DAX+0,57 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-0,34 %

FIRST ECOM - montagabend im W:O-chat: Harold Hutton - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Company Press Release
First Ecom.com Strengthens Senior Management Team
HONG KONG--(BUSINESS WIRE)--June 29, 2000--First Ecom.com (Nasdaq:FECC - news; BSX:FECC, FECC BH), a global provider of electronic payment processing systems, today announced new appointments to management and the board of directors.

Gregory Pek is appointed to Chairman of the company`s Board, relinquishing his role as president and CEO. In his new role Pek will continue to play an active part in contributing to the overall vision of the company and act as the company`s principal spokesperson.

Following Pek`s new appointment, Harold Hutton assumes the role of president and chief executive officer. Hutton joined First Ecom in January 2000 as president of international strategy and corporate development. While in this capacity, Hutton was responsible for overseeing completion of the company`s recent US$45 million private placement financing, and has been actively involved in the development and implementation of the company`s global initiatives. Hutton also is being appointed to the company`s board.

James Pratt is appointed to the board of directors as an independent director. Pratt is the managing director of Asia Wireless, a division of Telstra On Air, Telstra Corporation of Australia. He oversees all of Telstra Group`s wireless operations and is responsible for their various investments throughout the Asia Pacific Region. Telstra is Australia`s leading full-service telecommunications and information services organization, with reported earnings attributable to shareholders of some AUS$3.4 billion for its fiscal year ended June 30, 1999. Pratt also was formerly chief executive officer of Peoples Phone in Hong Kong.

The company also announces the appointment of Ken Telford as chief financial officer, following the resignation of John Brewer as chief financial officer and company secretary. Telford is both a chartered accountant (Canada) and certified public accountant (USA). He was formerly a partner of Sadovnick, Telford + Skov, Chartered Accountants in Canada and Telford Sadovnick, PLLC, Certified Public Accountants in the United States. Telford was also an audit partner in the international accounting firm Touche Ross & Co. (now Deloitte & Touche). Telford has advised numerous companies, operating in both North America and Asia Pacific, on a broad range of financial and business matters including the financial management requirements of U.S. publicly listed companies.

``One of the key challenges for companies growing as rapidly as ours is to attract talented management on a timely basis,`` said Pek. ``I think one of our skills is identifying the need for change in advance, and being adequately prepared. The skill sets we need now are different from what they were when we first started the company. With these new appointments, we are starting to build a senior executive management team that is capable of aggressively meeting the challenges ahead and positioning First Ecom as the leader in our industry.``

Pek added, ``In addition to bringing multinational experience, Harold brings with him a management style and presence which will have a significant, positive impact on our future development. Ken Telford brings the requisite financial and management expertise we now need as a Nasdaq listed company. Jim Pratt brings to the board knowledge, experience and relationships from the telecommunications industry, in particular wireless systems, which are expected to have a dramatic impact on the Internet and the manner in which Internet transactions are processed regionally and globally.``
quelle habe ich keine. dank an bruwi.

Ecommerce ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Sollten man meinen, ist aber
längst nicht so. Insbesondere im asiatischen Raum ist der Handel über das Internet
noch längst nicht so verbreitet wie in den USA. Ein Hindernis war bisher die fehlende
Infrastruktur bei der Abrechnung mit Kreditkarten über das Internet.
Viele Banken in Hongkong verweigern Online-Händlern eine entsprechende
Abwicklung über Kreditkarten, da sie aufgrund gefälschter Karten zahlreiche
Fehlbuchungen befürchten. Nur zwei Banken sind in Hongkong auf diesem Gebiet
aktiv, Citibank und Bank of China, doch mit Aufschlägen von bis zu 15% bringen sie
den Händler um jeden Profit.

Alternativ müssen Unternehmen, die über das Internet verkaufen wollen, Konten in
den USA eröffnen, sich eines amerikanischen Internet Service Providers (ISP)
bedienen und dementsprechend nach US-Kreditvorschriften handeln. Nicht zu
vergessen ist der Steuersatz, der auf die jeweiligen Transaktionen noch entrichtet
werden muß.

In diese Lücke stößt First Ecom.com. Innerhalb von sehr kurzer Zeit ist es First
Ecom.Com gelungen, zu einem führenden Anbieter von Kreditkarten - Transaktionen
im Internet zu werden. Mit einem raffinierten Trick verschafft sich das Unternehmen
eine hervorragende Asugangsposition: Als Partner wurde die Bank of Bermuda
gewonnen, die ihren Standort in einer steuerfreien Zone angesiedelt hat. So wird bei
der Verifizierung der Kreditkarten-Transaktion gurch das „Gateway“ FirstEcom.com
nur eine Gebühr zwischen 3.5% - 6% (je nach Transaktionsvolumen) fällig.

Als weitere Partner wurden die Internet Service Provider Asia Internet und Asia Online
gewonnen. Damit ist das Procedere eindeutig: Die Banken wälzen das ungeliebte
Risiko der Kreditkarten-Transaktion auf die ISPs ab, die wiederum FirstEcom.Com
mit der Durchführung beauftragen. Diesen Service kann FirstEcom weltweit anbieten,
in unterschiedlichen Währungen.

Technisch wird dabei auf Serversysteme von Sun Microsystems zurückgegriffen, die
zum Beispiel den Zugriff auf die neueste JAVA CARD Technologie garantiert.

Zudem wird an weiteren Zahlungssystemen gearbeitet.

Ein Engagement in Aktien von FirstEcom.Com gehört sicherlich zu den
aufregenderen Börsen-Abenteuern dieser Zeit. Aktuelle Geschäftszahlen, Gewinn-
oder Verlusterwartungen sowie Analysteneinschätzungen gibt es bisher nicht. Es
beflügelt vor allem die Phantasie, daß hier eine Company entsteht wie die First Data
Corp, dem Weltmarktführer für Kreditkarten-Transaktionen mit über 5 Milliarden
Buchungen im Jahr.

In der Führungsriege der FirstEcom.Com findet sich auch ein ehemaliger Mitarbeiter
der First Data Corp, der nun die Chance auf den Erfolg des Systems außerhalb der
USA sieht.

FirstEcom.Com (NASDAQ: FECC) wird an in Deutschland unter der WKN 919283 an
den Börsen Berlin und Hamburg gehandelt
Da ich noch nicht so lange bei W:O dabei bin

wie funktioniert so ein Chat??
Was gibt es zu beachten??
Regeln??

Danke f´ür die Info!

DB71
Ich weiß es leider auch nicht. Ich bin ab Montag verreist, bin beim Chat also nicht dabei. Ich fände es wichtig, die Frage zu klären, wann der break-even erreicht ist und FECC endlich Gewinne macht?!

Gruß, doc scott
@doc scott
Da ich mich das auch Frage
(ebenso wieviel "feste, zahlende" Kunden FECC hat)
sollten wir doch mal Anfangen hier Fragen zu sammeln, um am Montag nicht etwas zu vergessen bzw. evt Fragen doppelt zu stellen

also fangen wir an zu sammeln
-> wann ist der Break evean erreicht und FECC macht Gewinne
-> wieviel feste, zahlende Kunden hat FECC mitlerweile
-> wie sieht die Kundensituation in Asien aus (wegen BoB)
-> Koperationen?
-> wie ist die Entwicklung von Zukünftigen Sicherheitsstandarts?
SET <-> SSL


So was fällt Euch noch ein???

CCC frag den LÖCHER IN DEN BAUCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Gruss

DB71
@DB71

Gute Fragen! Mich würde interessieren, warum die Liste der Partner auf der FECC-homepage kürzer geworden ist?

:)
hallo "goo" Interessant ist das über den Absatz "Alternativ"..... bis jetzt überhaupt noch nicht diskutiert worden ist. Für mich war dieses Argument kaufentscheidend um ein paar Stücke ins Depot zu legen. Allerdings bin ich mir der Problematik, dieser, ich sage einmal Steuerumgehung, wohl bewußt.
Auf jeden Fall bleibt es bei FECC spannend.
Schönen Sonntag noch du eifriger Vielschreiber....
grüße bruwi
Hallo Leute!

Meine Verlobte ist grade trainieren und so habe ich ein paar Minuten!

Also den Chat kann ich leider nicht mitmachen, da ich am Montag abend unterwegs bin.

Folgende Fragen sind aber für mich wichtig?

-Bei welchen der Kooperationen sind schon Tests gelaufen, oder will man erst mit einem oder nur zwei Kunden eine perfekte Testphase durchlaufen, um dann sofort mit den anderen Partnern nachlegen.
Was bedeutet eine Partnerschaft für Fecc genau (Vereinbarung oder
Vertrag-bei erfolgreichem Geschäft)?

-Als wie groß schätzt Fecc den Markt ein, welche Märkte sind für das Produkt in zukunft noch geeignet?

Wer sind denn Konkurrenten auf diesem Markt, oder ist das System wirklich so einmalig?

So, dann sammelt mal alle fleißig weiter.

Gruß und einen schönen Sonntag noch.

Naguli
naguli, STOP!!!!!! wirst du wohl auf der stelle zurückkommen und deine fragen ins englische übersetzen... :D
@goo



Kannst du etwa kein Äanklisch?

Meins ist nicht so besonders.

Naguli
doch; eigentlich schon. in grauer vorzeit hatte ich mal leistungskurs. ist aber eben schon lange her. dann werde ich später wohl mein dictionary rauskramen müssen...
->goo wenigstens noch so arme Sau die sich durch E LK gequält hat!!
werde heute abend im Vollsuff mal anfangen zu übersetzen -> bessere hälfte ist unertwegs!! FREIHEIT
->deepblue: ich nehme mir übersetzungstechnisch die fragen von naguli vor; du darfst scotty bedienen. ich selbst werde mich beim chat übrigens zurückhalten, weil ich die fragen, die ich gerne stellen würde (eigentlich nur zwei an der zahl), ohnehin nicht beantwortet bekomme.

bin jetzt weg für fußball; bis spätestens morgen dann...
Hallo DB71.

Was soll daß heißen, deine bessere Hälfte ist unterwegs?

Schon wieder? Ich glaube, dann wirst Du Alkoholiker, oder?



Naguli
Hy naguli
mein Weinkeller ist BESTENS gefüllt!
Und WEIN ist MEDIZIN
Wie war das Inlinefahren??? :D

Gruss
DB71
Ich bin fertig!!!!!
Mit den Übersetzungen noch nicht ganz, aber sonst so und überhaupt!
Kann das sein, das ich eben auf ein threat von Bullenfalle geantwortet habe? Mein Gott der Mesias war da und ich habe im geantwortet. Uff
DB71
link geht so:

(url)http://www.ehjkfbzugfzuf.de(/url)

nur daß du statt der runden die eckigen klammern verwenden mußt.

und jetzt ab ins bett, alte rauschkugel!
Jungs und Mädels (?)
Jetztübertreibt nicht. Das ist kein Spiel hier.
Stellt keine Idiotenfragen.
Der Mann stellt sich das erste mal einer Anlegerschar als CEO. Er ist Ami und wahrscheinlich im Kopf halber Aisate.
Stellt keine geschlossenen Fragen und keine Suggstivfragen. Das ist nicht gut!
Stellt offene Fragen und räumt einen weiten Raum für Antworten ein.
Versaut es nicht!!
Sonst war es das letzte mal hier!
Denkt mal in Ruhe nach.
CCC
ich habe nagulis fragen eben fertig übersetzt:

Five questions to Mr. Hutton:

1. Are you planning to test your product with one or two customers (banks) and - after testing
it perfectly - offer it to other customers (banks) without testing-period; or will the tests have to
be conducted on every customer (bank)?

2. With which of your customers (banks) have the tests already been completed?

3. What does "strategic partenership" - i.e. that one with Planet Payment - mean exactly? Is it
some kind of MoU or is it obligatory to both partners?

4. On which markets in the next future is FIRST ECOM going to focus?

5. Which are the competitors you see at this time in those markets?

Thank you very much!

ccc: schau`s dir bitte mal durch und mach dann vorschläge, was du weglassen oder ändern würdest.

naguli: und du schreibst mir bitte danach, ob das mit den von ccc vorgeschlagenen änderungen so ok ist...
also: wenn niemand mehr meinungen dazu haben sollte, werde ich die fragen nach und nach (die erste zuletzt) einbringen.

viel spaß!
Hallo goo,
die Fragen von naguli hast Du so toll übersetzt, aber irgendwie sind die von deepblue71 vom Samstag untergegangen. Die Erreichung der Gewinnschwelle und die Anzahl der festen Kunden sind doch interessant für uns alle. Ausserdem die Kundensituation in Asien und die Entwicklung von zukünftigen Sicherheitsstandards.
Kannst Du das nicht auch noch übersetzen?
Mc
und macht euch bloß nicht ins hemd. mr. hutton ist hier, um vor UNS gut auszusehen. er weiß sicherlich, daß hier sehr viele mini-anleger unterwegs sind und wir daher auch auf die eine oder andere "dumme" frage gefaßt sein. anderenfalls hätte er ein interview für börse-online gegeben.

das heute abend ist UNSERE veranstaltung. also nur mut! er wird sich über zahlreiche resonanz freuen.
Klar ist das unsere Veranstaltung, nur zu dumm sollten die Fragen vielleicht doch nicht sein.
Mich würde interessieren was er denn nun für den Kurs tun will. Der gefällt mir im Moment nämlich nicht so. Hoffentlich schlägt das gute Konzept endlich wieder auf gute Kurse durch.
Hallo!
Ich bin dafür, wir sollten CCC und Pebbles den Vortritt in der Fragerunde lassen. Sie sind unbestritten die intimsten Kenner der Fa. und haben in der Vergangenheit immer ein gutes Gespür für die Dinge gehabt, die am dringendsten zu klären sind.

Gruß
Norrin
es gibt keine dummen fragen. es gibt leute, die sich gut auskennen, und es gibt leute, die sich weniger gut auskennen. ALLE dürfen heute abend fragen stellen; und mr. hutton wird auch für die verständnis haben, die sich weniger gut auskennen.
->norrin: pebbles ist z zt nicht da. klar wird ccc das schwergewicht sein; ich denke jedoch nicht, daß sinn der sache ist, das ganze in einen dialog münden zu lassen. außerdem würde das auf mr. hutton wohl sehr befremdlich wirken (brauchen deutsche heute immer noch einen führer?).
@goo
Hi goo!
So war das nicht gemeint! (Zudem komme ich nicht aus Deutschland, sondern aus dem schönen Finnland - meine Mutter stammt allerdings aus Berlin.)

Es geht doch darum, daß sich gerade nach der personellen Neubesetzung und dem Ausbleiben von Nachrichten, jeder seine Investition in fecc gut überlegen sollte. Und da sind substantielle Fragen und entsprechende Antworten jetzt das wichtigste.
Niemand soll sich zurückhalten, oder Angst haben dumme Fragen zu stellen. Mr. Hutton soll das rege Interesse an fecc ruhig zu spüren bekommen.

Also nichts für ungut!
Norrin
Mit Sicherheit sind die meisten hier alt genug um selbst zu fragen. Nur mit dem trauen hapert´s vielleicht manchmal (`vielleicht hält der mich ja für dumm :eek: und ahnungslos :confused: und lacht :laugh: mich aus`). Aber das muss halt jeder selbst entscheiden.
->mcbeal: wer den mut hatte, in FECC zu investieren, hat auch genug mut, fragen zu stellen. :D
Hey goo,

arbeitest Du denn an der Übersetzung der Fragen von DB71? Wenn es geht veröffentliche das ganze doch vorher noch hier. Vielleicht trau ich mich dann auch. Aber ohne Übersetzung würde mir das ein wenig schwerfallen.
Wer übersetzt denn dann eigentlich die Antwort? Oder bekommt man das dann nachgereicht?
Mc
->mcbeal
ich übersetz die Fragen spontan ;-)))
mal schauen was alles falsch ist, thats life!
egal!
Gruss
DB71
->DB71
Na das kann ja peinlich werden. Ich werd mein Wörterbuch aber auch aufschlagen. Vielleicht komme ich ja irgendwie mit. :confused:
Mc
Jetzt mal ganz ruhig.
Vielleicht übernimmt der Moderator des Chats ja auch die Übersetzungsarbeit. Der Mann isdst doch kein Übermensch, vor dem man sich fürchten muß.
Der weiß genau, daß hier keine Amis oder Engländer mit perfektem Vokabular sitzen.

MfG
MrW
Wo ist mein Posting????
Jetzt macht euch mal nicht in die Hose. Der mann weiß genau, daß hier keine Engländer oder Amerikaner sitzen und er wird den eienn oder anderen grammatikalischen Fehler verzeihen.
Es kann außerdem sein, daß der Moderator des Chats die Übersetzung übernimmt.
Schön locker bleiben.;)

MfG
MrW
Was rechtfertigt eine MK von fast 200 Millionen bei FECC, wenn Werte wie THTH mit 200 % Wachstum jährlich, noch dazu schon profitabel sind, obwohl sie wachsen und wachsen und wachsen, eine MK von 14 Millionen haben? Umsatz 99 43 Mill.

www.thinkpath.com

Thinkpath bildet IT Personal aus (die Leute die Deutschland
aus Indien holen will) und stellt es anderen Firmen zur
Verfügung. Der IT Sektor boomt und Personal wird benötigt.

Kunden sind u.a. Merrill Lynch, IBM, American Express usw.
Die Firma will in Zukunft in versch. Regionen und Märkte
expandieren (Aquisitationen sind zu erwarten).

Insider halten 88% von ThinkPath

OS: 4 Mill. Float: 1,3 Mill.

Umsatzwachstum:

1996 1997 1998 1999

0.76M 4.7M 12.5M 43M

Price/Sales 0.1
durschn. P/S in diesem Sektor 11.5

3-stellige Kurse sind hier keine Utopie. Nur
um zu verbildlichen wie unterbewertet die sind.
Und das beste: KEIN OTC Wert, und sogar in Hamburg gelistet.

TORONTO, May 17, 2000 (BUSINESS WIRE) -- Thinkpath.com Inc., (NASDAQ: THTH,
BSE: THP), a leading provider of skills management solutions, today announced
financial results for the three months ended March 31, 2000.

Thinkpath.com reported first quarter sales of $10 million, an increase of 159%
over sales of $3.9 million for the same period in 1999. Income before
amortization and taxes totaled $535,000, up 3530% from a 1999 first quarter loss
of $16,000. Net income for the quarter rose 243% to $103,000 as compared to a
loss of $72,000 for 1999. Earnings per share rose to $.03 from -$0.4 last year.

TORONTO--(BUSINESS WIRE)--May 8, 2000-- Thinkpath.com Inc., (NASDAQ: THTH, BSE: THP), a leading provider
of skills management solutions, today announced the acquisition of E-Wink, Inc., a New York City-based Internet software
development company. E-Wink is now an 80%-owned subsidiary of Thinkpath.com

TORONTO, Ontario April 28, 2000 - Thinkpath.com Inc., (NASDAQ: THTH, BSE:
THP), a leading provider of skills management solutions, today announced it
has finalized the acquisition of Micro Tech Professionals Inc., a
Boston-based recruitment firm specializing in technical documentation
specialists and technical trainers

TORONTO, Apr 26, 2000 (BUSINESS WIRE) -- Thinkpath.com Inc. (NASDAQ: THTH, BSE:
THP), a leading provider of IT and engineering recruiting, project outsourcing,
technical training, and skills management technology, today announced a Master
Services Agreement with the Canadian division of a US$18.5 billion IT services
company. The company has selected Thinkpath.com as its primary supplier of
technical contract staff. It`s estimated the agreement will generate more than
$12 million in annual revenue for Thinkpath.com.

TORONTO--(BUSINESS WIRE)--April 14, 1999--Thinkpath.com Inc., (NASDAQ: THTH, BSE: THP), a leading provider of IT and engineering recruiting, project outsourcing, technical training, and skills management technology, today announced its operating results for the year ended December 31, 1999.

Pro forma revenues for 1999 were US$43 million, an increase of 244 per cent over 1998 sales of $12.5 million. The pro forma statements assume a January 1, 1999 effective date for the company`s acquisitions of CAD CAM Inc and ObjectArts Inc. Thinkpath.com`s previously reported nine-month statements, which showed revenue of $27 million, assumed a January 1st effective date for CAD CAM Inc. but did not include ObjectArts Inc.

Kasi.
Ach ja,

das Trading war heut sehr aufschlußreich! Die 500 für 10,20 in FRA gingen an mich, um kurz vor sieben. Zum Schluß gab´s nur noch Käufe in den USA, nachdem man mit zweimaligen Kursrutsch auf 9 $ den Zittrigen ihre Aktien entlocken wollte, aber nicht viele bekommen hatte, entschloß man sich zum Schluß noch zu kaufen!

Kasi
Zann hat im Thread von CCC den gesamten Chat gepostet.

Danke

ICE


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.