DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

AMD - Auf dem Weg zum Börsenstar - Teil 39 - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US0079031078 | WKN: 863186 | Symbol: AMD
45,66
24.01.20
Baader Bank
-2,34 %
-1,10 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

hi AMD Freunde

eröffne nochmal den Teil 39 - da sonst nur ein Durcheinander entsteht.

folgende Linksammlung von ArtII läßt keine Wünsche offen, super


http://users.nni.com/artii/AMD/amdlinks.htm


bodo
Hi

Ein starkes Kaufsignal um 16:30 MEZ hat den Kurs mal emporgestreckt.

Und jetzt?

Jetzt dürfen wir wieder zusehen, wie die AMIs weiterspinnen.

Oder ist irgend jemand anderer Meinung?

Grüße
@ Innsbruck

Finde zwar auch, das die Amis spinnen, aber die ersten Reaktionen gestern im (deutsch-östereichischen ;-) ) WO-Chat waren ja auch etwas Hysterielastig...

:-)
Jannemann
Jetzt wißt Ihr noch immer nicht, was Sache ist. Bei positiven Nachrichten regt Ihr euch über NTV auf, daß nichts gesendet wird, wird was gesendet, ist der Sender super und die Händler die bösen.

LEMMINGE!!!

Ihr müßt ANTIZYKLISCH vorgehen. Das was unter den Tisch gekehrt wird kaufen, das was hochgejubelt wird verkaufen.

Also: IMMER das GEGENTEIL von dem, was NTV sagt, dann liegt man richtig.

Alternative: LONG bleiben, was ich natürlich bevorzuge.
... und ATI rund 10 % im Plus - sind das enttäuschte AMDler aus dem Komplementärthread ;-) ?
bei jeder 0815-zockeraktie hätte ich auch sell-on-good-news gemacht, die AMD-story geht aber noch heftig weiter. Bin mir sicher das wir die nächsten Tage bei entsprechenden Umfeld die 100 nachhaltig knacken, es wird Empfehlungen hageln wenn sich unsere Analystenfreunde eingedeckt haben und der weg ist frei auf die 150!

:) kju
Also doch kein Huldigungsthread ? Naja, was solls, es kommt ja bald wieder ein Quartalsergebnis ;-)

Wegen der weiteren entwicklung des Kurses:

Ich kanns nur nochmal predigen: Große Sprünge wirds nicht geben, aber die sehr gute Entwicklung des Unternehmens, die ja auch nicht über Nacht erfolgt ist, schlägt sich im analog im Kurs nieder. Das gestrige Ergebnis rechtfertigt m.E. zusammen mit dem Abschlag, den wir nach wie vor haben, einen Preis von um 95-98 USD. Da sollten wir im moment stehen. Das wir es nicht tun, liegt m.E. am morgigen Optionsverfallstermin. Das wird wieder massiv nach unten gepusht. Das geht bei so einem Wert recht einfach, bei dem bisschen Freefloat. Das wird erst dann besser werden, wenn wir gesplittet haben und der Streubesitz größer wird.

Ich sehe die Aktie zum Jahresende bei ca. 115 USD, das dürfte der Geschäftsentwicklung entsprechen, vorausgesetzt, es gibt keine Produktionsprobleme.

Und ich muss nicht nochmal dran erinnern, wer den EPS Q2 Contest gewonnen hat ;-)

Dafuer haben wir aber diese herrlichen Dips um 10-15% an manchen Tagen - ein Paradies fuer OS-Käufer (calls). Mit langlaufenden Calls easy money, IMHO.

Just my 2 cents.
Ach so, nochwas:

Ich bleibe nachwievor ungeschlagener Kontraindikator: Habe vorgestern den Call 573054 gekauft..... in der hoffnung auf einen leichten Sprung nach oben. ;-)
Ich denke auch, dass die Amis AMD (und anderes) wegen dem
Optionsscheintermin druecken. Welcher Kurs zaehlt eigentlich
fuer die Scheinchen? Der 22 Uhr-Kurs. Vielleicht ergibt
sich morgen im Laufe des Handeltages ein guter Zeitpunkt
zum Nachlegen...

Gruss
klueck
An solchen Tagen denke ich manchmal daran alle Aktien zu verkaufen das Geld auf Sparbuch zu legen und sich irgend ein
schönes Hobby zu suchen, vielleicht Modellbau oder Briefmarken sammel...
Was positivies, man beachte den letztn Satz:
Thursday, July 20, 2000

AMD slips after Q2 report
--10:06 am - By Tomi Kilgore
Advanced Micro Devices (AMD: news, msgs) is slipping 3 1/16 to 87 3/16. The chip maker said late
Wednesday that second-quarter profit from operations totaled $1.21 a share. Analysts surveyed by First
Call had forecast a profit of $1.14 a share. Sales nearly doubled to $1 billion from the comparable quarter
of 1999. Analyst Drew Peck at SG Cowen commented that "excellent execution offsets modest revenue
gains." He said a drop in the stock could provide "an interesting trading opportunity on third-quarter
results."
@klueck

wenn´s nur am options day liegen würde, frage ich mich, wieso andere papiere (solche, die 1cent weniger verlust hatten,als vorhergesagt und auch solche, die punkt die erwartungen brachten) abgehen wie die raketen.
da muss doch was anderes mit im gange sein, oder sind die ami-anleger wirklich so saudumm?
@winnix:

Du sprichst mir aus der Seele mit dem Sparbuch. Kann es denn auch mal eine Woche geben, in der alles klappt? Ich kapier`s einfach nicht.

Nunja, aber während ich mich nach dem Sparbuch sehne, fällt mir wieder das Kapitel mit der Börsenpsychologie ein:

Sinken die Kurse weiter, folgt garantiert die Resignation. Man nimmt das Börsenschicksal an, Zorn verspürt man nicht mehr. Ihre Einstellung in dieser Phase: Es ist eben so, wie es ist. Sie nehmen Ihr Schicksal scheinbar gelassen, jedoch innerlich aufgewühlt an. Es ist die typische Phase, in der sich so etwas wie Börsenmüdigkeit und Sehnsucht nach festverzinslichen Wertpapiern breit macht. Hinzu kommen die Neider oder aber die ängstlichen Anleger in Ihrer Umgebung, die bislang selbst nie auf Aktien gesetzt haben und sich jetzt in ihrer Einstellung bestätigt sehen. Diese Menschen schauen hämisch auf Sie und Ihre Aktienträume hinab. Typische Einstellung: "Nun denn, dann verkaufe ich eben mit Verlust." Dieser Schritt wäre in der ersten Phase unter Berücksichtigung der Börsenstimmung und der Zukunfstaussichten vernünftig gewesen.

Nun, Verluste haben wir ja nicht mit AMD. Zumindest die meisten. Der Kurs entwickelt sich eben nicht so, wie wir uns das erträumt haben. Nützt alles nichts: Den aktuellen Kurs verfolgen, und konsequent seine Anlegestrategie verfolgen. Und wenn Stop-Loss erreicht wird, weg mit dem Zeug. Und wenn der Stop-Loss nicht erreicht wird, warten (und beten)....
etwas positives hat die ganze sache wohl dennoch:

bei den werten, die heute nach unserer ansicht ungerechtfertigter weise aufwärts ging, gibts wohl in kürze starke gewinnmitnahmen.

sowas kann uns ja wohl kaum passieren, oder? ;)

Krow
Hallo AMDler,

den Kursverlauf kann ich auch nicht nachvollziehen(die einzige Erklärung sind hohe Umstätze), dafür aber die Analystenmeinungen:

"Advanced Micro Devices Reiterated `Buy` at Gerard Klauer
By Donna Mcdonald
Princeton, New Jersey, July 20 (Bloomberg Data) -- Advanced Micro Devices (AMD US) was reiterated ``buy`` by analyst John M Geraghty at Gerard Klauer Mattison & Co. The 12-month target price is $140.00 per share."


"Advanced Micro Devices Reiterated `Buy` at Needham & Co.
By Lindsey Mackay
Princeton, New Jersey, July 20 (Bloomberg Data) -- Advanced Micro Devices (AMD US) was reiterated ``buy`` by analyst Daniel K Scovel at Needham & Co. The target price is $115 per share."

"Advanced Micro Devices EPS Estimates Raised at Goldman Sachs
By Sybil Carlson
Princeton, New Jersey, July 20 (Bloomberg Data) -- Advanced Micro Devices (AMD US) was maintained ``market outperform`` by analyst Joe Moore at Goldman, Sachs & Co.

Earnings estimates: Period Previous estimate New estimate per share (USD) FY 2000 4.17 5.02

FY 2001 2.85 4.50"
Quelle: www.bloomberg.com Zeit: heute USA 10:05 - 10:30

Also, STRONG BUY

MfG
Russian KGB
noch einer drauf! (macht man jetzt ein lach- oder ein heul-smiley?)

Prudential raises price target, EPS forecast on AMD

NEW YORK, July 20 (Reuters) - Prudential Securities said on
Thursday it raised its 12-month price target on semiconductor
manufacturer Advanced Micro Devices Inc. to $133 from
$100.
-- Raised fiscal 2000 EPS estimate to $5.06 from $4.80.
-- Raised fiscal 2001 EPS estimate to $5.30 from $4.00.
-- "Solid execution continues. AMD is essentially `sold
out` across the board through the rest of the year."
-- "We continue to believe that both AMD and Intel Corp.
will benefit from this supply-constrained environment
where `rational competition` is likely to continue."
-- On Wednesday, AMD reported second-quarter results that
blew past analysts` forecasts and also set a 2-for-1 stock
split.
-- Shares were down 4-7/16 at 87-1/2 in morning trading on
the New York Stock Exchange. The stock has traded between
15-5/8 and 97 in the past year.
((--Wall Street Desk, 212-859-1730))


musste ich so reinstellen, link geht nur mit registrierung


Krow
Hi,

Ihr werdet nicht glauben was ich in München in den S-Bahn & U-Bahn
Haltestellen gesehen haben.

Das war so: Ich war am Marienplatz und wollte dort die S-Bahn nehmen.
Also bin ich mit der Rolltreppe runter zum Bahnsteig. Als ich ganz
oben stand und so auf das Ende der Rolltreppe schaute, sah
ich so einen bunten quadratischen Fleck am Boden. Ich kam diesem
Etwas immer näher und erkannte nun, das es sich um irgendeine Werbung
handeln mußte. Ich dachte, o mann die Bahn tut ja auch alles um Leute
zur Expo zu locken. Die Werbeagentur muß so bescheuert sein den
verdreckten Boden mit Werbung zu Pflastern. Und als ich der Werbung
immer näher kam, fühlte ich mich fast schon bestätigt, ich erkannte
nämlich das Wort Zuknuft. "Gott ist die Werbung deplaziert", dachte
ich noch. Um so näher ich kam, um so genauer stachen mir Details
in die Augen.

So kam der große Schock vollkommen unerwartet, als ich einen kleines
grünes Logo in der unteren rechten Ecke sah.... AMD .

Jede zweite Rolltreppe hatte diese Werbung an ihrem Ende.
Was das wohl kostet, solche Werbung zu machen ?? Und ob das was
bringt ??


Naja ich weiß nicht, was haltet ihr davon ??

Tschüssi
wo sind denn die thread-altmeister alle hin?
schlaft ihr euch erstmal aus?

hey, ihr resigniert doch nicht etwa, noch ist nicht aller tage abend!!
Gestern um 22:45 bei der Telebörse wurden mindestens drei Aktien vorgestellt, die jeweils die Analystenschätzung übertroffen hatten, nicht aber die Füsterschätzung.
Verglichen mit diesen Unternehmen geht es uns heute blendend. Zum Beispiel Veritas. Earningserwartung wurde um den berüchtigten Cent übertroffen.
Flüsterschätzung nicht erreicht, gestern von 127 9/16 auf 112 1/4.
Die Idioten sterben nicht aus, keine Sorge. Heute um 4 5/8 gestiegen. Was solls? :).

UvH
AARRRRGGGGHHHHHHHHHH !!!!!!!!!!!!





Wahnsinn, nach den guten Zahlen, sind die alle bekloppt ???

Frust hoch³
n`AMD!

Da ihr euch nicht einigen könnt, ob nun 1,21 oder 1,51 maßgeblich für das Resultat des Tipspiels sein sollen, erkläre ich hiermit das arithmetische Mittel (1,36$) als einzig und ultimativ entscheidend und damit

pipin und UweKna

als glorreiche Sieger! :) :) :)
Hi Leute,
last sie doch heute fallen, ist genau wie bei CommercOne.
Heute steigt diese um über 4 %.

Morgen sind wir wieder im Plus und dann gehts weiter nach Norden:)

Grüße
eidens
Na, wer hat schon Aktien oder OS vekauft??????

Durchhalten tut not.

Denke ich.

Hoffe ich.

Oder am Ende doch eine Therapie notwendig?
@ Uwe kna: da müssen noch 46 cents zitterbonus drauf, dann liegt CO vorn *g*
hi AMD-Freunde,

Goldene Worte - nach Quartalsergebnissen

oder: “manchmal wiederholt sich Geschichte doch“ ;)


aus: AMD auf dem Weg zum BoersenSTAR Teil 9

Tosse 13.04.00 22:05:29
Etwas verstehe ich aber ganz und gar nicht: AMD meldet ein wahnsinniges Quartalsergebnis und verliert, und der Konkurrent gewinnt?! Kann mir einer erklaeren, was fuer intel daran gut sein soll, dass AMD`s Position viel besser als erwartet ist?!


Innsbruck 14.04.00 09:48:06
Was hat die Börse unseren armen Quartalszahlen angetan. In einem besseren, ja lediglich normalen Börsenumfeld wäre der Kurs explodiert. Soviel positive Energie beim Teufel! (Hoffentlich waren das nur Gewinnmitnahmen gestern)
Ich seh mich schon irgendwann bei einem Kurs von 65 Dollar zum Telefonhörer greifen und schreien: "Depot glattstellen, damit ich den Break-Even nicht unterschreite", um dann das Thema Börse aus meinem Kopf zu verdrängen.


ebrad 14.04.00 12:14:22
Sieht alles sehr bescheuert aus !Sag Bescheid wann wir wieder kaufen können



aus: ***AMD*** die Sachsen kommen ?



cash1 20.01.00 22:30:30
Waren 43cent/share nicht genug, träume ich schlecht, oder sind wir wirklich
7% im Minus.


FireBroker 21.01.00 16:42:27
Ich verstehe die Welt irgendwie nicht mehr!!! Andere Unternehmen melden Scheiß-Zahlen und deren Kurse gehen sofort danach durch die Decke durch ... AMD meldet TOP-Zahlen und die Aktie verliert inzwischen [seit gestern] mehr als 10 $ vom gestrigen Höchstkurs ... Wo bleibt bitteschön die LOGIK ....

Vielleicht bin ich zu DUMMMMMMMMMMmm für die Börse ... und ich verstehe sie nicht mehr ...




Fazit: cool bleiben

Grüsse
kernit
Hi kernit

Nette Reminiszenz

Allerdings, früher hatten wir schon Vorschuß-Lorbeeren, diesmal haben wir eine Seitwärtsbewegung hinter uns....:

Unmittelbar vor den Q4 Zahlen ging der Kurs auf All-Time-Highs

ca. 2 wochen vor den Q1 Zahlen ging der Kurs auf All-Time-High, dazu kam der April Crash der Nasdaq 2 Tage nach den Zahlen

Gestern war der Kurs 5 Dollar unter dem All-Time-High, die 90 hatten wir schon vor 2,5 Monaten gesehen
Nach wie vor wird an der Börse die Zukunft gehandelt, tritt also der geglaubte Effekt (Gewinnerwartung etc.) ein,
so besitzt jene Aktie für diesen Augennlick keine Phantasie mehr. Dann kommen die Analysten und analysieren
die gebrachten Zahlen, geben Kaufempfehlungen und schwupp - Zukunft, Phantasie, Optimismus. Ich für meinen
Teil, werde weiterhin in AMD investiert bleiben, denn dieser Wert hat für mich nach wie vor Zukunft !!!

PS Das die Amis spinnen, wissen wir ja nicht erst seit heute ;-) Ach und die Werbung in den S/U-Bahnhöfen in
München finde ich ziemlich wirksam, man muss nur aufpassen, dass man vor lauter Schauen nicht plötzlich die
Rolltreppe herunterfällt.
Hi nochmal,
ich mußte ja heute 25% verkaufen, war nur Kredit.
Aber, bei -4,3% kann ich einfach nicht wiederstehen.
....ich habe sie wieder investiert

Grüße
eidens
@eidens

Lass uns gemeinsam Prügel beziehen. Habe vor den Ergebniss stark aufgestockt (auf Kredit). Habe sicherheitshalber heute Moregn etwas verkauft.
Kaufe jetzt wieder ein. Der Abschlag ist ungerechtfertig. Montag wahrscheinlich wieder im Plus. :).

UvH
@ innsbruck

Natürlich hast du recht. Die Situation ist nie dieselbe.
Das Muster ist aber erstaunlich gleich abgelaufen. Ich glaube halt, dass die Boardteilnehmer wegen der intensiven Kommunikation hier alle emotionalen Zustände schneller und heftiger durchleben als diejenigen, die schliesslich unser Baby kaufen müssen, damit der Kurs steigt.
Wir sind imho zu ungeduldig. Immerhin machen wir jetzt zum dritten Mal hintereinander satte Gewinne. Das erzeugt Vertrauen auch bei "Normalos".

Grüsse
kernit
@UvH
Hi Ulli,
bin dabei, Kampf den Kreditsachbearbeiter

Grüße
eidens
Hallo Leute,

ist schon witzig wie sich heute alle die Wunden lecken und Gründe finden warum sie mit ihren Prognosen eigentlich
doch richtig lagen (mit und ohne Steuer, Mittelwerte, Zitterbonus etc.). Ich lag leider mit meinen 1,75 $ falsch und erleide
gerade mit meinen gestern gekauften OS Verluste.
Interessant fand ich gestern auch die extreme Unruhe vor der Veröffentlichung der Zahlen: Habt Ihr nun drei Monate lang nach den
Q1-Zahlen die Situation von AMD analysiert oder nicht? Habt Ihr eine Position daraus abgeleitet oder nicht? Hat sich nach gestern
Abend daran was geändert oder nicht?
Was bleibt also nach den Zahlen?

Nun imho (erwartet bitte nichts Neues!):

1. AMD bilanziert offensichtlich seriös.
2. AMD verkauft was sie produzieren (insbesondere Flash und K6-2).
3. AMD sieht die Zukunft so positiv, daß sie in eine neue Fabrik investieren.
4. AMD hat offensichtlich bereits schnelle Prozessoren auf Lager gelegt, die im Q2 produziert wurden (Thunderbirds).
5. AMD hat keine Rückschläge bezüglich der eigenen angekündigten Roadmap bislang verkünden müssen.
6. AMD ist mit dem Mustang mehr als konkurrenzfähig zum P4.
7. AMD erfährt zunehmend Unterstützung aus dem Lager der Mainboard- und Chipsatzhersteller.
8. AMD hat langfristige Lieferverträge mit Kunden für Flash.
9. AMD wird zunehmend bekannt und unterstützt das durch Werbung.
10. AMD hat momentan ein KGV von (86/6), d.h. ca. 14-15.
11. AMD wird zunehmend von Analysten entdeckt und auch wirklich zum Kauf empfohlen.
12. AMD splittet demnächst 2:1.


Was stört uns?

1. AMD macht uns nicht über Nacht zu Milliardären.
2. AMD hat eine sehr konservative Ankündigungspolitik.
3. AMD wird von vielen Investoren zum Spekulieren genutzt. Demzufolge steigt der Kurs nicht stetig an, sondern erlaubt sich auch mal zu zucken.
4. AMD generiert nicht künstlich geschönte Zahlen.
5. AMD - Kurs wird imho von Banken manipuliert, um 1. Intel-Kurs zu schützen (15 Milliarden-Grenze) und 2. die Verluste bei Stillhaltergeschäften zu begrenzen.
6. AMD muß sich in der rauhen Wirklichkeit beweisen und folgt nicht 1:1 unseren Modellen.
7. AMD wird doch wirklich auch von anderen Investoren genutzt, um Geld zu verdienen, die nicht die Meinung der Mehrheit des Boards teilen.


Was folgere ich daraus:

1. Zunächst mal die nächsten Tage abwarten und gar nichts tun.
2. Auf die massiven Empfehlungen von verschiedenen Informationsdiensten warten, die auf einmal feststellen, daß AMD wirklich zuverlässig
gute Zahlen im Vergleich zu Intel liefert und auch eine Zukunft hat (Flash, Sledgehammer, Moderne Fabriken, Cash, Subventionen).
3. Weiter im Bekanntenkreis AMD empfehlen (vor allem die Produkte).
4. Auf die Vorstellung des 760 Chipsatzes, den Mustang und den Corvette warten.
5. Bei Kursen von 75 $ in drei Monaten (nach Split) nach den Q3-Zahlen meine kurzlaufenden OS verkaufen.
6. Mein Kursziel von 85 $ fürs Jahresende (nach Split) abwarten und dann einen Sekt mehr trinken.
7. Im nächsten Jahr nach Ablauf diverser Spekulationsfristtermine bei Kursen von 150 $ gegen Mitte des Jahres ganz entspannt ggf das nächste Investment suchen.

So, falls jemand glaubt, ich bin mit Pillen ruhiggestellt, dann kann ich nur sagen: Stimmt nicht! Aber: ich habe die letzten 15 Jahre wirklich schon viele Investments
gehabt, die weit schlechter gelaufen sind als AMD (Aktien verfünffacht, OS teilweise verzehnfacht) und außerdem wirklich schlechte Zahlen geliefert haben.

Ich wünsche noch einen schönen Abend und Innsbruck und anderen, die in kurzlaufende OS investiert haben, gute Nerven.

McGreen
@innsbruck & kernit

Das ist schon richtig die Situation vor den letzten Quartalsmeldungen war nie dieselbe.
Sonderbarerweise waren aber die gehandelten Aktienvolumina an den fünf Handelstagen nach der Quartalsmeldung fast identisch, und zwar nicht nur das 5-tägige Gesamtvolumen von ~30 Mio. sondern auch die Aufteilung auf die einzelnen Tage
1.Tag ~8-10 Mio.
2.Tag ~8-10 Mio.
3.Tag ~5-6 Mio.
4 & 5 Tag ~4 Mio.
Diese Voluminas scheinen unabhängig von den gemeldeten Zahlen zu sein, selbst extrem positive Überraschungen wie im 1 & 2 Quartal änderten nichts an diesem Mengen.
Da 30 Mio. AMD-Aktien ungefähr 30% des Free-Floats darstellen und diese unabhängig von Kurs an diese fünf Tagen auf den Markt drücken ist eigentlich klar das die Aktie zumindesten an den ersten beiden Tagen nach Quartalsmeldung fällt.
Hi Leute,

kann nicht abstreiten das ich enttäuscht bin !
Allerdings bin ich auch der Meinung das die Dresden-
Produktion mangels mobos nicht rechtzeitig auf den Markt
gekommen ist,zumindest nicht vollstaendig.
Naja dann werden die nächsten Zahlen Q03 besser !
Denke das wir Mitte Oct.wieder träumen können.

Hat jemand festgestellt ob die Intel Zahlen vor Steuern
oder nach waren ?


mfg eb
Immer ruhig Blut mit AMD. Bin vor nem guten Jahr mit 100 Stück zu 15 EURO (!!!, ja, ja, gute alte Zeiten) rein, hab seitdem alle Hochs und Tiefs mitgemacht, jetzt steht AMD am Sprung zur 100$-Marke, ist trotzdem einer der billigsten Halbleiterwerte (KGV um 15!) und hat heute schon wieder erste Kaufempfehlungen mit Kursziel 150 $ erhalten. Die Amis spinnen, selbst alle Flüsterschätzungen übertroffen und dann geht`s sogar leicht abwärts. Das wird- wie die AMD-Vergangenheit schon mehrfach gezeigt hat, sich sehr schnell ändern. Stay long, die Story fängt erst an, und nach Split bei gutem Börsenumfeld sind die AMDs auch für breitere Anlegerkreise wieder interessant.MP
@UweKna:

Ich bleibe dabei: der Contest wurde bei 1,71 $ per share gewonnen. Wie ich das berechnet habe, das ist dem vorherigen Thread zu entnehmen. Hint: 150 Mio, no tax.

Und meine Beschwerde bei whispernumbers.com hat angeblich auch gefruchtet. Von wegen "missed whispers". ;-)

@the rest :-)

Nein. Ich ärgere mir nicht die Grütze an den Hals. Der Chart weist in der Tat ähnliche Bewegungen nach den vorangegangenen Quartalsergebnissen aus (hallo kermit :-)).

Gestern nochmal nachgekauft. Ein paar 936 811er. Nächstes Jahr im Juli sehen wir dann mal, ob sie wertlos sind oder nicht. Auf jeden Fall ist der schöne Gewinn von heute Mittag erstmal wieder mehr als dahin.

Nunja. Wie der Name schon sagt:
1929-10-25 *g*
hi kernit

du bekommst hiermit offiziell den Auftrag, vor Optionsablauf deine Erkenntnisse zu posten. ;)

( wenn möglich, bitte mit Chart! )

Unsere OS Zockeristis brauchen das.

Auch wenn manche zB. mein Gelabere dämlich finden, ich orientiere mich ausschließlich an Realem

1) der Story (Produkte)
2) der Branche ( mögl. Hightech)
3) den zu berechnenden Ergebnissen ( GEWINNEN )
4) der (bewertbaren) Zukunft einer Company ( nur mittelfristig, long gibts kaum noch was ;) außer Erdöl )

das hatte mich bewogen, mein Depot schon sehr früh mit AMD total überzugewichten. Mich stört nur, dass soviel einzig auf eine Karte
gesetzt ist. Das ist nicht ganz normal, aber es ist nun mal meine Strategie. Ich kenne z.Zeit einfach für mich keine
besser bewertbarere Aktie mit mehr Performancemöglichkeiten. Daran kann die nächsten 12 Monate auch Intel nichts ändern.

Nur deshalb beobachte ich fast täglich das Umfeld von AMD, um ev. Risiko-Indikatoren zu entdecken.


Ich will damit den Zittrigen unter den Lesern dieses Threads nur mitteilen, AMD ist als Depotbeimischung von ca. 20% weiterhin eine
traumhafte Aktie. Laßt sie einfach ein halbes Jahr liegen und freut euch dann.

GEWINNE schaffen bei Hightechs einfach Kurse! ( sozusagen eine automatik )

COPPER-Dresden generiert jetzt Gewinne, die zum Träumen verleiten. IMHO Und im januar 2001 sehen wir echte $$$$$$$$$$$



Die guten Zocker lesen uns nur amüsiert. Die nennen das ganze Z O C K E R T I M I N G !


bodo
Na sowas, jetzt wundern sich schon die Amis selbst:-(
AMD`s move `inappropriate`
--2:38 pm - By Tomi Kilgore
In a midday research note, Analyst Richard Whittington at Banc of America said the market reaction to
Advanced Micro Device`s (AMD: news, msgs) second-quarter report (see 10:06 item) is "highly
inappropriate" in his opinion. He believes the chip company should continue to "materially" top estimates
and that the stock was cheaply valued. AMD is now down 5 7/16 at 84 13/16.
Hallo Mc Green,
Du hast die Situation auf den Punkt gebracht; ich bin in der gleichen Lage. Ob wir jetzt richtig oder falsch
rechnen oder ob wir überhaupt rechnen, macht überhaupt keinen Unterschied. AMD wird von alleine dorthin
laufen, wo sie hingehört, in einer Position mit einer Kapitalisierung von etwa 10-15% von Intel.

Klar hätten wir nicht 2x unsere Calls in den Wind schießen müssen, wenn wir uns in einem Vierteljahr
täglicher Herumstudiererei einmal 10 Minuten ruhig hingesetzt und die AMD-Gewinne ausgerechnet
hätten (--> empfehle das wärmstens insbesondere für Optionskäufer). Das schöne an den AMD-Gewinnen
ist, daß man sie sehr gut und einfach berechnen kann.

Ansonsten werde ich mich jetzt auch mit anderen Aktien wieder ein bißchen mehr beschäftigen, weil das
Thema AMD derzeit ein bißchen fadisiert und der Kurs unsere intensiven Bemühungen um das Wohlergehen
von AMD in keinster Weise honoriert.

Anregung an UweKna: Bei der nächsten Quartalswette sollte man nur Wetten annehmen, die eine Begründung
liefern. 95% der hier Wettenden haben nämlich nicht selber gerechnet sondern wild in die Gegend geraten. Wie
man sieht, kann es dann leicht ins Auge gehen, weil die Mehrheit ja bekanntlich immer falsch liegt. Mit einer
guten Gewinnschätzung können wir nächlich dann auch gutes Geld verdienen. Ich bin diesmal echt auf meine
Milchmädchenrechnung hereingefallen und habe in Erwartung von Blowout Zahlen ein paar Juli-Calls gekauft,
die jetzt den Bach runterschwimmen.

Stockland hat uns mit seiner Prognose von gut 2$ leider auch wieder mal auf den Arm genommen.
@ syllogist

ausgezeichnete Beobachtungsgabe, ist das eigentlich nur bei AMD so oder auch bei anderen Aktien ?
Wenn nur bei AMD, ist es dann verkehrt zu denken, dass ein einzelner Grossinvestor ein Spielchen treibt ?
Aber was macht das für einen Sinn, wenn man die Kurse einbrechen lässt, um dann doch wieder einzusteigen. Sieht erst mal so aus, als könnte man damit nicht sehr viel Gewinn machen, oder ?
Vielleicht steckt aber auch System dahinter - Intel ?(Paranoia, Paranoia)
Wäre nett, wenn du dazu was Vernünftiges sagen könntest.

grüsse
kernit
Hi syllogist

1. Frage: Wo siehst Du nach so langer Zeit noch die Tagesvolumina (anhand der Balkengrafiken oder hast Du Quellen mit Ziffern?)

2. Frage, mag dumm sein: Warum müssen hohe Volumina auf den Kurs drücken? Hohe Volumina können doch ebenso durch hohe Kauf- wie Verkaufnachfrage enstehen. Erstere würden den Kurs doch wohl nach oben bringen?

3. Frage, wie waren die Volumina VOR den Zahlen? auch ähnlich?

Grüße Innsbruck, der sich MASSLOS FREUT, daß seine gestrige Prognose im AMD Chat eingetroffen ist, daß wir heute tiefe 80er Kurse sehen werden.
Mal was interessantes aus dem rg-board zum Thema options:

If AMD closes above $95, options would be "in the
money". An option contract gives the holder the right to
buy 100 shares at a strike price below the current market
price. If AMD closes tomorrow at 99, 12,000 contracts that
are currently open could be exercised to "call away"
1.2 million shares from those who "wrote" the calls.
Call writers who sold each contract for a premium of
$400 ($4 per share x 100 in each contract) will be
compelled to sell 12,000 contracts, or 1.2 million shares
for $9 less per share than market price to those holding
90 strike price call contracts. If the closing price
tomorrow is $85, those who sold call contracts at 85 or
above simply keep the premium on each contract and also
keep their shares. Then the share price should be
manipulated with equal effort back up to new highs where
it belongs. The big players will then write call contracts
to new speculators for August expiry at prices, IMO,
at $115 and 120. Then, just before the 3rd friday next
month, those who sold calls will be interested in a
pullback in AMD to $110 or below. Most call option
contracts expire worthless. I hope this helps you to see
why they do !
@ Bodo

falls Du das entfernt ernst gemeint hast mit dem Mitteilen meiner Erkenntnisse, muss ich leider passen. Genau wie wir alle schau ich fassungslos auf die Geschehnisse, wenn sie passieren. Wer hätte z.B. das mit SSB vorhersagen können ? Ich habe mir 2 Tage vorher meine ersten Optionen gekauft. Heute früh hatte ich mir geschworen, sie mit 25 % Gewinn zu verkaufen und in Vertex zu investieren. Hab ich aber nicht gemacht, und warum nicht?: weil ich viel zu gierig bin und unvernünftigerweise darauf hoffte, dass diesmal der Kurs nicht runtergeht, sondern gleich bis 200$ durchmarschiert.
Naja, bis AMD meine Ziegelsteine finanziert, wird wohl doch noch etwas Zeit vergehen. Ich bin einfach meist zu optimistisch.

Für Vorhersagen bist Du rückblickend viel besser geeignet!

Grüsse
kernit
Auch die Amis regen sich auf:

This is perfect example of market manipulation! Someone call the SEC! It really makes me believe that the market is fixed and the average investor doesn`t stand a shot. Its obvious that the market makers are keeping this thing below 85 so the july 85`s and July 90 calls expire worthless. The whole thing stinks.
Morgen wackeln die 80, dann geht´s bergauf. Im August, glaube ich, geht´s dann bis 120 Spitze und wieder auf knapp über 100 beim Splitt, danach stetig aufwärts mit Sprung bei Q3 earnings (natürlich davor, danach geht´s ja bekannter weise immer peakmäßig bergab).

Wer wettet dagegen?
Gott sei dank ist der Tag vorbei.
Ich fürchte aber, dass es morgen noch weiter runter geht. Mit Logik und rechnen kommt man hier nicht weiter.
Der Verdacht der Kursmanipulation drängt sich massiv auf. Siehe posting von Syllogist.
Hoffe aber, dass es nächste Woche wieder aufwärts geht. Mein KZ für Januar bleibt bei über 200$.
mfg
Winnix
jetzt siehts doch eigentlich wieder besser aus.
AMD eben wieder über 85$
und noch was aufmunterndes:
bei der Spielezeitschrif Gamestar haben die einen Prozessorindex.
Alle Athlons geschlossen an der Front [Preis-Leistungsverhältnis].
Heute wurde ja wieder einmal kurz unter 85 die 85er stop losses abgesahnt. Daß die blöden Amis nicht gescheiter werden und aus den Fehlern lernen können. Wenn man das Spielchen 1 Monat lang beobachtet, dann muß man ja bescheuert sein, wenn man sowas setzt.

Aber so sind sie halt, unsere Kriminellen aussätzigen.
hi!

was soll eigentlich die ganze aufregung?

Ich denke, alles bisjetzt besprochene Zahlenwerk stimmt.
die börse stimmt allerdings auch, die lautet u.U. "sell on good news"
vielleicht ist auch etwas manipulation dabei.
Ich frag mich nur, wenn alle long investiert bleiben wollen, wie meist geschrieben wird, wo liegt dann das problem? (ausser bei kurz laufenden calls natürlich, aber das ist halt risiko)

ich trage mich garnicht mit dem gedanken, auch nur eine aktie (oder einen call - meine laufen bis 3.2001) zu verkaufen.
ich hab den fehler schon paar mal gemacht und damit nasse eingefahren.
bei AMD stimmt noch immer alles, also beruhigt euch ;)

Krow
Hallo
Na wer hätte die Kursentwicklung für heute so prognostiziert.

Ich darf nochmal das Zitat, das think_tank gepostet hat, aufgreifen:

This is perfect example of market manipulation! Someone call the SEC! It really makes me believe that the market is fixed and the average investor doesn`t stand a shot. Its obvious that the market makers are keeping this thing below 85 so the july 85`s and July 90 calls expire worthless. The whole thing stinks..

Man darf die Emittenten von Optionsscheinen nicht für blöd halten. Das sind keine Dummköpfe, die Geld verschenken. Einen noch relativ kleinen Wert wie AMD können die MM`s kurzfristig beliebig nach unten manipulieren.
Ich habe früher auch viel mit Optionsscheinen "rumgemacht".
Meine Erfahrung: auf die Dauer ein Verlustgeschäft.

Das ändert aber mittel- bis langfristig nichts an den hervorragenden Aussichten für AMD.
AMD hat das Zeug in die Fußstapfen einer EMC zu treten.

Das aktuelle Kursniveau ist absurd. Alleine der Flash-Anteil würde die jetzige MK rechtferigen.
Aus meiner nunmehr 8-jährigen Börsenerfahrung kann ich sagen, dass solche Absurditäten nicht lange Bestand haben, und dass Spreads/Gaps zur Peergroup früher oder später aufgelöst werden.

Ich bin da heute ziemlich gelassen. Niemand setzt mir die Pistole auf die Brust und sagt:
"Andy, du mußt deine AMD morgen verkaufen".

In diesem Sinne
Grüße Andy
p.s. übrigens gings nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse bei AMD jedesmal runter, habe ich heute in einem YHOO-Posting gelesen.
hi AMD Freunde

nachdem jetzt z.Teil alle ihren Zorn und Unverständnis artikuliert haben, kann es ja nur wieder aufwärts gehen.

KOSTO, das Spielchen müßtest gerade du kennen! :(

Fakt ist: ( aus finance.yahoo)
die letzten Insiderverkäufer sind in Yahoo vom Mai
Institutionelle haben um 12 % zugelegt. Die besitzen jetzt 87% von free float !!! Die können doch auch rechnen, oder?

Um nach solchen Ergebnissen den Kurs so zu drücken, muß schon größeres Kapital agieren.
an syslogist: laufen da computergesteuerte Kauf/verkaufsprogramme ev. ab?
Wer immer das ist, kann uns letztendlich egal sein, unsere paar shares werden das kaum beeinflussen können.

Und wer mit OS zockt, soll hinterher nicht heulen.

Wir brauchen bei AMD longs, nur deshalb ist diese Aktie so volatil, weil sie noch so viele zittrige und trader hat.

Wir hatten keine earning-gewinn-warnung - das haben wir zwar bemerkt, aber nicht realisiert!
Wir hatten die Umstellung auf Sockel zu verkraften. - Motherboards?
Wir hatten die bekannten VIA Chipsatzprobleme mit Thunderbird.

Ich bin auch von >2 Mio Athlon ausgegangen 200.000 tbird mehr, und die Sache wäre gegessen gewesen. >2 $
Stockland bestimmt auch, wahrscheinlich sind sie schon ausgeliefert, aber noch nicht im Markt.

Nächste Woche kommt der ALI Chipsatz - hoffen wir mal auf Qualität, und dass AMD VIA zum Teufel schickt!


bodo
Das mit den Calls stimmt schon

Sicher sind die Verkäufer der 95er Calls erpicht, den Kurs morgen unter 95 zu haben, die Verkäufer von 90er unter 90 etc. So,jetzt haben wir 85, Dollar, jetzt versuchen die Verkäufer von 80er calls, unter 80 zu kommen, was machen diejenigen, die 70er Calls zu decken haben?

Sind die Verkäufer von Calls vorwiegend die "Großen"? Denn wenn die Großen auch Putverkäufer oder Callkäufer sind, dann müßten die doch Versuchen, die Kurse nach oben zu treiben!

Und warum geht Intel und IBM rauf, trotz relativ viel schlechterer Zahlen, 1 Tag vor Optionday.

Ich lasse mich gerne aufklären, aber verstehen tu ich`s offengestanden nicht.

Grüße Innsbruck

Der immer noch Calls und Puts für eine feine Sache hält.
@innsbruck:

> Und warum geht Intel und IBM rauf, trotz relativ viel schlechterer Zahlen, 1 Tag vor Optionday.

Weil auf AMD & Co. überwiegend Calls laufen und auf IBM und intel vermutlich Puts. Einmal rauf, einmal runter. Ist doch keine Unlogik bei. ;-)

1929-10-25
@1929-10-25: Ich glaube du hast Recht.
Heute nachmittag habe ich in einem YHOO-Posting gelesen, dass es ein eklatantes Missverhältnis zwischen Calls und Puts geben soll. Relation wenn ich mich recht entsinne 12 : 1.
Ich habs gerade versucht, aber bei dem heutigen Posting-Aufkommen im YHOO-board war es mir auf die Schnelle nicht möglich, das Posting zu recherchieren.

Vielleicht kann das wer von euch verifizieren oder hat wer einen Link.

Grüße Andy
@Innsbruck

Ich weiß nicht, ob ich zu Deinem Problem Put/Call - Emmitenten jetzt daneben rede:

Gehe bitte mal auf comdirect.de
Dort gibst Du AMD ein, nimmst einen Chart von irgendeinem Handelsplatz, dann sind oben drei Icons zu sehen. Eines davon lautet auf "zugehörige OS"
dor kannst Du Dir selbst ein Bild machen, warum die Emmitenten die Call-Kusrse drücken können, ohne dabei durch Put´s einzubüßen

Krow

Ps. Ich probier mal, einen direkten link reinzustellen, mal sehen ob´s geht.
@Innsbruck

Test OS


http://informer2.comdirect.de/_common/templates/detail/_page…


scheint zu gehen
kannst ja mal durchblättern uns schauen, auf welche Basiswerte die Put´s laufen. Die Emmitenten können erst verlieren, wenn Du Deine Aktien im Kamin verbrennst ;)

Krow
sowas, jetzt hab ich als "alter deutscher" mir auch noch die blöße gegeben, einem östereichischen mitleidenden falsche rechtschreibung vorzugeben: heißt natürlich emittent (wie emitter) ;)
Hallo Leute!

Eigentlich könnte ich heute Romane schreiben, aber ich beschränke mich mal auf das Unwesentliche:

@McGreen: Du brauchst bloß das Vorsteuerergbnis durch die Anzahl der voll eingezahlten Aktien teilen und noch einen kleinen Bonus für die noch nicht fakturierten Athlons draufsatteln, schon hast du mit deinen 1,75 GOLDRICHTIG gelegen. Herzlichen Glückwunsch!

@alle: Damit solche Schiebereien beim Teil 2 des Spiels nicht passieren können:
Einzig und allein maßgeblich ist der Jahresschlußkurs 2000 an der NYSE, der dann wegen des Splits noch verdoppelt wird. Nachbörse ist definitiv ausgeschlossen und Tips werden auch nicht mehr angenommen. Ich selbst würde nach den phantastischen Zahlen gestern meinen Tip erhöhen.

Und Leute, hört doch endlich auf, an diese Verschwörungstheorien und Kursmanipulationen zu glauben. Heute haben in Massen die enttäuschten Euphoriker verkauft und auch die exzessiven Call-Käufer sowie diejenigen, die zuviel auf Kredit long waren. Das sind die Kleinanleger. Für Manipulationen sind die Umsätze viel zu hoch. Die Hände haben heute wieder die Institutionellen aufgehalten, die sich nicht von der bescheidenen 1,21 abgeschreckt fühlen.

Ich für meinen Teil werde morgen meine letzten Depotleichen (Maxdata, Kamps, T-Online u. ä.) rausschmeißen und MASSIV aufstocken. AMD-Aktien, Calls und was alles so angeboten wird. Dem Himmel und die Börse sei Dank gesagt für diese tollen Kaufkurse.

Wenn ich mir die Zahlen oberflächlich ansehe, dann muß ich sagen: Ja, die sind tatsächlich auf dem Weg. Und jetzt kommen die Sachsen, wobei ich mich frage, was stockland macht. Kein Wort mehr... Die wichtigste Frage wird jetzt sein: Zu welchem Preis kann die Dresdner Produktion in den Markt gedrückt werden? Einzig und allein das wird den Kurs in den nächsten 18 Monaten bestimmen.

Und bitte, ANALyst KGB, mäßige dich bitte bei deinem Zahlen-Unfug. Du provozierst damit nur Enttäuschungen.

Also bitte, verkauft mir morgen eure Aktien und Calls zum Spottpreis! :)

Uwe
Ich will nur mal die richtige Aktie in den Betreff bringen. Wenn man andere Fenster geöffnet hat, trägt WO-Menue automatisch die andere Aktie ein (ist iritierend, auch, wenn´s zum gleichen Thema gehört)


Was für mich nicht nachvollziehbar ist: Schwergewichte, wie Intel, Microsoft werden gelistet in: DOW; NASD; S&P

Geht ein Wert in die Knie oder zieht nach oben, sind drie Indizies am Ball. Der Rest geht aus psychologischen Gründen im Parallelschritt mit.

Und alle "kleinen" Werte werden (der Blö..eit der Anleger zuzuschreiben) mitgerissen, jedenfalls meistens.

Ich komm dabei nicht mit. Können unsere am. Freunde nicht 2&2 zusammenzählen, oder sind wir zu blöd?

Ich bin überzeugt davon, dass hier Manipulationen im großem Stil laufen.
Wer von Euch kann mich da eines Besseren belehren? Sicher niemand.

Krow
@UweKna:

Danke, habe ich mir auch schon gedacht, aber nicht zu posten gewagt! Also gehöre ich jetzt auch zu den 20 Gurus in diesem Board???? ;) ;) ;) ;)
Fürs nächste Mal: ich hoffe Du meinst, daß der Kurs um alle Splits korrigiert wird, die bis Ende des Jahres durchgeführt werden!
Im übrigen: Ich finde wir sollten einen Jura-Vertrags-Q3-Earnings-Jahresendkurs-Thread aufmachen indem wir die genauen Rechtsvorschriften
festlegen. Wir müssen uns auch noch eine Satzung für den AMD e.V. geben. Vielleicht kann ich die Satzung von meinem Briefmarken- oder Tulpenzüchterverein
einbringen! ;)
Allerdings muß ich Dir sagen, daß ich auch an Paranoia leide, da die Umsätze nun wirklich nicht besonders groß sind:


@Innsbruck:

überall wuchern die Spekulationen über Manipulationen des Kurses von AMD.

Kurz meine Vermutungen:

zunächst einmal nehme ich an, daß Du auf AMD nicht einen Call verkauft hast. Das nehme ich auch von der Mehrheit der Kleinanleger an.
Falls hier im Board Leute sind, die das getan haben (zumindest in großem Umfang zu ihrer AMD-Long-Position) bitte melden! ;)

Ergo muß es da draußen (man verzeihe mir den Ausdruck) irgendjemand geben, der genau das tut um seine AMD-Aktien über die Optionsprämie
zu verbilligen, bzw. Erträge zu erwirtschaften. Das hat ja auch Sinn gemacht, wenn man sich vor einem Jahr die Ausgangslage angeschaut hat:
Intel Marktführer, AMD kurz vor der Pleite etc., Kurs seitwärts etc.. Nun hat sich die Firma leider ;) anders entwickelt als vermutet.
Tja als großes Haus mache ich auch Research (Okay zu spät, aber immerhin!) und finde raus, daß es AMD vermutlich zunehmend besser gehen
wird. Also will ich einerseits möglichst viele meiner Aktien einerseits behalten aber andererseits einen möglichst geringen Barausgleich zahlen müssen
(bzw. Aktien liefern müssen).


Was tue ich also?

Ich mache mir folgende Gedanken:

1. Wieviele Optionen muß ich zu welchem Kurs bedienen? Wieviele davon habe ich ggf. schon abgesichert?
2. Wieviele Aktien kann ich zum `Spielen` verwenden?
3. Wenn ich auf der einen Seite die Aktien verkaufe und auf der anderen sofort wieder aufkaufe, wieviele gehen mir bei den Transaktionen
durch das Kaufen von Kleinanlegern etc. durch die Lappen in Abhängigkeit vom Kurs?
4. Wie minimiere ich den Gesamtverlust? Denn darum geht es hier letztendlich nur!

Was ist also der Kurs mit dem minimalen Verlust für mich?

Ich bin mir sicher, daß da pro größerer Bank eine handvoll Analysten ggf. unterstützt von modellbildenden Naturwissenschaftlern sitzt, die
genau diese Optimierungsaufgabe gerade löst!
Unterstützen läßt sich dieses Spielchen noch verlustminimierend durch das Abgreifen von Stopp-Loss-Ordern und das Streuen von schlechten
Meldungen bzw. angepaßten Researchergebnissen. Vielleicht existiert auch noch der eine oder andere große private Investor, der sich mit der
Verdoppelung des Wertes seiner AMD-Aktien zufrieden gibt, verkauft und z.B. bei Amazon zu Höchstkursen einsteigt?

Nun gut, um diesen ´optimalen´ Preis herauszufinden, fehlt uns, so wie ich das sehe, genau die Information über die Größe der noch offenen Position,
so daß wir uns wieder mal nur auf unser Gefühl verlassen können.

Zu bedenken gebe ich noch, daß natürlich jeder Dollar, um den der Kurs sinkt, bei allen Calloptionen Geld spart, deren Basispreis unter dem aktuellen
Kurs liegt. Insofern sind sich alle Verkäufer von 70er, 80er und 85er Calls einig (die darunter auch...).

Übrigens kann ich mir nicht vorstellen, daß viele Puts mit einer Basis von 70 $ oder höher im letzten Jahr von den Institutionellen verkauft wurden.
Insofern muß darauf wohl kaum geachtet werden. Da wird nur die Prämie gern eingesteckt!

Bei Intel und IBM läuft das Spielchen so sicher nicht, da zu viele Investoren dasitzen und mir bei gedrückten Kursen meine Aktien wegkaufen würden.
Außerdem ist der Umsatz, den ich generieren müßte ungleich größer! Also schwierig! Deshalb: Call-OS-Käufer von mittelgroßen Unternehmen abkochen!

Ich persönlich glaube, daß wir morgen vielleicht nochmal bis 82 $ runtergehen. Das war es dann aber bis zum nächsten Verfallstermin...

So, ich hoffe das war jetzt nicht zu wirr und Ihr könnt meinen Ausführungen wenigstens so weit folgen, daß Ihr sie in der Luft zerreißen könnt!


Gute Nacht

McGreen
@uweknackfuss

ich möchte dich bitten, das nicht so stehen zu lassen :( du nimmst es mit der Rechtschreibung schon genau

>>Und bitte, ANALyst KGB, mäßige dich bitte bei deinem Zahlen-Unfug. Du provozierst damit nur Enttäuschungen. <<


bodo
dann pissen wir die MM´s halt mal richtig an und holen morgen nochmal (langlaufende) calls nach. Meine sahen heute früh schonmal richtig klasse aus!
Habe nur Angst das AMD jetzt charttechnisch angeschlagen ist und die CT spielt in der nächsten zeit bestimmt eine Rolle - allzuviele Kursbewegende news dürfte es ja wohl kaum geben.
Was meint ihr in dieser situation nochmal nachlegen oder besser Finger weg?

kju
@alle

Im Voraus: Ich bitte um Verzeihung um mein Deutsch, aber ich habe Gestern einiges bemerkt.

Zur automatischen verkaufsprogrammen / Kursmanipulation:
Gestern Abend (19-07-2000) um etwa 22:00 sah ich auf meinem datek realtime ticker das genau im sekundentakt die AMD bid Preise um 1$ erniedrigt und die ask preisen um 1$ erhoeht wurden. Dieses dauerte bis die bid auf $0.25 und die ask auf etwa $170 endete. Ist das einer Art regulaerer Auction oder versucht hier irgendeiner Etwas?

Groeten uit Nederland,

johndow_
Verkehrte Welt !
Symantec meldet Zahlen, die 18% über dem Vorjahresquartal liegen und steigt 28%
AMD
meldet am selben Tag Zahlen, die 97% über dem Vj-Quartal liegen und fällt 4,5%

Der Unterschied könnte darin bestehen, daß bei SYMC 450 Call-Optionen im Open Interest sind,
während es bei AMD < 85 nicht weniger als 37.000 Calls sind - entsprechend 3.7Mio Aktien.

Daher wird vermutlich die Kursdrückerei morgen weitergehen. Ich ringe mit mir, ob ich diesen Irrsinn
mit den Calls im nächsten Monat wieder mitmachen soll - was machst Du IBK ? Schnauze voll
oder Rachegelüste ? Ich werde auf jeden Fall meinen geschriebenen 100-er Put zum 2. Mal weiterrollen.
@neuebiene: leider wird bei gamestar aber immer noch der Celeron 400 als Testsieger bezeichnet. Ich habe bereits per mail
protestiert und hoffe auf Berichtigung in der nächsten Ausgabe.

@1929: wieso im juli? der call (936811) läuft doch bis November 01?

@McGreen: das mit dem Zitterbonus war natürlich nur ein Spässle. Ich lag daneben, basta. Keine ernsthaften Ansprüche meinerseits.
@bodo:
Nun, ich wollte nur nochmal meinen Unmut darüber äußern, daß gewisse Dauer-Optimisten hier ständig ihre völlig überzogenen, wenn nicht sogar sch....rottigen Zahlen posten, die dann nur Enttäuschungen verursachen, da sie gar nicht eingehalten werden können.
Hier wurde doch auch auf diesen armen Herrn Joseph von SSB reingedroschen, als er eine Meinung verbreitet hatte, die euch nicht gepaßt hat. Ich messe nur mit gleicherlei Maß.
Jeder, der hier Mist verbreitet, wird gerügt.
Ich möchte nicht, daß dieser Thread in blinden Wahn verfällt, wie er vielleicht in manchem Baan-Board verbreitet ist (wann ist Baan die neue SAP?).
Ich hab NICHTS gegen KGB persönlich, nur sollte er in Zukunft besser spionieren, in Dresden, Austin, Sunnyvale.

@McGreen:
Du bist hiermit aufgenommen in den Kreis der Gurus, wenn nicht sogar in den Elite-Zirkel derer, die es wirklich können, in die Gemeinschaft der Can-Gurus, auch wenn wir bei DEN Kursen noch keine großen Sprünge machen können.
Die Story von AMD als Turnaround-Kandidat ist jetzt nämlich endgültig vorbei. Die Zeit der Kursvervielfachung ist vorbei, jetzt geht`s langsam voran, dank Dresden, wenn auch nun nach monatelanger Seitwärtsbewegung wieder ein Sprung nach vorne fällig wäre. Wenn die Börse realisiert, daß die Zahlen von gestern voll im Plan waren, dann kommt der wohl.
Zu den Manipulationen: Ich bleibe dabei, der Kursrutsch geht aufs Konto der enttäuschten Kleinanleger. Ich hatte diese Reaktion, wie Innsbruck, eigentlich erwartet. Leider hab ich meine Calls nicht kurzfristig rausgeworfen, als in D der Kurs immer noch bei 100 Euro lag.
Daß Kurse wegen Optionsverfallterminen manipuliert werden, ist mir in D nur im Fall der DAX-Optionen mittels Allianz und Münchner Rück bekannt. Da kann durch geringe Volumina und hohe Gewichtung der Aktien der DAX mit geringen Mitteln in eine genehme Größe gebracht werden.
Bei AMD halte ich dies für höchstens in geringem Rahmen gegeben. Die Umsätze heute waren sehr hoch, ein Manipulationsversuch wäre sehr risikoreich und würde wenig bringen.

Hat eigentlich jemand ein detailliertes Q2-Zahlenwerk mit Umsätzen der einzelnen Sparten, Abschreibungen, Finanzergebnis, verkauften Prozessoren etc? Wäre wichtig, um Q3-Contest-Sieger zu werden. ;)
Jemand hat hier doch von unfertigen Waren in Dresden erzählt. Derjenige müßte die Zahlen ja haben.

Schönen Einkaufsbummel morgen
Uwe
Hi,

falls der folgende Report mit strong buy für AMD von Chase H&Q schon gepostet wurde, bitte ich um Nachsicht. Bei den vielen Postings kann man schon die Übersicht verlieren.

* Advanced Micro Devices (AMD) $90.25 - $16B mkt cap: Solid Quarter; 2-for-1 Stock Split;
Reiterate Strong Buy Rating and $150 price target.
-AMD reported revenue of $1.17B, up 7.2% q/q beating our top line estimate of $1.16B. Untaxed EPS
for the quarter came in at $1.51, handily beating our untaxed EPS estimate of $1.15. At a 20% tax
rate in the quarter the taxed EPS came in at $1.21. GMs were up 320 basis points q/q to 47.7%
driven primarily by increased shipments of high density flash memory products and a continually
improving MPU mix.
-We believe the company continues to successfully execute in both the primary business segments -
MPUs and Flash Memories.
- The company`s commentary on its new Athlon products - Thunderbird and Spitfire - continues to be
very positive in terms of both the ramp and their yields across the company`s Al and Cu processes.
- The company`s flash customers are demanding up to 50% more flash output than they are currently
getting per their respective contracts. In light of that FASL (the joint agreement between AMD and
Fujitsu) continue to be in a mode of wanting to increase capacity as fast as they humanly can. The
company now expects that for the next 2-3 years the bit growth in its flash biz will continue to grow
over 100% y/y.
- During the June quarter the company`s fab in Dresden contributed for the first time to MPU revenues
for the company. We expect this fab to get to a 50% wafer starts capacity by this year end and then
fully ramp to the 100% level in terms of wafer starts by end of 2001.

Quelle: http://www.cnetinvestor.com/yahoonews/newsitem-yahoo.asp?SYM…

Gute Nacht

CO
@Kosto:
Ach Mensch, weshalb bringst du so unsinnige Vergleiche? AMD meldet Zahlen, die xx% über Vorjahres-Q liegen, aber die Börse quittiert dies mit Kursen, die 300% über Vorjahres-Q liegen. Ist das nix?
Ein extrem niedriges Put-Call-Verhältnis ist immer ein Anzeichen für eine kurzfristige Überkauft-Situation, d.h. der Kurs muß erst mal nach unten gehen. Das hat nix mit Kursdrückerei zu tun.
@ UweKna,

na, auch schlaflos ?
Dein Tonfall kriegt einen schrägen Einschlag. Ich bin für Meinungsvielfalt und Toleranz. Soviel dazu.

Wenn der Kursrutsch aufs Konto der enttäuschten Kleinanleger geht, wie du meinst, warum war das auch schon so vor einem und zwei Quartalen ? Wenn du das nicht schlüssig erklären kannst, ist die Hypothese einer Manipulation prinzipiell akzeptabel, oder nicht ?

Wegen dem gleichen Argument glaube ich übrigends nicht an eine Manipulation wegen der ausstehenden Calls, obwohl das im ersten Moment ein bestechendes Argument ist. Vor ein und besonders vor zwei Quartalen war das Call/Put-Mißverhältnis nämlich bestimmt nicht derart hoch.

p.s. was ist ein CAN-Guru ?

Grüsse
kernit, nicht kermit
Hallo AMD`ler,

ich hab zwar keine, aber weil es so lustig ist, Eure Stimmungsschwankungen zu beobachten, poste ich mal einen Link, der vieles klärt, wenn man der Theorie glaubt:

http://www.iqauto.com/cgi-bin/pain.pl

Einfach in das Symbolfeld die Aktie eingeben und bei Monat "Juli".

Die Theorie des "maximum pain" besagt, daß (rein statistisch) der Aktienkurs am Tag des Optionsverfalls (3. Freitag im Monat) gegen einem bestimmten Wert konvergiert.
Dieser Wert ermittelt sich aus der Summe des Werts aller Puts und aller Calls. Also die Summe aller verfallenden Optionen.

Wer hat ein Interesse an einem Minimum dieses Wertes???
Natürlich die Banken, die die Optionen schreiben. Wenn alle Optionen
zusammen am wenigsten wert sind, machen sie den dicksten Gewinn. Klingt logisch, oder?
Und der Kurs von AMD, bei dem dieses Minimum erreicht wird, liegt zur Zeit bei $75. Bei vielen anderen Aktien kommt das fast exakt hin.
Erstaunlich...

Ausführlich erklärt wird das auch in der Hilfe (Link unter der Tabelle).
@PiPi ;)

Sehr interessant.
Allerdings habe ich das mal probiert mit EXODUS(weil ich die auch habe) Da kommt die Rechnung auf ca.45$

EXDS hatte 2cent weniger Verlust, als geweissagt, konnte aber gestern mehr als 10% zulegen. (????????)

Krow
@ PiratPilot

endlich mal einer, der mir diese Sache so erklärt hat, dass ich sie auch verstanden habe. Zu dumm, dass man von deinem Link keine Werte für Januar und April 2000 bekommt. Oder weisst du was näher ?
Ich werde es jedenfalls weiter beobachten.

Grüsse
kernit
Weiterhin gute Aussichten für DDR SDRAM !

...Yesterday we talked with representatives of Micron and I would like to share a few highlights of the discussion:

While Micron did not confirm this litterally, it became clear that DDR SDRAM is yielding very well. Almost 100% of the DDR SDRAM
chips are capable of working totally reliable at 100 MHZ DDR (1.6 GB/s peak bandwidth).
Micron is also working on the next generation of DDR SDRAMs. PC2600 (2.6 GB/s) DDR SDRAM were designed and will be
submitted to the JEDEC standarisation organisation.
DDR II will be the next generation of DDR SDRAMs. This means that multiple Rambus channels are not the only way to achieve very
high bandwidth.


Außerdem Artikel zu:

-ALi`s DDR Chipset Introduction Next Wednesday
-Duron/Thunderbird Overclocking Success

Quelle: http://www.aceshardware.com/
@alle

Zu den Spekulationen über Puts/Calls/Manipulationen/Optionen-Bestände etc. Solches beschäftigt mich wenig, sondern:

Ich sehe mir den AMD-Chart und Nasdaq/S&P an, denke mir anstehende News etc. dazu und wenn ich überzeugt bin, daß AMD relativ schnell wieder nach oben geht, kaufe ich einen kurzfristigen Call. Wenn AMD super steht, wahrscheinlich einen Put.

Wenn ich von einer großräumigen Kursschwäche ausgehe, kaufe ich einen langfristigen Call etc.

Warum hat`s nicht geklappt:

Ich habe nach dem SSB-Verriß der Chipaktien 90-Calls gekauft, insbesondere mit dem Kursziel deutlich über 90 bei den Quartalszahlen. Nachdem AMD jetzt fast 3 Monate die 90 nicht durchbrechen konnte, habe ich diesen Durchbruch mit den Zahlen für sehr wahrscheinlich gehalten.

Deshalb tut es mir um das Geld auch nicht so leid, weil ich es NICHT für einen Fehler halte, es so investiert zu haben. PECH und basta. ÄRGER JA, ABER WÜRDE MAN SICH NICHT ÄRGERN, WÜRDE JA EIN GEWINN AUCH KEINE FREUDE MACHEN.

Daß es NACH den Zahlen wieder runtergeht, habe ich vorauskalkuliert und hätte je nach Kursverlauf Donnerstag oder Freitag mittag die Calls verkauft. ABER DASS ES QUASI WÄHREND DER ZAHLEN SCHON RUNTER GEHT (Nachbörse minus 2 Dollar, Eröffnung minus 5 Dollar, das ist eben SCH.... bzw. KÜNSTLERPECH).

Dumm auch, daß AMD die Zahlen so knapp vor Option-Day rausgebracht hat. Da bleibt kein Spielraum.

Ich denke, die August-Calls, ebenfalls 90er, werden die Verluste wohl kompensieren bzw. in Grenzen halten können.


Bis dann

Innsbruck
Guten Morgen AMDler,

hier ein interessantes Posting von JC:

" Great news on AMD and the stock drops. Or
> did he just buy?

I guess that lays to rest the whole "JC is a contrarian indicator" silliness. ;)

The reason why this happened is because AMD`s ability to communicate with analysts is similar to a piece of fruit`s ability to communicate with a fruit fly.

AMD should have explicitly said something about their 20% tax rate. Analysts gave estimates assuming no tax rate. Had AMD reported $1.41 earnings and used that same tax rate, they would have beaten consensus by 23% while getting hammered by analysts for missing consensus.

All AMD had to say was "by the way, we`re going to assume a pre-emptive 20% tax rate this quarter to ensure a smoother profit ramp in future quarters". Analysts would then have dropped their consensus to about $1.00 (some analysts would drop by 20%, some would be too lazy to drop, end result would be about a 12% drop), and AMD would beat the street by 21%, or $0.21 per share.

But noooo. Despite AMD`s incredible management [and I do believe, contrary to popular opinion, that their management is incredible -- anything less than an incredible management would not have been able to bring AMD from the barred-from-cloning shop they became in 1994 (or so) to the profit machine they are in 2000 -- lesser management would have never overspent in the manner that AMD had to do in order to ensure future strength], they have no idea how to make themselves actually look good to people who don`t understand their industry (like most analysts).

- AMD should have announced the tax thing, even if during their quiet period.
- AMD should have specifically referenced the third party reports alleging that they serve over 90% of the 1.00GHz market and over 70% of the 0.9xGHz market.
+ AMD did well in explaining why Flash is not on a decline, and they actually did it without personally insulting Jon Joseph
- AMD should have brought specific attention to their P/E ratio. They should have noted very aggressively that they are earning much more per share than others in the semi market and are having a much better future outlook, all while having a much lower per share market valuation (stock price) than many in their industry
- AMD tried jabbing at Intel`s earnings, but they screwed it up. They noted that all of Intel`s operating profits were in x86 cpus, and other areas were down. Bad move. They should have brought attention to AMD and Intel`s relative total year on year operating revenue and earnings improvement. They should have noted that Intel`s YoY "operating" revenue growth was 23% and their YoY operating earnings growth was 3.8%. They should have then have pointed out that the equivalent growth numbers for AMD, which are something like 97% and ... well, suffice it to say, effectively an infinite percentage increase in earnings. <g>
- AMD should have focused on YoY outlook, not QoQ outlook. They should have added how much 2000Q3 is expected to differ from 1999Q3. Nothing more bullish than they`d already say: Basically, something like "We expect our 2000 third quarter revenue to exceed our 1999 third quarter revenue by 75% or more. Income in 2000 third quarter is expected to be positive, and at least double the operating loss that was reported in 1999Q3. If market conditions remain stable and projections go as planned, then our total cash holdings should be greater than our total debt by the end of the year, for the first time since 1997 (or whatever said year is)".

AMD gave blowout earnings on horrible guidance. This makes them look like an uncertain company when they are doing phenominal, and it makes them look like the worst company in the world when they are in a rut. This is stupid, and should be changed. This can be changed, with minimal effort.

-JC

MfG
Russian KGB
P.S.: @uwekna: ich habe meine Rechnungen hier im Board offengelegt (zur Diskussion) und erklärt unter welchen Prämissen es funktioniert.
Im ersten Quartal war ich näher dran. Jetzt nicht. Aber ich versuche immer argumentativ vorzugehen. Schade, daß dir mein Optimismus nicht gefällt. Und die Berechnungen auch.
Hallo allen,

nur zur Info:

"Future Memory MRAM In Time To Come

New chip technology unveiled yesterday by Union Semiconductor Technology Corporation has the potential to grab a big slice of the market for short-term memory chips used in a growing number of electronic devices. But analyst`s note that it will take years before Union develops methods to cheaply mass produce the new magnetic random access memory chips, or MRAM. "The technology is good," said Raymond Wu, senior semiconductor analyst at EnTrust Securities. "But new products take time to develop and gain acceptance in the marketplace."
The new technology has the potential to supplant chips such as flash and DRAM. But its maker says mass production is three to five years away. According to Union, magnetic random access memory chips provide short-term memory for electronic gadgets such as desktop computers and mobile phones. The company claims that MRAMs can replace six different kinds of chips including flash memory and DRAM. The market potential for MRAM appears appetizing. If the product can replace six different kinds of memory chips as the company claims, MRAM could have an enormous impact on the chip industry.

MRAM is the newest technique, concerning the storage of bits for a certain period. One of the most important characteristiques of MRAM, is the fact that it uses the spin of an electron, rather than the charge, to indicate the presence of a "1" or a "0".
The MRAM module is a structure of conducting wires, that are weaved in order to obtain a great amount of cross-points. Suppose a current flows through an x-wire, it automatically generates a magnetic field around the wire and so orientates the ferromagnets into a certain direction along with the wire (see the green "block" on the image below). Then there `s also the y direction which makes the ferromagnet turn left or maybe right. So we can conclude that the digital information (represented as 0 and 1) is stored in the alignment of magnetic moments. The resistance of the magnetic component depends on the moment`s alignment. The stored state is read from the element by detecting the component`s resistive state.

The final aim is to place those wires in a matrix-structure, in order to construct a memory cell. The matrix has rows and collumns. By measuring the resistance of a certain row, it`s possible to know the bit-sequence. Of course, a row alone, doesn`t give the complete information. To obtain that information, we have to construct "column wires". The combination of columns and rows gives the essential elements to calculate the bit-sequence, that is stored in the matrix. "

MfG
Russian KGB
@Krow

Danke für den Comdirekt-Link zu OS-Zuordnungen, sehr praktisch für mich, da OS-Charts auftauchen, die habe ich in USA nicht gefunden. Bezüglich der Rechtschreibfähigkeit mach dir keine Gedanken, meine sinkt quadratisch zur Postanzahl.

Zu Deinen Fragen zu Manipulationen: Die gibt es im großen Stil, sind erwiesen, erforscht und von teils der SEC veröffentlicht. Habe früher mehrere Links zu Quellen reingestellt, leider ist das lange her und ich kann die Links jetzt nicht finden. Das gilt aber für alle Aktien, nur eignen sich volatile Aktien ungleich mehr dazu.


@AndyBusch

Call:Put Verhältnis AMD 12:1 wäre ein Wahnsinn, dann wüßte ich jetzt, warum meine Julis Müll sind. ;)


@1929-10-25

Daß auf IBM und Intel mehr Puts laufen, kann ich nicht überprüfen. Jedenfalls dürfte von Firmen wie IBM und Intel die Volatilität von Optionen geringer sein, weil sie geringere Kursschwankungen als AMD haben. Daß es mehr Puts gibt, klingt für mich nicht so logisch (weil ein Put findet nur Käufer, die von fallenden Kursen überzeugt sind, ob da jede Menge Leute Intel-Puts-kaufen ??????


@McGreen

Du schreibst: "Ich bin mir sicher, daß da pro größerer Bank eine handvoll Analysten ggf. unterstützt von modellbildenden Naturwissenschaftlern sitzt, die genau diese Optimierungsaufgabe gerade löst!"

Könntest Du mir das näher erklären? Welche Konsistenz (inneren Wert;))haben für Dich Optionsscheine, daß Naturwissenschafter Hand anlegen?


@johndow

Bid und Ask liegen Nach bzw. Vorbörslich immer weiter auseinander als zu Börsenzeiten.

Groeten nak Nederland von einem Hermann van Veen Fan, (nak war geraten;))


@Kostolany4

Ich mach weiter mit Calls, ich sehe dir eher sportlich. Bringen Würze ins Aktienleben. Allerdings möchte ich mich zurückhalten bis ich die direkt in USA handeln kann. Diese Woche zum Beispiel waren die Juli-Calls nach deutschem Börsenschluß um 30 bis 200 % höher gehandelt worden als zu Öffnungszeiten.


@UweKna

Das mit dem weiteren Kursverlauf sehe ich so wie Du. Siehe mein Folgeposting.
Dein "ANALyst" fordert IMHO eine Entschuldigung Deinerseits im Thread. Daß Du Friede, Freude Eierkuchen nicht schätzt, hast Du schon kundgetan. Aber hier sehe ich doch eine klare Grenzunterschreitung. Leider

@PiratPilot

Toller Link, Super-Theorie
@amdler

zum Chart:

Ich habe schon seit längerem gepostet, daß ich eine neuerliche AMD-Hype nur für möglich halte, wenn AMD mit neuen Prozessoren Intel abschießt, das heißt öffentlichen AUFRUHR als Technologieführer macht. Sonst werden wir bei guten Zahlen in einen wesentlich flacheren Trendkanal verfallen (habe ich alles schon öfter gepostet).

Der Kursverlauf nach den Q2-Zahlen nimmt mir jede Hoffnung, daß ich mich in obigem geirrt haben könnte.

Ich schätze mal so 15 bis 25 Dollar pro Quartal sind drin, Im Weihnachtsquartal auch mehr. Solange das Wachstum bei AMD sehr gut ist. Flacht das Wachstum ab, wird der Kurs sogar nachhaltig sinken.

Der Aktie AMD fehlt jetzt die Fantasie für eine Hype. Die Athlon Fantasie ist schon lang eingepreist. Flash hat keine Fantasie. Die Entwicklung von schnelleren Prozessoren gehört zum Pflichtenheft und stellt noch lange keine Ankurbelung der Fantasie dar. Im Gegenteil, Intel trommelt in diese Richtung viel lauter.


Aktuell:

Risiko 1: Von Intel sind Stückzahlen und MHz zu befürchten.
Risiko 2: Dresden, noch sieht ma nix
Risiko 3: Hardwareumstellung: Versteckte Bugs mit Socket, Umstellung auf DDR, neue Chips 760er, neuer ALI, neue Micron, Einführung von Corvette und Mustang
Risiko 4: alte Hardware, VIA ist nicht gerade vom Feinsten

Bonus 1: Der Kurs ist auf Q1-Niveau
Bonus 2: Aufstufungen von Analysten
Bonus 3: Viele positive Kommentare im Rahmen der Q2-Ergebnisse
Bonus 4: Gute Fachpresse zu CPUs
Bonus 5: AMD beginnt mit Werbung
Bonus6: AMD hat das Sommerloch bald - wenigstens ohne großen Kursverlust - überstanden

Fantasie: Dresdener Fertigung wird über 1000 MHz gebunkert (unwahrscheinlich), Sledgehammer schlägt Itanium deutlich, Micron bringt perfekte Multi-Prozessor-Chips, Intel ereilt eine neue Pechsträhne (letzteres kann aber AMD genauso passieren)


Fix ist: Besondere News sind nicht in Sicht, 1100 MHz im August reißt keinen vom Hocker,
Quartalszahlen sind in weiter Ferne. Also ist Geduld mit dem Kurs angesagt.

Innsbruck reduziert deshalb seine kurzfristen Kurserwartungen hofft auf über 100 Dollar im August.

Grüße
Hallo ADL`er besonders Russian KGB, Stockland und und innsbruck,
ein bischen erinnert mich die Situation jetzt an die Stimmung nach der Vorstellung des T-Bird.
Damals gab es Aussagen, dass Dresden in der Lage ist 1.5 GHz zu produzieren. Wie wir alle wissen wurde aber
dann "nur" der 1 GHz vorgestellt. Aber das eine widerspricht nicht dem anderen! Ich habe von einer völlig anderen
Quelle später erfahren, dass das Gerücht, dass Dresden 1.5 GHz in Stückzahlen fertigen
kann richtig ist. Nur aus welchen Gründen auch immer hat AMD entschieden dieses "Ass" zu diesem Zeitpunkt
noch nicht zu spielen. Was ich damit sagen will ist ganz einfach. Wie diskutieren und spekulieren hier über die weitere
Entwicklung bei AMD. Ich bitte ausdrücklich darum auch weiterhin persönliche Einschätzungen, persönliche Hochrechnugen,
Gerüchte und Vermutungen hier zu posten und zur Diskussion zu stellen.
Natürlich immer deutlich als "persönliche Einschätzungen, persönliche Hochrechnugen, Gerüchte und Vermutungen"
gekennzeichnet. Das war aber soweit ich das überblicke immer der Fall.
Ansonsten wünsche ich uns allen weiterhin gute Gewinne mit AMD.
mfg
Winnix
Hi Leute,
es ist natürlich schon ärgerlich, was gestern passiert ist.
Aber was solls, so ist die Börse. Da gibt es eben Leute die "spielen" mal gerade mit Millionen. Die machen nichts anderes und müssen natürlich Ihren Schnitt machen, sonst sind sie Ihren Job los.
Na und..
Passen wir uns eben an!
Die die langfristig angelegt haben, denen kann es doch sowieso egal sein. Spätestens nächste Woche haben wir die Seit- Abwärtsbewegung hinter uns (wenn der allgemeine Markt mitspielt).
Und die, die einwenig mehr Kitzel brauchen, ich gehöre mittlerweile auch dazu, sollten das Spiel mitspielen.
Wenn der Kurs, wie gestern, zu weit unten ist kaufen, wenn er nach oben springt, verkaufen.
Es funktioniert..
Natürlich kann keiner den idealen Kauf- und Verkaufspunkt finden.
Ich schon garnicht, dazu bin ich erst zu kurz dabei.
Aber, mit der einfachen Strategie habe ich meine sämtlichen Verluste der letzten Zeit ausgebügelt und bin jetzt schön im Plus.
Wenigstens für meine bescheidenen Verhältnisse.

@UweKna
RKGB hat hier immer s e i n e Meinung vertreten.
Die Möglichkeit hat hier jeder, schließe Dich ihr an oder laß es bleiben.
Nicht für ungut, Uwe, aber Leute wie RKGB sind die Würze hier im Thread und ich lese seine Postings gerne.

@IBK
Ich habe mir auch schon überlegt einen Broker in der USA zu suchen.
Lt. einigen User hier, soll das garnicht so schwer sein .

@Kostolany4
Probleme mit Netscape behoben?

@AMDFAN
Danke für die Blumen


Ansonsten, abwarten, kommt Zeit kommt Geld (hihi)

Grüße
eidens
Zu Quartalszahlen und Dresdenrumors:


@ Kostolany

Du hast gefordert, daß man in Zukunft seine Quartalsprognosen begründen sollte.

Jetzt könnte ich gemein sein und meine 1,49 im nachhinein damit begründen, daß ich Deine Prognose von 2,05 einfach übernommen und mit einem 25% Abschlag für etwaige Rechenfehler versehen habe. ;););)

Tatsächlich war mein Gedanke ein recht schlichter:

Ich habe die Q1-Zahlen genommen und gefühlsmäßig prozentuell das dazugezählt, was ich 1. quantitativ so im Handel an Zuwachs an AMD-Systemen bemerkt habe, nämlich eine ganze Menge, und 2. qualitativ an hochgetakteten CPUs mit höherem ASP gesehen habe, nämlich eine noch größere Steigerung. Ich hätte ASPS zwischen 160 und 170 geschätzt, habe aber einen Abschlag vorgenommen, weil man weiß ja nie.....

Ich hatte die Zahlen-Vorausrechner unter Euch gebeten, die Excel-Tabelle zur Verfügung zu stellen, in die die Variablen eingegeben werden, weil...:

...Ich bin immer davon ausgegangen, daß solche Berechnungen relativ komplex sind, da uns ja wichtige Daten wie veränderte Abschreibungspositionen, Steuersatz, Verlustvorträge, Zinsaufwand, neue bzw. auslaufende Verbindlichkeiten und weiß der Teufel was alles reinspielt kaum zugänglich sind. Dazu kommt die keineswegs einfache Definition des durchschnittlichen Gewinnes je Prozessor.

Ich habe mir diese Arbeit deshalb nie angetan, weil ich sie für sehr aufwendig und am Ende aufgrund von Informationsdefiziten noch immer für recht unsicher im Ergebnis gehalten habe.

Ich bin nicht ganz sicher, ob ihr solche Tabellen überhaupt angefertigt habt.... wenn ja, würde ich mir dankend eine mailen lassen.


Was ich noch sagen wollte:

Ich möchte keinerlei Schuldzuweisungen an Zahlenposter vornehmen. Wer solche Schätzungen übernimmt und diese Schätzungen maßgeblich für Investitionsentscheidungen heranzieht, ist selbst schuld.

*****

Ich bin ja auch schon mal ins Fettnäpfchen getreten mit den 1500/1100er Rumors aus Dresden.

Damals haben sich fast alle hinter mich gestellt und mich nicht für die Falschinfo verrissen, das habe ich natürlich nicht vergessen.

Für alle Nichteingeweihten möchte ich folgende Erläuterung anbringen:

So einfach habe ich es mir damals nicht gemacht und irgendwelche Gerüchte ins Board gestellt. Die Quelle war von der Position her absolut qualifiziert und ernst zu nehmen.

Weiters wurde die Vorgehensweise mit den alteingesessenen AMDlern (möge sich bitte jetzt keiner abgewertet fühlen, der nicht informiert wurde) abgesprochen. Sie wurden außerhalb des WO-Mail-Systems (dessen Informationsfluß wir nicht überprüfen können) vereinbart.

Daß ich oder sonst einer vom Thread diese Postings reinstellen mußte, war verständlicherweise nötig, um die Quelle zu schützen.

Die Infos habe ich 1:1 reingestellt, also weder was dazugedichtet oder weggetan.

Nachdem sich die Infos - zumindest was den Knalleffekt mit den 1500MHz betrifft, und zu meinem besonderen Ärger auch noch die Korrektur auf 1100 MHz - als nicht korrekt erwiesen haben, erlaube ich mir diese Klarstellung. Dem Schutz der Quelle ist ja weiterhin genüge getan, im übrigen dürfte sich die Schutzbedürftigkeit proportional zum Wahrheitsgehalt reduziert haben.

Grüße Innsbruck
Korrektur: Im letzten Posting muß es natürlich EPS zwischen 160 und 170 UND NICHT ASPS zwischen 160 und 170 heißen.

@winnix

Du schreibst in Bezug auf den 1500 MHz TB:
"Nur aus welchen Gründen auch immer hat AMD entschieden dieses "Ass" zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu spielen. "

Ich hoffe, Du meintest As und behältst mit Ass nicht unwillkürlich recht;)

@eidens

Doch schön, daß es wieder ein paar Smileys gibt in diesen grauen Tagen.

:)
@UweKna:

Ist mir wirklich sehr wichtig, daß Du mich in den Kreis der Gurus aufgenommen hast. ;) Noch wichtiger wäre mir aber, daß Du Innsbrucks Anregung
annimmst und Dich mäßigst, bzw. entschuldigst. Dafür gebe ich Dir auch meine Guruehren gern zurück.
Im übrigen bleibe ich bei meiner Meinung, daß die Kurse manipuliert werden! Keine weitere Begründung...

@Innsbruck:

Ich bin mir nicht ganz sicher, was Du mit Deiner Frage meinst! Zunächst mal ist es so, daß bekanntermaßen viele Naturwissenschaftler (Chemiker, Mathematiker,
Physiker) bei den OS-Häusern und Banken sitzen, um sich neue Produkte auszudenken. Sie betreiben Modellbildung, d.h. sie stellen mathematische Modelle auf, die
versuchen den Markt und in Konsequenz die resultierenden Erträge aus den Kursverläufen zu prognostizieren. Dies gilt insbesondere für komplizierte miteinander
gekoppelte Optionsgeschäfte. Leider sind offensichtlich die BWLer im Mittel dazu nicht in der Lage, da wohl (Hören-Sagen) die mathematische Ausbildung spätestens
nach der Differentialrechnung mit einer Unbekannten abbricht. Ich schreibe leider, da wenn dem nicht so wär´, die Naturwissenschaftler sich, wie Du schreibst,
den inneren Werten zuwenden könnten. Aber Geld korrumpiert nunmal... Wenn nicht, wäre ich auch nicht in AMD investiert. ;)

Schönen Tag noch

McGreen
Noch ein Nachtrag @PiratPilots Link:

Sehr netter Link. Leider greift in meinen Augen die Max-Pain-Theorie etwas kurz, da sie imho nicht die Kosten für die Kursmanipulation
berücksichtigt, die die Emissionshäuser auch noch zu tragen haben. Da bei AMD mehr Calls geschrieben wurden, liegt der Aktienkurs für
den Min-Pain ;) der Emissionshäuser unter Berücksichtigung der Kosten oberhalb von 75 Dollar. Gefühlsmäßig bleibe ich deshalb bei einem
Tiefstkurs heute von 82 $ (+/-2 $).
Witzig ist mal wieder, daß für alles was man sich mit normalem Menschenverstand ausdenken kann, die BWLer einen eigenen Namen generieren,
der dann ab und an gewechselt wird, um es nach etwas Neuem aussehen zu lassen. ;) ;) ;)

Grüße

McGreen
Hallo Leute

ich lese regelmäßig diesen sehr interessanten Thread.
Ich wollte nun auch mal was schreiben, zum Thema Flash-speicher.

SSB hat ja AMD und andere Flashhersteller zum Verkauf empfohlen,weil eine
Übersättigung des Marktes drohe.

Nun hat Ericsson Zulieferprobleme bekanntgegeben. Da kann es sich nur um Flash`s handeln.
Siemens hat auch Lieferenpässe bei den Flash`s und baut jetzt aus alten Handys die Speicher aus
um sie wiederzuverwenden.

D. h. für mich weiterhin auf AMD und vorallem auf SSTI oder SNDK zu setzen.
Es wird bald zu gegenteiligen Äusserungen von Analysten kommen, die SBB widerlegen

Gruß nasdaqtiger
Hi McGreen

Scheinst Dich ja auszukennen mit Banken und deren Hexenküche.

Ich bin überrascht, daß Physiker und Chemiker an Options-Modellen arbeiten. Wird wohl daran liegen, daß viele Scheine am Ende nur heiße Luft sind. ;)

Es gibt eine Reihe von kapitalgarantieren Aktienmodellen. (Ich überlege mir eine Anlage in dieser Form für`s Kopfkissen ((und zur Besicherung für WPK;)) )

*****

Beispielsweise habe ich vor einem Jahr einen InternetBasket aus 3 gleichen Teilen Yahoo, AOL, Amazon gekauft.

Kapitalgarantiert. Laufzeit bis 3 Jahre.

Näheres und meine Frage an Dich poste ich im passenden KomplementärThread: AMD Komplementärthread Teil 3 (Alternativen)

Grüße Innsbruck
Hi Leute

Habe einen Spitzen-Link für alle, die sich für einen neuen Online-Broker interessieren.


www.swissinvest.com

Dort gibt`s schnell ausfüllbare Tabellen (klickt dazu auf die erweiterte Version des BrokerCostCalculators) zum Berechnen der Kostenstruktur geeigneter Broker.

Ich habe meine Werte (hohes Gesamtvolumen, weniger Aktienhandel aber viele Optionsgeschäfte im Monat, großer Telefonorder-Anteil) angegeben und CONSORS (deren Formulare ich gerade beim ausfüllen war ;)) waren mit Abstand am billigsten, halb so teuer wie der nächste.

Ich weiß allerdings nicht, ob ALLE namhaften Online-Broker eingespeist sind. Comdirekt und Diraba, Volksbank tauchen nicht auf.

Aber immerhin kommt eine übersichtliche Tabelle mit den Kosten jeder Bank, bezogen auf EURE Eingaben, daher.

Sehr nützlich.

Viel Spaß damit,

Innsbruck
@KGB:

Das glaub ich einfach nicht ...:(

Sind die Jungs denn wirklich unfähig, sich gut zu verkaufen und den ANALysten gegenüber smart
aufzutreten denn man kann nicht erwarten, daß die Analysten sich großartig darum kümmern
werden, AMD in ein gutes Licht zu stellen, wenn AMD das nicht selbst macht..

Die Frage ist einfach: Warum scheint AMD keinen einen Experten zu haben, der als
Unternehmenssprecher weiß, wie man die Jungs zu behandeln hat?????????!

Ich hab mir sowas insgeheim schon gedacht, aber das die Sache ganz offensichtlich solch negative
Ausmaße annimmt, nee also da kann ich nicht ganz folgen...

traurige Grüße mit der Hoffnung, es kann nur noch besser werden...

Oksej:(:)
Hallo Innsbruck,

dein Posting von 09:57 Uhr spricht mir aus dem Herzen.


Zu den Q2-Zahlen:

Ich bin sehr enttaeuscht, dass sich der Umsatz in der CPG (Computation Products Group), also der Teil des Unternehmens, der fuer die Microprocessors zustaendig ist, kaum veraendert hat.

Q2: 667 Mio.$
Q1: 644 Mio.$

Und das, obwohl AMD im Hochpreissegment Intel angeblich so ueberlegen ist?

Und das, obwohl 50% mehr Athlons verkauft wurden?

Und das, obwohl die Produktion von K6 leicht zurueckgefahren wurde (und damit der ASP auf >90$ stieg)?


Merkwuerdig.


Gruss,

Commander
Hallo zusammen,

@nasdaqtiger:
Daß Siemens massive Probleme mit Flash hat, kann ich bestätigen. Mein Informant diesbezüglich ist regelmäßig in Siemens-Handywerken auf Montage und berichtet, daß die Handy-Produktionslinien regelmäßig stehen bleiben, weil kein Flash-Speicher vorhanden ist.


@alle:

Hinterher ist man zwar immer schlauer, aber denoch möchte ich das losbekommen:

a.) Sind wir im Chat nach den Zahlen davon ausgegangen daß der Kurs nochmals wegen Optionen runter geht.
b.) Ausserdem haben wir schon vor den Zahlen spekuliert, daß es nach den Zahlen wieder runtergeht. In diesem Zusammenhang sei auf den Call-Kauf-Thread hingewiesen und auch auf den Sonntagschat.
c.) Stochastik hat nach dem Mittwoch ein Verkaufssignal generiert.

Wenn man es nüchtern sieht, waren wir doch am Mittwoch im ersten Moment von den Zahlen geschockt! Danach haben wir uns gefasst und angefangen die positiven Seiten zu suchen. Warum? Weil wir alle investiert sind! Und zwar dick! Wir sind dem Zweckoptimismus verfallen (zumindest ich, andere vermutlich auch). Und dann kam der Donnerstag morgen in DE und siehe da, AMD wurde zu 100 Euro gehandelt und viele (auch ich) wurden zu gierig und verfielen in Euphorie! Schaut euch den Zahlen-Thread an! Der dokumentiert die Euphorie perfekt!

Zweckoptimissmus + Euphorie + Gier + Optionstag = Peng!

Wir wussten was kommt, aber wollten es nicht wahrhaben!

Die Kosequenz? Für mich zumindest, hier die nächsten Tag etwas selterner reinzuschauen. Vieleicht nur noch 2 mal am Tag. Abstand gewinnen. Im Moment nur die Pressemeldungen beachten. Nicht ständig im Chat sitzen um sich anstecken zu lassen. Ruhe bewahren und wieder handeln!

Der Markt hat Recht!

P.S.: Gratulation an alle, die wirklich so cool waren und am Donnerstag vor Eröffnung USA ihre Calls verscherbelt haben!

P.P.S: Je mehr ich mich mit Charts beschäftige, desto unheimlicher wird mir die Sache! Es passt einfach alles: Der oben genannte Wert dieser Put-Calls-Theorie zwischen 75$ bis 80$ entspricht genau der unteren Begrenzung des momentan aufsteigende Dreieckes! Wir bekommen noch mal einen Abschwung an die untere Begrenzungslinie und steigen danach wieder. Vermutlich wird AMD die 95$ aber nicht überwinden und es wird aufgrund schlechter allgemeiner Marktlage dann nochmals nach unten gehen so auf ca. 80$ bis 85$ um dann an der Spitze des Dreiecks anzukommen und auszubrechen! Unheimlich, diese Charts, oder?
hi AMD Freunde


warum sollte AMD ein zwanghaftes Interesse haben, den Kurs noch oben zu pushen?

Was hat AMD mittelfristig davon?
Wird der Kurs dadurch stabiler?
Also, shareholdervalue hat auch seine Grenzen.

Die (Mitarbeiter) Optionen werden so oder so teurer, das gleicht der Markt von selber aus, wenn diese Company weiter Erfolg hat.

Sie hatten Erfolg, er ist bereits im Kurs enthalten. Alles andere ist Konsolidation.

Das Prinzip des Unterstatements, ist für mich irgendwann die Befähigung, einen Kreisel zu erzeugen. Eine aufgestaute Kompression!
Die Branche passt.
Wir waren jetzt 6 Monate voll verwöhnt, immer noch ein fantastisches KGV und tolle Zukunft : ein Hohn im Vergleich anderer Techis. OK Abwarten und Tee trinken.

Vielleicht will Sanders nur echte AMD ler als Aktionäre haben, vielleicht wird das jetzt ausgesiebt. Das ist jetzt schon ein verrückter Gedanke. ;)
Man sieht aber bei Intel-Aktionären, welche shareholdertreue hier aufgebaut ist.

AMD ist auf den Weg, ein BIG PLAYER zu werden - der Börsenstar folgt automatisch.

Solange die Fundamentals stimmen, ( Produkt, Copperdresden, Bedarf ) sind wir mit AMD auf einer sehr sicheren Seite.
Ob das am Jahresende 50%+ oder 500% werden, das weiß keiner. Meine Prognose steht.


bodo
@mroth
Sicher hast Du recht. Trotz unserer überhöhten Erwartungen sehen die Zahlen egal von welcher Seite aus betrachtet aber doch blendend aus, oder?


@alle,

hier wird sehr oft über die Prozessoren von AMD geredet. Ein wichtiger Zweig sind auch die Flashs. Als Elektro-techniker habe ich die gerne und in Stückzahlen bis 100.000 / Jahr in Steuerungen eingesetzt. Und zwar nach fol-genden Kriterien:

Technik: AMD hat sehr schnelle Flashs, die das Kopieren der Programme in das RAM unnötig machen. Vorteil: Nur wenig vom teuren S-RAM Speicher notwendig. Hohe Temperaturen sind bei AMD kein Problem (Industrie, Automobil etc.). Weiter eine große Produktpalette, in dem man das Gesuchte findet.

Service: Lieferfähigkeit war nie ein Problem. Produktionsumstellungen wurden min. 1 Jahr vorher angekündigt. Besondere Gehäuseformen wurden unterstützt. Und nicht zuletzt meine nette, kompetente und schnelle Betreuerin Elke !!!

Preis: Immer die billigsten oder nur unwesentlich teurer. Und machen dabei Gewinne, wie man sieht.

Also kein Wunder, daß AMD einer der größten Flashhersteller ist.

Meine Interpolation der Gewinne für 2000 lautet: 1,14+1,51+2+2,5=7,15

Bei einem KGV von 40 ergibt das einen Kurs von 286 im Q1/01.

Was haltet Ihr davon???

Gruß Äktschn
Hier hab ich einen echt "endsupigeilen" Artikel aus The Register.

http://www.theregister.co.uk/content/1/12092.html

Vor allem diesen Satz finde ich toll:
Next year the 64-bit SledgeHammer microprocessor will not surprise by a fine excess, but rather by singularity with its apocalyptic performance. Join AMD to breathe its pure serene!

"APOCALYPTIC Performance". Anscheinend hat da AMD wirklich ein heisses stück Kupfer im Feuer.

Der Text ist so ne Art Arbeitnehmer-Suche von AMD
Anscheinend suchen Sie jemanden mit sehr guten Fähigkeiten der mal was anderes als Industriestandard-Arbeit verrichten will.
Dann hoffen wir mal dass sie die Besten leute finden.

@contrary_opinion
Auf der Webseite unter Hardware haben sie den Fehler schon korrigiert.
aber alle Fehler sind nicht weg:
Celeron400 kostet keine 350DM und sollte auch nicht am Ende der Rangliste liegen denke ich.

mal sehen wie der Duron abschneidet. der müsste locker die 1000er Marke durchschreiten
@AndyBusch:

Ich hatte Call:Put von etwa 10:1 in Erinnerung. Und das schon über mehrere Monate. Wird also in etwa hinhauen.

@contrary_opinion:

Einfache Psychologie: Am 12. Juni laufen meine 573 054er aus. Die sind dann bereits zu Bargeld oder in Luft verwandelt. Die Shares sind dann bereits längere Zeit steuerfrei und - das ist das entscheidende - ich kann im Juli vor allem den 936 811er steuerfrei abstoßen. Die weitere Laufzeit wäre also steuerbefreiter Spielraum. :-)

@innsbruck:

Nur nicht den Kopf hängen lassen. :-)

Ansonsten findet auch ein Put Käufer, wenn die Basis passt. Und sei es nur als Versicherung. Bei AMD liegt aber die Masse bei den Calls. Und für den Inhaber der Shortposition ist das ja fast sowas wie ein Put. Wird der Kurs überschritten, dann legt der Shortie zu.

Wir reden hier ja außerdem nicht über deutsches OS-Spielzeug, sondern über echte, kurzlaufende Optionen. Und da ist AMD aufgrund des geringen float ein ideales, weil leicht manipulierbares, Spielzeug. Auch wenn Mandrella mir das nicht glaubt - aber die Fakten bestätigen es doch immer wieder.

Es wird also Zeit für eine deutlich höhere MarketCap und viele, viele Splits. Dann beruhigt sich die Chose von ganz alleine. In Deutschland wäre übrigens auch schon viel gewonnen, wenn endlich der steuerbefreite Handel für Fonds entfiele. Das würde die kurzfristige Zockerei bereits ein wenig bremsen (hat allerdings mit AMD nix zu tun).

1929-10-25
Hallo AMDler

ich hab gestern einen Teil meiner AMD-Aktien noch zu 99.5 Ruro losgekrigt...
(BIN ABER IMMER NOCH VON AMD ÜBERZEUGT)

Was meint ihr, wie heute NYSE eröffnet bei AMD ???
Liegen wir in NewYork um 15:30 im Minus oder im Plus

Ach ja, unter Hartware.de gibts noch eine Spekulation von 2 Arten des T-Birds...
Hier noch die neuesten Pläne von Intel
http://www.theregister.co.uk/content/1/12091.html
1GHZ und 1.13GHZ P3 bis Ende 2000 im Mainstream-Bereich
Der P4 kommt erst Anfang nächstes Jahr mit 1.3GHZ in den Mainstream.

für Mainstream reicht also bei AMD ein 1.2GHZ Tunderbird um bis Ende 2000 die Oberhand zu behalten.
Wenn man AMD´s Pläne anguckt kommt der 1.2GHZ Tbird noch dieses Quartal glaube ich
HIER EIN PAAR AUSZÜGE AUS Q2Zahlen UND Q2Kommentaren von RUIZ:

@Cmdr

Das sieht wirklich merkwürdig aus:

Umsätze aus CPUs plus 2% von Q1, Umsätze aus Flash plus 3% (der Rest ist Nebensache)

Warum?: Einerseits hat AMD in den 800 bis 1000 MHz Bereichen geführt, andererseits sind die Intel-Engpässe zurückgetreten. Vermutlich macht doch die MASSE der Verkäufe die Standard-Frequenzen aus. Insbesondere der riesige, immer noch WEIT ÜBERWIEGENDE Anteil an K6 Prozessoren zeigt dies. (Dies ist übrigens positiv zu werten, weil der Duron hier IMHO viele Freunde gewinnnen wird).

Deshalb mache ich mir mal die Mühe und poste was zu den Zahlen:

WICHTIG: Gewinn aus Verkäufen stieg von 180.000 Q1 auf 250.000 Q2in einem Sommerquartal!!!!!! Das ist schon beachtlich http://www.amd.com/news/corppr/Q200results.html (Ruiz: "In what is traditionally the weakest quarter for PC processors, the company reported that combined unit shipments of AMD Athlon, AMD Duron, and AMD K6-2™ processors remained near record levels at well in excess of 6 million units.")

Der Umsatz stieg aber nur von 1.092.000 auf 1.170.437 von Q1 auf Q2. Dies spricht für erheblich höhere Margen.

Diese sollen noch weiter steigen: Ruiz "The company projects that combined unit shipments of AMD Athlon and Duron family processors will increase to 3.6 million units in the third quarter and to 7.2 million units in the fourth quarter, resulting in a richer mix and a higher blended average selling price and higher revenues for PC processors."

Detto bei Flash: "AMD projects that Memory Group sales will grow in the 10 percent range in the third quarter and will achieve a similar growth rate in the fourth quarter. The company projects that demand for flash memory products will continue to exceed supply."

Dies alles trotz Verlustes der Einnahmen aus Comm: "Despite the loss of revenues as a result of the sale of the Communication Products Division, AMD projects that sales will be higher in the third quarter than in the immediate-prior quarter."

Nachdem nun erheblich mehr Umsätze durch die jeweilige Verdopplung der Athlon-Produkionen in den nächsten Quartalen zu erwarten sind, sollte der Gewinnzuwachs mal Umsatzzuwachs HERVORRAGEND sein.

Allerdings bin ich mir zugegebenermaßen SEHR unsicher bei der Interpretation dieser Zahlen. BITTE SEHT UND PRÜFT SELBST NACH !!!!! EINIGE VON EUCH KENNEN SICH BEI WIRTSCHAFTSENGLISCH UND BILANZEN VIEL BESSER AUS!


http://www.amd.com/news/corppr/Q200select.html

Weiters gehört nochmals gesagt, daß sich der Gewinn auf 3% mehr Shares verteilt als im Q1!!!!

*****

Was uns nicht interessieren darf, sind die verbreiteten Vergleiche Q2 1999 und Q2 2000, ebenso 1. Halbjahr 1999 gegen 2. Halbjahr 2000 (wir vergleichen ja auch nicht die Kurse von damals mit denen von heute).

Würde sich jemand von Euch der Mühe unterziehen, die wesentlichen Quartalszahlen Q3 1999 Q4 1999 Q1 2000 und Q2 2000 in ein Excel-Sheet zu stellen? Hieraus könnten wir wesentliche Infos zur Entwicklung von Flash, CPU aber auch Kosten etc. gewinnen.


Wenn fertig, den Interessenten zu mailen bzw. auf eine Web-Adresse zu stellen (UweKna u. a. haben ja sowas).

Ich für meinen Teil habe heute IMHO schon einen erheblichen Aufwand für Trümmerbeseitung und Konstruktivität geleistet und leider keine Zeit mehr. (Dies ist für mich nämlich keine Beschäftigsungstherapie ;))

*****

@äktschn

leider sehen "die Zahlen egal von welcher Seite aus betrachtet aber doch (N I C H T )blendend aus"

Nämlich von der Seite der Gewinnkurve sieht es bescheidener aus:

von Minus auf 0 ist okay
von 0 auf 49 ist okay
von von 49 auf 115 ist mehr als 100 %
von 115 auf 121.... tja, wieviel ist das noch mal?
Hallo AMD Freunde (Leidensgenossen)

Da ich gerade in börse-online von Gewinnmitnahmen bei AMD gelesen habe, was ich als totalen Quatsch betrachte, möchte ich meine schon früher geäußerte Meinung über die Manipulation des AMD-Kurse wiederholen.

Die Fonds besitzen ca. 70% der AMD Aktien, bei Intel sind es 54%.
AMD 13 Milliarden Dollar Aktienwert, Fondbesitz ca. 9 Milliarden USD
Intel 480 Milliarden Dollar Aktienwert, Fondbesitz 250 Milliarden USD

AMD 3 Milliarden USD privater Aktienbesitz
Intel 230 Milliarden USD privater Aktienbesitz

Was passiert, wenn ein Teil der privaten Intel Aktionäre (230 Mia.USD) glauben, das die Aktien des Intel Konkurenten AMD eine bessere Geldanlage darstellen und sich auf die freien 3 Milliarden AMD Aktien stürzen. Der AMD Kurs würde abgehen wie eine Rakete, aber der Intel Kurs darunter leiden!

Das ist nicht im Interesse der Fonds und von Intel.

Die Fonds haben 25 mal mehr Intel- als AMD Aktien.
Intel würden die besten Mitarbeiter weglaufen und zu AMD gehen, da ein wesentlicher Gehaltsbestanteil die Aktienoptionen sind, die die Mitarbeiter bekommen. Intel kann neue Firmen mit hochbewerteten eigenen Aktien kaufen.

Aus diesen Gründen gilt es für Intel und die Fonds die AMD-Aktionäre zu verunsichern und zu demoralisieren, um eine Abwanderungswelle von Intel- zu AMD-Aktien zu verhindern. Übrigens läuft die gleiche Verunsicherungspolitik von Intel im technischen Bereich (P4).

Diese, für uns AMD-Freunde sehr negative Tatsache, könnte sich aber auch als Vorteil herausstellen. Wenn Intel Aktionäre in größerer Zahl beginnen zu AMD abwandern, dürfte das einen außergewöhnlichen Kursanstieg bei AMD bewirken. - Explosion des gedeckelten Kochtopfs -

Eine Frage an alle:
Was geschieht beim Aktiensplitt mit den AMD-Optionen. Wer hat mit Aktiensplitts Erfahrung und sind dabei Probleme aufgetaucht!

Gruß Jackomo1
@innsbruck

Ohne Steuern ergibt das 31%. Das nochmal in Q3, in Q4 dann lediglich 25% und es stimmt.

Sicherlich hast Du recht, wenn Du sagst, daß aber die Zahlen abzüglich Steuern kursieren.

Aber selbst wenn der Gewinn stagniert, siehts doch sehr gut aus:

5,67 mal KGV 40 min. ergibt 227. Mir würde es reichen.

Gruß Äktschn
Zum Thema public Relations bei AMD:

An Ungeschicklichkeit diesbezügl. kann ich mir nicht denken. AMD konnte es früher schon besser.
Sieht mehr nach Absicht aus. Wie Ibizzaspace schon schrieb, spricht Ruiz von 13 Millionen Prozessoren im H1 und 28 Millionen im Jahr. Das macht 2 Millionen aus Dresden.
Kommt mir verdammt wenig vor. Dresden praktisch mit Null bewertet wir die Analysten. Den Grund verstehe ich nicht.

UvH
@äktschn

Du schreibst

"Aber selbst wenn der Gewinn stagniert, siehts doch sehr gut aus: 5,67 mal KGV 40 min. ergibt 227. Mir würde es reichen. "

Vergiß es

Wenn der Gewinn stagniert, hast Du ein KGV von 3 bis 5, nicht 40...

Dann rechne noch mal den Kurs nach mit dem richtigen KGV, und Du wirst weit weniger zufrieden sein....

Grüße von einem geduldigen Innsbruck ;)
@innsbruck

Nun gut, ich verstehe von Elektrotechnik sicherlich mehr als von Aktien.

Ich persönlich bräuchte wegen Kredit eine schnellere Erholung des Kurses (und der OS).

Gruß Äktschn
@innsbruck

Mach Dich nich lustich. Es ist ernst.

Hier mein Optimismus:



Nichts für ungut, aber leider wird vom Markt (=Analysten mit den Fonds im Rucksackerl [=70% der Aktionäre]) derzeit ein maximales KGV von 20 zugebilligt (natürlich bei derzeitigem Outlook und nicht bei stagnierenden Gewinnen).

So ist das, es zählen nur die FAKTEN, den Rest bitte am Stammtisch mit Freunden ab dem 5. Bier kundtun.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.