DAX-0,24 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,28 %

Derivate - Ölpreis - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wer kann mir sagen, wo ich aktuelle Derivate-Kurse (möglichst Realtime) erhalten kann - eventuell mit Charts. Insbesondere interessiert mich der Ölpreis, weil er für mich ein wichtiger Indikator für eventuelle Inflationsgefahren ist und somit ein frühzeitiges Alarmsignale für einen Ausstieg aus Aktien sein kann.
Würde mich über jede Info - Anregung - Tip freuen.
Gibt es evtl. Videotextseiten darüber bei NTV?
Danke im voraus! compli+
Grüss Dich!

Vielleicht hilft Dir dieser link fürn Anfang, ohne direkt völlig im Derivatedschungel zu irren:

http://www.bloomberg.com/energy/index.html

Das war jetzt erstmal ne direkte Antwort, um das folgende mach ruhig ne Klammer ;-)

Nun ist ja alles subjektiv, nach meiner bescheidenen Meinung nach ist die Aussagekraft als Indikator für das von Dir angesprochene Aktienhandeln, nunja...
Vor allem vom Zeitehorizont - realtime wäre da für mich nicht so wichtig (bin sowieso mehr Techniker).
Und die schnelleren Märkte haben sich selbst (sprich: charts), da schiele ich eigentlich sehr, sehr selten aufs Öl.
Und Du weisst ja auch, EZB alle zwei Wochen, Donnerstags...
Die Diskussionen im Vorfeld sind ja nicht zu überhören.
Öl-charts realtime sind sicherlich interessanter wenn Du Öl-futures daytraden magst. Da Du das kaum über consors machst, wirst Du über den entsprechenden broker indirekt auch mit den nötigen Daten, ticks, charts versorgt werden können.

Ab und zu nen Blick drauf kann natürlich nicht schaden, wenn man nicht in die Falle läuft und vor lauter Indikatoren den Markt nicht mehr sieht, in dem man sich eigentlich engagieren will.
Kommt ganz auf den Zeithorizont und die Art Deiner Anlage an, ich sach mal, man MUSS nicht UNBEDINGT in den Minutenhandel...
Zur Inflationsgefahr: generelle Meinung ZUR ZEIT scheinen mir +0.25 Bp dieses Jahr, allerdings nicht in den nächsten sechs Wochen.

Viel Erfolg am Markt und schgönes Wochenende,
RITEX
Hallo Ritex,
vielen Dank für den Tip.
In puncto Realtime gebe ich Dir recht, das ist etwas übertrieben. Ich meinte auch mehr die Tagesaktualität als die zeitverschobenen Daten z.B.der Tagespresse.
An den Futurehandel traue ich mich nicht ran, nutze sie mehr als Entscheidungshilfe bei Tradingfonds.
Vom Minutenhandel halte ich auch nichts.
Aber da ich nicht nur in deutschen und europäischen Werten engagiert bin, sondern stärker in Nasdaq und Asien, sind die EZB Entscheidungen für mich nicht von großer Tragweite.
Habe sowieso Zweifel, ob Herr Düsenberg + Consorten Herren des Zins- und Inflationsszenarios sind. (Siehe auch Bericht im Wirtschaftsteil Wams S.57:
Gefährdet die Explosion der Energiepreise das Wachstum?
Am Ende resümiert Chefvolkswirt Mayer von Goldman Sachs:
Der Effekt, daß die steigenden Erdölpreise die Konjunktur dämpfen, scheint noch gar nicht auf dem Radarschirm der EZB zu sein.
Ein weiterer Warnindikator ist für mich seit langer Zeit die US-Rendite. Nähert sie sich 6% oder geht gar darüber, ist Gefahr im Verzug.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.