DAX+2,14 % EUR/USD0,00 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+2,04 %

VOICESTREAM - Uebernahmespekulation - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

nun ein eigenes Thread,

ich halte VOICESTREAM für eine sehr interessante kurzfristige Spekulation.

Am Freitag schloss die Aktie bei 149,50 $ an der Nasdaq, Telekom oder Hutchison bieten jedoch um die 190 $.

Dürfte doch nicht schlecht sein.

Klar ist Voicestream ohne die Übernahmephantasie überbewertet ( aber ähnliches hat man ja bei Mannesmann schon gesehen).

Was ist Eure Meinung ??
Da kann ich dir nur recht geben.Denn das Wachstum in Amerika im Handymarkt ist größer als hier in Deutschland.
Un Voicestream gehört zu den schnellstwachsenden.Für eine kurzfristige investition ist sie Empfehlenswert,wenn jedoch die Übernahme scheitert,ist die Aktie extrem überbewertet,wie du selber schon gesagt hast.
Viel glück

MFG
Chris
Hier noch eine Info von der Bloomberg-Webseite, nichs neues:


Top Financial News
Sun, 23 Jul 2000, 5:11pm EDT
Deutsche Telekom, VoiceStream Boards Meet on $56 Bln Purchase
By George Stein


Bonn, July 23 (Bloomberg) -- Deutsche Telekom AG`s and VoiceSteam Wireless Corp.`s boards are meeting to vote on management recommendations that the German phone company acquire VoiceStream for $55.7 billion, to join consumers` rush to mobile phones in the U.S., a person familiar with the situation said.

An announcement is scheduled for tomorrow before European stock markets open, the person said. Investors holding more than 50 percent of VoiceStream stock have agreed to support the acquisition, the person said. VoiceStream and Deutsche Telekom declined to comment.

VoiceStream shareholders would receive $30 in cash plus 3.2 shares of Telekom stock for each VoiceStream share, the person said. That`s $50.7 billion for all of VoiceStream`s stock, or about $195 a share, 30 percent more than VoiceStream`s Friday closing price. VoiceStream has debt of $5 billion.

Deutsche Telekom, Europe`s largest phone company, also will invest $5 billion in cash in VoiceStream, which will use the money to bid later this year for U.S. frequencies in the next generation of wireless-phone networks, the person said. Deutsche Telekom will receive convertible preferred shares in exchange, the person said.
Kaufen, und am Dienstag wieder raus (bei 30% Plus)
Viel Glück!!!!!!!
Warum tendiert Voicestream eigentlich so verhalten ?

Jetziger Kurs 167 Euro,

hm 3,2 T-Aktien + 30 Dollar sind doch in der Summer hoeher ?

Ok, ein kleiner Risikoabschlag ist schon sinnvoll, aber das GAP halte ich doch für uebertrieben.
Kann mir jemand erzählen, was da in USA los ist ????

Warum stürzt der Kurs von Voicestream ein ???
Als Alleinunterhalter aus der Sicht von VOICESTREAM muss ich
sagen, dass die Amis nun voellig durchgeknallt sind:

1. Der Fall der Aktie ist nur dadurch zu erklären, dass die amerikanische Regierung eine Übernahme durch die Dt.Telekom gesetzlich untersagt / oder gesetzliche Bestimmungen benutzen, um diese zu verhindern.

2. Daraus folgt : Ein Handelskrieg zwischen der Europäischen Union und der USA.

3. Dies hätte wohl einige Folgen auf die Weltwirtschaft ...

Nun ja, so muesste man eigentlich denken.

Trotzden bleibe ich bei Laune :

Denn:

1. Es winkt eine Barabfindung an Voicestream-Aktionäre in Höhe von 200 $

2. Die US-Regierung wird diese Übernahme schon genehmigen.


Ergo:

Ich werde morgen noch ein paar Voicestream-Aktien kaufen.
Ich weiss auch nicht,ob die alle nicht rechnen können.
Nach allen mathematischen Regeln, die ich gelernt habe, liegt der Kaufpreis von Voicestream in den USA selbst bei angenommenen 45 EUR für eine Telekomaktie über dem Schlusskurs der USA ( umgerechnet 140 EUR ). Denn 45 x 3,2 = 144 EUR + 30 $ Barabfindung.
Hi joeycool,

vielen Dank für Deine Antwort im DTK-thread. Ich dachte schon ich bin der einzige der hier eine spekulative Arbitragemöglichkeit sieht.

Leider war ich heute etwas zu spät, aber in NY hat der Kurs für Voicestream nach 20 Uhr noch etwas nachgegeben. Ich werde dann mal morgen zugreifen und damit meinen aktuellen DTK-Verlust (Kauf bei 72,-) ausgleichen versuchen.

Also dann zum breakfast einen freelunch, why not!

Das Risiko halte ich für vertretbar, da der politische Druck im Zweifel so groß wird, dass ein amerikanisches Veto gegen die Übernahme meiner Meinung keine realistische Aussicht auf Erfolg haben wird.

Gute Trade´s und gute Nacht!

the stock rocker
Auf Schlußkursbasis USA bekommen Voicestream-Umtauscher 35,2 % Prämie. Sagenhaft !
Auffällig auch, wie beide Aktien gleichmäßig um die 12% fallen. Wenn es dabei bleibt, eine sichere Sache...

Halte Scheitern wg. der starrköpfigkeit der AMI-Politiker aber für wahrscheinlicher.
Guten Morgen,

ich bin jetzt drin zu 145,- Euro. DTK derzeit schon wieder ca. 5% im plus bei RIESEN-Umsätzen. Da haben wohl einige über Nacht Vernunft gefaßt.

have a nice day

:-) the stock rocker
Das ist ja wohl die sicherste Chance, um seine Kohle zu vermehren. Falls der Deal platzt, dann stehen ja noch andere bereit, um den Laden zu übernehmen.
Hi,

ich rauf mir zwar noch immer ein wenig die Haare wegen gestern, aber was solls, bin eben zu frueh rein.....

Die Herumrechnerei können wir uns auch sparen, wenn man die Presseverlautbarungen genau liest, wird man erkennen, das unter besonderen Umständen (sprich schlechter Telekom-Kurs) eine Barabfindung in Höhe von 200 $ möglich ist.

So, das ist doch viel einfacher ......

Was gilt, Geduld haben...
Hallo Leute,

heute stagniert der Kurs von VS, bei weiterhin hohen Umsätzen.

Nur für den Fall, dass der Deal durch ein amerikanisches Veto scheitert, war NTT Docomo wirklich an einer Übernahme interessiert, oder wollten die denn Kaufpreis hochtreiben. Welcher weitere TK-Anbieter war ansonsten noch an VS interessiert?

Wenn ich an der Uni richtig aufgepaßt habe, müßte die derzeitige 32% Prämie doch bis zum offiziellen Umtauschangebot der DTK doch langsam aufgezehrt werden, oder? Weiß jemand, wann voraussichtlich das Umtauschangebot zu erwarten ist?

Hat jemand ähnliche Vorgänge in der Vergangenheit mitgemacht und kann über den Verlauf berichten?

Fragen über Fragen, wer weiß mehr? Laßt den Thread mal aufleben, oder waren wir hier die einzigen, die heute/gestern Voicestream gekauft haben?

the stock rocker
hi there!

bin seit heute dabei zu 145 Euro!

ich denke, die prämie deckt das risiko ab, dass die senatoren gegen die übernahme stimmen.

wenn ja, was solls, bin gleichzeitig drin in telekom calls.

sollte die übernahme klappen, bekomme ich die prämie, falls telekom nicht auf 40 euro fällt, sollte die übernahme nicht klappen, steigen die optionen. oder beides? die übernahme ist bei dte auf jeden fall jetzt schon eingepreist!

cu

klaas
Das mit den Telekom-Calls ist ja wirklich net schlecht gedacht,

wirds dann wohl doppelt dich freuen können,

denn das gigantische Bärengestampfe ist erstmal vorbei,

bei Voicestream geht es nun auch mal wieder etwas aufwärts, ich bin ja mal gespannt, wann wir die Kurse von Montag wieder sehen werden....
Laut einem Sprecher der Telekom will diese den Voicestream-Aktionären im September ein Kaufangebot unterbreiten. Man geht davon aus, dass die Aktionäre bis zum Ende des 1.Quart.2001 über die Übernahme entschieden haben.
Nebenher läuft in den USA die Prüfung der Übernahme durch den Senat;
dieses Verfahren kann etwa 6-9 Monate dauern.

Bekanntermaßen erhalten die Aktionäre 3,2 Telekom-Aktien zzgl. 30$.

Wo steht wohl der Telekom US-Kurs ZU DEM ZEITPUNKT, wenn der Tausch vollzogen wird?

(ATH im 1.Quart.2000: ca. 100$)



harman
Hi,

um nocheinmal nachzufragen, in einigen Statements von VOICESTREAM wird erwähnt, das man auch eine Barabfindung in Höhe von 200 $ bekommen kann.

Wer weiss darüber etwas ??
Ich habe heute noch mal ein paar Stücke nachgelegt. Ist doch eine total geniale Aktie. Wer an die Übernahme glaubt, hat hier einen DAX-Wert (Kursverlauf an DTE angelehnt) mit 30% Kursgewinnchance inclusive.
Na ja heute war so ein VOICESTREAM-BELANGLOS Tag,

scheinbar beeintrugte die missglueckte Fusion von Nortell von C...
die Boersianer....

Deshalb wurde VOice abgestraft.

Technisch ist jedoch ein schoener Boden gefunden, die Aufwaertsbewegung ist intakt.

Well, einige behaupten ja 3-6 Monate muesste man warten, ich vermute eine kuerzere Erfolgszeit...
Hallo!

Von der ganzen Sache bin ich vollkommen überzeugt, schließlich bekäme man Telekoms für unter 40€.

Meine Frage ist, ob man die von klaas_klever angesprochene OS-Idee noch einbauen sollte.

Wenn ja, habt Ihr Ideen und Argumente? (Ich habe mit OS keine Erfahrung)

slo.
Hi an die Voicestream-Gemeinde,

nun denn, dahin dümpelt unter 140 Euro, scheint da doch ein Boden der Vernunft zu liegen. Ist schon mal ganz gut, bin mal gespannt, wann es nun eine Erholung gibt (denn irgendwann sollte da etwas Richtung 200 Euro schon mal passieren).

Wie ich schon erwähnt habe, halte ich die Strategie mit dem Call nicht so schlecht, würde jedoch ein bisschen bei der Telekom warten, und bei Kursen um 45 Euro erste Call-Positionen aufbauen.

Ich halte aber ein reines Voicestream-Engagement für nicht so risikobewusste Anleger als die bessere Alternative....
ich glaub ich hab da was nicht kapiert!?

Für jede VSTR bekommt man 3,2 X DTE

= 3,2 X 42,88$ = 137$

+ 30$ Barausgleich je VSTR

----------------------------
= 167$ ==> 181€ ??

Momentan wird VSTR aber mit 138,00 € gehandelt

Was stimmt an dieser Rechnung nicht. Bitte um Aufklärung

Ich mag mir gar nicht ausmalen was passiert, wenn DTE auf 50€ steigt!

happy trading und immer llllllllllllllocker bleiben
Wie ich schon oftmals angemerkt habe, gibt es sogar einen Barausgleich von 200 Bucks,

aber bye the way,

da niemand damit rechnet, das die beiden Firmen morgen fusionieren, honoriert der Markt dies mit einen zeitlichen Risikoabschlag (es könnte ja sein, das die Fusion platzt). Daher die Diskrepanz ....
erinnert mich irgendwie an Mannesmann - Vodafone!
Damals wollte auch niemand zu 150€ einsteigen

happy trading und immer llllllllllllocker bleiben
Hi,

nun ja, wir muessen uns zwar bis zum endgueltigen aus der Aktie bis zum Fruehjahr begnügen, aber vielleicht nähert sich VOICESTREAM ja sooo langsam dem realen Umtauschkurs.

Die Meldungen mit dem Stop-Loss Kurs bei 33 Euro für Voicestream ist nur positiv zu bewerten, da Telekom die Übernahme unbedingt will, wird sie alles dran geben, das der Kurs nicht unter 33 Euro fallen wird...

Voicestream an sich hat einen guten Boden um 120 $ gebildet, dürfte jetzt mal wieder nach oben gehen.
Mit gehangen, mit gefangen,

so einfach ist das,

da interessieren all die schönen Rechnereien nicht und prompt schicken die Amis Voicestream auf 113 $, nun ist die Unterstützung bei 120 $ gefallen, dazu auch noch die 200-Tage Linie.

Ganz pessimistische sehen nun einen weiteren Fall auf 100 $.

Was jedoch beruhigen könnte (!) ist die Tatsache das Voicestreamkurse von dem Kurs der Dt.Telekom beeinflusst wird und nicht andersherum.

Stabilisieren sollte sich die Telekom schon, denn ein weiteres Abrutschen käme einen langsames OUT für die Fusion gleich ....
Nun kann man wieder optimistischer in die Zukunft schauen,

glaube nicht mehr das es irgendwelche politischen Störungen geben wird.

Ein halbes Jahr Geduld und mindestens 20 % - 30% Gewinn, was will man mehr ....
So, das US-Justizministerium hat also dem Zusammenschluss zugestimmt - die erste Hürde ist genommen.
Die Übernahme von Powertel durch DTE passt auch in`s Konzept.
Also abwarten und hoffen, dass der Telekomkurs nicht in`s Bodenlose stürzt.

Bis dann, slo.
VoiceStream nimmt wettbewerbsrechtilche Hürde

US-Mobilfunkbetreiber VoiceStream Wireless (Nasdaq: VSTR) hat am gestrigen Donnerstag
eine wettbewerbsrechtliche Hürde beim Kauf des regionalen Mobilfunkunternehmens Powertel
(Nasdaq: PTEL) genommen. Das US-Justizministerium hat die angesetzte Überprüfungsfrist
verstreichen lassen und keine zweite Anfrage auf zusätzlicher Details
getätigt. Eine Zustimmung der Federal Communications Commission steht jedoch
weiterhin aus.



Bereits im August hat VoiceStream zugestimmt, Powertel für
rund 6 Mrd. US-Dollar zu übernehmen. VoiceStream, die von
der Deutschen Telekom übernommen werden soll, beabsichtigt, das Geschäft
mit Telekom-Aktien zu bezahlen. Beide Übernahmen sollen im 1.
Quartal des nächsten Jahres abgeschlossen werden. Sollte der Telekom-Deal
scheitern, soll der Kauf dennoch stattfinden. Ein Gesetzentwurf, der
es ausländischen Firmen, die zu mehr als 25 Prozent
in Staatshand sind, verbietet, in den USA Telefonunternehmen zu
kaufen, wird wohl zumindest in diesem Jahr nicht mehr
verabschiedet werden. Die Telekom ist zu 43 Prozent in
Staatsbesitz.



Weitere Probleme für die VoiceStream-Übernahme könnten aber auftreten, falls
der Aktienkurs der Telekom weiter fallen sollte. Jetzige Anteileigner
wie Hutchison Whampoa sehen sich jetzt schon mit einem
Abschlag von rund einem Drittel seit Bekanntgabe der Übernahme
konfrontiert. Zudem nähert sich der Kurs der 33-Euro-Marke, die
es VoiceStream erlauben würde, die Übernahme neu zu verhandeln.
Danach sieht es zwar derzeit nicht aus, da das
Angebot der Telekom immer noch recht großzügig ist und
sich derzeit kein anderes Unternehmen mit einem höheren Gebot
finden würde. Sollte die T-Aktie allerdings neue Tiefs testen,
könnte es kritisch werden.



Voicestream Wireless Corp. vertreibt Personal
Communications Service(PCS) unter Vergabe ihres Markennamens an Tochterunternehmen in
11 Stadtgebieten der USA. Durch die Vergabe von über
100 Breitbandlizenzen kann das Unternehmen bereits über 62 Millionen
Menschen erreichen und hat aktuell etwa 2,3 Mio. Kunden.
Das Unternehmen arbeitet national und verwendet den europäischen Mobilfunkstandard
GSM.





Powertel Inc. ist einer der größten Betreiber von
schnurlosen Personal Communications Services (PCS) im Südosten der USA.
Das Unternehmen bietet Kunden dabei Zusatzleistungen wie sichere Mobilfunkverbindungen,
Anrufmanagement und short message service. Das Powertel-Netz deckt ein
Gebiet mit 24,4 Mio. Einwohnern ab.
Moin, Moin.
So nun ist der Weg nach Norden frei
VoiceStream & Deutsche Telekom wird ein Verein!

US-Kongress verhindert Fusionsblockade VoiceStream-Deutsche Telekom

WASHINGTON (dpa-AFX) -
Der US-Kongress hat am Donnerstag eine Blockade der Übernahme
des US-Mobilfunkanbieters VoiceStream VSTR.NAS
durch die Deutsche Telekom DTE.ETR verhindert.
Wie Parlamentarier mitteilten, wurde eine Klausel im Entwurf
eines noch zu verabschiedenden Haushaltsgesetzes für 2001 gekippt, welche die Fusion faktisch verhindern sollte.

Die Klausel war vom demokratischen Senator Fritz Hollings aus South Carolina eingebracht worden.
Hollings wollte die Übernahme heimischer Telefonkonzerne
durch ausländische Unternehmen mit mindestens 25 Prozent Staatsanteil prinzipiell untersagen
und der US-Regulierungsbehörde FCC damit die Möglichkeit zu Ausnahmegenehmigungen nehmen.
Die Telekom hatte den Kauf von VoiceStream Ende Juli bekannt gegeben. Der deutsche Ex-Monopolist ist derzeit noch zu 58,2 Prozent direkt und indirekt in Bundesbesitz./oha/mr/FP



26.10.2000, 20:04 Uhr


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.