DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

Preussag: Deutliche Steigerung bei Umsatz und Ergebnis - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum


TUI
ISIN: DE000TUAG000 | WKN: TUAG00 | Symbol: TUI1
12,395
15.11.19
Xetra
+1,85 %
+0,225 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 1999/2000 hat der Holding-Konzern Preussag (WKN: 695 200) Umsatz und Gewinn deutlich steigern können. Mit Ausnahme der Touristiksparte konnte das Unternehmen in allen Geschäftsfeldern Zuwächse verzeichnen. Das Ergebnis im Bereich Touristik war rückläufig, lag um 27 Prozent unter dem Vorjahreswert von 100 Mio. Euro, war aber auch von Analysten so erwartet worden.

Nichtsdestotrotz erwartet der Preussag-Konzern einen Umsatzanstieg für das Gesamtjahr auf mehr als 20 Mrd. Euro. Von Oktober 1999 bis Juni 2000 erwirtschaftete Preussag einen Umsatz von 13,9 Mrd. Euro, was einem Anstieg von 32,9 Prozent im Vorjahresvergleich entspricht. Der Überschuss sei um 18,1 Prozent auf 202 Mio. Euro geklettert, teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit beläuft sich auf 283 Mio. Euro (+ 11 Prozent).

Die Anleger können die Unternehmenszahlen noch nicht so richtig einschätzen. Die Preussag-Aktie notiert derzeit unverändert bei 37,70 Euro.

Interessanter Artikel, ich glaube bis 40 EUR handelt es sich um Einstiegskurse, die auch für ein Halten über die Spekulationsfrist taugen. Und bis zu alten Höhen bei 60 EUR ist es noch in diesem Jahr sicher kein Problem:

Frankfurter Tagesdienst


Preussag Stop-Buy-Limit setzten Datum : 06.09.2000
Zeit :10:28


Nach Ansicht der Analysten des Frankfurter Tagesdienstes ist Preussag (WKN
695200) ist weiter im Aufwind.
Bei einem Kurs von 39 Euro stehe die Aktie nun aber an einem
charttechnischen Scheideweg. Sollte die Schwelle von 39,50 Euro genommen
werden können, sei mit einer schnellen Bewegung bis auf 42 Euro zu
rechnen. Des weiteren sei die Meldung, daß Preussag zur Finanzierung der
Akquisition von Thomson Travel keine Kapitalerhöhung plane, vom Markt mit
steigenden Kursen honoriert worden.

Die Analysten des Frankfurter Tagesdienstes raten deshalb zur Setzung
eines Stop-Buy-Limits bei 39,50 Euro.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.