DAX-0,28 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,29 % Öl (Brent)+2,92 %

Einer der stärksten Werte am Neuen Markt und sichere Bank ... - 500 Beiträge pro Seite

ISIN: CH0012337421 | WKN: 910354
7,150
CHF
24.10.16
SIX Swiss (CHF)
-3,38 %
-0,250 CHF

Neuigkeiten zur Micronas Semiconductor Holding Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Schaut euch mal den Chart von Micronas an. 600 % seit Emission. Baissen werden ignoriert, Kursrückschläge von Anlegern sofort als Kaufgelegenheit wahrgenommen, so dass das Papier innerhalb von ein paar Handelstagen die Verluste wieder wettmacht. Bei der Halbierung des NM in den letzten 8 Monaten hat Micronas nichts abgegeben, sondern zugelegt!!!

Micronas ist ein Unternehmen ohne Skandale und Bilanzfälschungen, das konsequent seinen Weg geht. Hoher Ölpreis oder der hohe Dollarkurs tangieren die Geschäfte des Unternehmens überhaupt nicht.

Wer lieber sichere 50-100 % in den kommenden 12 Monaten hat als mögliche 200-300 % Plus oder aber die Gefahr eines 50 % Minus mit den Skandalwerten am NM, der sollte sich einen Einstieg bei Micronas in Betracht ziehen.

Bei einem guten Umfeld sollte der Kurs bereits in 3-4 Monaten in den vierstlligen Bereich vorpreschen können.

Auf gute Geschäfte

Mc
Wer jetzt kaufen will, ist in einer Zwickmühle. Denn abgesehen von vermeintlich guten Kaufkursen ist der Chart nach Monaten absoluter Glanzleistungen jetzt eine wahre Katastrophe. Erst hochgepflegt und jetzt fallengelassen wie eine heisse Kartoffel.
Ich dachte, Micronas wäre endlich mal ein Wert, den man länger halten könnte... Ich würde mich nicht mal mehr wundern, wenn er demnächst wieder bei 200 oder darunter notiert. Shit!
Quatsch, Katastrophe ! Eine Katastrophe ist es bei einer fundamental unbegründeten Kursschwäche gleich das Hosenflattern zu bekommen. Darauf kenne ich nur eine Antwort: stay long und eine schöne neue Adhoc mit viel Potenzial:

Micronas Semiconductor Gemeinsame Presseinformation von Infineon Technologies und Micronas

Gemeinsame
Presseinformation von Infineon Technologies und Micronas

Micronas übernimmt Consumer-Elektronik von Infineon Technologies

Die Micronas Semiconductor Holding
AG, Zürich, und die Infineon Technologies AG, München, haben heute
bekannt gegeben, dass Micronas, mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1.
August 2000, den Bereich ICs für Consumer-Elektronik mit der
Bezeichnung "Image und Video" von Infineon erwirbt. Die Transaktion
mit einem Gesamtvolumen von 250 Millionen Euro umfasst die Übernahme
von rund 130 Mitarbeitern inklusive der Entwicklungs- und
Vertriebsaktivitäten. Im Geschäftsjahr 1999/2000 erwirtschaftete das
Geschäftsfeld "Image und Video" einen Gesamtumsatz von rund 135
Millionen Euro. Die Akquisition bedeutet für die Micronas Gruppe eine
komplementäre Investition in Technologie und Märkte, durch die das
Unternehmen seine Kompetenzen im Audio- und Videobereich entscheidend
ausbauen kann. Durch den Verkauf von "Image und Video" konzentriert
Infineon seine Ressourcen künftig noch stärker auf sein Kerngeschäft.

"Mit diesem Erwerb von Know-how gelingt Micronas ein
entscheidender Schritt in Richtung Ausbau des Videogeschäfts. Die
Ergänzung unseres Kerngeschäfts Audio und Video stärkt unsere
Marktführerschaft in den Schlüsselkompetenzen für die rasch
wachsenden Multimedia-Märkte", kommentiert der CEO der Micronas
Gruppe, Dr. Wolfgang Kalsbach.

"Der Verkauf von `Image und Video` ist ein wichtiger Schritt in
der bereits angekündigten Fokussierung von Infineon auf die
Kommunikationsmärkte. Durch diese Optimierung unseres Portfolios
können wir uns noch stärker auf unsere Zielsegmente Optical
Networking, Breitbandkommunikation und künftige
Mobilfunk-Technologien konzentrieren", erklärte Dr. Ulrich
Schumacher, Vorstandsvorsitzender der Infineon Technologies AG. "Wir
freuen uns, mit Micronas einen Käufer gefunden zu haben, der das
erfolgreiche Geschäft mit Consumer-Elektronik im Interesse der
bestehenden Kunden weiter ausbauen wird."

Das Geschäftsfeld "Image und Video" entwickelt und vertreibt ICs
für die Consumer- Elektronik (Fernseher- und
Videorecorder-Anwendungen) und umfasst die fünf Produktsegmente
Teletext & Dataservices (Videotext, Closed Caption), Scanrate
Conversion (100 Hz, Progressive Scan, Deflection), Picture-in-Picture
(PIP) sowie Video Recording Services (VPS/PDC) sowie Digital TV. Das
Geschäftsfeld ist Marktführer im Segment Text/VPS/PDC sowie PIP und
nimmt weltweit eine führende Position im 100- Hz-Markt ein.

Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde
erfolgt die Transaktion mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. August
2000. Bei dieser Transaktion werden keine Produktionsanlagen
übernommen. Das Geschäft "Image und Video" wurde in einem
kontrollierten Auktionsverfahren veräußert. Schroder Salomon Smith
Barney berät Infineon Technologies beim Verkauf von "Image und
Video"; Micronas wird von UBS Warburg beraten.

Über Micronas Micronas ist eine international tätige
Halbleiter-Unternehmensgruppe mit Sitz in Zürich. Ihre Aktivitäten
umfassen die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb von
integrierten Schaltungen und Sensoren in den Bereichen
Unterhaltungselektronik, Multimedia und Automobilelektronik. Die
Strategie von Micronas ist es, ihre Stellung als weltweite Anbieterin
von Halbleitern für die Konsumgüter- und Automobilindustrie in den
Bereichen Bild, Ton, Daten und Sensorik weiter auszubauen sowie sich
durch neue Technologieentwicklungen ergebende Chancen für den
langfristigen Geschäftserfolg zu nutzen. Die Micronas Holding ist an
der Schweizer Börse und am Frankfurter Neuen Markt notiert. Weitere
Informationen unter www.micronas.com.

Über Infineon Infineon Technologies AG, München, bietet
Halbleiterlösungen für die Anwendungen in der mobilen und
drahtgebundenen Kommunikation, für die Automobil- und
Industrieelektronik, für Sicherheitssysteme und Chipkarten sowie
Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine
Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im
asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit
weltweit rund 26.000 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr
1999 (Ende September) einen Umsatz von 4,24 Milliarden Euro. Das DAX-
Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol
"IFX" notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com

Ansprechpartner Micronas Ansprechpartner Infineon

Investor Relations Media Relations Silvia Wolf Katja Schlendorf
Tel.: +49 (0) 761 517 3214 Tel: +49 (0) 89 234 26555 e-mail:
investor@micronas.com e-mail: katja.schlendorf@infineon.com

Investor Relations Matthias Poth Tel: +49 (0) 89 234 26153
investor.relations@infineon.com



08:32 24.10


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.