wallstreet:online
42,00EUR | -0,10 EUR | -0,24 %
DAX-0,14 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,03 % Öl (Brent)0,00 %

Solon - Öffentlichkeitsarbeit und Kurspflege - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0007471195 | WKN: 747119 | Symbol: SOO1
0,0030
18.10.19
Hamburg
0,00 %
0,0000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Endlich mal wieder ein Sonnentag für Solon (+25%) gestern, die Belohnung für alle, die nicht gleich kalte Füße kriegen, wenn´s mal einige Zeit nur runtergeht. Mein Kursziel von 23 zum Jahresende bleibt stehen.

Dennoch: Etwas Wasser in den Wein ist meiner Meinung nach angesagt, da ich finde, daß Solon in der letzten Zeit das Vertrauen in das Unternehmen nicht gerade gestärkt hat.

1. Öffentlichkeitsarbeit: Es kann nicht gut gehen, Ereignisse lange vorher mit unbestimmtem Datum anzukündigen ("Kapitalerhöhung in den nächsten Wochen...") und dann nichts mehr weiter dazu verlauten zu lassen. Das regt nicht die Phantasie von AktionärInnen an, sondern führt zu Wartehaltungen und dem entsprechenden Kursverfall. Seit Ankündigung der KE bei Solon bis Ende August: ca. - 35%

2. Kommunikation: Gut, daß sich Leute von Solon hier im Board melden. Aber, Herr Görlich und Herr Keup: Mir reicht es nicht, wenn nur Ad-Hoc-Meldungen rausgehauen werden und v.a. in Zeiten, wenn der Kurs rasant nach unten geht, sich niemand von Solon zu Wort meldet. Auf die hier im Board geäußerte Kritik von einigen AktionärInnen habe ich von Solon noch nichts gehört.

3. Kurspflege: Unverständlich, weshalb man bei Solon direkt vor der Ausgabe neuer Aktien dem Kursabrutsch tatenlos zusieht. Muß das Unternehmen nicht Interesse an einem möglichst hohen Preis (= hohe Einnahmen) der neuen Aktien haben ? Warum wurde da nicht ein gewisser Aktienrückkauf aus dem Streubesitz betrieben ?

Trotz dieser Fragezeichen um Solon bin ich vom weiteren Kursanstieg überzeugt, es sei denn, bei Solon liefen tatsächlich mehrere Blindgänger herum, die den riesigen Wachstumsmarkt PV nicht zu nutzen wissen - aber davon gehe ich erst mal nicht aus.

Spätsommerliche Grüße,

Bär haut Bulle
Die Kritik an der schlechten Öffentlichkeitsarbeit von Solon in den letzten Wochen teile ich.

Aber ich finde, daß es nicht Aufgabe eines Unternehmens ist, den Kurs der eigenen Aktie künstlich zu stützen. Zumal der Anteil der Solon-Aktien in den Händen der drei Vorstände eh schon ziemlich hoch ist (25%). Mehr wäre für die weitere Kursentwicklung eher schädlich.

Gruß, Broker-Harry
Habe am Samstag wieder mal (wie wohl alle AktionärInnen) Post von Solon bekommen, prima Pressemappe, Analysteneinschätzungen, alles wirklich sehr informativ und vorbildlich !! Was mich wieder mal in der Einschätzung bestärkt, daß Solon ein super Langzeitinvestment ist.

Was ich allerdings wieder mal recht merkwürdig finde: Weshalb bekomme ich am 09.09. eine Einladung zum Tag der offenen Tür bei Solon, welcher am 09.09. stattfindet ? Nicht daß ich da hingehen wollte und natürlich kannte ich den Termin über das Board hier schon, aber mit der Terminkoordination hat´s Solon nun wirklich nicht.

Deshalb würde ich auch heute schon eine Wette drauf abschließen, daß wir den für Quartal 4/00 oder 1/01 angekündigten Wechsel an den Geregelten Markt frühestens im Sommer nächsten Jahres sehen.

Broker-Harry, knapp 30% in den Händen aktueller bzw. ehemaliger Vorstände und nur 44% im Streubesitz finde ich auch arg monopolmäßig. Hat jemand Infos darüber, wie sich das bei anderen AG´s von ähnlicher Größe verhält. Hält da auch eine Handvoll Personen den Löwenanteil ?

Stay Solon - und vergeßt nicht, die Kapitalerhöhung zu zeichnen, rät: Bär haut Bulle
@ bär haut bulle

Wo muß man sich denn registrieren lassen, um Informationen von Solon geschickt zu bekommen?

Gruß


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.