DAX-0,02 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-1,24 %

Post durch Börsentrick in den Dax - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ich poste hier einfach mal die Nachricht:


Post durch Börsentrick in den Dax
Die Deutsche Post ist nach ihrem für 20. November geplanten Börsengang ein sicherer Kandidat für eine Aufnahme in den Deutschen Aktienindex der 30 wichtigsten Standardwerte. Nach Presseberichten will der Bund die Hälfte von insgesamt 1,1 Mrd. Post-Aktien zum Handel anmelden, aber nur ein Viertel bis ein Drittel der Anteile tatsächlich an die Anleger ausgeben. Damit sei garantiert, dass die Post zu einem DAX-Anwärter werde.

Das Gewicht eines Unternehmens in der ersten Liga der deutschen Aktienwerte bemisst sich am Wert der zum Handel zugelassenen, nicht der tatsächlich frei handelbaren Anteile. Auch die Deutsche Telekom hatte sich mit diesem Kunstgriff zum DAX-Schwergewicht aufgeschwungen.

Sollte die Hälfte der Post-Anteile zum Handel zugelassen werden, käme die Deutsche Post auf eine Marktkapitalisierung von schätzungsweise 10 bis 12 Milliarden Euro. Sie stünde damit nach derzeitiger Konstellation im DAX auf Rang 22. Würde alle Anteile angemeldet, geriete die Post sogar unter die zehn wichtigsten DAX-Werte.

Für besonders große Börsenneulinge habe die Deutsche Börse eine Ausnahmeregelung geschaffen, kommentierte das »Handelsblatt«. Schwergewichte können der Zeitung zufolge außerhalb der einmal im Jahr anstehenden Überprüfung des Börsenbarometers in den Dax aufrücken. Als potenzielle Austauschkandidaten kämen Karstadt-Quelle und Adidas-Salomon in Frage. Beide Unternehmen erfüllten die Regeln der Deutschen Börse für die Marktkapitalisierung nicht mehr.

Für eine Aufnahme der Post spreche auch die Tatsache, dass im wichtigsten heimischen Börsenbarometer bislang noch kein Logistikwert vertreten sei. Die guten Chancen für die Aufnahme in den Dax dürfte die Nachfrage nach der »Aktie Gelb« stützen. Fondsmanager, die ihre Investitionen am Dax ausrichteten, müssten die Aktie spätestens nach dem Aufstieg ohnehin in ihre Portfolios aufnehmen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.