DAX+0,49 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,96 %

Eine Perle erwacht am Neuen Markt! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Leute, Leute!

Die Perle erwacht so langsam. Gemeint ist Carrier 1, das Züricher Unternehmen, welches im Sprach-,
Internet-, Breitband- und verwandte Telekommunikationsdienstleistungen ansässig ist. Mit ihrem über
9000 km Glasfasernetz, welches sich über 11 Länder erstreckt ist die Firma ein führendes europäisches
Unternehmen im Netzbetreibermarkt.
Die ersten Gewinne sollen meiner Information zufolge 2002 bis 2003 geplant sein. Gemunkelt wird aber
bereits über Gewinne ab 2001. Das dürfte dem Kurs dann Flügel verleihen.
Momentan bietet sich eine gute Einstiegschance. Das Potential nach unten scheint begrenzt. Immerhin
hat sich der Kurs seit seinem Höchststand von 170 auf aktuell 52 Euro mehr als gedrittelt. Auch der
Chart zeigte eine fast gelungene Turnaroundformation. Heute wurden bereits hohe Umsätze getätigt.
Pakete mit 2000 bis 10000 St. gingen über den Tisch. Fonds sollen angeblich wieder mehr einsteigen.
Außerdem dürfte das Nemax 50-Unternehmen von anstehenden positiven Kursbewegungen des Gesamtmarktes
profitieren. Die Analysten von Morgan Stanley Dean Witter sehen die faire Bewertung immerhin bei
165 Euro.
Tut mir übrigens leid für den reisserischen Titel, doch ich glaube sonst kriegt man hier nur wenig
Aufmerksamkeit und ich denke Carrier 1 ist wirklich eine gute Geschichte.
Was meint ihr?
Hoffe was von euch zu hören (in)

Monte-Carlo
Hallo - MonteCarlo -
ich bin ganz neu - aber - deine Art zu schreiben - ist sehr vernünftig - und - man kann es nicht von jedem hier sagen - hat mich doch sehr angesprochen.
Ich werde mit die Carrier 1 in mein Musterdepot legen - einfach - um zu schauen - und wünsche Dir - du behälst Recht. Bleib so - und behalte diesen sachligen Stil bei - Prima . Viel erfolg bei allem
Danke Infinion1010,

was meinst du? Bist du neu im Aktiengeschäft oder neu in diesem Board?

Ich hasse diese reisserischen Aktikel und die Beleidigungen in diesem Board. Ich finde Aktien kaufen kann jeder und jeder kann
richtig oder falsch liegen. Es gibt kein Rezept, welches Erfolg verspricht, doch ich finde wenn einem mal was auffällt, dann kann
man es die anderen wissen lassen. Und ob diejenigen dann gleich loskaufen oder so wie du erst einmal beobachtest (sehr vernünftig)
ist jedem seine Sache.
Ich bin vom wilden Daytraden jetzt zum reinrassigen Spekulanten gewechselt, ich habe gemerkt die richtig großen Dinger dreht man
nicht in zwei Stunden, sondern eher in 12 Monaten. Und so halte ich es auch meistens.

In diesem Sinne hat es mich sehr gefreut einmal einen vernünftigen und anständigen Boardeintrag zu finden.
Ich wünsche dir ebenfalls viel Glück (gehört immer dazu) und naturlich Erfolg.
Vielleicht hast du auch mal einen guten Tipp für mich !
Einen schönen Abend!
@ monte carlo

gib bitte mal an seit wann du in carrier investiert bist und sei ehrlich,
denn informationen gestrickt wie deine hören sich gewalitg nach aktienpush an
Bsp- Wert gedrittelt, boden gefunden, fond`s steigen ein
faire bewertung bei 165 € !!!
überlege bitte was du hier empfiehlst !! carrier schreibt immehrin rote zahlen
und analysten sollte natürlich auch nicht ohne weiteres glauben geschenkt werden
dein turnarround ist noch nicht vollends korrigiert befindet sich immernoch
im abwärtstrend, die indikatoren adx dmi macd etc. sehen auch nicht so rosig aus

@ Infinion

stecke dein geld lieber in zins anleihen und geh` spielen

grüße marec_99
MACD geht noch, aber Stochastik und Momentum schauen wahrlich
nicht "rosig" aus.

die folgende Empfehlung ist zwar schon etwas älter, aber m.M. sehr
interessant:

24.07.2000
Carrier 1 interessant
Aktienservice Research

Derzeit empfehlen die Analysten von Aktienservice Research dem spekulativ ausgerichteten Anleger die Aktien von Carrier 1 (WKN 932485).

Carrier 1 habe sich als internationaler Netzbetreiber positioniert, der über einen eigenen europaweiten Übertragungs-Backbone End-to-End-Internet-Lösungen, Bandbreite, Data Centers und Access-Lösungen anbiete.

Der Infrastrukturanbieter für Telekommunikationsunternehmen sei seit 24.02.2000 am Neuen Markt notiert und habe seit dem Höchstkurs von über 170 Euro kurz nach Erstnotiz erhebliche Einbussen hinnehmen müssen. Der Kurs habe sich im Rahmen der Korrektur, die besonders noch nicht rentabel operierende Titel getroffen habe, stetig auf rund 52 Euro zu Beginn Juli ermäßigt.

Von diesem Tiefststand habe sich der Titel anschließend bis auf rund 62 Euro erholen können. Auffallend sei die mehrfach etablierte Unterstützungszone im Bereich 52-55 Euro. So erscheine das Rückschlagspotenzial bei dem Titel aus charttechnischer Perspektive begrenzt, während das Unternehmen aufgrund der jüngsten Entwicklung fundamentalen Auftrieb erhalten habe.

Der jüngst in Betrieb genommene "Deutsche Ring" habe eine Länge von 2.370 km und verbinde 14 Standorte in den wichtigsten deutschen Städten. Der "Deutsche Ring" sei vollständig in den Euro-Ring von Carrier 1 integriert und verbinde die wichtigsten europäischen Geschäftszentren in Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Italien uvm..

Die Investitionssumme für den "Deutschen Ring" habe rund 150 Millionen Euro einschließlich der elektronischen Ausstattung des gesamten Netzes betragen. Durch den Vorverkauf von neun Faserpaaren an Star-One, Tesion und 360 networks sowie dem Auftragseingang im Bereich "Kapazität" seien alle Investitionen für den Bau des Netzwerks bereits abgedeckt worden.

Somit sei es dem Unternehmen gelungen, durch Vorverkauf und Vorabvermietungen bedeutend dimensioniertes Infrastrukturprojekt ohne nennenswerte Vorlaufkosten zu realisieren und man habe gleichzeitig vermieden, hohe Risiken aufgrund des unabsehbaren Zeitraums bis zur Amortisation oder entsprechenden Auslastung einzugehen.

Zwar sei der Titel mit einer 2001e-Umsatzmultiple von über 10 ambitioniert bewertet, vor dem aufgeführten Hintergrund steige jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass der für 2003 angekündigte Breakeven bereits wesentlich früher erreicht werden könne.

In Anbetracht der ungeachtet des deutlich ermäßigten Kursniveaus immer noch hohen Bewertung bleibe eine Investition lediglich dem spekulativ ausgerichteten Anleger mit royalem Zeithorizont vorbehalten. Eine massive Unterstützung sei bei rund 52 Euro auszumachen. Entsprechend restriktiv sollte bei 50 Euro gegebenenfalls eine Stopp-Loss-Order platziert werden.




Anmerkung: die Unterstützung bei rund 52 Euro hielt dann nicht,
und wird m.M. auch diesmal wieder angegeriffen und durchbrochen.
Ich denke wir sehen Kurse um 40 Euro wider.

Allerdings schloss sie heute nahe ihrem Tageshöchststand.

Ich werde sie mir auch mal im Auge behalten, und bin Monte-Carlo
vielleicht noch mal dankbar, sie mir mal wieder ins Gedächtnis gerufen zu haben.

GS
@ marec_99

Tut mir wirklich leid, daß du meinst ich hätte die Aktie gepusht. Stimmt aber leider nicht, denn ich glaube du wirst doch nicht glauben,
daß momentan 54 Tausend Stück in Frankfurt von den Lesern dieses Threads gemacht worden sind.
Ich bin ganz ehrlich seit gestern morgen bei 51 Euro rein, nachdem ich mir die Aktie seit der Emission gelegentlich angeschaut hatte.
Jetzt habe ich für mich pers. den richtigen Zeitpunkt gefunden.
Heute war schon ein ganz guter Tag, doch ob sich das Investment gelohnt hat, das weiß ich erst in einem halben Jahr.
Doch ich bin zuversichtlich.

Grüße Monte-Carlo
80€ (~Emipreis) sollten in einem halben Jahr allemale wieder drin sein, oder ?
statt theoretische kursverdopplung auf dem nackten boden der tatsachen zurückgekehrt!!!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.