DAX-0,47 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,53 % Öl (Brent)-1,52 %

*** AdHoc-Service /// *** Mitteilung kommt aus Kulmbach *** - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005428007 | WKN: 542800 | Symbol: COM
9,350
15:08:13
München
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die BeerenAgentur.

Der erfolgreiche Fondsmanager Bernd Förtsch gab so eben in einem Telefoninterwiew zur Einschätzung der Börsenlage bekannt, dass die von ihm betreuten Fonds aufgelöst werden. Die Gewinne werden wohltätigen Zwecken zur Verfügung gestellt, den Anlegern wird der Einsatz ihrer Fondsanteile ausgezahlt.

Als Begründung gab Förtsch an, die volatilen Aktienmärkte machten seiner Gesundheit zu schaffen. Um diese zu schonen, werde er noch in diesem Jahr der Börse den Rücken kehren.
Mit den Gewinnen aus seinen Aktiengeschäften könne er es sich leisten kräftig auf die Bremse zu treten, die Märkte nur noch zu beobachten aber ohne sie ständig in allen möglichen Medien interpretieren zu müssen.

Auf die Frage, was aus seinen Assistenten wird, meinte Förtsch: "Die Bengel können inzwischen auf eigenen Füßen das Börsenparkett betreten. Um eine richtige Sommerrally zu initiieren, müßten sie allerdings noch ein paar mehr Erfahrungen sammlen. Die plumpen Pushversuche auf den albernen Hotlines verebbten dafür doch zu schnell."

Auf die Frage, welchen wohltätigen Zwecken er denn die Gewinne aus den Fonds zur Verfügung stellen wird, meinte Förtsch: "Inzwischen gibt es einige Vereine geschädigter Aktionäre, denen wir das Geld für die Gründung von Invesmentclubs als Starthilfe übergeben möchten. Desweiteren werde ich bestimmte Clubs persönlich bei Anlagegeschäften betreuen, allerdings als Privatperson."

Wir wünschen Herrn Förtsch für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit.

Viel Erfolg beim traden wünscht
WorstCase
ARD, Tagesnachrichten um 15.00 Uhr

>>>>>>>> "Bernd Förtsch Fußballnationaltrainer


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.