wallstreet:online
41,35EUR | -0,05 EUR | -0,12 %
DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)+0,04 %

Linos- der nächste Highflyer - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Linos Photonics - WKN: 525650

Kauflimit für Montag???

Meinungen erbeten.
Ich würd bis ~50 kaufen- Bis Tagesende immer noch ein paar zweistellige Prozent Gewinn
Ich glaube, es stellt sich eher eine andere Frage: am Montag überhaupt schon kaufen????
Denn wie sich bei den letzten -halbwegs ordenltichen- IPOs gezeigt hat, geht der Kurs in den nächsten Wochen immer wieder auf oder sogar unter Emi- oder zumindest Erstnotiz-Niveau zurück (warum auch immer, will jetzt nicht über die bösen SL-auslösenden Fonds dikutieren)

Gaganargument: "aufgrund der derzeitigen Hausse-Stimmung und der außerordentlich interessanten Unternehmensstory wird dieser diesmal nicht eintreten"

Andere Meinungen???

Bin hoch interessiert an dieser Aktie, aber selbst noch ratlos...
Ich halte Linos für DIE IPO des Sommers.
Wann hatten wir zuletzt solche Graumarkt-Kurse
und einen Bücherschluß???
Für mich ein klarer Kauf am Montag.
Würde auch sagen bis ~50.
wie erwartet, keine Zuteilung bei NordLB. Jeder 53. Zeichner hat 50 Aktien bekommen. Kein Wunder!! Am Montag lieber zuschlagen, bevor der Kurs einem wegläuft!! Was meint Ihr??
@striek
Dann werden wir uns später desöfteren im Linos-Board treffen!! Hahahaha!!

Gruß
Ehrlich gesagt kenne ich den Wert und die Branche nicht besonders gut.
Allerdings glaube ich, Unternehmen und Banken, die jetzt an die Börse gehen, sich intensiv
über die Bookbuildingspanne unterhalten, und aufgrund der derzeit nicht sonderlich guten Stimmung für
Neuemissionen sehr konservative Preise ausgeben. Daher sind sicherlich bei dem einen oder anderen Unter-
nehmen auch mittel- bis langfristig deutliche Steigerungen insbesondere auch über die Erstnotiz hinaus drin.
Richtig ist, daß bei den ersten IPOs am NM die Kurse weit unter die Erstnotiz zurückgingen, z.T. sogar unter
den Emissionskurs. Doch zeigen einige aktuelle Unternehmen wie z.B. Lion Bioscience, daß aufgrund der
relativ niedrigen Spanne nun auch wieder deutliche Steigerungen drin sind. Vielleicht könnte auch Linos
davon profitieren. Das Interview auf Instock hört sich für mich als Laien in dieser Branche sehr gut an.
Mal sehen - ein paar könnte man sich ja schon am Montag hineinlegen (auch Lion Bio. bei 60 Euro war
kein Fehler!) und wie immer niemals alles auf einmal kaufen, man kann ja ein wenig abwarten und wenn der
Trend stimmt, dann kann man ja noch nachkaufen.

Für fachlich fundierte Berichte in diesem Bereich wäre ich sehr dankbar.

Schönes Wochende!
unter 50e. rein!
Ich denke nicht, das Linos anfangs große Zeichnungsgewinne einstecken muss. Da unsere Pusher wie Herr Frick schon die ersten positiven Andeutungen auf ihrer Hotline kundgegeben haben!

Ich will rein!;)
@kronos
SOLCHE Graumarktkurse hatten wir zuletzt glaub ich bei Lion Bio. Könnte man daher den künftigen Linos-Chartverlauf (=Anleger-Verhalten) mit Lion Bio gleichsetzen (Lion hielt sich ca. 1 Woche in Nähe der Erstnotiz und ging dann ab, ohne "Spielchen" wie IVU oder Aeco, welche ebenfalls zumindest solide Unternehmen sind, die im Verlauf aber mehrmals sogar die Ausgabepreise widergesehen haben)

ein nachdenklicher
architect
Nochmals Danke an die Boardteilnehmer!

Werde meine zugeteilten Stücke auf alle Fälle am Montag aufstocken!!!
@neutral
Hier eine Analyse aus aktienservice.de, die meines Wissens noch nicht hier im Board kursiert.


4. LINOS / hat Potential zum naechsten Highflyer am Neuen Markt
__________________________________________________________________


HISTORIE

Die LINOS-Gruppe entstand durch MBO der Spindler & Hoyer GmbH
im Jahr 1996 unter Fuehrung des heutigen Vorstandsvorsitzenden
Prof. Dr. Gerd Litfin. Neben organischem Wachstum, forcierten
Aktivitaeten im Bereich Forschung und Entwicklung, uebernahm man
nachfolgend die Steeg & Reuter Praezisionsoptik, Franke-Optik
Vertriebsgesellschaft und die Gsaenger Optoelektronik.

Im Vorfeld des Boersengangs firmierte die LINOS Systemtechnik
Holding GmbH in die LINOS Aktiengesellschaft um. Im Fruejahr
2000 wurde die Rodenstock Praezisionsoptik GmbH uebernommen,
womit man branchenweit zum Big-Player avancierte.

KURZPORTRAIT

LINOS entwickelt, produziert und vermarktet optische, optisch-
mechanische sowie elektrooptische Komponenten, Module und Sys-
teme. Die geschaeftlichen Aktivitaeten gliedern sich in die
Kerngeschaeftsfelder Information Technology & Communication,
Health Care & Life Sciences und Industrial Manufacturing.

Der Absatz der Produkte erfolgt weltweit im Direktvertrieb sowie
durch Handelsvertretungen in 33 Laendern auf fuenf Kontinenten.
In den Hauptexportlaendern USA und England bestehen eigene
Tochtergesellschaften.

Das Geschaeftsmodel umfasst die Betreuung der Kunden von der
Beratung ueber die Entwicklung, das Design, bis zur Prototypen-
und Serienfertigung und After-Sales-Service. Durch die diversi-
fizierte Loesungskompetenz der LINOS wird eine wesentliche Stei-
gerung der Wettbewerbsfaehigkeit der LINOS-Kunden - zu denen
fuehrende Unternehmen der vorgenannten Branchen gehoeren - er-
reicht. Die Kernkompetenzen umfassen von der Entwicklung, Kon-
struktion und Fertigungstechnologie die gesamte Photonik-Kette.

GESCHAEFTSFELDER

Die Geschaeftsfelder der Gesellschaft gliedern sich im Wesent-
lichen in drei Segmente mit den anhaengigen Subsegmenten Infor-
mation Technology & Communication (Media Technology, Lab Tech-
nology, TeleCom), Health Care & Life Sciences (Bio-Imaging, X-
Ray Imaging, Dental Technology, Dermatology) und Industrial
Manufacturing (Laser/Lasermaterialbearbeitung, Machine Vision,
Halbleiter/Mikrolithographie).

Hierbei wird ersichtlich, dass LINOS im Bereich Photonics als
Zulieferer ganzer Systeme bzw. Komponenten, sowie als Loesungs-
anbieter nahezu saemtliche technologische Zunkunfts- bzw.
Schluesselmaerkte adressiert. Hierbei zeichnet sich das Unter-
nehmen durch ein breitgefasstes Know-how aus, welches durch die
enge Zusammenarbeit mit fuehrenden internationalen Forschungs-
instituten und kundennahe Entwicklung kontinuierlich erweitert
wird.

PRODUKTPALETTE, LEISTUNGSSPEKTRUM

Das Unternehmen etablierte ein breitgefasstes Produktsortiment
und Leistungsspektrum, welches die Entwicklung, Planung, Ferti-
gung sowie die Vermarktung von Systemloesungen und Komponenten
im Bereich optischer Technologien umfasst wie z.B. optische
Komponenten zur Herstellung von Mikrochips, Komponenten fuer
digital switches zur Realisierung von all optical communication-
networks, Hochleistungsobjektive fuer DNA-Sequenzierer (Biotech-
nologie) und Diagnosegeraete fuer Hautkrebs etc. Zudem verfuegt
LINOS ueber eine langjaehrige Erfahrung im OEM-Geschaeft sowie
eine hohe und breitgefasste Loesungskompetenz in den Bereichen
Praezisionsoptik, Feinmechanik, Elektro-Optik und Systemtechnik.

MARKTUMFELD PHOTONICS

Der Oberbegriff Photonics oder optische Technologien umfasst die
Bereiche Optik, Optoelektronik, Optomechanik und Lasertechnolo-
gie. Der Begriff Photonik bezeichnet hierbei die optischen Tech-
nologien zur Erzeugung, Verstaerkung, Formung, Uebertragung,
Messung und anderweitiger Nutzbarmachung von Licht.

Das Anwendungsspektrum ist zunehmend vielfaeltig und reicht von
der Informations- und Kommunikationstechnologie (z.B. optische
Informationseingabe/-speicherung, Datenuebertragung, Displays)
ueber Life Sciences (z.B. Gen-Screening, Diagnostik, Lasermedi-
zin), bis zur industriellen Fertigung (Mikro-Lithographie, Las-
eroberflaechenbearbeitung).

Dies macht Photonics zu einer der Querschnitts- und Schluessel-
technologien (Enabling Technology) und zu einem der bedeutend-
sten Innovationsmultiplikatoren des 21. Jahrhundert. Als tech-
nologisch fuehrendes Photonics-Unternehmens sieht sich LINOS in
einem prosperierenden Zukunftsmarkt vielversprechend positio-
niert.

MARKTPOTENTIAL

So prognostiziert Frost & Sullivan ein europaeisches Wachstum
bei optoelektronischen Komponenten von USD 1,1 Mrd in 1998 auf
USD 2,7 Mrd in 2005. Im gleichen Zeitraum soll das Marktvolumen
fuer Lasersysteme von USD 3,8 Mrd auf ueber USD 8 Mrd ansteigen.
Die von LINOS adressierten Marktsegmente weisen ein Wachstum
zwischen 10% bis zu mehr als 100% aus.

Den Anwendungen im Informations- und Telekommunikationsbereich
werden weltweit jaehrliche Wachstumsraten oberhalb von 50%, fuer
Laseranwendungen oberhalb von 40 Prozent und fuer Anwendungen
der industriellen Fertigung zwischen 20 und 30 Prozent fuer die
kommenden fuenf Jahre prognostiziert. Geographisch liegt der
Schwerpunkt der Anwendungen in den USA und Europa, wobei Deut-
schland hierbei zu einer der technologisch fuehrenden Nationen
avancierte und einen entsprechenden Bedarf aufweist.

WETTBEWERBSUMFELD, MARKTPOSITION

Aufgrund der breitgefassten Aktivitaeten auf dem Photonics-Markt
mit einem umfangreichen und diversifizierten Produkt- und Leis-
tungsspektrum gestaltet sich die Ermittlung der genauen Marktpo-
sition schwierig. Hierbei wird ersichtlich, dass kaum ein Unter-
nehmen ueber eine vergleichbar breitgefasstes Leistungs- und
Kompetenzspektrum auf dem Photonics-Markt verfuegt.

In Europa zaehlen zu den Mitbewerbern bspw. Jenoptik oder Fisba,
auf internationaler Ebene konkurriert das Unternehmen in Teil-
segmenten mit weltweit agierenden Herstellern wie Melles Griot,
Newport oder Coherent.

GESCHAEFTSZAHLEN

Die Linos-Gruppe erzielte im vergangenen Geschaeftsjahr 1999
einen Umsatz von EURO 70 Mio (98: 63,4 Mio). Das Betriebsergeb-
nis belief sich auf EURO 5,3 Mio (98: 4,2 Mio). Das Jahreser-
gebnis nach Steuern lag bei -533.000 Euro in 99 und -417.000
Euro in 1998.

Das Ergebnis nach Steuern konnte in den ersten 4 Monaten des
laufenden Geschaeftsjahres 2000 auf 0,65 Mio Euro gesteigert
werden. Bis zum Jahr 2004 ist ein Anstieg der Jahresergebnisse
auf EURO 13 Mio zu erwarten. Die Umsaetze sollten bei konserva-
tiver Planung jaehrlich um rund 27% steigen, von EURO 79 Mio im
laufenden Geschaeftsjahr 2000 auf EURO 204 Mio in 2004.

PROGNOSEN

In den Jahren 2000e/2001e/2002e ist ein Umsatz von 78/110/140
Mio Euro zu erwarten. Das EBIT wird im gleichen Zeitraum voraus-
sichtlich 5,4/13,3/16,5 Mio erreichen, bei einem Konzernergebnis
von 0,1/6,4/8,3 Mio Euro, woraus sich fuer die Jahre 00e bis 02e
ein DVFA/SG-Ergebnis pro Aktie von 0,29/1,27/1,66 errechnet.

MITTELVERWENDUNG, FOKUS

Der Emissionserloes soll zur Erschliessung neuer Maerkte und An-
wendungsgebiete durch die Entwicklung neuer innovativer Produkte
und Systemloesungen forciert werden. Ferner beabsichtigt LINOS,
die Mittel aus dem Boersengang zur Erhoehung der Marktdurchdrin-
gung in den USA einzusetzen, wobei die Errichtung eigener Ent-
wicklungs- und Fertigungskapazitaeten in den USA geplant ist.

Ferner soll mit dem Emissionserloes neben dem Ausbau der inter-
nationalen Praesenz und der Erschliessung neuer Marktpotentiale
die Kapazitaetserweiterung sowie die Intensivierung der Aktivi-
taeten im Bereich Forschung und Entwicklung finanziert werden.

Den Schwerpunkt der regionalen Expansion legt man insbesondere
auf die Erhoehung der Marktpenetration in den USA, einem der
groessten Absatzmaerkte fuer optische Technologien. So erwartet
man eine Steigerung des US-Umsatzes von EURO 7,8 Mio in 99 auf
EURO 65 Mio in 2004.

Dies entspricht einem jaehrlichem Wachstum mehr als 50% und soll
vornehmlich durch den Aufbau eines eigenen Vertriebsnetzes und
der Gruendung eines Kompetenz-Zentrums zur Beruecksichtigung
individueller Anforderungsprofile bewerkstelligt werden.

In diesem Zusammenhang schliesst man auch strategische Akquisi-
tionen nicht aus. Diese stehen jedoch nicht im Mittelpunkt der
Expansionsstrategie, die zunaechst primaer auf organisches
Wachstum durch die Erschliessung neuer Marktsegmente und neue
Anwendungsmoeglichkeiten der optischen Technologien ausgerichtet
ist.

AKTIENHERKUNFT

Die zur Zeichnung angebotenen 1,4 Mio Aktien stammen aus einer
Kapitalerhoehung. Der Greenshoe von zuzuzueglich 140.000 Stueck
wird von Altaktionaeren zur Verfuegung gestellt. Das Grundkapi-
tal wird sich nach dem Boersengang auf 5 Mio EUR belaufen. Eine
Notierung an der US-Technologieboerse Nasdaq zu einem spaeteren
Zeitpunkt wird bei zunehmender Marktpraesenz in den USA optional
angestrebt. Nach IPO und Greenshoe wird sich der Streubesitz auf
27% belaufen.

WEITERE ENTWICKLUNG

Kuerzlich brachte LINOS ein marktreifes und patentiertes Laser-
modulationssystem fuer die DVD-Masterdisc-Herstellung auf den
Markt, welches die Herstellungsdauer halbiert. Im Bereich Health
Care patentierte man juengst ein optisches Diagnosesystem, das
die Diagnosesicherheit bei boesartigem Hautkrebs von bisher 60
auf 93% erhoeht, wodurch sich eine Vielzahl von unnoetigen
Operationen eruebrigt.

Gemeinsam mit einem marktfuehrenden US-Unternehmen fuehrt man
derzeit ein Projekt durch, um die bisher noch auf elektronischer
Signalverarbeitung basierenden Netzknoten von Glasfasernetzen
auf optische Signaluebertragung umzustellen. Der im Internet
entscheidende Datendurchsatz laesst sich bei durchgaengiger op-
tischer Signaluebermittlung auf der ganzen Uebertragungsstrecke
drastisch auf Lichtgeschwindigkeit erhoehen. Das Marktvolumen
fuer optische Netzwerkknoten wird sich Studien zufolge allein
in den USA im Jahr 2004 auf 10 Mrd USD belaufen.

In der Sparte Biotechnologie beliefert man bedeutende Pharmaun-
ternehmen wie Roche mit der notwendigen Hochleistungs-Erfas-
sungstechnologie (Hochleistungsobjektive fuer DNA-Sequenzierer)
im Bereich Screening/Gensequenzierung, da die verringerten Pro-
benmengen eine stets geringere Signalstaerke aufweisen und daher
leistungsfaehigere Erfassungstechnologien erfordern.

AKTIENSERVICE-RATING

Das Unternehmen ist in Europa technologisch fuehrend auf dem vor
einer Wachstumsexplosion stehenden Markt fuer optische Technolo-
gien. Wettbewerbsvorteile und besondere Entwicklungsperspektiven
generiert Linos durch das branchenuebergreifend breitgefasste
Produkt- und Leistungsspektrum, wobei man vornehmlich besonders
dynamische Teilsegmente in verschiedenen Zukunftsmaerkten
adressiert.

Hierbei zeichnet man sich wie unter Absatz "Weitere Entwicklung"
aufgefuehrt, durch eine besondere Loesungskompetenz und eine
hohe Innovationskraft aus. Dies fuehrt zu revolutionaeren Ent-
wicklungen, welche man umfangreich patentiert und sich somit
hohe Umsatzpotentiale erschliesst.

Wettbewerbsvorteile besitzt man auch im Hinblick auf schnelle
Umsetzung der Kundenwuensche, so erlaubt es der technologische
Entwicklungsstand des Unternehmens, Prototypen innerhalb von 2
Wochen zu herzustellen, waehrend im Wettbewerbsvergleich der
Durchschnitt bei 16 Wochen liegt. Hiermit unterstreicht LINOS
die fuehrende Marktposition als Number-One-Supplier auf dem
Gebiet anspruchsvoller optischer Problemloesungen.

Vor dem Hintergrund des prosperierenden Marktumfeldes ist das
geplante Wachstum von zunaechst 27% aeusserst konservativ veran-
schlagt. Negativen Ueberraschungen hinsichtlich der konservati-
ven Planungen sind daher kaum zu befuerchten.

Bei einer Obergrenze Bookbuildingspanne von 27 Euro ist der
Titel mit einem 2001e-KGV von 21 bewertet, was eine faire
Bewertung darstellt, die weiteren Bewertungsspielraum
impliziert.

Wir raten vor dem Hintergrund der aussichtsreichen Positionie-
rung im prosperierenden Markt fuer optische Technologien (Photo-
nics) zur Zeichnung des Titels, der zudem durch die juengsten
F&E-Projekte vielversprechendes Entwicklungspotential demons-
triert.

Unseres Erachtens verfuegt der Wert auch markttechnisch ueber
hohes Kurspotential.

KENNZAHLEN - Linos AG, Goettingen

Erstnotiz4.9.2000
WKN: 525 650
Segment: Neuer Markt
Branche: Optische Technologien
Zeichnungsfrist: 24.-31.8.2000
Bookbuldingspanne: 24-27 Euro
Konsortium: Trinkaus & Burkhardt, NORD/LB
@architect:

Vielen Dank!
Werde mir mal ein Bookmark setzen.
Der Bericht klingt gut - mal abwarten was sie häufig nicht logische Börse sagt.
Ich bin persönlich optimistisch.

Für die Börse insgesamt ist es derzeit sehr spannend:
1. Könnte sein, daß die Gelder nach dem Sommerloch jetzt schon verstärkt in den Markt zurückkehren
und die Hausse beginnt.
2. Es könnte auch noch mal richtig runter gehen Ende Sep./Anf. Okt. - "Oktobercrash".

Jedoch gibt es Berichte, daß im Wahljahr der Amerikaner die sog. Ralley schon früher losgeht.

Daher würde ich, wenn ich ein Empfehlung ausgeben müßte einen Teil schon jetzt wieder in den Markt anlegen.

MfG
Ich würde Linos bis knapp 6o E kaufen,und zwar am Montag.
1.) Es gibt nur ca 1,4 Mio Aktien
2.)Graumarktkurse demonstrieren das enorme Interesse.
3.) Fa ist enorm profitabel mit eher konservativen Wachstumsprognosen
ist also Luft nach oben.
4.)Die Story ist noch nicht überstrapaziert,allenfalls wäre Jenoptik
in der gleichen Richtung,die sind aber nicht am NM.
FAZIT:Es wird keinen wesentlichen Rücksetzer beim Kurs geben.
Vielleicht wirds eine 2.Biodata(nicht vom Thema aber vom Kurs-
verlauf.
Schaunmermal.
@Shirtman
Ich denke, wenn man früh genug ordert kann man glück haben, und noch zu 50-55 E einsteigen.
Wenn Die bei 60 starten, dann wird es an anfang einige Gewinnmitnahmen geben, aber die kann man ja ausnutzen
Die ganzen Leute die über Publity eine Zuteilung erhalten haben, bekommen sie erst je nach Bank zwischen Dienstag und Freitag eingebucht. Es ist also eher warscheinlich, dass durch die über die ganze Woche verteilten Gewinnmitnahmen der Kurs nicht sofort durch die Decke geht! Seh das allerdings nicht negativ, so wird es halt in der ersten Woche immer mal wieder schöne Einstiegskurse geben...
"Dausend" Dank für die Resonanz!
BITTE sagt Förtsch, daß er seine Finger von dieser Aktie läßt... ;)

Denke daß bei ca. 50 €uro morgen früh ein Einstieg gelingen sollte.
Hat jemand eine Einschätzung warum Capital in seiner Ausgabe 18 Linos nur mit "CC" beurteilt (Maximal "CCCCC" möglich).
Danke für euere Antworten!
Darmstaedter
Hallo MM10,

ich habe nach langem Überlegen im Graumarkt bei 53,50 gekauft, da ich glaube die Aktie gibts nicht mehr billiger.

Bei gerade mal knapp 1,5 Mio Aktien sind nur ca.1/3 entspr. ca. 0,5 Mio an Privatanleger gegangen. Nehmen wir mal an, die Institutionellen geben kaum Stücke raus, haben wir eine extreme Markenge, da bei der geringen Zuteilung 20-50 Stück wohl nicht allzuviel Verkaufsdruck entstehen dürfte. Da die Einbuchungen bei einigen auch erst im Laufe der Woche erfolgt, sind diese Aktien praktisch in den ersten Tagen (aber vor allem am Montag) nicht handelbar.
Bei einer mehr als 40-fachen Überzeichnung und dem Rieseninteresse nachzukaufen, dürften die Käufer also eindeutig stärker sein.

Von den Fundamentals gab es schon lange keinen so stimmigen Titel. Im Gegensatz zu den Biotechs steckt hier neben der Zukunftsphantasie auch noch richtig Substanz dahinter!

Fazit: Die Aktie dürfte in den nächsten Monaten locker über 100 Euro steigen, da ist es relativ egal, ob Du für 50 oder 60 kaufst.

Bei einer möglichen Herbstralley und dem dann üblichen Run auf Spitzentitel sind selbst Kurse jenseits 200 Euro nicht unvorstellbar.

Sollte Linos dazu noch ihre Schwachstelle (US-Markt) in den Griff bekommen.......

Also, mein Rat versuch am Montag irgendwie reinzukommen, ob es bei der Aktie große Rücksetzer gibt ist sehr fraglich.

Ich jedenfalls gebe meine Stücke so schnell nicht mehr her!!!

P.S. Was passiert, wenn auch noch Institutionelle sich auf den Titel stürzen (Zukunftsfonds Photonik/Nano)vermag ich mir schon mal gar nicht zu erfassen.
Mir ist das alles ein bischen unheimlich wenn alle bullisch sind ist das ein Zeichen von fallenden Kursen ich bin am Montag mal etwas Vorsichtig. Wenn es am Montag einen Kursaufschlag von 100 % gibt wird es Gewinnmitnahmen geben. Davon bin ich überzeugt.
Ich wünsche euch am Montag viel Glück.

Riebesehl


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.