DAX+0,14 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-0,24 %

MOLOGEN - FORUM 12 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi Mologenisten!

Auf gehts mit Runde 12!!

Hoffe, wir können trotz der Aufmerksamkeit, die langsam der Aktie zugute kommt, das Niveau weiter halten!

Diskutieren ist erwünscht!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hi Mologenisten!

Als Einstieg in das neue Forum erstmal der Direktlink für die Bookmarker unter Euch: http://www.wallstreetonline.de/community/board2/ws/thread/24…

Ausserdem die letzten zwei Inhaltspostings, nämlich einmal von chester:
"von chester 15.09.00 16:06:59
betrifft Aktie: MOLOGEN HOLDING AG 1840434
Hallo Mologenisten,

Unter www.med-invest.de interesante Beurteilung von Mologen.

LifeScience Deutschland. Infoplatform fuer Aerzte

Mologen ist seit einigen Monaten im Musterdepot.
Neues Kursziel bis Jahresende 225 EUR (13.09.00)

Sie betrachten Mologen als eines der erfolgversprechensten Biotechunternehmen Deutschlands.

Der Beitrag zu Mologen ist interesant.

Gruss
"



Und dann die sehr interessante Frage von gimbl. Ich bin dabei, dass ganze herauszubekommen, soweit das möglich ist, Anfang nächster Woche mehr dazu, versprochen!!

"Hallo zusammen!

Mal ein kurzer Themenwechsel
Ich habe kürzlich in Börse Online die Auflistung der Medikamente gelesen, die sie in der Pipeline haben.
Darunter ist auch die in Zusammenarbeit mit Mologen entwickelte Gentherapie (Darmkrebs) aufgeführt worden mit einem Marktvolumen 300 Mio € jährlich.
Habt Ihr eigentlich eine Vorstellung wieviel davon bei Mologen hängen bleibt??

servus
gimbl"

Anm. gemeint war Aventis!


Gruesse an alle. Powerbulls

powerbulls@topmail.de
@gimbl, Powerbulls

was die 300 Mio mit Aventis angeht eine Frage:
Ist das das Gesamtpotential, oder der Teil, den Aventis glaubt realisieren zu können?
Das ist ein kleiner aber bedeutender Unterschied, der gerne übersehen wird.
@Krabat

Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube es war das Marktvolumen dieser Therapie insgesamt gemeint

servus
gimbl
nochmal @Krabat
lese dein Posting jetzt erst richtig, aber das macht in diesem Fall keinen Unterschied, es dürfte das von Aventis für diese Therapie geschätzte Marktvolumen sein
Hi Mologenisten!

Also zu gimbl´s-Frage folgendes:

Wieviel im Endeffekt bei MGN hängen bleibt, kann man noch nicht sagen. Das hängt natürlich speziell von der Erfolgsrate ab. Der Markt mit den 400 Mios ist ein relativ fixer Rechenpunkt, was dann bei MGN bleibt, kann sich eben von 0-ziemlich viel ziehen. Genaue Zahlen kann man aber noch keine nennen! Man muss erstmal die entsprechenden Studien abwarten, sollte aber Mologens-Technologie maßgeblich zum Erfolg beitragen, und das ganze Projekt in eine neue Behandlungstherapie münden, würde das bedeuten, dass die Konten sich füllen würden, auch speziell bei MGN. Bleibt das Konzept erfolglos, gibt es eben nichts!

Mann muss hier einfach mal abwarten!

Ansonsten gibt es ausserhalb der normalen Geschäftstätigkeit nicht viel neues.
Man kann aber davon ausgehen, dass kräftigst gearbeitet wird!

Meines Erachtens drängen sich aber Nachkäufe aktuell nicht unbedingt auf! Besonders auch unter Berücksichtigung des Gesamtmarktes!
Positionen einfach halten!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hallo zusammen!

In der jüngsten Ausgabe der Förtsch-Satirezeitschrift "Der Aktionär" (ich lese das Ding an verregneten Sonntagen hauptsächlich aus Belustigungsgründen, ab und zu wird mal was vernünftiges geschrieben) wird die Firma Geron erwähnt. Diese soll nachgewiesen haben, das eine "spezifische Stammzelle als Antigen erfolgreich die Immunreaktion des Körpers stimuliert". Die Tumorzellen werden auf diese Weise abgetötet. Wenn ich die Strategie von Mologen richtig verstanden habe, versucht man auch durch Transport von Tumorsuppressorgenen (P53) nicht nur die Krebszellen abzutöten (das funktioniert leider nicht vollständig, da man nicht alle Tumorzellen erreicht) sondern hofft das Immunsystem in Aktion zu bringen. Diese Firma stellt also zumindest in der Tumorbehandlung ernsthafte Konkurrenz dar. Was meint Ihr dazu?

Servus
gimbl
dieser forbes-artikel zu geron ist als erste grobe orientierung einigermaßen informativ. bin natürlich betriebsblind, aber das chance/risiko verhältnis scheint bei mologen erheblich besser zu sein. geron scheint auf jeden fall ein ziemlicher cashburner.

http://biz.yahoo.com/fo/000906/mu3383.html

gruß
mr.senile
Hallo an alle Mologen-Insider,

hab´ gerade bei Yahoo!Finanzen eine Reuters-Meldung gelesen, wonach
Mologen bereits im September splitten soll (siehe "de.biz.yahoo.com/
000919/71/12oe3.html").
Weiss jemand von Euch vielleicht das genaue Datum?

Danke! R.R.
@invest@r

Das Splittverhältniss stimmt in dieser Meldung nicht, auf der HV wurde ein 1:3 Splitt beschloßen. Der genaue Termin steht wohl bisher auch noch nicht fest.

Midge@chefmail.de
Hi,
etwas enttäuscht bin ich schon, den ganzen Tag kein Handel (fast) nun Verlust.
Gab es etwas negatives zu mologen?

Bis dann
ptaszek
@midge

Erklärung zum Splitverhältnis:
Ohne zum Besserwisser abgestempelt werden zu wollen, meine ich, dass
die Reuters-Meldung in diesem Fall ebenfalls sachlich richtig ist.
Der Unterschied liegt allerdings in der Definition eines Splits.

Reuters geht davon aus, dass zu jeder alten Aktie zwei neue dazukommen (Verhältnis 1:2).
Andere sagen, die alte Aktienanzahl wird im Endeffekt mit dem Faktor
3 multipliziert (Verhältnis 1:3 , Beispiel: Bei 100 Aktien liegen
nach dem Split insgesamt 300 vor.)

Wie auch immer, das Ergebnis ist bei beiden Varianten dasselbe.
Leider habe ich immer noch nicht das exakte Datum erfahren!?

Tschüss, R.R.
@Invest@r - das mit der Problematik ist bereits im Mologenthread 10 (!) erörtert - eine genaue Terminierung kann es derzeit noch nicht geben

@ptaszek - auch wenn wir in volatilen Börsenzeiten leben, ist Geduld nunmal unverändert vonnöten - nicht hinter jeder Kursbewegung sollte man fundamentale Nachrichten vermuten - dies ist sogar mE bei den wenigsten Bewegungen der Fall (gilt nicht nur für Mologen)- das meiste ist reine Markttechnik - heute gabs nachmittags zwei je 1000 Stücke große Verkaufsorders in Berlin und Frankfurt (ausgeführt zwischen 130 und 135) - damit wurde die Marke von 130 erreicht - anschließend wurden gleich dieselben Stückzahlen wieder zu 130 gekauft - da gingen eben mit etwas Zwischengewinn die Stücke an einen Investor mit ein paar Euros mehr als der übliche Mologenaktionär (meine Vermutung) und der lacht sich möglicherweise auch noch über bei 130 ausglöste Stoplossorders kaputt
@Invest@r - ich meinte die Sache mit dem Splittermin - bin mir auch nicht ganz sicher obs der Mologenthread 10 war - aber jedenfalls ein älterer
@ingbobrov

Mir ist bekannt, dass über den Aktiensplit bei Mologen bereits einige
Beiträge verfasst wurden; in der Mehrzahl allerdings vor der Hauptversammlung, die nun aber schon mehrere Wochen alt ist.

Wenn in diesem Monat wirklich noch ein Split stattfinden soll, müsste das Datum eigentlich bekanntgegeben worden sein, oder?!
Zumal der September nur noch 7 Handelstage an der Börse hat...
Ausserdem findet eine Depoteinbuchung der Aktien mindestens zwei Tage vorher statt, damit sie auch tatsächlich bei der
Kapitalmassnahme berücksichtigt werden können.

Deshalb noch einmal meine Frage: Kann jemand etwas Genaues zum Splittermin bei Mologen sagen?

Dankeschön im voraus, R.R.
Hi,

muß mich auch mal wieder melden.

Habe drei Fonds gefunden die in Mologen investieren.

AAM Vision Zukunft Mologenanteil 3,6%

Kling, Jelko, Dr. Demmel Mologenanteil 7,89%

JSR-Global Oppertunity Mologenanteil 4,12%

Mein Rat kein Stück abgeben, eher zukaufen !!!



Mfg bigtime
Hi Mologenisten!

Also zum Splitttermin ( schreibt man das echt jetzt mit drei T´s ;) ??): Er findet nicht an dem Termin wie bei yahoo angegeben statt. Allerdings steht der Tag bereits so gut wie fest, und es wird auch nicht mehr lange dauern! Mehr kann ich leider noch nicht sagen! Allerdings wird er nicht innerhalb der nächsten 10 Tage ( also nächsten 6 Börsentage) kommen! Hängt mit der Problematil der Ultimo-Orders zusammen, die dann automatisch gecancelt werden!

Sonst nicht viel neues. Für alle NM-Fetischisten - hier wird kräftigst gearbeitet!!!!!!!!

@bigtime: Wo hast du die Einzel-Fond-Statistiken her?

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
@ mr. senile

Danke für den link zum forbes-Artikel zu Geron. Ich habe ihn gelesen und bin wie du der Meinung, daß dieser Laden hoffnungslos weit hinter Mologen herhinkt und man zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nicht sagen kann, ob deren antigene Stammzelle jemals Erfolge erzielen wird (im Gegensatz zu Mologen).

@rest

warum seid Ihr nur so auf diesen Aktiensplit versessen, er wird irgendwann kommen, aber die Chancen der Mologen-Aktie werden dadurch in keiner Weise verbessert (wenn Midge nichts wird ist es wurscht wieviele wertlose Aktien man im Depot hat *g*).

servus
gimbl
Hi powerbulls,

bei comdirect.de mologen in die Kursabfrage eingeben und clicken.

Dann bei quote Berlin clicken, etwa in der Mitte der angezeigten Seite findest du über Java-trader...., Fonds die in diesen Wert investieren, dann auf das Feld clicken und die Fonds erscheinen.

Über Fond-Datasheet kannste die Prozente abfragen, die die in Mologen investiert haben.




Mfg bigtime
@ alle außer "gimbl"

Das Splitdatum steht endgültig fest: Mologen "hat zum Ex-Tag 2.10.2000
einen Aktiensplit i.V. 1:2 beschlossen." (Quelle: DirektAnlageBank)
Dem Verhältnis entsprechend wird sich der jeweilige Depotbestand
zum Ex-Tag verdreifachen...

Durch diese Kapitalmaßnahme wird m.E. der Handel mit Mologenaktien
transparenter, da sich der Free-Float deutlich erhöht.
Diverse Fonds dürften verstärktes Interesse an der Gesellschaft haben,
was sich gepaart mit weiteren Unternehmensmeldungen (Bsp.: Wechsel an
den Neuen Markt) auch im Kurs positiv bemerkbar machen sollte...

See you, R.R.
Hi Mologenisten!

Datum kann ich nur bestätigen!

Allerdings wird der Freefloat dadurch nicht erhöht, sondern nur die Anzahl der Aktien ;) !

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hallo zusammen!

@ medikus
Ich habe irgendwo mal gelesen, daß der Gentransfer auch mit "Oligonucleotiden" funktionieren soll. Man kann damit zwar nur wenig DNA transportieren, aber es soll ziemlich frei von Nebenwirkungen sein. Kennst du dich damit aus und wenn ja könntest du gelegentlich deine meinung dazu posten?

@rest
die auf der HV angekündigte Meldung bis Jahresende war nicht zufällig der gescheiterte Kauf einer berliner Biotechfirma (Quelle Berliner Morgenpost)

servus
gimbl
@Gimbl:

ohne medikus vorgreifen zu wollen, sei mir eine Anmerkung zum "Gentransfer mit Oligonukleotiden" gestattet:

Ein Gen ist nichts anderes als eine Kette von miteinander verknüpften Nukleotiden (Nukleus = Kern; so genannt, weil sie im Zellkern vorkommen). Oligonukleotid heisst also nichts anderes, als daß es sich nur um eine kurze Kette von Nukleotiden handelt (oligo = wenige).
Die Länge einer "Nukleotidkette" sagt über ihre Funktion noch nichts aus. Wichtig ist allein, ob sie ein Eiweißmolekül codiert und wenn ja, welches. Diese Eiweißmoleküle sind die eigentlichen Träger der Genwirkung.
Wichtig wäre diesbezüglich im Falle eines Gentransfers m. E. hauptsächlich, daß die Genfähre hinsichtlich ihrer Transportkapazität nicht limitiert ist, d. h., daß sie bei Bedarf auch sehr lange Nukleotidketten transportieren kann. Dies ist laut expliziter Aussage von Prof. Wittig bei Midge der Fall.

Natürlich wäre es theoretisch auch denkbar (sicherlich auch praktisch machbar), nicht ein ganzes Gen zu transferieren, sondern nur einen kurzen Abschnitt eines (defekten) Gens auszutauschen, um dieses auf diese Weise zu "reparieren". Vielleicht ist das mit "Transfer von Oligonukleotiden" gemeint. Einen grundsätzlichen Vorteil sehe ich darin aber nicht. Es handelt sich dabei lediglich um einen anderen Weg zum gleichen Ziel, nämlich dafür zu sorgen, daß eine Nukleotidsequenz in ablesbarer Form vorliegt, die das gewünschte Eiweißmolekül codiert.

Zum Thema "gescheiterte Übernahme": Könntest Du etwas näher erläutern, was Du damit meinst?

Viele Grüße
36510
@36510

danke für dein Statemnet zu den Oligonucleotiden (ich habe zwar Medikus direkt angesprocen, sollte natürlich nicht heißen, daß die Frage nicht auch an alle anderen gerichtet war; ich hatte nur das Bedürfnis wieder etwas inhaltliches zu posten und nicht nur über stock splits zu reden; der rest möge mir verzeihen *g*)

zu der Sache mit der gescheiterten Übernahme:
Powerbulls hat im 11 er Forum einen Artikel aus einer Berliner Zeitung gepostet, in dem stand, daß Mologen eine kleine Biotechfirma durch die Lappen gegangen ist, die man eigentlich kaufen wollte.
Da Herr Reichel auf der HV gesagt hat, daß bis Jahresende noch eine für Mologen positive Meldung zu erwarten ist, habe ich vermutet, er könnte diese geplante (und nun leider gescheiterte) Übernahme damit gemeint haben.


servus gimbl
Pressemitteilung

Mologen-Aktiensplitt am 2. Oktober 2000

Zur Erhöhung der Attraktivität ihrer Aktie führt die Mologen Holding AG (Freiverkehr: MGN) am Montag, den 2. Oktober 2000, einen Aktiensplitt im Verhältnis 1 zu 3 durch. Jeder Aktionär der Gesellschaft besitzt künftig anstatt einer Stückaktie (mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von 3,- Euro) drei Stückaktien (mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je 1,- Euro). Diese Maßnahme ist für die Aktionäre kostenfrei.
Das Grundkapital der Mologen Holding AG beträgt unverändert 4.950.000,- Euro. Es wird jedoch neu eingeteilt von bisher 1.650.000 Stückaktien in 4.950.000 Stückaktien.

Mologen entwickelt molekularmedizinische Technologien und Software zum Einsatz genetischer Information für die Vorbeugung und Heilung von Krankheiten. Die von Mologen patentierte MIDGE®-Technologie ist vor allem für Gentherapie und Genetische Impfung anwendbar und gilt als besonders sicher und effizient.
Hi Mologenisten!

Es gibt eine neue mehrseitige (33) Studie zu Mologen von der HWAG, die ich freundlicherweise schon bekommen habe. Ab morgen wird sie auf der HP der Mologen nachzulesen sein, soweit der Plan.
Wer sie schon vorab haben möchte, kann mich gerne anmailen, wenn es einige werden verschicke ich das Ding apäter als Sammelmail, sonst muss ich das immer einzeln machen!!ACHTUNG: DAS GANZE IST EIN PDF-FILE und nicht ganz klein, ausserdem übernehme ich logischerweise keine Garantie für Virenfreiheit, denke aber nicht, dass ich was auf dem Rechner habe!

Studie ist recht positiv, das "proportionale" Kursziel lässt keine Wünsche offen!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hi Mologenisten!

nach guter Resonanz auf die "Vorabstudie" für unser Board ist diese jetzt auch bei www.mologen.de abrufbar!!

Sollte sich jeder eigentlich zu gemüte führen!!

So long, denn es gibt nichts neues!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
So, heute, einen Handelstag vor dem Split, oute ich mich auch als
begeisterter Mologenist.
Ich bin schon seit Dezember 1999 investiert und habe so , durch den
Tip eines Analystenfreundes, mit 29 Euro einen schönen Einstiegspreis
vorgefunden. Das gemittelte Kursziel der neuen Studie von 224 Euro sehe ich
als schönen Zwischenschritt zu meinem privaten Kursziel, wann immer das sein
mag.
Bei Mologen bleibe ich investiert auch über die Spekulationsfrist hinaus,
nicht zuletzt, weil ich hier in diesem Board eine superqualifizierte
Betreuung gefunden habe, da ich weder biochemisch noch aktienmaessig
superfit bin.

Stellvertretend für alle an Powerbulls ein dickes Lob und schönen Dank.

Targeted Genetics (in der Mologen-Studie erwähnt) steigen heute um
13,64% bei minimalen Umsätzen. Hat sich da ein Mologenist ein paar
Stücke geangelt :-)

Auf ein schönes 4. Mologenquartal,

B-M
In der nächsten Zeit wird wohl die Aktie ziemlichen Turbulenzen ausgesetzt sein .
Markus Frick hat Mologen in sein 3Sat-Depot befördert,Montag ist der Splitt und Das NM-Listing ist
auch nicht mehr fern .
Ich wollte mich einfach mal bedanken für die sehr informativen Beiträge .Dank BFV-Board und
vor allem Powerbulls halte ich Mologen schon seit 29,80 .Nicht Euro sondern DM.

schönes Wochenende
null7
Hi Mologenisten!

Danke an Null7( das waren noch zeiten im BFV-Board ;) !!) und Bull-master für das Lob, dass ich aber auch gleich an alle weitergeben kann. Solange wir uns hier nicht zerfleischen, sollte das Niveau eigentlich halten. Das ist wohl auch mit der Grund, warum dieses Forum selbst beim Unternehmen seit Anfang an einen sehr hohen Stellenwert hat, was sich ja auch auf der HV gezeigt hat.

Schauen wir mal!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
@Null7 und alle anderen, die 3 Sat Börse gesehen haben

habe ich dich richtig verstanden, daß Mologen in 3Sat börse (freitag abend glotze) in ein Musterdepot aufgenommen wurde; wenn ja wäre das bedauerlicherweise etwas zu früh, da man davon ausgehen muß daß die Aktie hochgejubelt wird und es dann vielleicht an den entsprechenden Unternehmensmeldungen fehlt diese Vorschußlorbeeren zu untermauern.

servus
gimbl
@ gimbl

Nein, Deine Befürchtung ist mehr oder weniger unbegründet. Die 3 Teilnehmer am Börsenspiel haben in der
Sendung am Freitag weder Mologen erwähnt noch in ihre Musterdepots aufgenommen.
Allerdings werden unter "www.muster-depot.de" Vergleichsdepots geführt (u.a. auch von einem AKTIONÄR namens Bernd Förtsch). Einer der insgesamt 10 Kandidaten, HotNews-Reporter Markus Frick, hat Mologen
neben 3 anderen Werten in seine Wertung aufgenommen (100 Stück zu 139 Euro).
Der Herr scheint sich einiges von unserer Biotechperle zu versprechen, mal sehen ob er mittel- bis langfristig investiert bleibt oder nur mit Blick auf den anstehenden Aktiensplit zocken will?!

Lassen wir uns überraschen, R.R.
Schönen Sonntag allen Mologenisten!

Also "Frick" und "langfristig" sind eigentlich unvereinbare Begriffe. Das einzige, was Frick will, ist schnellstens eine Pushperformance hinlegen. Aber bei MGN probiert er das schon etwas länger, hatte ja bereits diverse Hotlines geschaltet, aber nie damit Erfolg gehabt. Liegt aber auch am momentanen Markt und daran, dass Frick wohl nicht mehr den einfluss hat wie noch Anfangs des Jahres!

Gruesse, Powerbulls
powerbulls@topmail.de
@invest@r
Danke für deine beruhigende Aussage.

@rest

Ich habe heute das schöne ;-) Wetter im Frankenland genutzt und mir die HWAG-Studie zu Mologen durchgelesen (danke Powerbulls). Was ich nicht ganz begreife ist eine Übersicht in der verschiedene Genfähren (Retroviren, Adenoviren Plasmide usw. und Midge) miteinander verglichen werden und Ihre Vor- und Nachteile gegenübergestellt werden (Nachteile bei Midge: "bis dato keine").
In dieser Übersicht wird auch angeführt, ob die Genfähre das "Wirtsgenom" ändert oder nicht. Hier steht bei Midge ein Nein.
Wie ist das zu verstehen?
Ich habe bisher geglaubt, daß direkt in den Zellkern eine Gensequenz gebracht wird, die die entsprechende therapeutische Wirkung hervorbringt gerade indem sie die DNA ändert.

servus
gimbl
Heute nach dem Splitt wird es was geben!Aus sicherer Quelle,weiß ich daß heute um 10 Uhr eine Hotline - geschaltet wird!!!!!
Sollen wohl Super News sein.Abwarten und dann kaufen rate ich!!!
@jimb.

Zehne is, was is jetza mit der Hotline??????????????????????

Gib mal ne Nummer raus da, aber rasch.


Gruß Loomy
IS WOHL DOCH NIX MIT DER HOTLINE???????????????????????????????????
HÄ?????????????????
Moin Mologenisten!

@loomy,jimb: das muss doch echt nicht sein, oder ???? :( :(

Powerbulls
Hi Mologenisten!

@gimbl: Zu deiner Frage mit der Änderung des Wirtsgenoms. Es gibt da eigentlich zwei Möglichkeiten. Einmal, MIDGE wird in die Zelle eingebracht und verändert nicht die Struktur des genoms, sondern wird parallel zum Genom gestellt. Dadurch wird die Struktur mitgelesen und der erwünschte Erfolg wie zum Beispiel beim impfen ist gegeben. Später wird der MIDGE-baustein einfach wieder ausges"spült". Zweite Möglichkeit, die mit Midge auch machbar ist, ist das Ändern des Wirtsgenoms. Es wird wohl noch diskuitiert, ob das überhaupt wirklich notwendig ist und welches der beste Weg ist.

Aber MIDGE könnte beides, nimmt aber wohl primär die erste Methode, die genauso funktionabel ist!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hi mOlogenisten!

Nochwas zum NM-IPO! Im BO-Board wurde mal wieder über ein IPO am NM bis Ende diesen Jahres spekuliert. Um hier gleich einmal alle Spekulationen und Hoffnungen herauszunehmen, möchte ich sagen, dass das momentan für Q1/2001 angepeilt wird, wahrscheinlich so März.
Aber der termin spielt sowieso keine Rolle, denn dadurch ändert ich die Firma nicht!

Ach ja, nochwas! Die Gründung der spanischen Niederlassung ist jetzt abgeschlossen!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hi Mologenisten!

Endlich mal wieder ein Wert, bei dem sich der Splitt zumindestens kurzfristig klar rentiert hat. Immerhin haben wir bereinigt die 150 EUR wieder ünberschritten, und das bei dem aktuellen Markt. Wir tendieren stark am Höchstkurs. Einige Skeptiker sollten also doch mal überlegen, ob das nicht ein Indiz für wirkliche untermauerte Hoffnungen und Phantasien ist.
Aber wenn ich mir überlege, wer mittlerweile MGN auf der Kaufliste hat, dann sollte ein weiterem Aufschwung bis Ende des Jahres wenig entgegenstehen, sofern der Markt insgesamt hält.
Aus dem Unternehmen gibts nicht neues!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hi Mologenisten

Kurze Meinungsbildung: der Kurs zieht bei mittelmäßigen Kursen weiter deutlich an, obwohl es definitiv nichts neues gibt, was dies beieinflusst haben könnte. Die Boards und Chats sind ruhig, keinen interessiert´s aktuell, keiner stellt die Fragen warum, wieso und weshalb. Vielleicht also das bestmöglichste für die Stabilität des Aufschwungs.
Zum Glück gibt es uns Mologenisten, die den Markt eng halten ;););)

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hallo zusammen!

Ich glaube ich passe nicht mehr so richtig in diese Welt; oder kann mir einer von euch mal erklären, wieso eine Aktie steigt, nur weil man sie gesplittet hat. Es hat sich nach Aussage von Powerbulls und auch nach meinen eigenen Informationen am Unternehmen nichts verändert. Aber so richtig scheint das niemanden mehr zu interessieren.

Ich entschuldige mich auch hiermit bei euch allen, daß ich in der Diskussion um den stock split nicht das notwendige Interesse gezeigt habe.
Wahrscheinlich bin ich schon zu alt (29) für diese Welt.

Glücklicherweise habe ich mir aber noch im September ein paar ins Depot gelegt (allerdings aufgrund der guten Perspektive von Midge).

servus
gimbl
Ja ja die Sache mit den Splitts ist schon eine verkehrte Welt.

Aber vielleicht steckt ja mal wieder irgendwas dahinter?? In der Vergangenheit war es zumindest meist so,
daß bevor eine Ad-hoc von Mologen kam der Kurs stark anstieg und dies bei hohen Umsätzen. Irgendeiner weiß immer mehr. Oder
die Institutionellen investieren noch, bevor der NM-Wechsel kommt. Im Prinzip is es ja auch fast egal, solange der Kurs steigt. Die Fragen
kommen dann erst, wenn der Kurs wieder fällt!

Grüße

Jerome
Hallo zusammen!

57,8 €

da kommt doch noch irgendeine Meldung von Mologen (was Reichel auf der HV angekündigt hat ???) oder?

das kann nicht nur am von mir in seiner Bedeutung verkannten Split liegen


servus
gimbl
Hallo Mologenisten!
Hat von Euch jemand mal was von der Firma Dendreon AG gehört? An der Nasdaq seit drei Monaten gelisted befaßt sich wohl mit einem ähnlichen Produkt, oder?
fragt unwissend
Kuschelweich
Hi Mologenisten!

Hab mir die Dendreon(DNDN) mal kurz angeschaut. Und ich muß sagen, sehr, sehr interessant. Bin mir als medizinischer
Laie nur nich so recht im Klaren darüber, ob es ne Konkurrenz zu Mologen ist, da mir der Transport der Informationen bei
Dendreon noch nicht ganz klar ist?? Auf jeden Fall scheint die Firma sehr interessant. Kurs so um die 22$, ca 55Mio$Cash
und sehr gute Analysten-Ratings und geschätzter Gewinn von 1.85$ für 2003.

Vielleicht kann einer von Euch oder vielleicht sogar jemand von Mologen selber(!) sich zu Dendreon als Konkurrent(??)
äußern. Oder ist Dendreon sogar "Kunde" und nutzt Midge?? Oder wäre Dendreon vielleicht nicht sogar ein passender
Übernahmekandidat. Ich denke die Marketcap dürfte superniedrig sein, da der IPO erst erfolgt ist und immerhin schon
eine Phase 3 Studie am Laufen ist!!!

Hoffe auf viele Meinungen von Euch!!

Grüße Jerome
Habe eben eine Empfehlung zu Dendreon gefunden. Ich stelle sie mal hier rein. Leider bin ich auch absoluter Laie und würde mich über eine kleine Einschätzung freuen. Weiterhin bleibt mir noch einmal Dank zu sagen für alle die mich vor einem Jahr auf Mologen aufmerksam gemacht haben. Leider kann ich als Laie nichts dazu beitragen. Dank nochmals für die saubere Arbeit. Erbse1.
----------------------------------------------------------------------
Das amerikanische Biotechunternehmen Dendreon (WKN 615606) will die höchst
effektive Krebsabwehr ausnutzen: Das Immunsystem; berichten die Analysten
von „Suntrade“.
Das beste Anti-Krebsmittel trage jeder schon in sich: sein Immunsystem.
Wissenschaftler würden schätzen, dass dieses einige hundert potentielle
Tumorzellen pro Tag eliminiert; nur wenige würden dieser
„Tumor-Polizei“ entkommen.. Bei seiner Immuntherapie würde
Blut aus dem Körper des Krebspatienten entnommen und mit einem bestimmten
Zelltyp des Immunsystems angereichert. Diese sogenannten
„dendritischen Zellen“ würden künstlich durch Tumorproteine
aktiviert, so dass sie nach Rückinjektion in den Körper die Tumorabwehr
mobilisieren würden. Nach guten Resultaten ihres Medikamentes Provenge in
einer klinischen Phase II Studie gegen Prostatakrebs hätten sie Anfang des
Jahres die dritte Phase begonnen. Mit knapp 38.000 Todesfällen pro Jahr
allein in den USA sowie einer Überlebensrate von nur 30% bei Patienten in
fortgeschrittenem Krebsstadium werde die Notwendigkeit neuer
Behandlungsmethoden deutlich.

Interessanterweise sei die Methode von Dendreon fast nebenwirkungsfrei,
besonders hinsichtlich der klassischen Chemotherapie. Dendreons CEO Chris
Henney, ehemals Mitbegründer von Immunex, als auch die an den klinischen
Studien beteiligten Mediziner seien optimistisch, dass Provenge die
Zulassung erreichen werde.

Mit Mylovenge habe man noch ein zweites Produkt mit ebenfalls
vielversprechenden Resultaten gegen Multiples Myelom (B-Zell-Krebs) und
Amyloidose in Phase II. Weitere Therapien gegen Brust-, Lungen- und
Darmkrebs seien in der präklinischen Testphase.

Wenn auch eine Vermarktung ihrer Produkte wahrscheinlich erst in 2-3
Jahren erfolgen könne, so ist doch mit ersten Ergebnissen aus der
laufenden Phase III Studie schon gegen Ende des Jahres zu rechnen. Mit
einer, nach dem gerade erst erfolgten Börsengang, gut gefüllten Kasse sei
Dendreon jedenfalls gerüstet, um die weitere Medikamentenentwicklung ohne
Verzögerung voranzutreiben.

Ein Investment in Dendreon beeinhalte große Risiken aber auch große
Chancen für einen längerfristigen, spekulativ eingestellten Anleger.
Aufgrund des weit fortgeschrittenen Hauptproduktes empfehle man die Aktie
zum Kauf. Das Kursziel im Falle einer Zulassung sehe man bei 45 $. Einen
Stop-Loss solle man bei 12 $ setzen.

----------------------------------------------------------------------
Hi Mologenisten!

@erbse1 bzw zu dendreon.
Also, dendreon ist wohl eine sehr interessante Firma. Ein paar Punkte dazu. Zu der Möglichkeit der Übernahme durch Mologen. Dies ist wohl kaum machbar, da DNDN mit einer MK von 490 MIO $ etwas größer ist als MGN. Also eher abdersrum denkbar, aber auch sehr unwahrscheinlich.
Dendreon ist KEINE Konnkurenz zu Mologen im Bereich der MIDGE-Technologie, der Impfung und Immunisierung von Systemen. DNDN und seine Vorgehensweise ist aber eine Konkurrenz im bereich der Krebsbekämpfung! Das sind aber auch noch einige andere. Der Weg, den DNDN nimmt, ist aber wohl ansich sehr aussichtsreich.
Da Mologen aber in sich breitergefächert ist, denke ich, dass beide auch gut paralell leben können.
Im Übrigen ist wohl jede anderer Biotech-Klitsche, die an Krebs, an genetischer Impfung und Immunisierung arbeitet, eine Konkurrenz zu MGN. Das ist eben das Interessante an Biotechs. Top oder Flop, und das gilt auch für unser Geld. Deswegen heisst die Devise: weiterhin aufmerksam den Werdegang der MGN verfolgen. Aber bis jetzt läuft alles glatt, bzw. ja besser als geplant!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
@jerome2509
Deine Angaben sind mir nicht ganz nachvollziehbar: 22$, ca 55Mio

Laut Quicken siehts so aus:
Share Information
Market Cap (mil) $490.06
Shares Outstanding (000`s) 21,660
# of Institutional Shareholders 11
Shares Held by Institutions (000`s) 1,438
% Shares Held by Institutions 6.9%
Damit ist der Wert bereits jetzt nicht schlecht bezahlt.

Zur Info setze ich hier mal die Adresse zum SEC-filing zur letzten Kapitalerhöhung rein. Vielleicht gibts hier ja jemanden, der damit mehr anfangen kann als ich:
http://quicken.elogic.com/sec_grab.asp?ticker=DNDN&faddr=edg…

MfG
TomSchizo
Hallo zusammen,!

Ich möchte auch noch meine Meinung zu Dendreon, bzw. sonstigen möglichen Konkurrenzfirmen von Mologen loswerden.
Es ist natürlich klar, daß viele vor allem auch kleinere Biotechfirmen Konkurrenz zu Mologen darstellen könnten. Was letztlich der Stein der Weisen (so es ihn überhaupt gibt) ist, wird erst die Zukunft zeigen.
Klar ist jedoch daß Midge den absolut risikofreien und nebenwirkungslosen Gentransfer ermöglicht, was logischerweise nicht mehr zu toppen ist. Auch ist Midge sehr kostengünstig was ein weiterer Vorteil ist, und die Anwendungsmöglichkeiten sind riesig.
Also weiterhin die Konkurrenz beobachten aber Rat aus der EDV-Abteilung meines Arbeitgebers (wenn mal was nicht klappt) befolgen : cool bleiben.

servus
gimbl
Ich melde mich auch mal wieder in der Runde. :)

Frick würde auf seiner Hotline posten, dass Mologen ab Dezember am NM ist;
laut Powerbulls erst im März. Gibt es Infos? Tschau :D
Hallo Löck

Soweit ich weiß wird es mit dem Neuen Markt erst nächstes Jahr was, also Powerbulls dürfte wohl recht haben.
Das ist meiner Meinung nach auch besser für die Aktie, da dann, nachdem sich die erste Euphorie (so sie denn entstehen sollte) gelegt hat, positive Meldungen kommen dürften (z. B. Zulassung des Katzenaidsimpfstoffs [vielleicht *g*], erfolgreicher [hoffentlich]Abschluß diverser klinischer Studien wie z. B. Therapie gegen das Multiple Myelom in Köln, etc.) die den Kurs dann weiter nach oben treiben.

Dann kommt die Stunde der Scharlatane wie Frick oder Förtsch. Wenn diese Gaukler den Wert dann noch ordentlich empfehlen können wir dann in einem Hype Gewinne realisieren.(ich werde allerdings nie meine ganzen Mologenaktien verkaufen, dafür bin ich schon zu lange dabei; Kaufkurs meiner ersten Molos 6,33 € [splitbereinigt])

Also 2001 könnte ein Mologen-Jahr werden.

servus
gimbl
Meine Meinung zu DNDN: Ein direkter Konkurrent ist Dendreon wohl nicht, wenngleich auch in einem Teil der Anwendungsgebiete Überschneidungen bestehen. Denkbar wäre m. E. eine Kombination beider Verfahren (des von DNDN und Mologens Midge). Ohne Fachmann auf diesem Gebiet zu sein könnte ich mir gut vorstellen, daß Midge die Effizienz der Methode von DNDN steigert. Umgekehrt sollte das Wissen von DNDN um die DNA-Sequenzen von interessierenden Antigenen für Mologen interessant sein, denn diese stellen schließlich die "Fracht" für ihre Genfähre dar. Vielleicht käme DNDN somit als Kunde und/oder Kooperationspartner in Betracht?
Könnte vielleicht jemand mit einem Draht zu Mologen hierzu deren Meinung erfragen und hier kundtun?
Noch eine börsentechnische Frage: WO zeigt momentan einen XETRA-Kurs von EUR 58. Die Kurszeit ist 8.10. um 7:05 h. Kann das stimmen? Seit wann wird in den frühen Sonntagsstunden gehandelt?
Nein, 36510, das stimmt auch nicht - leider kann man noch nicht Sonntags früh Mologens wie Brötchen kaufen.
Danke Gimbl, leider ist man oftmals auf solche Puscher wie Förtsch und Frick angewiesen,
da schon zu viele Leute auf diese Typen hören! Bei Mologen halten sie sich glücklicherweise noch
(ein wenig) raus. Grüße www.ftor.de
Vielen Dank an alle, die sich zu Dendreon geäußert haben. Euer Forum ist einfach klasse und außerdem eines der fundiertesten in diesem Laden (lediglich Höft&Wessel wird ähnlich sachlich diskutiert).
Werde vielleicht bei 45€ wieder über einen Einstieg bei Mologen nachdenken.
Viele Grüße
Kuschelweich
Hi Mologenisten!

Wollte es nur mal wieder nach oben bringen!

Also mal ganz ohne Inhalt!

Eine Empfehlung gab es allerdings heute in NMI-OnlineBrief NMI-OnlineBrief , habe allerdings den text nicht!

Powerbulls
Hallo Powerbulls!

Ich habe den NMI Börsenbrief gelesen und muß sagen typischer Förtsch-Stil.
Zitat "Die Möglichkeiten gerade im Bereich genetischer Impfstoffe bieten Mologen eine sensationelle Zukunftsperspektive..."

12 Monatsziel 110 Euro

Ich bin nicht wirklich glücklich über diesen Beitrag.

Hoffen wir, daß Förtsch seinen Status verloren hat.

servus
gimbl
Hi Mologenisten!

Endlich gibt es mal wieder ein paar neue Sachen!

Da wäre zum ersten, dass nun endgültig die ISO-Zertifizierung, die bereits auf der HV als mündlich abgeschlossen bekanntgegeben wurde, auch schriftlich per Urkunde bestätigt wurde. Damit sollte jetzt in Zukunft überall, wo Mologen draufsteht, auch ein ISO-Button oder ähnliches zu finden sein. Dies ist natürlich sehr wichtig für ein gutes Standing der MGN in Geschäftsbeziehungen und dergleichen. Denn nur wo ISO draufsteht ist auch garantiert ISO drinnen ;) ;)

Ansonsten geht der Aufbau Spanien wohl gut voran, näheres dazu wird eventuell demnächst zu berichten sein (damit meine ich privat, nicht adhoc!!!).

Ebenso wird kräftigst am Unternehmen NM gearbeitet!

MfG an alle!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hi Mologenisten!

@gimbl: wenn du den Artikel scannen kannst, oder so, kannst du ihn mir doch bitte an meine email-Adresse schicken!
Falls sonst irgendjemand den Artikel gescannt hat, bitte auch schicken!

Danke im Vorraus!!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hallo Mologenjünger!

Hallo Medikus! Wo, wo bist Du??

Wir haben schon seit Ewigkeiten keinen Beitrag mehr von Dir lesen
dürfen.
Wär schön, wenn zur Abwechslung mal jemand etwas fundiertes schreiben würde, nicht immer nur übers stock splitting und ähnliches Gewäsch a la gimbl, powerbulls und co.

Wer bildet mit mir eine Anti-Förtsch-Front - wir könnten sie ja
"midge-bite" nennen...!?


Bis gleich, werde mich wieder dem fröhlichen Frohlocken widmen...
H.
Hi Mologenisten!

@hohlogen, der seinem Namen mal wieder alle Ehre macht: wenn du den Sinn dieses Forums nicht erkennst, dann bleibe diesem doch bitte fern, und verschone mich und uns alle mit solch schwachsinnigen Ergüssen wie :
"Wär schön, wenn zur Abwechslung mal jemand etwas fundiertes schreiben würde, nicht immer nur übers stock splitting und ähnliches Gewäsch a la gimbl, powerbulls und co. "

Denn wir sind hier kein Forum, dass das Ziel hat, von keinem mehr verstanden zu werden, sondern eines, dass alles rund um MGN bespricht, und dazu gehören auch solche Sachen wie stocksplitting!!!

Denk mal darüber nach!!

@gimbl: herzlichen Dank für die email!
Werde es nachher mal lesen!


Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hi,

heute wurde mal wieder das alte Stopp-Spiel mit Mologen getrieben.

Meine jetzt kanns wieder vernünftig nach oben gehen, nachdem die Hotline-Jünger wohl draussen sind.

Mal ne Frage: Ist Bavarian Nordic, die man wohl auch bald am Neuen Markt sehen wird, als Konkurrent zu Mologen zu sehen, bzw. was haben denn die für eine Gen-Fähre?

Und sollte man sich Bavarian Nordic ins Depot legen ?? Oder lieber Finger weg ??


Mfg bigtime
Hier kurz für alle der Artikel von NMI:

12.10.2000
Mologen Kursziel 110 Euro
Neuer Markt Inside


Die Aktie der Berliner Biotechschmiede Mologen (WKN 663720)
bietet dem spekulativ orientierten Anleger aktuell beste
Einstiegschancen, berichten die Analysten vom Börsenbrief
„Neuer Markt Inside“.

Gerade im Bereich genetischer Impfstoffe würden die
Möglichkeiten Mologen eine nahezu sensationelle
Zukunftsperspektive bieten, welche sich auf Monate und sogar
Jahre hinweg positiv auf die Geschäftsentwicklung und auf den
Aktienkurs auswirken sollte.

Nach Meinung der Analysten sei Mologen eine der
interessantesten Biotechaktien am Deutschen Markt. Auch der
für Anfang nächsten Jahres geplante Gang an den Neuen Markt
sollte dem Kurs deutlich unter die Arme greifen. Bei einem Kurs
von 50 Euro sei die Aktie ein klarer Kauf. Als Kursziel auf 12
Monatssicht werde von 110 Euro ausgegangen.

Hört sich doch mal wieder ganz vernünftig an und liegt stark an meinem
persönlichen Kursziel(rein subjektiv!!!)

B.-M.
Hi Mologenisten, insbesondere Powerbulls.

Nachdem ich seit ca. 1 Jahr dieses Forum regelmäßig besuche und mich über die informativen Beiträge sehr freue, möchte ich
mich nun denn auch einmal zu Wort melden. Powerbulls, ich schlage vor, derartig abfällige und provokative Beiträge wie den letzten
von Hohl-o-gen (der auch mich wirklich geärgert hat) einfach zu ignorieren. Bislang war dieses Forum von einem hohen Niveau
gekennzeichnet, und ich persönlich finde, man sollte solche Unruhestifter nicht durch irgendwelche Reaktionen zu weiteren
Ergüssen ermuntern. Wenn wie vor einigen Wochen durch einen Beitrag von Hohl-o-gen eine rege und sachliche(!) Diskussion
angestossen wird, heiße ich Beiträge auch von solchen Leuten willkommen. Aber mit solchem Dünjes wie zuletzt brauchen wir uns
wirklich nicht abzugeben, finde ich.

Anyway, dies war mein erster und letzter Beitrag zu diesem Punkt. Ich wünsche allen Mologenisten weiterhin viel Erfolg und Spaß
mit diesem Forum (Dir, Powerbulls, als dessen Initiator nochmals vielen Dank dafür). Ich bin mir sicher, daß wir an `unserem`
Unternehmen noch viel Freude haben werden!

So long + bis die Tage,
nanoman
Hallo.

Was Mologen auf seiner Homepage (Bild Plasmazellen) zum Multiplen Myelom schreibt , ist ja interesant.


mfg

chester
Halllo,

Ich moechte mich mit einigen Fragen bzgl. Mologen an Euch wenden.
Ich habe noch keine Postition, ueberlege es mir aber ernsthaft.
Soviel ich verstehe werdeb die MADGE in den Phase 2/3 Studien als Adjuvanzien verwendet. Was koennte der prozentuale Umsatzanteil bei der Therapie sein? Weiterhin ist der Ansatz patientenspezifisch, d.h. autolog. Diese benoetigen jedoch eine grosse Tumormasse und kann deshalb die Zielgruppe sehr stark einschraenken. Gibt es Bestrebungen, die benoetigte Tumormasse zu verkleinern? Wie sieht es mit den Bemuehungen aus, den ex-vivo Gene Gun approach mit einem in-vivo approach zu ersetzen?
Weiterhin wuerde mich interessieren, ob die Ueberlegenheit der MADGE gegenueber Liposomen, viralen Genvektoren etc. irgendwo belegt ist, oder ob bislang nur Mologen davon ueberzeugt ist.


TIA

Windward
Live slow, sail fast
@powerbulls und nanoman

Ich finde euere Reaktion auf das Posting von Hohlogen etwas übertrieben. Gut er hat seine Aussage etwas überspitzt formuliert, aber auch ich hatte speziell in der schier endlosen Diskussion um den stock split den Eindruck, daß das Niveau dieses Forums etwas leidet. (wennn man jemand erst sagen muß, daß sich am free float nichts ändert, oder daß es verschiedene Definitionen des Aktiensplits gibt zeugt das nicht unbedingt von einer Qualitätssteigerung *g*).

Also seid doch auch mal etwas selbstkritisch und nicht gleich beleidigt.

servus
gimbl
@WindWard:

Leider kann ich Dir mit den sehr fachspezifischen Fragen nicht unbedingt weiterhelfen. Der Vektor heißt auf jeden
Fall MIDGE (Minimistically Immunological Defined Gene Expression).
In der Studie der HWAG, die Du auf der Mologen-Web-Site downloaden kannst (www.mologen.com), werden allerdings
die Vorteile von MIDGE gegenüber anderen Therapie-Möglichkeiten erläutert.

Ich weiß nur soviel die "Story" der genetischen Impfung, soviel ich weiß praktisch ohne Nebenwirkungen,
ist einfach gigantisch! Meiner Meinung nach zeigt sich dies auch im Einsatz von MIDGE bei der Hornhaut-
Transplantation. Wer von uns hat je an dieses Einsatzfeld gedacht. Da gings doch immer nur um Krebs, AIDS
Malaria.... Aber scheinbar ist MIDGE noch in weit mehr Feldern einsetzbar.

Bei fachspezifischen Fragen kannst Du Dich bestimmt auch direkt an Mologen wenden, die in Sachen Informationspolitik
sehr aufgeschlossen sind. Oder Du richtest die Fragen im Board direkt an Prof. Wittig, der sich dann meist auch hier zu Wort meldet.

Gruß

Jerome
@ chester

habe deine Anregung aufgegriffen und mir das auf der Mologenhomepage mal durchgelesen. Scheint also eine Zusammenarbeit zwischen Mologen und Dendreon (den Laden, den wir hier ausführlich diskutiert haben und den wir einhellig als interessant sehen) zu geben.
Gibt es noch genauere Infos

servus
gimbl
Hi gimbl,

wo hast Du das auf der Molo-web-site gelesen???

Gibts denn von Mologen zu der Zusammenarbeit mit Dendreon auch ein Statement???, das dem Laien
vielleicht erklärt wo der Kooperationspunkt zwischen beiden Unternehmen liegt!!

Gruß Jerome
@jerome

gleich wenn auf die homepage gehst (deutschsprachige Seiten) findest du ein Bild unter dem folgender Passus steht:

Plasmazellen bei einem Multiplen Myelom

wenn du draufgehst erscheint folgender Absatz:

Multiples Myelom
Das Multiple Myelom ist eine Tumorerkrankung des Immunsystems, für die es bisher keine zur Heilung führende Behandlung gibt. Die Erkrankung betrifft bei einer Inzidenz von 3 zu 100.000 vor allem ältere Menschen. Kennzeichen der Krankheit ist die Produktion bestimmter Antikörper durch den Tumor. Mit Mologen-Technologie sowie dem Zusatz immunstimulierender Dendritischer Zellen werden diese Antikörper in einen therapeutischen Impfstoff gegen den Krebs verwandelt.


Ich habe mal daraus geschlußfolgert, daß die beiden Unternehmen wohl in irgendeiner Form kooperieren.
Mehr ist mir bis jetzt hierüber auch nicht bekannt. Wenn mal hierzu jemand mit mehr infos ein statement vom Zaun brechen könnte.

servus gimbl
Hallo, Sorry dass ich mich einmische aber mir scheint es hier Erklaerungsbedarf zu geben. Die Tatsache, dass der therapeutische Ansatz von Mologen auch dendritische Zellen mit einbindet hat nichts mit einer Zusammenarbeit mit DNDN wzu tun!! Dendritische Zellen sind eine bestimmte Zellart, deren Aufgabe es ist Fremdkoerper (Antigene) zu zerlegen und sie an der Oberflaeche der Zellen and T-Helfer Zellen und cytotoxische T-Zellen "darzubieten" man nennt dendritische Zellen (und einige andere) deshalb auch Antigen Presenting Cells (APC).

Es besteht wohl ein Konsens in der Wissenschaft, dass diese eine notwendige Bedingung fuer eine T-Zellbasierte Immunantwort ist. Die meisten Krebsvakzine beziehen dendritische Zellen mit in die Ueberlegung ein. DNDN "pulsed" dendritische Zellen mit einem Antigen, waehrend GZMO Zellhybride zwischen dendritischen Zellen und Tumorzellen bildet. Auch BIOM hat ein Krebsvakzin mit modifizierten dendritischen Zellen in Phase 2. Avax stimuliert die antigenpraesentierende Wirkung der dendritischen Zellen durch einen Schuss BCG.

Andere Unternehmen haben aehnliche Konzepte.

Windward
Live slow, sail fast
@Windward
Danke, dass Du endlich diese unsäglichen Gerüchte im Zusammenhang mit Dendreon geradegerückt hast.
Wie kann man auch nur im Traum daran glauben, dass Mologen mit so einem 0/8/15 - Laden aus den USA
zusammenarbeitet, ohne auf dem eigenen Kontinent nachhaltig Fuss gefasst zu haben.
Zuerst gilt es jawohl, sich im eigenen Land richtig zu etablieren und über Kooperationen mit deutschen bzw.
europäischen Biotech- oder Pharmafirmen einen Namen zu machen. Es nutzt die beste Technologie nichts,
wenn sie am Markt keine Akzeptanz findet. Deshalb sollte man den zweiten Schritt (Zusammenarbeit mit
amerikanischen Partnern) auch nicht vor dem Ersten tun. Es gilt, erst einmal in Europa eine Spitzenposition zu erlangen, bevor man zu einem "Global Player" reifen kann. Dazu reichen Kooperationen mit diversen
universitären Forschungseinrichtungen, usw. nicht aus. Man benötigt sogenannte "Meilensteinverträge",
bei denen sich die langjährige Forschungsarbeit, d.h. die Investitionsphase, auch auszahlt.
Also, erstmal die europäische Expansion abwarten und dann vielleicht mit renommierten US-Unternehmen
verhandeln, die ganz von selbst auf eine Perle wie Mologen aufmerksam werden, welche zweifellos über
eine einzigartige Technologie verfügt und somit grossartige Chancen bei überschaubarem Risiko besitzt.

Nochmal ein Dankeschön an Windward. Ciao, R.R.
@ invent@r

Das mit den Zusammenarbeiten richtet sich schon lange nicht mehr nach geographischen Gegebenheiten!!
Entweder es passt oder nicht, ob die Bude nun in China oder Frankfurt (a. M/Oder), oder in San Francisco ist ist wurscht.
@ Krababbel
Viel Spass auf Deiner zweiwöchigen "Geschäftsreise"!!! (siehe Vectron-Thread)

Sayonara, R.R.
Ergänzend noch ein kleiner Tip: Vielleicht solltest Du Mologen in Deinem Depot am höchsten gewichten?!

Alright, R.R.
hallo,

Certified according to ISO 9001
new concepts for gene therapy and genetic vaccination
MOLOGEN HOLDING AG
MOLOGEN GmbH SOFT GENE GmbH

oben genanntes steht auf der Mologen Homepage.


Die Reichweite ist anscheinend den meisten nicht bewusst.

mfg

chester
Hi,

mir ist die Reichweite nicht bewußt.

Klär mich mal auf.


Mfg bigtime
Hallo Mologenesen:),

Irgend ein Grund warum es so stark abwärts ging in letzter Zeit?

Gruß Myoky:):):)
Nur mal wieder den Thread nach oben bringt.

Gibts eigentlich ne Veröffentlichung zu Zahlen des 3. Quartals??
Frage an die echten Mologenisten: Kann MacMolly & Co. Hämmern wie z.B.
dem Bio-Scout / Lion Konkurrenz machen ? Welche Gewichtung wird bei MGN die Bioinf. haben ? Kinderschuhe oder Linux ?????
Ehrlich gesagt keine Ahnung.

Allerdings bin ich auf der Suche nach Linux-Material schon mal auf den Namen Mologen gestossen. Weiß
nur nicht mehr wo und in welchem Zusammenhang. Am Besten Mail an Herrn Reichel (reichel@mologen.com)
, beantwortet meist alle Fragen umgehend und sehr ausführlich und aufschlußreich.


Ansonsten gibts den Kursanstieg von heute zu bemerken. Wer von Euch hat denn da heute in Berlin schon wieder kräftig Positionen ausfgebaut??

Wenn die 50 Euro nach oben wieder erreicht werden, dann wäre das doch ne gute Basis für den nächsten
Aufwärtsschwung oder??

Gruß
Jerome
@bioschreck 24:

Verstehe die Frage nicht so recht. Wenn Du meinst, ob die Bioinformatik-Software von Molo unter Linux läuft, dann lautet die Antwort: ja
@jerome

ich habe im Vorgriff auf mein Weihnachtsgeld noch ein paar gekauft, allerdings für 43,5€

@Bioschreck die Software ist meines Wissens plattformunabhängig

servus
gimbl
Hab eher gemeint, ob die neue Software den "Microsofts" in der Branche
Konkurrenz machen kann. Ich sehe die Aktivitäten von MGNG im diesem
"Kerngeschäftfeld" stark ansteigen, zumindest was von offizieller Seite bekannt gemacht wird. Regt die Fantasie an, künftig auf mehrere
Pferdchen im Stall zu setzen...
Hi leute !!!

Mologen wurde gerade auf N-TV empfohlen von performaxx. "Sie haben eine guten Produktpipeline aus der sehr gute Umsätze generiert werden können"

Naja mal sehen.

@coro
Was ist eigentlich los mit meiner Mologen. Hier scheint der Markt ja völlig eingeschlafen zu sein. Ist das die Ruhe vor dem Sturm oder nippelt Mologen nun langsam ab-wie der Rest der Börse. Von überall kommen Empfehlungen, aber kein S.. kauft???
Hi Hanuto,

schau dir mal den Langfristchart von Mologen an.

Da erkennst du, wer Geduld hatte, für den hat es sich immer gelohnt.

Mologen wird aber immer noch nicht richtig bewertet.

Soll heißen, selbst wenn du zum letzen Höchstkurs gekauft hast, haste keinen Fehler gemacht und du wirst höhere Kurse sehen.


PS.: Mich nervt der Kursverlauf der letzten Zeit auch, wird sich aber ändern wenn Mologen an Neuen Markt notiert. Meine, sind durchaus dreistellige Kurse möglich.




Mfg bigtime
Ja das sind eben die Probleme, mit denen ein Freiverkehrswert zu kämpfen hat. Aber wenn man sich den
langfristigen Chart anschaut, dann gabs immer wieder Phasen, in denen der Markt wirklich eingeschlafen ist.
Momentan haben wir ja sogar noch recht hohe Umsätze! Es scheint nur so zu sein, daß jetzt mehr Leute
im Markt sind, die auch mal wieder ein paar Stücke abgeben. Es dürfte nämlich jeder Menge Leute geben,
die mit Mologen ganz schön verdient haben und da mal etwas zu realisieren is normal.
Also einfach abwarten! Der nächste Schub nach oben kommt bestimmt!

Gruß
Jerome
Hi Leute!

Was meint Ihr gehen wir mit der Kursentwicklung in die Richtung in die ein Unternehmen gehört die bisher 200.000 DM Umsatz offiziel gemeldet hat? Es fehlen ein paar News auf die Versprechungen der HV.!

Schau

Coro
@coro

Erstens war der Umsatz höher, aber das ist eigentlich im Moment eh wurscht und zweitens bezahlst du bei Mologen Phantasie (allerdings begründete, im Gegensatz zu Schrott am NM wie GPC oder Medigene *g*)

Du mußt einfach nur bis Ende 2001 warten denn dann sind einige klinische Studien abgeschlossen, der Laden am NM, der Katzenaidsimpfstoff zugelassen und vielleicht das Aidsimpfstoffprojekt erfolgreich begonnen.

Das war der günstige Fall, im ungünstigen ist Mologen Ende nächsten Jahres pleite, da sie nur Kohle bis dahin haben und eine neue Finanzierungsrunde ohne positive Ergebnisse für mich nur schwer vorstellbar ist.

Tritt allerdings der günstige Fall ein ist Mologen zu diesen Kursen ein echtes Schnäppchen (Kursziel Dausend ;-)).

servus
gimbl
gimbl, gimbl, schreib doch nicht so desolate postings ;-), kein Wunder, daß der Kurs fällt ;-); `pleite` wird Mologen Ende nächsten Jahres doch wohl selbst bei Rückschlägen kaum sein. Schließlich geht man Anfang nächsten Jahres mit eine Kapitalerhöhung an den neuen Markt, Mologen bekommt also frisches Kapital; das sollte doch wohl länger als nur ein paar Monate reichen. Zudem hat Mologen eine gut aufgestellte pipeline und es läuft soweit ich weiss alles nach Plan.

Zur Zeit zeigt sich meines Erachtens wieder einmal die Marktenge von Mologen. Da es zur Zeit keine news gibt, dümpelt der Kurs, Anleger sehen das und werden verunsichert, aus Angst wird verkauft, der Kurs fällt weiter, stop-loss werden ausgelöst usw.... . Man muß sich hierdurch nicht verunsichern lassen, ist man fundamental von dem Unternehmen überzeugt, sollte man die Gelegenheit nutzen, denn: Bei guten Nachrichten dreht Mologen dafür umso schneller! Ist sie erstmal am neuen Markt, wird sie sicherlich mehr Aufmerksamkeit bekommen und solche Gelegenheiten wie heute werden seltener. Werte wie z.B. Medigene halten sich doch nur deshalb auf dem hohen Niveau, da sie ständig gepusht werden. Ich sehe Medigene und GPC zwar nicht als Schrott an, doch sollte man immer die Marktkapitalisierung vergleichen und da ist Mologen gemessen an den Zukunftschancen einfach am aussichtsreichsten, in my humble opinion. Und dabei spielt es wie gimbl schon sagt überhaupt keine Rolle, ob die Jahresumsätze dieses Jahr nun 200000 oder 100000 oder 2 Euro betragen, Mologen ist ja noch in der Entwicklungsphase. Ein bißchen Geduld muß man schon haben, dann kann man auch wieder ruhig schlafen ;)

Im übrigen verfolge ich den thread mit größtem Interesse schon länger und wollte vor allem powerbulls (aber auch den anderen) hiermit einmal meinen Dank aussprechen für das konstruktive Engagement und einen der besten (den besten?) thread bei WO.


@powerbulls
vielleicht solltest du einfach regelmäßig einmal kurz `cheer up!` posten, auch wenn es nichts neues zu vermelden gibt :)


Meine Mologen halte ich long and prosper (ohne stop-loss!!!)

yepi
Hallo Powerbulls, bist Du im Urlaub, oder warum meldest Du Dich hier nicht mehr zu Wort?

War der Kursknick der letzten Tage Deines Erachtens normal, oder denkst Du da steckt jemand dahinter der mehr weiss als wir?

Letztenendes bist du womöglich der unbekannte Verkäufer ... ;0)

Gruß Sir J
Hi Mologenisten!!

@sir j : Nein ich bin nicht im Urlaub und ich bin auch nicht der Verkäufer der letzten Tage, auch wenn ich letzte Woche mal 15 Stücke verkauft habe.

Ich weiß, dass ich länger schon nichts ehr geschrieben habe, aber dass Proble ist, dass es auch nicht neues zu verelden gibt.

Dass bißchen, was es so gibt, lohnte sich eigentlich nicht.

Ein paar Kleinigkeiten: die Vorbereitung auf den NM läuft im eng gestrickten Zeitplan. Anvisiert wird wie von mir schon einmal geschrieben Ende Q1-01. Man sollte das aber nicht so fest einplanen, da der Zeitplan wohl echt extrem eng ist und kleine Schwierigkeiten auch eine leichte Verzögerung bewirken könnten.

Es werden ausserdem keine Quartalszahlen präsentiert, dafür sollen die Jahres-Abschlusszahlen sehr schnell in neuen Jahr, wahrscheinlich bereits noch Januar auf dem Tisch liegen. Das hat alles mit dem NM-Kram zu tun, ausserdem scheinen die Zahlen Q3 wohl nicht der Hammer zu sein, wass sich aber nicht auf das Gesatjahr auswirken soll. Danach muss man dann eh wieder zur Quartalsberichterstattung it allen Vor- und Nachteilen zurückgehen.

Spanien läuft auch, wie auch alle weiteren Aktivitäten!

Mehr gibt es momentan nicht, wobei gerüchteweise irgendwelche News da sein sollen, die ich aer nicht kenne!!

Gruesse an alle!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Hi nochmal!

Irgendwie klemmt an meiner Tastatur das mmm, deswegen fehlt das im letzten Posting häufig, sorry!!

Die gerüchtweisen News aus dem letzten Satz sollen (natürlich) positiv sein!!

Powerbulls
Hi Leute !!

Die von Powerbulls genannten "gerüchte News" könnten ein Treffen sein im Bezug auf die Darmkrebstudie. Das läuft wohl alles recht gut. Es wird aber nichts publiziert.
Es soll aber im November auch noch etwas vom "Golden Ey" folgen, dies scheint auch alles planmäßig zu verlaufen. Aber wie gesagt spekulation und nichts konkretes.

Gruß

Midge@chefmail.de
Hi Mologenisten!
FR-Schluss mit Höchstkursen! Wieder deutlich über die 40er Marke! Da wurden wohl einige unter der Woche auf dem falschen Fuss erwischt!

Schauen wir mal, wie es nächste Woche weitergeht!

Gute Nacht und ein schönes Wochenende!!!

Powerbulls
powerbulls@topmail.de
Guten morgen Leute !!

@powerbulls
Ich galube Du solltest mal über Forum 13 nachdenken.

Gruß Midge !!
OKIDOKI!

Hierit wird das Forum 12 geschlossen, das neue findet ihr dann an alter Stelle!

Gruesse, Powerbulls
powerbulls@topmail.de


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.