DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

AMD auf dem Weg zum Börsenstar -Teil 64 (wir warten auf das .....) - 500 Beiträge pro Seite


WKN: 863186 | Symbol: AMD
24,570
18.04.19
Düsseldorf
-0,85 %
-0,210 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Gestern und heute Ausverkauf bei den AMIS!

Dann kann es ja morgen nur noch Richtung Norden gehen :)

RTQ 32.50 $ :(


Auf ein neues!!!
@ MSolver :

Morgen nach Norden ? Vielleicht.....

Insgesamt siehts doch so aus , daß mühsamste , minimale Kursgewinne nach egal welchen , wie guten News innerhalb von ein, zwei Tagen wieder völlig im Eimer sind wg. allen möglichen Gründen :(
Auch gute Zahlen vor 8 Wochen nutzten nichts .

Ist überhaupt noch eine Situation vorstellbar , die AMD aus dieser trostlosen Seit/Abwärtsbewegung nach oben ausbrechen läßt ?

Die besten Fundamentals dieser Welt nutzen nichts , wenn sie auf Dauer niemand zur Kenntnis nehmen will !

Thommy
@Le Chef
über kurz oder lang setzt sich Qualität durch. Auf dauer kann der Markt die Fakten nicht ignorieren.
Wichtig ist, dass sich fundamental nichts ändert. Wir wissen dass AMD die besseren Prudukte hat
und nachdem was in der Pipelin ist, wird sich da auch nichts ändern.
Die Preisfrage ist nur kurz oder lang:)
@LeChef: ver-icon-medialab-ed AMD? ;)
zugegebenermaßen etwas ungerecht, da ICON MEDIALAB in den letzten Tagen ganz schön gekommen ist. ich würde allerdings trotzdem nicht investieren

Ich glaube kaum.
Wie winnix schon sagte: die fundamentals sind einfach zu stark.
AMD steht immer noch unter dem übergroßen Schatten von iNTEL. Das ist aber mehr Börsen-Psychologie.
Geld verdient man an der Börse auch auf dem Hintern (Geduld).
Ich habs dieses Jahr auf die harte Tour gelernt.
Die Zeit zu warten bis wieder Vernunft einkehrt habe ich.

grüße Andy
Hallo Leute,

dies ist meine erster WO-Beitrag! Ich lese seit ca. 7 Monaten
WO und habe mir Anfang August als erste Aktie ein paar AMD`s
gekauft. Seitdem lese ich hier also fleissig mit, obwohl
ich die Aktien eigentlich als Langfristanlage habe. Aber viel-
leicht kann man ja nochmal günstig nachkaufen...

Also vielen DANK für die vielen Info`s die ich hier bekommen
habe, auch wenn ich manchmal glaube, das alle ihre Aktie
durch eine rosarote Brille sehen und in den Himmel loben.

bye Java
@ kitty2

gestern noch Diskussionspartner, heute wieder der alte Rabulist!
Für diejenigen, die nicht wissen, was einen Rabulisten ausmacht (Duden): jmd., der in spitzfindiger, kleinlicher, rechthaberischer Weise argumentiert u. dabei oft den wahren Sachverhalt verdreht.

Auch du vermengst nach Belieben Vermutungen, Behauptungen und Hoffnungen mit Fakten und beschuldigst andere dieser Praxis. Analysieren wir doch mal dein letztes Posting:

Auf Schachfruchts Frage: „1.DDR-RAM ist RambusD-RAM nicht technisch überlegen?“ antwortest du:

„RDRAM ist auf dem PC-Markt seit Dezember ´99 und DDR ist seit 1997 angekündigt aber noch nicht auf dem Markt = VAPORWARE. Wie kannst Du oder Neubiene oder wer auch immer von technischer Überlegenheit sprechen wenn es kein Produkt gibt? „

Nun gibt es DDR, auch wenn es noch nicht auf dem Markt ist. Das wirst du nicht anzweifeln. Auch RDRAM war lange vor der Markteinführung angekündigt. Du vergleichst damit Äpfel mit Birnen. Der Begriff Vaporware kann für ein Produkt, das offiziell erst ab Oktober auf den Markt kommt, nicht gelten. Damit ist deine Schlussfolgerung („Wie kannst Du oder Neubiene oder wer auch immer....“) ein unzulässiger Zirkelschluss.
Die auf seriösen Seiten geposteten Benchmarks müssen dazu gar nicht erwähnt werden, wahrscheinlich ignorierst du sie sowieso.

Auf Schachfruchts Frage: „2.DDR-RAM ist RambusD-RAM nicht preislich überlegen?“ schreibst du weiter:

„Auch preislich ist noch nichts klar. Alles nur Vermutungen und Wunschdenken. Fakt ist, daß DDR teurer als SDRAM ist.
Fakt ist, daß RDRAM ebenfalls teurer als SDRAM ist, der Preis für RDRAM aber laufend fällt und der für SDRAM laufend steigt.
Meiner Meinung nach wird DDR Ram keinen Preisvorteil gegenüber RDRAM bieten, wenn denn die Motherboards im Jahr 2001 evtl. auf den Markt kommen. „

Woher weißt du denn, dass DDR teurer als SDRAM ist? Das ist keinesfalls Fakt, nur deine Vermutung, weil DDR eben noch nicht auf dem Markt ist. Oder beziehst du dich auf die Quellen, die auf ca. 10-15 % Preisaufschlag hindeuten (wahrscheinlich dieselben Quellen, die ansonsten von dir ignoriert werden)?
Aber lassen wir das. Typisch für einen Rabulisten ist das Negieren von Grössenordnungsunterschieden. Gesetzt den Fall, DDR würde etwa 15 % teurer (eine andere Quelle müsstest du mir erst zeigen!), ist das sehr wenig gegen die jetzigen Fakten bei DRDDRAM gegenüber SDRAM (meine Kenntnislage ist z.Z. 1,21 $/MByte für 133 MHz SDRAM (1,18 $/MByte für 100 MHz SDRAM) und 2,90 $/Mbyte bei 800 MHz DRDDRAM) Selbst im günstigsten Fall sind das stolze 140 % Aufschlag. Deine Behauptung bezüglich den stetig steigenden SDRAM-Preisen ist zudem falsch: seit dem Taiwan-Erdbeben haben sich die Preise wieder halbiert, selbst vor einem Monat waren die SDRAM-Preise höher als jetzt.
Zukünftige Preise für DDR-, DRD- oder SDRAM sind nicht vorhersehbar und somit „alles nur Vermutungen und Wunschdenken“ gemäss deiner Formulierung. Damit kannst du also nicht argumentieren, ohne unlogisch zu sein.

„Außerdem baut DDR auf den Patenten von Rambus auf. Rambus und Intel sagen ganz klar, daß RDRAM die bessere technische Lösung ist und auch für die Zukunft viele Vorteile hat. „

Das ist ja wirklich ein Musterbeispiel für Rabulismus. Die erste Aussage wird wohl vor Gericht geklärt werden, oder kannst du in die Zukunft sehen? Dein zweites Argument ist lachhaft, weil Rambus wird immer pro-Rambus sein und Intel ist inzwischen von früheren Aussagen abgerückt (wird wohl dauernd verdrängt). Die Zukunft ist unklar und DRDDRAM hat auch viele Schwachstellen.

„Also RDRAM gehört die Zukunft!“

Die Gegenwart gehört jedenfalls nicht Rambus und die Zukunft ist wie schon gesagt, unklar.

„Mach doch endlich mal die Augen auf und vergiss dein Rambus-Feindbild.
Rambus gehört die Zukunft. Je eher Micron und AMD das kapieren desto besser für Dich und die anderen AMD´s. „

Macht anders herum imo mehr Sinn: Vergiss dein AMD-Feindbild. AMD gehört die Zukunft. Je eher Rambus und Intel das kapieren desto besser für Dich und die anderen Rambussianer.


Das sind nur willkürliche Beispiele in deinem letzten Posting. Ignorieren, Herunterspielen und Abstreiten unbequemer Fakten sowie das gegenteilige Verhalten für Günstiges ist mehr oder weniger normal. Du übertreibst jedoch viel zuviel.
Früher hast du du auf anderen Boards gepostet, dass kein Sch...-AMD in deine Computer käme, gestern warst du schon soweit, dir einen Athlon mit DRDDRAM zu wünschen. Die Richtung stimmt schon, mach weiter so wie gestern.

Grüsse kernit
muss natürlich DRDRAM statt DRDDRAM in meinem letzten Posting heissen.
Leute, ganz cool bleiben und wenn geht einsammeln!
Die billigsten Offerten sind jetzt
1) Put-Verkauf AMD/Okt/32,50 zu 3,70 somit Nettopreis 28,80 (falls Put nicht verfällt)
2) Put-Verkauf AMD/Okt/30 zu 2,40 und somit Nettopreis 27,60 (falls Put nicht verfällt)

Eventuell gehts auch noch ein paar Dollar billiger, wenn wir noch die GD-200 berühren, die nun bei
ca. 30,2$ oder 34,75€ verläuft. Dann wäre alles nochmal ca. 2$ billiger

Die Verteilung der AMD-Aktien gibt mir Rätsel auf. Hieß es vorige Woche noch 68% Institutionals,
seien es momentan nur noch 32%. Ich vermute mal, daß bei Yahoo einer falsch gerechnet hat
und daß es vielleicht 64% sein müßten.

Die Zunahme der geshorteten Aktien um 6M auf 29,2M wundert mich ebenso - wieso haben sich
die Shorties nicht billig eingedeckt, sondern stattdessen noch mehr Aktien geshortet?

Diesen Artikel aus einer Schweizer Zeitung über das Dresdner AMD-Werk habe ich noch gefunden:
Pressesprecher Drews außert sich auch über einen möglichen Preiskrieg mit Intel.
http://www.facts.ch/computer/magazin/0036_ta_pcl_story.htm
@kostolany4 + alle Seelenverwandten
hallo an alle, lese das board seit 3 monaten regelmäßig, aber erstes Posting. Sehr beeindruckend, mit welcher Akribie hier teilweise "gekämpft" wird !
Bin im Prinzip blutiger Anfänger. Möchte trotzdem Optionsscheine kaufen. Meine Frage an kostolany4: Könnte ich mehr Infos über die oben genannten Put-Verkäufe kriegen ? Wo kann ich kaufen ?
>Put-Verkauf AMD/Okt/30 zu 2,40 und somit Nettopreis 27,60 (falls Put nicht verfällt)<

(Bin gespannt, ob so banale (rtfm) Fragen hier beantwortet werden. Würd mich freuen !
hi AMD-Freunde,

ASUS Plans For The Near Future

Über Aceshardware kommt man zu http://www.ixbt-labs.com/news/#968199423, welche einen Abriss der ASUS-Pläne bis H1 2001 zeigen:

Interessantes:

3 Athlon-MOBOs mit DDR mit AMD-760, NVIDIA und MAGiK 1 (anschnallen kitty2), 4 SDRAM-Boards von VIA. Die Lücke, die VIA bezüglich DDR zwangsweise (INTEL) lässt, scheint von anderen gut genutzt zu werden.

Nur 1 Rambus-Board überhaupt (bei 7 für DDR), eines für P4 (sagte ich schon anschnallen, kitty2? - ergänzend: Lizenzzahlungen für DDR dind nur Hoffnungen und Wunschdenken).


Mein Wunsch-Board mit DDR und AMD 760 kommt langsam näher.

Grüsse kernit
@kernit

>Rabu... schnipp schnipp
hast Du kein Argumente mehr oder warum verfällst Du auf pers.Anmache?

>Der Begriff Vaporware kann für ein Produkt, das offiziell erst ab Oktober auf den Markt kommt, nicht gelten

Doch, gerade für ein Produkt das seit 1997 angekündigt und immer wieder verschoben wird ist der Begriff richtig.
DDR+PC-Motherboard = VAPORWARE


>Die auf seriösen Seiten geposteten Benchmarks

Was für Benchmarks? Kein Produkt Kein Benchmark!

> Preise...

Du behauptest 10-15% Preisaufschlag für DDR, ich kann genauso 50% oder mehr behaupten. Was richtig ist wird sich erst zeigen "wenn" die Produkte auf dem Markt sind.
Der Preisunterschied SDRAM-RDRAM ist zur Zeit bei 2,1x und war zu Jahresanfang bei 8x. Die Preise fallen stark (nicht diskutabel) und werden Anfang 2001 auf einem Niveau sein, daß jeder RDRAM gegenüber SDRAM vorziehen wird. Ob DDR Anfang 2001 noch ein Thema ist wird sich noch zeigen müssen.


>Das ist ja wirklich ein Musterbeispiel für Rabulismus. Die erste Aussage wird wohl vor Gericht geklärt werden, oder kannst du in die Zukunft sehen?

Nein, Du aber auch nicht. Die Klage von Micron wird in den USA als ein ganz klares Zeichen der Schwäche von MU ausgelegt (siehe auch den Kurs von MU).

>Intel ist inzwischen von früheren Aussagen abgerückt

Intel steht nach wie vor zu Rambus und sagt das Rambus der bevorzugte Speicher der nächsten Jahre ist. Zusätzlich sagt Intel, daß es auch anderen Speicher unterstützt (SDRAM für P4 ab 2.Halbjahr 2001) wenn es der Markt erfordert. Diese Aussage kann man auslegen wie man will. Die Tendenz geht in Richtung Rambus.

>Vergiss dein AMD-Feindbild. AMD gehört die Zukunft

Nein, mit Sicherheit nicht. Lies mal das Gorilla-Game Buch. Schau mal die Entwicklung von Intel, Microsoft und Cisco an. Dann schau Dir mal OS/2 von IBM und auch Apple an. Vielleicht merkst Du da was. AMD gehört in die zweite Gruppe.

>bla bla...
Ich wünsche mir AMD mit RDRAM, aber ich möchte keinen solchen Rechner für mich. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

Du setzt Dein Geld auf AMD, ich auf Rambus. Vielleicht gewinnen wir ja beide?

mfg kitty2
@kostolany
Das ist der Artikel aus dem Tages-Anzeiger, Zürich, auf den ich gestern hingewiesen habe.
Das kleine TA am Schluß heißt Tages-Anzeiger.


Was mich beunruhigt ist, dass immer wieder nicht von Problemen von Intel,
sondern von Problemen der Halbleiterbranche als ganzes die Rede ist.
(Preisrückgang, sinkende Nachfrage)
DAs ist sicher der Grund, weshalb amd mitsinkt.
Einige Analysten reden überhaupt von einem Tech-Einbruch wegen Wachstumsrückgang.
Grüße
@krow
Laß doch Kitty..., der will doch nur seinen Frust ablassen, weil´s der RAMBUS-Aktie seit Ende Juni genauso beschi... ergeht, wie der von AMD

Was für einen Frust? Die Kursentwicklung von Rambus läßt sich doch nur mit einer Rakete vergleichen.
Am 25.11.99 habe ich einen großen Teil meiner Rambus gekauft und dann noch mal 14 Positionen nachgekauft (bis gestern).

Vergleich (angepasst) seit 25.11.
AMD---von---100---auf---240
RMBS--von---100---auf---410 :)

@Neubiene
RDRAM gibts übrigens auch schon länger Kitty: Im Jahre 1996 gabs ne Grafikkarte mit RDRAM Speicher (War übrigens ein Flopp, hat aber nix mit jetziger Situation zu tun)

Es gibt RDRAM auch schon seit Jahren im Nintendo 64. RDRAM für/mit PC gibt es erst seit Mitte 12/99.


mfg kitty2 ...der mit Rambus auf Bill Gates Spuren wandelt...
Guten Morgen und hoffentlich der Aufbruch in einen
besseren Tag...
@AndyBusch: Deinen Link kann ich nicht folgen.

@savelsberg: Diese Put-Verkaeufe, die kostolany
anspricht muessen direkt in USA gehandelt werden.
Normalerweise muss man bei solchen Aktionen eine
Sicherheit hinterlegen...
Vielleicht finden sich auch im (mittlerweile
eingeschlafenen) AMD Optionenthread mehr Infos. Wenn
ich mich richtig erinnere wurden die Putverkaeufe dort
mehrmals diskutiert....

Gruss

klueck
Hi Leute


Die ganze Diskussion um einen Tech-Einbruch wegen Wachstumsrückgang ist ja IMHO fundamental gesehen überflüssig.

Sie wird PCs bzw. CPUs erst dann betreffen, wenn die Technologie durch eine völlig andere abgelöst würde, und da ist nichts in Aussicht. Die Gründe habe ich und haben einige andere hier ja schon aufgezeigt und an Beispielen verdeutlicht.

Einbrüche sind jederzeit bei Speicherherstellern etc. möglich, im Prinzip auch bei Flash, weil hier viele Anbieter am Markt sind und bei entsprechender Kapazitätserweiterung werden hier die Preise logisch fallen. Und dann werden 256 bis 512 MB Ram sowieso mal Standard werden in den PCs und die Preise steigen wieder.

Bei den CPUs ist das Angebot wie wir wissen viel leichter zu überbrücken und gerade derzeit sieht es so aus, als ob AMD angesichts der Probleme Intels im Gigaherz-Bereich steigende Nachfrage zu spüren bekommt.

.....

leider nur fundamental gesehen...

Denn, daß ständig irgendwelche Schreiberlinge und Brokerhäuser anderslautende Prognosen abgeben werden, um 2-3 Wochen später widerlegt zu werden, damit müssen wir uns wohl abfinden.

Noch eines ist klar: Hätten wir irrtümlich jedesmal geglaubt, daß diese Chip-Downgrades fundamental gerechtfertigt wären und jedesmal nach Bekanntwerden solcher Meldungen unsere AMDs bzw. Options temporär verkauft, müßten einige von uns schon lange nicht mehr jobben.

Die einzige Arbeit wäre gewesen:

Nach dem Mittagessen ins WO schauen, mal sehen, ob es ein allgemeines Downgrade gibt, und noch vor Börsenbeginn in USA bestens alles verkaufen. Ohne Limit. Dann den Sell-Off abwarten, irgendwann, ein bißchen zu früh oder ein bißchen zu spät wieder einsteigen, das hätte genügt. Ein Job mit geringen Ansprüchen an Körper, Geist und Seele.

Grüße Innsbruck
Guten Morgen!

@alle: Es ist wieder soweit, Goutama nimmt Schätzungen für den AMD Q3 EPS Contest entgegen. Details gibt`s hier: http://www.siliconinvestor.com/stocktalk/msg.gsp?msgid=14336… bzw. auf der EPS Contest Homepage: http://www.epscontest.com/page.pl?cs=AMD&doc=/c_amd/q3_2000/…. Viel Spaß beim Schätzen, Rechnen und Phantasieren!

@kernit + kitty2, zum Thema DDR
http://www.ixbt-labs.com/news/#968259058
DDR Memory Available On-Line [11:50 am] Rat
Crucial.com started selling 64MB modules of PC2100 DDR SDRAM, which works at 266MHz. However, it appears only 15-20% more expensive than PC133 SDRAM. Unfortunately, the 128MB modules of PC2100 aren’t available yet, but we really hope for the better. Here is the today’s price list:

PC100 64MB (8ns, CAS2) $71,99
PC133 64MB (7.5ns, CAS3) $77,39
PC133 64MB (7.5ns, CAS2) $85,49
PC1600 Unbuffered 64MB $77,39
PC1600 Registered 64MB $104.39
PC2100 Unbuffered 64MB $89.99

Noch einen schönen Tag,
ABurner
@Savelsberg
Natürlich helfen wir Dir gerne. Link zur Optionstabelle AMD:
http://options.nasdaq-amex.com/asp/option_chain.asp?symbol=A…
Wer Optionen schreiben will, benötigt eine OS-Clearance Stufe II, muß u.a. mindestens 75.000 p.a.
verdienen. Du müßtest diese bei Deiner Bank beantragen. Bevor das alles durch ist, ist die Chance
womöglich vorbei. Daher ist es für Dich am einfachsten, auf die Verbilligung, die Du mit der Unsicherheit,
überhaupt Aktien zu bekommen, erkaufst, zu verzichten und auf derzeitigem Niveau ganz normal Aktien
zu kaufen. Bedenke auch, daß Du beim Put-Schreiben(=Put-Verkaufen) Margin leisten mußt, d.h. eine
Sicherheitsleistung in Geld hinterlegen mußt, die Deiner Liquidität fehlt und nicht verzinst wird.

Der einzige Grund, warum AMD derzeit nicht steigen darf, sind IMHO die riesigen Mengen an Optionen
und Optionsscheinen, die ausgegeben sind. Die Stillhalter werden alles tun, um damit ihren Schnitt
zu machen, also die Optionen weitgehend verfallen zu lassen oder billig zu halten. Sie haben vermutlich
so viele Aktien, wie man braucht, um den Kurs komplett zu manipulieren. Es gibt aber keinen Grund,
AMD deswegen zu verlassen und andere Aktien zu kaufen. Nach wie vor täte ich mir schwer, eine Aktie zu
benennen, die bei gleich niedrigem Risiko ein höheres Potential hätte wie AMD. Angelehnt an Andy Bush,
würde ich sagen, mit dem Hintern kann man jetzt mehr Geld verdienen als mit dem Kopf. Das beantwortet
auch die verzweifelte Frage von Thommy Le Chef. Wir kleinen Würstchen (die Aktionäre der ca. 5% freien
Aktien von AMD) ziehen im Machtpoker mit den großen MM+BB einfach den Kürzeren und müssen uns
nach deren Interessen richten. Derzeit laufen deren Interessen unseren diametral entgegen, später aber
parallel. Wie schon gesagt, es werden unsere besten Freunde werden. Als Aktionär braucht man halt
die 3 "G"`s: Geld, Gedanken, und Geduld.
Guten Morgen AMDler,

einige News von ixbt.com:

"New Mainboards From AOpen [7:06 pm] Rat
AOpen is also keeping pace with the time. Today the company announced two new Socket A mainboards on VIA KT133 chipset.

AK33. This ATX board is equipped with 3 DIMM slots supporting up to 1.5GB PC133/VCM SDRAM, 5 PCI and 1 AGP slot. Besides, it also features UDMA33/66 support, 4 USB ports and integrated AC`97 sound - Analog Devices AD1885.
MK33. The only difference of this board from its predecessor is the MicroATX form-factor and hence only 3 PCI slots. All the other features are just the same.
However, this is not the end yet. AOpen is also going to launch a new mainboard on AMD 761 chipset with DDR SDRAM support: MK7A. This one should become available at the end of September. "

Und noch was: Samsung und Kingston(die größten Anhänger von Rambus) bringen die schnellsten DDR-RAMs raus(bis 333 Mhz) raus.

MfG
Russian KGB
grüssi!

eine frage zur asus-roadmap:
NVIDIA Northbridge?!
seit wann manchen die chipsets?
hat irgendwer von euch da infos darüber welche spezifikationen das ding haben soll? (ausser NV11 onboard)


lf
@ kitty2

Wir kommen der Sache allmählich näher.
Mein Posting betraf weder dich noch deine Meinungen, sondern deine amüsante Art, zu argumentieren. Kurz zusammengefasst: (begründete) Vermutungen anderer werden als "Wunschträume" abgekanzelt, die eigenen dagegen als "Fakten" stilisiert. Allein dies hatte ich dir angekreidet.

Aber wir können auch fachlich diskutieren:

"gerade für ein Produkt das seit 1997 angekündigt und immer wieder verschoben wird ist der Begriff richtig. DDR+PC-Motherboard = VAPORWARE"

Die Vergangenheit ist irrelevant. Oder bezeichnest du Itanium auch als Vaporware? Aber:

"DDR chipsets for the AMD platform are starting to ship this month

Volume production of DDR chipsets from AMD, VIA, and ALI will start around end of September, beginning in October

Currently AMD`s DDR chipset leads the other two in terms of production: Gigabyte will release a DDR board in October based on AMD`s DDR chipset

AMD is giving ALI technology transfer to help ALI in DDR K7 chipset
ALI will release DDR chipset for K7 first, in "limited quantities" by October, and an Intel DDR version will follow later

VIA, on the other hand, will release an Intel DDR chipset first, with the Athlon DDR chipset to follow about a month later

Gigabyte, Asus, and MSI will all have DDR boards out in October"

aus http://www.aceshardware.com/#N15000239.

Die DDR-MOBO-Pläne von ASUS und Iwill findest du auch auf aceshardware.

Mal sehen: MOBOs, Chipsets - was noch fehlt, um dich zu widerlegen, ist DDR-Speicher selbst. Da verweise ich auf das letzte Posting des geschätzten ABurner, der letztlich über Crucial.com auf MICRON verweist:
"Crucial and Micron - The first to sell DDR SDRAM direct!".
Aus http://www.crucial.com/. Auch bei den Preisen wirst du mir recht geben müssen.

Deine insistierende VAPORWARE-Behauptung bezeichne ich damit rundheraus als geplatzte Dampfblase. Spätestens in 2 Monaten wirst du höchstwahrscheinlich nicht umhin kommen, mir recht geben zu müssen.


">Das ist ja wirklich ein Musterbeispiel für Rabulismus. Die erste Aussage wird wohl vor Gericht geklärt werden, oder kannst du in die Zukunft sehen?

Nein, Du aber auch nicht. Die Klage von Micron wird in den USA als ein ganz klares Zeichen der Schwäche von MU ausgelegt (siehe auch den Kurs von MU)."


Zunächst habe ich ja gar nicht behauptet, den Ausgang zu kennen. Der Punkt war ja eben, dass deine Behauptung "Außerdem baut DDR auf den Patenten von Rambus auf" so nicht stimmt, bis das Urteil feststeht.

Dein nächstes Argument ist wieder köstlich. Vorgestern war MU einer der wenigen Semi-Werte, die ein paar % zulegten. Der gestrige Abfall war die Folge eines Downgrades auf KZ 50 $ lt. DLJ und hat nichts mit Rambus zu tun. Micron ist seit Jahresanfang sehr gut gelaufen und steht auf immerhin 72 % des Höchstkurses von Mitte Juli. Selbst Rambus liegt jetzt "nur noch" bei knapp 67 % des höchsten Schlusskurses von Ende Juni, wie du selbst wissen wirst. Der Kurs ist kein taugliches Argument.

Ich könnte endlos weiter machen, interessiert aber hier niemanden.

Auf dem gemächlichen Rambus-Board magst du ja ne grosse Nummer sein, hier triffst du dagegen auf eine Menge Leute mit dem Motto "Only real men (and women) have AMD shares".
Falls du´s nicht erkennst, kitty2: das war Ironie, eine Variation eines Jerry Sanders-Zitats.

Wir teilen das gleiche FU-Ziel und treiben ähnlich viel Recherche-Aufwand für unsere Anlagen. Die gleiche Meinung werden wir wohl nie haben. Wenn du zumindest ein paar Konjunktive in deine Postings einfliessen lassen könntest, wäre der Umgang mit dir aber gleich viel angenehmer.

Grüsse kernit
@ kernit:

Klasse kernit, endlich ein neuer Inhalt fuer meine mail-Signatur:
Only real men have AMD - Shares .

Einfach und genial zugleich..

GFJ
@longfang

zu Nvidia Chipsätzen

gelesen bei Toms Hardware
http://www6.tomshardware.com/column/00q3/000726/index.html


@alle
wirklich spannende und z.T. sehr gute Diskussionen hier - weiter so


ach ja, wer schon mal DDR kaufen will
http://www.crucial.com/ddr/order.asp
@kernit:

Only real men have AMD-Shares


Super!!!

Meine volle Unterstützung!

MfG
Russian KGB
Intel ist vorboerslich (8:40 ET) leicht im Plus,
vielleicht steht uns das Ende der rasanten Talfahrt
bevor... (66 1/8).

Nie die Hoffnung aufgeben...

Gruss

klueck
@alle

Mal ein paar überlegungen zum Duron:

1. Vorstellung von 750 Mhz
2. Erhöhung der Spannung ALLER DURONS !!!

Wiso ?

These:

AMD bereitet sich auf das Weihnachtsgeschäft mit 1 GHZ DURONS VOR:

zu 1) da Duron fester Multiplikator: mit 133 FSB ==> 1 GHZ Duron, d.h. AMD selektiert alle "guten" 750 aus, um sie zu bunkern, und dann vor Weihnachten massig zu verkaufen. (750 Mhz ist ja nichts neues, 800 Mhz wären psychologisch besser, da bei 800 Mhz Intel so zu sagen "steht"

zu 2) Höhere Takt ==> höhere Spannung für den stabielen Lauf...

Was meint ihr ????

Matty
@Kernit

Dein ganzes Posting hättest Du Dir sparen können. Du hast nichts neues gesagt.

DDR Motherboards = VAPORWARE

>DDR chipsets for the AMD platform are starting to ship this month
>Volume production of DDR chipsets from AMD, VIA, and ALI will start around end of September, beginning in October

ALI will release DDR chipset for K7 first, in "limited quantities" by October, and an Intel DDR version will follow later
VIA, on the other hand, will release an Intel DDR chipset first, with the Athlon DDR chipset to follow about a month later
Gigabyte, Asus, and MSI will all have DDR boards out in October"


Deine insistierende VAPORWARE-Behauptung bezeichne ich damit rundheraus als geplatzte Dampfblase. Spätestens in 2 Monaten wirst du höchstwahrscheinlich nicht umhin kommen, mir recht geben zu müssen.

In zwei Monaten, evtl. in drei Monaten oder nächstes Jahr Weihnachten?
Solange es kein DDR-Motherboard auf dem Markt gibt, bezeichne ich DDR=VAPORWARE.

Dein nächstes Argument ist wieder köstlich. Vorgestern war MU einer der wenigen Semi-Werte, die ein paar % zulegten

Kernit Du lügst!
Kurse von MU in $
28.8. 89,31
29.8. 87,00
30.8. 83,69
31.8. 81,81
1.9. 78,31
5.9. 78,25
6.9. 69,25

Wo ist "vorgestern" mit ein paar % plus. Geträumt?

Wir teilen das gleiche FU-Ziel und treiben ähnlich viel Recherche-Aufwand für unsere Anlagen. Die gleiche Meinung werden wir wohl nie haben. Wenn du zumindest ein paar Konjunktive in deine Postings einfliessen lassen könntest, wäre der Umgang mit dir aber gleich viel angenehmer.

Schreib die Wahrheit und wir sind die besten Freunde :)

mfg kitty2
@alle

Noch ein NAchtrag zu meinem Duron 1 Ghz "Wunsch Denken":

Via Technologies soll dagegen in Kürze eine weiterentwickelte Version des
KT133 Chipsatzes für Sockel-A Motherboards (Duron und Thunderbird CPUs)
herausbringen, den Via KT133A. Neu ist vor allem ein Front Side Bus von
133 MHz (266 MHz DDR) für kommende AMD-Prozessoren

http://www.hartware.de

Passt dich, oder ??????
@ Matty

1 GHz Durons kann ich mir nicht so bald vorstellen. Ich denke AMD will den Duron frequenzmäßig klar unter dem Thunderbird ansiedeln. Und der geht IMHO nicht so schnell rauf, daß wir bald einen 1 GHz Duron sehen. Denke 1 GHz im Low Cost Bereich gibts erst beim Nachfolgechip. Außerdem rechne ich vorerst nicht mit 133 FSB Unterstützung für den Duron.

Wenn ich die Kommentare unserer Händler und Systemintegratoren ncoh richtig im Kopf habe, dann läuft der Einkauf fürs Weihnachtsgeschäft JETZT. Da würde AMD das Bunkern JETZT nicht viel nutzen.

Zudem werden die Durons doch in Austin gebaut. Ich wage zu bezweifeln, daß es für Austin rentabel ist 1 GHz Durons im Aluminiumprozess herzustellen und diese dann für +/- 100 Dollar zu verkaufen...

just my 2 cents
´Jannemann
Als Vaporware würde ich nur Produkte bezeichnen die Auf dem Markt sein sollen, jedoch trotzdem nicht erhältlich sind (z.B 1GHZ P3)

Weiss jemand schon mehr Informationen über die neuen 333MHZ RAMS?
Ich glaube nicht, dass die in diesem Jahr noch eingesetzt werden können, aber vielleicht kann man die sich ja schon mal für Sledge vormerken.


Ich will hier ausserdem nochmal klarstellen: RDRAM und AMD schliessen sich nicht aus. AMD hat sich nur noch nicht abhängig von Rambus gemacht, sondern wartet möglicherweise nur noch bis Intel die RDRAM-Preise weitgenug runtergedrückt hat und kostet solange DDR aus.
Rambus Befürworter haben demnach keinen Grund AMD runterzupushen (kitty hats ja jetzt so langsam eingesehen)


Wichtig für AMD ist in der nächsten Zeit ein EInstieg in High-End Bereich (von mir aus auch langsam Hauptsache es klappt), denn da winken weitaus höhere Gewinne.
Lustig derzeit auch: Athlon von 800-1.1GHZ Lieferbar und P3 von 500-800MHZ

Intel spielt also sozusagen nur noch im Low-End Bereich mit :)

ok manchmal bekommt man sogar einen 850 oder 933MHZ P3, aber selten.
wird bis Mitte 2001 auch so bleiben. Einziger Konkurrent im Highend demnach der P4, der jedoch nicht in Massen kommt.

Also alles im Ultragrünen Bereich bis Mitte2001

Wenn Intel MHZ-mässig mithalten will werden die Yields noch weiter sinken und demnach kann Intel auch keinen Preiskrieg anzetteln.

Mitte2001 wird übrigens höchstens 1-2 Fabriken von Intel auf 0.13µ seinerst Ende 2002 sollen 7 0.13µ Fabriken bereitstehen und erst dann kann wirklich ein Preiskrieg entstehen.

Mitte 2001 AMD schuldenfrei Ende2002 über 1 Milliarde zur freien Verfügung (Natürlich mehr verdient aber in Forschung gesteckt)

Also kann der Börse ruhig noch ein bisschen Zeit brauchen um zu merken was mit AMD abgeht.

Ist es für die Börse wichtig, ob eine Firma verschuldet ist?
oder kümmert die das nicht?
@ all real men and women

zum Kursverfall im Chipsektor gestern, neben der Micronabstufung (Gerade gehört auf n-tv):
Analystenkonferenz bei Robertson & Stephens. Auch Intel war eingeladen, aber der Intelbeauftragte erschien nicht (sein Flug hatte Verspätung).
Interpretation des Marktes: Intel hat die Teilnahme an der Konferenz storniert -> wegen schlechter Zahlen, die noch nicht nach außen dringen sollten-> Wenn Intel schon schlecht ist wie soll es dann bloß dem Rest ergehen...

Und heute?
Intel wird wieder steigen, da sich das Ganze ja nun als harmlos entpuppt hat und AMD ?!
Hey, Leute hier habt doch nicht gedacht, was ich denke, das ihr gedacht habt, oder ?
AMD wird natürlich NICHT steigen, denn AMD ist ja von solchen Kapriolen nur betroffen, wenn sie nach unten weisen ;-(

Bin ich etwa pessimistisch ?

Jannemann
grüssi!

@ matty
bezüglich der KT133A wurde schon gemunkelt (war glaub ich auf aceHW), dass der auch deshalb gebraucht wird, weil der normale KT nicht zu mustang kompatibel ist.
hat da wer infos dazu?


@ all real men and women (g`fallt mir:))
schon aufgefallen? ein zombie is back: adelong gibt es wieder :D


lf
So langsam seh ich rosa Elefanten fliegen!!!!! Ich glaub ich SPINNE !!!!!!!

Aus Yahoo:

Micron got downgraded and CNET reported that AMD got downgraded instead. I cut and pasted the article so I could post it
and put the link on the bottom. The link just goes to the corrected article now. If you notice on the corrected article, it still gives
a stock quote for AMD and not MU.
http://messages.yahoo.com/bbs?.mm=FN&board=4687810&tid=amd&sid=4687810&action=m& mid=277876&mid=


Das ist, wenn es wahr wäre eine RIESENsauerei. So langsam glaub ich nicht mehr an dumme zufälle!
@ kitty2

manche würden meinen, dein Tonfall nimmt bedenkliche Züge an.

"kernit, du lügst!"

der comdirect-javatrader sagt zu MU:

1.9.: close 78,13 $
4.9.: open 77,88 $ close 78,50 $

okay, ich gebe mich geschlagen, ein paar % waren es nur im Tagesverlauf, siehe http://www.stockmaster.com/exe/sm/chart?co=b&sc=l&ci=I%3ASPX….
Ich verfolgte MU mit etwa 15 weiteren Werten auf dem Medved Quotetracker.
Mea culpa, mea maxima culpa; es waren nur 0,5 % plus am Ende.
Na gut, wenn mich das zum Lügner macht, kann ich damit leben.


"Solange es kein DDR-Motherboard auf dem Markt gibt, bezeichne ich DDR=VAPORWARE"

Darauf nagele ich dich somit fest.
Wahrscheinlich wirst du aber den offiziellen Launch dann als Paperlaunch sowie die ersten Tests als nicht ernstzunehmen bezeichnen und die ersten 100.000 verkauften Einheiten dir als marginale Grösse zurechtbiegen. Dann werden wir wohl eine Zeitlang nichts mehr von dir hören, oder?

Grüsse kernit
Hi AMDler,
hier mal eine ganz andere Frage (ich weiß es gehört eigentlich........)

was sind eure Erfahrungen bezüglich des hohen (evt. noch steigenden) Ölpreises?????
Dies könnte sich in nächster Zeit, äußerst negativ, auch auf AMD, auswirken.
Interessieren würde mich mal eine Gegenüberstellung Börsenentwicklung - Ölpreis.

Vielen Dank
für euer Verständnis
und eure Antworten

Grüße AltMuehlTaler
grüssi!

@AMT: erfahrungen bezüglich des hohen ölpreises habe ich genügend. mache ich jedes mal wenn ich tanke ;)
ansonsten kann ich mir eigentlich keine verbindung zu amd - ölpreis vorstellen. schon eher eine verbindung logistik AGs - ölpreis.

@all: spinnt bei euch yahoo auch?

lf
KX-133 Mainboards im Preissturz?

auf http://www.snogard.de gibts das EPOX KX-133 MB für günstige 169DM

steht allerdings dabei Max 800MHZ aber 169DM ist ein echter Kampfpreis.
unter www.pcwelt.de gibts auch ein Test eines KX-Boards(Testurteil gut-sehr gut) für 190DM

Frage: Senkt VIA die Preise wegen nächster Generation?
KX breit verfügbar oder zu viel produziert und deswegen jetzt Schleuderpreise?

Wenn jetzt noch die KT-133 Preise sinken ist das sehr gut und dürfte den ABsatz von Prozessoren weiter absichern.
@Kernit
"Solange es kein DDR-Motherboard auf dem Markt gibt, bezeichne ich DDR=VAPORWARE"

>Darauf nagele ich dich somit fest.
Kein Problem.

>Wahrscheinlich wirst du aber den offiziellen Launch dann als Paperlaunch ...

Warum. Es geht mir nur um den Tatbestand, daß es noch kein DDR-Motherboard auf dem Markt gibt.
DDR ist schon viele Male verschoben worden. Warum soll es jetzt auf einmal im Oktober klappen?


mfg kitty2
@Kernit
"Solange es kein DDR-Motherboard auf dem Markt gibt, bezeichne ich DDR=VAPORWARE"

>Darauf nagele ich dich somit fest.
Kein Problem.

>Wahrscheinlich wirst du aber den offiziellen Launch dann als Paperlaunch ...

Warum. Es geht mir nur um den Tatbestand, daß es noch kein DDR-Motherboard auf dem Markt gibt.
DDR ist schon viele Male verschoben worden. Warum soll es jetzt auf einmal im Oktober klappen?


mfg kitty2
@Longfang

Yahoo iss schon seit heute früh ziemlich durcheinander.
@Longfang,
danke für deine Antwort,jedoch mit der Tankfüllung allein ist es nicht getan.
Ich bezieh das mehr auf den Gesamtmarkt,
geht dieser runter, dann auch AMD.
vielleicht gibts noch andere Ratschläge.
Charts bezüglichm Ölpreis - Dow usw.

Grüße AMT
@ kitty2

Ganz einfach:
VIA war vor 2Jahren nur eine kleine MiniFirma da hatten die keine Chance und ausserdem wars für 300MHZ CPUs sowieso sinnlos.

Heute ist VIA der Grösste Chipsatzhersteller der Welt ungefähr gleichauf mit Intel und viele Speicherherstller produzieren auch schon Massen von DDR. Sollen die das alles einstampfen oder was?

Ausserdem kommt DDR auch für P3 Systeme und nicht nur für Athlon.

mit P3 Systemen gabs auch schon DDR-Benchmarks die Rambus geschlagen haben (klar: Pc1600 gegen PC800 Rambus muss man ja gewinnen.)

Aber es war ja auch nur ein Prototyp.

übrigens Kitty: Rambus muss noch länger warten bis es Massenware wird:

Q1 2001 kommt von Serverworks ein DDR-Dual Mainboard für P4.

Intel wird also schon kurz nach Einführung von P4 Unterstützung von DDR erhalten.
Wenn Rambus Prozesse gewinnt kannst due dich auf jedenfall auf Kurssprünge gefssst machen. Wenn die Prozesse nicht gewonnen werden musst du wohl noch länger warten bis Rambusspeicher selbst in den Massenmarkt kommt.

*intelindenarschtretundamdkursprungfeierorganisier*
*hoff*
Zur Duron Kernspannungserhöhung:

Ich würde sagen: Einfaches Mittel um die Yields zu maximieren
(z.B 95% statt 87% oder so)
Zur Duron Yield-Maximierung:

Ich würde sagen: Einfaches Mittel um dem steigenden Bedarf nachzukommen
/z.B 3.8 statt 3.2 Mio K7)

;););)
@ kitty2

Es könnte sogar noch härter kommen:

zwar alter Artikel aber spricht über die Zukunft.
Fazit: Sdram dann DDR/Rambus dann SLDRAM

http://www.scribe.fool.com/EETimes/1997/EETimes970627e.htm

kam ich von The Register drauf auf den Link.
Es könnte sein, dass DDR und RDRAM nur Übergangsprodukte für 2001/2002 sind und dann durch den komplett offenen JEDEC Standard SLDRAM abgelöst werden.

(Ist nur ein Hinweis drauf, dass Rambus nicht unbedingt die Zukunft ist sondern auch nur ein kleines Häppchen für zwischendurch ist.

Wenn du irgendeinen Hinweis hast, dass SLDRAM nicht die Zukunft ist, dann lass es uns doch wissen.
Hi!

Gleich mal eins voneweg: lasst euch nicht durch diese

Straßenkatze alias kittycat 2 (3) verunsichern.

Hier die defintive Wahrheit:
Der will hier nur seine geistigen Blähungen los werden um seinen Minderwertigkeitskomplex zu kompensieren. In Steinfeld ist er als "Kühler"-Figur bekannt und macht dort auf "jung", dynamisch ...erfolglos

Beispiel DDR - RAM
@ alle

danke an alle, die mein spasshaftes Motto "Only real men (and women) have AMD shares" aufgenommen haben.

@ nitobakter

was sagst du zu nitosomonas? Freut mich, einen weiteren biochemisch vorgeprägten Menschen an Board zu wissen.

Grüsse kernit
Guten Abend AMDler,

hier etwas von aceshardware zum Thema DDR und QDR-Sram:

"More on QDR SRAM (HARDWARE)
Posted By Brian Neal
Thursday, September 7, 2000 - 8:36:44 AM
I`d like to thank Jerry Johnson and Echo Sarlya from Micron for getting in touch with me to talk about QDR SRAM (as reported earlier) and answer some of my questions regarding the technology.

Essentially, as stated before, the device is a DDR SRAM with a dualbus architecture permitting simultaneous read and write operations (hence, QDR). While this kind of architecture is not particularly beneficial to applications such as those found in PCs (CPU/memory caches, for example), it is a substantial advantage to networking and communications devices where there exists a more even mix of reads and writes, such as routers.

While the initial design is for 333 MHz operation, the next step will be to 500 MHz (250 MHz DDR). More information on the 500 MHz parts will be available once the details are finalized.

The QDR SRAM standard is being cooperatively developed by Micron, IDT, and Cypress. These three companies maintain qdrsram.com (thanks also to Rob), which contains a great deal of information about the technology and devices being produced. In particular, you can find a presentation overviewing QDR SRAM here, as well as datasheets for the 333 MHz parts (167 MHz DDR) here."

MfG
Russian KGB
DDR-Chipset von ALI:

http://www.zdnet.de/news/artikel/2000/09/08005-wc.html

kennen wir eigentlich schon, aber heute wurde das Produkt anscheinend vorgestellt.

Massenware in Q4.
Quintessenz: Supi!

lol
õöôóòôõöÓÔÕÖ
AUS: ZDNet-News: DDR-fähiges Chipset von Acer Desktop- und Mobil-Lösungen für Intel und AMD


08. September 2000 (sri)

Acer hat am Donnerstag das nach eigenen Angaben weltweit erste DDR Core Logic Chipset vorgestellt. Alimagik 1 und Mobilemagik 1 unterstützen die AMD SlotA/SocketA-Prozessorfamilie, während Aladdinpro 5 und Aladdin 5M die Slot1/Socket370-Prozessorfamilie von Intel (Börse Frankfurt: INL) supportet. Beide Chipset-Reihen sind für den Einsatz in DDR- und SDRAM-Speicherarchitekturen ausgelegt.

Die Alimagik Chipsets sind für AMD Athlon-Prozessoren, ihre mobilen Geschwister, die Duron-Chips sowie PC 1600/PC2100 DDR- und PC 133 SDRAM-Speicher ausgelegt. Sie unterstützen darüber hinaus die Powernow-Technologie. Die Desktop-Version ist mit einer M 1647 Northbridge und einer M 1535D+-Southbridge ausgestattet, die Mobil-Variante mit einem M1535+ Southbridge-Controller.

Das Aladdin Pro 5-Chipset ist mit dem M 1651 Northbridge- und dem M 1535D+ Southbridge-Controller ausgestattet, die mobile Variante mit einem M1535+ Southbridge-Controller. M 1651 Northbridge unterstützt sowohl 100 als auch 133 MHz Front Side Bus (FSB). Der Speichercontroller unterstützt 200/266 MHz DDR sowie 100/133 MHz SDRAM. M 1651 weist vierfach AGP-Support auf, hat eine PCI-Schnittstelle und unterstützt Advanced Power Management.

Chin Wu, der Chef der Acer Labs Incorporated (ALI) wies besonders auf die Vorreiterrolle seines Unternehmens hin, das im vierten Quartal DDR-Chipsets für den Massenmarkt bringen wird. Brett Williams, Produktmanager bei Micron, hob besonders den offenen Standard der DDR-Bausteine hervor und sparte nicht mit indirekten Seitenhieben auf Konkurrent Rambus: "Bei DDR-Chips können Designer alle Spezifikationen im Internet nachlesen. Das erleichtert die Arbeit." Auch Stephen Patton, technischer Marketingleiter bei Samsung Europe, war von den DDR-Chips überzeugt: "Bei Grafikchips werden die DDR-Speicherbausteine ja bereits eingesetzt. Die Erfahrungen dort stimmen uns sehr optimistisch."
Bäh ich war schneller!

Mal wieder zwei Dumme die zur gleichen Zeit dasselbe denken.
nAMD!

wie bei eröffnen dieses Threads geschrieben,es ging gen norden! :)

und hier noch etwas:

Advanced Micro Devices files $1.5 bln shelf offering

http://biz.yahoo.com/rf/000907/wat022070.html
die Niederschrift eines Telefongesprächs von RobertBianchi aus dem MF mit John Greenagle von AMD:
http://boards.fool.com/Message.asp?mid=13262394&result=Thank…
Weils nicht zu lange ist paste ich es rein:

I just got off the phone talking to Investor Relations about many things. I ended up speaking with John Greenagle instead of Toni Beckham because she was on vacation.

At this point, AMD is not seeing any slowdown in demand. I asked many pointed questions about inventory and inventory build-up and they are saying pretty much they have "work in process" inventory that is normal.

I pointed out previously: that Jerry indicated with "availability of more motherboards, more Athlons could have been sold". With that opportunity, to comment, he pointed out no inventory overhang is being observed.

I asked about the fairly high quantities of straight Athlons in the channel (observed on pricewatch). AMD indicated: "at this point, we are shipping Thunderbird and Duron chips only", and that "it takes 13 weeks to get the a chip through manufacturing".

I also pointed out that there was a large quantity of Duron processors in the channel and he didn`t comment much about that but agreed to the assessment that Duron isn`t shipping to the large customers yet, but will be soon, as planned.

I asked: why is AMD discounting so heavily? He pointed out that those are the prices that are demanded by our customers. I then asked him what the slowest Duron speed grade shipping. He wasn`t sure but later got back to me and it is 650 MHz. He pointed out: "that prices essentially moved down one speed grade". I stated that "it was a little more aggressive than that". The highest speed grade dropped $150 dollars absolutely as well.

I asked: if the one time charges related to the debt retirement would be reported as one time charges separately from earnings. He said that was his understanding.

I asked about the charges and interest expenses: he claimed ignorance about those things (would have to talk to someone in finance about these things).

I asked why they rolled out the Mustang server chip before the mobile Athlon/Duron chips and he indicated that AMD is expecting the need to overcome a lot of inertia "to break into the server segment". I guess I have to agree, but I did point out that shortages to selected suppliers for XEON chips has probably made that job easier.

I pointed out that one of the reasons that the stock is hurting now is that every Analyst is showing slow growth in earnings in 2001. He gave me the line, "AMD does not tell Analysts what earnings to expect". The Analysts must draw their own conclusions. I countered, that "universally poor earnings growth expectation by the Analysts effect dramatically the stock price". With capacity going from 6 million chips to 9 million chips in the fourth quarter and additional Flash capacity coming on line in the second half of 2001, the average selling price would have to crater for the earnings to remain flat.

He pointed out that if additional guidance will be given it would be at the Analyst meeting in November.

He also pointed to the guidance of ASP to increase to "greater than 100 in Q4" and I pointed out that Q2 had an ASP in the mid 90`s, with Q3 reducing the K6`s and Athlons doubling, its a lock for the ASP to be above 100 in 3Q. He responded:"that would be good" if we achieve that".

Overall, he spent a good half hour on the phone he was patient, polite and disclosed what he could.

Here are some important dates to keep in mind:
1) October 9th (Microprocessor Forum) - I think
2) October 11th Earnings announcement,
3) November 9th - AMD sponsored Analyst meeting

Bob

grüße Andy
was war dieses,
nachbörslich wieder ca. 1 Mio Aktien!

Wie schon so oft in den letzten 2 Wochen!

Davon in der Zeit zwischen 23:00 Uhr und 23:30

832000 Aktien ?

sind das die Aktien von AMD ? :(
noch eine Frage zu der Meldung von AMD
(Advanced Micro Devices files $1.5 bln shelf offering)

habe ich das richtig verstanden dass AMD jetzt in den nächsten 2 Jahren die 45 Mio. Aktien (15.000.000.000 $ / derzeit 33$), verkauft ?

Wenn ja, dann sehe ich keine Kurse oder Kursziele die mich reizen können !
Hallo AMD`ler!

Mich interessiert die Frage, wie man 832000 Aktien nachbörslich kaufen kann, ohne dass sich am Kurs etwas tut.
Ausserdem würde ich, wenn ich vor haette so viele Aktien zu kaufen, es zu umsatzstarken Zeiten während des Handels tun.
Der einzige Vorteil nach- bzw. vorboerslich Aktien zu kaufen ist, dass der sich bildende Kurs nicht in der Charttechnik erfasst wird.
In diesem Fall aber sowieso egal. Ich vermute, dass Käufer und Verkäufer identisch sind. Irgendwie wollen die den Umsatz ankurbeln
bzw. die Aufmerksamkeit auf AMD lenken.
Die Nachricht, dass AMD vorhat, eigene Aktien zu verkaufen, kam nach Börsenschluss und ist, erst einmal, äusserst negativ zu bewerten


Best regards
Elvis
@elvis
Also sehr begeistert bin ich davon auch nicht.

Advanced Micro Devices files $1.5 bln shelf offering
WASHINGTON, Sept 7 (Reuters) - Computer chip maker Advanced Micro Devices Inc. (NYSE:AMD - news) filed on Thursday with the Securities and Exchange Commission to periodically sell up to $1.5 billion in common and preferred stock, debt and warrants.

The Sunnyvale, Calif.-based firm is also carrying forward an additional $482.5 million in previously registered but unsold securities, making the total value of the offering $2 billion, it said in the shelf registration filing.

Under a shelf registration, a company may sell securities from time to time in one or more separate offerings in amounts, at prices and on terms to be determined at the time of sale.

AMD plans to use the net proceeds for general corporate purposes, which may include reducing outstanding debt, working capital, acquisitions and capital expenditures.

AMD shares rose 11/16 to close at $33 on the New York Stock Exchange. In a 52-week period they have traded as high as $48-1/2 and as low as $8-3/16.


Das entscheidende ist wohl, was mit dem Geld gemacht wird. Die mit bold gekennzeichnete Aussage ist etwas schwammig.

eine Antwort von cordob aus dem MF

http://boards.fool.com/Message.asp?mid=13263882

In general, doesn`t that suck for shareholders?

Not necessarily deployboy; AMD could use some (free of interest) money in its war chest, unlike Intel it does not have loads lying around. This kind of equity capital would make our company stronger and more resilient against temporary (like one year) mishaps and less vulnerable to price wars (which could occur).

In the end, what is good for our company is good for us, the shareholders. In round numbers if these shares are placed at present market prices the market cap goes from 10 to 11.5 Billion $$. This is 15% dilution of profits, but profits should be higher at the same time (apart from the above argument of survivability).

It could buy a new fab sometime late next year which could be just what we need.


Sieht nach einer Kapitalerhöhung aus. Würde dann auf jeden Fall den Gewinn pro Aktie verwässern.

grüße Andy
Morgen allerseits,
stimme mit Andy überein, der Punkt wird sein was AMD mit dem Geld macht!
Dazu Überlegungen von AMDACE:
FIVE NEW ADVANCED COPPER FABS FOR AMD
by: amdace (99/Strong Buy/Nations Capitol)
9/8/00 1:56 am
Msg: 279504 of 279506

(and lots of space for MOT too!)...




The $1.5 bln SHELF OFFERING rumor will hopefully be
announced tomorrow. And if my predictions are right, AMD is
too smart to sell that much stock at bottom fishing $30 prices.
They are far too smart for that. Note that the romor states
$1.5 bln - NOT SPECIFIED IN SHARES! Hence, if AMD
get`s several big stock kicks before the offering takes place, it
could START taking place when AMD is $60/share. Hence,
$1.5 bln would be raised with the sale of just 25 mln shares (a
mere 7% earnings dilution), not 45 mln shares! Note that I said
the offering could START TAKING PLACE at $60/share.
They do not have to sell ALL $1.5 bln at once. They could
close escrow (that is they could take possession of the cash)
when say $500 mln is raised (that sort of thing can be filed as
acceptable terms of the offering). They could then sell the rest
as needed, or in subsequent ammendments to the first escrow
closing (something like that anyway). They can do all sorts of
things under a SHELF OFFERING. In other words, suppose
they needed or wanted $500 mln now (15 mln shares, or 4%
earnings dilution). Then, when they needed another $500mln,
and the stock was $60/share, they would only have to sell 8
mln more shares (only 2% earnings dilution), when earnings
were higher too. The last $500 mln could be needed over a
year from now when the stock would be $120/sh (another 1%
dilution). AMD surely doesn`t need $1.5 mln now. By end of
year they will already have $2 B in the bank. Why $3.5Bln?
So a staggered offering makes much more sense.

What about the MOT copper fab used for AMD super high
end chips? MOT can yield at .10u right now. What if MOT
started knocking out 2+ Gig hammer or Tbirds for AMD in
small numbers (like MILLIONS!!!)? Blow iNTEL away next
year! Out into space with iNTEL!!

Then... what if MOT and AMD made a Joint Venture on a
new 12" fab? AMD could put up $2B, MOT $2B, and they
would have a fabulous megamega Fab of no less than 20,000
WSPW. (That`s 10,000 wafers each). I should remind
everyone that a 10,000 12" wafers is equivelent to 22,000 8"
wafers as used in Austin. In other words, 1/2 of a megamega
fab for AMD would be equal to 3.5 Austin fabs in one fel
swoop! A joint venture with MOT would be fabulous for both
companies. AMD could close down Austin (sell it) and still
have 5 times what they presently have today. What a deal that
would make!!!

Leave no wounded intel souldiers! Kill them all, or turn them
into AMD slaves! This is big if that`s what AMD is doing.

I`ll tell you another thing!

Lots of people have critisized the Board of AMD Directors as
wimppy Jerry followers. Let me tell you something. For all this
incredible stuff to unfold in the last 3 years, those BOD guys
are quietly thinking and planning there asses off! There are no
whimps at AMD! All this is hard brilliant work. Jerry could not
remotely possibly done all this by himself. He can guide. He
can motivate. But he sure is not alone with all this. Hats off to
the Board of Directors, who never get a cheer. Here here!

Ace
Hallo Leute,

wollte nach langer Zeit mal wieder Hallo sagen.

Ich ärgere mich im Moment schwarze über meine OS-Entscheidung und AMD als Aktie (nicht als Firma).
Im Moment könnte ich mir selbst diesen hier jeden Tag zeigen

Schön, daß Ihr wenigstens den Optimismus nicht verloren habt.

Viele Grüße
eidens

PS
Bodo, bitte schau mal in Dein WO-Postfach
AMD TRANSMETA Merger !


Heute krachts - aber nach oben! (IMHO)

The result is a chip that`s smaller, doesn`t use as much power and generates far less heat than a traditional X86-class microprocessor. Also putting wind into
Transmeta`s IPO sails are its high profile backers, including Microsoft co-founder Paul Allen, financial George Soros, Gateway and others.

``Their IPO should give them a market value sufficient to buy AMD and they`re already walking like they`re going down a path that results in a merger,`` Enderle said.

That combination, with AMD (NYSE:AMD - news) already on a roll in the last year with its speedy Athlon processor and order-wins from PC makers, could spell
trouble for Intel.

http://biz.yahoo.com/rf/000908/n07396540.html
Guten Morgen AMDler,

mittel- bis langfristig finde ich die Entscheidung von AMD sehr gut. Kurzfristig können wir $25 sehen. Es gab auch Gerüchte(die teilweise in o.g. Gespräch mit dem Vertreter von Tony aufkamen), daß AMD sich auf der Analystenkonferenz am Anfang dieser Woche sehr arrogant verhalten hat. Analysten waren sehr unzufrieden. IMHO wird es kurzfristig sehr schwer werden. Das einzige was mich zur Zeit freut ist die Tatsache, daß AMD an das Vorhaben FAB35 in 2004 fertig zu haben näher kommt. Ob ich so lange in AMD investiert bleibe ist eine andere Sache.


Noch was:

"Transmeta will später AMD übernehmen"
http://famulus.msnbc.com/famuluscom/reuters09-07-212234.asp?…

Die gute Nachricht ist : wir wissen jetzt, daß bis zu den Q3 Zahlen kein Kreisel (wahrscheinlich auch kein Kursanstieg über $40) kommen wird. Die 2. gute Nahcricht ist : Analysten erwarten für dieses Quartal $ 0,62 , für das Gesamtjahr 2000 $ 2,52, für 2001 $ 2,57, und (selbst berechnet) für Q4 2000 $0,72. Alles klar. Nach ihrer Meinung wird AMD in Q3 genau so viel verdienen wie in Q2. Blödsinn!
In 2001 genau so viel wie in 2000. Blödsinn!

MFG
Russian KGB
hi R-KGB,

hervorragend !Wenn (wenn) Transmeta und AMD einen merger machen
dann können wir nur gewinnen.Wenn Transmeta mit dem Erlös ihres
IPOs AMD kaufen wollten sehe ich darin keinen grossen Vorteil
für Transmeta,also warum sollten sie es tun ?

eb
PC-Welt Umfrage 8/00 "Von welchem Hersteller wir Ihr nächster Prozessor sein?":

Ergebnis (wen überrascht´s? :) )

83% der Teilnehmer wollen sich eine AMD CPU zulegen

16% einen von Intel

1% einen vom Rest

Grüße,
anhaefr
Hallo, amd-shareholders,

Habe heute noch ein Zitat von Dienstag betreffend amd gefunden, aber wahrscheinlich kennt ihr es schon:

Salomon Bros. analyst Jon Joseph, who had previously sent chip stocks
tumbling over a forecasted slowdown in sales of cellular phones, said on
Tuesday that investors "should not be surprised" if Advanced Micro Devices
Inc. (stock: AMD), Harrisburg, Pa., or Intel reported sales growth of 10
percent or less, rather than the 12 to 15 percent the market expects.


Ist das Verkaufen von Aktien für eine Übernahme im Grunde etwas anderes,
als wenn eine Übernahme mit Aktien direkt bezahlt wird?
Drückt es vielleicht wenig Vertrauen in steigende Kurse aus?
Oft verkauft ja dann der neue Besitzer auch (siehe Debakel von emtv)
grüssi!


ein interessantes bröckchen info:
http://www.ragingbull.altavista.com/mboard/boards.cgi?board=…

neben viel bekanntem steht hier, dass via 1,5 mio KTs im august verkauft hat. hmmm....

august: 1,5 mio
september: 1,5 mio (konservativ)

ergibt 3 mio kts in zwei monaten. somit reichen ,8 mio kts im juli um amds ziel von 3,8 mio tbirds/durons für q3 zu erreichen. oder?
sollte eigentlich zu schaffen sein.

lf
hi AMD-Freunde,

PC-Markt wächst weiter

http://www.heise.de/newsticker/data/pmo-08.09.00-000/

"Nachdem ein amerikanischer Analyst mit seiner Vorhersage, die PC-Verkäufe im dritten Quartal würden nicht halb so gut ausfallen wie erhofft, für einen Kursrutsch nicht nur bei Intel gesorgt hatte, mehren sich jetzt die Stimmen, die das genaue Gegenteil behaupten. Einer Studie von International Data Corp zufolge werden weltweit die Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr um ungefähr 18,5 Prozent steigen, der Anstieg vom zweiten zum dritten Quartal dieses Jahres soll immerhin 10 Prozent betragen.

Nach der leichten Abkühlung an der Börse haben inzwischen große amerikanische Computerhersteller, darunter Compaq, Dell, Hewlett-Packard und Gateway, verlauten lassen, dass sie für das dritte Quartal normale bis gute Umsätze erwarten. Es sei schließlich jedes Jahr wieder so, dass um die 40 Prozent der Quartalsverkäufe erst im Semptember stattfänden, daher auch die Fehleinschätzung des Analysten."


Über den IDC-link http://www.idc.com/Hardware/press/PR/PS/PS090700pr.stm kommt man zu 2 Tabellen mit dem PC-Verkauf USA und weltweit.
Interessant ist die Summe sämtlicher PC-Verkäufe in Q2 mit 30,3 Mio. Einheiten. Mein Kenntnisstand bezüglich der verkauften AMD-Prozis liegt noch bei 7,8 Mio. (6 Mio K6 + 1,8 Mio K7). Damit läge AMD bei 26 % Marktanteil.
Hat jemand genauere Verkaufszahlen für AMD-Prozis?
Oder ist der Delay zwischen Auslieferung der Prozis und dem PC-Verkauf so gross, dass man die Zahlen nicht vergleichen kann?
Ansonsten klingen 26 % schon ganz gut.

Grüsse kernit
@kernit:

IMHO hat AMD in Q2 1,8Mio K7 und 4,5Mio K6-2 verkauft: insgesamt 6,3 Mio. AMD hat zwar fast 20% Marktanteil erlangt, aber da sind IMHO die Server nicht eingeschloßen worden.

@longfang:
Auslieferung von 1,5 MIO KTs in Juli bedeutet nicht, daß so viele CPUs abgesetzt sind(in Juli). Aber die Zahl verrät uns nur, daß die Nachfrage sehr groß ist. Übrigens, KT hat 90% Marktanteil. Addiert man dazu noch Irongate 750....
IMHO kann AMD schon in diesem Quartal die 4MIO Marke bei K7 knacken.

MFG
Russian KGB
@ elvis*

ich meine, daß sich bei einem nachbörslicher Umsatz in der Höhe Käufer und Verkäufer kennen müssen
und somit ein gezielter Aktientausch stattfindet.
AMD ist seit längeren gedeckelt. Da habe ich mich ohnehin gefragt wer da verkauft.Nun wissen wir es.

Die Kaptalerhöhung verwässert sicher zunächst die Gewinne,aber oft findet man auch steigende Kurse
wenn sich erkennen lässt, was mit dem Geld gemacht wird.
Bei AMD könnte auch Phantasie in den Kurs kommen.
Wenn offensichlich ein großer Teil der Aktien nicht auf den Markt, sondern nächbörslich in feste Hände geht,
sollte der Markt ruhig bleiben.
Was man jedenfalls jetzt schon sagen kann:

Diese 1.5 Mrd $ "shelf offering" haben für jede Menge Verwirrung gesorgt. Ich bezweifle auch, dass der Zeitpunkt glücklich gewählt wurde. Ich habe bis jetzt noch nichts vernünftiges gelesen.

Warum ausgerechnet jetzt, wo der AMD-Kurs vom Hoch kräftig abgegeben hat?
Die Spekulation, dass Transmeta AMD übernehmen könnte ist völlig aus der Luft gegriffen. Da müßte in das IPO dermaßen Luft geblasen werden, dass eine Mega-bubble entstehen würde.

Merger?
Könnt ich mir schon eher vorstellen. Würde ich sehr begrüßen. Ja ich würde das nicht nur begrüßen, sondern fände das schlichtweg genial.
Halte ich aber zu diesem Zeitpunkt nicht für realistisch. Da ist eher der Wunsch Vater des Gedankens.

Transmeta wird zunächst versuchen wollen, seinen eigenen Weg zu gehen.
Übrigens schon mitbekommen:
Sony will Notebooks, die mit Crusoe ausgestattet sind, bereits im Oktober anbieten. Das geht verdammt schnell.
http://biz.yahoo.com/rf/000908/n07396540.html

Wozu dann die 1.5 Mrd $ ?
Solange das nicht klar ist, wird m.E. der Deckel auf AMD draufbleiben. Aber wer die unberechenbaren Amis kennt ...

grüße Andy
@kernit:

Kleiner Denkfehler: AMD hat 7,8 Mio Proz. verkauft, aber ein nicht unbeträchtlicher Teil ging direkt an Endkunden, und wurde nicht in PCs eingebaut, die in der von dir genannten Statistik erwähnt wurden. Grob geschätzt denke gehen 30% der AMD-CPUs direkt an den Endkunden und fallen nicht in die PC-Verkaufsstatistik.

Daher ist der Marktanteil momentan sicher noch unter 20%, aber mit stark steigender Tendenz (im Bereich ab 850 Mhz dürfte AMD um 60-70% liegen!)
Hier mal was komplett neues:

Ein SlotA->SockelA Adapter wird in Kürze erhältlich sein:

Vorbestellungen bei http://www.pc-mac2000.com

falls jemand von SlotA auf SockelA umsteigen will für den wirds bald günstiger.

gibts glaub ich für KX-133 und AMD-750 Chipsatz
@wolfchri:
wo steht, daß AMD 7,8 Mio in Q2 verkauft hat?
Warum waren die Umsätze(CPU Group) fast gleich geblieben, obwohl AMD angeblich 20% mehr CPUs in Q2 verkauft hat(Q1=6,5MIO)?
Warum haben wir uns gefreut, als AMD vor 4 Wochen beteuerte, in Q3 7Mio und in Q4 9 Mio CPUs absetzen zu können?
AMD verkauft in Q2 mehr Athlons und weniger K6-2 im Vergleich zu Q1. Insgesamt 6,3 Mio CPUs

MfG
Russian KGB
Ist sowas eine gute Nachricht, die die Kurse heute allgemein steigen lassen könnte?


http://www.theregister.co.uk/content/1/13106.html

Worldwide PC Sales to rocket in Q3!
@neubiene

Vielleicht gut für die Kurse der PC-Hersteller.

Für die Chip-Produzenten und anderen Semicond´s. müßte sich erstmal jemand finden, der den ANALysten und "unbedarften" Anlegern erklärt, woraus das Innenleben eines PC´s besteht.

Das ist nämlich die brennende Frage, die mich schon länger beschäftigt: Wissen die Leute das überhaupt (mir kommt´s manchmal nicht so vor, wenn ich die Einschätzung der Branchen durch ANALysten genau betrachte ;)

Krow
Tachchen zusammen,

in Amiland mehren sich, nach erster Panik, die Stimmen die die shelf offering als Vorbereitung einer Beteiligung von AMD an Transmeta bzw,
gar eines Kaufes sehen.

Was mir auffällt:
Transmeta hat gerade seine Patente u.a. von IBM zurückgekauft.
Mit 1,5 Milliarden $ des shelf offering + die Teilen liquiden AMD Mittel wäre Transmeta beim derzeitig angesetzten Preis für AMD kaufbar
Nicht zu vergessen das Transmeta noch nicht Börsennotiert ist, so das die frischen shares zur Bedienung der Transmeta Eigentümer dienen
könnten.

Wie dem auch sei, das ganze lenkt die Aufmerksamkeit auf AMD, was bitter nötig ist.

Wider mein Gefühl von heute morgen tippe ich auf eine sehr positive Kursüberraschung heute :)

Corn
@Russian KGB:

Die Zahl 7,8 Mio hab ich nur von meinem Vorredner übernommen, keine ahnung ob die stimmt. Worauf ich hinaus wollte, war dass AMD einen vergleichsweise größeren Anteil von Prozessoren direkt an uns Bastler und Schrauber verkauft als Intel, wo das nur einen verschwindend geringen Teil ausmacht, IMO.
Daher war die Rechnung falsch, nach der AMD 26% Marktanteil haben sollte, fda eine grosse Menge AMD-Proz. eben gar nicht in PCs gewandert sind, die in der Statistik erwähnt wurden.
@wolfchri + Russian KGB

ich kann nur die 25% bestätigen !
Im Retailgeschäft hat AMD zunehmend Marktanteile gewonnen !
(frag mich bitte nicht woher ich die Info habe! ;) )
Innsbruck startet den AMD Q2-3-2000 AMD-Nervs Contest

Innsbruck findet, daß der AMD-Kursverlauf nervt, und zwar schon nicht erst seit gestern.

Innsbruck überlegt ein Web-Seiten-Filterprogramm programmieren zu lassen, in welchem man Wirtschafts-, Börsen-, Kurs-, Streamer-Seiten etc. per Firewall wegfiltern lassen kann.


Grüße Innsbruck





Innsbruck fühlt sich im Nachtrag auch fundamental dadurch genervt, daß die Firma, von welcher er die meisten Aktien hat, bei Tiefstkursen ein 1,5 Bio Stück Aktien-Verscherbel-Programm rausposaunt.
@ibk: wenn man bei dieser Kursentwicklung 1.5 Mrd $ an Einnahmen durch Aktienverkäufe generieren möchte und das jetzt an die große Glocke hängt, dann ist man entweder total vertrottelt, oder es drängt die Zeit.

Ich hoffe auf zweiteres.

Deshalb mein Tip: AMD hat vor eine bestimmte Aquisition zu tätigen.
Es könnte mit Transmeta zu tun haben, oder einem Mobo-Hersteller, oder ...
Alles andere ergibt m.E. keinen Sinn, auch nicht die Finanzierung einer neuen Fabrik.

Andernfalls werde ich mich von einem Teil meiner AMD mit Verlust verabschieden :(. Sochen Unsinn würde ich nicht tolerieren.

grüße Andy
@alle

Mal ne Frage zu Transmeta:

- Wann gehen die an die Börse, und ab wann kann man zeichnen ?
- Zeichnet ihr ?

Zu AMD: :-((

- Meint ihr, dass wir in den nächsten 2-3 Wochen noch mal Kurse über 40 USD sehen ???
Sonst kann ich mir mein neues Auto(hab den Führerschein gard gemacht) *indenarschschiebe*

Matty
@IBK
Innsbruck sollte sich nicht ärgern, nur wundern, denn heute wird der gesamte ^SOXX gleichmäßig
verprügelt, egal ob jemand Aktien verkauft oder nicht, und AMD liegt mit -3,6% genau im Rahmen des
^SOXX. Wer wissen will, ob er schon kurz vorm Herzinfarkt steht, kann sich glaube ich unter
http://www.arterie.com testen lassen und sollte bei negativem Testausgang sofort auf
Bundeschatzbriefe switchen. Diejenigen, die das Gemetzel überleben, werden aber sicher
irgendwann reichlich belohnt.
Link zu den ^SOXX-Werten: http://biz.yahoo.com/rf/000908/n07396540.html

@Alle
Wer sich mit einem beinharten Zock die Zeit vertreiben will, soll mal ins WO-Board unter WKN 908664
reinschauen. Die Aktie heißt ROSNEFTEGAZTROY.
Hi AMD-friends!

Kostolany hat Recht, denn heute wird der ganze Sektor in die Mangel genommen.

Hier ein von mir zusammengestellter Link hinsichtlich aller SOXX-Werte, wo derzeit wirklich alles rot leuchtet:

http://finance.yahoo.com/q?s=^soxx%2Caltr%2Camat%2Camd%2Cint…

Nach dem Regen kommt aber sicher wieder die Sonne, und auch hinter dem "Aktien-Verschleuderungs-Announcement" (Zitat Ibk) vermute ich einen Hintergrund, der langfristig AMD und dem Kurs etwas bringen wird.

Grüße Pagl
Mal wieder ne Menge Neues:

Aktualisierte Intel-Roadmap:
http://www.inqst.com/articles/p4update.htm

Preise, Performance, Compiler etc.
Tehema Chipset wird 75$ kosten (ca. doppelt so teuer wie andere)
Preise von P4 werden recht günstig sein
Ausserdem Performance Analyse zwischen T-bird 1GHZ und P4 1GHZ
(T-bird 1.5mal so schnell aber P4 war noch Beta-System)
Bei Fliesskomma-Anwendung T-bird 2.4mal so schnell.



AMDs nächste Preissenkung??
http://www.theregister.co.uk/content/1/13114.html

Hoffe, dass es nicht allzukrasse Preissenkungen werden.
wahrscheinlich bei Einführung des 1.2GHZ T-Birds und um Anwendern den P4 nicht zu günstig erscheinen lassen.
Danke Pagl, Dein Link zum ^SOXX war der richtige. Ich hatte einen falschen erwischt.

Meine Vermutung von gestern war richtig: Institutionelle halten 64% der AMD-Aktien (wurde heute korrigiert).
Insider (27%) + Inst.(64%) zusammen halten 91%.
Somit sind nur 9% der Aktien in Streubesitz. (=12% of float)
Zusätzlich sind 29,2M geshortete Aktien (=12,8% of float) im Umlauf.
Müßten sich die Shorties eindecken, müßten sie etwa 50% der frei kursierenden Aktien
zusammenkaufen. Das gibt die Mutter aller Short-Squeezes.
ganz interessant in der eben geposteten Roadmap ist ein neuer Coppermine.
Soll Anfang 2001 kommen und gute Yields bei 1.13GHZ liefern(laut Intel)

Ausserdem soll Januar 2001 der erste 1GHZ Mobile P3 kommen!

Ich hoffe AMD hat zur gleichen Zeit sowas nettes im Ärmel.

Nur fragwürdig bleibt: Wie will Intel den alten Pentium-Kern auf über 1GHZ bringen? Einmal hats ja schonmal nicht geklappt, da müssen sich die Ingenieure bestimmt ganz schön was einfallen lassen.
AMD wird es wahrscheinlich recht einfach haben einen 1.5GHZ Mustang und einen 1GHZ Corvette rauszubringen.
Ich denke auch im Gegensatz zu anderen, dass der Mustang-Core bei 1.5GHZ in 0.18µ noch nicht ausgereitzt ist.
Ich denke, dass 1.7GHZ oder 1.8GHZ durchaus möglich sein könnten.
ist nur die Frage: wieviel gibt 133*12.5? ungefähr 1.666GHZ
Also denke ich, dass der schnellste Mustang bis zum Umschwung auf 0.13µ bei genau diesem Wert liegen wird.
Ist meiner Meinung nach auch die Geschwindigkeit, bei der DDR-2100 ausgereitzt ist und sowieso wieder was flotteres kommen muss.

Also kann man in 2H 2001 wieder ne Menge neues erwarten (PC2600 oder mehr, 0.13µ Technologie usw Clawhammer....)

Intel wird erst nächstes Jahr um die gleiche Uhrzeit wieder gefährlich durch 0.13µ Prozess und Prozessoren >2.5GHZ
hi AMD FREUNDE

es wird immer schwieriger den Kursverlauf zu begreifen.
Da sind selbst Börsenprofis, die sich mit dieser Aktie befasst haben, etwas ratlos. Aber, time will tell.

Oder mein Spruch: Gewinne schaffen Kurse - um die nächsten 2-4 Quartale brauchen wir uns keine Sorgen bereiten

Frage:

einer unsrer Dresdner Poster hat mal was von einer eigenen Copper-Dresden AG geplaudert.

Wollen die etwa Dresden doch an die Börse bringen?

Da keinem der Poster auf den Boards zur Zeit was sinnvolles einfällt, wäre dies ev. auch naheliegend.
Aber welche Vorteile würde das bringen, außer Kapitalzufluß? Offene Allianzen an Beteiligungen an Dresden?
mot/ibm/infineon
Eine Fab mit dieser Copper-Technik ist doch wirklich zu wenig! Fädelt der Biedenkopf mit dem Sanders was ein?

bodo
@bodo,
sollte Deine Vermutung oder Annahme bzgl. der Copper-Dresden AG war werden, na dann bring AMD genau den Bereich an die Börse der den Profit bringt!

Sollte das der Fall sein, dann IMHO by by AMD Kurs oder !?
@bodo
Der Irrsinn hat einen Namen: Maximum-Pain!
Die Macht der BB+MM ist anscheinend groß genug, daß sie den Gierstiefeln, denen die Aktie nicht
gut genug ist, und den Angsthasen, die ihre Aktien absichern müssen, wohl zuerst mal samt und sonders
ihre Prämien ersatzlos abnehmen können, und dann lassen sie das Ding steigen, aber wie!

Für nächsten Freitag scheint der Kurs anscheinend definitiv auf 32 1/n festgesetzt zu werden. Okay,
die Sache hat einen Vorteil: vor Überraschungen ist man sicher.

Inzwischen muß man eben ein paar Spielchen treiben, damits nicht gar zu langweilig wird: Überall wo
der MP-Wert vom derzeitigen Kurs abweicht, kann man Optionen schreiben, z.B. Oracle (12,5$ Differenz).
Man spielt das Spielchen einfach mit - nach deren Regeln.

Da der Q3-Gewinn schon am 11.10. verkündet werden soll, könnte der Oktober wieder eine Ausnahme
werden. Der MP-Wert Oktober ist 35. Sollte der Gewinn bei ca. 0,72 und damit weit über den Erwartungen
liegen (ein außerordentlicher Gewinn von ca. 0,5$ kommt hinzu), dann siehts vielleicht anders aus.
Hi Msolver
dann geht doch dieser schöne Thread unter ;)

kosto
MaxPain wie lange ?
es laufen ne Menge der O-Scheinchen weit ins Jahr 2001 hinein. Entweder es gehen einige der Emitenten pleite, oder FAB30
wird in die Luft gejagt.

schönes Wochenende, bin voraussichtlich auf einer Hütte im Steinernen Meer :)

bodo
hi Leute

laut Pagls Soxx-Auflistung war heute AMD der relativ zweitstärkste Wert des Index, nur ganz knapp hinter XLNX (der Soundkartenhersteller xylophonx ;) ). AMD hat etwas mehr als halb so viel verloren wie der gesamte Index.

http://finance.yahoo.com/q?s=^soxx%2Caltr%2Camat%2Camd%2Cint…

Grüße Innsbruck
Hi IBK!

Dann schreib auch, welches der beste Wert im SOXX war!!!

Grüße
Uwe
Hi liebe leidensgenossen

kopf hoch wir lassen uns doch im verspäteten sommerloch
nicht aus unserer lieblingsaktie rausschütteln ;)

Hiere zwei Zitate
vom ersten kenne ich den autor leider nicht
das zweite ist aber von computerchannel.de :)

1. *** Kommt Zeit kommt AMD ***

2. *** Erste DDR-fähigen Chipsätze für AMD-Prozessoren


München, 08.09.2000 (ht) – Der taiwanesische Chipdesigner Acer Labs hat mit den beiden Chipsätzen "AliMAGiK1" und "MobileMAGiK" 1 die ersten funktionsfähigen Chipsätze für schnellen DDR-Arbeitsspeicher vorgestellt.

In PC-Systemen und Notebooks, die über diese Chipsätze verfügen, kann herkömmlicher SDR (Single Data Rate)-Arbeitsspeicher (PC133) und zukünftiger, schnellerer DDR (Double Data Rate)-Arbeitsspeicher (PC1600/PC2100) eingesetzt werden.

DDR-Arbeitsspeicher soll nach Aussagen von Speicherherstellern einen Leistungsschub um bis zu 30 Prozent bei Mehrkosten von maximal fünf Prozent pro RAM-Modul ermöglichen.

Die vorgestellten Chipsätze unterstützen alle Prozessorvarianten des Prozessorherstellers AMD ("Athlon", "Duron" bzw. "mobile Athlon") und die "PowerNow!"-Technik mit den dazugehörigen Stromsparmechanismen. Letzteres ist für zukünftige Besitzer von Notebooks mit dem mobilem Athlon-Prozessor interessant.

Erste Motherboards mit dem neuen Chipsatz werden noch im vierten Quartal in den Handel kommen, PC-Komplettsysteme werden für das erste Quartal 2001 erwartet.


ciao alter B@r
Dass AMD beantragt hat, neues Kapital aufzunehmen ist
nicht besonderes.
Sie wären blöd, wenn sie das nicht machen würden.
Jetzt haben sie es aber nur bei der SEC vorangekündigt. Das
ist so eine Art "genehmigtes Kapital", das sie säter ausgeben
können, aber nicht müssen. Vermutlich werden sie einen
guten Kurs abwarten (Quartalsergebnis, Bekanntgabe der
Fusion mit Transmeta oder sowas) und dann bei z.B. Kurs
50 z.B. 20 Millionen Aktien rauswerfen = $ 1 Milliarde Cash
und praktisch schuldenfrei und höher Buchwert je Aktie.
Vermutlich auch Wandelanleihen, Warrant, Wandelvorzugsaktien
oder sowas.

2) Die Ankündigung, dass bald der erste PC mit Transmeta-CPU
rauskommt wird AMD bald mehr helfen als schaden. Es scheint
sicher, dass Transmeta und AMD in irgendeiner Art zusammen
gehen (INTEL kann ja nicht, wegen Kartellamt). Die Frage ist nur
ob gleichberechtigte Fusion oder ob AMD Transmeta übernimmt
oder andersherum. Man wird wohl abwarten, wie hoch die
Maktkapitalisierung von Transmeta nach dem Börsengang sein wird.
Zusammen haben die beiden einen dicken Fuss in der aktuellen
Technologie und in der möglichen Ziukunftstechnologie, also
viel Fantasie.
Ausserdem wird AMD dadurch möglicherweise seinen Namen
ändern, so dass sie auch das "Verliererimage" schneller los werden.

Also beide Meldungen weder neu, noch schlecht. Bis der Markt das
merkt kann es freilich dauern.

Bischoff
Liebe Mitleser im Therapie-Thread für leidgeprüfte Aktien- und Katzenhalter!

Ich kann mich meinem Vorredner Bischoff nur anschließen.
Der `AMD-Guru` aus der defbm-Newsgroup hat schon vor einem halben Jahr mit einer Kapitalerhöhung spekuliert. Gerechnet hat er allerdings erst mit einer, wenn der Kurs über 130 pre-split steht.

Auch die Leute von http://www.ideaadvisor.com sehen die Sache eher positiv:
---------------------------- schnipp ----------------------------
More Money for AMD
by Fayad Abbasi
10:59:00 AM September 08, 2000 GMT

Advanced Micro Devices [AMD: NYSE] has filed an S-3 statement with the SEC to sell approximately $1.5bn in various securities and derivatives. The S-3 statement is an advanced registration that allows AMD to sell the securities when market conditions are favorable. The filed statement also includes an additional $483m of previously registered securities. This filing is on the heels of a $356m debt offering last month.

Most of the time, filings such as this one are not very significant. However, given the dollar amount of the filing, this deserves some commentary. AMD now has the ability to obtain a large amount of cash. This could be used for acquisitions or production ramps that may be in the near future, although no details as to the use of the cash have been mentioned.

AMD continues to trade at a discount to Intel [INTC: Nasdaq]. The world’s second-largest chip maker is currently trading at 12x 2001 earnings. Consensus estimates have projected flat earnings growth between 2000 and 2001. We believe the Street’s growth estimates are too conservative and that AMD will expand its microprocessor business faster than expected. The company’s ability to deliver reliable high-speed processors faster than its competitor, will allow the AMD to capitalize on the higher margins that accompany the top-of-the-line CPUs. We are reiterating our buy rating on AMD
------------------------- schnapp -----------------------------
Hi IBK!
Vielleicht suchst du mal neue Pflegeeltern für deine neue Katze, zumindest vorübergehend.

Grüße
Uwe

P.S. Ich hab auf meiner Chart-Seite http://uwek.onlinehome.de/charts.htm mal ein paar Charts mit Links zusammengefaßt. Außerdem hab ich mich auf http://uwek.onlinehome.de/chartsrsi.htm über den RSI-Indikator ausgelassen. In den Chart-Thread trau ich mich jetzt nicht mehr rein. ;)
Vielleicht schaut ihr mal vorbei.
@bischoff: dein Wort in mein Ohr. Ich hoffe du hast Recht. Wenn AMD das Geld für irgendwelchen Schnick-Schnack ausgibt, oder bei der Begründung zum "Sülzen" anfängt bin ich draußen.
Das ist meine Erfahrung der letzten Jahre: auf Ereignisse muss man reagieren. Bisher bin ich immer gut damit gefahren.
Dass Transmeta AMD übernehmen könnte ist völlig illusorisch.
10 % -> 200 Mill $ was das IPO bringen sollte, stehen einer AMD-MK von 10 Mrd $ gegenüber. Ich wüsste nicht wie das funktionieren sollte.

Vermutlich werden sie einen
guten Kurs abwarten (Quartalsergebnis, Bekanntgabe der
Fusion mit Transmeta oder sowas) und dann bei z.B. Kurs
50 z.B. 20 Millionen Aktien rauswerfen = $ 1 Milliarde Cash

Akzeptiert. Aber warum wartet AMD dann nicht ab?
Wenn das Geld nicht für eine schnelle Aquisition gebraucht wird, ist diese Ankündigung nicht sehr aktionärsfreundlich um es sehr freundlich zu formulieren.

@UweKna: der große Katzen-Kenner/Freund scheinst du nicht zu sein.

@neubiene: mal eine Anerkennung für deine vielen guten Beiträge von unberufener Seite ;)

grüße Andy
@Bodo (nach Rückkehr vom Steinernen Meer)
Die Emittenten gehen sicher nicht pleite. Die halten jetzt eben noch Deckel drauf, solange es sich rechnet.
Aber mit jedem neuen Prozessor, mit den Q3-Zahlen, mit den Q4-Zahlen, steigt der Druck um ein paar atü
bzw. bar. Und irgendwann fliegt der Deckel ganz automatisch weg. Das gibt im schlimmsten Fall ein paar
rote Zahlen auf irgendeinem Blatt Papier bei Citibank oder SG, und der Fall wird abgehakt.

Ob der einzelne OS-Besitzer dabei gewinnt oder seinen Einsatz verliert, das ist für jeden die spannende
Frage. Keiner weiß, wie die Zahlen bei den Emittenten genau aussehen und wie lange die Lemminge Angst
vor Kursstürzen haben und ihre Papiere entnervt verkaufen. Keiner weiß, wann die Zittrigen alles verkauft
haben, denn dann ist das Spiel nicht mehr profitabel.

@IBK
Dein Intel-Put dürfte nach dem Sturz von 74,5 auf 65,5 ausgereizt sein --> würde ich jetzt verkaufen. Der
MP-Wert von Intel ist 67 und damit schon unterschritten. Mehr an Sturz ist momentan nicht drin. Mein
Intel-Oktober-70-Call hat sich erst halbiert, den muß die Zeit jetzt zermürben.
guten Morgen
sehr interessanter Beitrag aus dem MF mit interessanten links.

http://boards.fool.com/Message.asp?mid=13272626
Kurzzusammenfassung:
iNTEL muss den P4 pushen koste es was es wolle.

Ich denke die Mitleidsbekundigungen aufgrund meines Tausches INTC -> AMD einiger meiner EX-SAC-Kollegen könnten verfrüht sein.

Abgerechnet wird nach einem Jahr.
Ob man jetzt AMD kauft oder nicht. iNTEL würde ich jedenfalls nicht mit der Kneiffzange anfassen.

grüße Andy
Ein guter Motley Fool Artikel über AMD und die Institutionellen
(Auszug reingepastet)
Guess what? The cash flow charts show that during these last two days, as the price has
plummeted, the cash flow into the stock has been POSITIVE!

In all likelyhood, institutions have ONCE AGAIN been able to add to their positions on
declining prices. Just how greedy are these institutions going to be, trying to save a few
dollars a share? Eventually, it is in their interests to drive the prices up, not down. Just
how much AMD stock do they need to pad their portfolios with at deflated prices
before it`s time to move the price up, not down, as they add to positions?

This is really disgusting. Once again, we find AMD severely undervalued in a sector that
some claim is overvalued. The company continues to perform, selling all they can
produce while increasing volume and ASPs month after month, but we get dragged
down by Intel because THEY are having trouble selling what they produce?

I mean, duh! If AMD is going to increase market share, which is their goal, and is
improving over time, then OBVIOUSLY Intel is going to LOSE market share. Thus,
Intel selling less as AMD is selling more should be a POSITIVE for AMD stock, not a
NEGATIVE!!!

Full story:http://boards.fool.com/Message.asp?mid=13255731&sort=threade…
@hi leute



@uwekna

danke für die Katzentips (@Andy Busch scheint nicht so überzeugt davon zu sein ;))



@kostolany4

Intel-Put schon verkauft, nicht optimal bei 400 % aber immerhin (meinen Enkeln kann ich erzählen: "I was short in Intel and made 300 %).


@krahmix

mail kommt später ;)


@alle

wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, Transmeta könnte nach der IPO AMD aufkaufen????? Ich hab`s nicht nachgerechnet, aber einige unterschätzen, denke ich, die Größe AMDs, vielleicht weil AMD neben Intel so klein aussieht.

*****

Schon gesehen im Pennystar-Artikel?

"There are also strong rumors that Apple may in fact drop the Motorola G4 in favor of the AMD Athlon when OS-X is finally delivered"

dagegen wäre die X-Box ein peanuttelchen.

"So far Motorola has been unable to scale the G4 processor in terms of speed and production quality, and Apple does not want to deal with IBM"

*****


weiters im Penny-Star Artikel:

"Intel plans on producing the P4 in volume in 4Q of this year, but that processor will see limited availability as well as a very high price. For a much lower price AMD will introduce higher speeds of Athlons "

Dies steht in krassem Mißverhältnis zur Intel-Roadmap: (http://www.inqst.com/articles/p4update.htm

"Intel has terminated the 1.3GHz version of the P4 from its launch plans. In October, the P4 will be introduced at speeds of 1.4 and 1.5GHz. Intel has set aggressive pricing for these two speed grades – namely $795 and $695 at launch according to its current pricing schedule. Many have expected Intel to launch at prices over $1000.
To magnify the impact of this P4 pricing strategy, Intel will minimize the price delta with the 1 Gigahertz Coppermine – holding it a comparatively pricey $669 until just after the P4 launch. After giving this pricing relationship a few days to sink in, Intel will drop the 1GHz P3 price down to a more competitive $465. The 1.13 GHz Coppermine will shortly thereafter be re-introduced with a price tag of about $637."


Nach den bisherigen Einschätzungen der Intel-Yields bei diesen Frequenzen (lt. Kumar angeblich bei 1 Gigaherz nur 5 %) erscheinen diese Preise unrealistisch.

Dazu kommt noch Intels milde Gabe für Rambuskäufer:

"In an attempt to offset OEM reluctance to gamble on RDRAM, Intel has resorted to a $70 ‘Rambus Rebate Deal’ for its P4 OEM customers. This rebate will apply to Willamette+850 system manufactured during Q4’00, and drop to $60 a pop in Q1’01 after which the program will be abruptly terminated"

Könnte teuer werden für Intel:

"For Intel, that`s a problem. Until the middle of next year, Rambus will be the only type of memory that will work with the Pentium 4. Intel, among other companies, has already announced chipsets for cheaper memory for the middle of 2001, but that`s a long way off. " (M. Canellos auf CNet)


Im Gegensatz dazu wieder der unten zitierte Fools.com Beitrag von einem gewissen Bob:

"The Pentium 4 also will not be a cheap chip to make initially. As reported earlier, the first versions of the Pentium 4 will have an area of 217 square millimeters, more than twice the size of the latest Pentium III chips.

As a result, the Pentium 4 will cost about four times as much to produce as the Pentium III, said Kevin Krewell, an analyst at MicroDesign Resources. "

Bob erklärt Intels Pricing folgendermaßen:

"Intel realizes that AMD is about to take over the high end with the introduction of the new Athlons in the next three months. Intel must try to prevent it at all costs and they can`t do that with the Pentium III. They must do it with the Pentium 4. It is that simple."



FAZIT: die Angaben über das Pricing der P4-Prozessoren stehen in krassem Mißverhältnis zu unserer Einschätzung der Yields Intels.

PS.

ICH MÖCHTE MEINE KATZE WIEDERHABEN
Ein Gerücht aus der neuen PC-Welt:

AMD möchte früher als erwartet auf den neuen 0.13µ Prozess umsteigen und Anfang nächsten Jahres einen 1.6GHZ Mustang rausbringen.

sehr, sehr fragwürdig.
Wenns so wär, dann hätte Intel ja gar keine Chance mehr.
Nachtrag zum Herstellungkosten-Preis-Verhältnis bei P4:


Wenn Intel, wie unten zitiert, den P4 preisaggressiv gestaltet (1,4 und 1,5 GHz um die 500, 600 Dollar), um mit AMDs schnellen Athlons mithalten zu können, muß Intel logischerweise auch die schnellen PIIIs drastisch senken.

Die Herstellungskosten je Chip erhöhen sich angeblich um das vierfache beim P4. Wenn Intel beim P4 auch so schlechte Yields hat wie beim PIII (was ich mir nicht vorstellen kann bei diesen Preisavisos) hieße dies, daß sie 20 Stück vierfach teure CPUs herstellen müßten, um 1 Stück zu verkaufen. (bei Material- und Herstellungskosten von angeblich an die 100 $ wären das schon 2.000 $, also unmöglich). Demnach müssen die Yields beim P4 deutlich besser sein als beim PIII.

*****

Intel verliert offensichtlich seit langem gravierende Marktanteile an AMD im High-End-Consumer-Bereich. Bei schnellen, marginträchtigen CPUs ist AMD jetzt schon weit voraus. Geringere Stückzahlen mal geringerer Preis dividiert durch höhere Herstellungskosten? Und das im einzigen hochprofitablen Segment Intels, bei den CPUs? Wie müßten in diesem Fall die Q4, 2001/Q1 Zahlen bei Intel aussehen?

Wenn die Durons in den OEM-Maschinen auftauchen, verliert Intel auch im gutlaufenden Celeron-Markt und auch im Low-End-PIII-Markt gravierend Marktanteile.

Fehlt gerade noch, daß die Server-CPUs von AMD ein Erfolg werden, dann ist das Trio perfekt und es wäre Zeit für einen Intel und einen Nasdaq Put:

Consumer-High-End, Value-Segment, Server.......

Grüße Innsbruck
@ innsbruck
Intel hat wirklich ganz schlechte Karten, egal was sie machen, es ist falsch. Wie du richtig schreibst, wenn sie den PIV billig
machen, müssen sie ALLE Preise senken, entsprechend dürften dann Auswirkungen auf das EPS und den Kurs sein.
Ich tippe mehr darauf, dass sie einen Mittelweg wählen, moderate Preise und in kauf nehmen Marktanteile an AMD zu verlieren.
Früher hat Intel viel Kohle mit den schnelleren CPU`s verdient und mit niedrigen Preisen im low-end Bereich AMD im Zustand
zwischen leben und sterben gehalten. Jetzt hat AMD hat den Spieß schön rumgedreht:) Das wird jetzt richtig lustig.
Rechne trotzdem damit dass wir noch einige Wochen wenig freude am Kurs unserer Aktie haben werden, aber dann...
Die Zeit arbeitet jetzt für AMD.
mfg
Habe gestern im Mediamarkt Kartonen mit Fujitsu-Siemens PCs
gesehen. Auf die Kartone steht: z.B. P3-833 T-Bird, Intel inside usw.

Was soll das bedeuten???!!!

Im Herti uebrigens gibt es wirklich Athlon 900MHz und
Duron 700MHz PCs von Fujitsu-Siemens.
Hallo Athlon-Mustang-Duron-Freunde!

@IBK:
Deine Enkel werden erstaunt sein und fragen: "Was, mit dieser Clown Company hast du 300% gemacht? Wie das? Ach so, mit Puts!"
Und wegen Andys Aussage war ich schon ziemlich frustriert.

@amdguy:
Es soll tatsächlich noch der ein oder andere Rechner mit Intel inside verkauft werden. (Stand Sept 2000)

@alle:
Wär toll: Apple steigt bei AMD ein, mit 10 oder 20%. Sie bezahlen mit den Aktien aus der AMD-Kapitalerhöhung. Und mit dem Geld wird ne Fab gebaut für die neuen Apple-Mustang-Rechner. Bloß MOT könnten sie sich dann abschminken.

Super, 16:00 und der Kurs fällt nicht!

Grüße
Uwe

P.S. Ist die (K)A(k)z(i)e gesund, freut sich der Mensch.
Hi amdguy:
Hab ein Posting schon wieder nicht richtig gelesen, sorry.

Der MediaMarkt bei uns hat bisher ausschließlich Intel-Rechner verkauft, war schon richtig auffällig, die deutsche Dell.
Fujitsu-Siemens dagegen verkauft wohl auch viel AMD, nicht immer, aber immer öfter. Vielleicht haben sie bei der Karton-Beschriftung gespart. Stand vielleicht auch noch was von Waschmaschine und Heizlüfter drauf?

Andere Interpretationsmöglichkeit: Intel gibt entnervt das CPU-Geschäft auf und hat die Markenzeichen "Pentium" und "Intel inside" an AMD verkauft.

Uwe
soeben aus eine Newsletter gelesen: ÓSmartHouse Media GmbH Seite 1 Internet- und IT-Daily vom 08.09.00 Kommentar

Sony bringt Transmeta Prozessor früher als geplant
Schon im Oktober will Sony Vaio Notebooks mit dem Crusoe Prozessor von Transmeta ausliefern. Vaios sind neben den IBM Thinkpads die bekanntesten tragbaren PCs auf dem Markt. Sony legt bei diesen Geräten wert auf eine sehr kompakte Bauweise, Hochleistungskomponenten und eine dennoch lange Akkulaufzeit. Sony setzt bei diesen Notebooks neben Transmeta auch AMD- und Intel-Prozessoren ein. Doch die Transmeta Prozessoren bieten bei gleicher Rechenleistung einen entscheidenden Vorteil. Sie verbrauchen weniger als 2 Watt unter Last, was weit weniger als bei alle Konkurrenten ist. Ein Intel Pentium-Prozessor für Notebooks verbraucht unter Last beispielsweise mehr als 6 Watt. Der Transmeta trägt damit entscheidend dazu bei, dass sich die Akkulaufzeit dieser Geräte auf bis zu 5 Stunden verlängert. Der Cruseo erreicht seine Fähigkeiten beim Stromsparen durch ein völlig anderes Design als bei herkömmlichen Prozessoren. So werden die auszuführenden Befehle im Prozessor erst auf Cruseo-intern verständliche Befehle übersetzt und dabei kommt eine spezielle Software zum Einsatz. Sie optimiert sich selbst während der Programmausführung. Bei AMD und Intel spielt mehr die interne "Verdrahtung" denn Softwareoptimierung eine Rolle. Diese verbrauchen wesentlich mehr Strom, weil sie viermal so viele Transistoren benötigen wie Crusoe Chips, was sich auch negativ auf die Fertigungskosten auswirkt. Durch den geringen Stromverbrauch reduziert sich die Abwärme ebenfalls drastisch, was nervtötende Lüfter überflüssig machen kann.

Transmeta ist noch nicht an der Börse notiert, hat aber das IPO schon beantragt und will beim Börsengang etwa $200 Mio. in die Kassen spülen. Vor dem Börsengang haben sich bekannte Namen wie George Soros, Microsoft Mit-Gründer Paul Allen oder Sony an dem Unternehmen beteiligt und allein in der letzten Finanzierungsrunde $88 Mio. in das Unternehmen investiert.

Interessant ist Transmeta auch aus einem anderen Grund. Mit AMD konkurriert das Unternehmen zwar im Bereich Mobilprozessoren, doch haben beide Unternehmen schon mehrere Cross- Patentabkommen geschlossen und präsentieren sich nach außen hin eher als Verbündete gegen den gemeinsamen Feind Intel.

******************************************************************
"Das Transmeta IPO wird dem Unternehmen genügend Marktkapitalisierung geben um AMD übernehmen zu können und die beiden Halbleiterfirmen gehen so miteinander um, als ob es bald zu einer Fusion kommen könnte," so Analyst Rob Enderle von Giga Information Group gegenüber Reuters.
******************************************************************

Eine Fusion hätte für beide Unternehmen große Vorteile. AMD ist auf dem PC- und bald auch auf dem Serverprozessor-Markt erfolgreich tätig. Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen von Intel vor allem im oberen Marktsegment Marktanteile durch schnellere oder besser verfügbare Produkte abgewinnen. Außerdem besitzt AMD in Dresden eine der modernsten Halbleiterfabriken weltweit, die einerseits sehr fortschrittliche
Verfahren einsetzt und andererseits erst in 2001 ihre endgültige Kapazität erreichen wird. Transmeta verfügt über ein überlegenes Design im immer wichtiger werdenden Markt für tragbare Computer. Der Cruseo soll dabei aber auch im Appliances Markt, zum Beispiel in Set-Top Boxen und tragbaren PDAs eingesetzt werden. Ein Börsengang könnte es Transmeta erlauben, AMD zu übernehmen, um dann selbst von den gewaltigen Ressourcen von AMD mit unter anderem über $ 1 Mrd. in Cash zu zehren. Bei diesem Szenario muss sich Intel warm anziehen.

- Stefan Harpaintner -


Wie gut kennen die Analysten AMD? Die Marktkap. von AMD liegt bei ca. 15 Mrd. US-$. Wie will denn Transmeta dann AMD übernehmen? Der Börsengang soll doch "nur" 200 Mio in die Kassen spülen. Ich halte eine Fusion für realistischer! Könnten die niedrigen Kurse von AMD mit dieser Analystenmeinung zusammen hängen. Was haltet Ihr davon?
@Alle

Sagt mal, seid Ihr alle so naiv oder tut Ihr nur so?
Mann kann doch gar nicht so blöd sein, wie Ihr hier euch gegenseitig mit AMD-Gehype zulullt.
Nichts dagegen das Ihr eure Lieblingsaktie lobt, aber dabei total jedes Maß zu verlieren und nur noch AMD-Rosa sehen?
Ihr unterschätzt Intel gewaltig.

Hier mal ein Chart seit Mitte der 80er damit Ihr mal seht mit welchen Aktien langfristig das Geld verdient wird.

http://quote.yahoo.com/q?s=intc&d=my&c=amd

Kopfschüttelnd...kitty2
@ Kitty2

also, ich schau in die Zunkunft und wenn Transmeta und AMD fusionieren sollten, wird sich Intel warm anziehen müssen!!!
@GHOSTBUSTER

Wie gut kennen die Analysten AMD? Die Marktkap. von AMD liegt bei ca. 15 Mrd. US

Nun AMD hat derzeit Mkt. Cap. von gerade 10 Mrd. US $, aber nichts desto trotz, wäre ja ganz nett.

Ergo, Transmeta drückt unseren Kurs:(

@kitty2:
nächstes Frühjahr sprechen wir uns wieder

@UweKna
Super, gegenwärtig immer noch 31.875 $. Heute haben wir den Boden gefunden :)

so, jetzt ruft die Party :)
Hol mal einer einer einen Besen.
Ich sehe wieder Katzendreck im Board.

Schönen Sontag noch.
Beste Grüße Lupus3
Den T-Bird P3 kann ich aufklären:

Tbird ist sozusagen der Markenname von dieser bestimmten Fuijutsu Pc-Reihe hat also nix mit AMD zu tun(ist jedoch recht irreführend)

warens wirklich 833MHZ? sowas gibts nämlich nirgends!

Wenn der P4 wirklich ein grosser Performancesprung zum P3 darstellen würde, würde Intel auch die Preise viel Höher ansetzen.
Ich schätze aber eher, dass es keine 1.3GHZ P4s gibt, weil die so schnell wie ein 1.13GHZ P3 wären. Für mich ist das sozusagen schon ein Beweis!
P4 wurde von Intel doch total anders geplant:
P3 bis 733 oder Max 800MHZ, da sind die Yields ja auch noch ok. Dann kommt Ende 2000 der P4 mit 1.1GHZ und steht als der erste 1GHZ+ Pc da mit der lächerlichen Konkurrenz eines 666MHZ Athlons. So kam es allerdings nicht, da Intel dazu getrieben wurde schneller P3 herzustellen und demnach müssen die P4s auch höher getaktet anfangen.

Nur man sollte den P4 noch nicht abstempeln: Die gesamte Plattform ist auf die Zukunft ausgerichtet: Intel wird mit 0.13µ 2.5GHZ und mehr erreichen können, dann wird auch das schnelle Dual-RDRAM ausgenutzt, aber jetzt bei 1.4GHZ bringt das noch nicht den riesigen Perfomanceschub gegenüber PC-133.
Intel hätte den P4 vielleicht ja auch erst mit 0.13µ rausgebracht wenn nicht der Druck AMDs da wäre.
Man kann nur hoffen, dass Intel unter Druck noch mehr Fehler unterlaufen.
Mit Transmeta im Bündnis wird AMD fast unschlagbar und wenn AMD auch noch für Apple liefert, dann haben wir ausgesorgt.
(Die Apple Jünger würden sich ja schon über mehr als 500MHZ freuen :) )
Vielleicht auch in 2Jahren ein überall einsetzbarer AMD Clawhammer mit einer Die-Size von 5mm² mit Solarzelle zur Stromversorgung?
Transmeta wäre auf jedenfall ein Klasse Kauf von AMD.

Und dann kommt ein Riesiges Alienschiff, vernichtet die Erde und nimmt uns als Anhalter mit.
@ Kitty2

An deinem Chart kann man sehr gut erkennen wieviel AMD noch aufholen kann :)
Ist schon klar, dass man *ntel nicht Unterschätzen sollte.
Nur ist würde ich sagen AMDs erste reele Chance gekommen von der kleinen Billig-Chipschmiede zu einer bedeutenden High-End Chip Firma zu werden.
(Schulden werden abgebaut, Marktanteile gewonnen, Produktdiversifikation (Duron Athlon Mustang<->K6) neue Fabrik Mit enormen Potential kommt in die Gänge (Dresden), eine volle Produktpipeline und gute Yields!)

AMD hatte schonmal den schnellsten CHip: einen 386 mit 40MHZ. AMD konnte diese Position aber nur wenige Monate halten, da Intel schon wieder bei der nächsten Generation (486 natürlich) angelangt war.

früher waren Generationssprünge viel bedeutender als heute, da die X-86 Technologie insgesamt recht ausgereitzt ist und nur noch geringfügige Veränderungen vorgenommen werden.
vom 486 zum Pentium war ein weitaus grösserer Schritt als vom Pentium zum Pentium 2.
vom 8086 zum 286er wurde die Transistorenzahl sogar verdreifacht glaube ich.
Und jetzt guck die P3/P4 an: 27Milliarden/42Milliarden
Tbird hat 37Milliarden
Ein Grossteil der ganzen Transistoren sind ausserdem heutzutage nur die grossen L2 Caches.
@neubiene

nicht nur beim Am386-DX40, sondern auch kurz beim K6-2 233. (nur in MHZ)
Die FPU WAR(!) ja bei AMD sch....

PS: Ich glaub die

@alle

Steht eigentlich schon fest wan die IPO von Transmeta ist ?

Matty
@ neubiene

Danke fuer die Aufklaerung. Ob es wirklich 833 geschrieben
wurde bin ich nicht so sicher, warscheinlich 733
@Kitty2: niemand hindert dich daran in iNTEL zu investieren.
Besuche mal das EX-SAC board. Die freuen sich über ein paar aufmunternde Worte.
Zu dem chart: schau dir mal die charts von G, KO, MSFT an, dann bekommst du eine Vorstellung was mit iNTEL passieren könnte.
Diese Argumentation: eine Aktie steigt weil sie in der Vergangenheit gestiegen ist, kommentiere ich besser nicht.
Man muss auch versuchen das Undenkbare zu denken.

Was macht AMD mit den 1.5 Mrd $?
die Gerüchteküche brodelt. Wird Zeit, dass AMD darüber ein paar klärende Worte verliert. Ich teile die Einschätzung: ein merger mit Transmeta wäre genial.

Zitat aus einem Posting von GHOSTBUSTER:
Der Cruseo soll dabei aber auch im Appliances Markt, zum Beispiel in Set-Top Boxen und tragbaren PDAs eingesetzt werden.

Was die Set-top Boxen anbelangt bin ich nicht so bullish wie früher(habe auch meine SCM(M) verscherbelt). Alle Artikel, die ich hierzu gelesen habe, kamen doch zu einem niederschmetternden Ergebnis. Warum nicht einen ausrangierten Billig-PC nehmen und mit TV-karte ausrüsten?
Der Einsatz in consumer Geräten erscheint mir wesentlich erfolgversprechender. Da reicht meine Phantasie nicht aus, welches Marktpotential damit zu erschließen wäre.
Hätte m.E. das Zeug zum block-buster und könnte AMD in eine neue Größenordnung katapultieren. Dann müßte bodo den Kreisel wieder exhumieren ;).

@UweKna: dass du kein Katzenfreund bist nehme ich hiermit offiziell zurück ;). Schau auf die Uhrzeit wann das Posting geschrieben wurde, berücksichtige, dass ich unversehens (etwas underdressed) in einer after work party gelandet bin ...

Überlege ob ich am Montag noch nachlege. (bin gerade dabei meine singulus-position aufzulösen).

grüße Andy
Eigentlich bin ich auch der Meinung, dass man Katzenscheisse entweder wegfegt wie Lupus3 vorschlägt oder aber einfach ignoriert und liegen läßt.
Mir drängt sich jedoch die Frage auf, warum sie hier ist. Am Interesse an der AMD-Aktie kann`s ja offensichtlich nicht liegen.
Ist das ein Mensch, der keine Freunde oder Menschen hat, mit denen er reden kann und daher alle die, die sich verstehen auseinanderbringen und schlecht machen will
oder
will er einfach dazu gehören, uns auf unsere rosarote Brille aufmerksam machen, VON DER WIR NUN WIRKLICH WISSEN, DASS WIR SIE AUF HABEN und findet einfach nicht die richtigen Worte, weil er einfach die Regeln der Kommunikation nicht gelernt hat.

Da ich zwischenzeitlich fast dachte, dass Katzensch***se doch nicht so schlimm ist wie sie angfänglich roch und ich darüber hinaus grundsätzlich an das Gute im Menschen glaube, tippe ich auf die zweite Möglichkeit und gegenwärtige Rückfälle in alte Verhaltensmuster.

In diesem Sinne

Ein durchaus besorgter Wally

*nichtaushaltdiesesdummbratzengelaber*
hallo leute,

leider geht der Kurs ja stark Richtung Süden. Was tut ihr jetzt?

1. Ich habe selbst Freundin & Katze auf Diät gesetzt und kaufe für jeden Pfennig den wir haben AMD.
Wenn die Banker der technischen Vorsprung von AMD erkennen gibt`s kein halten mehr. Hoffentlich
komme ich dann mit dem Ausgeben des Geldes noch nach!

2. Ich warte noch etwas und kaufe dann nach - es wird NOCH billiger! Dann lange ich zu.

3. Ich habe schon genug Geld in AMD investiert, langsam sollte der Kurs wieder steigen. Wenn
sich nichts ändert steige ich in 4 Wochen auf Intel um!

4. Ich habe keine AMD Aktien (oder gar eine AMD CPU) und lese nur aus Schadenfreude hier mit!

bye Java
HI leute
lest mal wenn das stimmt muss man die freundin nicht nur auf diät setzen sondern verkaufen ;)
Was tun montag noch mal eindecken und dann anschnallen ...
:):):):):):):):):):)

http://chip.de/PC2D/PC2DA/PC2DAG/pc2dag.htm?id=3157

AMD kauft seinen Konkurrenten Transmeta

Los Angeles (np/mh) – In der US-Presse sind Gerüchte aufgetaucht, dass AMD vorhaben könnte, den Konkurrenten Transmeta zu kaufen. Die Spekulationen kamen auf, nachdem AMD letzte Woche bei der aamerikanischen Börsenaufsicht SEC ein Schreiben eingereicht hat, demzufolge das Unternehmen 2 Milliarden Dollar für Akquisitionen flüssig machen will.

Analysten bestätigen, dass Transmeta hervorragend in das Konzept von AMD passt. Die beiden Firmen haben bereits im letzten Monat eine umfangreiche Kooperation vereinbart und werden sich gegenseitig technologisch unter die Arme greifen.

Transmeta hat mit dem Crusoe-Prozessor eine Chip-Familie im Programm, die sich durch extrem niedrigen Stromverbrauch auszeichnet. Hinzu kommt, dass die Kalifornier offensichtlich ihre Anlaufschwierigkeiten, Abnehmer zu finden, überwunden haben. S3 wird Internet-Devices mit dem Crusoe bauen, Hitachi und Sony haben bereits verlauten lassen, einige ihrer Notebook-Modelle mit den Chips auszustatten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.