wallstreet:online
40,20EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Biotech-Aktien sind Tod!!!!!!!!!!!!!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Leute,

ich glaube das für die nächste Zeit eine Investition in Biotech-Aktien sich nicht lohnt. Wie denkt Ihr darüber?

Freue mich über eure Meinungen.

mfg kibiz;)
Ich denke es ist nur eine kleine aber auch gesunde Korrektur.
Wer in Bios Investiert sollte sowiso langfristig denken.

mfg
cumshot
Und warum bitte????? Wie kommst Du auf sowas?
Ich denke da steckt die meiste Fantasie drin.
Solange keine negativen Ergebnisse kommen, geht es weiter aufwärts.
Die Nasdaq macht heute 2,8% miese und die meisten Biotechs verlieren nur wenig oder machen leicht Plus(z.B. CV Therapeutics)

Aber jeder wie er meint

Salute
unsinn. schau dir mal den chart des index an oder die charts
einzelner titel wie vertex, idec etc. ist völlig normal, wenn
hier mal ein paar prozent abgegeben werden. schliesslich wollen
wir doch nicht im dezember schon wieder eine zu dicke blase,
die über neujahr platzt :-) der sektor ist hochvolatil, keine
frage, aber extrem aussichtsreich. bedenkt man das event. auslaufen
des megatrends pc/it und den beginn des neuen trendes biotech mit
allen diversifizierungen, so beunruhigen mich die verluste von
heute nicht. ich finde es eher normal und gesund. auch biotechs
können nicht jeden tag 15% machen, wie das vielleicht manche erwarten.

grüße
eddy
Die Überschrift zeugt von Ahnungslosigkeit. Bei einer ungefähren Entwicklungszeit für ein Medikament von 10 Jahren (Testphasen, Genehmigungsverfahren,etc.) läßt sich erkennen, daß die Früchte der Gen-Entschlüsselung erst in ein paar Jahren geerntet werden können. Was jetzt mit den Biotechs charttechnisch passierte, ist erst der Anfang. Natürlich ist das Risiko sehr hoch. Viele der kleinen Biotech-Unternehmen beschäftigen sich mit nur einem Wirkstoff. Sollte nach jahrelanger Forschung die Unbrauchbarkeit herausstellen, ist es mit der Freude vorbei. Sollte aber eine "wahre Perle" entdeckt werden, kann man sich den Kursverlauf vorstellen. Bios sind also nicht tot, sondern brauchen nur etwas Zeit und nervenstarke Anleger (ohne deren Geld die Forschung nicht möglich wäre, also ein netter Kreislauf).
Langfristieg werden Biotech-Aktien ihren Weg machen. Bin selbst investiert. Es sind aber auch viele Zocker drin und und einige Werte werden auch ganz schön gepuscht. Möchte lediglich darauf aufmerksam machen das diese Aktien auch hohe risiken Bergen (siehe Affimetrix ).
Diese Ganze Diskussion erübrigt sich! Warum? Schaut euch den Nemax Bio
an. Wir haben einen ständigen Auffwärtstrend der nicht nach unten durchbrochen werden kann, weil es dann keine Langfristige Unterstützung meht gibt. Der Nemax bio ist auch nicht übertrieben. Also es gibt keinen Grund für eine Korrektur oder einen Absturz. Ich sage sogar dass wir in naher Zukunft eine Bio ralley sehen werden.Und danach kommt erst die Korrektur.

Bucho
Hallo kibiz
Biotech ist noch nie out gewesen. Habe z.B. neben Myriad auch schon länger Immunogen im Depot. Ich schau mal wie mal in den nächsten 2-3 Jahren so läuft. Ziel 1 Mio DM mit DM20000 Startkapital. Bislang gehts schneller aufwärts wie ich denke.
Neu dazugekauft wurde Lion Biosience und Genescan am 1. Tag nach der Emission.
Verkauft wird nichts. Rally hin oder her.
Schlechte Stimmung ist gut zum Einkaufen.
Gruss Nullahnung
@fsch
Dann lass es doch fliessen... (Du weisst doch eh immer alles [besser]!
:D
@kibiz
Bei solchen "Parolen" sollte man(n) schon auf die Schreibweise achten!
Du meinst wohl "tot" (als Adjektiv) und nicht "Tod" als Subjektiv;
ODER?? ;)
die Bio ralley war im August da, haben wohl viele verpennt. Jetzt kommt eine Korektur. Schaut in die USA.
Nur meine Persönliche Meinung.
Langfristig sind Bio-Techs sehr aussichtsreich. Aber wegen den vielen Zocker und der chartechnischen
Probleme des NeMA (Fonds verkaufen) genügen ein paar schlechte Nachrichten um den Markt erst mal
so richtig einbrechen zulassen (s. wie früher Internet o. Telekomaktien die im Prinzip immer
noch aussichtsreich sind - für die nächste zeit aber erst mal "out sind..). Gewinne sollte man erst mal sicher
und dann später wieder einsteigen. Für den NeMA bin ich derzeit garnicht bullish. Da kommt bis zum
nächsten Frühjahr noch ein gewaltiges (reinigendes) Gewitter wobei es manchen Jungbörsianer gewaltig
abwaschen wird. Wir können es abwarten...
Hallo Mursky
Aus dir spricht der pure Neid. Bist wohl ein kurzfristiger Anleger, der mit Stopp Loss sich die besten Aktien aus den Finger ziehen lässt.
In einem hast aber recht, denn ich habe auch Technologietitel im Depot, aber alle schon länger als 2 Jahre.

Gruss Nullahnung
@kibiz
Lern erst mal "DEUTSCH-RICHTIG-SCHREIBEN"; die Fakten kennen wir wohl alle!!
:D
@kibiz

ja, und? jetzt mal klartext: ich habe vertex zu ca 45, mlnm zu ca. 90,
medigene zu ca 55, enzon zu ca 40, idec zu ca. 70 ... schau dir diese
werte mal an. es ist völlig normal, wenn wir auch mal rücksetzer
kriegen. verpennt hat hier noch niemand was und die "rallye" auf den
august zu beschränken ist auch falsch bzw. es werden noch einige
august - monate in den nächsten jahren sein. ich glaube, du hast dich
so gut wie gar nicht mit diesem sektor beschäftigt.

@fsch

naja, blut fliesst bei mir sicher nicht, höchstens werd ich paar mal
unglücklich ausgestoppt.
Ist zwar ein alter Käse - aber auch der Bio-Tech-Aufschwung ist keine Einbahnstraße!
Wenn erst mal richtig dreht hilft auch kein Herr Förtsch mehr!
Hallo Börsentango,

das war unter der Gürtellinie. Möchte lediglich eine Diskussion anregen. Hat nichst mit meiner Rechtschreibung zu tun.
Möchte niemanden beleidigen aber du kannst wohl nicht Diskutieren.

mfg kibiz
@notruf
@eddyumbra

Nur zur Klarstellung:
der Nasdaq Biotechnology Index ist um 82,69 Punkten (oder 6,29 %)und der Amex Biotechnology Index ist um 57,92 Punkten (oder 7,52 %) gefallen.

So etwas nenne ich nicht mehr "eine kleine Korrektur" sondern "einen heftiger Absturz". Solch ein Verfall an einem Tag habe ich in diesem Ausmaß noch nicht erlebt!
Viele Biotech Aktien sind regelrecht verprügelt worden (z. B. Geron mit mehr als 13 % - eigentlich ohne Grund). Andere wiederum haben im Minus geschlossen, trotz hervorragender News (z. B. Sequenom).

Ich habe aber trotzdem die Hoffnung, dass es bald wieder mit den Bio-Aktien aufwärts geht - auch aus eigenem Interesse heraus.

Noch gute Geschäft wünscht Euch

daxcrash
@filzlaus

mag schon sein, mit der einbahnstrasse, aber was soll das??
das wissen wir doch auch so. und was soll das mit förtsch??
wir reden hier von ami-biotechs , grösstenteils jedenfalls.
da macht weder förtsch, noch mühlhaus, noch porzelt, was weiss
ich wer noch, dran rum. bei einigen dt. werten mag das funktionieren
hier aber definitiv NICHT! da hab ich eher schiss vor abby :-)
@daxcrash

stimmt. ich geb dir recht. hier wird aber immer heftiger und
brutaler reagiert als in anderen indizes bzw. sektoren. noch
nicht aufgefallen? schlimmer wäre es, wenn wir den käse hätten,
2% rauf, 3,7% runter, 1,8% rauf etc. übrigens: heute hing das
wohl mit der brutalen geschichte zu medimmune zusammen. ich hab`
mom. 28 biotech positionen - gestreut wie mist - zulieferer, genomik,
proteomik, medikamentenhersteller etc. die ganze palette.
ich hab heute auch mal kurz blöd geguckt, geb ich zu. aber wenn
ich dann die performance seit mai anschaue -- wahnsinn! da ist das
jetzt echt überfällig gewesen.
@kibiz
Was war hier "unter der Gürtellinie..."?
Meine Einschätzung Deiner "Rechtschreibkentnisse", sollte wohl KEIN Argument gegen mangelnde Diskussionsbereitschaft meinerseits sein!!
NUR: was wird hier diskutiert??
Was im Bio-Sektor (mal wieder) passiert, ist doch völlig i.O.
"Bio-Blasen" hatten wir dieses Jahr doch auch schon; daher ist eine
Korrektur doch immer wieder zu begrüssen!!
Die Kurzzeittrader haben hier evtl. ein Problem; nur die sollten sich nicht unbedingt auf Bio-Techs stürzen; Daytrading oder eher Langfristanlage; hier gibt es wenig(er) Alternativen!!
;)
hallo

ich habe mir mal BTK- chart angeschaut, wird ganz schön spannend.
also
1. vielleicht doppeltop 1 top märz 2. top september
2. rückschlagpotentional bis 550-600 punkte heute 711 punkte
3. es wird sich rausstellen (innerhalb der nächsten 10-14 tagen ob der kurze aufwärtstrend seit mai gebrochen ist.

das ist reine charttechnik, bitte ohne emotionen angehen,
das betrifft den gesamtmarkt und nicht einzelne aktien.
will man weiteres wissen bin gerne dazu bereit, aber ohne blöden
anschiss, ich habe kein interesse, ich gebe nur meine erfahrungswerte ab. kein schönreden und auch kein herunterhauen. ok.
den chart kann ich leider nicht reinstellen (bin zu dumm)
aber unter bigchart ticker BTK für jeden einzusehen.
@Börsentango,

sicher ist eine Korrektur zubegrüssen nur nicht so deftig.

Hallo Leute,

ich hab wohl nicht mehr oder weniger Ahnung wie Ihr auch. Ich bekomme wie Ihr meine Informationen über das Internet und durch Zeitschriften. Es wir wohl kaum einen im Board geben der sich in dieser Branche auskennt. Das bewerten von Biotech`s ist selbest für Proffis schwer und Ihr hier seit wie ich auch nur Laien.

mfg kibiz;)
Hallo Leute!

Es könnte wirklich eine Korrektur bei den Biotechs ins Haus stehen. Der Index steht charttechnisch zwar noch nicht schlecht da, aber vorsicht ist zumindest angebracht! Bei weiterem Abfallen würde ich daran denken Gewinne mitzunehmen!





Mfg Trasher
www.ftor.de
@daxchrash

Du hast schon recht das es heute steiler als sonst runter ging.
Aber bei den Biotechs haben wir das schon öfters erlebt.
Der Anstieg nach starken Rückgängen war meistens ebenso fulminant.
Habe mein Stopps ziemlich tief angesetzt um nicht immer gleich rauszufliegen. Mein Depot beinhaltet momentan 5 Biotech-Werte.
Evtl. bau ich noch aus.

Auf gute Kurse am Mittwochabend oder Donnestag.
Die Amis werden doch nicht so dumm sein und das Verderben heraufbeschwören.

Gute Nacht
@daxcrash
Wenn Sie solch einen Rutsch im Biotechindex noch nicht erlebt haben,hat dies wohl nicht allzuviel zu
bedeuten.........---ich erinnere mich noch gut an Indexverluste von 12-14%!!!!!!
@alle
Ein Tag wie heute ist nun wirklich kein Grund am weiteren positiven Verlauf der Biotechnologiesparte zu
zweifeln.

Die nächsten 2-3 Jahre stehen voll im Zeichen der Biotechaktien.In diesem Zeitrahmen wird so gut wie
jeder Wert aus dem Bereich laufen.Sich den Kopf zu zerbrechen--habe ich jetzt den "wahren" Wert,oder nicht--
ist vergebliche Liebesmüh`!!!Das heißt nicht,daß ich mir keine Gedanken über meine Anlagen mache;aber
"Selbstzerfleischung" ist momentan unangebracht.
Die nächsten Monate mit diesen großen Schwankungen zu überstehen,nicht aus Panik zum falschen Zeit-
punkt die Aktien auf den Markt zu werfen--das ist die Devise!!!Ansonsten rennt man der "Straßenbahn" immer
hinterher und verpasst die besten Anstiege.
In 2-3 Jahren allerdings kommt der eigentliche u. schwierigste Teil der Übung!:rechtzeitig vor der Marktbereinigung
auszusteigen und dann die Marktführer aufzusammeln.In dieser Phase wird dann,wie halt jetzt jeder Wert läuft,
jede Aktie korrigieren.Mal sehen wem es gelingt.............!

Fazit:diese Korrektur interessiert in zwei Wochen (oder schon morgen.....???)niemanden mehr.

Bis bald,

p.d.
endlich mal jemand, der Ahnung vom MArkt hat und nicht weichlich in PAnik bei einem kleinen RÜcksetzer verfällt .

Für mich sieht es ganz einfach folgendermaßen aus: wer Angst hat und von den Werten nicht mehr überzeugt ist, der verkauft halt alles und findet keinen Wiedereinstieg mehr.

somit muss er eben dann auch alle Konsequenzen in der Zukunft, die sich in FOrm entgangener Gewinne ausdrücken, selbst verantworten ...
FUND VIEW-Profitable Biotech firms to triple by 2002

HONG KONG, Sept 29 (Reuters) - The number of profitable biotechnology companies should more than triple by 2002, the fund manager of the Franklin Templeton Biotech Discovery Fund said on Friday.

Kurt Von Emster told a briefing in Hong Kong that while there are only 15 profitable biotech companies right now, there will be more than 55 within the next three years, indicating the biotech industry`s early stage of development. "We`re right at the base of this growth," he said.

Von Emster said many biotech companies are reporting growth curves similar to what the current top information technology companies showed before the tech boom on the stock market.

"These are the same sort of fundamentals that were ahead of us when we looked at Dell and Cisco, and all those companies ten years ago," he said.

The fund, which opened to U.S. investors in 1997, was up 84 percent on the year as of September 25. Franklin Templeton closed the fund to new investors at US$1.7 billion, opening up a cloned version for international investors in April. The offshore version takes in US$2 million to US$3 million from investors everyday, according to von Emster.

Biotechnology uses proteins and molecules -- rather than chemicals traditionally used in medicine -- to cure and diagnose diseases.

Hopes are pinned on the emerging industry because of the failure of conventional pharmaceudicals to effectively cure cancer and genetic diseases like Hemophilia and Cystic Fibrosis.

Many biotech products remain stuck in the pipeline, held up by extensive trial demands from regulatory agencies, such as the Food and Drug Administration in the United States. These roadblocks have kept revenues from exploding in a sector where product demand is otherwise very high.

But von Emster pointed out that biotech is still a risky sector for investors, saying that while some initial public offerings in the sector have seen 100 percent share price gains on their debut trading days, two companies in the fund`s portfolio lost 85 percent of their market value in a single day.

Patent laws will also be a decisive factor for the life or death of biotech companies, because while patents can offer a company protection to their competitive advantage, patent litigation can also destroy a company`s right to produce.

Major biotech firm Amgen Inc. <AMGN.O> is currently awaiting a judge`s ruling in a patent infringement trial with Transkaryotic Therapies Inc <TKTX.O> over the enemia drug Epogen.

"If AmGen loses its patent, I will guarantee you AmGen goes down about 25, 35 percent in a single day."

Amgen, along with Abgenix <ABGX.O>, and Genentech <DNA.N>, are major holdings of the fund.

((Jonah Greenberg, Hong Kong Newsroom +852 2843-1630, Fax +852 2845-0636 hongkong.newsroom@reuters.com))

REUTERS
Von den 260 Bioaktien, die ich zur Zeit in meiner Datenbank habe,
liegen 67 Aktien mit einem Verlust gegenüber dem Januarkurs im
Minus.(Mittwochkurse, dürften heute noch mehr sein)
Das bedeuted nichts anderes, als daß man sein Risiko über mehrere
Titel streuen muß. So 5 - 10 verschiedene Aktien. Aber dies ist
ja nun wirklich nichts neues.

Zu den heftigen Schwankungen möchte ich anfügen, daß dies doch
nicht unnormal ist, da die Bios noch eine junge Branche sind und
keiner genau weis, wer in Zukunft die Gewinner sein werden.
Abgesehen davon, daß wir nicht in der Lage sind, diese Aktien
zu bewerten. Wir hoffen darauf, auf das richtige Forscherteam ge-
setzt zu haben.

Solche Unsicherheiten führen zwangsläufig zu starken Schwankungen.
Sobald die letzten zittrigen Finger und/oder andere Zocker raus
sind, wird der Markt auch wieder auf positive Nachrichten entsprechend
reagieren. Bloß wann das sein wird, morgen, in 2/3/4/5 Monaten ist
eine weitere Unsicherheit. Jedenfalls gebe ich kein Stück aus meinem
Depot ab.


EMIS....-0,2%......Emisphere Technologies
LGND....-2,9%......Ligand Pharmaceuticals
DPII....-3,1%......Discovery Partners Intl.
BXM....-3,6%......Biomatrix
PHST....-4,1%......Pharsight
BONZ....-4,8%......Interpore International
CPHD....-5,6%......Cepheid
HEPH....-6,1%......Hollis-Eden
IBPI....-6,4%......Intrabiotics Pharmaceutical
VGNX....-6,6%......Variagenics
BCHE....-7,2%......BioChem Pharma
VITX....-7,3%......V.I. Technologies
ENMD....-7,3%......EntreMed
ERGO....-8,4%......Ergo Science
VLTS....-9,7%......Valentis
LYNX....-9,9%......Lynx Therapeutics
GNLB....-10,7%......Genelabs Technologies
ACLA....-11,3%......ACLARA Biosciences
LIFC....-12,3%......LifeCell
CARN....-12,5%......Carrington Laboratories
TBIO....-13%......Transgenomic
SBIO....-13,3%......Synbiotics
CLPA....-14,2%......Cell Pathways Holdings
QTRN....-16,1%......Quintiles Transnational
VICL....-17,5%......Vical Incorporated
CYPB....-18,8%......Cypress Bioscience
IMNX....-19,3%......Immunex Corporation
NGEN....-19,4%......Nanogen
ZONA....-19,9%......Zonagen
DRMD....-21%......Duramed Pharmaceuticals
AGNT....-21,9%......Argonaut Technologies
ALKS....-22,7%......Alkermes
BTGC....-24,2%......Bio-Technology General
BLTI....-24,5%......Biolase Technology
GLGC....-25,9%......Gene Logic
GMNI....-27,5%......Gemini Genomics
IGEN....-29,4%......IGEN International
BGEN....-30%......Biogen
MAXY....-30,3%......Maxygen
ALTH....-30,3%......Allos Therapeutics
VPHM....-31,8%......ViroPharma
CRA....-33,5%......Celera Genomics
CRGN....-33,9%......CuraGen
BCRX....-33,9%......BioCryst Pharmaceuticals
TCNJ....-35,1%......Trust Company of N.J.
PPCO....-35,7%......Penwest Pharmaceuticals
OXGN....-36%......OXiGENE
AFFX....-36,9%......Affymetrix
QDEL....-39,1%......Quidel Corporation
SUPG....-40,2%......SuperGen
IMMT....-41,6%......Immtech International
PGNX....-41,8%......Progenics Pharmaceuticals
NEOT....-47,6%......NeoTherapeutics
ESTI....-48%......Eclipse Surgical Tech
SANG....-51,7%......Sangstat Medical
SQNM....-53,2%......Sequenom
VIRS....-55,6%......Triangle Pharmaceuticals
OTEC....-57,3%......Oratec Interventions
GLIA....-60,9%......Gliatech
IPIC....-61,7%......Interneuron Pharmaceutic
OPHD....-65,3%......Ophidian Pharmaceuticals
DVSA....-66,1%......Diversa
OPHM....-67%......OraPharma
CGPI....-67,2%......CollaGenex Pharmaceutical
BLUD....-70,6%......Immucor
AGEN....-78%......Antigenics
ANIK....-79,2%......Anika Therapeutics

Ronny-D
ex unten: Sobald die letzten zittrigen Finger und/oder andere Zocker raus sind, wird der Markt auch wieder auf positive Nachrichten entsprechend
reagieren.



also los auf ihr da unten angesprochenen, verkauft :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Sehe ich auch so, bei fundamental guten Unternehmen stehen die Chancen langfristig gut. Man sollte also schon versuchen sich zu informieren was man kauft. Auch bei Biotechs sollte das nicht ganz unmöglich sein, medizinisch wissenschaftlich kann man als normaler Anleger da sowieso nicht voll durchblicken. Aber weiß etwa jeder Anleger der in Inernetfirmen investiert wie deren Software programiert ist/wird? Was zählt ist im Endeffekt das Resultat und das ist bei den Bio`s die Erfolgsqute bei der Heilung und/oder Linderung von Krankheiten.
Tschuldigung für die Schreibfehler, aber im Endeffekt gehts auch hier darum möglichst schnell viel Geld zu verdienen, Rückschläge, besonders im Kurs eingeschlossen!!.
@0ahnung: Also, jetzt trinke mal etwas weniger Alkohol, lies meinen Beitrag noch einmal genau durch und dann stellst du vielleicht fest, daß ich ein 100% Freund von Biotechs bin und kein Wort von Kurzfristanlage geschrieben habe. Schade, daß man hier wohl in einfachsten Worten schreiben muß, damit man verstanden wird. Nur ein Wort Ironie oder Satire und schon wird man mißverstanden. Naja, ich gebe zu Fix und Foxi war einfacher zu lesen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.