DAX-0,60 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Ist dem "Aktionär" noch zu trauen ? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kretztechnik ist total abgestürzt. Der "Aktionär" bestätigt immer wieder, daß ein Kursziel von 100 EURO innerhalb von 6 Monaten erzielt wird. Vor einigen Tagen war sogar die Rede, daß einige 100% möglich sind.

Ist dem "Aktionär" bzw. Herrn Förtsch noch zu glauben ?

Bin Neuling im Aktienbereich und würde mich über Tips bzw. Kommentare sehr freuen.
Lies mal das neue Manger-Magazin und die Kursziele, die Förtsch für ARTNET rausgegeben hatte. Förtsch kennt
meistens nur zwei Ziele 100 oder 1000, für dei Werte die er selbst hat:D
Wenn Herr F. aus K. etwas empfiehlt ist es schon verbrannt. Nach einem kurzen Lemmingehype hat der Förtsch längst seine Scheine verkauft.

Zumal er immer nur Empfehlung bringt, wenn er das Zeug vorher schon in seinen Fonds hat.

Also Finger weg bei Förtschempfehlungen.
glauben - NIE

vor den empfehlungen kaufen - JA

die empfehlungen kritisch prüfen und dann handeln - JA

CU
Ganz klar NEIN!!!
Die Zeiten des Aktonärs(wenn es die überhaupt gab) sind endgültig vorbei! Dies ist meine persönl. Meinung, aber ich denke ich bin nicht der Einzige mit dieser Meinung! Hör lieber auf seriöse Analysten!

Eisbär


http://www.geldsite.de Geldverdienen im Internet
Und weil er die so toll findet, hat er sie gleich mal aus seinem Trading-Depot geschmissen! Der Kerl gehört hinter Gitter! :mad:
Der Aktionär ist nur gut, um ein paar Aktien zu finden, die bereits die ersten starken Steigerungen hinter sich haben.

Risiko: sie können auch stark fallen - oder steigen über Markttrend weiter.

Eigene Studien vor einem Investement immer - gerade bei solchen Empfehlungen - durchführen!!!

Schaut Euch mal Softbank an - KZ wäre nach Split ebenfalls 1000 - das sehen die NIE wieder
Adam,

die Frage soll ja wohl ein Witz sein!

Der Aktionär war schon immer ein primitives Pusherblatt. Die Analysen im Aktionär sind lächerlich. Sorry, aber der Aktionär ist eine Zeitschrift für Vollidioten.

Gruß an alle Förtsch-Lemminge
DrDr
Ich kann dazu nur sagen, dass Deine Frage falsch gestellt ist. Es geht nicht darum, ob Förtsch NOCH zu trauen ist, sondern darum, wieviele Lemminge es gibt, die das was er schreibt, in die Praxis umsetzen. Und dadurch den Kurs dahin bringen, wo er ihn hinhaben will. Ich rate Dir, Dich umfassend zu informieren. Beschäftige Dich mit den Fakten der Unternehmen. Wenn dann die ausgegebene Kursziele verschiedener!!!! Empfehlungen Sinn machen, okay!
Ich habe mit Förtsch keine guten Erfahrungen gemacht. Ich glaube, das geht inzwischen vielen Leuten so.

Gruss Minolta
Schlechte Meldungen sind nun mal Gift für den Kurs - und oft einfach nicht vorhersehbar. Grundsätzlich jedoch solltest Du bei den Publikationen dieser Feierabend-Analysten vorsichtig sein. Deren System funktioniert nur, solange viele Anleger ihren Tips glauben - und die empfohlenen Kurse hochtreiben. Self fulfilling prophecies...

Machen sich jedoch - wie im Moment - mehr und mehr Zweifel über die Glaubwürdigkeit breit, muß das System zwangsläufig scheitern.

Gruß,
topa
++
Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass die Kursziele des Aktionärs immer minderstens doppelt so hoch sind wie der aktuelle Kurs.
Trading buys gibt es nicht.
Ich glaube sein größter Fehler war es, den Aktionär wöchentlich rauszubringen...
Jede Woche ein paar wahnsinnig brandheiße Tipps sind einfach zu viel, auch für weniger vorsichtige Anleger...
Gestern kam glaub ich auf`m NTV-Videotext ne "Hotline"-News aus Försch-City:laugh:,so in der Art--KRETZTECHNIK-KOREKTUR !!!---
>>>>mit "Erfolg"wie man sieht.(kann mich aber auch irren!!)
Förtsch und seine Schergen gehören hinter Gitter. Die Kosten viele dumme Lemminge eine Menge Geld.
Hallo, Ihr Zwei Ich will ja den Förtsch nicht verteidigen, aber der Kursrutsch von Kretztechnik sowie auch Grenke Leasing (ebenfalls letztens vom Aktionär empfohlen) ist höchstwahrscheinlich auf Gewinnmitnahmen zurückzuführen. Die sind beide in den letzten Wochen stark gestiegen.
Da ist das ein nachzuvollziehender Verlauf; die werden demnächst auch wieder anziehen, wenn billig nachgekauft wird.
@adam,
Förtsch hatte ne sehr gute Zeit. Viele seiner Rechnungen gingen auf und immer mehr Leute sprangen blind auf seine Empfehlungen auf. Meiner Meinung nach hat er jedoch das Vertrauen der Kleinanleger absolut skrupellos mißbraucht. Dabei hilft ihm der Aktionär und die 3Sat-börse erheblich. Noch vor wenigen Wochen gab es bei jeder Empfehlung erst einen regelrechten Hype und meist einige Zeit später einen tollen Kursknick. In letzter Zeit giebt es nicht mal mehr den Hype. Noch ein paar Wochen und Förtsch``s Empfehlungen sind die besten Kontraindikatoren. Seine Methode ist immer die selbe. Gigantische Kursziele ohne fundamentale Rechtfertigung. Das löst Gier aus welche bekanntlich Hirn frißt.
Mit Sicherheit hat er das selbst schon erkannt, dass seine beste Zeit vorbei ist. In der letzten Zeit errinnern manche Empfehlungen an Wilhelm Busch:" und ist der Ruf erst ruiniert so lebt es sich..."
Dieser Pusher arbeitet doch nur in die eigene Tasche.
Finger weg von diesem Typen.
Das schlimme ist, mit der Masche hat F. schon vor 3Jahren Erfolg gehabt.
Ich glaube nicht mehr an eine zumindest minimale Lernfähigkeit der Anleger.
(ich verstehe nicht warum er sich nicht zur Ruhe setzt, er dürfte hunderte von Millionen gemacht haben)
Ob es gute Werte sind, wird der Markt zeigen!! Zur Zeit aber, wird gerne mal an Gewinnmitnahmen gedacht!! Welche Werte sind in letzter Zeit gut gelaufen???

Meistens Werte, die vom Aktionär empfohlen wurden!!

Cu
jetzgehtslos
Dann schau doch mal auf Amatech...
saugut gelaufen in den letzten Tagen oder ??
Sogar mit Artikel n u r -10% ...
@steve_1
Ein Teilverkauf von Kretztechnik aus dem Tradingdepot. So wurde es bei Ariva gepostet.

Vielleicht kann jemand, der den Aktionär bezieht, dies mal bestätigen?
Vielen Dank für eure Hinweise zum "Aktionär"

Fast alle sagen Finger weg von Förtsch und Co.

Aber woher bekomme ich gute und seriöse Informationen (Aktienzeitschrift ) mit denen ich Gewinne erzielen kann ?
Zur Info:

F. hat einen Teilverkauf von Grenke und Kretz
getätigt. ( Nanu, beide befinden sich ja auf
Sturzflug). :rolleyes:

Zu F.: Die Toptips, heissen Tips, dausender KZ usw.
konnten in einer Zeit der Hausse, als ALLES stieg,
viel bewirken.

Derzeit können fast nur Kurzzocker(daytrader), die
rechtzeitig einsteigen, mit seinen Tips Kohle machen.
Otto Normalaktionär kommt meistens zu spät und ist der
Loser.

Bedenke, die grössten Kursstürze haben ehemals von F.
gepuschte Aktien hinter sich. :(

Kurzfristig haben Leute wie F. dem NM zu Höhenflügen verholfen,
langfristig wird`s dem NM nicht gut tun. Er verkommt so immer
mehr zur Zockerbude. Sollen die Zocker sich doch gegenseitig
das Geld abnehmen, ich spiel da nur noch selten mit.

ciao


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.