DAX-0,65 % EUR/USD0,00 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+2,79 %

Platow-Team in den Knast - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0007608606 | WKN: 760860
0,0040
17.06.15
Lang & Schwarz
0,00 %
0,0000 EUR

Neuigkeiten zur Hansa Group Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Langsam nervt es wirklich, dass Unternehmen kursrelevante Meldungen nicht - wie vom Gesetzgeber vorgesehen - in Form von adhoc-Mitteilungen publizieren, sondern zunächst über befreundete Börsenbriefe exclusiv unter deren Leserschaft verbreiten. Aktuelles Beispiel: Vorab-Meldung der Vectron-Akquisition am 30.6.2000 kurz nach 18 Uhr. Daraufhin Kursanstieg im Xetra-Handel um 7,2 %. Was das Wertpapierhandelsgesetz dazu sagt?
Sehr interessantes Thema. Fiel mir bei Net Ag auch auf. Da war WO einen Tag früher informiert. Das kann doch nicht sein:(
Hi Joschka,

willst Du wirklich, dass Charlotte in den Knast wandert?
Denk nochmal drüber nach!

Gruß, Japituttiperslickenberg
Ist bei Acg das gleiche (der zweite Thread von Einstein heute).

Gingen danach ab wie die Post.Wenn man die Aktien hat ist`s ja gut sonst ist man da angeschmiert.

Ganz koscher scheint mir das auch nicht!
@Joschka Schröder

Du hast ein wichtiges Thema angesprochen. Ich denke, es wird Zeit, dass ein Exempel statuiert wird. Vielleicht sollte man im vorliegenden Fall tatsächlich einmal die Staatsanwaltschaft einschalten.
Hallo,
was soll das denn??
Die Ad hoc ist am 30.6. um 7:27 Uhr veröffentlicht worden und konnte von jedem eingesehen werden.

Gruß :)
Klaus99, Du verwechselst einiges!

Die von Joschka Schröder zitierte (kursrelevante!) Platow-Meldung bezieht sich auf die Übernahme des größten unabhängigen Kassendistributor Großbritanniens und ist erst am späten Nachmittag vom Platowbrief seiner Leserschaft - vorab !!! - bekannt gegeben worden.
Vielleicht falsch, aber es sei doch angemerkt, daß hier inzwischen vier nicht voll registrierte, teilweise erst sein wenigen Tagen angemeldete User vielleicht auf ganz subtile Art und Weise versuchen, den Kurs von Vectron am Samstag bei L+S zu beeinflussen.

Nicht für ungut, kann mir auch egal sein und deshalb gute Nacht

Tscheche
Hallo,
Sorry,ich dachte,es geht um die 70 % Beteiligung an Signum.
Wenn da über die Übernahme in GB eine Ad hoc kommt,oder auch nicht,ist es wirklich strafbar.

Gruß :)
Nochmal zu Klaus99: Die Platow-Vorab-Meldung hat nichts mit der von Dir erwähnten adhoc-Mitteilung zu tun. Die am Vormittag veröffentlichte adhoc-Mitteilung bezog sich auf den Erwerb von Anteilen der Signum GmbH.



Ad hoc-Service: Vectron Systems AG


Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Vectron: Option auf Erwerb von 70% der Anteile der Signum GmbH

- Intensivierung der bestehenden Kooperation
- Optionsausübung in 2001 möglich
- Kaufpreiszahlung teilweise in Aktien


Münster 30.06.2000

Die Vectron Systems AG wird eine Option zum Erwerb von 70% der Anteile
der Signum Gesellschaft für angewandte Informatik mbH, Darmstadt erhalten.
Ein entsprechender Letter of intent wurde unterzeichnet. Die Ausübung der
Beteiligungsoption soll im Jahre 2001 erfolgen. Der Kaufpreis wird teils
in Aktien, teils in bar bezahlt werden.

Signum ist Hersteller von Warenwirtschaftssystemen für Gastronomie und
Handel, die unter dem Produktnamen "ORGASOFT NT" vertrieben werden.
Bereits im Februar wurde zwischen Vectron und Signum ein
Kooperationsvertrag geschlossen, der den gemeinsamen Vertrieb
branchenspezifischer Komplettlösungen mit den Produkten beider Unternehmen
zum Inhalt hatte. Branchenschwerpunkte sind die Bereiche Gastronomie und
Handel. Seinerzeit wurde bereits die Prüfung einer späteren Beteiligung
angekündigt.

Die nun vereinbarte Beteiligungsoption soll die Zusammenarbeit zwischen
Vectron und Signum intensivieren und ist auch ein Resultat der
vielversprechenden bisherigen Kooperation, die eine wechselseitige Nutzung
von Kundenpotenzialen und Branchen-Know-how zum Ziel hat.
Die Signum GmbH wird als profitables, technologisch hervorragend
aufgestelltes Unternehmen von der Vectron Systems AG als sinnvolle
Ergänzung ihres Beteiligungsportfolios gesehen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Vectron Systems AG
An der Kleimannbruecke 13a
48157 Muenster,Germany


Jochen Fischer
PR/IR Manager
Tel. +49-251-2856-133
Fax +49-251-2856-564
E-Mail: jfischer@vectron.de
www.vectron.de
Hallo,
jetzt verzieh ich mich mal,sonst zeigt Der Tscheche mich noch wg.Kursbeeinflussung an:-)
Gruß :)
Hallo,
muss doch noch mal was sagen.

Der Platow-Brief ist vom 3.7. datiert,und wenn Platow den heute schon registrierten Leuten zugänglich macht,ist es wirklich ein Verstoss gegen das Wertpapierhandelsgesetz.-Vorausgesetzt,die Meldung ist wirklich kursrelevant.

Gruß :)

ps.Nieder mit Platow
@Tscheche

Was ist denn ein `voll registrierter User`?
Also, ein gesundes Maß an Skepsis bzw. Misstrauen ist hier am Board sicherlich angebracht, aber wenn man hier allmählich für jede noch so unverfängliche Meinungsäußerung als potentieller Kursmanipulateur verdächtigt wird, können wir den Laden hier dicht machen.

Zum Thema: Es handelt sich bei der Vorabmeldung um einen `Letter of Intent`, noch nicht um eine abgeschlossene Übernahme. Erst die muss m.E. per Adhoc veröffentlicht werden.
Und wenn Börsenbriefe nicht gute Beziehungen zu den Unternehmen hätten, wer würde sie dann abonnieren? Das mit `exklusiven` Vorabinfos war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Daran ist nichts Illegales - solange nicht die Platow-Redaktion sich selbst vorab mit den entsprechenden Aktien eindeckt. Also lasst mal die Kirche im Dorf und überlegt eher, ob sich ein Platow-Abo nicht auch für Euch lohnen könnte ...

Japituttiperslickenberg
Das hat aber lange gedauert!
Abo`s brauchen wir nicht,wir lesen den " Aktionär " :laugh:
Bei dem geht wenigstens alles mit rechten Dingen zu ... :p

Japituttiperslickenberg
Aktuell:Vectron 47,82-49,73

Acg 233,0-240,31

Die Angaben in den Kurslisten stimmen nicht,Kurse direkt vom Dab-Sekundenhandel.
@Japituttiperslickenberg

Auch wenn es sich um einen `Letter of Intent´ und nicht um eine bereits abgeschlossene Übernahme handelt, ist die Meldung kursrelevant (über 7 % Kursanstieg infolge der Vorab-Meldung !) und fällt damit unter die Bestimmungen des Wertpapierhandelsgesetz. Dies hat mir ein renommierter Aktienrechtler (Lehrstuhlinhaber) ausdrücklich bestätigt. (Die Bereicherung muss nicht darin bestehen, dass die Platow-Redaktion selbst mit den entsprechenden Aktien handelt!)

Mit Deiner Frage, wer denn überhaupt Börsenbriefe abonnieren würde, wenn diese nicht gute Beziehungen zu den Unternehmen hätten und exklusive Vorabmeldungen bringen würden, bringst Du die Sache auf den Punkt. GERADE DIESES UNLAUTERE GEMAUSCHEL SOLL DURCH DAS WPHG VERHINDERT WEREN!

Sinn eines Börsenbrief sollte es eigentlich sein, AUF BASIS ALLGEMEIN ZUGÄNGLICHER DATEN Bewertungen durchzuführen, Stärken und Schwächen der Unternehmen herauszuarbeiten und auf dieser Grundlage Empfehlungen auszusprechen. Briefe wie z.B. Platow sind dazu jedoch kaum noch in der Lage: Auch wenn Charlotte P. noch so nett aussieht, eine fundierte Analyse habe ich im Platowbrief noch nie gelesen. Statt dessen immer wieder ``exklusive Vorabmeldungen´´, ``wie uns der Vorstand anvertraute´´ etc. etc. ...

Mich nervt´s einfach!
Übrigens wäre ich für weitere Beispiele (Vorabmeldungen, die zu Kursausschlägen geführt haben) dankbar.

Gruss Joschka
Hallo zusammen !
In oben genanntem Punkt muß ich euch Recht geben.

Bin selber in Vectron investiert, von daher würde mich die Meldung natürlich sehr freuen !

Ich finde aber auch, das man kursrelevante Meldungen in einer Ad-hoc ( am Handelstag ) veröffentlichen sollte,
damit Chancengleichheit besteht.

Aber leider ist das so ein Problem mit den Börsenbriefen, die Abonenten zahlen halt eine Menge Geld
für hochwertige Infos. Und wahrscheinlich steht nirgendwo geschrieben, das der Bezieher dieses Briefes,
die Informationen nicht weiter publik machen darf, wie hier an Board geschehen. ( und wohl nur gut gemeint !! )
Man hätte die Vorabmeldung aber auch anders verfassen können.

Ich werde mich mal bei Vectron erkundigen, ob der oben erwähnte Sachverhalt so stimmt und dann
ins Board posten.

Euch ein schönes Wochenende
Equinox
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Ich bin kein Jurist, aber wenn hier etwas gesetzeswidrig sein sollte, dann doch wohl von Seiten des Unternehmens, indem es nicht den vorgeschriebenen Veröffentlichungsweg beschreitet. Den Börsenbriefen kann man mE nichts vorwerfen, da sie Informationen ja lediglich weiterverbreiten (wie einige hier im Board dann auch). Dass die Informationen dann in erster Linie an diejenigen weitergegeben werden, die dafür etwas bezahlen - nämlich die Abonnenten, ist doch selbstverständlich. Ich glaube allerdings kaum, dass den Börsenbriefen die Infos gegen Bezahlung zugetragen werden.

Japituttiperslickenberg
Die Börsenbriefe können sich auch in einer anderen Form als durch Bezahlung erkenntlich machen (z.B. durch freundliche Berichterstattung).
Prior Boerse
Schreibt von Salami-Crash.
Eine ganz dicke Salamischeibe ist nach seiner Prognose bereits in den nächsten Wochen fällig.
Er hält eine Halbierung des Neuen-Markt-Index für möglich(3000er Marke kann fallen).
Einzelne Aktien können sich auch dritteln,vierteln oder sogar fünfteln.
Extrem absturzgefährdet sind aus seiner Sicht von Investmentfonds hochgejazzte Titel wie ADVA,CE Consumer,D Logistics,Evotec,Morphosys,Parsytec und Pixelpark.
Krisensicher sind nach seiner Meinung Werte mit einem KGV von 30.
Bad Boy dürfte auch dieses Jahr die Nasdaq sein.Er rechne mit einem platzen der Internet_Bubble.
Der berühmte Funke könnte durch die Pleite einer boersennotierten Dot-com Company entstehen.
Er hat jetzt fast 50% Cash aufgebaut.



QuelleKurzfassung von Fax Prior Boerse)


Meinungen dazu?
Hab das in einem " Befreundeten Board " gefunden.
Wenn er wirklich 50% Cash aufgebaut hat,kann die Rallye ja nächste Woche losgehen!:D
Meines Wissens ist der o.g. LoI erst nach Redaktionsschluß der DGAP bei Vectron eingegangen.
Die Börsenbriefe wie Platow leben doch davon, eben solche Meldungen (die ja noch nicht offiziell bestätigt sind) zu verbreiten.

Übrigens: Was machen denn die vielen Aktionäre, die z.B. KEINEN Intenetzugang haben???? Die haben auch keinen Zugriff auf adHoc-Meldungen!

Mein Fazit: Kauft alle den Platow-Brief.... (lol)
(und FRÜHZEITIG Vectron - Aktien...)

Gruß
Don Casso
@Don Casso
Deine Argumentation teile ich nicht. Sinn der adhoc-Bestimmungen ist es, jedem Interessenten - Privatanleger, Fondmanager oder Börsenbriefschreiber - alle (kurs)relevanten Informationen zu den selben Bedingungen zugänglich zu machen!

Deiner Argumentation zufolge müßten die Privatanleger jedoch eine wesentliche Zusatzbedingung erfüllen: Sie müßten sich für viel Geld irgendwelche Insiderblättchen kaufen, die - gleichsam als Informationshehler - vorab erworbene Informationen weiter veräußern.

Deine Werbung für den Platow-Brief emfinde ich als peinlich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.