wallstreet:online
41,90EUR | -0,30 EUR | -0,71 %
DAX-0,41 % EUR/USD+0,31 % Gold+0,36 % Öl (Brent)-0,26 %

War die AdHoc vom 01.09 (Graetz!) ein Fake??? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi Boardler,

Kann mich vielleicht jemand beruhigen? Meine Vermutung beruht auf der Tatsache, daß ich weder bei Codi noch bei ariva die vermeintliche AdHoc finden kann...

Hat sich vielleicht jemand einen Scherz erlaubt und als Stefan Dohmeyer ins CEO-Forum gepostet???
Seit Emulex sollte man vorsichtig sein! Allein der Inhalt ist ja eher unspektkulär, daher wahrscheinlich doch wahr.
Warum ist die AdHoc dann nicht auf der MBX Homepage???

Hier nochmal der CEO-Forums Beitrag:


Liebe WO-Diskutanten,

obwohl spät am Freitag Abend, haben wir eben eine adhoc veröffentlicht. Wie Sie wissen, haben wir alle Handelsaktivitäten an Amstrad übergeben. Amstrad ist stark in
den Flächenmärkten, jedoch nicht sehr akzeptiert bei unseren Fachhändlern. Daher haben wir heute die traditionelle Fernsehmarke "Graetz" gekauft, unter der Amstrad
den Facheinzelhandel mit TV-Geräten, SetTopBoxen und Zubehör beliefern wird. Darüber hinaus wird Amstrad mit unserer Entwicklungsunterstützung nun auch TV-Geräte
mit eingebauter Met@box vertreiben.

Ich wünsche ein schönes Wochenende!

Met@box bringt internetfähige TV-Geräte
unter der Marke Graetz heraus

Hildesheim, 1. September 2000

Die Amstrad Distribution GmbH, eine 100
prozentige Beteiligung der Met@box AG,
verfügt seit heute über alle Rechte an der
Fernsehgeräte-Marke Graetz. Gemeinsam mit
dem bisherigen Inhaber der Marke, dem
französischen Fernseher-Produzenten
Continental Edison, Creutzwald (Elsass),
entwickelt das Unternehmen zudem ein TV-
Gerät mit integriertem Web-Browser. Dieses
soll noch in diesem Winter unter dem
Markennamen Graetz auf den Markt kommen.
Amstrad hat mit dem heutigen Datum die Marken-
rechte erworben.

In der Amstrad, die künftig unter dem
Namen Amstrad-Met@sat AG firmieren wird,
bündelt die Met@box AG ihre
Vertriebsaktivitäten für den Handel im
deutschsprachigen Raum. Dabei erweitert
das Unternehmen mit dem Erwerb von Graetz,
einer im Fachhandel für Konsumelektronik
seit Jahrzehnten eingeführten Marke,
entscheidend seine Vertriebskanäle. Die
Amstrad konzentrierte sich bislang auf den
Verkauf in Grossflächenmärkten. Diese
Massnahme, zusammen mit der Erweiterung
der Produktpalette um Graetz- Internet-
Fernseher, wird für den Met@box Konzern
weitere Marktanteile erschliessen.

Für weitere Informationen: Stefan Domeyer,
Vorstand, Met@box AG,Daimlerring 37, D-
31135 Hildesheim, Tel. 05121-7533-0, Fax
05121-7533-75, eMail: shareholder-
info@metabox.de
Investor Relations-Partner der Met@box AG:
Schumacher`s AG für Finanzmarketing,
Sckellstr. 3, D-81667 München, Tel: 089 -
4892720, Fax: 089 - 48927212, eMail:
metabox@schumachers.net


Ist die Adhoc vielleicht zu spät für die Nachrichtendienste veröffentlicht wurden... Sehen wir sie über die normalen Quellen erst am Montag???

Also, wenn jemand außer dem CEO-Forum noch andere Quellen für die Adhoc findet, wäre ich sehr dankbar...

Ciao

Steve
Der N-TV-Chart zu Met@box war mit Sicherheit falsch. Die Adhoc ein Fake? Wer weiß? Sicher ist, daß wir Wochenende haben. MBX könnte dementieren.
Lächerlich Eure unsinnigen Vermutungen über einen Fake durch Do.!!!

hab` ich von meiner Bank heruntergeladen:

----------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Service: Met box AG <MBXG.F>
Ad-hoc Mitteilung uebermittelt durch die DGAP. Fuer den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.
----------------------------------------------------------------------
Met box bringt internetfaehige TV-Geraete unter der Marke Graetz
heraus Hildesheim, 1. September 2000 Die Amstrad Distribution GmbH,
eine 100 prozentige Beteiligung der Met box AG, verfuegt seit heute
ueber alle Rechte an der Fernsehgeraete-Marke Graetz. Gemeinsam mit
dem bisherigen Inhaber der Marke, dem franzoesischen
Fernseher-Produzenten Continental Edison, Creutzwald (Elsass),
entwickelt das Unternehmen zudem ein TV- Geraet mit integriertem
Web-Browser. Dieses soll noch in diesem Winter unter dem Markennamen
Graetz auf den Markt kommen. Amstrad hat mit dem heutigen Datum die
Marken-rechte erworben. In der A die kuenftig unter dem Namen
Amstrad-Met sat AG firmieren wird, buendelt die Met box AG ihre
Vertriebsaktivitaeten fuer den Hande deutschsprachigen Raum. Dabei
erweitert das Unternehmen mit dem Erwerb von Graetz, einer im
Fachhandel fuer Konsumelektronik seit Jahrzehnten eingefuehrten Marke,
entscheidend seine Vertriebskanaele. Die Amstrad
konzentrierte sich bislang auf den Verkauf in Grossflaechenmaerkten.
Diese Massnahme, zusammen mit der Erweiterung der Produktpalette um
Graetz- Internet-Fernseher, wird fuer den Met box Konzern weitere
Marktanteile erschliessen. Fuer weitere Informationen: Stefan Domeyer,
Vorstand, Met box AG,Daimlerring 37, D- 31135 Hildesheim, Tel.
05121-7533-0, Fax 05121-7533-75, eMail: shareholder-info metabox.de
Investor Relations-Partner der Met box AG: Schumacher s AG fuer
Finanzmarketing, Sckellstr. 3, D-81667 Muenchen, Tel: 089 - 4892720,
Fax: 089 - 48927212, eMail: metabox schumachers.net Ende der
Mitteilung
@ KJung

Danke, das wollte ich ja nur hören. Kam mir nur merkwürdig vor, daß die verschiedenen Internetdienste die Nachricht noch nicht hatten.

Damit ist der Thread geschlossen.

Steve
@ KJung
Im Internet-Zeitalter ist ein Fake nichts Lächerliches, sondern etwas Alltägliches.
Erst vor wenigen Tagen wurde in USA ein Faker festgenommen.
Be careful.
Gruß Kimba
...ich stelle das hier mal so ins board unkommentiert rein, wie ich das vor ein paar minuten bekommen habe...tali...

MAIL..1

Sehr geehrter User "tali",

aufgrund meiner Position möchte ich keine öffentliche Beiträge im WO-Board
bezüglich Meta@box AG leisten. Aus diesen Grund werde ich Ihnen hiermit
eine kleine Info preisgeben, die Sie weiterleiten können.

Am Freitag, den 01.09.2000 hat Herr Bernecker in einer Sendung der NTV
sich abwertend gegenüber Metabox AG geäußert und den Vorstand als Lügner
bezeichnet. Dieses wird jetzt vom Vorstand der Metabox AG untersucht und eine
öffentliche Stellungnahme ist nicht auszuschließen.

Es ist schon bekannt geworden, daß es im Interesse einige Institutionen
auf dem Finanzmarkt liegt, den Kurs der Met@box AG so niedrig wie möglich zu
halten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Share@man


MAIL...2

Hallo Tali,

brandaktuell!-

Die nächsten Tage-wahrscheinlich sogar noch vor Mittwoch abend wird die
Bestätigung des Internordic-Deals erwartet.

Zukaufen.

Brokestunt
@Kimba

lächerlich empfinde ich es Herrn Do. so etwas zu unterstellen.

Seine Absenderangabe im CEO-Forum ist exclusiv und daher kann man davon ausgehen, daß die Meldung von ihm kommt.

Ein Mensch der Milliardenverträge verhandelt gibt am Freitagabend doch keine Falschmeldung heraus, die eigentlich gar nicht so erheblich ist. Spätestens Montag würde es auffliegen !!! Für so etwas würde niemand eine wesentlich kleinere Firma riskieren.

Gruß Klaus
@KJung: Lieber Klaus, Du hast Kimba falsch verstanden. Der Fake käme natürlich nicht von Herrn Dohmeyer, sondern von jemandem der unter seinem Namen postet! Wie im Fall Emulex! Niemand hat (zumindest hier nicht) Dohmeyer des Fakes bezichtigen wollen!
Bin mir absolut sicher, das es sich bei der Metabox-Graetz ad hoc um einen Fake handelt.
Beweis:
Wenn diese Ad Hoc von Metabox käme, so wäre diese mit Sicherheit 23 Stunden nach Bekanntgabe auch auf der Homepage von MB zu lesen.
Oder glaubt vielleicht jemand, der COE Domeyer gibt in dem unmaßgeblichen Forum WO-BORD eine Ad Hoc bekannt ohne diese auf der eigenen HomePage zu bestätigen.
Es glaubt doch wohl niemend, das im Hause Metabox am Wochenende niemand ist, der die Homepage aktualisieren kann!!!
Ich kann dir noch ganz andere Geschichten erzählen, wie lange Firmen brauchen um ihre homepage zu aktualisieren.
Die werden häufig sträflich vernachlässigt.
Wenn das hier ein Fake ist, dann fresse ich einen Besen.
@KJUNG

Von welcher Bank hast Du eigentlich die AdHoc-Info. Ich konnte die Adhoc bisher auschließlich beim CEO Forum finden!

Damit gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten:

1. Es war kein Fake!
a. Dohmeyer hat eine AdHoc nur einem erlauchten Kreis (uns WO`lern am Freitag) präsentiert! Damit hätte er fahrläßig (strafbar???) gehandelt. Schließlich können wir durch außerbörslichen Handel den Informationsvorsprung nutzen!
b. Dohmeyer hat alles richtig gemacht und die Nachrichtendienste alles verpennt... Oder er hat vergessen, daß AdHoc`s bis 22.00 Uhr zu melden sind??? Ich hab keine Ahnung, aber vielleicht gibt es da ein Regelwerk...

2. Es war ein Fake
Dann fehlt das Motiv, da keine übermäßig kursrelevanten Dinge vermeldet wurden.

Merkwürdig ist das ganze auf jeden Fall! Bin mal gespannt wie die IR die schleppende Informationsverbreitung erklärt!

Auch DODO hat die AdHoc noch nicht gefunden:
-----Auszug aus Metabox-info.de-----
Wichtig ! - Folgende Adhoc habe ich im CEO-Forum gefunden, gepostet unter
Metabox AG [CEO] unter welcher ja HR. Domeyer immer postet.Ich habe die
Adhoc leider noch nicht unter VWD gefunden, was aber an der erscheinungszeit
liegen wird. Denke aber, das Sie bis Montag früh auch dort im Internet zu
finden ist.
---------------------------------------------------
Ich bin also nicht der einzige, der auf der Suche ist!

Bis bald

Steve
Ein Fake -war auch mein erster Gedanke. Aber dafür ist die Nachricht wirklich zu belanglos.

Konnte die Adhoc auch nirgendwo im Web finden, würde schätzen, es liegt an der zu späten Veröffentlichung, dürfte aber vor 22.00 Uhr gewesen sein, da das Posting (welches ja nicht unbedingt von Hr. Domeyer, welcher bisher auch immer mit seinem Namen am Ende des Postings gegrüßt hatte, sondern auch von einem anderen berechtigtem Firmenmitglied stammen kann) nur relativ kurze Zeit später reingestellt wurde.

Verstehe auch nicht, warum noch nichtmal auf der HP von Metabox was zu finden ist.

@KJung: Wäre wirklich nicht schlecht, wenn Du mal einen Link zu Deiner Nachricht reinstellen könntest!

Gruß Dubaro!
@dubaro & all

nur der Vollständigkeithalber: bin erst jetzt wieder "on board" - die Adhoc ist ja zwischenzeitlich durch Herrn Ebeling telefonisch bestätigt.

Wie bereits geschrieben: ich habe sie von meiner Bank. Es handelt sich dabei um eine große genossenschaftliche Zentralbank mit wenig Buchstaben. Der erste ist ein "D", der letzte ein "G". Eine Download-Adresse konnte ich nicht angeben, da diese Infos dort nur für Online-Kunden abrufbar sind.

Aber bevor Ihr in Zukunft die MBX-Leute in ihrer Freizeit belästigt um Euch Informationen des Vorstandsvorsitzenden bestätigen zu lassen, versucht es vorher doch auch einmal bei Eurer Hausbank.

Das Verhalten einiger MBX-Aktionäre geht schon manchmal groteske Wege und erinnert mehr an einen Kindergarten, denn an Investoren.

Grüße Klaus :confused:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.