DAX+0,07 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,55 %

Kaufempfehlung von fnet.de ACG! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A0PNL64 | WKN: A0PNL6

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ACG
Dienstag, 18.07.2000 von Patrick Sutter
Wachstum ist ungebrochen stark


Der Schwerpunkt der Tätigkeit von ACG liegt im Handel von Chips, Chipkarten und kontaktlosen Smart Cards. Die im Jahre 1995 gegründete Gesellschaft versteht sich selbst als Broker und Value-added Reseller. Zu den Dienstleistungen zählen chipkartenbasierende E-Commerce-, Internet- und Homebanking-Produkte. ACG ist somit eine Schnittstelle zwischen den Chipherstellern und den Kunden.

Nachdem das Jahr 1999 mit einem Umsatz von mehr als 100 Mio. Euro abgeschlossen wurde, verlief auch das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres sehr vielversprechend. Die Gesellschaft erzielte einen Umsatz in Höhe von 41 Mio. Euro und übertraf damit die eigenen Prognosen um rund 40 Prozent.

Das Investmenthaus Credit Suisse First Boston räumt dem Unternehmen eine führende Rolle im Bereich der Smartcards ein. Die Haupterfolgsfaktoren von ACG seien das know how, die Produktauswahl sowie die weltweite Kundenbasis. Das Bankhaus HSBC Trinkaus & Burkhardt sieht die Aktie des Chipbrokers nach wie vor als klaren "Kauf" mit einem Kursziel von 360 Euro. Die Gewinnschätzungen je Aktie liegen für 2000 und 2001 bei 1,45 bzw. 3,03 Euro.

Nach der Übernahme eines französischen Chipbrokers hat ACG in der vergangenen Woche die Umsatz- und Ergebnisprognosen für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigiert. Das Management erwartet nun einen Umsatz in Höhe von 225 Mio. Euro. Damit liegt der neue Planumsatz 32% über dem bisherigen Ziel für das Jahr 2000. Der Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll 9,5 Mio. Euro betragen, was einer Steigerung von 36% gegenüber den bisherigen Planzahlen entspricht.

Diese positiven Nachrichten sowie die starke Positionierung im Bereich Chip-Brokerage rechtfertigen einen höheren Aktienkurs, zumal die ACG-Aktie relativ moderat bewertet ist. Die Firma agiert in einem ähnlichen Feld wie der Chip-Broker ce Consumer Electronic, ist aber mit einem 2000er Kurs-Umsatz-Verhältnis von 3,4 um fast die Hälfte niedriger bewertet als das Vergleichsunternehmen. Auch der Blick auf das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) verdeutlicht die relativ niedrige Bewertung. Die Aktie von ACG (WKN 500770) hat auf Basis des Jahres 2001 ein KGV von 77, während ce Consumer einen entsprechenden Wert von weit über 100 aufweist. Bei einem aktuellen Kurs von 231 Euro sollte der spekulative Investor zugreifen. Es empfiehlt sich, bei 195 Euro ein Stopp-Loss Limit zu platzieren. Handel findet im Xetra-System sowie an allen deutschen Präsenzbörsen außer Hannover statt.

[IMG]http://195.30.94.86/img/bilder/ps_acg.jpg[IMG]


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.