DAX+0,90 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Macropore hasst mich!!! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich musste mich zwischen Macropore und Medigene entscheiden.

Ratet mal für wen ich mich entschieden habe.

Scheisse Scheisse Scheisse.
ok, dann verkauf sie mir ganz schnell,
und wir sprechen uns dann in 2 Wochen nochmal ;)

;)rr;)
Ging mir genauso. Und dann reden welche von "der Langfristanlage". Schon dreimal habe ich den Ausstieg verpaßt, das nächste mal passiert mit das nicht mehr.
Bitte verkauf die Macros SOFORT!!! Vielleicht steigen sie ja dann? Für den Fall, daß die Dich tatsächlich hassen - wäre ne gute Tat den anderen Macroporianer gegenüber ...
@ Kaline
Ich hasse es Verluste zu realisieren. Habe ich bisher selten getan. Im Regelfall habe ich den Ausstiegszeitpunkt immer ganz gut erwischt. Seit ich mir in letztet Zeit auch mal reinreden lasse, verpasse ich den Zeitpunkt. Passiert mir nicht mehr. Der nächste, der mir reinredet, den schmeiß ich aus dem Büro.
Ich denke, Macropore wird gegen Abend nochmals ansteigen, dann sehen wir weiter.
Auch ich wollte mir noch Medigene holen für 60!!!!!!!!!!!!!!
Und ich? stocke auf in MACROPORE.
Man Leute warum nur? Warum steigt der Mist nicht?
Beim nächsten Hype bin ich weg.
Es ist wirklich schlimm beim Kurs passiert NICHTS.
Der ganze Anstieg des Neuen Marktes hat NICHTS gebracht.
Mir fällt auf, dass wirklich jeder Wert explodiert ist, der nur irgend etwas mit Bio macht , selbst Analytik Jena und Plasmaselect.
Alle, ausser Macropore.
@ flatine
Da haben wir ja alle den selben Fehler gemacht. Hätten wir nur mal auf Biotech gesetzt. Aber Macropore ist wohl nur Medizintechnik und hat mit Bio wenig am Hut.
Also, waren wir ab, ganz nach dem Motto: Geteiltes Leid ist halbes Leid.
Kann es sein, daß Macro für Fonds uninteressant ist, weil die ihren Branchentiteln entsprechen müssen?
Also, Med-Tec nicht in Bio-Tec Fonds? Oder sind die Grenzen nicht so eng gesetzt?
Gruß
......trotzalledem ist das produkt und die perspektiven der bioresorbierenden implantate..ein meilenstein.....wenn man bedenkt wass es für eine aktion war...metallteile einzubauen..und je nach dem dann wieder entfernen zu müssen.....weiss jemend ob die implantate schon angewendet werden ,wie sind die erfahrungswerte,,etc..???..
So wie ich mitbekommen habe bisher nur in der Gesichts- und Kieferchirurgie. Bist Du Dir sicher, daß die Ärzteschaft das Produkt auch will? Immerhin bringt eine zweite Operation mehr Geld in die Kassen der Kliniken und sorgt für mehr Auslastung.
Kosten sparen ist ja recht und gut, nur auf Kosten der Auslastung der Krankenhäuser? Da wird so manche Verwaltung mauern. Mit Sicherheit wird man sich darauf nicht stürzen wie auf warem Semmeln.
.....müsste man jetzt mehr recherchieren....metallimplantate wurden oft von "patieten"..abgestossen,metallimplantate reagieren erfahrungsgemäs mit der wetterlage,metallimpl...hatten oft fürchterliche verwachsungen zur folge.metallimpl....konnten oft nicht mehr entfernt werden(metallex.-verwachsungen)....metallimpl.waren oft sehr schwierig am knochen anzubringen,metallimpl...haben oft zb..hüftgelenksteps aufgehebelt..also..zig nachteile...deswegen..macropore..outperformer????....(denke dass es aber auch andere unternehmen gibt die damit am markt sind???)..
Übrigens die Diskussion, dass Macropore kein Biotechwert sei, kann ich nicht ganz teilen.


Sicherlich ist Macropore auch nach eigenen Angaben im Healthcarebereich tätig,
aber schaut mal bei der Börse AG nach wer im Biotech-Index gelistet ist!

Gruß

flo...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.