DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Nasdaq/ Neuer Markt, wie gehts weiter? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo!

Nachdem ich mich heute abend parallel durch etliche Threads gewühlt habe, um eine vorsichtige Tendenz zu finden, ob es sich heute abend in USA um eine verlängerte Atempause handelt oder ob eine erneute Korrektur im Anmarsch steht, bin ich dennoch zu keinem Ergebnis gekommen! Viele von euch sind sich natürlich unsicher.
Markus Koch spricht von Unsicherheiten betreffend die saisonale Marktstärke der Technologietitel. So sind aufgrund einer Vekaufsempfehlung (Sorry, Name fällt mir nicht ein) mal wieder sämtliche Kaufempfehlungen locker verpufft! So wurde Commerce one zum Kauf empfohlen, trotzdem passierte mit dem Kurs mal wieder nicht das, was man erhofft hatte!
Ich persönlich halte die Reaktion des Marktes für völlig übertrieben! Man kann ja schließlich nicht von der Bewertung eines Wertes auf die Gesamtentwicklung der im Nasdaq-Index vertretenen Werte schließen.
Charttechnisch bin ich leider ein ziemlicher Laie, dennoch wäre es wichtig, daß nach diesem Doppeltop zunächst einmal die 38-Tage-Linie hält! Doch selbst wenn diese nicht halten wird, so halte ich eine weitere, lange Korrektur für ausgeschlossen getreu des meiner Meinung nach wahren Sprichwortes: Kurzfristig neigt der Markt zwar zu Übertreibungen, langfristig jedoch zu Untertreibungen! Und da ich einer derjenigen bin, die langfristig denken, bleibe ich investiert!

PeweHoffi
...vielleicht gehts auch nur darum diesen..."sagenumworbenen"...september hinter sich zu bringen....jeder redet vom schlechtesten börsen monat(hat auch kostolany schon gesagt)..des jahres, also muss es ja auch so eintreffen...und so der "mind"..eben die realität.....ich bleib jedenfalls "long"....(übrigens..pfeife ich auf..15.30..nachmittags)...so long
...vielleicht gehts auch nur darum diesen..."sagenumworbenen"...september hinter sich zu bringen....jeder redet vom schlechtesten börsen monat(hat auch kostolany schon gesagt)..des jahres, also muss es ja auch so eintreffen...und so der "mind"..eben die realität.....ich bleib jedenfalls "long"....(übrigens..pfeife ich auf..15.30..nachmittags)...so long
Lasst Euch bloß nicht ausstoppen.


Nehmt eure Stopps raus.
Morgen abend ärgert ihr euch schwarz.


erml
@fsch!

Das ist ja wahnsinnig toll für dich, daß die Internetrally läuft!
Sei mir nicht böse oder versteh das nicht falsch, aber ich meinte den GESAMTMARKT und der besteht ja nicht nur aus INTERNETWERTEN!
Wenn man sich den heutigen Verlauf der Nasdaq anschaut, die auf Tagestief geschlossen hat, so sehe ich da schon ein Problem betreffend der zukünftigen Entwicklung!



Trotzdem weiterhin gute Gewinne!

PeweHoffi
Charttechnisch ist es verdammt schwer zu sagen wie es bei der NAS weitergeht. Bei 4000 sehe ich keinen klaren Wiederstand, würde eher auf 3900 tippen. Einen weiteren bei 3700.

Gefühlsmässig denke ich wird es noch runtergehen, hoffendlich nicht allzu viel.

Wünsche noch gute Kurse und gute Nerven
Nasdaq:

Seitwärtsbewegung um die 4000 Punkte bis November. Range 3800 bis 4200.

Biotechs werden geschlachtet und Internets gemästet.

Grüße, fs
so wie die biotechs gelaufen sind, steht mE dort ganz schön korrekturpotential ins haus.
stimme dir zu, sehe aber den gesamtmarkt nach unten laufen, um dort luft und schwung zu holen, die frage ist nur bis wohin er nach unten läuft und wie lange.
das es wieder aufwärts geht, dürfte klar sein-nur wann und in welchen segmenten.
Aus dem Consorsboard

1. Verkaufsgrund
Der September und Oktober sind die schlechtesten Börsenmonate im Jahr

2. Verkaufsgrund
Nach dem 25% Anstieg an der Nasdaq erfolgt jetzt eine notwendige Korrektur, alle Aktienmärkte werden
heruntergerissen.

3. Verkaufsgrund
Nach der US-Wahl, läßt man die Börsen abstürzen.

4. Verkaufsgrund
Al Gore gewinnt die Wahl, schlecht für die Börse

5. Verkaufsgrund
Dollar am Rekordhoch - d.h. viel Geld über den Dollar ist in die Aktienmärkte geflossen
Der Umkehrprozeß steht kurz bevor !!!

6. Verkaufsgrund
300 Milliarden Dollar weltweit für die Finanzierung von UMTS wird aus den Aktienmärkten abgezogen.

7. Verkaufsgrund
Die Gewinnwarnungssaison steht uns noch bevor.


Ich warnte immer wieder, nach einem 25% Anstieg an der Nasdaq, droht jetzt eine 30% Korrektur. Die dummen Fondmanager dachten, das ist der Beginn einer Rallye und kauften sich panikartig am Neuen Markt ein.
Doch jetzt sitzen sie alle in der Bullenfalle und müssen bald notgedrungen wieder verkaufen. Schaut euch mal die Charts der Fondwerte an, z.B. Intershop, EMTV, T-Online, Ce Consumer, Senator, Evotec, Medigene, überall extrem gestiegen. Es schreit geradezu nach einem gewaltigen Rücksetzer.

Raus aus den extrem gestiegenen NM-Werten und rein in die extrem gefallene Nasdaqwerte !!!
Wartet aber bis die Nasdaq bei 3000 ist !
Ist das nicht ein guter Ratschlag ?

Denkt immer daran, die Fondmanger sitzen in der BULLENFALLE ! Sie schrein verzweifelt, kaufen, kaufen, kaufen. Laßt sie an ihrem überteuerten Dreck ersticken ! Sollen sie doch selbst zusehen, wie sie z.b. eine Evotec die um 60% gestiegen ist, wieder loswerden. Oder eine EMTV, die um 25% gestiegen ist. Warum eigentlich ?
EMTV hat immer noch nicht das Nachsteuerergebnis veröffentlicht. Wieviel 100 Millionen Verluste stehen jetzt in der Halbjahresbilanz ? Oder T-Online, warum vom LOW um 20% gestiegen ? Die Verluste sind dort explodiert, Keuntje sahnt 80 Mio ab und verläßt das sinkende Schiff.

Euer Seuchenvogel
War doch im September letzten Jahres ähnlich - mein Depot (viele US-Internetwerte) lag da am Boden wie nie zuvor und nie danach.

Glaube auch nicht, dass sich die "Old Economy" noch viel länger einer NASDAQ-Schwäche entziehen wird können - wenn der NASDAQ weiter kränkelt, wird auch der DOW zu schleudern beginnen. Soooosehr stabil sind die Banken-, Versorger- und Pharmawerte derzeit ja wirklich nicht.

Glaube schon gar nicht, dass die Kurse erst ab November steigen: Wegen der US-Wahlen tippe ich auf frühere Highs.

Und: Wenn die Kurse erst nal nennenswert anziehen, werden sie so rasch nicht mehr zu laufen aufhören. Grund: Die Sorge vieler, den Aufsprung zu verpassen. War ja 1999 auch ähnlich: Erst sah man den Herbst wegen des Jahreswechsels ("Weltweiter EDV-Absturz - bla, bla, bla") mit seeehr gemischten Gefühlen, als die Werte aber lodüsten, hoben sie immer weiter ab - jeder wollte noch dabeisein.

Bedenklich finde ich im Moment nur, dass ein "grundsätzlich verlässliches Schwergewicht" wie SUN stark nachgibt. Dieser Trend sollte rasch enden, andernfalls reisst er den Technosektor wirklich noch in die Tiefe. "Wenn sogar DIESER Wert nachgibt, wie soll`s dann mit anderen weitergehen" könnten viele denken - und das Technoschiff schleunigst verlassen.

Dies alles sind aber meine subjektiven Gefühle - ich kann auch total daneben liegen. Bleibe zwar mit sämtlichen Werten investiert, kaufe im Moment aber auch nicht zu.

Grüße!
nas.
Ich bin für den Aktienmarkt in Europa, speziell in Deutschland, auf mittelfristige Sicht positiv gestimmt. Es wird m.E. viel davon abhängen, ob wir auf ewige Zeiten immer am Rockzipfel von Dow und Nasdaq hängen werden. Die Zeit wäre eigentlich reif für eine nachhaltige längerfristige Eigendynamik des Dax und des Neuen Marktes und ich hoffe, daß sich dies bestätigen wird.
Die amerikanischen Aktienmärkte sehe ich eher skeptisch.

Bis Jahresende:

Sollte es nicht zu einem Crash kommen (aus welchen Gründen auch immer, sollte man auf jeden Fall immer im Hinterkopf behalten, auch wenn dies seit einer Ewigkeit nicht passiert ist), denke ich, daß der Markt in Deutschland evtl. die nächsten Wochen noch mal nach unten übertreibt, um dann mit einer kleineren Hausse zu enden.

Die Muster für eine optimistische Sicht stehen jedenfalls nicht schlecht. Gerade wenn diese und evtl. nächste Woche die Kurse noch mal runter gehen, dürfte der Pessimismus endgültig "eingepreist" sein.

Zur Zeit stört mich nur, daß die Medien schon wieder zu optimistisch sind, also gar keinen Pessimismus aufkommen lassen, was ja letztendlich Voraussetzung für eine Aufwärtsbewegung ist. Der Stimmungsindikator versagt dieses Jahr irgendwie, denn wenn neuerdings auch die Masse weiß (verursacht durch die Medien), daß man bei Pessimismus einsteigen soll, dann steigt die Masse bei der jetzigen Börsensituation garantiert nicht ein, weil die Medien zu optimistisch sind und daß ist wiederrum gut für uns, die schon investiert sind. Wir brauchen also dieses Jahr bloß zu warten, bis die Medien Pessimismus verbreiten.
Dies unterscheidet sich etwas von den Vorjahren.
(Meine Meinung)

Gruß NM100
Man hört förmlich schon wieder die Speku-Blasen platzen! :rolleyes:

Morgen bekommen jedenfalls die Dummköpfe am Neuen Markt mal wieder was auf die Fresse.
Richtig so, denn sie haben an der Börse nichts verloren (ihr Geld dürfen sie natürlich trotzdem da lassen). :laugh:
Objektiver formuliert: einige der jüngsten Übertreibungen im Markt werden nivelliert. Verluste machen diejenigen, die am Montag und Dienstag blind gekauft haben.
Der CRASH ist schon da !

Yahoo ist nachbörslich um 11% abgestürzt, die Future sehen sehr schlecht aus.
In dieser Verfassung fällt die Nasdaq morgen unter die 200 Tageslinie.
Nasdaq gestern -90 Punkte, heute -129 Punkte und morgen -300 Punkte ?

Euer Seuchenvogel
Habe seit Montag wieder 50% cash aufgebaut, man weiss schliesslich nicht wie lange die Amis noch verrückt spielen.
einen kleinen Unterschied gibt es allerdings:
Die Nasdaq ist gerade mal 20% vom Allzeithoch entfernt, Der NM über 30%. Während sich die Amis schon frühzeitig von den Tiefständen erholt haben liegt der NM immer noch am Boden. Zusammen mit der Steuerreform in Deutschland ergibt sich einiges an Aufwärtspotential in den nächsten Monaten (zumindest für die Werte die Gewinne machen) :D
Ich sehe den Dingen jedenfalls gelassen und investiert entgegen!
GW
.....lasst doch die indizes ein wenig korigieren ist doch mehr als gesund..lieber jetzt luft ablassen als.übertrieben wieder nach einer "rally"......bodenloser absturz usw.....ist doch alles im normalen bereich....(charts)....


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.