DAX+2,14 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,16 % Öl (Brent)+2,04 %

WDH/IPO/Porträt: IVU geht mit schwarzen - 500 Beiträge pro Seite


WKN: A2N5RJ | Symbol: VVUS
3,440
$
02:00:00
Nasdaq
+1,78 %
+0,060 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

WDH/IPO/Porträt: IVU geht mit schwarzen Zahlen an die Börse

WDH/IPO/Porträt: IVU geht mit schwarzen Zahlen an die Börse

Berlin (vwd) - Die IVU Traffic Technologies AG, Berlin, die im Gegensatz
zu vielen Unternehmen, die an den Neuen Markt in Frankfurt streben, seit
ihrer Gründung vor 24 Jahren schwarze Zahlen schreibt, will mit dem
Kapitalzufluss durch den Börsengang die weitere Expansion finanzieren und
die internationale Präsenz - vor allem auf dem wichtigen US-Markt -
verstärken. Das Unternehmen entwickelt branchenspezifische IT-Lösungen für
die Optimierung logistischer Prozesse und hilft damit seinen Kunden, die
Bewegungen von Waren, Mitarbeitern, Fahrgästen und Informationen optimal zu
erfassen und zu steuern.

Große Hoffnungen setzt das Unternehmen auf eine neue Software, die
europaweit zum Patent angemeldet wurde und mit der Pkw und Lkw per
TeleTravel-System mittels Handy geortet werden können anstatt der
Positionsbestimmung über Satellit. Per umprogrammierter SIM-Karte wird dabei
das Fahrzeug über das Mobilfunknetz geortet. Man sei mit mehreren
Mobilfunkgesellschaften im Gespräch, erklärte Vorstand Wolf-Dieter Klemt
jüngst in einem Zeitungsinterview. Für den Markt "Public Transport"
entwickelt die IVU innovative Software-Lösungen, die seit Jahren im Einsatz
bei mehr als 130 Verkehrsbetrieben in Europa sind.

Die Gesellschaft hat ihren Umsatz von 18,7 Mio DEM im Jahre 1997 über
20,7 Mio DEM in 1998 auf 28,7 Mio DEM im vergangenen Jahr gesteigert. Das
Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern (Ebitda) habe sich in den
Jahren 1997 bis 1999 - wenn man die Sondereffekte 1999 herausrechne -
zwischen 21 und 23 Prozent des Umsatzes bewegt, sagte eine
Unternehmenssprecherin gegenüber vwd. 1999 sank das Ebit wegen der
Personalaufstockung auf im Jahresdurchschnitt knapp 160 Mitarbeiter
allerdings von 4,8 Mio auf 4,0 Mio DEM. Inzwischen liegt die Zahl der
Beschäftigten bei 200, womit der Personalbedarf 2000 weitgehend gedeckt sei.
+++ Gerhard Zehfuß
vwd/29.6.2000/zf/ves/hal/ben/mr


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.