DAX-0,73 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,25 % Öl (Brent)+0,40 %

Komplette Analyse der Sunburst AG von Börse Online vom 29.06.2000 - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Deutschland gegen Italien wäre der Knaller gewesen

Trotz des unglücklichen Verlaufs der Fußball-EM hat der Merchandising-Profi sein Planziel erreicht. Glecihwohl hätte das Großerereignis wesentlich mehr Geld in die Kassen spülen können. Die Aktie ist zuletzt stark zurückgefallen.

"Natürlich ist uns was durch die Lappen gegegangen", ärgert sich Sunburst-Vorstandsmitglied Benjamin Gawlik über das vorzeitige Ausschieden der deutschen und englischen Kicker aus der Fuball-EM. Immerhin ist der Merchandising-Spezialist im Besitz der europaweiten Rechte für den Textilbereich für das Großereignis. Mehr als 15 Millionen Euro sollte der verkauf von Fan-T-Shirts und ähnlichen Utensilien an Umsatz einbringen. Obwohl die zahlungskräftigen Fans aus Deutschland und von der Insel nun wegfallen, hat Sunburst den Planerlös eingespielt. "Der größte Teil der Produkte wurde bereits vorab verkauft", sagt Gawlik. Dennoch rechnet er vor: "Wäre alles optimal verlaufen -beispielsweise ein Traumfinale Deutschland : Italien- hätte die EM womöglich Erlöse von 30 bis 35 Millionen gebracht". Die Vorsteuerrendite für das Abenteuer Europameisterschaft setzt der Münchener Manager bei 15% an. :eek:
Eine wenig berauschende Vorstellung hatte zuletzt die Sunburst-Aktie abgegeben. Nachdem das Papier Mitte März mehr als 100 Euro kostete, ist die Aktie nun für 46 Euro zu haben. Damit bringen es die Osnabrücker derzeit auf einen Börsenwert von 177,1 Millionen Euro. Für Gawlik ist der Rückzug jedoch übertrieben heftig ausgefallen: "Zeitweise sind wir zwar zu raketenmäßig gestiegen. Aber selbst mit Kursen von 55 bis 60 Euro bin ich auch nur zu 75% zufrieden. Ein anderes heißes Eisen, über das in einschlägigen Internetboards heftig diskutiert wird, ist die Vergabe des Merchandising-Rechte an der Formel 1. Hier führt der Weg direkt zu den Haffa-Brüdern von EM-TV. Der Münchener Medienkonzern hatte Ende März 50% an der SLEC, einer Zwischenholding, in der sämtliche Formel-1-aktivitäten gebündelt sind, erworben. allerdings stellt sich die Auswertung vergleichsweise schwierig dar, denn die lukrativen Rechte an den einzelnen Teams stehen nicht zur Dispoision. Am begehrtesten wäre natürich Ferrari, aber die Italiener organisieren den Fanartikelverkauf in Eigenregie. Bei den anderen Rennställen wie McLaren-Mercedes oder BMW sieht es ähnlich aus. Zu vergeben wäre nach jetziger Sachlage nur das selbst in der Rennszene wenig bekannte Formel-1-Logo. Spätestens im Herbst soll darüber eine Entscheidung fallen. Bis dahin bleibt abzuwarten, ob es EM-TV Vermarktungskünstler Haffa gelingt, die teams doch noch zusammenzubringen. "Möglicherweise machen wir einen kleinen Teil wie etwa Sonnebrillen oder Uhren", dämpft Gawlik die Euphorie. Ohnehin dürfte sich Haffa am Ende für eine Viezahl von Lizenznehmern entscheiden.
Wesentlich bedeutsamer für Sunburst ist der kürzlich erfolgte Erwerb der Merchandising-Firma "Alacarte GmbH". Das von Martin M. Bieri geführte Unternehmen wird im laufenden Jahr einen Mindestumsatz von 10 Millionen Euro erzielen. Die anvisierte Rendite vor Steuern soll bei stattlichen 20 Prozent liegen (wir erinnern uns an dieser Stelle an die prognostizierte Rendite der Euro 2000 von ~15%) "Das ist eine der besten Companys am Markt", freut sich der Sunburst-Vorstand über den Coup. Das Unternehmen besitzt Lizenzrechte an zahlreichen Formaten wie Sesamstraße, Simpsons oder South Park. Im Gegensatz zu vielen Standardanbietern hat sich Alacarte auf die Kreation eigener, hochwertiger Produkte wie Uhren oder Schachbretter mit Comicfiguren spezialisiert. Was die Höhe des Kaufpreises betrifft, hält sich Gawlik noch bedeckt. Auf jeden Fall hat Sunburst den Deal vollständig in Cash bezahlt. Befürchtungen, daß die bisherigen Gewinnprognosen über den Haufen geworfen werden, teilt der Vorstand nicht: "Wir gehen davon
aus, daß wir für 2000 ein Ergebnis von 1,04 Euro ereichen werden" (2001 1,20 Euro). Ursprünglich liebäugelte auch Martin M. Bieri mit einem Börsengang. Dass er es sich anders überlegte dürfte mit dem Going Public des Konkurrenten United Labels zusammenhängen. Als dritter Wert aus der Branche hätten es die Langenfelder nicht mehr so ganz leicht auf dem Parkett gehabt. "Ausserdem wirft ein Börsengang eine Firma um rund 6 Monate zurück". Dieses Risiko wollte Bieri meiden, daher entschloß er sich, "gemeinsam mit Sunburst zum europäischen Marktführer zu werden". Aufgrund der zahlreichen Akquisitionen (Alacarte, Adori, Real Merchandising, Nastrovje Potsdam, Gotmerch.com, MCS Druck, EMP) ist jedoch zu erwarten, daß bei Sunburst bald eine Kapitalerhöhung ins Haus steht. "Wir schließen eine solche Maßnahme nicht aus", gibt sich der Manager noch zurückhaltend. Fakt ist jedoch, daß sich die Übernahmen aus dem damaligen Emssionserlös von 23,6 Millionen Euro kaum finanzieren lassen. BÖRSE ONLINE hält es für realistisch, daß ein ähnlich hoher Betrag in die Kassen von Sunburst fließen soll.
Unterm Strich hat sich das Unternehmen seit dem Börsengang im Sptember 1999 vielversprechend positioniert. Die vorgelegten Zahlen und Prognosen für die kommenden Jahre lagen immer über den ursprünglichen Erwartungen. Im vergleich zur ebenfalls am Neuen Markt notierten United Labels ist Sunburst derzeit relativ günstig bewertet. Immerhin hat die Übernahme von Alacarte das Lizenzportfolio deutlich aufgewertet. Kursbelastend dürfte sich wohl die drohende Kapitalerhöhung auswirken, auch wenn die Stücke von institutioneller Seite genügend Abnehmer finden.

Kurse um 40 Euro halten wir für ein günstiges Einstiegsniveau. Mit Sicht auf 6 Moante sind Notierungen von 70 Euro möglich.

Puh...hoffe ich konnte helfen. Hier noch eine persönliche Bemerkung zum Konkurrenten United Labels:
United Labels wird derzeit mit einem 2000er KGV von ~130 bewertet, Sunburst hingegen nur mit ~40. Dabei stellt United Labels keine ernst Konkurrenz dar. Erst recht nicht durch die Übernahme der Alacarte GmbH, die ja wohl auch einen Konkurrrent der United Labels AG darstellt.
Kurse im dreistelligen Bereich sind daher auf mittel- bis langfristige Sicht keinesfalls auszuschließen.

Gruß Thierri :cool:
DANKE Thierri für das Einscannen und formatieren des BO-Artikels!
Vielleicht ist das der Beginn zu einer zu einer erhöhten Beachtung in den Medien!
Das KZ von 70€ auf 6 Monaten halte ich für sehr konservativ und dürfte wohl auch bei anhaltender Flaute am NM erreicht werden...

Mit einem im Herbst einsetztenden Hype erwarte ich wesentlich mehr...

BULLE
Hallo Bulle Mario!
Ist ja eine richtige Ehre :) Gleichermaßen auch Dank an Dich für Deine permanten sachlichen und immer sehr aufschlußreichen Beiträge. Immer weiter so!

Ich habe ir mal ein paar Überlegungen gemacht und wäre sehr an Deiner meinung interessiert:
Wenn man einmal die Bewertung von United Labels zugrunde legt wären selbst Kurse um 150 EUR schon jetzt möglich. Das wäre schon sehr beachtlich. Dazu beindrucken mich die doch sehr hohen Renditen. Die EM mit rund 15% [15 Millionen Euro Umsatz) und Alacarte mit rund 20% [10 Millionen Euro]. Das wären an Gewinn vor Steuern für die EM rund 2,5 Millionen Euro und bei Alacarte rund 2 Millionen Euro. Insgesamt wird Sunburst in 2000 also rund 4,5 Millionen Euro nur mit diesen beiden Projekten an Gewinn machen. Bei einer Aktienanzahl von gut 3,85 Millionen Stück ergäbe dies eine Gewinnsteigerung von 1,16 EUR je Aktie. :eek:
Ich gebe zu, dies ist sehr grob gehalten zeigt aber schon das Potential der Sunburst AG!

Gruß Thierri :cool:
Hallöchen!

Es freut mich sehr, zu sehen, daß wenigstens einige dieser Aktie noch was positives abgewinnen können. Ich persönlich
bin froh, meine 23% Verlust bei 50e (vor ein paar Tagen) realisiert zu haben. Eigentlich fand ich die Aktie auch immer toll (fundamental!!!)
aber aktuelle Marktlage und Chart lassen mich zu 100% davon überzeugt sein, daß die Aktie noch deutlich unter 40 fällt. Dann
kann man wieder anfangen darüber nachzudenken ob sich vielleicht mal irgendwann ein Boden bildet, aber kurz bis mittelfristig ist
mit Sunburst wirklich kein Blumentopf zu gewinnen!!!

Gruß hc
Ich finde es witzig, jetzt schon zu sagen das die EM-Zahlen
erreicht wurden.Überlegt doch mal, das Finale kommt doch
erst! Und Außerdem werden doch noch jede Menge Andenken
gekauft.Jetzt noch eine gute Nachricht , und wir brechen vielleicht
den sogenannten Abwärtstrend.Also ich riskiere es nicht,
den Zug zu verpassen weil kleine Zocker, und zittrige Hände ihre
( Kleine Volumes)
Aktien verkaufen.Die EM steht bei mir nicht in Vordergrund,
sondern mehr was Sunburst für neue Geschäftspartner damit
erreicht.Außerdem stehen bestimmt noch weitere Übernahmen
und Beteiligungen im Europäischen Ausland an.
Alles in allem ist Sunburst stark unterbewertet, wie schon oft
gesagt. Ich denke eine Sommerrally ist nicht mehr fern. Und
an Sunburst kommt man dann nicht vorbei.Wenn man den Kurs
mit diesen Minnivolumes drücken kann, wo steht dann der Kurs
wenn...........
Das beweißt die sehr konservative Planung seitens Sunburst;).Alles was jetzt noch umgesetzt wird liegt logischerweise über 30Mio. Rally ja oder Rally nein ist vollkommen egal weil unsere Sunnys früher oder später den Markt sowiso outperformen.Mir persönlich ist es sogar lieber wir bekommen keine Rally dann sinken wir im Herbst nicht so stark.So kann Sunburst kontinuierlich steigen!:D:D:D


:cool:
Wahnsinnnnnnnnnnnn endspiel Italien gegen Frankreich !!!!
Da muß man ja wohl nichts mehr sagen;););):D:D:D
Cyborg, du hast natürlich recht ! (Rally ja oder nein) Ich muß
aber feststellen das alle Medienwerte gefallen sind, und ich
denke nicht das die Internetwerte so stark kommen, wie das
letzte mal.Die Konsquenz daraus, ist für mich ein verstärktes
Interesse in anderen Branchen.Es macht für mich also kein
Sinn Verlust zu realisieren.
Angenommen die 43,5 Euro halten nicht - Wo soll der Kurs den hin ?
Soviel mehr kann nicht verdient werden wenn man noch wartet,
mit dem Kauf.Ganz ehrlich, ich finde es traurig wenn die Leute
sich nur auf andere verlassen, und nicht die Augen öffnen.
So ist halt die Börse!!!Erst will niemand die Perle haben,später kann es nicht genug Sunburstaktien geben.Deshalb ist Geduld angesagt.;):lick:
@ Sera Die Umsätze sind bereits im Vorfeld der Euro2000 gemacht worden. Wenn Herr Gawlik -und auch BÖRSE ONLINE- schreiben, daß die Planziele bereits erreicht worden sind, dann ist dem auch so. Da kann man sich nahezu zu 100% drauf verlassen. Ich könnte mir zudem vorstellen, daß das Endspiel Frankreich gegen Italien noch ein paar zusätzliche Euro an Umsatz und auch Gewinn bringen könnte. Lassen wir uns doch einfach mal überraschen! Am 2. August ist die HV.
Dann sähen wir die 70 EUR auch vieleicht schneller als mancher heute denken mag. :D

Immer schön locker bleiben!

Gruß Thierri :cool:
Hallo Sunburst-Freunde !

Habe mir heute bei WAL-MART ein Sunburst EURO 2000 T-Shirt
gekauft. Der Preis war von 19 auf 9 DM reduziert.
Die Qualität des T-Shirts ist sehr gut, eventuell kaufe ich noch
eins in einer anderen Farbe.

Ich denke, man sollte die ``eigene`` Firma auch ein wenig unterstützen
und dies nicht nur dem ``normalen`` Bürger überlassen. Also, ran an die Shirts !!!
Hey Ameisenigel,

Die Frage ist, unterstützt du Sunburst oder Wal-Mart
es hieß "Es wird nichts zurückgenommen"
Aber billiger bekommst du das Shirt bestimmt nicht mehr
ist doch auch nicht schlecht. ;-)
Kaufen !!!
Sunburst hat jetzt zum dritten Mal die 45€ gehalten. Sollten sie sich jetzt darüber etablieren, muß man Sunburst kaufen. Spätestens beim überschreiten der 50€-Marke sollten auch Langfrisanleger wieder kaufen. :: Wichtig :: Stoploss beachten, auch so ein Wert kann aufgrund von aktuellen Tendenzen stark fallen!

HL72
Das haben wir noch gar nicht gemerkt, daß auch so ein Wert stark fallen kann ;)
Danke für den heißen Tip!
CM
"Traumfinale Deutschland-Italien"...
Hier erkennt man, welche Träumer in der Sunburst-Führung sitzen.

"T-Shirt gekauft. Man muß auch die eigene Firma unterstützen"
No comment!!!

Findet Ihr es nicht auch ein wenig komisch, wenn man wegen seiner Sunburst-Aktien auf ein bestimmtes Team hoffen muß, damit die Kasse weiter klingelt ?
Ich bewundere die Interpretation. Ein wahrer Experte.


"Traumfinale Deutschland-Italien"...
Hier erkennt man, welche Träumer in der Sunburst-Führung sitzen.
Findet Ihr es nicht auch ein wenig komisch, wenn man wegen seiner Sunburst-Aktien auf ein bestimmtes Team hoffen muß, damit die Kasse weiter klingelt ?
Warum der Einbruch gestern ?

WKN 720150
Neuer Markt: Schlimmer Einbruch


Das schwache Abschneiden vom Vortag liess nichts gutes befürchten. Und prompt crashte der Markt dann heute auch. Der NEMAX 50 mußte 256 Punkte bzw. 4,2 Prozent abgeben und glitt durch die 6.000 wie das Messer durch die heiße Butter. Keinen Deut besser lief es beim NEMAX ALL-SHARE, hier waren es minus 237 Punkte oder 4,3 Prozent, die den Index auf 5.297 Punkte absacken liessen. Die Gründe lagen auf der Fundamentalseite, fürchterliche Unternehmensmeldungen vergifteten die Stimmung ganz elementar.

Also fundamental stimmt bei Sunburst alles !
Sorry,dern Text habe ich hier:


Sehr geehrter Herr XXXX,
> natürlich bedauert Sunburst das frühe Aus der deutschen und englischen
> Fußballmannschaft. Doch bezieht sich unserer Trauer auf den sportlichen
> Bereich. Sie können sicher davon ausgehen, daß der Handel mit seinen
Käufen
> nicht warten konnte bis die Nationalmannschaft ausscheidet oder den Titel
> gewinnt. Die Käufe wurden weit im Voraus getätigt. Daher hält sich die
> Trauer von Sunburst wiederum in Grenzen und wir freuen uns über gute
Spiele
> der "fußballverrückten" Nationen wie Italien, Frankreich, Holland und
> Portugal. Wir vermarkten unsere Fanware nicht nur in Deutschland sondern
in
> ganz Europa.


Ist inzwischen ja schon bekannt:D:D:D:D:D:D:)
>
> Mit freundlichen Grüßen
> Sunburst Merchandising AG
>
> V. Foote
> Investor Relations
Hier die offizielle Meldung:

Fußball-EM sorgt bei Sunburst nicht für Katerstimmung

2000-06-30 um 17:03:41


Düsseldorf (vwd) - Zwei Tage vor dem Ende der Fußball-Europameisterschaft hat der am
Neuen Markt notierte Fanartikel-Vermarkter Sunburst Merchandising AG, Osnabrück,
seine Prognosen für das EM-Geschäft bekräftigt. Trotz des frühen Ausscheidens der
deutschen Nationalmannschaft herrsche keine Katerstimmung, betonte ein Sprecher am
Freitag auf Anfrage von vwd. Man werde wie angekündigt einen zusätzlichen EM-Umsatz
von 33 Mio DEM und dabei eine Vorsteuerrendite von 15 Prozent erzielen. Bei einem
anderen Verlauf der EM hätten die Einnahmen aber auch 40 oder 50 Mio DEM betragen
können. Sunburst hat eine Textil-Vermarktungslizenz für die EM. +++ Andreas Heitker

vwd/30.6.2000/hei/hal


Also...Sunburst hat das Planziel erreicht, ja vielleicht sogar noch etwas mehr in die Kassen geholt.

@ waxu2000 Warum schreibst Du eigentlich noch in dieses Forum? Du bist hier doch sowieso als Idiot verschrien.

Gruß Thierri :cool:
hallo leute,

das nenne ich voraussicht des managements (grüße an waxu) ..auch bei einem eher schlechten verlauf der EM ein dickes plus in den kassen..

wo seht ihr zukünftig die größte phantasie??

grüße, figaroo
Die bisher größte Phantasie setze ich in die Übernahme der Alacarte GmbH. Diese arbeitet hochprofitabel. So wird Alacarte in diesem Jahre mindestens einen Umsatz von 10 Millionen Euro bei einer Rendite von satten 20%. Das macht gut 2 Millionen Euro an Gewinn. Die Euro 2000 weist bei einem Umsatz von 15 Millionen Euro und 15% Rendite einen Gewinn von gut 2,5 Millionen Euro aus.
Rechnet man diese beiden Projekte nun zusammen so kommt man auf ein Vorsteuerergebnis von gut 4,5 Millionen Euro. Bei einer Aktienanzahl von 3,85 Millionen Stück ergäbe dies einen Gewinn je Aktie von 1,16 EUR :eek:
Dies ist natürlich das Bruttoergebnis, zeigt aber das extrem hohe Potential von Sunburst. Denn bei dieser Schätzung sind keine anderen Projekte wie etwa Rock am Ring, Rock im Park, Loveparade, Internet... einbezogen worden.

Sunburst beibt STRONG BUY

Gruß Thierri :cool:
Damit keine Irrtümer enstehen:

Die 1,16 EUR wären natürlich auf die bisherige Gewinnreihe für 2000 zu addieren. Das Ergebnis könnte also 2,31 EUR statt bisher 1,15 EUR lauten!
Da es sich um den Bruttogewinn handelt müßte auch ein entsprechender Abschlg erteilt werden. Würde man 40% ansetzen -meiner Meinung nach das Maximum- so ergäbe sich ein Ergebnis für 2000 von ~ 1,846 EUR nur aus der Euro 2000 und dem Gewinn von Alacarte :eek:
Das wäre schon beachtlich.

Gruß Thierri :cool:
Wieso kommt Herr Gawlik in dem Artikel nur auf 1,04 Euro Gewinn je Aktie? Ich hatte mit einem höherem Gewinn gerechnet.
Der Gewinn wird auch höher sein! Herr Gawlik rechnet ja bekanntlich sehr konservativ und gibt deswegen "nur" 1,04 EUR aus. Tatsächlich wird aber z.B. von BO ein Gewinn von 1,15 EUR prognostiziert. Wenn DU Dir mal meine vorherige Schätzung ansieht, könnte man in 2000 auch auf gut 1,80 EUR oder mehr kommen!
Eine Gewinnwarnung wird es deshalb keinesfalls geben!

Gruß Thierri :cool:
An eine Gewinnwarnung habe ich nicht im Traum gedacht. Mich "wunderte" nur die "niedrige" von der Firma genannte Zahl.
Hallo!

Hat jemand zufällig das Special zum Neuen Markt von Kern-Neuer Markt (www.kern-nm.de) abonniert? Die Liste sollte gestern verschickt werden (per mail). Mich würde vor allem die Einschätzung zu Sunburst interessieren...

Viele Dank und noch einen schönen Sonntag!

Cbra

Welcher Spinner holt denn immer wieder den pfuschthread nach vorne Ihr Dummbasher!!:D:D
Es gibt halt immerwieder Leute die mit sich alleine reden, weil doch kein anderer zuhört und gerne Schokolade trinken.

Aber das kennen wir ja wäre auch schlimm wenn es keine Basher geben würde.

Da hätte ich ja nichts mehr zum Lachen:D:D:D:D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.