Stuttgarter-Aktienclub - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo ihr,
ich habe mal gelesen das der Stuttgarter-Aktienclub so gut sein soll. Leider war die Adresse sac.de falsch. Kann mir einer die neue sagen?
Vielen Dank
Die firmieren jetzt so:

http://www.boerse-aktuell.com

Ich finde die Ideen des ehem. SAC fuer Anfänger gut geeignet.
So werden schwere Fehler und grosse Verluste zunaechst
einmal vermieden. Wenn man bereit ist, sich selbst zu informieren
und viel zu recherchieren kann man die SAC-Strategien spaeter
nach Belieben variieren.
Ich habe vor drei Jahren so angefangen und mein Depot besteht
heute noch aus einem substantiellen Grundstock der vom SAC
empfohlenen Aktien. Darüber hinaus habe ich aber mittlerweile
auch eigene Vorstellungen entwickelt.
Kleiner Tip: Nicht beim Gemeinschaftsdepot von boerse aktuell
mitmachen. Da sind die Kosten zu hoch!

Gruesse
Toska
Anschrift:
Martinstr. 4, 73278 Esslingen
Tel: 0711 / 2354711
Fax: 0711 / 359206
die Adresse lautet: http://www.boerse-aktuell.com/
bis jetzt habe ich aber nicht so positive Meinungen über den ehemaligen Stuttgarter Aktienclub gehört,
ich sage ehemaliger Stuttgarter Aktienclub, da sich diese Organisation nicht mehr so nennen darf, da sie
sich auf die Depotverwaltung ausgelegt haben.
Anscheinend zahlt man sehr deftige Gebühren für die Verwaltung etc.
Außerdem spielt sich der Leiter wie ein Börsenguru auf und protzt mit Ferrari, Häusern, Geld, etc.(ich würde so einem nicht mein Geld geben)
ich würde an deiner Stelle mal recherchieren und auch negative Statements einholen........

spirou
Anschrift: Martinstraße 4, 73728 Esslingen
Tel: 0711 / 354711 Fax: 0711 / 359296

Ich habe schon mehrere Jahre gute ERfahrungen mit den Informationen des Club´s gemacht. Ich kann in guten Gewissens empfehlen.

Gruß mustang
Unter sac.de gibt es einen Verzweigungshinweis auf die neue Adresse: boerse-aktuell.com.

Ich habe denen mein Depot im letzten Jahr zur Analyse zugeschickt.
Es wurde mir geraten, Brokat zu verkaufen, was ich aber nicht gemacht habe.
Innerhalb des nächsten ca. 3/4-Jahres hat sie sich versechsfacht.
(So lange habe ich sie zwar nicht gehalten, aber es zeigt mir, woran ich mit diesem Club bin.)
Das Abbo habe ich gekündigt.

Der Brief setzt auf eine langfristige Wachstumsstrategie und ist meines Erachtens eher konservativ ausgerichtet.
Den Titel Brokat als spekulativ abzulehnen zeigt mir, daß bei derartigen aussichtsreichen Werten kein ordentliches
Research betrieben wird.

Außerdem befinden sich Im Team viele junge Personen. Die dürften also nicht gerade die große Praxiserfahrung haben.
Stuttgarter Aktienclub: boerse-aktuell.com
Eine Anmeldung ist sinnvoll. Versuch es mal mit einem Probeabo.

mfg
Mühli
www.boerse-aktuell.de

Da kannst Du allerdins ohne Passwort nicht gerade viel mit machen. ALs Einsteiger ist der Boersenclub vielleicht nicht schlecht, aber auf Dauer nervt der Laden, weil die einen Stamm von ca. 80 Aktien empfehlen, wie z.B. Gilette, Coca Cola, Nokia, Ericsson, Microsoft,General Electric, Aegon, H&M, etc.. Da kann man auch selber drauf kommen ohne ca. 300 DM Abo ...

Gruß
Cbra
@The conqueror
Die neue Adresse lautet www.boerse-aktuell.com


Happy Trade
@ The conqueror

Neue Adresse lautet www.boerse-aktuell.com

Happy Trade
Alle Adressen zu allen Aktienclubs findest Du unterhttp://www.limburgeraktienclub.de
bei Börsenlinks

gruß Andy
Der SAC macht dicht

Das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen hat die Schliessung des vermeintlich größten deutschen Investmentclubs, dem Stuttgarter Aktienclub (SAC), veranlasst. Als Begründung wurden das unerlaubte Gebahren als Finanzdienstleister genannt.

Unlängst berichtete die Telebörse (Ausgabe 5, 2000) über die Machenschaften des SAC. Danach war es Ziel der Gesellschaft, Kunden für die eigene Vermögensverwaltung zu gewinnen. Der Investmentclub bestand demnach aus weniger als 10 Mitgliedern. Interessenten einer Mitgliedschaft wurden abgewiesen und statt dessen auf eine Beteiligung am Gemeinschaftsdepot von Börse-aktuell verwiesen. Dieses Beratung verstößt jedoch klar gegen die Regelungen, dass Investmentclubs nicht als Finanzdienstleister auftreten dürfen.
Ja, die sind ganz gut im Geld kassieren. Verdienen kannst du mit denen auch ganz gut. Du mußt nur immer Puts auf die Aktie des Monats setzen. Damit hättest du bei deren Favoriten Gillette, Procter und Gamble, Tyco, Mattel... viel Geld verdient.

Nein, jetzt mal ehrlich. Dieser Guru vom Club ist echt ne Pfeife. Der erzählt was von einem Ziel für den Dow Jones von 20000 Indexpunkten, weil er mit 14% Wertzuwachs pro Jahr rechnet, und das über die nächsten Jahre. Ich habe von denen mal einen SAP Chart in die Hände gekriegt, der so gezeichnet war, daß man den doch recht heftigen Durchhänger von SAP gar nicht sehen konnte. Und gelabert wird bei denen immer was von zu Höchstkursen kaufen, denn ihre tollen Wachstumswerte werden nie billiger. Die hatten vielleicht in den letzten Jahren Erfolge, aber wer hat die nicht? Mal mußte sich ja schon schwer anstrengen um Verluste zu machen.

Wenn die denen Ihre Anlagestrategie gefällt schicke ich Dir gerne unfrei ein paar alte Ausgaben. Du wirst nach vier Ausgben feststellen, daß die immer nur über Ihre 40 Aktien positiv schreiben, alles andere negativ finden und sich ständig wiederholen. Wenn du Interesse hast: 4711666@gmx.net.

Wünsche Dir noch nen schönen Tag und rate ganz klar von diesen Leuten ab. Es lohnt echt nicht schwer verdientes Geld für so einen Müll auszugeben.

Jockipoo
Neue Adresse: www.boerse-aktuell.com

Die Performance war in den letzten Monaten nicht schlecht. Bin auch dort investiert.

Grüsse
Hallo!
Der SAC hat seinen Namen geändert.
Die Adresse ist jetzt www.boerse-aktuell.com
Im Ex-SAC-Forum findest Du weitere Infos.
Hallo Du,

setz mal Deine Brille auf, dann würdest Du auf den Link in der letzten Zeile stoßen.

Ansonsten sind die Jungs und Mädels des Club`s schon Gut drauf.

Gruß von der Kieler Förde

sailer
Die heißen jetzt Boerse Aktuell.
Versuche es mal mit www.boerse-aktuell.de


Gruß

Wollach1
Stuttgarter-Aktienclub (sac.de) gibt es nicht mehr.
Schau mal unter www.boerse-aktuell rein (war frueher sac.de)
Gruss
sponi
SAC - gibts den überhaupt noch??

War das nicht nur noch `ne Beratungsfirma, die eigentlich den Namen INVESTMENTCLUB nicht mehr tragen durfte? Irgendwie scheint daraus eine Depotverwaltungsfirma geworden zu sein.

Aber anhand des belassenen Corporate Design dürftest du bei
http://www.boerse-aktuell.com richtig liegen.

Gruß Milkman
Da ist wohl WO mit dem Aktualisieren der Datenbank nicht nachgekommen. Kommt das eigentlich oft vor?
Vielen Dank
Ich hab die Adresse allerdings aus einem Buch, nicht von WO
Die Leute von Boerse-Aktuell (Die sind inzwischen übrigens in Stuttgart in der Fritz-Elsaßstr.) sind extreme Schnarchzapfen! Die Strategie lautet: Was in den letzten 10 Jahren gut gelaufen ist, läuft auch die nächsten 10 Jahre genauso gut. Dabei setzen sie auf Wachstumsaktien, die z. T. gar nicht schlecht sind, sind aber kaum mal bereit, ein gefälltes Urteil zu revidieren. Beispiel Gillette: Je weiter der Kurs nach unten geht, desto hartnäckiger wird die Aktie empfohlen. Im übrigen, besteht die Empfehlungsliste aus den immer selben 40-50 Aktien, die bis zum Erbrechen wiederholt angepriesen werden- und immer mit denselben Redewendungen. Wenn Du 3 Ausgaben von Börse-Aktuell liest, kannst du die nächste selber schreiben. Ein Abo ist, abgesehen davon, dass es unverschämt teuer ist, daher auch rausgeschmissenes Geld. Werte, die erst seit wenigen Jahren an der Börse sind, werden grundsätzlich abgelehnt, wie erfolgversprechend die Story auch für alle anderen Anleger sein mag. Es wird selbst von Zeichnungen bei Neuemissionen abgeraten, die, wenn man das Glück hat etwas zugeteilt zu bekommen, 100%ig Zeichnungsgewinne versprechen. Fazit: Lies ein paar Ausgaben, such Dir vielleicht ein paar interessante Werte heraus, und dann vergiß die Pfeifen!! Viel Glück!
Ich selber habe bisher nur gutes davon gehört werde aber am Freitag mal dort hingehen, mit meiner Schule. Allerdings muss man doch sagen dass die Gewinne auch für sich sprechen.
Das da immer nur dieselben Werte empfohlen werden und nichts Neues kommt, kann man so nicht stehenlassen. Werte wie EMC, Sun, Cisco, Worldcom sind noch nicht so lange vom SAC entdeckt, und man kann nicht behaupten, dass die schlecht gelaufen sind, bzw werden.

Aber wer die Strategie schlecht findet, versteht sicher auch mehr von der Börse als das Vorbild des SAC, Warren Buffet, der es immerhin bis zum Multi-Millardär geschafft hat
Doch was kann uns heute noch der olle Warren sagen? Alles verstaubte Theorie von vorgestern. Wir haben den Neuen Markt und können über W.B. nur noch müde lächeln! Heute investieren wir unser Geld in Firmen, die noch nie eine müde Mark verdient haben. Und ob sie je eine verdienen werden, ist auch egal. Da kommt Warren Buffet aus dem Staunen nicht mehr heraus und kann noch viel von uns lernen.
Butterfly,
nach Deinem Schreiben müßte man glauben, daß kein Wert am NM
Gewinne macht. Das stimmt einfach nicht. Und wer als Börsenbrief
AG`s ignoriert die geradzu grandiose Zukunftaussichten haben, der
ist sein Geld nicht wert. Das ist IMHO doc die Aufgabe eines
Börsenbrief gute Zukunftswerte zu suchen. Werte zu finden, die in
der Vergangenheit gut wwaren ist ja wohl eher bescheiden....


Georges Sim hat mit jedem seiner Worte
recht. Seit ich meine eigene Strategie fahre, habe ich 100% im Jahr.
Die SAC Tipps würden bei 25% liegen (habe ich mitgeschrieben).
Sicher sind 20% für viele gut. Und wer sich nicht selbst um seine
Aktien kümmert, der fährt einige Zeit mit dem SAC gut.
Von den empfohlenen Werten wie Microsoft, Gillette und Loreal
(meine ersten eigenen Werte) habe ich heute keinen mehr. Im
Schnitt hätten ich nach einem jahr mit den 3 Werten nicht
unerhebliche Verluste.
gruß, brem
hallo brem,
mich würde interessieren wer ist george sim
und wie sieht seine strategie aus ? danke megasat
@Georges Sim

Ich wuensche dir auch weiterhin viel Erfolg und reichlichen Zuwachs
mit deiner Strategie, die uns hier ja einmal vorstellen koenntest.
Abgerechnet wird aber in 10 oder 15 Jahren. Dann lass uns doch
einmal nachschauen, wer die bessere per annum Rendite hatte.

So long, stay invested...

T
Kann "jockipoo" nur voll zustimmen:

Du wirst nach vier Ausgben feststellen, daß die immer nur über Ihre 40 Aktien positiv schreiben, alles andere negativ finden und sich ständig wiederholen.

Jede Software-Aktie tauschen in SAP... usw. usw.

Meine Depot-Analyse war eine Kopie von irgendetwas....
Sinngemäß: .... tauschen sie alles in unsere 40 Werte....

Dem ehemaligen SAC geht es nur um IHR Gemeinschaftsdepot!!! und Abo-Einnahmen!

An Ihrem Gemeinschaftsdepot verdienen die 10 Herren von SAC mehrere Millionen pro Jahr! ...und NUR DARUM GEHT`s !!!

Lass die Finger von jedem Börsenbrief oder ähnlichem....
Lesen kann man sie ja, wenn man sie mal irgendwo rumliegen sieht, aber danach handeln..... Blödsinn!

Gruß
Hi,
das mit dem Gemeinschaftsdepot stimmt! Bei einer Anlage von DEM 10.000,- verlangen sie ca. DEM 50,- Verwaltungsgebühr pro Monat.
Also: Hände weg!
Allerdings: Für Anfänger ist das 6-Monatsprobeabo sicherlich gut geeignet. Man muss es dann ja nicht verlängern.
Gruss
sponi
Es gibt ein preiswertes Taschenbuch (Autor ist Boss des SAC). Wenn man das liest, kann man sich die Lektüre der Börsenbriefe sowie die Mitgliedschaft schenken.
Es steht alles drin, was die SAC-Leute empfehlen. Leider kann ich momentan Autor und genauen Titel sowie Verlag nicht nennen.
Ich werde dies aber in Kürze nachholen.
Das Buch ist aufgrund des niedrigen Preises für absolute Börsenneulinge empfehlenswert.
Erfolgshandbuch des Stuttgarter Aktien-Clubs

"Alles über Aktien"

Der Ratgeber für Einsteiger ISBN 3-548-35698-2

Preis 16.90 DM (war aber anno pief :) )

KEINE EMPFEHLUNG MEINERSEITS, nur zur INFO!
@ ceerix : Meine volle Zustimmung !!!!!!!!!

@ toska : Es geht in diesem Forum nicht um meine Strategie, sondern um Meinungen zum Ex-SAC. Ich habe auch nicht behauptet, dass die nur Mist empfehlen, (ich selbst habe viel Geld mit Aktien verdient, die von Boerse-aktuell empfohlen werden: Cisco, Nokia, Pfizer u.a.) ich bleibe aber dabei, dass die Strategie des SAC extrem einseitig ist, und es sich nicht lohnt mehr als drei Hefte zu lesen, bzw. das hier erwähnte Buch. Die gesamte Beratung besteht in einer gebetsmühlenhaften Wiederholung derselben Floskeln. Von einem guten Anlageberater erwarte ich, dass er neue Strömungen erkennt und aktuell interessante Werte herausfiltert. Um mir aus dem Depot des SAC zehn Werte herauszusuchen brauche ich kein teures Abo und keine teure Depoverwaltung.
Ich bin mit den Aktien, welche von Börse-Aktuell empfohlen werde bis jetzt sehr gut gefahren. Sie machen einen grösseren Teil meines Depots aus. Aber ich halte mich nicht zwanghaft an diese Empfehlungen sondern verfolge auch meine eigenen Ideen.
Ich finde auch, das der SAC nicht nur konservative Aktien empfiehlt.
Die Idee, mit Cisco, Nokia und EMC am Internetboom zu verdienen und dabei das Risiko des totalen Flops zu vermeiden finde ich sehr gut.

cu DonauPirat
War vor ca. 2 bis 3 Jahren auch mal Abonnent von Börse aktuell. Als <besten und einzigen deutschen Wachstumswert> dem man <5 Diamanten für beste Performance> vergibt, beschreibt man einen schwäbischen Pillenhändler. Der 3-jahreschart spricht jedoch eine andere Sprache:



Zum Glück hab ich diesen Spitzbuben nicht geglaubt und mir damals gedacht, dass Werte wie EM-TV und SER eine bessere Zukunft haben.

Lediglich bezüglich Honkong and Shanghai Banking Corp. (HSBC) hab ich mich von diesen Burschen verführen lassen. Schließlich müsse ein gut sortiertes Depot auch asiatische Aktien beinhalten! (So zumindest die Meinung der SAC-Leute). Mit dieser Aktie habe ich zwar nichts verloren, aber auch nicht viel gewonnen.

Jm Übrigen kann ich vor diesen Leuten nur warnen. Die Gebühren, welche sie für das sogenannte Gemeinschaftskonto verlangen, übersteigen die Kosten vieler guter Fonds. Aktiv gemanagt wird hier aber nicht.

Gruß, :( augur
Hey meine Meinung zu SAC als EX-SAC

Als Grundlage und für TOTAL-NEU-einsteiger ins Aktiengeschäft
finde ich die Theorie von sac an für sich gut und empfehlenswert.
allerding reicht ein Probabo völlig aus, da sie sich wirklich nur wiederholen und nix Neues bringen. War selbst 6Monate dabei und Bezieher der Ztg "Börse aktuell" und die bringt echt immer dasgleiche wieder und wieder!
Die Strategie des SAC ist exschon etwas sehr einseitig und es lohnt das Geld nicht . Die gesamte "Beratung" besteht in einer Wiederholung .
ABer wie gesagt als BAsis nicht generell abzulehnen,
wobei ich auch noch ALTlasten ,die absolut nichts ins laufen kommen, z.b. Gillette und Lloyds habe!
Aber aufgrund der Anaylse, die sie anbieten, habe ich auch ein paar schlechte Werte gegen Tops wie Cisco ausgetauscht und bin damit gutgefahren!!!!!!!!!
Also, SAC ist kritisch zu betrachten und nicht unseriös meiner Meinung nach!!
Eva
Also ich bin auch der Meinung, dass der SAC nicht unseriös ist.
Wenn sich auch vieles wiederholt, so kann man sich doch genug Anregungen holen und Verluste begrenzen.
Immerhin hat der SAC vor BAAN gewarnt und SAP empfohlen, als alle Welt BAAN gepusht hat.

Aber - für mich wäre es langweilig, wenn ich mich ausschliesslich an die SAC-Empfehlungen halten würde.

Resümee: Zu empfehlen, besonders für Anfänger.

cu DoanuPirat
Also ich denke dass der Club zwar in manchen Ansichten veraltet ist und dadurch auch geld verliert, allerdings muss man sehen dass er trotzdem Jahr füt Jahr ordentliche Performance hat. Da man ja weis wie ihre Strategie ist bevor man sich anmeldet kann sich darüber keiner beschweren. Immerhin verwalten sie derzeit 2 Milliarden DM,
da kann man sich keine Schlappe leisten.
Hauptbeschäftigung ist das Scannen von Logos der "Wachstumswerte"
:laugh:
Langfristig - glaube ich - fährt man mit der SAC-Strategie sicher nicht schlecht.
Aber eigene Analysen sind auch nötig, schon allein um Erfahrung zu sammeln und ein Gespür für den Markt zu entwickeln.

cu DonauPirat
Bin völlig Deiner Meinung DonauPirat. Gerade für Anfänger sehr geeignete Strategie. Ich fahre z.B auch ein konservatives Depot welches sich aus empfohlenen Basis-Wachstumswerten zusammensetzt. Zuwachs in 12 Monaten: 65%. Wie immer muss man sich auch hier selber schlau machen denn wie die Dinge morgen aussehen kann keiner vorhersagen. Ein Probeabo für Neueinsteiger rechnet sich sicher.
Gruss
sponi


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.