DAX+0,16 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,87 % Öl (Brent)+1,10 %

Kretztechnk: Gewinnwarnung - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kretztechnik hat seine Umsatzprognosen gesenkt. Im ersten Halbjahr lag der Umsatz und der Gewinn unter den Zahlen des gleichen Vorjahreszeitraums.
Kretztechnik-die nächste Abit?
kretztechnik gibt nach eigenen aussagen erst morgen die zahlen bekannt. zusätzlich sagte eine verträterin, daß die aktie mit 55 euro z.zt. NOCH billig zu haben sei.
diese aussage war eine reaktion auf die vielen besorgten anfragen nach dem kurssturz.

also ruhig blut!
Und was ist dann das????
Aber ansonsten ganz Deiner Meinung OncleDoc, ruhig Blut!

Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Kretztechnik AG veröffentlicht Halbjahreszahlen

Die Kretztechnik AG ( Kurse, News, Diskussion ) (NEUER MARKT, WKN 925 955), Weltmarktführer in 3D Ultraschall, gibt ihre Halbjahreszahlen für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres bekannt. Die Geschäftsentwicklung der Kretztechnik AG war erfolgreich und vielversprechend. Um das Verständnis für die nachstehend genannten Wachstumszahlen zu erleichtem, sei einleitend darauf hingewiesen, dass in der Referenzperiode des Vorjahres (erstes Halbjahr des Geschäftsjahres 1998/1999), mit der die Berichtsperiode verglichen wird, ein großes Irak-Geschäft "Oil for Food" erfasst ist, das unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen ("UN-Deal") stand. Auch wenn solche Einzelaufträge Teil des Business sind und auch in Zukunft sein werden, verzerren sie doch den Periodenvergleich ganz erheblich. Aus diesem Grund sind nachfolgend die Wachstumsraten gegenüber der Referenzperiode des Vorjahres einschließlich des "UN-Deals" in runden Klammern (ref%) ausgewiesen, während die Zuwächse ohne den "UN Deal" durch * gekennzeichnet sind. Alle Angaben sind konsolidiert gemäß US GAAP.

Umsatz

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres erzielte die Kretztechnik AG einen Umsatz von 39,67 Millionen Euro (- 7,7%) <+20%>

Ergebnis

Die Kretztechnik AG konnte ein EBIT von 2,04 Millionen Euro (-68%) <+189%>* erwirtschaften.

Der mit 6,3 Millionen Euro deutlich höhere EBIT der Vorjahresperiode resultierte hauptsächlich aus dem "UN-Deal". Um diesen bereinigt konnten wir das EBIT von 0,7 Millionen Euro auf 2,04 Millionen Euro steigern.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 1999/2000

Der Geschäftsplan für das Finanzjahr 1999/2000 sah bisher vor, einen Gesamtumsatz von 109,3 Millionen Euro zu erzielen. Die Kretztechnik AG hat dieses sehr ehrgeizige Ziel auf 99 Millionen Euro reduziert. Dies ist auf die folgenden zwei Faktoren zurückzuführen:

1.Das Unternehmen wird seine Verkaufsaktivitäten im Marktsegment der High-End-Geräte im zweiten Halbjahr auf die Markteinführung der Voluson 730 fokussieren. Den erwarteten Absatz der Voluson 530D reduziert die Kretztechnik AG daher um ca. 10%.

2.Mit dem Vertrieb von "non-ultrasound"-Geräten (Röntgengeräte, Mammographiegeräte, EKG etc.) befindet sich das Unternehmen in Europa in der Markteinführungsphase. Auch wenn der Absatz dieser Produkte in diesem Jahr fast verdoppelt wird, bleibt die Kretzechnik AG damit dennoch hinter ihren Erwartungen zurück. Der Grund liegt darin, dass viele dieser Geräte erstmals auf dem europäischen Markt präsentiert werden und die zur Zulassung erforderlichen, vom Hersteller nachzuweisenden Sicherheitsprüfungen länger als erwartet gedauert haben bzw. - im Fall der Mammographiegeräte - noch immer nicht abgeschlossen sind.

Weitere Informationen über das Unternehmen und die kompletten Finanzdaten finden Sie auf der Internet-Seite www.kretztechnik.com Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Karl F. KettlKirchhoff Consult AG Investor Relations Tel. 040/609 186 50 Tel.: ++43(0)7682/3800-820 Fax: 040/609 186 71 Fax:++43(0)7682/3800-301 E-mail: karl.kettl@kretz.co.at E-mail: britta.cirkel@kirchhoff.de Ende der Mitteilung

Gruß, Vivi
tschuldigung habe mich im datum geirrt.

hier die adhoc:
1190504
Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Kretztechnik AG veröffentlicht Halbjahreszahlen

Die Kretztechnik AG ( Kurse, News, Diskussion ) (NEUER MARKT, WKN 925 955), Weltmarktführer in 3D Ultraschall, gibt ihre Halbjahreszahlen für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres bekannt. Die Geschäftsentwicklung der Kretztechnik AG war erfolgreich und vielversprechend. Um das Verständnis für die nachstehend genannten Wachstumszahlen zu erleichtem, sei einleitend darauf hingewiesen, dass in der Referenzperiode des Vorjahres (erstes Halbjahr des Geschäftsjahres 1998/1999), mit der die Berichtsperiode verglichen wird, ein großes Irak-Geschäft "Oil for Food" erfasst ist, das unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen ("UN-Deal") stand. Auch wenn solche Einzelaufträge Teil des Business sind und auch in Zukunft sein werden, verzerren sie doch den Periodenvergleich ganz erheblich. Aus diesem Grund sind nachfolgend die Wachstumsraten gegenüber der Referenzperiode des Vorjahres einschließlich des "UN-Deals" in runden Klammern (ref%) ausgewiesen, während die Zuwächse ohne den "UN Deal" durch * gekennzeichnet sind. Alle Angaben sind konsolidiert gemäß US GAAP.

Umsatz

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres erzielte die Kretztechnik AG einen Umsatz von 39,67 Millionen Euro (- 7,7%) <+20%>

Ergebnis

Die Kretztechnik AG konnte ein EBIT von 2,04 Millionen Euro (-68%) <+189%>* erwirtschaften.

Der mit 6,3 Millionen Euro deutlich höhere EBIT der Vorjahresperiode resultierte hauptsächlich aus dem "UN-Deal". Um diesen bereinigt konnten wir das EBIT von 0,7 Millionen Euro auf 2,04 Millionen Euro steigern.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 1999/2000

Der Geschäftsplan für das Finanzjahr 1999/2000 sah bisher vor, einen Gesamtumsatz von 109,3 Millionen Euro zu erzielen. Die Kretztechnik AG hat dieses sehr ehrgeizige Ziel auf 99 Millionen Euro reduziert. Dies ist auf die folgenden zwei Faktoren zurückzuführen:

1.Das Unternehmen wird seine Verkaufsaktivitäten im Marktsegment der High-End-Geräte im zweiten Halbjahr auf die Markteinführung der Voluson 730 fokussieren. Den erwarteten Absatz der Voluson 530D reduziert die Kretztechnik AG daher um ca. 10%.

2.Mit dem Vertrieb von "non-ultrasound"-Geräten (Röntgengeräte, Mammographiegeräte, EKG etc.) befindet sich das Unternehmen in Europa in der Markteinführungsphase. Auch wenn der Absatz dieser Produkte in diesem Jahr fast verdoppelt wird, bleibt die Kretzechnik AG damit dennoch hinter ihren Erwartungen zurück. Der Grund liegt darin, dass viele dieser Geräte erstmals auf dem europäischen Markt präsentiert werden und die zur Zulassung erforderlichen, vom Hersteller nachzuweisenden Sicherheitsprüfungen länger als erwartet gedauert haben bzw. - im Fall der Mammographiegeräte - noch immer nicht abgeschlossen sind.

Weitere Informationen über das Unternehmen und die kompletten Finanzdaten finden Sie auf der Internet-Seite www.kretztechnik.com Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Karl F. KettlKirchhoff Consult AG Investor Relations Tel. 040/609 186 50 Tel.: ++43(0)7682/3800-820 Fax: 040/609 186 71 Fax:++43(0)7682/3800-301 E-mail: karl.kettl@kretz.co.at E-mail: britta.cirkel@kirchhoff.de Ende der Mitteilung
Ich kann euch nur dringend raten, die Aktie sofort zu verkaufen, bevor auch andere merken, dass Kretztechnik extrem überbewertet ist.

DrDr
Ich habe damals (vor der Emission) bereits darauf hingewiesen, daß sich Kretztechnik in einem brutal umkämpften MArkt bewegt, in dem Big Player wie z.B.

General electric, Toshiba....

das SAgen haben.

Sicherlich ist 3-D-Sonographie ein Riesen-Markt und hat eine phantastische zukunft.

Aber: Ob Kretztechnik sich wirklich durchsetzt?

Wir werden sehen.

Gruß

D.T.
Xetra 43 Euro (-22,17 %)


:-(((((((((((((


ein sehr sehr schwarzer Tag (mal wieder) für mein Depot......
deep thought, ich habe da mal eine frage. nachdem kretztechnik in den evermax aufgenommen wurde - was passiert nun. sind das jetzt einsteigkurse oder finger weg? danke im voraus brunhilde
Die Zahlenspielereien in der AdHoc sind Anlegerverarsche hoch drei.

Vor der Emission hat man sich wohl schwer getan, auf die "Umsatzbesonderheiten" hinzuweisen.

fs
Was für eine Schweinerei.........!
Mein Stop Los Marke bei Consors war auf 50Euro gesetzt,
verkauft wurde sie für 38Euro,was sagt Ihr dazu.
hey lex, sowas hab ich mir fast schon gedacht und hab heut morgen noch rechtzeitig gestrichen, nachdem die order nicht sofort
ausgeführt wurde. Es gab wahrscheinlich nie n kurs von 50 (beim runterrasseln...)
Werd jetzt die leichte Erholung abwarten (vermutlich gehts danach weiter runter) und dann verkaufen und durch traden versuchen,
die verluste zu begrenzen.... Schade, hätt mir das auch anders gewünscht, bin für n "long" leider zu ungeduldig....
Kalte Grüße aus Berlin
@Lexistes
Das war keine Schweinerei, sondern die übliche Vorgehensweise. Die AKtie fällt unter dein SL und wird dann zum nächsten Kurs verkauft. Und heute morgen war halt der erste Kurs bei 38. Einfach Pech, oder auch nicht. Das werden die nächsten Tage zeigen.
@Lexistes

Tröste dich, ging mir auch so. Stop-Loss bei 49,9, ausgeführt zu 38. Habe mich belehren lassen. Erste Kursfeststellung 39,50, Bei Stop-Loss erfolgt die Ausführung der Order zum nächsten Bezahltkurs, der über oder unter deinem SL liegen kann. Das war teueres Lehrgeld!!
mipi
Ging mir genauso. Wollte besonders schlau sein, und mich gegen negative Quartalszahlen absichern (obwohl ich nicht damit gerechnet hatte, im Gegenteil). Jetzt nach so langen Monaten, verkauft zu 38. Es ist wirklich zum heulen. Kann mich über die 80 % plus, die ich wenigstens noch mit Kretz gemacht habe, momentan überhaupt nicht freuen. Und jetzt steigen sie auch noch wieder auf 45. Börse kann wirklich manchmal grausam sein. Hätte ich doch, ich wollte aber, hatte schon bei 65 den Verkaufen-Knopf im Auge etc.
Jetzt hoffe ich wenigstens, daß sie morgen nochmal weiter sacken, damit ich wieder einsteigen kann (vielleicht so um die 30)?
Aber bei meinem Glück sehen wir sie morgen wieder bei 55.
wirtschaftsblatt.at meldet:

Kretztechnik: Überzogene Reaktion? Russland-Auftrag winkt
Mehr als 30 Prozent stürzte Kretztechnik am Donnerstag vormittag nach der ad-hoc ab. Statt der
angepeilten 109 Millionen Euro werde der Weltmarktführer in 3D-Ultraschall nur 99 Mio. Euro
umsetzen. Allerdings handelt es sich dabei um eine überaus konservative Prognose: Denn
Kretztechnik hat dabei im Bereich 3D-Ultraschall hat dabei einen anstehenden Russland-Auftrag im
Wert von zehn Millionen Euro nicht eingerechnet. "Der Auftrag kann morgen kommen, oder in einer
Woche", sagt IR-Sprecher Karl Kettl, "dann werden wir eben die nächste ad-hoc-Meldung bringen".
Darüber hinaus verhandle das Unternehmen derzeit mehrere internationale Projekte. Grossaufträge –
wie jener aus dem Iran im Vorjahr – sollten jedoch in der Bilanz gesondert betrachtet werden, meint
Kettl. Die niedrigere Umsatzerwartung begründet Kettl mit der Markteinführung des neuen High-End
Gerätes Voluson 730. Dadurch werden die Erlöse aus dem Geschäft mit der Voluson 530 zurückgehen.
Allerdings weise die Voluson 730 einen höheren Deckungsbeitrag auf, sodass das EBIT
überproportional ansteigen werde. Ausserdem befinde sich die Kretztechnik mit dem Vertrieb von
"non- ultrasound"-Geräten in Europa in der Markteinführungsphase. Die entsprechenden
Überprüfungen und Zertifizierungen hätten länger gedauert als ursprünglich angenommen. Im ersten
Halbjahr lag der Umsatz mit 39,67 Mio Euro um 7,7 Prozent unter der gleichen Vorjahreszeit. Ohne
dem von der uNO finanzierten Irak-Auftrag wäre der Umsatz um 20 Prozent gestiegen. Das EBIT lag
mit 2,04 Mio Euro um 68 Prozent unter dem Vorjahr. Ohne dem Irak-Auftrag wäre es um 189 Prozent
darüber gelegen.
Also was soll ich sagen..Ich komme mir jetzt total verarscht vor.
Erstmal steht nirgendwo was von einem Irak-Geschäft!bzw..wußte ich nichts davon.Dann kommen die Halbjahreszahlen die ohne diesem Deal natürlich schlechter als erwartet ausfallen..2Stundrn später oder nach 20% Kursverlust kommt eine weitere Ad-Hoc..das es ein Rußland-Geschäft in Höhe von 10 Millionen Euro gibt..dann gibts wahrscheinlich wieder ne adhoc mit einer Gewinnanhebung.Und?? was haben wir davon? Die meisten von euch haben nen Stopp-Loss eingegeben und haben verkauft..zu SchleuderPreisen..Das ist doch ne abgekartete Sache.Wer hat denn die Stücke so billig nachgekauft?
Wie dem auch sei...Ich habe jedenfalls noch nicht verkauft.Was auch irgendwo logisch ist..bin bei 64 eingestiegen.
MfG Maxxtro.
Aktie im Fokus: Kretztechnik bricht nach revidierter Umsatzprognose ein
von Redaktion WO [W:O] 29.06.00 14:40:02 1193899
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der österreichischen Kretztechnik AG ( Kurse, News, Diskussion ) sind im frühen Handel am Donnerstag eingebrochen, nachdem das Medizintechnikunternehmen seine zuvor "sehr ehrgeizigen" Umsatzprognosen für das laufende Geschäftsjahr von 109,3 Mio. Euro auf 99 Mio. Euro reduziert hat. Im Xetra-Handel eröffneten die Aktien auf dem bisherigen Tageshoch bei 47 Euro und sackten dann schnell bis auf einen Tiefstand bei 37,02 Euro ab. Zuletzt wurden um 14.15 Uhr auf Xetra wieder 42,80 Euro bezahlt, was einem Minus von 22,53% oder 12,45 Euro entspricht. Der Nemax-All-Share ( Kurse, News, Diskussion ) verlor 3,04% auf 5.387,44.

Kretztechnik habe ihre Umsatzzahlen nach unten revidiert und damit den Markt verärgert, erklärte ein Münchener Händler im Gespräch mit dpa-AFX. Die Umsätze seien sehr lebhaft und zeigten, dass auf dem ermäßigtem Niveau frisches Kaufinteresse aufkomme. Somit konnte sich die Aktie zuletzt stabilisieren.

Wie Sascha Opel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" im Gespräch mit dpa-AFX sagte, ist die Korrektur der Umsatzprognosen bei Kretztechnik wesentlich auf die schneller als geplante Einführung neuer Produkte zurückzuführen. Somit seien die Umsätze mit der alten Produktlinie spürbar gefallen, nachdem auch die verbundenen Marketingaufwendungen zurückgenommen wurden. Vielen Großinvestoren sei bereits bekannt gewesen, dass die Planzahlen wegen geringerer Umsätze in alten Produkten und den höheren Anlaufkosten für die neuen revidiert würden.

Allerdings sei die Meldung nicht mit den jüngsten Negativnachrichten beispielsweise von CPU ( Kurse, News, Diskussion ) oder Abit ( Kurse, News, Diskussion ) zu vergleichen. Die Produkte von Kretztechnik seien weltweit ohne Konkurrenz, so dass Opel im nächsten Jahr mit einem gewaltigen Umsatzschub bei den Österreichern rechnet. Die Talfahrt der Aktien, die durch einen Stoppkurs des Börse Online-Musterdepots bei 44 Euro noch beschleunigt wurde, wirke somit übertrieben.

Der Spezialist für Ultraschalldiagnostik hatte am Morgen adhoc Unternehmenszahlen für das erste Halbjahr gemeldet und gleichzeitig seine Umsatzerwartungen nach unten revidiert. Für die ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres meldete die Kretztechnik AG einen Umsatz von 39,67 Mio. Euro und ein EBIT von 2,04 Mio. Euro./fa/fl



Und was sagt ihr zu:"Vielen Großinvestoren sei bereits bekannt gewesen, dass die Planzahlen wegen geringerer Umsätze in alten Produkten und den höheren Anlaufkosten für die neuen revidiert würden."??????????????????????????????????????????????????????
:( mipi


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.