berichte zum türk. Markt veröffentlicht. "Bloomberg" ist auch nicht schlecht...
Aktuell habe ich in der heutigen Capital-Ausgabe /28-6-00 ein Broschüre über die TÜRKEI gefunden. Grundstimmung ist absolut positiv. Einem Artikel konnte man entnehmen, daß die Demirbank versucht "in England Fuß zu fassen.." Anträge seien gestellt....

Die augenblicklich abbröckelnden Kurse sind für diesen Wert (s. Chart)"voll normal". Prüf den längerfristigen Chart und Dir wird ein Licht aufgehen, wie man bei dieser Aktie "Kohle machen" kann. Die Story ist meines Erachtens in Ordnung und das Unternehmen hat bisher geschäftlich selten enttäuscht. Wenn man an die Türkei als aufstrebende Wirtschaft glaubt, so spricht nachwievor etwas für ein Engagement in diesem Wert.....

an Loonax: solly, abel zu so spätel Stunde kann ich nicht mehl lechnen... (PS: kaufe im Herbst - vertick im April und bring "Don Eichel" bei, dass Du keine Spekulationsgewinne "hast" oder halte die Aktien über 12 Monate und beobachte, wie das "Demirbank-Paket" in deinem Depot immer "fetter" wird. (zumindest von der Stückzahl..)

Übrigens: Die Türkei möchte von ihrer türk. Lira 6 Nullen / Stellen streichen. Ergebnis = eine "neue" türk. Lira = ein USD oder ein EURO.
Bin gespannt, ob dann die Unternehmen ebenfalls entsprechende "Korrekturen" bei den Aktien vornehmen werden.....

Hoffe, ich hab´ euch a bissl weiterhelfen können...
Hallo zusammen,
es gibt doch noch jemanden, der sich mit der Aktie beschaeftigt. Ich hab Demirbank auch schon 4 Jahre und bin im Grossen und Ganzen zufrieden mit der Entwicklung. Allerdings muss man zwischendurch immer mal wieder viel Geduld aufbringen.
Zu den Kapitalmassnahmen kann ich nur sagen, dass die Comdirect bei mir immer alles sauber abgewickelt hat. Letztes Jahr wurden ebenfalls Spitzen verkauft und dann irgendwann (automatisch) wieder auf Dt. Zertifikate umgestellt. Das ist echt ein Service, für den die Bank übrigens bisher zumindest keinerlei Spesen berechnete. Und das obwohl sie immer extra jemanden für Demirbank abstellen, falls mal wieder so eine Aktion laeuft. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die normalen Sachbearbeiter immer schon stöhnen, wenn sie am Telefon das Wort Demirbank hören und einen dann gerne weiterverbinden.
Ich bin auch mal gespannt, was abgeht, wenn die 6 Nullen gestrichen werden sollen. Soweit ich weiss, soll dies schon zum Jahreswechsel geschehen. Bei der Türkei weiss man sowas aber nie so genau.
Generell zum türk. Markt....

Blomberg-TV soll sich immer mittwochs in einem Beitrag der türk. Börse widmen.

Gruß an alle interessierten Spekulanten und Anleger...
Hallo Jetok,

davon habe ich auch schon gehört nur nach einigen Stunden Blomberg hatte ich keine Lust mehr auf den Beitrag zu warten.
Weist du wann diese Widmung ausgestrahlt wird.
an "er29"

Sehr gute Frage! Muß noch passen... aber ich arbeite dran!
Habe in einem anderen Board sogar zwischendurch ´mal den Titel dieser Sendung ausgegraben, allerdings wieder "vergessen". Leider bietet Blomberg-TV keinen Videotext und die "normalen" Fernsehzeitungen kennen diesen Sender offenbar noch nicht - zumindest gehen diese auf das Proramm nicht ein...
Sollte ich rechtzeitig etwas "finden", melde ich mich wieder.

In diesem Sinne/Gruß
Hallo LuStar

ich vermute, daß die folgenden Punkte mit zu der desolaten Entwicklung beitragen:

1. Der augenblickliche Durchhänger an der türk. Börse!
(polit. Querelen innerhalb der dortigen Koalition)
2. Allgemeines Kasse-machen/verarbeiten/versilbern der "jungen"
Aktien !
3. Sommerflaute ??!

Tiefere Kurse noch möglich? Ich schätze = JA
allerdings
für mich eine Gelegenheit, die bestehende Position zu erweitern!

Anderer Meinung bzw. Gründe oder Ansichten??
Ich bin ganz Ohr.....

Live long and prosper!
Hi Jetok,

bin auch etwas ratlos. Ich werde aber trotzdem meine Demirs behalten und im nächsten Frühjahr alles steuerfrei verkaufen. Ich denke, dann sind sie wieder bei ca 3 bis 4 Euro oder höher. Bisher war`s immer so.
Hallo Jetok,

bezüglich Bloomberg türkischer Markt "Piyasa" wird jeden
Mittwoch um 18.49 Uhr und 20.10 Uhr ausgestrahlt.

tschüss
hi Ihr Demirbanker

hab auf Bloomberg von 15:10 - 15:15 ebenfalls etwas gefunden.
In diesem Beitrag ist einer von der Ceros Verm.verwaltung zum türk. Markt "befragt" worden.
Langer Rede kurzer Sinn: Die am heutigen Tage veröffentlichten Wirtschaftszahlen (Inflation u. BSP für I/00 etc)haben offensichtlich sämtliche (die meisten) Analysten POSITIV überrascht. Die geforderten Reformen würden umgesetzt und der Ausblick für II/00 und weiter seien ebenfalls positiv.
Desweiteren:
Im Bankensektor würde sich in den nächsten zwei Jahren - wie in der gesamten türk. Wirtschaft - einiges ändern. (m.E. Fusionen/Übernahmen etc.)

Wurden Empfehlungen ausgesprochen: Ja ! (m.E. etwas halbherzig)

Nun,die Demirbank war es nicht.(ich kann mit leben.....) Es war auch keine andere türk. Bank....

Live long and prosper!
Danke für Eure Infos!
War auch schon etwas ratlos.........!

Gruß charli
Hallo Demirbank - Fans!!
Tja, der Kursverlauf ist derzeit nicht besonders angenehm (scheint aber allgemeine Marktschwäche der Türkei zu sein!). Ich habe
ein paar Fragen zu den Quartalszahlen (1. Quartal):
- Ergebnis bleibt deutlich hinter dem 1 Quartal 99 zurück (inflationsbereinigt dürften es ca. 50% sein)
- ein Grossteil der Zinserlöse stammt aus den Interest Securities (sind das die türk. Staatsanleihen?)
- sehr starker Einbruch beim Foreign Exchange Gain (was verbirgt sich dahinter, wie kann das zustande kommen?)
- stark gestiegener Capital Market Loss (wieso, was ist das genau?)

Ohne diese Einflüsse hätten wir ein verdammt gutes Quartalergebnis gehabt. Fraglich bleibt, ob diese Einflüsse dauerhaft vorhanden sind?
Hoffentlich nicht!

Bis dahin!

(Ihr findet die Zahlen unter www.demirbank.com, 99er Geschäftsbericht leider noch nicht, kein Email - Kontakt möglich!)
hmmmmmm....

warum ziehen bei uns die Kurse an, während die selben an der Heimatbörse nachgeben? Irgendwie nicht schlüssig......

Hat jemand eine Idee...?

an Himbeeren: Die Zahlen muß ich erstmal "wirken" lassen.

LL+P
Die Istanbuler Börse erwacht. Dort gibt es sehr interressante Titel Wie zb Vestel(Die Experten von ML sehen hier 75% Kurspotential. Viele wissens nicht, ich wußte es bis jetzt auch nicht, Vestel, WKN879394 ist der zweitgrößte Hersteller von Fernsehern,Pc`s und Monitoren in Europa, DVD folgt)...Nächste Perle Netas, WKN889195 Telekomausrüster ist eine Tochter von Nortel. Turkcell, mein Favorit kommt am 10Juli an die IMKB(Istanbuler Börse) und nach New York und es folgen noch andere:Ixir.com, Vestelnet, Türk Telekom,.. für ein Langzeitinvestment ist die neuerlich privatisiete Ölraffineri Tüpras bestimmt auch keine schlechte Wahl, einige interressante Privatisierungen werden sicherlich folgen. Der Kranke Mann:( am Bospurus ist auf dem Weg der Besserung ;)
Hi,

weis von Euch jemand wann die Anteilsscheine umgetauscht bzw. verkauft werden.
Hi supi,

ConSors hat mich Anfang Juli angeschrieben und "mir" eine Frist für die Abgabe der Erklärung (Tausch in DTZ bzw. Ausgleich von "Spitzen") bis zum 14.07.00 gesetzt.

M.E. ist die gesamte Umtauschaktion dann bis Ende Juli "abgewickelt"

LL+P
Unter www.demiryatirim.com.tr findet Ihr eine Analyse zu den 99er Zahlen!
Obwohl es sich um den eigenen Broker der Demirbank handelt, erscheint
die Analyse einigermaßen objektiv (muß halt nehmen was man bekommen
kann).
Unter Research und dann Demirbank auswählen!

Also, Meinugen zu den Zahlen und deren Analyse!

Leider erscheint mir das Ergebnis 99 hauptsächlich durch außerordentliche
Vorgänge aufgewertet worden zu sein. Außerdem ist von einem Strategiewechsel die
Rede. Also viel Spaß beim studieren der Zahlen!
Demirbanker und Spekulanten

Das Sammeln geht weiter! Macht eure Demir-Bestände kapitalerhöhungssicher!! Que pasa !! Lest selbst!!

Demirbank
[ 14.07.2000 ]
Demirbank’s [DEMIR.IS, Mcap: US$487mn, N/R] BOD decided to increase its paid-in capital from TL205,700bn to TL275,000bn via a 33.7% rights issue. Cash inflow from the rights issue will amount to TL69,300bn (US$112mn).
Meldung vom 13.7.00
Quelle: Demirbank Investmenttochter: Dort als Meldung zum Börsenplatz Istanbul

Das Grundkapital "unserer" Bank wird nochmals erhöht. (+33,7 Prozent) M.E. diesmal gegen Zuzahlung (d.h. nicht aus Gesellschaftsmitteln!!)Wird langsam Zeit, daß ich meinen Bestand wieder auf volle Tausender "glatt" mache. Dann hab ich später bei der eigentlichen Kapitalmaßnahme keinen Ärger mit den "Spitzen".
an Himbeeren: muß mir gleich ´mal die Analyse reinziehen..

Life long + prosper!!
@Jetok,

danke für die Info über die Finanzsite. Hab ich schon lange gesucht!
100 Mio. US-Dollar Cash dazu! Was wollen die wohl mit dem Geld?
Ich weiß das der neue CEO der Demirbank vor 2-3 Monaten mal gesagt
hat, dass er es sich durchaus vorstellen könnte eine oder zwei Banken
aus dem Insurance-Fond (Die Türkei stabilisiert und veräußert gerade
die staatlichen Banken) zu übernehmen.
Evt. deshalb diese Kapitalerhöhung!
Also, warten wir mal ab!
@himbeeren

Hört sich gut an: Übernahme von e i n oder z w e i Banken....
Nichts leichter als das, wenn ich mir hier in D das Drama DB/Dreba/Coba ansehe.
Aber dies kann man sicherlich überhaupt nicht vergleichen.

Der Kursanstieg in 01+02/00 hing m.E. primär damit zusammen, daß D-Bank Mitglied eines Konsortiums war, welches sich um eine sogenannte GSM-Lizenz bemüht hatte. Nachdem dieses Konsortium v. türk. Staat aufgefordert wurde das abgegebene Angebot "nachzubessern", hat dieses Konsortium sich "mangels Masse (Geld)" zurückgezogen. Wenn ich mich recht erinnere, soll im Herbst eine weitere Auktion stattfinden. (Das ist aber nicht 100% sicher)

Für mich gibt es daher zwei Verwendungsmöglichkeiten:

A) Übernahme von Bank(en), die in den kommenden Monaten privatisiert
werden (schließlich muß das Filialnetz mit dem ganzen Privatkunden-
Geschäft weiter aufgebaut/ausgeweitet werden)

oder

B) erneuter Versuch sich an einem Telekom-Unternehmen (GSM-Lizenz) zu beteiligen

Ist mir letztendlich gleich, wie die Jungs das Geld anlegen:
Hauptsache, die Jungs vom Bosporus rotieren für uns und bauen eine feine Bank auf!!

LL+P
Hi, Demiraner!

Neue Info-Quelle zum türk. Markt??

http://www.technobus.com

Die Jungs liefern Hintergrund-Info´s und eine eigene Einschätzung zur augenblicklichen Marktverfassung bzw. zu speziellen Aktien.
Wenn man sich dort registrieren läßt, mailen die einem auch eine aktuelle Einschätzung zu Sondersituationen. (z.B. starke Kursschwankungen + wie - : Gesamtmarkt und einzelne Werte)

LL+P/Jetok
Asche auf mein Haupt, daß ich diesen Koloß hier platziere....

Ich halt es für sehr interessant, zumal eine Bewegung wie in IV/99
nicht ausgeschlossen werden kann. Wenn die Kurse anziehen, dann rast die Herde los!
Quelle: s.o. www.technobus.com

ISE-100 index moves horizontally or downward and denies any bullish move
for the last six months. The commonly accepted excuse is the lack of fresh
money. Then, where the money is going if it is not coming to Istanbul
Stock Exchange?

A series of statistics shed some light on this question. Foreign investors
sold 2 billion dollar worth of stocks in the last six months. Another
statistic shows us the distribution of domestic debt among different
groups in Turkey. As of April 2000, banks were holding 88.7% of the
outstanding T-Bills and the rest were held by private sector (industrial
firms and holdings). The share of public institutions (such as SSE`s or
KIT`s) and the share of small investors were negligible. This is a
somewhat different picture than the one we had in April 1999. Then public
institutions were holding 5.3% of the outstanding T-Bills and the share of
private sector was only 3.1%.

Similar trends can also be seen for T-Bonds (long maturity government
debt). Banks were holding 83.2% of the outstanding T-Bonds in April 2000
(this number was 83.5% in April 1999) while private sector had a share of
14.9% in April 2000 (this was only 1.8% in April 1999). The share of
public institutions have declined from 13.2% during April 1999 to 1.9%
during April 1999. Share of small investors was negligible in both
periods. The composition of bank portfolios (for the banking system as a
whole) was 80% bonds, 11% T-Bills and 6% common stock by the end of
January while the similar numbers for early June are 86%, 5.7% and 5.8%
respectively.

On the other hand, the foreign currency deposits in banking system
increased from 34.4 billion dollars in February to 37 billion dollars by
early June.

Banks continue to invest their funds in T-Bills and T-Bonds (and
increasingly to T-Bonds). Public institutions sold their holdings of bills
and bonds. Private sector companies are net buyers of T-Bills and T-Bonds.
Small investors prefer to buy foreign currency (U.S dollars and DM). In
addition, new public offers sucked an additional 4.2 billion dollars.

So, this is what the money is doing in recent months. The critical
question is if the money is happy to be tied to bonds, repo or foreign
currency. We don`t think so. Central Bank keeps the monthly devaluation at
1.3% nowadays. You can hardly beat the inflation with such a return. The
bills, bonds or repo is slightly better with a nominal annual return of
35%. The optimistic estimate for annual inflation is somewhere between 30%
and 35%. You may end up beating inflation with a slight margin if you are
lucky.

We do not think that investors are happy with such returns. However they
do not have a better alternative nowadays and it seems they still are not
confident about the future of the economy (so they prefer to be on the
safe side by investing in instruments with no risk).

What does this mean for the stock market? If ISE demonstrates a bullish
stance and starts looking promising, there is potentially a great amount
of money that may come to the stock market. If the train starts going on,
there will be a lot of customers to jump on the train and this may end up
creating a strong and sustained bullish move. Once some pioneers initiate
this upward move, the rest of the investors will join to the party.

Regards,

von mir auch: best regards/Jetok :cool:
Kann das mal jemand übersetzen? Wer hat so ein schickes Translatorprogramm? Wäre echt toll, und eine große Hilfe.

Gruß fuetti.
Hi, Demiraner!

ConSors hat meine türk. Demir-Aktien "heute" in dt. Zertifikate eingetauscht.

Der obige Artikel stammt von einem türk. Broker, der "seine Ansichten und Recherchen" sporadisch an all die mailt, die sich beim ihm haben registrieren lassen. In diesem Artikel untersucht er die Gründe für die seit Monaten zu beobachtende Schwäche an der türk. Börse. Er kommt zum folgenden Ergebnis: Banken und Private legen seit Wochen ihre Kohle in Anleihen und ausländ. Währungen an. Er führt hierzu auch jede Menge Vergleichszahlen 1999 + 2000 an. Das Interessante für uns: Er kommt zu dem Ergebnis, daß diese Gelder umgehend wieder der türk. Börse zugeführt werden, sobald sich diese - wie zur Zeit zu beobachten (meine Meinung)- stabilisiert hat und langsam nach oben dreht. Danach - so seine Überlegung - wollen alle plötzlich wieder von steigenden Kursen profitieren und der ISE geht ab, wie Ende 99 bzw. 01/2000.
Per heute erhielt ich ein Mail, wonach er die Aussichten in den kommenden Wochen bis Mitte September als aussichtsreich einschätzt. Es gäbe Anzeichen dafür, daß sich auch der USD wieder von seinen augenblicklichen Höhen verabschiedet und etwas schwächer werden könnte. Ich will nicht alles aufzählen ......
Ergebnis: Die kommenden Wochen versprechen wieder interessant und auch für uns erfreulicher zu werden. M.E. wird der Kurs von Demirbank zur Zeit auch a bissl nach oben "gepflegt", damit die Kapitalerhöhung - wenn sie nun umgesetzt wird (Termin???) reibungslos abgewickelt werden kann.

Life long + prosper/Jetok :laugh:

Wo kann ich im net den türk. Devisenkurs finden?? War früher mal in der FAZ, wird dort aber nicht mehr gepflegt! War ein schöner Indikator für die türk. Geldentwertung.......
Versuch es mal unter:
http://veriler.superonline.com
Von dort aus findest Du auch alle aktuellen Kurse. Klick einfach links auf Hisse Sened und dann auf den entsprechenden Buchstabenbereich, also für Demirbank A-D (DEMIR). Ganz links steht dann der letzte kurs.
Leverkusen, den 29.07.2000

Sehr geehrter Jetok,

soweit ich weiß kann man den türkischen TV-Sender TRT-International überall in Deutschland via Videotext empfangen. Im Videotext auf Seite 502 findest Du neben Wechselkursen zur DM auch Wechselkurse zu allen anderen wichtigen Währungen.
Auf Seite 516 können die Kursbewegungen der Demirbank realtime verfogt werden.

Mit freundlichen Grüßen,
TurboInvestor
hey Turbo, bitte nicht so förmlich..
Schätze wir sitzen alle im gleichen Boot und verfolgen die selben Interessen! Hoffe ich doch...
Gruß/Jetok
PS. Der weiter oben von mir zitierte Broker/Investmentges. ist der Meinung, daß der ISE mit dem Anstieg am Freitag den Baisse-Trend geknackt hat. Nur die Umsätze fand er noch nicht 100%ig überzeugend. Er erwartet für die kommenden Tage/Wochen eine weitere Stabilisierung.
M.E. das ideale Fundament für eine neue Winter-Rally.. meinetwegen auch früher!
Asche auf mein Haupt!

Danke für die Tipps, Vegetarier + Turbo !!

LL+P/Jetok
Noch eine Anmerkung zu der möglichen Übernahme einer oder zwei Banken:
Meines Wissens ist es so, dass der türkische Staat einige kleinere Banken (ich glaube 7) unter seine Kontrolle genommen hat.
Nach den türkischen Gesetzen laeuft das meines Wissens so ab, dass der Staat alle Banken beobachtet und bei schwachen Zahlen (also praktisch bei Pleite) die Bank einfach übernimmt. Der Staat haftet dann auch für die angelegten Gelder. Dem türkischen Staat geht dadurch übrigens jedes Jahr sehr viel Geld verloren.
Da er diese Banken nicht ewig behalten möchte, ist der Staat bestrebt, diese dann irgendwie zu verkaufen. Für eine Bank wie die Demirbank, die sehr stark expandiert, könnte dies eine sehr gute Gelegenheit sein.
Auf der anderen Seite muss man allerdings auch sehen, dass diese Banken praktisch pleite sind/waren. Und das wird schon seine Gründe haben.
Heute war ein Artikel zur wirtschaftl. Situation der Türkei in der FAZ abgedruckt.
Überschrift: Erste Erfolge der Stabilitätspolitik der türk. Regierung

geraffte Version: Die Türkei geht den richtigen Weg, Erfolge sind erkennbar und die zugesagten Unterstützungsgelder (IWF+EU) fliessen. Allerdings liegt der Rückgang der Inflationsrate nicht "im Plan". Die dort anvisierten Ziele werden wohl nicht erreicht/sind zu anspruchsvoll (statt 25% eher um die 30%)Die Unternehmen "jammern" über eine unzureichende Auslastung (m.E. gut für die Preise). Allerdings steigt das Defizit in der Leistungsbilanz. (Sollen erst mal die Zahlen aus dem Sommer abwarten, wenn die ganzen Touris ihre Märker im Urlaub ausgegeben haben).
Die nächsten Aufgaben: Abbau der Agrarsubventionen und Reform (weitere ?) der staatl. Sozialversicherungen (wenn ich an das Theater hier in D-Land denke, wird mir üüüüüüüübel....)

und letztendlich: Weitere Privatisierungen!!!!!!
Namentlich wird hier die Vakifbank genannt.

Zwei weitere Banken sollen in "normale Geschäftsbanken" umgewandelt werden und dürfen keine vom Staat subventionierte Kredite mehr vergeben.
Schritt für Schritt bringt die Türkei auch den "Bankensektor" auf Vordermann. Dies kann für uns leidgeprüfte Demirbanker nur positiv sein. :cool:

In diesem Sinne/Jetok
Vakifbank Privatization
[ 10.08.2000 ]
The State Minister responsible for privatization, Yuksel Yalova stated that the legal framework for Vakifbank privatization is enacted and its privatization is planned to take place in the second half October 2000. Vakifbank has a US$6.5bn asset size andUS$400mn shareholders’ equity and is one of the leading Turkish banks.

Copyright © 2000 Demir Yatýrým

Vielleicht bahnt sich da ja doch etwas an ??

LL+P/Jetok :cool:

PS:Demirbank ist heute an der ISE um über 4% gestiegen!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.