DAX+0,80 % EUR/USD+0,66 % Gold+1,53 % Öl (Brent)+2,18 %

Hornblower Fischer sieht "noch detlich höheres Kurspotential" bei Metabox - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hornblower Fischer Tagestipp: Metabox
von: Hornblower Fischer A
Metabox <MBX GR> (692120)


Die Macht des Internets wurde zuletzt wieder am Beispiel Metabox deutlich. Der
Aktienkurs des Anbieters von TV-Settopboxen, die Fernsehgeräte internetfähig machen,
hatte sich seit Frühjahr dieses Jahres sehr erfreulich entwickelt, nachdem ein
Großauftrag im Volumen von 500 Mio. DM gemeldet worden war. Anfang der Woche
setzten im Internet gestreute Gerüchte über angebliche Insiderverkäufe eine
Verkaufswelle in Gang. Binnen zwei Tagen stürzte der Kurs um rund 25%. Das
interessante daran ist, dass fast ausschließlich Kleinanleger mit Stückzahlen von ein
paar hundert oder weniger am Werk waren. Doch während das Volumen der Orders klein
war, war die Zahl der Orders um so größer. Dies zeigt auch, dass Prominenz- Metabox
war eines der am meisten dikutierten Unternehmen auf den einschlägigen Web-Seiten -
nicht unbedingt ein Vorteil sein muss. Kaum war der Kurs abgestürzt, wurde ein weiterer
möglicher Großauftrag bekanntgegeben, der das Volumen des ersten noch überstieg.
Der Kurs explodierte an einem Tag um 60%.

Wir halten an unserer Kaufempfehlung für den Börsenhighflyer Metabox fest. Bereits der
erste Großauftrag hat dafür gesorgt, dass Metabox bei dreistelligen Wachstumsra-ten
bei Umsatz und Gewinn nur mit einem einstelligen Kurs-Gewinn-Verhältnis bewer-tet
wird. Jetzt erscheint das Kurspotential noch deutlich höher. Kaufen.



Schon die ersten von warscheinlich sehr vielen Empfehlungen, die es zukünftig geben wird.
Dennoch sollte man mit Kurszielen etwa zurückhaltener sein und einfach laufen lassen!

Gruß Thierri :cool:
Metabox sollte man auf derzeitigem Level verkaufen.
Erste Insiderverkäufe sind bereits zu beobachten.
Gewinnmitnahmen werden ihr übriges tun.
Nach den starken Kursanstiegen der letzten Tage ist
verstärkt mit einer heftigen Konsoliderung des Titels zu
rechnen.

Davon abgesehen sei die Frage, inwiefern das prognostizierte Wachstum auch tatsächlich nachhaltig zu erzielen sei.

Sicherheitshalber sollte aber ein Stop-loss Limit bei 105 EUR strikt beachtet werden.


MfG


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.