DAX-0,58 % EUR/USD-0,14 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Kling-Jelko -3.Q. Zahlen sind doch gar nicht so schlecht!!! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hier die adhoc- Mitteilung von heute! Der Gewinn ist doch
noch sehr ordentlich! Ich denke, die 4.Q. Zahlen werden kosmetisch noch besser werden, denn KJ muss dringend Kursplege betreiben. M.E . ist ein KGV 9,5 für eine Makleraktie völlig unterbewertet. KGV 16-17 = Kursziel = ca. 16 Euro, müsste doch bei einem etwas besserem Umfeld für Makleraktien auf sicht von ca. 12 Monaten, also steuerfei, erzielbar sein. Ca. 22.09.00 macht ja auch die AHAG einen Aktiensplitt 1:3 - mal sehen, welcher Wert dann
die bessere Performance hat. Der derzeitige Kurs von KJ würde bei der AHAG bereits 29 Euro entsprechen, dieses würde
der AHAG-Aktie zu einer Kurssteigerung von 25 % verhelfen.
Ich denke AHAG wird nach dem Splitt optisch mit KJ gleichziehen.

Kling Jelko: Q3-Ergebnis 7,4 Mio Euro - Gewinn je Aktie fällt auf 0,78 Euro
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kling Jelko AG hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 1999/2000 ein Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit von 7,4 Mio. Euro erzielt. Damit stieg das Ergebnis im Vorjahresvergleich um 100.000 Euro, teilte die Wertpapierhandelsbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Der anteilige Jahresüberschuss hingegen habe sich von 3,6 Mio. Euro auf 3,5 Mio. Euro reduziert. Der Gewinn pro Aktie ging damit von 0,82 Euro auf 0,78 Euro zurück. Das Geschäftsjahr bei Kling Jelko endet am 31. Oktober.

Das Provisionsergebnis sei um 85% von 8,0 Mio. Euro auf 14,8 Mio. Euro geklettert. Das Unternehmen führt diesen Anstieg vor allem auf die Investitionen in die Sparten Human Resources und technische Infrastruktur zurück. Wegen des Ausbaus des Handelsgeschäftes verdoppelten sich die Personalkosten auf 3,6 Mio. Euro von 1,8 Mio. Euro.

Der Nettoaufwand aus Finanzgeschäften liegt nach Konzernangaben nach 9 Monaten bei 0,52 Mio. Euro. Im Halbjahresergebnis hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 2,6 Mio. Euro ausgewiesen. Den Verlust von gut 2 Mio. Euro führte das Unternehmen auf die Kurskorrekturen der vergangenen Monate zurück./as/kh/ub



info@dpa-AFX.de
Na ja überragend sind sie ja nicht gerade.
Aber einige scheinen ja doch schon wieder zuzugreifen.
Ciao


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.