DAX+0,90 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Mögliche Tradingchance für Fr, 01.09.2000 ! Charttechnischer Ausbruch,hier könnte es morgen weiterla - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: CH0108753523 | WKN: A0YJEW
0,0020
26.06.15
Xetra
0,00 %
0,0000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um WEB.de, ( Ein NM-Wert, der
kurz vor dem Ausbruch steht)
Nun, kurz & knapp: Einer der besten Werte heute, nachdem das ATH heute geknackt wurde,
steigende Umsätze, bei starkem NM, gute Vorgaben (Future) - heute morgen : der erste Ausbruchversuch

Aktueller Kurs:

WEB.de 25,8€ + 1,18% in FSE



----
newsroom@financial.de <newsroom@financial.de>

NEWSLETTER INTERNETWERTE VOM 06.09.2000

Meldung des Tages
===================

- Web.de-Kurs steigt nach Bekanntgabe von Online-Studie

Frankfurt, 06. Sep (Reuters) - Die Aktie der am Frankfurter Neuen Markt notierten Web.de AG ist am
Mittwochmorgen um über sechs Prozent gestiegen, nachdem die Gesellschaft Teile einer
GfK-Studie über das Nutzungsverhalten im Internet veröffentlicht hatte. Den Angaben zufolge hat sich
das Internetportal Web.de im Reichweitenvergleich mit den Konkurrenten auf Platz vier von Platz
sieben vorgearbeitet. Das Karlsruher Unternehmen beruft sich dabei auf den jüngsten Online-Monitor
der Gesellschaft für Konsumforschung AG (GfK).

Nach den von Web.de veröffentlichten Auszügen aus der bereits Anfang August vorgestellten Studie,
ist die Reichweite des Portals gegenüber der vorherigen Auflage der Untersuchung auf 30,1 von zuvor
22,0 Prozent gestiegen. Damit rangiere Web.de auf Platz vier hinter Yahoo mit einer Reichweite von
53,5 Prozent, Lycos (43,9 Prozent) und T-Online (38,4 Prozent).

Ein Händler sagte zu der Kursbewegung, die Aktie habe zuletzt einen Boden ausgebildet, nachdem
sie zuvor eine heftige Korrektur erlebt habe. Wie die Entwicklung weitergehe, müsse man nun
abwarten. Nachdem die Euphorie bei den Internetwerten abgeebbt sei, seien die Aktien von der
Realität eingeholt worden.

Die Aktie von Web.de notierte am Mittwochmittag in gut behauptetem Gesamtmarkt 6,23 Prozent im
Plus bei 27,30 Euro. Sie war im Februar 2000 zu 26 Euro an den Neuen Markt gebracht worden.
Nach einem Jahreshoch von 71 Euro war das Papier bis Ende Mai auf 14 Euro eingebrochen.

----

*** 529650 Web.de - US-Investoren sammeln Aktien !!!

Die Zeitung DIE WELT schreibt heute in ihrer Spalte "Das juengste Geruecht"
ueber die am Frankfurter Neuen Markt notierte Web.de AG

Die Aktien des deutschen Internet-Portals Web.de erfreuten sich in den
vergangenen Tagen grosser Beliebtheit. Nachdem das Papier vom Jahreshoch bei 78
Euro auf 13,80 Euro abgestuerzt war, dreht jetzt
die Stimmung. Unter hohen Umsaetzen schoss der Titel allein in der vergangenen
Woche um weitere 20 Prozent in die Hoehe. Geruechten zufolge steht hinter den
Zuwaechsen ein grosser US-Investor, der gleich
eine Million Aktien des deutschen Internet-Unternehmens kaufen will. Doch die
US-Adresse soll erst der Anfang sein. Insgesamt will das Unternehmen weitere
Investoren fuer die Aktie gewinnen. Im Rahmen
mehrerer Road-Shows soll es zunaechst mit Schroders durch Europa gehen,
anschliessend will Web.de mit Dresdner Kleinwort Benson durch einige
US-Grossstaedte touren. Gerade die Visite mit Dresdner Kleinwort
Benson koennte sich positiv auf die Notierung von Web.de auswirken: Das
Bankinstitut haelt Web.de fuer eine der spannendsten Unternehmen am Neuen Markt.

Quelle: DIE WELT von Dienstag, dem 05. September 2000

...
Kommentar:

Dieser Artikel wird in unseren Augen fuer einen weiteren odentlichen
Kursanstieg bei Web.de sorgen. Wier erlauben uns hier einmal Axel Muehlhaus vom
Mainvestor zu zitieren, der bereits vor einigen Wochen Web.de mit einem
"konservativen" Kursziel von 50 Euro ausstattete. Dresdner Kleinwort Benson hat
in Ihrer Studie ein hoeheres 12-Monats-Kursziel ausgegeben, soweit wir es in
Erinnerung haben 55
oder 60 Euro. Auch der MAINVESTOR rund um Axel Muehlhaus wird nicht umhin
kommen die neuen Infos in seiner kommenden Ausgabe aufzubereiten.

Fazit: Wir rechnen heute und morgen bei Web.de mit weiter stark steigenden
Kursen, die uns bei weiter bullischen Umfeld durchaus an die 30-Euro-Marke
bringen koennten.

----

Ich hab mal alles zusammenkopiert, was zu finden war :

----

Web.de schiebt sich im Ranking vor AOL, Fireball und Altavista

Das Internetportal Web.de hat sich vom 7. Rang der absoluten Reichweite im deutschen Internet auf Rang 4 vorgearbeitet, das geht aus der sechsten Welle des Online-Monitors der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervor. Somit schaffte Web.de innerhalb von sechs Monaten den Sprung in die `Top Fünf` der deutschen Content-Anbieter und erreicht aktuell insgesamt 5,4 Millionen Internetnutzer. Damit liegt Web.de in Deutschland vor den Konkurrrneten AOL, Altavista und Fireball. Unangefochtener Reichweitenkönig bleibt das Suchportal Yahoo , gefolgt von Lycos und T-Online.


6.Welle / Reichweite in Prozent 5.Welle / Reichweite in Prozent

Yahoo 53,5 47,8
Lycos 43,9 29,2
T-Online 38,4 33,0
WEB.DE 30,1 22,0
Fireball 27,8 26,6
Altavista 25,6 25,0
AOL 22,1 23,8

Die GfK, Nürnberg, erhebt im halbjährlichen Rhythmus den GfK Online-Monitor, der heute in der 6. Untersuchungswelle veröffentlicht worden ist. Mit der Erhebung soll die Dynamik des Internetmarktes in Deutschland abgebildet werden. Dabei wurde eine repräsentative Stichprobe mit 8.004 Interviews im Zeitraum vom 24. Mai 2000 bis 05. Juli 2000 erhoben. Befragt wurden Personen zwischen 14 und 69 Jahren in deutschen Privathaushalten mit Telefonanschluss.

Quelle :

http://de.internet.com/homepage/artikel/2000/09/06/1006791/index.shtml

----

Betreff: [Backfire Newsflash] Musterdepotänderung 05.09.00
newsletter@backfire.de

Kauf 750 Web.de 529650 27.00 23.80 Eine weitere unserer Meinung nach kurzfristig auch sehr heisse Aktienstory ist Web.de. am 6.9 - 9.9 finden bei Web.de Roadshows in den USA statt, was amerikanische Investoren auf die Aktie aufmerksam machen soll. Ein Gerücht besagt, dass ein amerikanischer Investor bereits 1 Mio Web.de Aktien aufkaufen will und so den Aktienkurs schon stützt. Web.de ist unserer Meinung nach in Bezug auf ihre Marktposition günstig bewertet und bietet Kurspotential bis mind. 50 - 60 Euro. Eine aktuelle Einschätzung finden sie morgen auch auf der Backfire - Hotline. (Order gültig bis 06.09.00)


----

"WEB.DE ist eine der größten Storys am Neuen Markt"

Kleinwort Benson sieht Kursziel von 53 Euro

Berlin - Internet-Gesellschaften zählen am Neuen Markt gegenwärtig nicht gerade zu den beliebtesten Papieren. Wacklige Businessmodelle, schwächelnde Werbeeinnahmen, hohe Marketingausgaben, mangelnde Größe sowie diverse Todeslisten brachten die Branche in Verruf und die Kurse unter Druck.
Um so erstaunlicher ist es, wenn das Investmenthaus Dresdner Kleinwort Benson ausgerechnet das deutsche Internet-Portal Web.de als "eine der größten Storys für die nächsten ein bis zwei Jahre am Neuen Markt" ausgibt.

"Web.de hat sich innerhalb eines Jahres vom David zum Goliath unter den deutschen Internet-Portalen entwickelt", begründet Ernst Scheerer von Dresdner Kleinwort Benson. Er erwartet auf Grund des rasanten Nutzeranstiegs sowie neuer Services eine Umsatzverzehnfachung zwischen 2000 und 2002. Die Vorsteuermarge werde auf fast 40 Prozent klettern. "Das rechtfertigt eine Neubewertung der Web.de-Aktie und ein Kursziel von 53 Euro."

Die Analyse ist auch insofern ernst zu nehmen, als dass Dresdner Kleinwort Benson nicht zum Emissionskonsortium zählte und daher keine Gefälligkeitsstudien verfassen muss. Ohnehin zählt Scheerer zu jener seltenen Spezies von Analysten, die auf ihre Studien auch einmal "Verkaufen" schreiben. So scheute er sich nicht, den von Dresdner Kleinwort Benson mit an den Markt gebrachten IT-Berater Emprise nach dem Kurshype zum Jahresanfang auf "Verkauf" abzustufen. Nach der Kursviertelung empfiehlt er die Aktie mittlerweile wieder zum "Kaufen".

Dagegen sehen sich Telegate und Medion weiter mit einem Verkaufsrating konfrontiert. Scheerer: "Ich bin der Einzige auf der Welt, der bei Medion zum ,Verkauf` rät."hz.

Dieser Artikel ist im Internet abrufbar unter der URL:
http://DIE WELT


----

"mainvestor": Web.DE bringt das Internet ins Auto

Karlsruhe (vwd) - Die Web.DE AG, Karlsruhe, bringt nach Information des "mainvestor" als weltweit erstes Unternehmen das Internet ins Auto. Wie der Börsenbrief in seiner Sonnabendausgabe unter Berufung auf eine "sehr gute, unternehmensnahe Quelle" schreibt, steht das Unternehmen kurz vor einer entsprechenden Kooperation. Kursziel des "mainvestor": unverändert 45 EUR.

----

WEB.DE trotzt dem Sommerloch und wächst, wenn andere Urlaub machen. Die
Internetkennzahlen haben sich in der sonst wachstumsschwächeren
Urlaubszeit sogar deutlich verbessert. Im Juli hat WEB.DE fast 220.000
registrierte Anwender hinzugewonnen und zählt somit bis heute eine
Kundenbasis von weit mehr als 1,7 Millionen registrierten Anwendern. Das
entspricht einer Versechsfachung der registrierten Kunden seit
Jahresanfang. Auch die Zahl der Seitenabrufe stieg im Juli mit rund 25
Millionen deutlich auf insgesamt über 176 Millionen allein im Juli 2000.

Untermauert wird der Wachstumstrend von der neuesten Studie von MMXI
Europe (Juni 2000), in der WEB.DE mit 25,7 min. durchschnittlicher
Nutzungsdauer pro Monat erneut die Führung bei den Stickinesswerten oder
auch Kundenbindung unter den .de Portalen behauptet hat. Im 3-Monats
Trend
hat WEB.DE auch bei der Reichweite einen deutlich positiven
Akzent gesetzt. Im Gegensatz zu Yahoo.de, Yahoo.com oder Lycos.de,
konnte die Kennzahl jeweils von Monat zu Monat deutlich verbessert
werden. WEB.DE erreicht im Juni unter Vernachlässigung in der Studie
nicht
erfassten Nutzer, die am Arbeitsplatz oder in Universitäten gehen mehr
als
1,6 Millionen @Home-User. Dies entspricht einer Reichweite von 19%
(Vormonat 16%) und bringt WEB.DE auf Rang 7 der Top 25 Global Domains in
Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr
Investor Relations Team der WEB.DE AG

----

04.08.2000
Web.de klarer Kauf
Mainvestor


Die Analysten von Mainvestor sehen in den Aktien der Web.de AG (WKN 529650) einen klaren Kauf.

Trotz der hervorragenden Zahlen für das 2. Quartal habe Web.de zuletzt beim Kurs wieder Federn lassen müssen. Investoren sollten sich davon aber nicht beirren lassen. Auch im 3. Quartal stehe bisher alles zum Besten. So falle das traditionelle Sommerloch der Internetbranche bei Web.de in diesem Jahr anscheinend aus. Wie die Experten aus guter Quelle erfahren hätten, habe man allein im Juli über 200.000 registrierte Nutzer gewinnen können. Damit würden nunmehr 1,7 Mio. Kunden in der Liste der Karlsruher stehen.

Auch die Page Impressions könnten sich sehen lassen, so Mainvestor, diese hätten im vergangenen Monat bei rund 176 Mio. gelegen.

Sorry, heute streiken die PC´s für ein paar User, bis heute Nachmittag wieder alles o.k.

----

Sal.Oppenheim: Web.de weiter "Aufstocken"


Die Analysten von Sal. Oppenheim stufen Web.de weiter mit "Aufstocken" ein, nachdem das Unternehmen seine Halbjahreszahlen veröffentlicht hat. Zwar sei der Verlust höher als erwartet ausgefallen, doch seien die Nutzerzahlen gestiegen, so daß man sich wegen des Ergebnisses wenig Sorgen zu machen brauche. Der Umsatzerlös von 4,4 Millionen Euro lag im Rahmen der Erwartungen. Die Analysten gehen jedoch davon aus, daß sich das Wachstum im dritten Quartal abschwächen wird.
Die Verlustreihe für 2000 und 2001 bleibt mit 0,49 / 0,44 Euro je Aktie unverändert.

----

Web.de vor charttechnischem Ausbruch
Aufgrund der heute präsentierten hervorragenden Zahlen, schickt sich Web.de an, den charttechnischen Widerstand bei 25 Euro nachhaltig zu knacken. Damit dürfte sich deutliches Kurspotenzial auftun. Der Mainvestor hat das mittelfristige Kursziel bei 45 Euro gesetzt. Kaufen!

[Donnerstag, 27.07.2000, 12:05]

----

WEB.de: Nutzerzahlen stiegen auf 1,5 Millionen


Die WEB.DE AG, Karlsruhe, Betreiberin des Internet-Portals Web.de meldet Wachstum im zweiten Quartal. Die Zahl der Seitenabrufe von 108 Millionen im März 2000 sei auf 152 Millionen im Juni 2000 gestiegen. Die Zahl der registrierten Anwender hätten sich von rund 880.000 im März 2000 bis Ende Juni 2000 auf 1,5 Millionen annähernd verdoppelt.

Im zweiten Quartal 2000 hätte Web.de im Rating von MMXI Europe die Führung unter den Portalen in der Rubrik der "insgesamt aufgerufene Seiten" und der Stickiness (Verweildauer) übernehmen können. Zum 30. Juni 2000 waren insgesamt 217 Mitarbeiter im Konzern beschäftigt.

----

WEB.DE erweitert Angebot im Freizeit-Sektor
KARLSRUHE (dpa-AFX) - Die WEB.DE , Betreiberin des gleichnamigen Internet-Portals, will ihr Angebot im Freizeit-Sektor stärken. Wie das Unternehmen am Freitag in Karlsruhe mitteilte, hat es an der Düsseldorfer Vivity Multimedia Services AG eine Beteiligung in Höhe von 5,8% erworben. Die Düsseldorfer Firma gibt Freizeitinformationen auf CD Rom, als Buch, per Telefonauskunft und auch online (www.vivity.de)./lsw/av/DP

----

Ad hoc-Service: WEB.DE AG
Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Ad-hoc Mitteilung nach 15 WpHG WEB.DE AG beteiligt sich an Vivity, der innovativen Freizeitauskunft Die WEB.DE AG, Karlsruhe, Betreiberin des Internet-Portals WEB.DE und Anbieterin von E-Mail und Kommunikations-Dienstleistungen, ist im Rahmen ihrer zum Börsengang angekündigten Beteiligungsstrategie mit der Vivity Multimedia Services AG, Düsseldorf, eine Minderheitsbeteiligung eingegangen. Die WEB.DE AG hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde eine 5,8 %ige Beteiligung an der Gesellschaft erworben.

Vivity ist innovativer Anbieter einer Vielzahl interaktiver und Print-Medien im Bereich Freizeit. Die über ein eigenes Kooperationsnetzwerk generierten Freizeitinformationen sind auf CD Rom, als Buch, per Telefonauskunft und auch online (www.vivity.de) verfügbar. Vor dem Hintergrund des bekannt hohen Stellenwerts von Freizeit in Deutschland und der gleichzeitig sehr großen Fragmentierung diesbezüglicher Informationsquellen ist die Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Daten und Anregungen ein wirtschaftlich interessanter Bereich mit hohem Kundennutzen.

Im Rahmen der Beteiligung erhält WEB.DE Zugang zu exklusivem Content von Vivity und stärkt auf diese Weise in ihrem Portal das Angebot in den Bereichen Freizeit und regionale Informationen maßgeblich. Kontakt: WEB.DE AG, Richard Berg, Investor Relations, tel. 0721-94 329 0, fax. 0721-94 329 22, E-Mail: investor.relations@webde-ag.de, http://webde-ag.de

...

Web.de: Content durch Beteiligung eingekauft
Das Internet-Unternehmen Web.de (WKN: 529 650) hat sich mit 5,8 Prozent eine Beteiligung an der Vivity Multimedia Services AG gesichert.

Vivity ist ein Anbieter von interaktiven- und Print Medien im Freizeit-Sektor.

Nach Unternehmensangaben wurde auf Grund des Stellenwertes von Freizeit in Deutschland und durch die Fragmentierung dieser Informationsquellen diese Beteiligung eingegangen. Web.de hat dadurch Zugang zu neuem Content (Inhalt) und sieht in der Freizeit-Branche einen wirtschaftlich interessanten Bereich.

----

.de - Kaufen! (Mainvestor)
Der Mainvestor beurteilt die Aktie des Internetportals web.de äusserst positiv.

Der Titel habe das Zeug zu einem Gewinner des WWW zu werden. So dürften nach Einschätzungen die Erlöse in Wirklichkeit deutlich höher ausfallen als erwartet und die Gewinnzone könnte schon 2001 erreicht werden. Die neuesten Akquisitionen, Kooperationen und Nutzungsdaten zeigen, dass sich das Unternehmen auf der Erfolgsspur befinde. Vom Geschäftsmodell sei man da, wo Provider wie T-Online oder Freeserve hin wollen. Deutliches Potential biete auch eine Vereinbarung mit Paybox.de.

Im laufenden Jahr könnte, so die Experten, der Umsatz von 3,5 Mio Euro 1999 auf 14 Mio Euro steigen, und 2001 werden sogar 54 Mio Euro erwartet - 90% mehr als beim IPO von den Banken erwartet. Empfehlung: Klarer Kauf!




20.07.00 15:02 -ps-
Kurzzusammenfassung der Analyse
Analyst: Mainvestor Rating: Kaufen!
Kursziel: 45 Euro KGV 01e: neg
Besprechungskurs: 24,15 Euro WKN: 529650

Optionen & Features zu dieser Analyse
mehr Analysen... Analyse drucken
Weitere Analysen zu WEB.DE
10.07.00 Web.de aufstocken (Sal. Oppenheim)
03.07.00 Web.de akkumulieren (Hornblower Fischer)
News zu WEB.DE
17.07.00 Mainvestor kauft Web.de und Condat
13.07.00 Ad hoc-Service: WEB.DE
13.07.00 WEB.DE: 30 neue Partner

----

Themen
Web.de neu im Mainvestor Musterdepot!
Zu 24,20 Euro haben wir Web.de (WKN 529 650) für unser Musterdepot gekauft. Wir halten die Aktie für extrem aussichtsreich, zumal es Hinweise gibt, dass der Break Even bei dem Unternehmen bereits deutlich früher als zum IPO angekündigt ereicht wird, nämlich bereits 2001. Die Aktie ist für uns weiter ein klarer Kauf mit knapp 100% Kurspotenzial auf Frist von 12 Monaten.

[Montag, 17.07.2000, 11:15]

----

Dresdner Bank sieht 130% Kurspotenzial bei Web.de!
In einer Kurzstudie zu Web.de von Anfang Juli zeigt sich Analyst Ernst Scheerer begeistert von Web.de. Das Kursziel setzt er bei 53 Euro. Klar, dass Scheerer das Votum "Kaufen" abgibt.

[Freitag, 14.07.2000, 13:51]

----

WEB.DE: Erweiterung der E-Commerce Aktivitäten
Das Internet-Portal WEB.DE (WKN: 529 650) ist im Zuge der angekündigten Internet-Strategie mit dreißig Unternehmen Partnerschaften eingegangen. Für die nächsten Jahre sollen so erhebliche Umsatzerlöse erzielt werden. Im laufenden Geschäftsjahr wird ein zusätzlicher Rohertrag von rund einer Mio. DM erwartet.


...
Ad hoc-Service: WEB.DE AG
Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.


WEB.DE erweitert eCommerce Aktivitäten - Partnerschaft mit mehr als 30 Unternehmen Die WEB.DE AG , Karlsruhe, Betreiberin des Internet-Portals WEB.DE und Anbieterin von E-Mail und Kommunikations-Dienstleistungen, ist im Zuge ihrer angekündigten eCommerce-Strategie Partnerschaften mit über 30 Unternehmen eingegangen. Der neu gestartete Dienst WEB.DE ShoppingGuide (http://shopping.web.de) bietet ab sofort den Partnerunternehmen, wie z.B. Otto, Neckermann, D2 Mannesmann, Lufthansa, myToys.de und Beate Uhse einen direkten Zugang zu den über 4 Millionen WEB.DE-Anwendern und 1,5 Millionen registrierten Kunden von WEB.DE. Für die zukünftigen Jahre ergeben sich für die WEB.DE AG erhebliche, zusätzliche Umsatzpotenziale. Für das laufende Geschäftsjahr ist mit einem zusätzlichen Rohertrag von ca. einer Million DM zu rechnen. Für die WEB.DE AG bedeuten die Partnerschaften eine nachhaltige Stärkung der eCommerce Basis innerhalb des WEB.DE Portals. Der neue Dienst unterstreicht erneut den Ansatz des WEB.DE Teams, zusätzlich zu den schon vorhandenen, regelmäßig neue Umsatzquellen mit hohem Gewinn-Potenzial zu erschließen.

Kontakt: WEB.DE AG, Richard Berg, Investor Relations, tel. 0721-94 329 0, fax. 0721-94 329 22, E-Mail: investor.relations@webde-ag.de, http://webde-ag.de http://web.de

----

WEB.DE AG - US-Beteiligung an...
von: Klaus Singer
Die WEB.DE AG hat sich mit rund 12 Prozent an der VoIP Group Inc., Miami (USA), beteiligt.

Die VoIP Group bietet web-basierte Telekommunikation an. Sie hat die notwendige Software für die Vermittlung, Übertragung und Abrechnung von Telefongesprächen von Telefon zu Telefon, Telefon zu PC und PC zu Telefonüber das Internet entwickelt.

Die VoIP-Technologie erlaubt es, zum Internettarif weltweit Telefonate und Telefaxe über das Internet qualitativ hochwertig zu übertragen. Erste verzögerungsfreie, web-basierte B2B-Dienste sollen laut Mitteilung von WEB.DE in Kürze angeboten werden.

Das US-Marktforschungsinstitut Gartner Group geht davon aus, dass im Jahre 2003 bereits nahezu 50 Prozent aller Unternehmen ihren Sprachtransfer nicht mehr über separate Telefonanschlüsse, sondern zusammen mit ihrer Datenkommunkation über ein einheitliches Netzwerk, das Internet, abwickeln werden.

Frost & Sullivan erwarten eine explosionsartige Umsatzentwicklung der Hardware für IP-Telefonie: 1996 noch bei stolzen 5 Mio., hatte 1999 das weltweite Marktvolumen für IP-Telefonanlagen doch schon bei 1,2 Mrd. US-Dollar gelegen. In diesem Jahr soll es um 180% auf 3,3, dann um weitere 55% auf fast 5,2 Mrd. US-Dollar steigen. Im Jahre 2005 soll die 10 Mrd. US-Dollar Grenze überschritten werden.

Im gleichen Zeitraum werde sich das Segment der Enterprise und Carrier Gateways von knapp 350 Mio. US-Dollar auf 2,2 Mrd. US-Dollar entwickeln. Der US-Marktanteil wird von aktuell 62% auf 38% im Jahre 2005 zurückgehen, Europa und Asien-Pazifik holen auf 32%, bzw. 19% auf.

Noch optimistischer ist das Bild, wenn man den Weltmarkt für Internet-Telefonie Dienste betrachtet. Frost & Sullivan sehen hier eine Entwicklung von 0,9 Mrd. US-Dollar in 2000 auf 5,8 Mrd. US-Dollar in 2002. 2006 sollen dann 91 Mrd. US-Dollar erreicht werden.

In der letzten Woche hatte die WEB.DE der VoIP Group die Lizenz für die WEB.DE Sicherheits- und Verschlüsselungstechnologie vergeben. Wir berichteten: historie.

Der Karlsruher Internet Portal-Anbieter bezahlt 3,5 Mio. US-Dollar für die Beteiligung an der VoIP Group. Es verfolgt damit seine eigene Variante von Schütt-aus-Hol-zurück: Für die Lizensierung der eigen-entwickelten Sicherheitstechnologie hatte WEB.DE der VoIP Group 2 Mio. US-Dollar in Rechnung gestellt.

Mit dieser ersten Beteiligung in den USA startet die WEB.DE AG ihre internationale Investmentstrategie. Sie ist darauf ausgerichtet, sich zu einem integrierten, international präsenten Kommunikationsportal zu entwickeln. Als entscheidende Komponente wird dabei die im Hause entwickelte Email- und Unified Messaging Services (UMS) Technologie angesehen.

----

Ad hoc-Service: Web.de AG
Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Web.de AG startet internationale Expansion mit erstem Abkommen für Nord-, Mittel- und Südamerika

Die WEB.DE AG, Karlsruhe, Betreiberin des Internet-Portals WEB.DE und ein führendes Unternehmen für Portal-Technologien in Europa, hat ihr erstes internationales Lizenzierungsabkommen für eine ihrer proprietären Technologien abgeschlossen. Die WEB.DE AG hat eine erste Lizenz für ihre Trust Center- und Digitale Unterschriften Technologie für zwei Millionen US-Dollar an ein US-amerikanisches Unternehmen vergeben. Die WEB.DE Technologie erlaubt die Ausgabe und Verwaltung von digitalen Unterschriften, die eine wesentliche Grundlage für sichere Kommunikation und elektronischen Handel bilden. Ab dem 1. Oktober 2000 wird in den USA die digitale Unterschrift der handschriftlichen rechtlich gleichgestellt sein. Mit der Lizenz hat das US-Unternehmen das Recht erworben, die WEB.DE Technologie, begrenzt auf den Bereich Internet-Telefonie für Nord-, Mittel- und Südamerika, einzusetzen. Die WEB.DE AG beabsichtigt künftig weitere ihrer Technologien weltweit zu vermarkten. Mit diesem Abkommen hat die WEB.DE AG ihre Strategie der Kommerzialisierung von Technologie gestartet. Während sich das Angebot des Internet-Portals WEB.DE auf den deutschen Markt konzentriert, hat die WEB.DE AG Pläne weltweit zu expandieren und sieht dieses Abkommen als einen wichtigen Schritt in dieser Richtung.

Im Gegensatz zu den meisten europäischen Internet-Unternehmen entwickelt die WEB.DE AG fast ihre gesamte Portal-Software sowie die meisten Dienste mit bislang international ungeschlagener Geschwindigkeit selbst. Dieser fundamentale Wettbewerbsvorteil hat sich in den vergangenen Monaten in einer Reihe von Auszeichnungen, Testsiegen und positiven Berichten widergespiegelt. So hat WEB.DE beispielsweise im April T-Online.de, Yahoo.de und Lycos.de in "Gross Unique Pages" sowie der Verweildauer (Stickiness) geschlagen (Quelle: MMXI Europe, Digital Media Audience Ratings, April 2000). Das Abkommen unterstreicht den Ansatz des WEB.DE Teams, zusätzlich zu den schon vorhandenen, regelmäßig neue Umsatzquellen mit hohem Gewinn-Potenzial zu erschließen.

----

web.de mittelfristig akkumulieren - Hornblower Fischer
Das Unternehmen ist Betreiber des Internet-Portals WEB.DE (WE2, WKN 529650), eines der meistbesuchten Internet Angebote in Deutschland. berichten die Experten von Hornblower Fischer.

Am Freitag habe WEB.DE die Übernahme der websolute new media AG, Karlsruhe, zu 100% bekanntgegeben. Websolute sei ein Anbieter von Internet Services besonders für Unternehmen. Neben den bekannten Kunden gewinne WEB.DE insbesondere die 45 Mitarbeiter der websolute, die bereits Anfang Juli am Standort in Karlsruhe integriert werden sollen.

Das Geschäftsmodell von WEB.DE basiere auf vier Säulen in denen Umsätze erzielt werden: Online-Werbung, eCommerce-Sponsorship, eCommerce-Transaktionsgebühren und Digital Pay Services.

Zuletzt habe das Unternehmen mit einer Reihe von guten Nachrichten aufwarten können. Für ihre Trust Center- und Digitale Unterschriften Technologie sei eine Lizenz für zwei Millionen US-Dollar an ein US-amerikanisches Unternehmen vergeben worden, welches die Lizenz im Bereich Internet-Telefonie für Nord-, Mittel- und Südamerika nutzen dürfe. Im Lizenzverkauf von In-House entwickelten Netztechnologien zeige sich eine weitere gute Möglichkeit von Zusatzeinnahmen für das Unternehmen. Mit der paybox.net AG sei eine Vereinbarung zur Integration der Handyzahlungsmethode paybox in das Internet-Portal WEB.DE abgeschlossen worden. Für mögliche E-Commerce Partner werde WEB.DE damit ein noch interessanterer Vertriebspartner.

Die Bewertung am Aktienmarkt erscheine für ein Unternehmen, das in diesem Jahr und im nächsten Jahr voraussichtlich Verluste erwirtschaften werde, auf den ersten Blick sehr hoch. Schaue man jedoch auf das rasante Wachstum der Zugriffe und authorisierten Nutzer (Quartalsvergleich: +145% bzw. +207%; Jahresvergleich: +680% bzw. +1.761%) werde schnell das Potenzial des Unternehmens deutlich. Im Vergleich mit anderen Portalen, die eine ähnliche Strategie wie WEB.DE verfolgen würden, schneide das Unternehmen anhand der Maßzahl der Umsätze zur Marktkapitalisierung allerdings noch nicht so gut ab. Hier müsse abgewartet werden, ob sich diese Bewertungskennziffer durch das hohe Wachstum von WEB.DE ausgleichen werde. Im ersten Quartal 2000 biete WEB.DE ein Preis/Umsatz-Verhältnis von 558. Zum Vergleich: Bei der gleichen Kennziffer liege Yahoo bei 298, Lycos bei 76 und Starmedia bei 106.

Charttechnisch sehe der Wert derzeit allerdings gut aus. Die mittelfristige Einschätzung der Experten laute daher Akkumulieren.

----

Ad hoc-Service: WEB.DE AG
Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Ad-hoc Mitteilung nach 15 WpHG WEB.DE investiert in führenden amerikanischen Internet-Telefonie -Entwickler Die WEB.DE AG, Karlsruhe, Betreiberin des Internet-Portals WEB.DE und Anbieterin von E-Mail und Kommunikations-Dienstleistungen, hat sich im Rahmen ihrer internationalen Strategie mit rund 12 Prozent an der VoIP Group Inc., Miami/USA, beteiligt. Die VoIP Group, Anbieter für web-basierte Telekommunikation, hat die notwendige Software für die Vermittlung, Übertragung und Abrechnung von Telefongesprächen von Telefon zu Telefon, Telefon zu PC und PC zu Telefon über das Internet entwickelt. Ihre Technologie erlaubt vollständige Kontrolle der Sprach- und Übertragungsqualität über alle Abschnitte der Internet- Übertragungskette hinweg. Laut VoIP verfügt keiner ihrer börsennotierten Mitbewerber über eine derart umfassende Technologie. Die VoIP Technologie erlaubt es zum Ortstarif weltweit Telefonate und Telefaxe über das Internet auf höchstem Qualitätsniveau zu übertragen und ermöglicht in naher Zukunft verzögerungsfreie, web-basierte Telekommunikationsdienste anzubieten. Erste derartige B2B Dienste werden in Kürze angekündigt. Laut der jüngsten Studie von Frost&Sullivan wächst der Weltmarkt für Internet- Telefonie von $ 0.9 Mrd. in 2000 auf $ 5.8 Mrd. in 2002 und $ 91 Mrd. in 2006. Mit der kürzlichen Einführung von monatlichen Pauschaltarifen für den Zugang ins Internet könnte sich dieses Wachstum sogar noch weiter beschleunigen. In einer davon unabhängigen Vereinbarung hat die WEB.DE AG, wie bereits letzte Woche angekündigt, der VoIP Group die Lizenz für die WEB.DE Sicherheits- und Verschlüsselungstechnologie vergeben. Die WEB.DE AG and die VoIP Group gehen davon aus, das die Kombination aus Sicherheit, Verschlüsselung und Internet- Telefonie potenziell ein weltweit einzigartiges Produkt mit einem starken Wettbewerbsvorteil darstellt. Die Barbeteiligung in Höhe von $ 3,5 Mio. ist Bestandteil der Strategie der WEB.DE AG, die aus Wettbewerbsgründen zum IPO noch nicht offengelegt wurde. Mit dieser ersten Beteiligung in den USA, startet die WEB.DE AG ihre internationale Investmentstrategie: ein Teil der Emmisionserlöse wird verwendet, um die internationale Präsenz der WEB.DE AG und ihre technologische Basis im Bereich Internet- und Telekommunikation zu stärken Die WEB.DE AG sieht ihre Beteiligung an der VoIP Group in Verbindung mit ihren mehrfach ausgezeichneten E-Mail und Unified Messaging Services (UMS) als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Kommunikations-Portal. Mit dem UMS-Markt (laut Frost&Sullivan $ 10.8 Mrd. in 2002) und dem Markt für web-basierte Telekommunikation steigt die WEB.DE AG, zusätzlich zu ihrer starken Position als deutsches Portal und den B2B Produkten der WED.DE Pro, in zwei der weltweit am schnellsten wachsenden Märkte ein. Kontakt: Richard Berg, WEB.DE AG, Investor Relations, tel. 0721-94 329 0, fax. 0721-94 329 22, E-Mail: investor.relations@webde-ag.de, http://webde-ag.de,

----

WEB.DE vergibt erste Lizenz an amerikanisches Unternehmen
Frankfurt, 28. Jun (Reuters) - Der am Frankfurter Neuen Markt notierte Internet-Portal-Betreiber WEB.DE AG hat für zwei Millionen Dollar eine erste Lizenz für seine Trust Center- und Digitale Unterschriften-Technologie an ein amerikanisches Unternehmen vergeben. Mit der Lizenz habe das US-Unternehmen das Recht erworben, die Technologie begrenzt auf den Bereich Internet-Telefonie für Nord-, Mittel- und Südamerika einzusetzen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Pflichtveröffentlichung mit. Mit diesem Abkommen habe WEB.DE ihre Strategie der Kommerzialisierung von Technologien gestartet, hieß es weiter. Während sich das Angebot des Internet-Portals auf den deutschen Markt konzentriere, habe Web.de Pläne, weltweit zu expandieren.

----

Web.de spekulativ kaufen
Focus Money
Dem spekulativ ausgerichteten Investor empfiehlt derzeit das
Anlegermagazin
Focus Money die Aktien von Web.de (WKN 529650) zum Kauf.
Wachse oder sterbe. So laute das Diktat im Internet-Geschäft. Überleben
würden, da seien sich die Experten einig, in jeder Sparte die größten
zwei
oder drei. Allen anderen drohe Übernahme oder Untergang.
Internet-Service-Anbieter Web.de breche jetzt auf, sich bei so
genannten
Unified Messaging Systems (UMS) als Marktführer in Europa zu
etablieren. UMS
ermögliche das komplett virtuelle Büro: Alle Funktionen würden über das
Internet laufen, alle Daten seien dort gespeichert. Das Büro könne von
jedem
beliebigen PC aus geführt werden. Auguren würden hier bis 2003 einen
Markt
von knapp 11 Milliarden Dollar weltweit sehen.
Im Moment sei er bestenfalls ein Viertel so groß und extrem
zerstückelt.
Web.de sehe daher gute Chancen, die zum Überleben notwendige Größe und
Position rasch durch Kooperationen und Übernahmen zu erreichen. Vom
Börsengang im Februar würden 200 Millionen Euro in der Kriegskasse
klimpern.
Ziel: Ausbau der eigenen Internet-Seite zu einem Kommunikationsportal
für
alle möglichen Dienste bis hin zum E-Commerce. Der erste Coup sei
bereits
durch die Kooperation mit der Deutsche-Bank-Beteiligung Paybox.net,
Spezialist für den Zahlungsverkehr via Handy, gelungen.
Die Börse spekuliere nun nicht nur über weitere Partner, sondern mit
der
neuen Aufstellung von Web.de auch über eine kräftige Anhebung der
Planzahlen. Bisher würden die Umsatzprognosen 9,4 und 28,4 Millionen
Euro
für 2000 und 2001 lauten. Sie dürften sich wohl gut verdoppeln. Im
Kurs,
seit Februar von über 70 bis zeitweise auf 14 Euro abgestürzt, seien
diese
Pläne noch nicht drin. Würden sie gelingen, dürfte die Aktie weit mehr
wert
sein als die aktuellen 19 Euro.

----

Web.de AG - Übernahme von websolute New Media
Die WEB.DE AG, übernimmt die websolute new media AG, Karlsruhe, zu 100%.

Websolute’s Spezialität war bisher die Erstellung von hochwertigen eCommerce- und internetbasierten Kommunikationslösungen für High-Traffic B2C-Portale sowie Kunden aus dem B2B-Bereich, wie etwa Siemens, BASF, Sport1, Gesundheitsscout24 und das Deutsche Sportfernsehen.

Die 45 Mitarbeiter werden bereits Anfang Juli vollständig integriert. Damit wächst die Personalstärke der WEB.DE AG auf 217. Die Ressourcen von WEB.DE haben sich im Verlauf der letzten 6 Monate damit versechsfacht. Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter arbeiten in der Entwicklung und im IT-Bereich.

Die relative Stärke des F&E-Bereichs weist darauf hin, dass das Unternehmen auch zukünftig gewillt ist, technologische Führungspositionen zu behaupten und auszubauen. Dies grenzt WEB.DE von Wettbewerbern im Portal-Bereich positiv ab.


Diese Ausrichtung führt einerseits zu effizienten Lösungen, die dem Nutzer des Angebots von WEB.DE direkt zugute kommen. Andererseits ermöglicht es dem Unternehmen, sich durch Lizensierung der Technologie weitere Einkommensquellen zu erschliessen und auch Akquisitionen von Content-, bzw. Portal-Anbietern den Weg zu bereiten. Wir berichteten. historie

Die Aktie notiert aktuell bei 21,30 Euro. Die Umsätze haben seit Mitte Juni deutlich zugelegt und zu einem starken Anstieg von 14 Euro aus geführt. Dementsprechend überkauft ist die technische Lage. Die Stochastik steht vor einem Verkaufssignal. Der MACD weist noch einen klaren Aufwärtstrend aus. GD30 bei 18,50 steigend. Heute wurden an FSE bei ca. 10:00 21.000 Stücke umgesetzt, gestern waren es insgesamt knapp 77.000, am Tage davor etwas über 100.000 Stück.

----
Wieso tradingchance für FREITAG?? den 1.9. ????

Hast du dich da nicht etwas vertan??

gruß sM
Wer soll sowas denn lesen und wo wurde denn heute das ATH geknackt ?
Hallo NoggerT!

`nen bisserl spät.. nech.. der Ausbruch war schon vor Tagen...




bye
Ausserdem wäre ich für morgen etwas vorsichtiger... Nasdaq schon über 2,2 % im Minus...
heute also ATH geknackt, aso...

hi hi hi.... >>>>>>>>>>>>>> mann bist du witzig!
du hättest dir die mühe sparen können, die ganzen infos reinzukopieren, wenn du den thread nicht vernünftig beginnst.

was soll eigentlich NoggenT sein, eine parodie auf NoggerT?

aber mach`s trotzdem gut, und viel erfolg dann mit web.de sagt

wasel :D ;)
Ich möchte nicht wissen wieviele jetzt web.de gekauft haben. :)

Trotzdem eine Sauerei!
MAnn, das war ein Toller TAG !
habt ihr auch soviel verdient ?
ich hab ueber 100 Trades gemacht !

spaaaasss

BITTE das NoggenT nicht sperren,
ihr braucht mich doch...

hab evtl. zuvile getrunken
hicks
wieso SAUEREI ?
wer lesen kann und tut, ist klar im VORTEIL, oder ?
wer kauft denn,ohne sich zu informieren ?
ich nicht !
ich brauch das alles nicht, es läuft ja wie von allein.
aber ganz schön was los hier ...
wat nu ?
hat es den anderen 400 Lesern die Sprache verschlagen ?
ich find`s luschtig !

Hab ich schon gesagt, das ich WEB.de erst beim Schlusskurs ueber 27,5 kaufen würde ?!

egal, jeder weiss ja selbst was er tut, oder ?

HAPPY HIPPO TRADE*
Hallo!

Ob Noggen oder Nogger.. der Inhalt ist entscheidend... insofern ist so ein Fake nicht mal schlecht.. das zu begreifen fällt Lemmingen aber äußerst schwer...




bye
Sollten denn so viele Analysten/Banken falsch liegen ?

Solange Web.de noch an einem so niederen Kurs liegt werden
natürlich Kleinanleger und Tageszocker angelockt,
da führt kein Weg vorbei.
Was natürlich zur Folge hat das es schnell mal rauf und runter geht.
MFg Immos
WO bleibt denn das FAKE, wenn das ORIGINAL Pleite ist ?
n8,
der STRATEGE


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.