DAX+0,07 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,29 % Öl (Brent)-0,44 %

Motorola erhält von China Unicom einen Auftrag über 300 Mio. US-Dollar - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Motorola Inc. (Nyse: MOT) hat von China Unicom Aufträge im Wert von 300 Mio. US-Dollar erhalten. Bei den insgesamt zehn Verträgen geht es um den Ausbau von Unicoms GSM 900 Mobilfunknetz in acht großen Provinzen des Landes. Bis zum Jahresende soll die Netzkapazität somit auf 10,5 Mio. Kunden erweitert werden. Ferner sollen in zwei Provinzen die ersten GSM-1800-Systeme installiert werden.

GSM als Abkürzung für „Global Standard for Mobile Communication“ ist der weltweit am meisten verwendete Mobilfunkstandard und zugleich schärfster Konkurrent von CDMA. Der aus Europa stammende Standard wird neuerdings als Zusatz aller digitalen Netze mit dem jeweiligen Frequenzbereich genannt (z.B. GSM 900, GSM 1900).

Motorola ist einer der Giganten im Mobilfunkbereich und deckt mit seiner Angebotspalette ein weites Spektrum in diesem Bereich ab. Mit seiner Handyproduktion nimmt Motorola weltweit den zweiten Platz nach Nokia ein. Mit einem Marktanteil von 14% ist das Unternehmen auch zweitgrößter Hersteller von Netzinfrastruktur. Mit seiner eigenen Chipsparte nimmt Motorola weltweit den dritten Platz ein.

Die Aktie von Motorola fällt heute um 1,3 Prozent auf 37 US-Dollar.

es ist nicht zu übersehen das die motorola-aktie in den letzten tagen federn lassen musste.der wert hat die letzten tage um 2.70$ nachgegeben. das hauptproblem ist aber das wir chart-technisch die wichtigen 40$ nicht nachhaltig durchbrechen konnten, sondern im gegenteil die 37$ marke nach unten durchbrochen haben. es ist momentan nicht abzusehen, wo diesesmal die unterstützungslinie hält.auf jeden fall braucht unser baby einen dritten anlauf auf die 40$ grenze, die wir `nachhaltig`durchbrechen müssen.erst ab diesem wert werden wir einen stetigen aufwärtskanal erhalten.wenn es schlecht läuft können wir sogar nochmal kurzfristig die 31$ testen. langfristigen anlegern bietet sich aber nochmal eine günstige gelegenheit zum nachkaufen. sicherlich waren die begleitumstände der letzten zwei tage nicht günstig, aber selbst am montag als die nasdaq im plus schloß,hatte motorola abgeben müssen.das hat mit gewinnmitnahmen nichts mehr zu tun.wir schaffen es halt momentan nicht die 40$grenze zu durchstoßen.die bullen haben sich mal wieder das zepter aus der hand nehmen lassen (leider), und die bären hatte mal wieder ihre orgie. hoffen wir das es im dritten anlauf klappt. auf jahressicht hat sich allerdings nichts geändert.das kursziel von 50-55$ an weihnachten bleibt für mich bestehen.bei mot wird es ziemlich sicher einen seitwärts-aufwärtskanal geben.wer einen fulminante anstieg in kürzester zeit erwartet, sollte sich lieber ne andere aktie suchen.ich wünschte das ich mich irre, aber es sieht momentan nicht so toll aus.die ganze stimmung in amerika ist ein bißchen nervös.
ansonsten ne schöne woche
samuikoh
Samuikoh Deine Einschätzung zu MOT teile ich. Ich habe bei 42 Euro eine Gewinnmitnahme gemacht (135) - bin aber noch mit 225 Stück investiert.
Warum ?
MOT hat sein bisheriges Problem, die Gewinnspanne bei Handys, innerhalb von einem Quartal in den Griff bekommen. Damit hat das Mgmt. schnelle Handlungsfähigkeit bewiesen und das Vertrauen in MOT wiederhergestellt. Sieht man sich die neuen MOT-Handys an, erkennt man sofort, daß diese erstklassig und damit wieder voll wettbewerbsfähig sind. Dreht MOT weiter geschickt an der Schraube Handyspanne stellen sich hohe Gewinne ein. So einseitig es möglicherweise ist, dieses großartige Unternehmen auf den Handybereich zu reduzieren, hier werden die großen Gewinne der nächsten Monate gemacht !
so long and good buy
hans
hallo hans-k!!
klare sache.du darfst aber denn netz-bereich nicht außer acht lassen.
mot wird langsam zum marktführer in china (gms,usw..).wenn die analysten die china-karte ziehen ist unser baby mit in der vordersten reihe.die verträge mit unicom sind auch schon in trockenen tüchern.da wird die nächsten monate noch mächtig die kasse klingeln.
wenn die 40$bärengrenze durchbrochen wird, werde ich nochmal nachinvestieren.dann haben wir denn perfekten aufwärtskanal.
immer vorrausgesetzt die nasdaq bleibt stabil!!
also bis die tage
mfg
samuikoh
Mobilfunk der 3. Generation / Motorola beteiligt sich an UMTS Pilotprojekt des japanischen Mobilfunkunternehmens NTT DoCoMo / Weltweit erste UMTS-Feldversuche / Motorola, Cisco und Xybridge liefern Technik / Start im September


Arlington Heights (ots) - Der Geschäftsbereich Network Solutions
Sector (NSS) der Motorola Inc. und dessen strategische Partner Cisco
Systems Inc. sowie Xybridge Technologies sind an den weltweit ersten
UMTS-Feldversuchen des japanischen Mobilfunkanbieters NTT DoCoMo
beteiligt. Grundlage der Feldversuche ist das Aspira(tm)-Konzept von
Motorola, das die Übertragung von Sprache, Daten sowie
Multimedia-Anwendungen in einem einzigen, breitbandigen Netzwerk auf
der Basis des Internet-Protokolls (IP) integrieren will. Die
UMTS-Feldversuche werden ab September 2000 in den Labors von NTT
DoCoMo durchgeführt und sollen im März 2001 abgeschlossen sein.

"Der Auftrag der NTT DoCoMo zeigt, dass unsere
Kommunikationsarchitektur Aspira und unser Konzept für strategische
Allianzen den Standard für die Entwicklung von IP-Netzen setzen - und
zwar zu einem Zeitpunkt, an dem es für den wirtschaftlichen Erfolg
von großer Bedeutung ist, als erster Lösungen auf den Markt zu
bringen", kommentiert Bo Hedfors, Executive Vice President und
President des Network Solutions Sector von Motorola Inc.

Die NTT DoCoMo ist Japans größter Anbieter von Mobilfunkdiensten
und weltweit einer der fortschrittlichsten Betreiber von
Netzinfrastrukturen für die drahtlose Kommunikation. Der von dem
Unternehmen angebotene Mobilfunkservice "i-mode" gewinnt jeden Tag
Tausende von neuen Teilnehmern, so dass NTT DoCoMo global der größte
Anbieter von mobilen Internet-Diensten ist. In Japan hat das
Unternehmen derzeit einen Kundenstamm von mehr als 30 Millionen
Mobilfunkteilnehmern. Das Unternehmen beabsichtigt, schon im zweiten
Quartal des Jahres 2001 einen WCDMA-basierenden Service auf dem
Markt einzuführen, um die Grundlage für UMTS-Services zu schaffen.

Erfolgreiche Allianz von Motorola, Cisco und Xybridge

Die Cisco Systems Inc. unterstützt NTT DoCoMo im Rahmen der
Versuche mit ihrer Expertise im Bereich IP-basierende Netzwerke.
"Cisco, Motorola und Xybridge werden beim Übergang auf IP-basierte,
mobile Netzwerke auch in Zukunft eine führende Position einnehmen",
erklärte Ed Paradise, Vice President der Technology and Mobile
Business Unit von Cisco. "In dem Maße, in dem die
Betreibergesellschaften erste Serviceangebote für den Zugang zu Daten
und zum Internet entwickeln, sammeln sie auch wertvolle Erfahrungen,
die sie für Infrastrukturen der dritten Generation nutzen können."

Ziel der Zusammenarbeit mit Xybridge ist, die von dem Unternehmen
entwickelten Softswitches in die Aspira-Architektur von Motorola zu
integrieren. Die gemeinsamen Arbeiten zielen darauf ab, eine
Multimedia-Kommunikationsinfrastruktur für Netzbetreiber zu
entwickeln. "Die auf Softswitches basierende Steuerung von Anrufen
und zugehörigen Dienste sind ein integraler Bestandteil von
drahtlosen Netzwerken der dritten

Generation", erklärt Jawad Ayaz, Chief Executive Officer von
Xybridge. "Aufgrund ihrer Partnerschaft können Xybridge, Motorola und
Cisco NTT DoCoMo eine der besten Lösungen für Mobilfunk der dritten
Generation zur Verfügung stellen".

Die Kommunikationsarchitektur Aspira

Aspira verkörpert Motorolas Vision von der
Kommunikationsarchitektur der Zukunft. Die Technologie, die Aspira
zugrunde liegt, wird die Übertragung von Sprache, Daten sowie
Multimedia-Anwendungen in einem einzigen, breitbandigen Netzwerk auf
der Basis des Internet-Protokolls (IP) integrieren. In naher Zukunft
wird diese umfassende Netzwerklösung Übertragungsnetze, Anwendungen,
Dienste und Endgeräte zu einer nahtlosen Lösung vereinen. Im
Gegensatz zu herkömmlichen, hierarchisch aufgebauten Netzwerken, die
umfangreiche Modifikationen erfordern, garantiert Aspira den
Netzbetreibern so einen schnelleren und kostengünstigeren Einsatz.
Weitere Informationen über Aspira können Sie im Internet unter der
Adresse www.motorola.com/aspira abrufen.

Kurzprofil Motorola

Motorola ist ein international führendes Technologieunternehmen
mit den Schwerpunkten Mobilkommunikation, Halbleiter und integrierte
Elektroniklösungen. 1999 wurden weltweit mit 121.000 Mitarbeitern
rund 33,1 Mrd. US-Dollar Umsatz erzielt. In Deutschland ist das
Unternehmen durch die Motorola GmbH präsent. Zu ihr zählen die
Bereiche Halbleiter, Funk, Funktelefonnetze, Mobilkommunikation,
Computersysteme, Breitband-Kommunikation, Internet & Networking sowie
Kraftfahrzeug- und Industrie-Elektronik. Die Gesellschaft erzielte
1999 mit über 4.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 5,8 Mrd. DM.
Weitere Informationen zu Motorola finden Sie auf der Website des
Unternehmens unter www.motorola.de und unter
mediacentre.motorola.com.

Kurzprofil Xybridge

Die in Richardson, Texas ansässige Xybridge Technologies ist ein
führender Anbieter von Softswitch-Lösungen für die gleichzeitige
Bereitstellung mehrerer Dienste für Festnetze und Mobilfunknetze. Mit
der Universal Services Suite (USS) und einer IP-Kerninfrastruktur
können etablierte Anbieter von Mobilfunkdiensten - ähnlich wie
Betreiber von Leitungsnetzen - signifikante Kosteneinsparungen
erzielen, Dienste schnell entwickeln und in kürzester Zeit in Betrieb
nehmen. Xybridge wurde im Jahre 1999 als Anbieter von Softswitches
für die Übertragung von Multimedia in Mobilfunknetzen gegründet und
ist ein durch Wagniskapital finanziertes Unternehmen. Weitere
Informationen über das Unternehmen können Sie im Internet unter der
Adresse www.xybridge.com abrufen.

Kurzprofil Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA)
ist mit 12,15 Milliarden US-Dollar Umsatz (31. Juli 1999) weltweit
führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die
deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in
Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main,
Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin.


Den Text dieser Meldung finden Sie auch unter www.ffpr.de und
www.motorola.de


ots Originaltext: Motorola GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Weitere Informationen:

Motorola GmbH
Corporate Communications
Harriet Sihn
Hagenauer Straße 47
65203 Wiesbaden
Tel.: 0611 - 36 11 - 0
Fax: 0611 - 36 11 - 492
ahs001@europe.mot.com
www.motorola.de

Fink & Fuchs
Public Relations AG
Sabine Dieter / Boris Mackrodt
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
Tel.: 0611 - 74 13 1 - 0
Fax: 0611 - 74 13 1 - 21
boris.mackrodt@ffpr.de
www.ffpr.de


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.