Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,85 % EUR/USD0,00 % Gold+1,53 % Öl (Brent)0,00 %

Cybernet Naht das Ende oder neuer Börsenstar? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Leute Meinungen zu Cybernet.Die Presse wird positiver.Ist Cybernet tot, oder kann man da wirklich mal ein paar Scheine Investieren.Man hörte von Cybernet die ganze Zeit nichts gutes,aber jetzt scheint sich alles zu drehen.Der Kurs zeigt zwar noch nach unten,aber wie lange noch?


Kaufen oder Finger weg.
Ehrliche Meinungen und kein gepushe.
Cybernet: Diese Art der Entschuldung ist sexy



Aus den Not macht Cybernet eine Tugend und entschuldet sich kurzerhand um 50 Mio. Dollar. Der clevere Deal kostet das Unternehmen lediglich 9 Mio. Dollar.
Bei dem Geschäft, es geht um den Rückkauf von vorher ausgegebenen Anleihen, nutzt Finanzvorstand Andreas Eder die derzeitige Schwäche der zur Finanzierung der Expansion ausgegebenen Junk Bonds. Diese notieren nur noch mit 44 Prozent des Nennwertes und boten deshalb eine Kaufgelegenheit. Im ersten Schritt bezahlt Cybernet 22,6 Mio. Dollar, verfügt aber über die auf einem Sonderkonto gesperrten anteiligen Zinsen von 14 Mio. Dollar. Unter dem Strich kostet diese Entschuldung also nur 9 Mio. Dollar.

Bei der Sanierung können dem Unternehmen jährlich 7,2 Mio. Dollar ersparte Zinsen helfen und auch der außerordentliche Gewinn von 12 Mio. Dollar, der durch die Transaktion entsteht, entlastet die zukünftigen Zahlen.

Die Aktie steigt heute im frühen Handel um 7,5 Prozent.
Finger Weg!

Solange es keine eindeutigen Anzeichen für einen Trendwechsel gibt, wäre es meiner Meinung nach Selbstmord einzusteigen. Ich würde den Wert beobachten und auf ein Reversal warten. Wenn das auch heißt, nicht zum günstigsten Einstiegskurs zu kaufen.

In der derzeitigen Marktphase gibt es bessere Werte.

GOOD TRADING

Merkant
@Coldfinger

Also, bei uns war`s gerade noch schön sonnig.
Leider auch ziemlich windig (brrrrr)
Was meinst Du eigentlich mit >positive Meinungen
gab es schon genug< !? Von so was kann man nie
genug kriegen !! :D
Aber ganz im Ernst gesprochen, die meisten der
einschlägig bekannten (und teilweise schon
steckbrieflich gesuchten *g*) Cyberbullen gehen
durchaus mit dem nötigen Realismus an`s Werk, und
sind weit davon entfernt, sich Pusher schimpfen
lassen zu müssen.
Das mit dem >zu Wort kommen lassen< ist übrigens
ein guter Witz, klingt ja gerade so, als hätte sie
bis jetzt jemand daran gehindert, sich einzubringen.
Dabei kann doch hier jeder drauflosposten, wie ihm
der Schnabel gewachsen ist.
Also Leute, sucht euch nen lustigen Nick, und laßt
uns teilhaben an eurer geballten Börsenweisheit, und
teilt mit uns euren Cyber-Kummer.;)

@MarlboroMann
Ich sehe, Du bist schon ein alter Hase im WO-Board.
Du hast nicht zufällig in letzter Zeit das HB Männchen
gesehen, oder ? (z.B. beim Rasieren...:laugh: )
@ dem netten ZettNett und allen anderen Lesern
Auweia, jetzt haut mich meine Frau, dass ich um die Zeit noch am Rechner hänge, aber ich will Dir antworten:
Mit "positve Meinungen" meinte ich die fantasitschen Arbiten vom Rotarmisten, Meinhardt`s Postings, Du Zett-Nett, Cyberfreak (ich höre hier auf, `tschuldigung, wenn ich nicht alle Aktivisten des Cyber-Board`s aufzähle), wobei ich natürlich auch die überaus kritische Auseinandersetzung mit diesem Wert beobachte. Die Qualität des Board schätze ich als sehr hoch ein und gelegentliche Gastrollen ( der mit der Teerlunge von HB, ODIN vom Mars) würzen mal einfach den Inhalt und machen Spass.
Was ich mit meinem Posting erreichen wollte, war, dass sich endlich mal die graue Masse zu Wort meldet. Die Hoffnung, dass uns irgendwelchen Institutionellen nach oben schieben, habe ich nämlich aufgegeben, mich interessiert die Meinung, die bei den vielen Millionen Kleinanlegern vorherrscht.
Also, meldet Euch, Kleinanleger, welche Meinung habt Ihr zu ZNET (Rohmaterial zum Meinung bilden ist hier genug vorhanden, denk ich), es ist Euer Board, ich will mich hier raushalten und werde diesen Thread nur gelegentlich wieder nach oben schieben.

Coldfinger
Finger weg ! :(
Ihr könnt mit eurem Kapital eher mit Siemens in den nächsten 12 Monaten 100% PLUS machen, als mit CYN 50%! Halbierung ist wahrscheinlicher, auch wenn die optisch billig erscheinen.
Die haben bewiesen, dass sie Kapital vernichten können und bevor die nicht nachhaltig das Gegenteil beweisen, ist jede Investition mit Glücksspiel gleichzusetzen.
Finger weg ! ;)
Zu Cybernet:

ich denke, daß das Unternehmen mit nachhaltig guten Zahlen (nächstes Quartal) beweisen muß, daß der TA eingeleitet wurde und eine grundlegende Veränderung stattgefunden hat. Es ist schwierig sehr schnell einmal verlorenes Vertrauen wieder gutzumachen, zumal und hier ist der Hauptgrund für die Kursschwäche zu suchen, sich die gesamte Börsenpresse auf Cybernet eingeschossen hat (Todesliste) Das Unternehmen hat es jedoch meisterhaft verstanden, sich aufgrund dieser Tatsache billig zu entschulden (Rückkauf eigener Anleihen zum Niedrigstkurs)

Grundsätzlich sind die Märkte jedoch vergesslich und es werden erste vorsichtige positive Stimmen laut (Kommentar NICE-Letter). E ist nach dem nächsten Quartal nur noch eine Frage der Zeit, bis die Börsenpresse und Analysten *g* ihre Einhundertachtziggradwende vollziehen werden.

Dann wird der Kurs auch wieder sehr stark anziehen.

olcapri
langsam sehne ich mich nach etwas positiven bei cybernet, es geht leider nur nach süden in richtung penny stocks, ich bin auf die nächsten zahlen gespannt.

asukasan
Hier ein Ausschnitt von Eurams:Hat die Masse diesmal Recht? Eine Börsenregel besagt,dass langfristig nur der Erfolg hat,der gegen die Masse handelt.Vielleicht reicht ein Hauch von Pessimismus als gutes Signal: Im Internet kann inzwischen darauf gewettet werden,welches Unternehmen als erstes Pleite geht.(www.gamebookers.com)Momentan hat Artnet vor Gigabell und Cybernet in der Loser Liste die Nase vorn.Wenn das kein Hoffnungszeichen ist.


Also Leute ich weiß nicht so recht, ob ich mir ein paar Aktien holen soll.
Eurams vom 05.03.2000 zwar alt aber interessant:

Digitale DIENER
Mit der Bereitstellung von
Rechnerleistung für Geschäfte im Internet, dem so genannten Web-Hosting, erschließt sich Cybernet zweifellos einen Zukunftsmarkt. Nun muss die Firma Prognosen erfüllern.

STEPHAN BAUER




In zwei Jahren ist der Markt für Business-to-Busjness im Internet verteilt, deshalb müssen wir jetzt aggressiv wachsen." Oliver Schäffer, bei der Cybernet Internet AG für die Geschäftsentwicklung zuständig, weiß, dass Hektik lohnt: Interner-Geschäfte zwischen Unternehmen (Business-to-Business) sollen den Web-Dienst
leistern dieser Welt im Jahr 2002 bereits 6,2 Milliarden Euro einbringen.
,Web-Hosting" heißt das Schlagwort, das die Branche aufwirbelt. Im Dienst von Unternehmen werden Internet-Server in Rechenzentren betrieben - losgelöst vom Standort der jeweiligen Firma. Nach dem Willen von Vorstand Andreas Eder soll dieser Service das Kemgeschäft von Cybernet werden.
Dabei gründete Eder sein Unternehmen 1995 als Internet-Provider für Geschäftskunden. Durch Firmenkäufe erwarb er im Laufe der Zeit ein eigenes Hochgeschwindigkeits-Datennetz. Die Leitungs-Kapazitäten in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz vermieten die Münchner vorwiegend an mittelständische Unternehmen. Noch machen sie damit ihr Hauptgeschäft: Ende 1999 erzielte Cybernet hier rund 70 Prozent seines Umsatzes.
Doch der Markt für den Netzzugang wird eng, die Preise fallen, Deshalb beschloss Eder im vergangenen Jahr, vom reinen Net Hosting zu gehen. Elf Computerzentren haben die München inzwischen errichtet, bis Ende des Jahres sollen es 25 sein. Durch Partnerschaften, wie die mit dem B2B-Software-Hersteller Open-Shop, ergänzt Cybernet sein Service-Paket um Software-Produkte.
Zwar wächst der Markt momentan ungebremst, doch der Kurs der Cybernet-Aktie konnte davon bislang nicht profitieren - im Gegenteil: 1999 verlor das Papier 78 Prozent. Der Grund:
Cybernet musste sich für die teuren Rechenzentren hoch verschulden und konnte die zum Börsengang im Dezember 1998 veröffentlichten Prognosen nicht erreichen
Statt geplanter 80 Millionen Mark hat Cybemet 1999 nur geschätzte 40 Millionen umgesetzt. Für 2000 avisierte Eder 260 Millionen Mark und das Erreichen der Gewinnschwelle. Nun sollen es rund 100 Millionen werden1 was einem Umsatzwachstum von 150 Prozent entspräche. Gewinne sind wohl erst 2002 zu erwarten.
,,Die Anleger haben das Vertrauen verloren, das muss sich Cybernet erst wieder erarbeiten”, sagt Christoph Tenhagen, Analyst beim Bankhaus
Hermann Lampe. Vorstand Eder verspricht für dieses Jahr 150 Prozent Wachstum beim Umsatz und eine
bessere Kostenkontrolle: ,,Wir wollen uns nicht verzetteln.`
Kritik ist in diesem Board nicht erlaubt.Sobald man hier was negatives schreibt, wird man gesperrt,weil sich Leute beschweren.Nur weil man Leute vor Cybernet warnen will.Hier in diesem Board wird immer wieder nach Entschuldigungen gesucht warum Cybernet nicht steigt.Hier ein paar Beispiele:Erst hieß nach den Zahlen für das 2.Quartal,dann war der Gesamtmarkt daran schuld(komisch jetzt geht fast alles nach oben nur die Wald und Wiesen AG (Cybernet) fällt.
Vor auslaufen der Optionscheine geht bei Cybernet der Kurs durch die Decke.In der lezten Zeit machte man sich wegen der Analystenkonferenz große Hoffnungen, und jetzt steckt man große Erwartungen in die HV.
Mußte ich einfach mal loswerden,vieleicht waren meine Postings vor 3 Wochen ein bißchen übertrieben ,aber Kritik zu äußern und Fakten hier reinzustellen warum sollte man das verbieten.

Gruss an alle
Deshalb mein Rat,es gibt genug Hochspekulative Werte die Intressant sind, aber ganz bestimmt keine Wald und Wiesen AG (Cybernet),mit Mega Schulden,und einen Meister Eder an der Spitze.
Hallo!

Weil ich nächste Woche privat in München zu tun habe, schaue ich mal bei der HV vorbei. Habe mir im Juli ein paar Stück (wirklich nur ein paar) ins Depot gelegt, um bei der HV dabei zu sein. Um an die Eintrittskarte zu gelangen, war schon so kompliziert: Wenn die alle ihre Geschäfte so umständlich abwickeln, wundert es mich nicht, dass die so abschmieren.

Viele Grüße Ernie und Bert
Und das tollste ist die Kursziele, fangen hier bei 20 € an und hören bei 90 € auf.Nein,Nein das ist kein gepushe,oder????????Zur Erinnerung Cybernet steht bei 4.5€.
Hi MarlboroMann

Ich muss mich an dieser Stelle bei Dir
entschuldigen, aber ich war aufgrund
Deines Registrierungsdatums fest davon
überzeugt, dass es sich bei Dir um die
Pappnase namens HB Männchen handeln
würde.
Dem ist offensichtlich nicht so, daher
möchte ich Dich ganz herzlich im
Cyber-Bullenboard willkommen heißen. :)

@HB Pappnase
Schön, dass Du Dich dazu durchgerungen hast,
sachlich zu argumentieren.

Hier ein besonderes Schmankerl von Analyst
Pappnase, nochmal zum Genießen sozusagen:
Deshalb mein Rat,es gibt genug Hochspekulative
Werte die Intressant sind, aber ganz bestimmt
keine Wald und Wiesen AG (Cybernet),mit Mega
Schulden,und einen Meister Eder an der Spitze.

Aaah, das geht doch runter wie Öl. Da hat sich doch jemand
richtig gut informiert !
Mehr davon bitte !
:laugh:
Achtet bitte besonders auf den letzten Satz!

olcapri






von Cybernet_Int. [CEO] 23.08.00 15:06:34 1643694
Gerne erklären wir den Vorgang des Anleihenrückkaufs mit einfachen Worten:
Wir haben unsere Finanzierung 1999 über Anleihen (Bonds) von 150 Millionen Dollar erweitert. Diese Anleihen haben einen Nennwert und werden im Prinzip wie Aktien gehandelt. Aufgrund der derzeitigen Marktsituation lag der Wert unserer Anleihen bei 44 % des Nennwertes. Wir nutzten die Gelegenheit und kauften Anleihen mit einem Nennwert von 51.6 Millionen für nur 22.6 Millionen Dollar zurück. Die finanzielle Situation des Unternehmens erlaubte die frühzeitige Auflösung der Bonds.

Diese Aktion bewirkt in Q3 einen ausserordentlichen Gewinn von 12 Millionen Dollar, wobei wir natürlich noch keine Aussagen über die Ergebnisse des dritten Quartals machen können.

Nein, Cybernet ist nicht im Besitz der Bonds, mit der Tilgung der Schuld wurden die Bonds vernichtet.

Wozu wurde bisher das Geld der Anleihen benötigt – wir haben in unser Netzwerk, unsere Akquisitionen in Europa und in Internet Data Center investiert, um uns langfristig erfolgreich in diesem auch in der Zukunft umsatzstarken Marktsegment zu positionieren. Cybernet verfügt zu 85 % über wiederkehrende, vertraglich gebundene Umsätze. Unsere Liquidität deckt den Finanzbedarf bis weit in das Jahr 2002, sollten Investitionen über den Plan hinaus anstehen, wäre eine Aufstockung der Finanzmittel erforderlich. Cybernet wird weiterhin innovativ die Refinanzierung des Unternehmens sicherstellen.

Es gibt eine neue Studie von SES Research über Neue Markt Werte. Cybernet gehört nach Ansicht der SES Analysten zu den als gefährdet eingestuften Unternehmen. Interessant ist hier, dass es von Seiten SES offensichtlich nicht für erforderlich gehalten wurde, mit unseren Vorständen zum Thema Businessmodell Kontakt aufzunehmen. Fraglich finden wir, wenn an einem derart schnellebigen Markt Studien nur auf öffentlich zugänglichem Material wie Quartals- und Jahresberichten basieren und nicht auch das persönliche Gespräch mit der Geschäftsleitung gesucht wird. Wir finden es sehr ärgerlich, dass wir immer wieder in einem Atemzug mit Unternehmen, die nichts mit Cybernet gemein haben, in einem Atemzug genannt werden. Andererseits wissen wir, dass die Öffentlichkeit kein gesteigertes Interesse mehr an „Todeslisten“ hat. Hier wurde bekanntermassen in der Vergangenheit zu schlecht recherchiert. Wir werden, wie bereits in den ersten beiden Quartalen 2000 auch in Q3 mit weiterhin verbesserten Ergebnissen unter Beweis stellen, dass Cybernet ein leistungsstarkes Unternehmen ist.

Andreas Eder
CEO
hi "vorherHBMännchen1",

ehe man hier kritik übt bzw. scharfe negative äusserungen
ohne hintergrund-infos oder fakten tätigt, erwirbt man
eine unverwechselbare ID.

so und nun zu deinem schwachsinn denn du von dir gibst:

eine firma die ihre bonds über 22 mio $ tilgt kann ja wohl nicht
so schlecht sein, wie du hier versuchst darzustellen.

wahrscheinlich hat du die ID genommen um hier "bewußt" panik
zu verbreiten um billig aufsammeln zu können.

ps. ich besitzte keine cybernet-aktien. noch nicht.
hallo zusammen

meines Erachtens wird der kurs erst bei guten(Erwartungen entsprechend)3/4 Quartalergebnissen steigen.
die frage ist schaffen sie es den Erwartungen gerecht zu werden???
wenn man die pressmittelungen anschaut, könnte man denken das sie einige Kunden und somit auch viele auftäge haben. die frage wieviele???
ich besitze seit einem halben jahr ein paar aktien.habe es verpasst mit 100% zu verkaufen und sitze jetzt mit 60% im teich. anfänger lehrgeld. die Chance das sie steigt stehen 50%, aber ich glaube daran.
Zeit/Geduld ist gefragt.
kann mir jemand vielleicht facts geben, dass die 3/4 quartale den erwartungen könnten entsprechen?
hallochen
Hallo hallochen :)

ich denke, daß wäre dann doch insiderwissen, oder? Entsprechende Andeutungen auf gute Ergebnisse hat aber doch bereits Andreas Eder in der message gemacht, die ich zwei Postings weiter oben reingestellt habe.

Gruß olcapri
@all
Ich hatte versprochen, den Thread von Zeit zu Zeit nach oben zu bringen.
Meinungen sind weiterhin gefragt
Gruß

Der wieder auferstandene
Coldfinger


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.