DAX+2,14 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+2,04 %

ARBA und CMRC - Was verstehe ich nicht? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ARBA macht 3mal soviel Verlust wie Umsatz, bei CMRC ist das Verhältnis umgekehrt, dennoch
wird ARBA bevorzugt.

Kann einer weiterhelfen, Danke

By the way, bei den Gaertnern findet Ihr die aktuellen Analysteneinschätzungen zu CMRC


Ariba, Inc. is a provider of Internet-based business to business electronic commerce network solutions for
operating resources. For the nine months ended 6/30/00, revenues totalled $144.2 million, up from $28.2
million. Net loss totalled $453.4 million, up from $19.4 million. Revenues reflect increased sales to new
customers and increased market acceptance of the Company`s products. Higher loss reflects increased
amortization of goodwill and other intangibles.
Hey Gaernter15,
anscheinend denken die Analysten langsam genauso wie Du.
Habe hierzu bei Consors einen Marktbericht von Markus Koch von heute Nacht gefunden:

Nach den Gewinnmitnahmen vom Wochenauftakt nimmt der B2B Sektor langsam
wieder Fahrt auf. Commerce One , I2 Technologies und Ariba verzeichnten ordentliche
Kursgewinne. Commerce One steht erstmals bei Jon Ekoniak von Piper Jaffray auf der
Beobachtungsliste. Der Analyst stuft die Aktie auf aggressiv kaufen. I2 Technologies
wird von Donaldson, Lufkin & Jenrette zum Kauf empfohlen. Im letzten
Weihnachtsgeschäft haben mehrere Online-Spielwarenhändler ein kleines
Organisationsdesaster erlebt. Toysrus.com will nun in diesem Jahr die I2-Lösungen
verwenden.
bei ariba war das umsatzwachstum höher und der umsatz deutlich größer, ariba gilt nun als führend. zudem ist cmrc aufgrund der ariba ergebnisse schon um 80% gestiegen, daher jetzt die verkäufe. zudem stellt sich die frage, welches modell besser ist. die übernahme von appnet wird auch nicht überall begrüßt, werden doch margen in zukunft dadurch insgesamt deutlich sinken.
ariba ist besser, aber noch besser ist I2, meine meinung
Stimmen die Zahlen tatsächlich? Es gibt ca. 236 Millionen Ariba-Aktien, macht nach Adam Riese bei 6 Cents Verlust je Aktie ca. 14 Millionen Verlust und nicht knapp eine halbe milliarde.
PS - Umsatz ver7facht; je schneller dieses wachstum, um so höher die Anfangsinvestitionen, die ja mit Verlusten verbunden sind.
Daher sind hohe Verluste in der start-up-Phase per se wenig aussagekräftig.
Für das gesamte Jahr sehen die Schätzungen etwa 28 Cents verlust, damit kommen wir dann nicht auf 10% des genannten defizits...
Hab grad "zurückgeblättert" - einziger Ausreißer war wohl das 4.Quartal vergangenen Jahres. Das ist doch längst abgehakt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.