DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Net AG - War es das ??- - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich denke, es ist vorbei. Der charttechnische Ausbruch aus dem Abwärtstrendkanal und über die 38 TL hat sich definitiv als Bullenfalle erwiesen.

Der Abwärtstrend der Net AG ist als voll intakt zu bezeichnen!

Jeder der meine Postings und Threads hier gelesen hat, weiss, dass ich nun wirklich kein Basher bin, sondern mich - bei leichtem Optimismus - immer um eine realistische Einschätzung bemüht habe. Aber gerade deswegen kann ich nun an den Tatsachen nicht vorbeisehen.

Ich selbst habe stark zugekauft, als die Aktie kurz vor der Bekanntgabe der letzten Zahlen ein seit längerem schon ansteigendes Momentum zeigte und im RSI ein Doppeltop nach unten gebildet hatte (klassische Umkehrformation).
Der dann folgende Ausbruch gab mir auch Recht.

Aber nun ist die Aktie kontinuierlich zurückgefallen. Da wegen der Zukäufe der Depotanteil von Net bei mir auf über 30% gestiegen war, konnte ich hier kein Versagen dulden und habe meine Positionen während des Rückfalls wieder reduziert (mit einem Verlust von ca. 100 €).

Da ich Fundamental immer noch von dem Wert überzeugt bin, habe ich sie mit einem Depotanteil von nun noch 8% (immer noch sehr hoch) belassen.

Im Rückblick war dies richtig, da sonst alle Gewinne im Depot neutralisiert worden wären.

Ich denke die Aktie hat nur noch eine Chance, wenn sie durch kontinuierliche Planerfüllung (-übererfüllung) ihre Qualität beweist! Das bedeutet, dass wir wohl vor den nächsten Zahlen (bzw. einer durchschlagenden Ad Hoc) keine Veränderung mehr erwarten können.
Sollte der Wert jedoch unter seine Bodenbildung bei ca. 16,5 € durchrutschen, werde ich den Bestand komplett liquidieren!

Wie sind Eure Einschätzungen? Bitte nur realistisch begründete Meinungen, nicht wie: ... ich hab im Gefühl dass...

Gruß Leon
Ich sehe die Stimmung ist fast auf dem Nullpunkt, soll ja angeblich ein gutes Zeichen sein, wenn sogar schon @Leon kapituliert.
Jetzt könnte es dann wieder aufwärts gehen, so lannngsam!!!

Stubentiger
Hi Leon,

Deine Einschätzung trifft es auf den Punkt.
Das Interesse an Net AG ist völlig erlahmt.
Die Umsätze sind minimal.

Aber: Sie kann doch nicht ewig ignoriert werden!?

Fundamental kann sie sich absolut sehen lassen!
Siehe z.B. den Peer-Group Vergleich von WO.

Laß sie halt noch ein wenig zwischen 19 und 16 pendeln.

Im Chart läuft sie dann Mitte/Ende des Monats in ein Dreieck
- das könnte die Stunde der Wahrheit werden.

@Stubentiger: Stimmung als Kontraindikator ist immer so eine
Sache ... Zumal das Board nicht der ganze Markt ist.
Aber bei Net neige ich auch dazu, es so zu sehen!

Gruß,
Mojo
Leon, im Ansatz gebe ich Dir recht. Kursphantasie wird erst dann wieder feststellbar sein, wenn Zahlen vorgelegt werden, die den Plan (über)erfüllen. Ansonsten bleibt bei der Marktenge der Kurs der Net AG äußerst volatil. Wenn beispielsweise eine 1000er-Order den Kurs um etwa 40 bis 50 Cent bewegt und das Tagesvolumen im Handel zwischen 10.000 und 20.000 Aktien liegt, brauchen wir uns über blankliegende Nerven mancher Anleger (Zocker?) nicht zu wundern.

Ich persönlich habe meine Investmententscheidung für die NET AG neben anderen, m. E. erfüllten Kriterien natürlich darauf abgestellt, dass die besser wirtschaften als geplant. Ich habe bereits mal erwähnt, dass jemand wie CEO Immes, den ich keineswegs als Marktschreier bezeichnen würde, m. E. nicht ohne Hintergrund in aller Öffentlichkeit sagt, dass das Umsatzziel in 5 Jahren bei 1 Mrd. liegen wird. Wenn sowas vom Chef der met@box AG kommen würde wäre ich skeptisch. Andere haben sich -gerade in den letzten beiden Wochen- als ad-hoc-Manipulateure outen müssen und sind im Kurs schmerzlich bestraft worden. Aber selbstverständlich wissen wir nicht, ob das trotz des seriösen Eindrucks bei der Net AG auch alles so kommen wird. Aber bitte: bei welcher Aktiengesellschaft wissen wir denn jetzt schon genau, wo sie in 5 Jahren steht? Das ist doch wohl alles eine reine Vertrauensfrage hinsichtlich eines Unternehmens und seines Managements.

Die Net AG hat m. E. ein großes Problem: Kaum jemand weiß, was die überhaupt machen. Das beste Beispiel hierfür war das Intro des N24-Interviews, als der Moderator den Geschäftszweck der Net AG aus deren Geschäftsbericht vorlas und Immes bat, mal in anderen Worten zu erklären, was das überhaupt bedeutet. Wer investiert schon in ein Unternehmen, von dem man gar nicht genau weiß, was es überhaupt tut. NetC4 - sicherlich ein tolles Produkt. Beratung als Dienstleistung - machen 1000 andere auch. Bekleidungs-, Schuh- und gottweißwas noch für eine Sekundärbranche als Kunden - das ist kein Titelblattaufmacher. Da kommt nichts rüber, was einen Aha-Effekt auslöst. Und das schlimmste ist: die Net AG macht nichts dagegen. Hat jemand in irgendeiner Zeitung, Zeitschrift oder TV-Werbung was von der Net AG gelesen oder gesehen - ich nicht. Natürlich annoncieren die sicherlich in branchenspezifischen Zeitschriften für Textilwirtschaft, Schuhhandel o. ä. Schön und gut, das dient vielleicht dem Produktabsatz. Aber dort holt man keinen Kleinaktionär ab, um ihm Aktien zu verkaufen.

Um Mißverständnisse zu vermeiden: Ich halte meinen Bestand an Net AG-Aktien. Und wenn es mittlerweile für manche auch abgedroschen wirkt: Schaun `mer mal in 5 Jahren. Aber man muß als Anteilseigner dieses Unternehmens denen auch öfter mal mitteilen, das die Informationspolitik nicht in Ordnung ist. Es geht nicht um gewillkürte ad-hocs oder Meldungen über einen neuen Beratungsauftrag mit einem Volumen von 50.000 €. Es geht darum, dass jeder weiß, was das Unternehmen überhaupt macht und wo seine Stärken liegen. Wie hat es einer in einem vorangegangenen Thread mal dargestellt, als er einen Banker zum Thema Net AG fragte: selbst der Banker konnte das Unternehmen nicht beschreiben.

Gruß

DL
Habe mal beruflich mit Net@g zu tun gehabt. Sind sehr arrogant und überheblich. Ich denke die haben in diesem Markt keine Chance. Sorry ... Was nicht heist, das irgendjemand die Aktie mal pushen wird. Aber Abwärtskurse haben immer etwas Wahrheit in sich..... MFG Krp
@KRP
Was hast Du denn beruflich mit Net @G zu tun gehabt, bist vielleicht mal im Paketdienst gewesen und durftest ein Päckchen bei Net abgeben, oder was??
Dein Statement ist unter aller Sau, was hat denn arroganz mit einem gutem Unternehmen zu tun? Meine Meinung ist, Du willst die Leute im Board, mit Deinem miesen Posting, nur verunsichern.
@KRP

mit dir möchte ich beruflich auch nichts zu tun haben, wenn man mal deine Ausführungen als
Maßstab für deine Qualifikation heranzieht.

Nichts für ungut.
Golotom.
Bei aller Liebe,

Eine gesunde Arroganz ist in diesem Job doch in Ordnung; Wenn ich mir meiner Expertise sicher sein kann und ich weiß, dass ich meinen Job gut mache, dann vergleiche ich mich auch ungern mit irgendwelchen Pflaumen; man kennt seinen Wert schließlich! Wichtig in diesem Job ist lediglich die akzeptanz der geleisteten Arbeit beim Kunden; ist sie da, dann steigt auch mein Selbstwertgefühl und die Nase darf auch berechtigterweise ein bisschen höher wandern! Ist ein Programmierer unterprivilegiert, da andere eben besser sind, dann stört einen das natürlich; doch sollte Net aus lauter hohen Nasen bestehen, dann macht mir das überhaupt nichts! Und nicht vergessen: Alle Firmen sind so; genauso arrogant treten Mitarbeiter der DEBIS wie auch Systematics auf; mit beiden schon gearbeitet! Doch kein Problem! Ich such imJob doch keine Freunde
@Leon

Dank für deine Analyse, sehr schön zu lesen. Im grossen und ganzen
möchte ich dir zustimmen. Bin kein grosser Charttechniker, aber das
bald eine Entscheidung mit zulaufendem Dreieck ansteht, erkennt glaub
ich jeder, von daher werde ich wohl auch einen SL bei knapp unter 16
Euro setzen, irgendwann muss Schluss sein. Ich hab immer wieder gepostet, das ich von Net überzeugt bin und auch lange gehalten, aber
sie wird zur echten Depotleiche, hatte eigentlich schon überlegt bei
Lion bei 60 und Linos gestern einzusteigen, naja shit on it...
Das Problem wie dun schon sagst ist echt, das sie absolut unbekannt ist und die Branche (ich meine die Kunden) nicht gerade "sexy" ist,
obwohl trotzdem meiner Meinung nach ein riesiges Potenzial da ist.
Auch die bisherigen Kooperationen find ich nicht gerade super berauschend, der Vertrieb mit TopNet ist ja noch ganz in Ordnung,
aber UUNet, naja einen ISP kann sich jeder auch jeder selbst suchen,
und das LoadTesting versteh ich heut noch nicht (vielleicht kann mir
das nochmal jemand erklären ???)
Es ist meine schwierigste Entscheidung bisher an der Börse, das muss
ich zugeben, es wird bald eine Entscheidung geben, auch wenns ein
heavy Verlust wird (Schnitt bei 30).

Gruss HansM
So wie es im Moment aussieht, kann Net auch nicht die 17,00 Euro halten, damit dürften sich auch noch die letzten verabschieden. Hat der Onkel Förtsch euch doch noch weichgeklopft? Na ja, werde ich wohl der letzte sein der noch Net Aktien behält!!

Jungs, Kopf hoch!!
Stubentiger
Nee, ich habe auch noch Nettis und werde die Aktien aufgrund der Fundamentals auch halten. BlueC ist übrigens in gleichen Segment tätig mit dem Unterschied, dass das Unternehmen noch keine schwarzen Zahlen schreibt und nicht bloss Projekte umsetzt (wie die NetAG), sondern eigene Systeme entwickelt (verzeiht mir meine technische Laienhaftigkeit). Deswegen habe ich mit Interesse beobachtet, dass Fricks-BlueC-Push nix geworden ist bis auf ein kleines Aufflackern.

Ausserdem wurden die Zahlen der NetAG auf der Kulmbacher Hotline nachhaltig madig gemacht. Angeblich wollte das Unternehmen den Kulmbachern am Anfang der Börsenkarriere mit Informationen nicht gefällig sein. Seitdem wird die Aktie totgeschwiegen bzw. ...

;):)
Devine
Was dieser Aktie fehlt, sind ein paar positive Analysten Meinungen und zwar von richtigen Analysten, nicht solche Typen wie Frick, Förtsch und Opel.
Ich habe es selber schon erlebt, da hat sich Sal. Oppenheimer einmal positiv zu Net geäußert und schon machte Net ein Sprung von + 25 %, an einem Tag.

Stubentiger
Hi

@stubentiger

gebe Dir total recht!
Net waren zwar schon in einigen Musterdepots (Förtsch und Platow)
was für mich bedeutet, dass wirklich Substanz in der Firmenstory steckt.

Der Markt hat nicht reagiert, weswegen die Frimen, erst recht nicht bei
den wirklich guten Zahlen, schlechter dasteht!

Es könnten nun mal ein paar Analysten das Maul
aufmachen!!!!!

gruß
HansH
Analysten-Meinungen sind wirklich das was fehlt, nur hat man immer wieder gehört, das aufgrund der zahlreichen Unternehmen + Neuemissionen die Analysten gar nicht mehr die Gelegenheit haben,
sich mit allen Unternehmen zu beschäftigen !!! Das ist ja grad das
Problem, weshalb sie so vorkommt glaub ich, die einzige offizielle
Studie ist von Sal.Opp., und die waren im Konsortium...
Naja, heute minimal im Plus bei minimalen Umsätzen, noch hab ich sie...

Alles Gute weiterhin,
HansM

PS:Gruss an HansH !
Positive Analystenstimmen gab es doch. Fucking Net will aber scheiße unter 20 rumfurzen. Langsam kotzt mich das Ding an. Werde halten, weil ich überzeugt bin, verstehe aber den Kursverlauf nicht mehr. Kurstechnisch ist die Net genauso abgekackt wie Maxdata. Hatte beide vor der Empfehlung. Habe beide nicht am ATH verkauft und bin, seitdem es ein Exkrement vom Förtsch ist, mehr als enttäuscht, wie viele hier.
@ alle

Dank an alle, für die hier geposteten Meinungen. Ein konstruktiver Meinungsaustausch in kritischer Lage eröffnet doch immer auch den Blick für andere Perspektiven. In diesem Sinne hebt sich das Net-Board deutlich von anderen Boards ab, bei denen ich den Eindruck habe, nur auf Verbal-Rambos und Gehirnakrobaten zu treffen.

Ich bin in meiner Auffassung bestätigt worden, auch weiterhin auf Net zu setzen; allerdings mit klar kalkuliertem Risiko. Die Aktie hat bei mir keine Narrenfreiheit, und ich werde meinen gesamten Anlageerfolg auch nicht von ihr abhängig werden lassen.

D.h., ich gebe dem Wert Zeit, sich zu entwickeln; aber ein SL wird rigoros umgesetzt. Das bedeutet ja nicht, dass nach einem Verkauf ein Neueinstieg nicht wieder möglich wäre. Bei Medigene habe ich es so gemacht. Gekauft bei ca. 61 und ausgestoppt bei 52 €. Nach der Wende aber sofort wieder eingestiegen bei 56€ - Gott sei Dank !!! -

An dieser Stelle mein Vorschlag für alle Nachkaufwilligen: Nicht bei immer tiefer fallenden Kursen verbilligen. Ihr verschießt Euer Pulver (Geld?) und wißt nicht, wie weit die Talfahrt noch geht. Erst bei deutlichen Umkehrzeichen nachfüttern. Es fehlen dann vielleicht ein paar Euro, aber dafür ist das Risiko wesentlich geringer. Außerdem unterstützt ihr damit den Anstieg, was weitere Anleger anziehen wird.

Übrigends, vor dem letzten Anstieg habe ich es so gemacht, bin aber in eine Bullenfalle getappt (s.o.). Nun ja, die 100 € verbuche ich aber nicht unter Verlust, sondern unter Geschäftsrisiko. Werde es auch in Zukunft wieder so machen.

Gruß Leon
klassischer Abpraller...

es gibts einfach nicht, die NET @G schafft es einfach nicht, durch den negativen Trendkanal nach oben auszubrechen... gestern sah es schon fast so aus, aber heute wieder ein klassischer Rückpraller:



meine Empfehlung: Ein dicker Boden ist bei 17,00 vorhanden, der müsste halten, also alles unter 18,00 sind für Risikoanleger Kaufkurse.
Persönlich würde ich aber raten, nicht vor nachhaltigen Durchbrechen des Widerstandes der Trendlinie Positionen aufzubauen. Wichtig ist auch noch die 38T Linie, die sich derzeit sogar noch weiter dem derzeitigen Kurs annähert, verläuft heute bei ca. 18,50 €.

Ciaoi, juchzi
@juchzi
hallo,
verrate mir doch bitte wo es diese charts gibt.
danke dawi
@ dawi

unter www.investtech.com

brauchbar ist auch der Javatrader bei www.comdirect.de
dort im Bereich Informer suchen.

ähnliches auch im Consors Board

Leon
meiner meinung nach steht die net ag kurz vor dem ausbruch.
der abwärtsgerichtete trendkanal wird sich bald sich mit der unterstützung bei 17 EUR schneiden.

werde bei einem break aufstocken...
der gleichen Meinung bin ich auch, bald geht es wieder bergauf!!!
Aber diesmal nicht in 6 Monaten, sondern in einer Woche!!

Happy trading

pharcyde
Hi Leute!

An schlechten Tagen gibt es immer wieder mehr Käufer als Verkäufer!
Ein gutes Zeichen für mich!!

Gruß
HansH
umsätze von nur 150 im xetra, da kann doch was nicht stimmen?? kann mir jemand einen erklärung für die niedrigen umsätze geben?
überlege mir gerade in net@g einzusteigen, da ich sie für klar unterbewertet halte, doch diese niedrigen umsätze machen mich stutzig...
weiß schon jemand was über die zahlen, ende september??

gruß webm@ster3
http://www.big-forum.de
Hallo,

hat jemand ne Meinung bbzw. Ahnung, wie es weitergeht? In den letzten Tagen sind die Umsätze wirklich beängstigend niedrig. Allerdings wird der Abwärtstrend bald gebrochen wenns so weitergeht, ohne das der Kurs steigen muss.

Ich bitte um Einschätzung

Gruß

pharcyde
um den abwärtstrend zu brechen muß aber doch der kurs steigen?!
...nein,wenn die aktie seitwärts läuft geht es ja nicht abwärts, oder????
will net pushen, aber die aktie hat sich heute gut gehalten.
tiefer kann`s ja gar net gehen. habe heute nochmal nachgelegt.

betrachte net ag vorläufig nur als trading chance.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.