DAX-0,42 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,48 % Öl (Brent)-0,95 %

Gründung eines Investmentclubs - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo WO-Boardler,

Die Gründung eines IC bzw. der Zusammenschluß zu einer WP-Gemeinschaft wirft immer wieder Fragen auf.
Ich bin selbst Mitglied in einem von mir gegründeten Club, welcher in Form einer GbR existiert. Vor ca. 6 Wochen habe
ich einen weiteren Club ins Leben gerufen.
Die Mitgliederzahlen bewegen sich zwischen 20 und 28 Personen. Die Mischung der einzelnen ist sehr unterschiedlich.
Sowohl was die Anlagestrategie als auch was die Kenntnisse über das Börsengeschehen im Allgemeinen betrifft.

Im Vorfeld der Gründung werden unverbindliche Informationsveranstaltungen abgehalten, so daß jeder abchecken kann, ob dieser
Club etwas für ihn ist.

Wer im Board also Fragen zur Gründung eines IC´s hat, darf mir gerne zuposten. Egal ob es mit der Organisation,
der Ausgestaltung des Gesellschaftervertrages, steuerlichen oder allgemeinen Fragen zusammenhängt - ich werde
versuchen, die gestellten Fragen zu Eurer Zufriedenheit zu beantworten.

Wenn jemand bei der Gründung Hilfe benötigt, werde ich auch gerne eine Info-Veranstaltung abhalten. Entweder persönlich oder
über Chat. Das kann dann nochmals abgestimmt werden.

Auf Eure Fragen bin ich schon gespannt!

nightworker
hi nightworker,

ich komme gern auf dein angebot zurück. welche bank kannst du für das laufende giro-(gegen-)konto empfehlen? die konditionen der banken sind doch recht unterschiedlich.

danke
schleussig
Hallo schleussig!

ich bin bei einem kleinen Privatbankhaus in Süddeutschland mit Namen Bankhaus Partin. Unser Girokonto wird gebührenfrei
und mit einer Guthabenverzinsung von 3% verzinst. Außerdem kosten die Limits nichts. Die Beratung des Clubs
mit gelegentlichen Vorträgen des Bänkers sind auch viel wert!

Wenn Du möchtest, kann ich einen Kontakt herstellen.

Sag mir Bescheid!

nightworker
Hi, nightworker!

Ich stehe auch kurz vor der Gründung eines Clubs und daher noch voll in der Informationssuche.

Folgende Fragen:
1. kann die Geschäftsführung oder der Anlageausschuß belangt werden, wenn ein Mitglied enttäuscht ist z.B. mit der Performance? Bestehen da ähnliche Beratungspflichten wie die der Banker?
2. Die Buchhaltung und Preisberechnung etc. machst Du in Excel, oder?
3. Die Diraba und Consors bieten auch die Verwaltung der Depots an. Hast Du eine Meinung dazu, wie das dort läuft?
4. Welche Kosten (Verwaltung, Abos etc.) dürfen dem Club in Rechnung gestellt werden ohne Erlaubnis des BaWe?
5. Welche Tätigkeiten kommen steuerlich auf mich zu? Nur die Aufschlüsselung, wer wieviel Steuern gezahlt hat? Oder auch Kontakte mit einem Finanzamt?
6. Gibt es eine Meldepflicht bei Gründung?

Vielen herzlichen Dank im voraus für die Antwort!

Grüße, Moneymax.
@ Moneymax!

Ich empfehle Dir auf alle Fälle das Buch von Martin Aehling "Investmentclubs". Dort sind alle Fragen sehr
ausführlich beschrieben. Falls Du Formulare oder Verträge Dir einfach mal anschauen willst, kannst Du Dir unsere
von unsere Webpage runterladen. www.moguntia-wertpapierclub.de

1. Die Geschäftsführung kann nicht belangt werden, da zum einen jeder Gesellschafter Mitkontoinhaber ist und somit
die Bröschüre über Wertpapierkäufe der jeweiligen Bank unterschreiben muss. Außerdem findet die Aktieauswahl
durch ein Gremium statt, welches nach strikten Vertragsregeln zu Aktienfindung kommt. Wenn jemand damit
nicht einverstanden ist, erstens nicht aufnehmen, und zweitens hätte er sich stärker gegen eine Aktie ausprechen
können, so dass diese keine Mehrheit erhält.

2. Die Buchführung will ich über market-maker machen, warte aber noch auf die windows-version (Bestehen erst seit
einem Jahr und hatten noch keine Steuererklärung)

3. Bin bei Consors, von einer Verwaltung habe ich noch nichts gehört, außer der normalen Depotaufstellung

4. Alle Kosten, die direkt mit dem Aktienkaufen und Meinungsbildung zusammenhängen. PS: Börse-Online
gibts für Clubs umsonst. Für die Verwaltung darfst Du als Geschäftsführer leider KEINE Vergütung erhalten.
Somit nur anteilige Telefonkosten, Briefmarken usw. Sehr schwierig...

5. Das kommt auf die Vertragsregelung an. Ich persönlich mache die Verwaltung alleine, die Steuer mit der ganzen
Geschäftsführung und der Kontakt mit dem Finanzamt wird wohl auch besser nur über eine Person laufen.

6. Meldepflicht beim Finanzamt, die sich bei mir jedoch noch nicht zurückgemeldet haben. Somit wird dies wohl
erst mit der ersten Steuererklärung gehen.

Bei weiteren Fragen kannst Du mir ruhig mailen.

Gruss Martin
Hi, Martin.
Danke für die Anmtworten!

Das Buch von Martin Aehling werde ich mir bestellen. Habe schon davon gehört... :)
BO gratis? Klasse. Vermutlich aber nur ein Exemplar pro Club, oder beliefern die auch den gesamten Anlageausschuß?

Grüße, Moneymax.
hallo Nightworker,

habe ein paar Fragen bezüglich der Investmentclub.Würde mich sehr freunen wenn Du mir behilflich sein könntest.

Meine telefon nummer : 06332/8721044

kannst mir wenn Du willst Deine Telefonnummer geben, damit ich die Kosten dafür übernehme.

Gruß
Erol :)
HI Erol,

Du kannst auch beim Geschäftsführer des MIC, Andreas Grünewald anrufen, er gibt z.B. auch Schulungen, wie man einen Club gründet.

Fordert doch einfach bei der SdK www.sdk.org den "Wegweiser zur Gründung und Organisation eines Investmentclubs" an. Den hat Andreas Grünewald verfasst.

Seine Mailadresse ist ag@mic-online.de

Gruss
Mr. Suda


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.