DAX+0,94 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,06 %

Cybernet, nun ist eine Reaktion des Managements überfällig - 500 Beiträge pro Seite

AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Cybernet-Aktionäre,

in Anbetracht des permanenten Kursverfalls dieser ehemaligen "Zukunftsaktie", ist eine Reaktion
des Vorstands ausgesprochen überfällig. Ich denke, dieser Meinung sind wir alle und sollten einen
neuen Thread eröffnen und damit den Vorstand darauf hinweisen, daß es nun allerhöchste Zeit
für eine Klarstellung ist, bevor der Kurs Richtung Pennystock geht und unser Geld endgültig den
"Bach heruntergeht". Ich denke, jeder Aktionär hat nun ein Recht auf klärende Worte, nachdem
der Kurs in ca. 15 Monaten von 40 Euro auf 6 Euro gefallen ist. Das hat mit dem allgemein
schwachen Umfeld für Internetaktien nichts mehr zu tun. Wir möchten auch wissen, was gegen
die massiven Medienangriffe zu tun gedacht wird. Kopf einziehen reicht jetzt nicht mehr. Jetzt
müssen die Karten auf den Tisch, bevor alles den Bach heruntergeht. Wir haben ein Recht auf
Aufklärung und nicht erst dann, wenn die Aktie gar nichts mehr wert ist. Laßt uns in diesem Thread
weiterdiskutieren. Es ist zu vermuten, daß die Entscheidungsträger bei Cybernet auch ab und zu
einmal hier hereinschauen. Wir müssen sie einfach zu einer Stellungnahme bewegen, bevor alles
aus ist. viele Grüße an alle, die noch auf Cybernet hoffen, PBR
Was ich noch nachtragen möchte, nicht irgendwelche nichtssagende ad hocs sind gefragt, nach dem Motto, Geschäftsverbindung
mit Intel, Oracle etc. Die habe ich, zwar nur indirekt auch, wenn ich mir morgen bei Aldi, Tengelmann oder Lidl einen PC für 950 DM,
mit ein wenig Software kaufe.

Was ich wissen möchte ist:

wie sieht der monatliche Kostenaufwand aus

wieviel Cash steht wirklich noch zur freien Verfügung

welche Gewinnspanne ist zu erwarten (nicht der Umsatz ist entscheidend)

läßt die Spanne auf Sicht Kostendeckung erreichen

ist konkret geplant, einen potenten Partner, in welcher Form auch immer, mit ins Boot zu nehmen, wenn ja

hat schon jemand derartige Absichten kundgetan

wann werden Klarstellungen in den Medien erfolgen


Es gibt noch eine Reihe anderer Fragen. Aber diese sind es, die mir am meisten unter den Nägeln brennen. Ich finde, nach dem
Kursdesaster der letzten Monate, haben wir ein Recht auf Beantwortung dieser Fragen. Mit irgendwelchen "Wischi-waschi"-Antwor-
ten, sollten wir uns nicht mehr abspeisen lassen. Ich denke, ihr könnt euch dieser Meinung anschließen. Laßt uns massiv darauf
hinwirken, es kann uns vielleicht aus dem Dilemma heraushelfen. Ich jedenfalls bin mit der gezeigten "Vogel Strauß-Politik" nicht
mehr einverstanden. Dazu ist das investierte Geld zu sauer verdient. Viele Grüße PBR
Na ja, Kurt Ochner antwortete gerade enorm diplomatisch auf NTV: wir haben keine Informationen zu Cybernet,
haben sie nie gehabt und würden sie nie kaufen. War das eine Antwort. Diplomatischer kann man ein nein
kaum ausdrücken. Immerhin hebt er sich erfreulich von den "Pauschalverdammern" ab und hat sich gut aus
der Affäre gezogen, Respekt! Na dann "schaun mer mal", was der Vorstand sagt. Viele Grüße PBR
Finde die Offensive von PBR sehr gut! Cybernet muß in die Offensive gehen und mal mit Fakten auf den Tisch hauen! Jetzt muß um das Vertrauen gekämpft werden. Meiner Meinung nach habt ihr das Zeug das Vertrauen der Anleger wieder zurückzugewinnen! Kommt aus der Deckung und sorgt für den Stimmungs-Turnaround! Wir sind die letzten die Euch
dann dabei nicht unterstützen!! Es muß ab jetzt ein regerer Austausch stattfinden. Herr Eder/Buchholz und Herr Pollard - jetzt sind Sie gefordert!
Hi superman,

zumal doch die Herren selbst eine Menge Aktien halten, abgesehen von dem Kursziel, die Aktien zu wandeln. Wenn wir hier im
Internet auch nur eine kleine Gemeinde sind, die sich um die Belange sorgen, so treffen wir mit Sicherheit auch die Meinung
der Aktionäre, die seinerzeit über Videotext, Berichte im Aktionär oder über Hotlines in diese Aktie "geschickt" worden sind und
nun auf bessere Zeiten hoffen. Wir sollten nicht aufhören, den Vorstand um Aufklärung anzuhalten, selbst wenn das Ergebnis
nicht erfreulich aussehen sollte, gem. dem Sprichwort, besser ein E............m. Schr........, als ein Schr..........o. Ende. Ich wage
es gar nicht, komplett auszuschreiben! Viele Grüße PBR
Mal wieder Typisch Cybernet: Kurz vor Ende der Sendung kommt noch eine Verlorene Seele (die wahrscheinlich schon mit dem Strick auf dem Wohnzimmertisch steht) und stottert(dem Wahnsinn schon sehr nahe) irgendwas über Cybernet daher. "Ich bitte um eine kurze Antwort Herr Ochner" sagt Frau Ferstle (gedanklich schon bei ihrem Abend-Date). Und Ochner bringt es genau auf den Punkt: Informationspolitik=Null, hatten die Aktie nie und werden sie auch nie kaufen!!!
Warum auch? Welche Gründe gäbe es denn? Warum fallen Kurse? Ganz einfach: mehr Verkäufer als Käufer(u.a.)
Warum steigen Kurse/kaufen Anleger?: 1. Die Marktkap. ist groß genug, damit Fonds einsteigen(müssen),um den Index nachzubilden usw.(wir sprechen hier immerhin vom Qualitätssegment Nemax50, den Cybernet demnächst als Zuschauer betrachten kann!!)
2.Phantasie der Geschäftsidee/Marktführerschaft/Spekulationen usw.
3.Empfehlungen aus den Medien/Börsenbriefen/Börsenzeitungen/usw.
4.Gute Fundamentaldaten/Quartalszahlen usw.
5.Präsenz des Unternehmens in der Öffentlichkeit/Printmedien/Fernsehen/Internet
6.Kuzfristige Gewinnerwartung/Turnaround-Effekt/Insiderspekul. durch Zocker.

So das wars! Und jetzt sag mir mal einer welcher von diesen Gründen zur Zeit wohl der aktuelle ist? Richtig! Gar keiner! Nicht ein Punkt von den 6 drängt sich zum Kauf dieser Aktie auf ! Evtl. sind noch ein paar hartgesottene Zocker drin und natürlich die Uraltgeschädigten, die immer noch verbilligen (u.a. WO-Board Fans). Leider wird bald auch die letzte Gruppe wegfallen, wenn sich binnen kürzester Zeit nichts ändert!

Als ich die Deutsche Fußballnationalmanschft bei der EM gesehen habe, habe ich gedacht genauso ist Cybernet: Schlechter Trainer, Ausreden, Hoffnungen, Verschleierungen, angetreten mit riesen Zielen und dann kläglich (und vor allem kampflos) gescheitert! Hätten die gleich gesagt, daß sie unfähig sind Fußball zu spielen, hätte man sich Ärger, Zeit und Kosten erspart!
Bin Deiner Meinung PBR

Mich erstaunt, dass der Vorstand und die ganze Marketing-Agentur nicht schon
lange aus dem Busch kam, um endlich "Mann" zu stehen.
Das ganze ist schon bald lächerlich, wie sich CYN auf die Kappe geben lässt.

Als N.P und Truppe zeigt was Ihr könnt, es ist längst überfällig!!!!!
Hallo Cyberfreunde.

ich sehe, daß ihr diesen Thread annehmt und auch die Notwendigkeit, nun den Vorstand permanent zur Information aufzufordern.
Ich freue mich über jedes Argument, was uns diesem Ziel näherbringt. Auch die Kritiker sind angesprochen und gefragt. Wir müssen
den Fragenkatalog bis ins letzte Detail ausfeilen, so daß auch nichts mehr im Raum stehenbleibt. Nur dann kann es gelingen,
wieder Vertrauen aufzubauen und möglicherweise neue Aktionäre zu gewinnen. Das alles kann nur im Interesse der Aktionäre und
dementsprechend des Unternehmens Cybernet sein. Jeder hier ist gefragt, seine Meinung darzustellen, sollte sie auch noch so
unwichtig erscheinen. Jeder Baustein ist wichtig. Also Freunde, legt in diesem Sinne los. Wir wollen doch mal sehen, ob die nicht
langsam wach werden. Viele Grüße PBR
hi,
ist mal so ein gedanke von mir, ich hoffe das ich nicht recht habe,

wir alle erwarten das sich cybernet endlich meldet, mit guten zahlen, nachrichten und vor allem gegen die negativ stimmung,
aber nichts passiert, warum?

kann es nicht sein, das es einfach keine guten nachrichten gibt!!!
das es wirklich so schlecht um cybernet steht wie es der kurs darstellt?

wenn ich besitzer einer firma wäre, würd ich alles tun um gut dazustehen, vor allem der kurs meiner aktien,
aber wenn der kurs wie bei cybernet von ca. 40 euro auf unter 7 euro fällt ist das image im eimer,
wenn ich dann versuche mit guten news den kurs nach oben zu bringen und diese news sind falsch,
was glaubt ihr was dann mit dem kurs passiert,
vielleicht hat cybernet davor angst und meldet sich nicht zu wort, weil es nichts zu melden gibt,
welchen sinn soll es haben mit den guten news zu warten bis der kurs ganz im keller ist?
keine, ich würde vorher schon versuchen mein image zu bessern, aber cybernet tut nichts!!!

wie gesagt nur so ein gedanke von mir, aber ich wundere mich eben warum man von seiten cybernets nichts hört

bin gespannt wie ihr darüber denkt


gruß inocenz (gugge)
hallo,

sagt mal,kann man den ganzen thread hier nicht einfach an cybernet
mailen mit bitte um stellungname.gegebenfalls noch
bestimmte fragen herausarbeiten. und wenn sich nichts
tut,nach 1 woche wieder. ich weiß allerdings nicht,
wie das techn.machbar ist,bin damals mit dem
spulentonband aufgewachsen.

oder kopiert alles raus und schickt es per post.
den ganzen thread.jede meinung.sollte doch machbar
sein.
wenn sich dann nichts tut von seiten cybernets aus,
verkauft alles.es gibt noch mehr zockerwerte,denn
nichts anderes wäre cybernet dann.
bin damals bei 23,1 raus,gott sei dank.

mfg.goodi
Tag Leute,
habe viele Eurer Threads gelesen und war immer erstaunt, wie Ihr so ruhig den Kursverfall, auch ich bin in Cybernet investiert, gelassen und kuhl bis jetzt hingenommen habt.
Nein,das kanns wirklich nicht sein, was da bei Cybernet vorgeht, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit den Aktionären gegenüber.
Selbst ein Supermann, der treu zu Cybernet mit erstaunlicher Hartnäckigkeit und Akrebie dieses Unternehmen hier an Board, immer wieder verteidigte und positiv Aspekte aufzeigte, hat jetzt sichtlich auch erkannt,daß es so nicht weitergehen kann.
Deshalb fordere ich die Verantwortlichen des Unternehmens auf, den jetzt noch standhaft investierten Aktionären, zu den dringenden Fragen, Stellung zu nehmen.
Hier am WO Board sind viele Leser wie auch Investierte und ohne wenn und aber sollte das umgehend geschehen!
Wünsche allen ein schönes Wochenende,
Carry
Da Cybernet ja auch in den USA gehandelt wird gibts hier einige Infos
zu Insiderverkäufen und der letzten Bilanz, liquide Mittel.....

Insider:
http://biz.yahoo.com/t/z/znet.ob.html

Zahlen:
http://biz.yahoo.com/fin/20000515/znet/tb.html

Bei den jetzigen Zahlen und Wachstum kann man den Countdown genau so anzählen wie bei Artnet und anderen Inets.


Grüße
Bandit
Hi inocenz,

genau den Punkt, den Du ansprichst wollen wir klären! Wir haben jetzt 15 Monate zugesehen, wie die "Zukunftsaktie" und damit
unser Geld in den Süden rauscht. Nun wollen wir endlich wissen, was Sache ist, auch wenn die Wahrheit bitter sein sollte. Aber
ich persönlich bin diese Hinhalterei und Nichtinformation über den Stand der Dinge absolut leid. Hier kann jeder aus den Medien
darauf herumtrampeln nach dem Motto "haut den Lukas" und nichts passiert! Wir sollten uns auch nicht hinhalten lassen, mit
dem Einarbeiten ständig neuer Managementmitglieder, denn ich könnte mir schon wieder eine Antwort vorstellen, unser neuer
Finanzvorstand muß sich erst einen Überblick verschaffen und sich einarbeiten. Bis die sich alle eingearbeitet haben, ist der
Kurs kurz vor null. Nein, es sind genügend "Altgestandene" da, die uns sehr wohl genauestens informieren können.

Nein liebe Freunde, wir haben lange genug zugesehen, wie unser Geld über den Jordan geht. Jetzt heißt es Farbe bekennen.
Bitte greift in die Tastatur und sagt eure Meinung, stellt eure Fragen. Wir können den Thread, wenn er entsprechend gefüllt ist, ja
kopieren und Cybernet zur Verfügung stellen, was wahrscheinlich nicht nötig ist, da der Thread von den entsprechenden Personen
gelesen wird.

Man könnte ja evtl. auch einmal überlegen, den Thread der Presse zu überlassen. Das gäb doch eine wunderbare Schlagzeile:

"Wie Aktionäre um das Überleben ihrer Aktie kämpfen, Mangement wird zur Information aufgefordert"

Wenn darauf auch nichts käme, kann man getrost davon ausgehen, daß die Rollade bald fällt!

Also füllt bitte den Thread mit konstruktiver Kritik, Fragen und Meinungen. Nur so kommen wir ein Stück weiter.Viele Grüße PBR
Kurz noch eines, als damals Herr Eder zwecks Roadshow in Amerika verweilte, kam er ja mit dem zunächst postitiven Ergebnis der
erfolgreichen Kreditgewährung in Millionenhöhe wieder. Das beeindruckte auch mich, ich dachte mir, die Amis können nicht so blöd
sein, derartig hohe Kredite zu gewähren, ohne ein entsprechendes Konzept. Das gab mir immer wieder Hoffnung.
Aber hätte man nicht auch die deutschen Aktionäre über die Ergebnisse der Roadshow informieren können? Ist mir da etwas ent-
gangen; habt ihr etwas gelesen oder gehört? Viele Grüße PBR
Eigentlich hat Cybernet einen Trumpf in der Hand:

Gemäss einem Bericht in der heute erschienen "Finanz und Wirtschaft"-
Zeitung (CH), wird Unternehmen mit DSL-Technik grosse Chancen eingeräumt.
Vorallem Telecomanbieter würden auf die Breitband-Technik setzen.
" Weil ein Mobilfunkstandart UMTS frühestens ab 2002 eingeführt wird,
konkurrieren vorderhand vorallem die DSL-Kabeltechnologien.
Laut dem Analysten Conrad Leifur, Analyst von U.S Bancorp , erwartet
diese Branche einen Umsatz von 4,4 Mia $ bis 2002.
Er sieht die DSL-Industrie als Gewinner im Kampf um Breitband-Zugängen
hervorgehen.
Die fetten Jahr würde in der DSL-Industrie erst noch bevorstehen."

In Anbetracht dessen, müsste wirklich mal ein Machtwort gesprochen werden.

Gruss und auf bessere Zeit...
Hi luckman_ch,

wäre mir recht, wenn ich wüßte, daß Cybernet diese Zeit auch noch erlebt. Das ist ja wohl die Grundvoraussetzung um daran zu
partizipieren. Das alles wollen wir ja wissen und nichts wäre uns lieber. Viele Grüße PBR
Hi . Cybernetfreunde und Cybernetkritiker .

Meine Meinnug , oder mein Verstand sagt mir , das Cybernet mit einem Trumpf bzw. einer Topmelung ,
( Großkunde , Übernahme oder Beteiligung ) sich zurück melden wird .
Warum soll mann sich mit der Presse bzw Medien anlegen , alles klärt zum Schluß der Erfolg !!!

Alle von euch warten auf eine Nachricht , bzw . möchten mit Herrn Eder oder Herrn N. Pollard hier im Board " einiges klar stellen ".
Taten zählen , nicht Argumente , und ich denke dies beschäftigt auch , die Verantwortlichen von Cybernet und derren Aktionären.
Desto mehr sie reden , desto durchschnittlicher und machtloser wirken Sie .
Wie schon gesagt , TATEN ZÄHLEN, NICHT ARGUMENTE!!!
Sie warten auf den Trend und das richtige Timing.

mfg . Transaktion
@ Transaktion,

Deine Worte in "Gottes Ohr". Wenn dem so wäre, könnten wir wohl aufatmen. Allein mir fehlt im Moment der Glaube. Die Markt-
teilnehmer sind allesamt enttäuscht. Es hätte doch schon vor Monaten geholfen, in der Presse auf die notwendigen Investitionen,
mit den Anfangsverlusten hinzuweisen und das zu verdeutlichen. dies ist leider nicht geschehen und ließ dementsprechend die
wildesten Spekulationen zu. Daher weist der Trend zur Zeit leider ganz eindeutig nach unten! Dies hätte bei entsprechender Auf-
klärung, in dieser drastischen Form, nicht sein müssen. Viele Grüße PBR
hi transaktion

ich hoffe das du recht hast mit deiner meinung,
ich fürchte nur das es, nachdem der kurs nun im keller ist, zu spät ist,
das vertrauen der anleger ist zu ende und um neue anleger zu begeistern dürfte es lange dauern und
bedarf nicht nur einer top-meldung,
ich denke es wird lange dauern bis der kurs sich wieder kräftig erholt,
eine übernahme von cybernet wäre glaube ich das einzige was den kurs kräftig nach oben bringt

gruß inocenz (gugge)
Ich bin mir im Moment noch unsicher, ob wir nicht zur Zeit übertreiben (wie auch der Kurs). Ich habe mir übers Wochenende mal einige Charts angeschaut; auch von Highflyern. Ergebnis: wenn man über den Tellerrand (WO-Cybernet-Board) hinausschaut, sieht man ringsherum katastrophale Charts (N.M. und Nasdaq)und sehr viele Negativ-Treads über andere Werte-die Stimmung ist also überall sehr pessimistisch.Werte wie Infomatec, Abit, Entrium, Fantastic, Exodus, Commerce One, Lycos Europe, usw. usw. wurden verprügelt. Jeder davon teilweise zurecht und zusätzlich noch durch die Marktstimmung. Bei Cybernet würde ich jetzt sagen, daß der Anteil Marktstimmung (inkl. Pressekampagne)zur Zeit bei 80% liegt! Nur ca. 20% sind noch auf die Zahlen (1999 und 1.Q 2000), die Schulden bzw. Anleihen (aber auch hier ist ja Marktstimmung enthalten: zt.Zt. sind Schulden eben out)zurückzuführen. An der Börese gibt es nur Gier oder Panik. Da jetzt das letztere dominiert, kann ganz schnell wieder die Hausse kommen.
Und wenn der Zug einmal fährt, ist es egal was war, sondern die Zukunft zählt( jetzt ist es umgekehrt)! Ich erinnere mich noch an den Anstieg von ca. 7€ bis knapp an die 19€ im Februar/März, davor hies es auch, daß C. pleite wäre-also alles ist möglich, auch Charttechnisch: bei ca. 10 €-11€ wird der Abwärtstrendkanal nachhaltig verlassen und neue Chancen können folgen! Sogar Chartspezi W. Staudt sagte damals: C. hat die Chance auf 28€ und bei Fricky hies : KZ 100€! Ich hoffe damit ein bischen Optimismus hier hereingebracht zu haben. Man muß auch mal die "Betriebsblindheit" ablegen können und was anderes aktzeptieren können. Dazu interessant: aktuelle Ausgabe Focus-money/Charttechnik und die Psyche der Massen !!
Passt wie die Faust aufs Auge:

Negativ sind dem Anlegermagazin zufolge hingegen die Aussichten für den Finanzsoftware-Spezialisten Brokat AG , der zwei neue Übernahmen angekündigt hat. Belastend wirke dabei vor allem die Notwendigkeit einer Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Übernahme, die das Ergebnis verwässere. Auch die hohe Zinsbelastung beschränke derzeit die Fantasie, zumal Werte mit einer solchen Ausgangslage wie Brokat derzeit an der US-Technologiebörse Nasdaq verprügelt werden. Hier ausgerechnet strebt Brokat gerade ein neues Listing an, betonen die Autoren der Euro am Sonntag./fa/cs

Sogar Highlyer Brokat bekommt sein Fett weg! Auch wird das Thema Zinsbelastung negativ herausgestellt! "Früher" hätte es geheißen: Übernahmephantasie, Expanson, Ausbau der Marktführerschaft usw.;))
Hi,

die Psychologie wirkt in alle Bereiche!!! ... somit auch in den Bereich der Kundenaquise! ... stellt Euch mal vor, ihr wollt Kunde bei Cybernet werden und lest staendig von Pleite, Konkurs, Cashburning etc. etc. ...

Also der Vorstand von CYN benimmt sich zumindest "grob fahrlaessig" ... oder ... es gibt wirklich nichts "Entlastendes" zu berichten!??! ... dann gehen die Lichter wohl wirklich bald aus! :(
@ smb: Stimme in dem Fall 100 %ig zu: Thema IR und PR bleibt besch....
Ich hoffe die Gründe werden wir bald kennen!
Hey Leute, ein wenig Optimismus könnte euch nicht schaden, den Cybernet wird es schon richten,
das sagt mir mein Verstand .
Cybernet hätte wirklich allen Grund zu bellen ,
aber , hat ein laut bellender Köter auch Biss ?
Wie schon gesagt Taten und Fakten zählen , und daran wird mann arbeiten,da bin ich mir sicher .

mfg Transaktion
Frage an den Bilanzkenner Santa Claus (Hohoho),

hallo Santa Claus, ich würde mich freuen, wenn auch Du einen Deiner fundierten Beiträge hier hereinstellen würdest. Dürfen wir da-
rauf hoffen? Viele Grüße PBR
@Transakion, stimme Dir zu, nur das Problem sind doch eben die Fakten. Sie sind im Augenblick mies. Ich sagte es ja schon irgendwann mal: Meine Hoffnungen ruhen auf den neuen Finanzvorstand Fraia . Ich glaube, daß im Augenblick die Luft im Cybernet-Management brennt und sie (ich hoffe es zumindest) an einen neuen Idee/Strategie rumbasteln. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Fraia den Job annimmt und alles soll so weiterlaufen wie bisher. Wer betritt denn ein sinkendes Schiff, ohne eine Idee zu haben es retten zu können ? Ich behaupte mal, daß da ein nettes Sümmchen bei Erfolg - sprich schneller Turnaround, Übernahme oder Fusion - fließen wird. ( Soll mir recht sein, hauptsache die kriegen den Karren wieder aus dem Dreck). Nur etwas Zeit muß man den Jungs nun schon geben, denn ob der Kurs nun auf 5€ fällt ist jetzt fast auch schon egal. Das ist mir jedenfalls lieber als blinder Aktionismus und jeden Tag irgendeine Meldung lesen, die dem Kurs auch nicht mehr helfen würde. Aber irgendwas Tolles muß in den nächsten Wochen schon kommen !!!!! Wenn die Company pleite geht, ist das schließlich auch kein tolles Aushängeschild für die Manager. Den nächsten Job dürfen die dann nämlich in Timbuktu antreten oder im Supermarkt als Kassierer arbeiten und wer will das schon.

Also, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Passiert allerdings wirklich nichts, dann sollte man in allen Boards zukünftige Anleger vor einer ziemlich komischen Firma warnen, denn dann gilt für mich: CYN-Manager, wie Flasche leer.

Ciao
Nun gibt es kaum noch eine Finanzzeitschrift, die sich nicht negativ über Cybernet ausläßt. In der Juli Aus-
gabe der Zeitschrift DM, Seite 15, Titel "Bedrohte Arten", erscheint in der Tabelle Dot.coms in der Krise,
Cybernet auf Rang 4 der gefährdeten Unternehmen, mit dem Hoffnungsschimmer der Übernahme. Dem
möglichen Übernehmer solls recht sein, Cybernet startet wieder mit einem satten Minus in den Tag und wird
von Tag zu Tag billiger. Schade, daß nichts passiert, um dem entgegenzuwirken. Wenn das so weiter geht,
sollten wir Restaktionäre überlegen, den Laden zu übernehmen. Naja, vielleicht bekommen wir ihn ja bald
geschenkt. Gruß PBR
Hi Cyberfreak,

hast Du schon etwas gehört, wegen des Termins in München? Gruß PBR
Morgen PBR: Mail ist schon unterwegs! Hoffe es kommt schnell eine Antwort wegen der Terminbestätigung. Habe auch noch mal vorgeschlagen Eder oder Buchholz mitdazuzuholen-mal sehen obs klappt. Im Moment haben wir uns auf den Freitag grob verständigt, warte noch auf Rückmeldung vom Weihnachtsmann.
Hi PBR und alle anderen!

Auch wenn`s nach meinen letzten Postings nicht so aussieht, bin ich Cyber-Bulle. Das Geschäft wird von allen Seiten positiv beurteilt und dem Thema Web-Hosting werden immense Wachstumsraten vorausgesagt.

Nur hab ich den Eindruck, daß dieser Zug an CYN vorüberfährt. Freilich, die Bilanz- und Q-Zahlen geben immer nur die Vergangeheit wider. Doch die Entwicklung der Vergangenheitszahlen läßt zumindest vage Prognosen für die Zukunft zu. CYN hinkte in der Vergangenheit seinen Umsatzplanungen gehörig hinterher. Welche Margen erwirtschaftet werden, wird nicht publiziert. Wen wunderts, daß dann keiner mehr Vertrauen hat. Was spricht dagegen, auf der CYN-Homepage von der laufenden Entwicklung zu berichten? Es muß ja nicht immer gleich eine Ad hoc sein. Auch kleine Zahlen ergeben eine Summe und wenn Die Entwicklung positiv ist (ich beziehe mich auf das von CYN prognostizierte Umsatzwachstum), warum sollte sie dann nicht bekannt gegeben werden?

Ich bekomme auch nichts von Werbemaßnahmen mit. Letztes Jahr war der Aufwand für Werbung und Marketing immens groß. Hab aber nix in Form von Imagepflege oder Werbung gesehen. Wird nur Direktwerbung gemacht? Was ist mit der Kohle passiert (ca. USD 12 Mio)? Normalerweise brauch ich auf einem Wachstumsmarkt (wie Web-Hosting) lange nicht so viel Geld für Werbung und Marketing, wie auf einem Verdrängungsmarkt. Welche Vertriebsstrategie verfolgt man?

Werde mir mal die Cash Flow Rechnung aus dem Q1-Bericht vornehmen und darüber NEUTRAL berichten (also keine eigenen Schlüsse ziehen). Daraus müßte man in etwa den Cash-Bedarf für die nächsten Monate hochrechnen können. Außerdem sind zum 30.6. Zinszahlungen fällig. M.W. sind die aber nur aus dem dafür zurückgelegten Kapital zu zahlen. Die anderen Anleihen müssen erst in einigen Jahren in Cash bedient werden.

Gruß vom

Weihnachtsmann

P.S. @superman: Meine Thesen mal außer acht gelassen. Welche Schlüsse würdest Du denn aus den Zahlen von CYN ziehen?
@HOHOHO

ich glaube durch die Geschäftsbeziehungen von Buchholz, kann man zur Zeit auf Werbung verzichten.
Im Handelsblatt sagte Buchholz, dass man vorallem bei Werbung und Personalkosten gespart hätte, ohne das es weh tut.

Zu Deiner Frage ob Novento und Multicall Gewinne machen:

Mit der Übernahme der beiden Unternehmen hat die Cybernet-Gruppe Bernd Buchholz
als neues Vorstandsmitglied gewonnen. Buchholz ist in der IT-Branche eine
anerkannte Füh-rungskraft. Er verfügt über weitreichende Erfahrungen im Aufbau von
Vertriebsorganisatio-nen. Buchholz war verantwortlich für die Gründung von Novell
Europe und baute das Unter-nehmen zum erfolgreichen Netzwerkanbieter auf. In
ähnlicher Funktion war Bernd Buchholz für Symantec, eines der größten
PC-Softwareunternehmen tätig. Als Managing Director ver-half er der Esprit Telecom
(jetzt GTS) zu einer bedeutenden Position im Telekommunikati-onsmarkt. Im Sommer
1998 hob er gemeinsam mit Jochen Boeckel, Gründer der Esprit Te-lecom in
Deutschland, die Novento Telekom AG aus der Taufe und übernahm die MultiCall AG.
Innerhalb von zehn Monaten erreichten beide Gesellschaften die Gewinnschwelle. "Ich
freue mich auf meine neue Position bei Cybernet, wo ich meine Sales- und
Managementer-fahrung im Aufbau europäischer Vertriebs- und
Marketing-Organisationen einbringen kann", betont Buchholz.
Gerade habe ich mir mal den Langzeitchart von Cybernet zu Gemüte geführt. Der sieht zu Fürchten und Gruseln aus. Der Kurs
rauscht, begleitet von der 200 Tage Linie mit Vehemenz in den Keller. Nicht der Ansatz eines Bodens ist zu erkennen. Seht ihn
euch unter Multichart einmal an. Wenn das so weiter geht, sind wir vor dem Münchener Termin auf 0. Es ist nicht die kleinste
Gegenreaktion zu erkennen. Na ja, bei der Nachrichtenlage. Ich kann das alles nicht mehr verstehen. Wie lange will man denn
im Mangement noch warten? Viele Grüße PBR
Schumi3,

danke für die Ausführungen. Setzt die Einstellung von Herrn Buchholz in ein positives Licht. Bin gespannt, ob er seine Verbindungen umsatzsteigernd einbringen kann. Am Ende des 2.Q wird man sicher mehr wissen.

Auf Werbung zu verzichten ist m.M. keine so gute Idee. Bestimmt hat Buchholz irgendwann seine bestehenden Verbindungen abgegrast. Dann sind Neuakquisitionen gefragt. Hat man sich in der Zwischenzeit aus der Werbung rausgehalten, muß man bei den Neuakquisitionen wieder bei Null beginnen.

Hast Du aktuelle Info über Umsatzentwicklung?

Gruß

Weihnachtsmann
Wie seht ihr das Kursziel von Cybernet bis Ende dieser Woche? Werden wir gnadenlos unter die Marke von 5 Euro rutschen?

Hat jemand jetzt den Mut, nachzukaufen? Sollte man....?

...und - was mich brennend bei diesen Diskussionen interessiert: wer von Euch hält eigentlich wieviele Cybernet-Aktien?
Hi Peter S.

wenn ich mir den Chart und die Nachrichtenlage anschaue, so können im Moment nur "Harcore-Zocker" einsteigen. Wenn von Seiten
Cybernet nachrichtenmäßig nichts kommt, bleibt nur noch die Übernahmehoffnung. Zur Anzahl der gehaltenen Aktien der Boarder,
wirst Du wahrscheinlich keine aussagefähigen Antworten bekommen. Gruß PBR
@PeterS. und PBR,

ich hatte bis letzte Woche noch 1970 Stück. Jetzt sinds noch 100 und ein Haufen Calls, die wie Blei in meinem Depot liegen. Wer bekennt noch Farbe?

Gruß

Weihnachtsmann
500 st. leider zu 22,4 gekauft.

Überlege inzwischen nachzukaufen, hängt vom besuch ab.
Hi Santa Claus,

ich hatte es an anderer Stelle schon geschrieben. Im Februar habe ich meine 900 Cybernets zu durchschnittlich 13 Euro in
Cybermind getauscht, in der Hoffnung, an steigenden Cybernet Kursen mit Hebelwirkung und "Abfangnetz" zu partizipieren.
Das hat sich bis heute als richtig erwiesen, da sich der Cybermind Kurs, bedingt durch die Vielzahl anderer gewinnbringender
Beteiligungen, weitgehend abgekoppelt hat und m.E. auch noch weiter abkoppeln wird. Nichts desto trotz, bin ich also auch
an einer guten Cybernet-Entwicklung interessiert, auch wenn es z.Zt. stockfinster aussieht. Viele Grüße PBR
Man liest hier immer wieder etwas von einem Besuch bei Cybernet so nach dem Motto "Dentist" - will heißen, denen in München mal ordentlich auf den Zahn fühlen. Was ist dran, und wie weit ist die Planung?

Wann steigt der Besuch? Braucht Ihr noch Verstärkung?

...ich spiele mit dem Gedanken, mir morgen oder übermorgen noch ein paar tausend Cybers zu kaufen. Kann mir nicht vorstellen, dass die von der Bildfläche verschwinden, eher, dass sie aufgekauft werden. Aber dann zu einem besseren Kurs als 5,75 aktuell. Was meint ihr?
Hi PBR,

bin auch an einer guten Entwicklung interessiert. Denke auch, daß das Geschäft eine Zukunft hat. Werde auch wieder nachkaufen, wenn ein Boden gefunden ist UND Informationen über CYN vorliegen, die einen Wiedereinstieg interessant erscheinen lassen.

Tschau

Weihnachtsmann
@ PeterS.

vom Übernahmegedanken her, könnte ich Dir zustimmen. Vom Chart her würde ich noch abwarten. Der sieht so grauslich, wie ein
fallendes Messer durch die Butter, aus. Bist Du der Peter S. aus dem BO-Board? Dann weiß ich, daß Du ein eisenharter Cybernet-
Fan bist. Viele Grüße PBR
mein Gott,

habt ihr wirklich nur noch so wenige Stücke??

Hört sich ja alles dramatisch an !!

Ich hab noch 2.000 stck. EK durschnitt 8,90 eur.

Nicht schlecht was ?

Und ich wollte noch nachkaufen, weil ich dachte de Boden
sei erreicht.Ein Irrtum!!
SHIT!!!
Vielen Dank für die sorgfältigen Postings von euch..
Sehr interessant.

grüsse

night trader
Habe 800 cybernet Aktien werde heute oder morgen nochmal richtig nachkaufen.


SEKT oder SELTERS
Cybernet sucht noch 30 Mitarbeiter im Bereich Technik, Sales, Marketing,Verwaltung.

BIZZ Capital Ausgabe von heute.
Hi schnacke,

wenn Cybernet in BIZZ inseriert, könnten doch wenigstens die einmal was Positives über die Firma schreiben, nicht wahr? Gruß PBR
An PBR!

ja - ich bin`s! Der Peter S. aus dem BO-Board! Dort lese ich nur noch, schreibe aber seltenst etwas!

...mal eine Frage! Wer hat denn in den letzten Tagen mal mit Cybernet telefoniert oder hat von denen eine email beantwortet bekommen?

Meine Erfahrung! Wenn ich aus dem Büro anrufe, dann legen sie gleich den Hörer auf, und emails werden wohl ungelesen gelöscht, respektive nicht beantwortet. Also - wer hat ein Lebenszeichen erhalten?

...always optimistic! :rolleyes:
Leute, machen wir uns nichts vor....jammern bringt nichts! Genausowenig wie bei diesen Kursen ans verkaufen zu denken.

Hat sich mal jemand die aktuelle Bewertung angesehen....das ist mehr als lächerlich!

Ok, Cybernet hat Schulden...Ok, Cybernet hat Fehler gemacht, doch jetzt setzt man sich endlich mal auf den Hosenboden.

Marktkapit bei 130 Millionen EURO....wir werden nächstes Jahr schon deutlich mehr Umsatz als 130000000 EURO haben...
In 2001 ein positves Ergebnis

Sagen wir Cybernet holt nur 6 Million Gewinn in 2001 (man will ja jeden Monat das Minus um c.2 Millionen EURO verringern um ins Plus zu kommen)...dann haben wir ein KGV bei 22....ganz zu schweigen von 2002er KGV. Wenn Cybernet die Gewinne im gleichen Maße ausbauen kann wie sie dieses Jahr die Verluste abbauen wollen ist dies mehr als realistisch.

Schuldenfrei ab Kurs über 25 EURO
150% Wachstum
bis Ende 2002 Finanzen gesichert.


Leute, der Kurs gibt nicht die Situation des Unternehmens wieder.....
Ich kann mich noch an eine Empfehlung mit Kursziel 27 EURO Anfang dieses Jahr erinnern. Seitdem hat sich auch in positiver Hinsicht einiges bei Cybernet getan. Wenn die Analysten vor einem Jahr einen Schlußstrich bei Cybernet gezogen haben und sich nicht bequemen einen objektiven Blick auf das Unternehmen zu werfen....was soll man da machen? Ich würde sagen...bei diesen "geschenkten" Kursen nachkaufen und die Aktien erstmal mindestens ein Jahr liegenlassen.

Ich behaupte einfach mal: Cybernet ist die Top 500-1000% Chance auf Sicht von 2-3 Jahren....wenn eine Übernahme kommt...mir solls Recht sein.


Gibt es denn hier nur noch Miesmacher? WENN Cybernet seine Ziele diesmal erreicht steht uns eine derartige Explosion beim Kurs vor....das wird wirklich heiß.


Gruss
meGA
Hi PeterS., frag mal cyberfreak oder superman. Die beiden Boarder stehen wohl in Verbindung mit Cybernet und cyberfreak or-
ganisiert die Reise - wenn sie denn zustandekommt - nach München. Gruß PBR
Hi mega,

ich denke einmal, hier sind keine Miesmacher. Jeder hier würde sich freuen, wenn das von Dir beschriebene Szenario eintreten würde.
Danach sieht es momentan leider nicht aus. Was wirklich mies ist (außer dem Kurs), ist die Informationspolitik des Unternehmens
Cybernet. Warum sagt denn ein Ochner, wir haben keine Information, hatten keine Information und würden Cybernet nie kaufen!
So denken mittlerweile die meisten! Das bestimmt dann den Kurs, siehe Chart. Ändern kann sich das nur durch Information und
Aussicht auf Gewinne und Überleben. Solange alle nur im Trüben Fischen, werden sich nur Zocker mit dem Wert befassen und ein
mutmaßlicher Übernehmer freut sich auf niedrigere Basiskurse. Wenn das von Dir beschriebene Szenario so einfach darzustellen
ist, warum macht Cybernet das nicht? Viele Grüße PBR
Meiner Meinung nach, wird hier eine Übernahme vorbereitet. Der Kurs soll in den Keller, damit die AG günstig geentert werden kann und der Vorstand um Meister Eder ihre Arbeitsplätze nicht verlieren! siehe Baan! Und jetzt mal überlegen, wer könnte Cybernet gebrauchen?
hi,

ich habe cybernet im jan. 99 bei 38 euro gekauft und im nov. 99 die vierfache menge bei 11 euro nachgekauft
im feb. 00 hab ich dann alle für 18,10 euro verkauft,
da ich aber an cybernet glaube, bin ich zwei mal bei unter 10 euro wieder eingestiegen aber nur 135 stück,
besitzte aber ein paar tausend calls

gruß inocenz (gugge)
hi inocenz ( UNSCHULDIGER ENGEL ),

du scheinst ja wirklich viel pech zu haben!!

.;) .;)

Mal unter uns, hast du auch Gewinner in deinem Depot?

Ganz ehrlich gemeint,

ich leide für dich mit.!!!!

gruß

sb
Ich hab blöderweise meine paar tausend Calls auch nicht verkauft. Im September hab ich was zum tapezieren.
hi scharfe braut,

du bist wohl in allen boards vertreten, oder?

mein depot könnte ein wenig mehr grün vertragen, aber man muß nur warten, es kommen auch wieder bessere zeiten,

gruß inocenz (gugge)
Hi .PBR , inocenz , mäusejäger usw.

Wer von euch kann mir den ca. Umsatz pro Mitarbeiter /Jahr , in denen die,, 30 Neuen"
beschäftigt werden sollen nennen. Bei meiner Tätigkeit ca 300000,-

Es geht anscheinend voran , oder ? alles Taktik um die Pleite zu vertuschen .. hahaha

Meine Umsatzprognose lautet für das Jahr 2000 ca 110000000 €
und ein KGV im Jahr 2001 von ca 9 beim derzeitigem Kurs.
Wenn natürlich alles so läuft , wie Herr Buchholz beschreibt.

mfg Transaktion
Wenn die Prognosen so toll sind und der Kurs und die Informationen so mies, dann scheint das Management wohl hauptsächlich
in Form von Put-Optionen bezahlt zu werden. Wäre mal ne andere Variante. Solange keine Klarstellung seitens des Managements
erfolgt, glaube ich keiner Prognose mehr sondern nur noch dem Chart und der spricht eine ganz eindeutige Sprache. Gruß PBR
Hallo Hohoho!

Du hast mich gefragt, wie ich zu den Geschäftszahlen von Cybernet stehe. Nun, im Prinzip hätte ich kein Problem damit, da Cybernet im Moment in den richtigen Märkten aktiv ist und auch eine gute Kundenbasis aufgebaut hat, die regelmäßige Erträge bringt. Daß Cybernet den weg der hohen Verschuldung gehen mußte ist für mich bis heute klar. Es gab keine andere Möglichkeit. Wenn , dann muß man das Ganze richtig aufziehen, sonst wären sie jetzt schon längst verschwunden oder geschluckt werden. Was ich zutiefst bedaure, daß man plötzlich von der Presse und der Anlegerschaar bei ein paar Internetfirmen andere Regeln anwendet und ihnen nicht die Zeit geben will, die sie brauchen. Ich hoffe Cybernet kann dagegen angehen und ich habe auch nur Informationen, daß die Auftragslage weiter sehr gut ist. Bis dahin wird Herr Eder/Buchholz seinen Weg gehen und versuchen den Markt mit Zahlen zu überzeugen. Sollten die Kunden tatsächlich von den Kursverlusten abgeschreckt werden und auf Distanz gehen, dann wird wird der Vorstand grünes Licht für eine Übernahme geben. Vorher nicht - dazu kenn ich inzwischen den Laden zu genau. Ich denke auch in Sachen IR wird sich in den nächsten Tagen was bewegen - für meinen Geschmack leider viel zu spät.........
hey innocenz,

ich geb dir noch eine Tip!!
damit Du mal weider grün sehen wirst!

Kauf dir AMD, ATT, oder Daimer/VW für ein Jahr!(konservativ)
bei AMD auch weniger Zeitraum.
Bei diesen Werten kann dir wirklich nichts passieren.
Du machst mit den locker 30 % reicht doch oder?

Spekulativ: Vignette oder noch heisser General Magic.
Und denkt dran immer Gewinne laufen lassen,
Verluste begrenzen. ( STOP LOSS IMMER IMMER IMMER SETZEN )
Und wenn du was vom NM haben willst: Bintec!!

gruß

sB
Damit nicht wieder Mißverständnisse entstehen:

Bei der Übernahme der Schweizer Sunweb, wird von einer Verdreifachung der Umsätze gesprochen. Manche werden darunter
wieder die Verdreifachung des Cybernet Gesamtumsatzes verstehen. Gemeint ist, die Verdreifachung des Umsatzes in der
Schweiz. Gruß PBR
@megalomaniac

Hi meGA,

das ist doch endlich mal wieder eine positive Einstellung zu dem Wert. Danke, Du sprichst mir aus der Seele.
Ich könnte mir ebenfalls eine solche Kustexplusion vorstellen. Ich stelle mir mal folgendes vor:

Ein Anlyst liest, wie wir wissen von den Schulden und gibt überhastet und ohne auf das Unternehmen weiter zu achten eine negative Analyse ab.
Weitere Analysten kennen die Schuldenlage ebenso oberflächlich und lesen wilde spekulationen des ersten Analysten und glauben nun nur ein guter Analyst zu sein, wenn sie auch einen Kommentar dazu abgeben. Eine wirkliche Analyse des Unternehmens scheint aber auch hier nicht gerechtfertigt zu sein, also wird nur etwas (dazugedichtet) oder geschlußfolgert.
Die Katastrophe nimmt seinen Lauf und die Anleger verkaufen völlig verunsichert. Das Unternehmen kommt immer weiter unter Druck und merkt, daß nicht mal mehr die Richtigstellung von verfälschen Zahlen in irgend welchen Artikeln etwas an der Einstellung der Analysten ändern kann.
Und an diesem Punkt befinden wir uns gerade. Keiner glaubt sich noch mal kräftig mit dem Wert auseinandersetzen zu müssen und die restlichen Anleger glauben an einen totalverlust und verkaufen ihre Anteile weiter.
Was hat der Vorstand fürt Möglichkeiten? Weiter zu dementieren und nur heiße Luft als Reaktion zu ernten? Was soll das?
Was aber, wenn die Zahlen im Zweiten Quartal (auch ohne Gewinn, aber vielleicht mit einer deutlichen Verminderung der Schuldenlage) für sich sprechen. In diesem Moment wäre dann doch eine schlagkräftige Aussage gegen die Analysen der letzten Monate viel wirksamer und der Turn-Around wäre um einiges realistischer. Analysten wären gezwungen ihre Aussagen zu überdenken und für uns kann es nur bessere Zeiten bedeuten.
Und ich kann mir wirklich vorstellen, das psychologisch eine menge mehr bringt, als irgend welche positiven Geschäftsmeldungen einer Pleitefirma. Ist dieser Ruf aber erst mal abgelegt, dann können wir sonnigen Zeiten ins Auge sehen.

Nur ein Szenario!!!

Gruß Euer Amateur-Analyst
Raze
Hi superman,

daß ein junges Unternehmen mit einer solchen Investitionstätigkeit Zeit braucht, bis es in die Gewinnzone kommt sehe ich auch so. Auch denke ich, daß Dienstleitung und Markt stimmen. Was mich nachdenklich stimmt, ist die Begebung der Anleihe zu einer Zeit, in der die Zinsen etwa so hoch sind, wie der Umsatz des Unternehmens. Der Vorstand muß doch damals von einer Umsatzexplosion ausgegangen sein! Sind da ein paar Akquisitionen geplatzt? Mit den Unternehmen, die in 1999 erworben wurden, ist eine Umsatzsteigerung in dem Maße, in dem sie nötig wäre, den Break Even zu erreichen, nicht möglich. Wozu also die hohe Verschuldung zu diesem Zeitpunkt? Und nach wie vor die Frage: Wer hat die Anleihen gekauft? Das können doch keine Kleinanleger gewesen sein. Vielleicht bekomme ich zu diesem Thema in München was zu hören. Werde es dann hier (vorerst) ohne meinen eigenen Kommentar posten.

Tschau

Weihnachtsmann
Und wieder ein neuer bei Cybernet.

Cybernet holt neuen Mann ins Boot:
Eckhard Freund ist der neue Vice President Network Operations



Eckhard Freund heißt der neue Vice President Network Operations bei Cybernet Internet Services Inc., Wilmington/Delaware und München. Der 37jährige ist ab sofort verantwortlich für den optimalen Betrieb und weiteren Ausbau des europaweiten Cybernet-Highspeed Backbones und den damit verbundenen Services. "Wir betreiben High End Data Center in Deutschland, Schweiz, Österreich und Italien. Mit Eckhard Freund haben wir einen Mann an Bord geholt, der unsere ehrgeizige Expansionsstrategie unterstützt", sagt Andreas Eder, CEO und President der Cybernet-Gruppe.

Eckhard Freund kann auf mehr als 15 Jahre Erfahrung im Aufbau von Telekommunikations-Netzwerken zurückblicken. Bevor er zu Cybernet wechselte, leitete er bei TeleCity, einem deutschen Anbieter von kombinierten Sprach- und Datendiensten, die Sparte Data Center. Zuvor war er unter anderem bei den Telekommunikationskonzernen Destia und Viatel tätig. Hier leitete Freund unter anderem den Aufbau und die Integration der Netzwerke in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Cybernet-Gruppe ist ein führender Anbieter für Internet Data Center in Europa und arbeitet mit moderner Infrastruktur für den Austausch von Daten und Sprache. Darüber hinaus hilft Cybernet Unternehmen beim Aufbau eigener Netzwerke und bietet Lösungen für effizientes Arbeiten im Internet.
Cybernet übernimmt Sunweb Internet Services

2000-06-27 um 08:57:18


München (vwd) - Die Cybernet Internet Services International Inc, Wilmington/Delaware/München, hat den Schweizer Full Service Provider Sunweb Internet Services SIS AG, Zürich, übernommen. Damit gehört Sunweb jetzt voll zur Cybernet-Gruppe, heißt es in einer Ad-hoc-Mitteilung vom Dienstag. Cybernet plant einen Zusammenschluss von Sunweb und dem im Februar 2000 akquirierten Business-to-Business-Provider Cyber@Net, Lugano. Der Ausbau der technischen Infrastruktur in den Bereichen Internet Data Center und POPs (Point-of-Presence) soll durch diese Fusion entscheidend voran getrieben werden. Für das laufende Geschäftsjahr wird eine Verdreifachung des Umsatzes angestrebt. +++Sigrid Meißner

http://www.vwd.de/./final/116334.html
Morgen allerseits! Bei einem der letzten Postings habe ich es doch gesagt: Psychologie ist alles! Tagelang regierte hier die reine Panik (auch von mir). Jetzt kommen 2 Meldungen (Vollständige Übernahme SunWeb und neuer Mann), der Kurs zieht an und schon sind wir wieder voll dabei ("Gier")! Wir bleiben weiterhin die Cyber-Bullen und werden wahrscheinlich nie verkaufen;-)

Der jetzige Kurs ist ein sonnenklarer Kauf! Denn auch wenn die schlimmsten Märchen warwerden, kommt irgendwann wieder eine Meldung und der Kurs fängt sich (denn wenn pleite, dann erst in 2001/2002)!

Gestern im Hochpunkt der Negativstimmung, wollte ich einfach wissen, ob Cybernet noch "lebt" und hatte ein Telefonat mit Herrn Eder. Einzelheiten kann ich hier natürlich nicht reinstellen, aber so viel kann ich sagen: nach dem Telefonat war ich positiv gestimmt;-)

Was noch interessant wäre, ist zu wissen wieviel Umsatz Cybernet/Schweiz in 1999 generiert hat!? Man will ja diesen verdreifachen. So hätte man zumindest da schon mal einen Anhaltspunkt für das Gesamtjahr 2000.

Zur Zeit hat Znet.OB eine Marktkap. i.H.v. ca 100-140 Mio €. Das würde schon für dieses Jahr bedeuten, daß man ein KUV von ca. 1-2 hätte, geschweige denn dem im Jahr 2001 (normal wäre etwa 20)! Sollte man in 2001 sogar auf Jahressicht in die Gewinnzone gelangen, wäre auch das KGV sehr niedrig (bezogen auf die Wachstumsdynamik,wobei die Regel lautet: das KGV kann so hoch sein, wie das durchschnittliche Wachstum p.A.)!
hhhmmmmmmmmmmm,

gestern noch zu Tode betrübt, heute himmelhoch jauchzend? Ich denke, an den Basics hat sich wenig verändert. Neuer Mann kann bedeuten, daß der alte keine Perspektive sah oder daß der alte nicht so gut, wie der neue ist. Den Wechsel seh ich mal eher neutral.

Die Meldung mit Sunweb haut mich auch nicht vom Hocker. Schließlich war CYN bereits zu 51 % investiert. Und umsatzmäßig sind die eher von untergeordneter Bedeutung.

Scheinen eher "Notmeldungen" zu sein, um ein völliges Absaufen des Kurses zu verhindern. Die Jungs habens aber auch nicht leicht. Beim derzeitigen Kurs eine andere Firma zu übernehmen, macht wenig Sinn. Eher wird man selbst Objekt der Begierde. Beim dem abgesoffenen Kurs könnte sich jemand günstig einkaufen... Bei der derzeitigen Stimmung und Marktlage den Kurs wieder hoch zu kriegen, um eine Übernahme abzuwehren, ist fast unmöglich; also was tun? Feld kampflos räumen?

Euer auf die Zukunft gespannter

Weihnachtsmann
Nur ein paar Gedanken und Folgerungen zur Übernahme....

- Wenn die finanzielle Lage von CYN wirklich kritisch wäre, würden solche Aquisitionen sicherlich nicht getätigt!

- Mit Sunweb holt sich CYN einen Provider mit Top-Anlehnungen an Bord, UBS, Néstle, Roche usw.

- Im SDSL-Bereich wird sich CYN effektiv bald die Marktführerschaft in Europa holen...

- Mit den neuen Top-Management-Leuten zeigt CYN,dass Sie es mit der Sanierung und dem Turnaround wirklich ernst gemeint haben...

Fortsetzung folgt!
Hi luckman_ch,

bin teilweise Deiner Meinung. Liquidität ist noch genug da. Die Lage ist NOCH NICHT kritisch. Das wird sie frühestens gegen Ende des Jahres (kommt auf die Erreichung der Umsatzziele an).

Eine "solche Akquisition" ist Sunweb auch nicht. Ich seh mal heute abend in den 99er Bericht von CYN. Da steht, was die 51 %, die man 1999 gekauft hat, gekostet haben.

Turnaround? Das ist so ne Sache. Ich vergleich ein Unternehmen immer mit einem Ozeanriesen. Wenn der Steuermann das Ruder herumreißt, braucht der Kahn etliche Meilen, bis er auf das Kommando reagiert. Wenn dann unterwegs eine Sandbank auftaucht.....

Ein knirschender

Weihnachtsmann
an Cyberfreak!

habe Dein posting mit Interesse gelesen! Insbesondere finde ich es erstaunlich, dass du mit Cybernets Andreas Eder telefoniert haben willst und sich das Ergebnis dieses Telefonats in dem Satz "Einzelheiten kann ich hier natürlich nicht reinstellen, aber so viel kann ich sagen: nach dem Telefonat war ich positiv gestimmt" erstreckt. Sorry, aber da kommen mir doch Zweifel, zumal Du dann im nächsten Absatz gleich eine frage formulierst "Was noch interessant wäre, ist zu wissen wieviel Umsatz Cybernet/Schweiz in 1999 generiert hat!? Man will ja diesen verdreifachen. So hätte man zumindest da schon mal einen Anhaltspunkt für das Gesamtjahr 2000" Warum hast Du denn das nicht gefragt, als Du mit Andreas Eder telefoniert hast? Das ist gemein: erst Appetit machen, und dann den Teller wegziehen!

Wie dem auch sei - eigentlich wollte ich gestern schon kurz vor Börsenschluß Cybernet nachkaufen. Aber meine Bank hat mit der Überweisung zu ComDirect wieder etwas gebummelt! Also habe ich erst heute morgen nachkaufen können (2.500 Stück).

Wie ich gestern schon sagte - allways optimistic! :rolleyes:
Hi cyberfreak,

hat Dir Herr Eder auch euren Besuchstermin bestätigt? Gruß PBR
@PBR: Termin ist bestätigt: Freitag 13.00-15.00 in München! Nigel Pollard und (was ich sehr gut finde ) CEO Herr Eder sind anwesend! RUKUS ist dabei-muß jetzt nur noch den Weihnachtsmann kontakten;-)

@Peter S.: Es war nur ein kurzes Telefonat, bei dem es hauptsächlich um die allgemeine Stimmung bei C. ging. Außerdem hatte H. Eder wenig Zeit, aber ich danke Ihm hiermit nochmals, daß er sich trotzdem diese 2 Minuten und die 2 Stunden am Freitag genommen hat (nehmen wird)!

Die Frage zum Umsatz von Cybernet/Schweiz ist noch unbeantwortet!
@ cyberfreak Kann ich mit Euch nach München kommen?
oder ist das nur eine geschlossene Veranstaltung?

Bronko
@Bronko Bull: Leider nein, drei Leute sind fast auch schon zuviel. Sonst wird es zu unübersichtlich;-)Aber ich denke mal jeder bekommt die Informationen ,die wir bekommen (es werden eh keine Insider-Infos sein!!) später sachlich präsentiert. Auch im Hinblick auf den evtl. WO-Board-Chat.
Sorry Cyberfreak - ich wollte dir nicht böse! Bestimmt nicht! Aber Dein Posting las sich so, als ob du Dir die Story aus den Fingern gesogen hast! Lies es mal! Keine Rede davon, dass es kurz und knapp um die Vereinbarung Eures Besuchstermins geht! Nachdem ich im BO-Board wegen Cybernet nur noch Prügel bezogen habe, machte mich jemand auf dieses board aufmerksam - hier geht es fundierter und fairer zu!

Ich denke, ich brauche Dir nicht zu erklären, was mich bei Cybernet brennend interssiert. Das wissen wir alle, und wenn du an diesem Meeting teilnimmst, dann wirst du schon die richtigen Fragen zu stellen wissen und den beiden Herren ordentlich auf den Zahn fühlen, freundlich, aber bestimmt und zielgerichtet!

Ich wünsche Euch viel Erfolg und gebe der Hoffnung Ausdruck, dass wir insgesamt zu positiven Erkenntnissen kommen und sich auch für Cybernet Euer Besuch lohnt!

Eine einzige Bitte habe ich! Bitte, bitte bitte sprecht das Thema Analysten an. Nicht die Quacksalber, sondern die Großen dieser Branche. Wo bleibt die letztes Jahr von andreas Eder versprochene Analyse von Lehman Brothers & Morgan Stanley? Sie wurde angekündigt - kam aber nie! So was darf nicht passieren! Also - das ist meine große Bitte....

So - und jetzt allseits einen schönen Abend. Mache Feierabend und gehe eine Runde mountain biken...

Peter S. :rolleyes:


p.s. wo kommt ihr - das heißt das Trio, welches Cybernet besucht - her? Vielleicht könnten wir uns danach zum Erfahrungsaustausch treffen?
hi scharfe braut,

das mit daimler ist doch nicht dein ernst, oder?
ich kann mich daran erinnern, das die bei ca. 90 euro mit kursziel 125 euro empfohlen wurden,
ich hätte beinahe einen call gekauft

gruß inocenz (gugge)
@cyberfreak:

Die Zürcher Sunweb Internet Services bietet nach Cybernet- Angaben kleinen und mittelständischen Unternehmen umfassende Lösungen für das Internet an. Die Fusion solle den Ausbau technischer Infrastruktur in den Bereichen Internet Data Center und POP (Point-of-Presence) entscheidend vorantreiben, hieß es weiter. Im Jahr 2000 werde in der Schweiz eine Verdreifachung des Vorjahresumsatzes von rund einer Million Euro angestrebt.


Damit ist die Frage nach dem Umsatz wohl beantwortet........
Hallo Leute,

HOHOHO:

Um noch mal auf die Werbung von CYN zurückzukommen, meinte ich natürlich nicht, dass man darauf
komplett verzichtet. Zum Beispiel war CYN auf der Internet World mit einem der grössten Stände vertreten.
Ca. 2 1/2 mal so gross wie z.B. Ision.

Was die Geschäftsbeziehungen von Buchholz angeht, wird man die wohl nie ganz abgrasen können.
Jemand der bei Novell Europe leitend und erfolgreich tätig war, sollte praktisch jede Firma kennen,
in der ein PC steht.

Der Umsatz von Sunweb ist nicht so berauschend.
Laut Reuters ca. 1 Million € in 99. Allerdings stimmt es, dass Sunweb viele Grosskunden an der Angel hat,
also ausbaufähig.
Zu Cyber@Net habe ich keine weiteren Informationen gefunden.

Für den neuen Mann - Eckhard Freund - ist, soweit ich weiss, niemand gegangen (worden).

Meine Umsatzschätzung für 2000 habe ich mit 90 Mio € ja schon abgegeben.
Für Q2 kann man nur hochrechnen. Bei 2-3 facher Auftragslage wohl mindestens 15 Mio €.

Was mir auffällt ist, dass die neuen Leute bei CYN alle von Viatel/Destia kommen.
Destia wurde ja von Viatel übernommen...
Ich hoffe allerdings, dass CYN es aus eigener Kraft schafft.
Sonst müsste ich mir eine neue Aktie mit 1000% Chance suchen. :(

Grüsse, Schumi3

p.s.
nicht ohne ein Strong Buy aus München zurückkommen. ;)
hi inocenz,

vorab Entschuldigung an alle Cybernetler! .;)
Dies soll mein letzter Beitrag in diesem Thread sein.
Aber es ging nicht anders. Danke!!

Inocenz, mein völliger ernst!!! Das war damals, wie du schon sagtest
bei 90 eur.
Nun wird der Wert nicht empfohlen, deswegen kaufen!!.

RISIKO: wenig oder garnicht,wo sollen die noch hin?
Chance über 40 bis 50 % oder mehr, auf ein Jahr gesehen.
Villeicht geht es auch schneller.
Wann ist diese komische Autoshow in Frankfurt?

Sieh den chart an!! tiefer gehts nimmer!!!

Ich persönlich habe neulich 50 riesen in Daimler gesteckt!
Denn Gewinn habe ich schon in meiner Bilanz eingerechnet. *g*
Mach es einfach und habe GEDULD.

gruß
scharfe Braut

Ps. wenn ich schon mal hier im Cybernet Thread poste.
ich fühle mich inocenz (schuldig).Ich habe heute mit dieser Aktie
Geld verdient.Unlimitiert rein; bekommen zu 6 eur. Und knapp
eine Std. später raus zu 6,50 eur. Einer meiner schnellsten trades
überhaupt;war echt schön, lange nicht gehabt.Zubrot für Zocker!!
Hi Schumi3,

also mit Deiner Umsatzschätzung kann ich nicht mithalten. Ich würde auf max. USD 60 Mio. in diesem Jahr tippen. Und ob das EBITDA gegen Ende dieses Jahres in positive dreht, wage ich auch noch zu bezweifeln. Außerdem ist, soweit ich das beurteilen kann, der restliche Kostenblock (Verwaltung/Marketing/FuE) auch noch mal leicht gestiegen. Aber dazu bekomm ich hoffentlich Freitag mehr Info.

Das mit dem Strong Buy hätt ich auch gern. Ich halt`s da mit dem Kaiser Franz: "Schau mer mal".

Hab grade noch die Cash Flow Rechnung vom 1.Q vor mir. USD 23,5 Mio. für operative Verluste verbraten. Weitere USD 10,8 Mio. für Investitionen. Wwieviel davon für Hardware und wieviel für Unternehmenskäufe aufgewendet wurde, geht leider nicht hervor. Aus dem Jahresbericht 99 kann man zumindest entnehmen, daß Anfang 2000 etwa DEM 11,2 Mio. für Akquisitionen aufgewendet wurden. Wenn nicht bald bei steigendem Umsatz der operative Verlust zurück geht, ist das Cash-Polster von USD 92 Mio. bis zum Jahresende verjuxt!!

Bye

Niki Graus
@ Hohoho,

vielen Dank für Dein Angebot. Was mich am meisten an der Besprechung interessieren würde, ist, wie die Herren von Cybernet zu
einer Übernahme, durch einen finanzkräftigen Player stehen? Denn m.E. sind die hochgesteckten Ziele nur dann zu erreichen,
wenn der finanzielle Background gesichert ist. Das müßte schnell gehen. Die anderen werden auch nicht schlafen. Aber hierzu
werden Dir die Herren wahrscheinlich keine konkrete Antwort geben.

Weiter würde mich interessieren, warum man sich ohne Gegenwehr in den Medien so verprügeln läßt. Da muß doch jeder den
Eindruck bekommen, daß an den ganzen Vorwürfen etwas dran ist. Das sieht man ja wohl am Kurs.

Ansonsten hätte ich nur die Fragen, die schon angesprochen worden sind und alle hier interessieren. Viele Grüße PBR
Hallo zusammen!

Ich hoffe Ihr habts auch schönes Wetter zu Hause,

Cyberfreak, Weihnachtsmann, Rukus, eure Idee bei CYN vorbeizuschauen ich begrüssenswert. (Bitte, nicht so wie ich, in der falschen Etage aussteigen, sonnst könnt Ihr höchstens paar Immos kaufen.*g*)

Auf mein "Aufschrei" habe ich eine Antwort von Herrn Buchholz bekommen, sehr persönlich und menschlich, eine Kopie hat er auch dem Herrn Eder zukommen lassen, also auch sehr bemüht.

Ich würde mir nur wünschen, daß Ihr auch den Herrn Buchholz mit einbezieht, da er die Nummer 1 im Vertieb ist. Die E-Mailadr. könnst Ihr bestimmt von CYN bekommen.

Wäre gern dabei gewesen, Schade bin im Ausland.

(Vielleich auch nicht schlecht ein bisschen Abstand zu bekommen....)


Fast´ne Woche im Urlaub und das Board ist voll, echt klasse.


Die Hofnung stirbt zu letzt....



Good Trades

Vincente Teranova.



!!!WICHTIG!!!

1. Da mir einige E-Mail geschrieben haben und warten auf Antwort. Da ich nur mein Handy hab, beantworte ich alles wenn ich zu Hause bin.

2. Nein von meinen Bestand habe ich bis jetzt nichts verkauft.
Vielleicht habe ich "überreagiert", ich bin nur sauer!

3. Ja meine Freunde haben 55.000 Aktien verkauft, wenn sich die Situation beruhigt wir wissen was los ist kann ich mir aber gut vorstellen daß Sie vieder einsteigen.



Vincente Teranova.
In der neuen Capital steht heute ein Zweiseitenbericht über Cybernet, mit dem Titel, Neuer Anlauf, Vorstandschef Eder setzt auf
Fusion mit einem starken Partner. Na endlich haben wirs. Er sagt, in spätestens drei, vier Jahren, soll dieser Schritt vollzogen
werden (hoffentlich ist es dann nicht zu spät). Viel Neues steht ansonsten nicht drin. Bemerkenswert ist der Schlußsatz:

Um als Braut attraktiv zu werden, muss Cybernet bessere Zahlen aufweisen (ach was?). Eder: Es darf nie der Eindruck enstehen,
daß wir ein Ladenhüter sind (dem ist nichts hinzuzufügen).

Viele Grüße PBR
,
Hi PBR,

das hört sich ja an, als bete das Management um eine Übernahme (was soll denn eine Fusion?)! Wenn die Braut bessere Zahlen hätte, bräuchte sie keinen starken Partner. Ansonsten ist die Liquiditätsreserve in 6 bis 12 Monaten aufgebraucht und dann gibt`s die Aktien bei Aldi im Dutzend billiger. Steht im Bericht auch etwas über die Strategie, mit der man überhaupt über die nächsten 3 bis 4 Jahre kommen will? Irgend ein Kommentar zur aktuellen Umsatzentwicklung?

Ich werde mir das Capital mal besorgen oder gibt`s den Artikel auch online zu lesen (z.B. auf der CYN-Homepage)?

Gruß

Weihnachtsmann
Hallo Santa Claus,

In dem Bericht steht nicht viel drin. Eigentlich alles, was wir schon wissen. Es sieht allerdings so aus, als hätte Capital wirklich bei
Eder vorgesprochen, denn er wird wörtlich zitiert. Kann natürlich auch wieder ein Telefonat gewesen sein. Was mich wunderte ist,
daß er unverbrämt zu den Fehlern steht, daher der Titel "Neuer Anlauf". Neu war für mich, daß die noch hohen Margen aus den
Data Centern demnächst auch stramm unter Druck geraten. Gerade hier hatte man doch soviel Hoffnung.

Eine schnelle Fusion würde für mich Sinn machen. Vor allem, wenn der Partner, außer finanzkräftig, auch noch aus dem Raum
Frankreich, England, Benelux käme. Dann hätte man schnell den Rest abgedeckt und hätte den Zeitvorsprung wenigstens auge-
baut.

Übrigens soll der Cash-Burn (lt. internem Papier) für das 1.Quartal sich auf 21,7 Millionen Euro belaufen ( was sagste nun Santa
Graus?) Immerhin sinds nun 305 Mitarbeiter. Wenn wir den Cash-Burn x 4 nehmen, müßten wir nur um einmal mit dem Umsatz
pari zu laufen fürs Jahr bei rd. 88 Mio Euro liegen. Na dann, auf gehts! Viele Grüße PBR
Hi PBR,

die Zahl für den Cash-Burn stimmt auch in etwa mit den 23,5 Mio Cash-Verbrauch für operative Verluste aus dem Bericht des 1.Q überein.

Eine Fusion macht m.E. keinen Sinn. Welches ordentliche Unternehmen bindet sich einen solchen Klotz ans Bein. Was würde wohl mit dem Kurs des Fusionspartners passieren? Und wenn der Fusionspartner genauso schwach dasteht, dann mach ich aus zwei Kranken noch lange keinen Gesunden!!

Übernahme heißt das Zauberwort! Ein wenig Hardware, viel Know How, viele (hoffentlich) hochqualifizierte Mitarbeiter. Das macht Cybernet für einen Übernehmer interessant. Die bestehenden Kunden (mit offensichtlich so guten Margen, daß sie nicht mal die direkten Kosten des Umsatzes decken) sind dabei nicht mal soooo interessant, denke ich.

Heute morgen hab ich mal was vom Börsengang einer GTC-Tochter gelesen, die im gleichen Marktsegment tätig sein soll. So richtungsmäßig ca. 700 Mio Umsatz und 650 Mio Verlust. Die könnten sich doch für CYN interessieren? Immerhin ist der Verlust schon niedriger, als der Umsatz!!!

Gruß

Santa Graus
Hab` ich`s doch gewußt!
Alleine schafft es Cybernet nicht.
Sie suchen jetzt verzweifelt nach einem Fusionspartner, bevor das Geld ausgeht.

Hoffentlich ist der Ruf noch nicht so ruiniert, daß man keinen Partner mehr findet.
Vielleicht könnt ihr bei dem Treffen auch das Thema B&N ansprechen. Wird die Kaufoption eingelöst? Ist man da jetzt schon mit Teilen beteiligt oder wie sieht die Konstruktion genau aus? Wie laufen die B&N Geschäfte!

Vielen Dank!
Hi, Santa Claus,

meine Bitte bez. einer Frage am Freitag, reduziert sich nun ausschließlich auf die erwartete Gewinnmarge. Umsätze hin und her.
Wenn die es nicht schaffen, aus den Umsätzen, entsprechende Margen zu erreichen, sind sie spätestens im Frühjahr 2001, ohne
einen Übernehmer "Frack". Da ist so sicher , wie das Amen in der Kirche. Trotzdem habe ich die Hoffnung, daß sich eine Adresse fin-
den wird, die Vorleistungen zu übernehmen. Also , aus meiner Sicht, reduziert sich die Hauptfrage lediglich auf die zu erwartende
Spanne! Ansonsten erübrigt sich jede Frage. Viele Grüße PBR
Morgen allerseits! Habe gerade den Bericht im Capital gelesen.
Meiner Meinung nach schon wieder ein Verriss! Das nenne ich PR.
Man müßte nur mal nachfragen ob das ein Interview war, oder ob der Bericht ohne Cybernet verfaßt wurde. Sollte das erste der Fall sein, habe ich schon keine Lust mehr zu den Leuten zu fahren. Grund:

1.Wachstum pro Jahr 30-40% ?????? Ich denke man ist der am schnellsten wachsende I-Provider in Europa mit einen Wachstum von 150% auf Jahressicht???
2.Schon wieder sind Aquisitionen geplant ???? Wovon??
3.Büros im Ausland werden geschlossen, Marketingausgaben verringert, Mitarbeiterzahl verringert???? Noch mehr, als in 1999 ???
4.Preisverfall bis zu 70 %/Margendruck ????? Schonwieder ??
5.Fusion in 3-4 Jahren???? Mit wem bitte ??

Anfangssatz: "Unser Aktienkurs treibt mir die Tränen in die Augen"
Schlußsatz: Von Neuengagements in abzuraten. Verkaufen bei 7€. Zukunft bleibt ungewiss. Ein TA ist nicht zu erkennen.

Tja, da werden wohl noch einige Tränen fließen-nicht nur bei H. Eder!!!

Schönen Tag
Hallo,
habt ihr schon einmal daran gedacht, daß die ganzen Journalisten die negativ über CYN
schreiben recht haben könnten?
Hat das Bankhaus das KZ von Cybernet im letzten Sommer mit 5 Euro angesetzt?
Alle die zum Verkauf geraten haben werden seit über einem Jahr durch den Kurs bestätigt!
Warum regt ihr euch auf, wenn viele!! damit recht behalten haben??!!
Im übrigen, die CASH BURN RATE bei CYN im 1 Q lag bei 21,7 MIO EUR!!
Also wer jetzt noch an die Geschichte glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Und warum sollte jemand an einer Übernahme interessiert sein?
Konkursmassen sind preiswerter!
Gruß
Hallo firsttop,

meine Einstellung zu Cybernet ist im Laufe der Zeit auch differenzierter geworden. Das lag aber nicht an den überwiegend gleich-
lautenden Presseberichten. Mißtrauisch wurde ich in erster Linie, als sich das Personalkarrussel ständig schneller drehte. Das
deutete wohl zumindest auf deutliche Meinungsverschiedenheiten hin. Außerdem gab mir der hohe Gesamtkostenaufwand bei
zugleich niedrigen Gewinnmargen zu denken. Daraufhin habe ich meinen Bestand im Februar in Cybermind getauscht, da Cybermind
allein durch den Mondia-Deal, die Einstandskosten für Cybernet mehr als raus hatte. Das zeigte mir, wo die wirklich cleveren
Manager sitzen.
Trotzdem könnte ich mir noch eine Übernahme vorstellen, da nicht, wie bei anderen Firmen, auf einen Konkurs gewartet werden kann.
Warum? Im Konkursfalle wäre der letzte Restwert nicht mehr da. Das Potenzial an qualifizierten Mitarbeitern würde nicht bis zum
Exodus warten. Außerdem wäre bei einer langwierigen Konkursabwicklung der erreichte technologische Vorsprung dahin, da in dieser
Zeit nichts mehr weiterentwickelt würde. Also ich persönlich halte eine Übernahme - und dies sehr schnell - für durchaus möglich.
Viele Grüße PBR
Hallo Leute,

ich habe mir den Kapital Artikel noch zweimal zu Gemüte geführt. Wenn "Meister Eder" hier wirklich wörtlich zitiert sein sollte,
kann ich ihn gar nicht mehr verstehen. Er sagt, wir sind bestraft worden! Was soll das? Er hätte sagen müssen, wir sind zu Un-
recht bestraft worden, um unser Ziel zu erreichen, sind allerdings die Vorlaufkosten höher als erwartet ausgefallen. In dieser Richtung
hätte er weiterfahren sollen, mit dem Tenor, wir sind bei dem jetzigen Kurs ein Geschenk für jeden potenziellen Übernehmer. Warum
weist er die Capital-Leute nicht darauf hin, daß die Schulden bei einem Kurs von 25 Euro schlagartig gewandelt werden können und
damit nicht mehr vorhanden wären.?

Wenn er wirklich so wörtlich wiedergegeben sein sollte, war das alles andere als professionell. Warum läßt man solche Interviews nicht
den PR-Manager, oder noch besser Buchholz machen. Buchholz hätte das anders verkauft. Die Eder-Aussagen erinnern mich
an Kapitulation.

Viele Grüße PBR
habe den Artikel nicht gelesen, aber wenn dort ein Wachstum von
30-40% angegeben ist, muss an dem Bericht wohl was oberfaul sein.
@Schumi3
Wahrscheinlich meinte er 30-40% pro Quartal.
Das wäre dann zwar immer noch mehr als in den letzten zwei Jahren, wo es folgendermaßen aussah:
+47%, +2%, +61%, +18%, +19%, +37%, +20%, +0%

Allerdings ist auch das m.E. zu wenig.

Ciao, Dogini
Also ich hab den Artikel auch gelesen, konnte das aber mit den 30 oder 40% nicht lesen. Ansonsten steht da auch nicht, daß man in 3-4 Jahren mit einem großen fusionieren oder zusammengehen will, sondern daß dies spätestens bis dahin erfolgt sein wird. Heißt also ab sofort und damit bleibt es spannend....
Thema Capitalartikel: "30-40% p.A. soll das Geschäft zulegen, Aquisitionen nicht mitgerechnet"-so stehts geschrieben!

"spätestens in 3-4 Jahren soll dieser Schritt (Fusion mit einem potenten Partner) vollzogen sein"-so stehts geschrieben!

Aber: Lt. N.P. sind auch in diesem Interview wieder entscheidende Fehler: Cashburnrate falsch/Begriff Fusion im Kontext falsch/Umsatzsteigerungsrate falsch usw.

Wir werden es morgen aufklären-entgültig!!

Ich frage mich nur warum wird immer wieder Cybernet falsch zitiert?
Liegt es am Interviewer oder an Meister Eder selbst??????
Hey Cyberfreak und Co,

fühlt morgen dem Management auf den Zahn, damit wir endlich wissen, wohin
der Weg führt.
Viele Aktionäre zählen auf Euch, damit Sie endlich objektive Infos erhalten!

Schluss mit den miesen Schreiberlingen und den Ratereien, jetzt müssen Fakten
auf den Tisch.
Die wichtigen Fragen wurden in diesem Tread bereits erwähnt.
Eure Dreiergruppe scheint mir ziemlich kompetent.

Also, good luck und nicht vergessen Infos in diesem Tread hereinstellen!

Mit bestem Dank
Hi luckman_ch,

wir werden alles posten. Kann aber morgen später werden, da wir teilweise ganz schön weit fahren müssen und der Termin erst morgen nachmittag beginnt. Bevor ich morgen früh starte, schau ich noch mal kurz rein (so gegen halb neun).

Bin genauso neugierig, wie Ihr alle!!!!

Euer

Weihnachtsmann
hi,

wir laufen immer noch im abwärtstrend nach unten,
wobei die indikatoren unterschiedliche interpredationen zulassen (momentum und rsi),
sieht irgendwie so aus als hätten wir den boden erreicht, muß aber nicht,
positiv ist das die umsätze, welchen den kursen vorauslaufen ansteigen,

ich wünsch euch alles gute und viel erfolg für morgen!

geuß inocenz (gugge)
Morgen allerseits: Ich mach mich auch so langsam los. Habe schon sämtliche Fragen und Unterlagen (Zeitungsartikel, AdHocs, usw.) am Mann! Schau mer mal;-)

Aber mit dem was HOHOHO sagt kann ich nicht ganz konform gehen.

Alles in das Board zu stellen halte ich für falsch. Dafür haben wir ja später noch den WO-Chat.

Man muß schon verdammt aufpassen, was man sagt. Nur sachliche Infos ohne Meinungen des Einzelnen. Denn diesmal ist es etwas anderes: Man spricht ja schließlich mit dem Vorstand eines börsennotierten Unternehmens-und es soll keine Meinungsmache werden. Denn schließlich ist das hier das CYBERNET-BOARD und man könnte mit gestreuten Infos Teilnehmer dazu verleiten, Aktien zu kaufen oder zu verkaufen!

Also: es wird definitiv kein STRONG BUY oder STRONG SELL geben!!!!
und wieder 2 "Empfehlungen"


30.06.2000
Cybernet verkaufen
Telebörse


Die Analysten vom Börsenmagazin "Die Telebörse" empfehlen dem Anleger die Cybernet Aktie (WKN 906623) zu verkaufen.

Cybernet arbeite derzeit stark an der Neuausrichmng im Internet und an Kostenspar- bzw. Effizienzsteigerungsprogrammen.

Trotz allem sei die finanzielle Lage angespannt. Der vor kurzem verkündete Wechsel im Finanzvorstand könnte ein schlechtes Zeichen in dieser Hinsicht sein.

Ein Ende der Krise zeichne sich derzeit nicht ab.




30.06.2000
Cybernet meiden
Capital


Das Anlegermagazin Capital empfiehlt derzeit den Investoren die Aktien der Cybernet AG (WKN 906623) zu meiden.

Cybernet vermarkte Online-Anschlüsse mit hoher Übertragungskapazität für mittelständische Kunden und biete E-Business-Lösungen im Bereich Business-to-Business an. Weiterhin betreibe die Firma Datenzentren, in denen Unternehmen Flächen anmieten würden, um ihre Internet-Server auszulagern. Schwerpunkt des Geschäftes liege in Deutschland (63% Umsatzanteil).

Die Zukunft bleibe ungewiss. Von Neuengagements rate das Anlegermagazin ab. Das Kursziel betrage 8 Euro.


MfG Zecher
Na dann bin ich mal gespannt, was unsere drei Musketiere, Cyberfreak, Hohoho und rukus aus München mitbringen. Vor allem in-
teressiert mich, wie Cybernet irgendwann einmal die laufenden Kosten aus der Spanne erwirtschaften will.

Hoffnung gibt mir, daß eine Übernahme wahrscheinlich ist und außerdem, daß die Timm Familie über 6 Mio Aktien hält. Ich kann
mir nicht vorstellen, daß die die Aktie "vor die Wand " fahren lassen.

Viele Grüße PBR
heute 15.45 Uhr n-tv
Wirtschaftswoche: Blender am Neuen Markt.
könnte mal wieder interessant werden.
Schumi 3,

Du hast den richtigen Riecher gehabt. Unsere Cybernet wurden wieder zusammen mit Artnet in einem Atemzug von der Wirt-
schaftswoche als Aktien, die man meiden sollte genannt. Grund, die hohe Anleihe. Jetzt fehlt in der Sammlung bald nur noch
die "Bildzeitung", die sich über Cybernet ausläßt, ohne daß eine Reaktion des Managements erfolgt. Viele Grüße PBR


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.