DAX+0,21 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

SATELCO E@syBox 500 - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

@alle

Habe ich gefunden...
Angeblich soll auch Off-Line Browsing über TV-Kabel möglich sein, was aber
analog nur über BOT laufen kann?!

SATELCO E@syBox 500

Übertragungsgeschwindigkeit:
56 kbs (analog)
64 bis 128 kbs (ISDN)
2 mbs (TV-Kabel, Ethernet, LAN)

Immer die aktuellste Software über
Online-Downloading via Internet.

Browser:
HTML 4.0; CSS 1.0; SSL 3.0,
TLS 1.0; JavaScript 1.3; Cookies &
Bookmarks; Off-Line Browsing

E-Mail:
POP3 oder IMAP4 supported
Adressbuch; Off-Line E-Mail

Druckeranschluß

Smart Card

http://www.satelco.de/
http://www.kathrein.de/
Die Rechte für BOT liegen bei der Deutschen Telekom AG und bei der Metabox AG. Eine Nutzung durch andere ist nur mit der Duldung dieser AGs möglich!
Wenn also eine Nutzung vereinbart wurde, kassiert Metabox und DT dafür Geld.

Gruß Thierri
Zur Info: Ich habe heute in der TV14 einen Artikel über Internet am TV mittels obiger Dinger gefunden. Die Firma Intelserv(intelserv.de) vertreibt diese Boxen. Preis 899.- incl. Internet Prepaid-Karte.
Moin,

Vielleicht benutzen die auch nur den IE5.5 oder einen Browser mit vergleichbaren Eigenschaften:
off-line-browsing in bereits besuchten (und somit im Cache auf HD gespeicherten) Webinhalten.

ciao ZO
Schade, am upgrade (LAN 1.6 MB) kann man leider nur erkennen, dass es schwach verschlüsselt ist. Verschlüsselt, weil keine ASCII Wörter lesbar sind und schwach, weil es sich um 8% zippen läßt (unverschlüsselte Programmdateien lassen sich stärker komprimieren).
Unter Hinweise zum einwählen ins www:



Tragen Sie im Bereich MODEM die Zugangs-
daten ein, die Sie von Ihrem Provider erhalten haben.

Hinweise:

Provider benutzen zum Teil unterschiedliche Bezeichnungen für die Feldeinträge. So kann die ID auch als Anschlußkennung oder Benutzername bezeichnet sein, das Kennwort als Passwort oder PIN.

Gehen Sie bei jedem Schritt wie folgt vor:
· Feld mit Zeiger auswählen
· Mit linker Click-Taste anklicken
· Zugangsdaten eintragen

Beliebige Provider (außer T-Online): · Feld ISP Name des Providers
· Feld TEL. Einwahlnummer eintragen
· Feld ID Benutzername angeben
· Feld KENNWORT Kennwort eintragen
Hinweis: Da Ihr Kennwort stets geheim bleiben soll, werden bei der Kennworteingabe nur Sternchen angezeigt.

Weitere Eingaben sind in der Regel nicht erforderlich.

ACHTUNG: Löschen Sie niemals die Zeichen im Feld INIT STRING !!!

Im Bereich SERVER (rechte Seite) sind in der Regel keine weiteren Eintragungen erforderlich.

Klick auf VERBINDEN um Anwahl zu starten.

Es folgt automatisch die Einwahl ins Internet. Bei Fehlmeldungen bitte Ihre Eingaben prüfen.

T-Online · Klick auf das Kästchen T-Online
· Feld ISP T-Online eintragen
· Feld Tel. 0191011 (=Einwahlnummer) eingeben
· Feld T-ONLINE-NR. T-Online-Nr. angeben
· Feld ANSCHLUSS-
KENNUNG Anschlußkennung eintragen
· Feld MITBENUTZER-
NUMMER 0001 eingeben
· Feld KENNWORT Kennwort eintragen
Hinweis: Da Ihr Kennwort stets geheim bleiben soll, werden bei der Kennwort-
eingabe nur Sternchen angezeigt.

ACHTUNG: Löschen Sie niemals die Zeichen im Feld INIT STRING !!!

Im Bereich SERVER (rechte Seite) sind in der Regel keine weiteren Eintragungen erforderlich.

Klick auf VERBINDEN um Anwahl zu starten.

Es folgt automatisch die Einwahl ins Internet. Bei Fehlmeldungen bitte Ihre Eingaben prüfen.

imho: wenn die Zeichen im Feld INIT niemals gelöscht werden sollen, dann verhindert man das. Am besten mit einem Popup "um dieses Feld zu ändern müssen sie Experte sein, sind sie sicher ...". Irgendwie sieht mir das nach einer zusammengenagelten Anwendung unter Windows aus.

ciao ZO
Weiss jemand ob sich das Modem in der e@sybox (ISA-Steckplatz) einfach gegen eine Standard-Netzwerkkarte austauschen lässt und man dann damit über dsl ins Internet kann? Die Software ist downlowdbar bei satelco.de

Opus V
Weiss jemand ob sich das Modem in der e@sybox (ISA-Steckplatz) einfach gegen eine Standard-Netzwerkkarte austauschen lässt und man dann damit über dsl ins Internet kann? Die Software ist downlowdbar bei satelco.de

Opus V
@Opus

Wozu brauchen Sie eine Netzkarte?
Sie können doch offline browsen! :D

Hubert Hunold
Super Idee, Hubert! Dann brauche ich wenigstens nicht immer neue dumme Postings von dir lesen! :p
Opus V
Hallo Leute,

Satelco spielt in dieser Markt keine Rolle. Selbst der MBX 1000 (mittlerweile auch alte technologie) ist besser als das.

iTV braucht richtige Computer Hardware und nicht ein aufgemotztes Modem wie bei der Satelco 500.

PHILIPS, Pace, Samsung, Hyundai, Humax, Galaxis, Loewe, technisat usw. haben bereits MHP beschnuppert und integrieren gerade MHP in Ihre Digital TV Produkte. Motorola und Scientific Atlanta schlafen auch nicht auf`n baum.

Es kommen demnächst hochwertige Produkte aus dem Fernosten und Europa, die auf embedded Betriebssysteme setzen. Dieser Produkte werden langfristig in unsere "digitalen" Wohnzimmer stehen, da sie mit Internet, Java, Flash, MHP, MPEG usw. kompatibel sind und sie sind super günstig dazu.

Dieser Firmen haben ein Wettbewerbsvorteil - Sie können Boxen liefern un müssen keinen OEM Lizenzen vergeben!! Sie haben jeder Menge Geld um dieser Markt für sich zu entscheiden. Die Firmen, die nicht auf sich positiv aufmerksam machen haben wahrscheinlich keine Chance zu bestehen.

Die Firmen, die es zusätzlich schaffen sowohl MPEG-II als auch MPEG IV zu integrieren werden langfristig die Kohle verdienen, da Microsoft sie ünterstützen wird mit Milliarden von $$$$$$. Es setzt allerdings vorraus, dass die Geräte immer noch günstig bleiben.


Whoops
Wenn ich im großen Stil interaktives Fernsehen auf dem deutschen Markt salonfähig machen will, dann entscheide ich mich bei gleicher Qualität für ein Unternhemen, indem ich nach Möglichkeit auch ein Mitspracherecht habe. Auch die Serviceleistungen würde ich liebend gerne in Deutschland lassen. Wer bei Premiere World schon mal Probleme mit der Box gehabt hat, der weiss, wie wenig die Paytv-Anbieter über die Boxen wissen. Und das z.B. Nokia keinen Service bereithält, um dem Kunden in Minutenschnelle zu helfen, sieht man an der Vergangenheit.

Also, wenn ich interaktives Fernsehen mache, wohlgemerkt das ist kein Paytv, dann muss ich 100% sicherstellen, dass mir als Kunden schnellstmöglich geholfen wird. Evtl. auch online. Dazu gehört ein Partner, der mir sehr verpflichtet ist. Möglicherweise ein Tochterunternehmen.

Die Boxen werden vielleicht in Fernost oder USA gebaut, aber die Technik in den Boxen wird vielleicht aus Deutschland kommen. Und von wem? Denkt mal nach.
Und bitte unterschätzt den Einfluss der Telekom nicht.

mfg
depotauszug
@ Whoops

Du meinst also auch, daß für MBX der Zug abgefahren ist?
Ich meine, ein eventueller Zeitvorteil (Entwicklungsvorsprung) ist die einzige Möglichkeit für ein so kleines Unternehmen wie MBX gegen die großen anzukommen - aber auch wenn jemals ein wirklicher Entwicklungsvorsprung bestanden haben sollte (real, nicht nur in Domeyers Phantasie), der Markt war damals noch nicht so weit und jetzt ist ein Vorsprung eben nicht mehr vorhanden ...

Gruß


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.