checkAd

    Ich habe noch eine unentdeckte Neuemission für euch. - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 28.08.00 16:51:07 von
    neuester Beitrag 01.09.00 14:54:11 von
    Beiträge: 19
    ID: 225.899
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 966
    Aktive User: 0

    ISIN: DE000A2YPGM4 · WKN: A2YPGM
    0,1500
     
    EUR
    -1,96 %
    -0,0030 EUR
    Letzter Kurs 30.09.20 Tradegate

    Werte aus der Branche Pharmaindustrie

    WertpapierKursPerf. %
    9,2900+20,96
    111,75+18,87
    0,6400+18,52
    1,0900+14,74
    1,7000+13,33
    WertpapierKursPerf. %
    4,2400-9,59
    0,5058-12,79
    9,7200-19,60
    14,510-32,32
    8,0000-36,76

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 16:51:07
      Beitrag Nr. 1 ()
      Hallo Leute,
      da das Interesse an Curasan eher mäßig ist, möchte ich euch hier mal ein paar Infos reinstellen.

      Zuerst mal der Chart:


      Dann einige Empfehlungen:

      14.07.2000
      curasan zeichnen
      GoingPublic


      Noch bis zum 17. Juli können laut GoingPublic Research die Aktien der curasan AG (WKN 549453) aus Kleinostheim in einer Spanne von 15,50 bis 18,50 Euro gezeichnet werden. Die Erstnotiz am Neuen Markt sei für den 20. Juli geplant.

      Unter der Führung der Concord Effekten AG würden insgesamt bis zu 1.467.000 Aktien ausgegeben. Dabei stamme 1 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung und 349.640 aus dem Besitz der Altaktionäre. Die restlichen 117.360 Aktien seien für eine Mehrzuteilungsoption vorgesehen und würden von den Altaktionären abgegeben.

      Das Konsortium werde von der Landesbank Baden-Württemberg und der Deutschen Apotheker- und Ärztebank komplettiert. Nach Ausübung des Greenshoe werde der Free Float bei rund 29 % liegen.

      Die 1988 gegründete curasan sei in drei Geschäftsfeldern aktiv. Produkte zur besseren Wundheilung und zur Blutstillung gehörten zum Gebiet "Biologicals". Im Bereich "Pharmaceuticals" verkaufe das Unternehmen Betäubungsmittel und Antibiotika. Mit dem Börsengang sei ein Produkt aus dem dritten Bereich "Biomaterials" in den Mittelpunkt des Interesses gerückt, das bei der Behandlung von Knochenbrüchen neue Standards setzen könne: Cerasorb. Bisher würden bei Brüchen, die mit einem Verlust von Knochensubstanz
      verbunden seien, Knochenteile von Rindern, Leichen oder vom Patienten selbst als Ersatz verwendet. Die ersten beiden Möglichkeiten bergten das Risiko von Infektionen, die letztere Alternative der Knochentransplantation sei sehr schmerzhaft und führe oft zu Komplikationen an der Entnahmestelle, die Folgebehandlungen notwendig machten. Cerasorb sei als künstlich hergestelltes Calcium-Phosphat mit spezieller Struktur frei von diesen Nachteilen. Es fördere die Neubildung von Knochen und werde vom Körper im Verlauf des Heilungsprozesses rückstandslos durch körpereigene Substanzen ersetzt. Knochendefekte bis zu einer Größe von 10 cm³ könnten so behandelt werden.

      Mit Cerasorb ziele curasan auf einen Markt mit einem weltweiten Volumen von rund 1 Mrd. Euro und einem jährlichen Wachstum von 10 % ab. Etwa 200.000 Schädelbohrungen und mehrere Mio. Kieferbehandlungen fänden derzeit jedes Jahr allein in Deutschland statt. Nach einem Umsatz von 7,8 Mio. Euro und einem Verlust von 1 Mio. Euro im Jahr 1999 würden im laufenden Jahr Umsätze in Höhe von 12,2 Mio. Euro und ein Fehlbetrag von 1,9 Mio. Euro erwartet. GoingPublic Research rechne damit, daß curasan im Jahr 2001 bei
      Umsätzen von 22,5 Mio. Euro den Break Even erreichen werde. Zu den Konkurrenten gehöre das Schweizer Unternehmen Geistlich Biomaterials und Interpore Cross Int. aus den USA. Die Technologien beider Gesellschaften wiesen aber gegenüber Cerasorb Nachteile wie Infektionsrisiken oder mangelnde Resorbierbarkeit der Materialien auf.

      curasan könne sich mit seiner Technologie zur Behandlung von Knochendefekten in den nächsten Jahren zum führenden Anbieter in diesem Bereich entwickeln. Der vom Unternehmen auf 3 Jahre geschätzte Wissensvorsprung dürfte den IPO-Experten zufolge die Marktposition sichern. Am oberen Ende der Bookbuilding-Spanne liege das KUV auf Basis des Jahres 2001 bei 4,1 und das KGV für 2002 bei etwa 33. Angesichts der jährlichen Umsatzwachstumsraten von rund 50 % bis 2003 sei dies ein attraktives Bewertungsniveau. Daher rät GoingPublic zur Zeichnung der curasan-Aktien.



      08.08.2000
      curasan Zahlen kamen gut an
      Suntrade


      Sehr gut am Markt kamen die Zahlen des Newcomers curasan (WKN 549453) an, berichten die Analysten von Suntrade.

      Der Entwickler des Knochenaufbaumittels cerasorb, der im Fach-Bereich regenerierte Biomedizin anzusiedeln sei, habe am Montag seine Halbjahreszahlen vorgelegt, die über Plan gelegen hätten. Der anfänglich kräftige Gewinn habe sich im Handelsverlauf auf 5% reduziert und heute setze sich der leichtere Trend mit einem Abschlag in Höhe von 2,4% auf 24,40 Euro fort. Ausgabepreis: 18,50 Euro. Endgültige Zahlen sollen Ende August auf den Tisch kommen.


      08.08.2000
      Curasan spekulativ kaufen
      Frankfurter Tagesdienst


      Die Analysten des Frankfurter Tagesdienst empfehlen die Aktien der am Neuen Markt notierten Curasan (WKN 549453) „spekulativ zu kaufen“.

      Curasan hätte bereits kurz nach dem Börsengang seine eigenen Prognosen übertroffen. Das Unternehmen würde bewusst die Erwartungen konservativ einschätzen, um danach mit Überraschungen aufzuwarten. Dies wäre eine gute Art, mit dem Markt in Kommunikation zu treten.

      In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres habe der Spezialist für regenerative Biomedizin den Umsatz um 47 Prozent auf 10,1 Millionen DM gesteigert. Eine genaue Zahl über das EBIT hätte das Unternehmen nicht genannt.

      Ende August sollen die Halbjahreszahlen von Curasan präsentiert werden. Aufgrund der Zahlen sei die Aktie nun wieder angesprungen. Es scheine, als wenn der Kurs sein Korrekturpotenzial ausgelotet habe und nun wieder eine Aufwärtsbewegungen folge.

      Der Kauf einer kleineren spekulativen Position lasse sich auch trotz der recht hohen Bewertung auf dem derzeitigen Kursniveau rechtfertigen, so die Experten.


      08.08.2000
      Curasan aussichtsreich
      BörsenAgent


      Als aussichtsreiches Investment sehen derzeit die Analysten von BörsenAgent die Aktien der Curasan AG (WKN 549453).

      Curasan sei 1988 zur Vermarktung von Medizinprodukten und Pharmazeutika gegründet worden. Heute sei das Unternehmen in drei Geschäftsbereichen aktiv. Der Basisbereich "Pharmaceuticals“ sichere langfristig überdurchschnittliche Wachstumsraten mit Generikas. Daneben fokussiere Curasan die Zukunftsmärkte "Biomaterials“ sowie "Biologicals“. Diese Gebiete würden den Schwerpunkt darstellen. Das Unternehmen verfüge über ein internationales Vertriebsnetz in den meisten europäischen Ländern, in Südamerika und Japan. In den USA sowie in Japan werde der Markteintritt vorbereitet.

      Im Wachstumsmarkt "Biomaterials“ habe Curasan u.a. Cerasorb® entwickelt. Cerasorb® sei ein synthetisch hergestelltes Knochenaufbaumaterial, das bei kleinen bis mittleren Defekten innerhalb von 4 bis 24 Monaten vollständig im Körper resorbiert werde und das Wachstum des eigenen Knochens unterstütze. Die teure und aufwendige Knochentransplantation entfalle bei einer gleichwertigen oder sogar effektiveren Behandlungsmethode.
      Mit dem innovativen Produkt Cerasorb® gelte Curasan nach eigenen Angaben als weltweiter Pionier in der Knochenregeneration und wolle zum Weltmarktführer in der Knochenregeneration werden. Das Unternehmen verfüge nach eigenen Angaben über einen Entwicklungsvorsprung von drei Jahren gegenüber der Konkurrenz.
      Die Zulassung habe Cerasorb® bereits in fast allen europäischen, südamerikanischen und osteuropäischen Ländern und im Nahen Osten erhalten. Das Unternehmen habe darüber hinaus ein Verfahren zur Herstellung spezieller Formstücke aus Cerasorb® für Schädelbohr- und Zahnwurzelhölzer zu Patent angemeldet.

      In dem zweiten Wachstumsmarkt "Biologicals" entwickele Curasan vor alle gentechnologische Produkte. Das Unternehmen habe ein System zur Gewinnung von patienteneigenen Zellwachstumsfaktoren (PRP – Plättchenreiches Plasma), ATR (Accelerated Tissue Regeneration), entwickelt, dass die Regeneration von Hart- und Weichgewebe bei der Wundheilung beschleunige.

      Im Basisgeschäftsfeld "Pharmaceuticals" vertreibe Curasan Generika aus den Bereichen Lokalanästhetika, Anästhetika, Antibiotika und Fibrinolytika. Von den Konkurrenten hebe sich das Unternehmen durch zahlreiche Lizenzen und Kooperationen ab. In den vergangenen Jahr habe der Börsenkandidat 21 Produkte am Markt einführen können.

      Das Unternehmen rechne in den nächsten Jahren wegen der stärkeren Verbreitung von Cerasorb®, der internationalen Expansion und den weiteren neuen Produkten mit einem starken Umsatzwachstum. So werde in 2000 mit einer Steigerung von 56% auf 24 Millionen gerechnet. 2001 sollten bereits 43,7 Millionen und 2002 59,1 Millionen DM umgesetzt werden. Der Break Even solle im Geschäftsjahr 2001 erreicht werden. 2002 solle, gemessen am Umsatz, eine EBIT-Marge von über 20% erreicht werden.

      Auf Grund der steigenden Lebenserwartungen in den Industrieländern werde der Absatzmarkt für die Curasan-Produkte in den kommenden Jahre weiter zunehmen. Der weltweite Markt für Knochenregenerationen werde auf über 2 Milliarden DM geschätzt. Der Weltmarkt für die neue Therapie ATR verfüge nach Schätzungen über 100 Millionen DM. Das Potenzial von Curasan, zum Weltmarktführer in der Knochenregeneration aufzusteigen, verleihe der Aktie Potenzial.

      Konkurrenz werde mit Sicherheit auf die Wachstumsmärkte "Biologicals" und "Biomaterials" drängen. Jedoch verfüge Curasan über einen Entwicklungsvorsprung von mindestens 3 Jahren. Da das Unternehmen über gute Kontakte zu Krankenhäusern und Ärzten verfüge, würden die Chancen gut stehen, dass sich Cerasorb® als medizinischer Standard etablieren könne. Darüber hinaus sehe BörsenAgent positiv, dass Curasan über ein Standbein im Bereich" Pharmaceuticals" verfüge, wo sich das Unternehmen bereits etabliert habe. Die geplante Produkteinführung würden der Aktie weitere Phantasie verleihen. Mit Wachstumssteigerungen von über 50% sei die Aktie mit einem KGV 2002 von 33 nicht zu teuer bewertet. Nach Meinung von BörsenAgent sei ein Spielraum für Kursgewinne gegeben.




      Tja. Das sind so ein paar Sachen.
      Ich würde mal ganz vorsichtig sagen:
      Sollten die Zahlen über den Erwartungen liegen, wovon derzeit auszugehen ist, dann sollte ein erstes Kursziel bei ca. 30€ liegen.
      Ein langfristiges Kursziel traue ich mir derzeit noch nicht zu.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 17:22:57
      Beitrag Nr. 2 ()
      Ich habe das Gefühl, das euch was entgeht.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 17:35:07
      Beitrag Nr. 3 ()
      über 200mal gelesen und keiner eine Meinung.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 17:42:13
      Beitrag Nr. 4 ()
      Vielleicht ein zu offensichtlicher Push-Versuch.

      Ist mir bei Intertainment schon aufgefallen.

      Einsteigen, pushen und wieder verhökern.

      Bei Teles klappt das nicht mehr.

      Gel.

      :D:D:D
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 17:54:27
      Beitrag Nr. 5 ()
      Was meinst du bitte damit?

      Trading Spotlight

      Anzeige
      InnoCan Pharma
      0,1900EUR +2,98 %
      Hat Innocan Pharma die ungefährliche Alternative?mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 18:25:45
      Beitrag Nr. 6 ()
      ich weiß zwar nicht was du von mir möchtest, aber das scheinst du selber nicht zu wissen.
      Nur mal nebenbei:
      Ich habe immer noch 130 Intertainment.
      Bei Teles habe ich auch noch nie versucht irgendwelche Leute hereinzulocken, sondern nur auf ironische Art die Lage zu verdeutlichen.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 18:30:22
      Beitrag Nr. 7 ()
      @advalover:

      Leg` Dir lieber wieder ein paar MB`s zu. Da wird die Musik spielen die nächste Zeit.

      Hab` advalover übrigens auch nie als Pusher erlebt !
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 18:34:29
      Beitrag Nr. 8 ()
      @ yard,
      mb wollte ich eigentlich kaufen. Habe es leider verpasst.
      Habe Angst das die Erwartungen an die Zahlen wieder zu hoch sind.
      Kann aber gut sein, das die jetzt laufen werden.
      Bin derzeit aber auch zu hoch investiert um mir noch ne Position zu gönnen.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 18:39:05
      Beitrag Nr. 9 ()
      @advalover:

      Alles klar. Denke aber bei MB hat auf dem derzeitigen Niveau noch keiner etwas verpasst. Die Zahlen werden noch einige überraschen.
      Aber dir weiterhin gute Trades.

      Yard
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 18:39:25
      Beitrag Nr. 10 ()
      Hi,
      ich glaube jeder am Neuen Markt interessierte Anleger hat diese Informationen schon vor der Emission gelesen. Es ist wirklich sinnlos, diese dauernd zu wiederholen.
      Gruß Power-Trader
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 18:41:09
      Beitrag Nr. 11 ()
      @ power-trader,
      vielleicht.
      Vielleicht aber auch nicht.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 28.08.00 19:46:42
      Beitrag Nr. 12 ()
      Was muß mein geschundenes Haupt denn da sehen?
      Curasan steigt?
      Vielleicht kommen morgen ja die Zahlen und irgendwer weiß wieder etwas mehr.
      Für mich sowieso eher eine Langfristanlage.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 29.08.00 10:53:14
      Beitrag Nr. 13 ()
      Das was ich jetzt sehe gefällt mir schon mal.
      Diese Neuemission ist jedenfalls Frick-frei.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 29.08.00 14:45:24
      Beitrag Nr. 14 ()
      OK. Dann noch ein paar News:Pressemitteilung 04.08.2000





      Die curasan AG (WKN 549 453), Spezialist für regenerative Biomedizin, übertrifft das geplante Halbjahresergebnis:

      Die seit dem 20. Juli 2000 am Neuen Markt notierte Gesellschaft konnte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von DM 6,9 Mio. auf DM 10,1 Mio. um rund 47% steigern und lag damit knapp 2% über den internen Unternehmenszielen. Das Ebit nach sechs Monaten des Geschäftsjahres ist besser als geplant.

      Zu dieser Entwicklung trugen wesentlich das Knochenaufbaumaterial Cerasorb® und die arrondierenden Produkte zur gesteuerten sowie zur beschleunigten Knochenregeneration (PRP) bei. Insgesamt konnte in diesem Segment im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 120% realisiert werden.

      Curasan weitete im ersten Halbjahr 2000 die Internationalisierung durch die Erschließung neuer Märkte deutlich aus. Im Exportgeschäft wurde der Umsatz gegenüber dem Vorjahr mit +108% mehr als verdoppelt.

      Die noch jungen Geschäftsbereiche Biomaterials und Biologicals erreichen bereits jetzt einen Anteil von 40% am Gesamtumsatz. Aufgrund des dynamischen Wachstums in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte damit der in der Gesamtjahresplanung mit 47 % bezifferte Umsatzanteil nahezu erreicht werden. Bereits im Jahr 2001 sollen knapp 2/3 der Umsätze mit innovativen Produkten aus diesen Bereichen erwirtschaftet werden.

      Der Vorstand der curasan AG geht davon aus, dass mit der positiven Geschäftsentwicklung des 1. Halbjahres sowie dem erfolgreichen Börsengang die Voraussetzung vorliegen, dass in 2001 das prognostizierte positive Ergebnis erzielt werden kann.

      Die Gesellschaft wird Ende August ihren Halbjahresbericht veröffentlichen.

      curasan AG

      Der Vorstand



      Pressespiegel





      CURASAN: AUF DEM WEG ZUM WELTMARKTFÜHRER

      Curasan aus Kleinostheim nahe dem unterfränkischen Aschaffenburg sieht sich selbst als führender Spezialist für regenerative Biomedizin und gehört nach eigenen Angaben zu den vermarktungsstarken Unternehmen in der Branche. Als Pionier im Wachstumsmarkt Knochenregeneration (weltweites Volumen wird auf mehr als zwei Mrd. DM geschätzt) will Curasan mit ihrem neuen Produkt Cerasorb einen weltweiten Standard setzen — Cerasorb soll die Knochenregeneration revolutionieren, da mit dessen Hilfe belastende Knochentransplantationen verzichtbar werden. Weitere Produkte (u.a. im Bereich der Immunologie) stehen kurz vor der Markt-Einführung. Mit dem Emissionserlös will die Gesellschaft die Marktdurchdringung sowie den internationalen Vertrieb ihrer Produkte beschleunigen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Curasan einen Umsatz in der Größenordnung von 7,8 Mio. Euro. In 2000 sollen 12,2 Mio Euro erlöst werden. (2001: 23,0 Mio. Euro, 2002. 30,2 Mio Euro). Im Jahr 2001 will man ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erzielen.

      Der Geschäftserfolg von Curasan steht zweifelsohne in einem starken Abhängigkeitverhältnis zum Markterfolg von Cerasorb. Und diesbezüglich steht der Börsenkandidat unserer Meinung nach vor einer vielversprechenden Zukunft: Der Entwicklungsvorsprung gegenüber den Wettbewerbern beträgt mindestens drei Jahre — gute Karten also für Curasan, zum Weltmarktführer in der Knochenregeneration zu avancieren. Die Aktie wird übrigens bei einem angenommenen Emissionspreis von 20 Euro mit ungefähr dem Vierfachen der Erlöse in 2001 bewertet, was ebenfalls für die Attraktivität des Titels spricht.

      Quelle: Neue Aktien Weekly 26/00


      KUV ist also knapp 4.
      Schaut euch bitte mal die anderen Biotechklutschen an!
      Außerdem knapp 3 Jahre Wettbewerbsvorteil.
      Wenn Ende August die Zahlen kommen sollen, dann sind nicht mehr so viele Tage Zeit um Positionen aufzubauen. Ihr könnt euch das ja mal überlegen.





      Grüße
      AL
      Avatar
      schrieb am 29.08.00 16:04:09
      Beitrag Nr. 15 ()
      Vielleicht sollte ich noch sagen, das wir leicht fallende Kurse bei fallenden Umsätzen haben.
      Das war doch eigentlich bis heute immer ein gutes Zeichen.
      Ich bin ganz schön gespannt auf die Zahlen.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 31.08.00 13:48:08
      Beitrag Nr. 16 ()
      Die Zahlen gehören natürlich auch in den Thread.
      Eine Kaufempfehlung von heute liegt auch noch dabei.
      Die Zahlen sind trotz der hohen Investitionen sehr gut zu deuten.
      Curasan sollte also schon im nächsten Jahr schwarze Zahlen schreiben.
      Also ein Bio-Wert mit Potential.

      Hier also die Fakten:

      31.08.2000
      curasan über Plan
      Ad hoc


      Die curasan AG (WKN 549453), einer der führenden Spezialisten für regenerative Biomedizin, hat ihre Planzahlen in den ersten sechs Monaten übertroffen.

      Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) konnte mit -1,6 (-2,2) Mio. DM deutlich verbessert werden und liegt trotz hoher Investitionen in Vertrieb und Marketing, vor allem für das Knochenaufbaumaterial Cerasorb, ebenfalls über Plan. Bezogen auf den Gesamtumsatz reduzierte sich das EBIT auf -17,8 (-33,3) Prozent. Die seit dem 20. Juli 2000 am Neuen Markt notierte curasan konnte den Umsatz im ersten Halbjahr insgesamt um 47,9 Prozent auf 10,3 (7,0) Mio. DM steigern. Der Jahresfehlbetrag verminderte sich auf -2,2 (-2,4) Mio. DM. Die curasan AG gehört dank ihres hochqualifizierten Vertriebs zu den vermarktungsstärksten Unternehmen im Wachstumsmarkt für pharmazeutische Produkte und Biomedizin. Mit dem synthetischen Knochenaufbaumaterial Cerasorb besitzt curasan eine Spitzenposition im Wachstumsmarkt für Knochenregeneration.

      Zum hohen Umsatzwachstum trugen wesentlich das Knochenaufbaumaterial Cerasorb sowie die ergänzenden Produkte zur gesteuerten und beschleunigten Knochenregeneration bei. Insgesamt wuchs das Segment Biomaterials, insbesondere Produkte zur Behandlung von Knochendefekten, um 105 Prozent auf 3,1 (1,5) Mio. DM. Das Segment Biologicals, vor allem Medikamente biologischen Ursprungs, verdoppelte den Umsatz auf 1,0 (0,5) Mio. DM. Damit erreichen die beiden noch jungen Geschäftsbereiche mit 4,1 (2,0) Mio. DM bereits einen Anteil von 39,8 (28,6) Prozent am Gesamtumsatz. Aufgrund des dynamischen Wachstums in den ersten sechs Monaten konnte der für das Gesamtjahr geplante Umsatzanteil von 47 Prozent somit schon nahezu erreicht werden. Im Jahr 2001 sollen rund 65 Prozent der Umsätze mit innovativen Produkten aus den Bereichen Biomaterials und Biologicals erwirtschaftet werden.

      Als weiterer Wachstumsfaktor wurde die Internationalisierung des Geschäftes durch die Erschließung neuer Märkte deutlich ausgeweitet. Der Auslandsumsatz konnte mit plus 108 Prozent auf 1,5 (0,7) Mio. DM mehr als verdoppelt werden.

      Die Zahl der Mitarbeiter stieg vor allem durch den Ausbau in Marketing/Vertrieb und Forschung auf 88 (56). Der spezialisierte Dentalaußendienst wird die starke Position von curasan in der Dentalchirurgie weiter ausbauen und die Etablierung von Cerasorb als weltweiten Therapiestandard für die Knochenregeneration vorantreiben. Der Personalaufwand kletterte auf 4,3 (2,8) Mio. DM.

      Der Materialaufwand erhöhte sich auf 4,3 (3,1) Mio. DM. Der Wareneinsatz sank damit trotz des gestiegenen Dollarkurses, der sich vereinzelt auf Rohstoffeinkäufe auswirkte, relativ zum Umsatz auf 41,6 (45,0) Prozent. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen stiegen deutlich unterproportional auf 3,7 (3,2) Mio. DM.

      Der Quartalsbericht ist unter www.curasan.de einzusehen



      31.08.2000
      Curasan Depotbeimischung
      Mainvestor


      Die Aktienexperten von Mainvestor sehen in der Curasan-Aktie (WKN 549453) eine interessante Depotbeimischung.

      Mainvestor habe aus exklusiver Quelle erfahren, dass der Umsatz im abgelaufenen Halbjahr um fast 50 Prozent auf über 10 Mio. DM gestiegen sei, für das EBIT werde eine negative Größe von rund 1,5 Mio. DM angezeigt.
      Damit habe der Spezialist für regenerative Biomedizin die Planzahlen leicht getoppt. Vor allem das Knochenaufbaumaterial Cerasorb und die ergänzenden Produkte zur Knochenregeneration hätten für das kräftige Wachstum gesorgt. Damit dürfte auch das Fundament für ein positives Ergebnis im kommenden Jahr gelegt sein.

      Die Experten bei deshalb bei ihrer langfristig positiven Einschätzung für Curasan.


      Schauts euch mal an.
      Ich finds total geil das der Wert nicht so stark explodiert um morgen genau so stark wieder zu fallen.
      Klein aber fein heißt die Devise.

      Grüße
      AL
      Avatar
      schrieb am 31.08.00 17:19:13
      Beitrag Nr. 17 ()
      Eben mal 24,30 im Xetra.
      Das lässt doch mal hoffen.

      Gruß
      AL
      Avatar
      schrieb am 31.08.00 17:24:48
      Beitrag Nr. 18 ()
      YEESSSSSS!!!!!!!!!!!!!!! Aufwärts !

      (sorry , aber ich mußte meiner Erleichterung Luft machen, daß es auch mal nach oben geht)
      Avatar
      schrieb am 01.09.00 14:54:11
      Beitrag Nr. 19 ()
      Das sieht doch schon ganz nett aus.

      Gruß
      AL


      Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


      Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
      Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
      hier
      eine neue Diskussion.

      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +0,05
      +0,07
      +0,05
      +0,05
      -0,41
      -1,39
      0,00
      +0,06
      0,00
      +0,05
      Ich habe noch eine unentdeckte Neuemission für euch.