DAX+0,17 % EUR/USD-0,31 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+3,51 %

HV der abakus.com AG - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

könnte jemand über die HV der abakus.com AG, die heute stattgefunden hat berichten?
Thanx

Messias4
Hallo Messias,
ich habe keine Ahnung was da heute gelaufen ist, hoffe jedoch fuer mich, dass ich an der letzten Kapitalerhoehung noch beteiligt werde bzw. wurde. Habe noch keine Antwort bekommen.
Die Geschaeftsentwicklung ist nach meinen Erkenntnissen jedoch sehr gut. War von dieser Ueberschrift etwas verwundert!!
Hoffe auf den angekuendigten Boersengang im 1.HJ 2001.
In diesem Sinne.
Gruss TKD
Hv ist fertig
KE ist überzeichnet, 200.000 Stück zu 12 plaziert
Börsengang in den Geregelten Markt im 1 HJ 01
HV ist erfolgreich verlaufen, alle Beschlüsse mit 100%iger Zustimmung.
Werde für GSC in Kürze einen Bericht zur HV erstellen.
wer war denn jetzt auf der hv und kann berichten ?
wir können doch nicht so lange warten bis der hv-bericht
von gcs erstellt wird ...
Hallo Leute,

ich war auf der HV und berichte - da ich beruflich im Anschluss noch einige Tage unterwegs war hat es etwas gedauert - sorry.

Zunächstmal, auch wenns nicht so wichtig ist: super Ambiente im 21. Stock des Interconti in Frankfurt - rundum verglaster Konferrenzraum mit Blick über Mainhattan - bei bestem Wetter - aber das nur am Rande:)

Beginn der HV um 13.05 Uhr

Anwesende Aktionäre ca. 40-45 von z.Zt. geschätzen 100 Aktionären
Vertretenes Kapital 248.981 Aktien - also rd. 45 %

Nach Erläuterung der Bilanz 99 wurde beschlossen den Gewinn auf neue Rechnung vorzutragen.

Sämtliche in der Tagesordnung zur Abstimmung anstehenden Beschlüsse wurden einstimmig und ohne Gegenstimme oder Enthaltung angenommen.

Neuzusammensetzung des AR:

Charles van Muscheer (Vorsitz - wie gehabt)
Klaus Gerber (neu - Vorstandsmitglied einer VoBa aus dem Saarland)
Georg Walter

Ersatzmitglied:

Wilhelm Nachtigall (Aufsichtsratvorsitzender der Finjus AG)

Die letzte KE ist vollzogen, die Eintragung im HR steht bevor - Einbuchung der Aktien erfolgt dann umgehend.

Die Beteiligung an alaron wurde an einen strategischen Investor verkauft. Aus dem Mittelzufluss sollen 2 neue Beteiligungen eingagangen werden - nähere Infos hierzu gab es noch nicht - der Abschluss soll jedoch unmitelbar bevorstehen.

Der Börsengang soll innerhalb der nächsten 6 Monate erfolgen und zwar nicht wie zunächst angedacht im Freiverkehr, sondern in einem höheren Segment, um institutionellen Anlegern die Möglichkeit der Beteiligung zu geben.

Im Geschäftsjahr 2000 soll der Gewinn des Vorjahres um mindestens 100% gesteigert werden.

Falls noch spezielle Fragen bestehen - bitte hier posten, werde sie sofern es mir möglich ist beantworten.

Die HV war bereits nach 1 Std. und 5 Min. beendet.

Persönliche Einschätzung:

Vernünftiges Management und gute Zukunftsaussichten

Gruss Doc
Ich habe mir mal erlaubt, den HV-Bericht von GSC-Research hierherzukopieren:

WKN 510420
HV-Bericht abakus.com AG



Einen guten Start hatte die noch junge abakus.com Aktiengesellschaft für High-Tech- und Medienbeteiligungen, in die im Rahmen mehrerer Kapitalerhöhungen rund 130 Aktionäre investierten und die nun den Börsengang ins Auge fasst, nachdem bereits im ersten Geschäftsjahr ein beachtlicher Gewinn ausgewiesen werden konnte. Möglich wurde dies nicht nur durch das Eingehen von aussichtsreichen Beteiligungen, sondern vor allem auch durch die weitsichtige antizyklische Realisierung von Buchgewinnen, etwa im Falle der mondia AG oder bei buch.de, was sich als goldrichtig erwies.
Am 16. Oktober 2000 lud die abakus.com AG zur Hauptversammlung in das Intercontinental Hotel in Frankfurt ein, zu der sich etwa 70 Aktionäre und Gäste einfanden, unter ihnen auch Philipp Steinhauer für GSC Research, der diesen Bericht erstellt hat.


Rede des Vorstandes

Der Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Charles van Musscher, begrüßte die anwesenden Aktionäre und übergab nach den üblichen Formalitäten das Wort an den Vorstand Herrn Gerhard Mayer, der die Anwesenden ebenfalls recht herzlich begrüßte. Herr Mayer erklärte zur späten Terminierung der HV erst, dies geschehe aufgrund einer noch im Sommer durchgeführten Kapitalerhöhung mit Gewinnberechtigung für das Geschäftsjahr 1999, die erst im Handelsregister eingetragen werden musste.

Herr Mayer wies darauf hin, dass man heute eine Aktionärsinformation herausgegeben habe, in der man verkündet habe, dass man sich von der Beteiligung an der Firma Alaron.com getrennt habe. Zudem verhandele man im Moment über die Beteiligung an drei Unternehmen, jedoch könne man hier noch nichts Genaues sagen. 1999 hat die abakus.com AG fünf Kapitalerhöhungen durchgeführt, wobei die erste Kapitalerhöhung zur Teilnahme an den folgenden verpflichtete. Zudem seien 1999 drei außerordentliche Hauptersammlungen abgehalten worden.

Anschließend stellte Herr Mayer Partner der abakus.com AG vor, unter anderem eIPO, eine VC Gesellschaft mit Schwerpunkt auf Österreich und der Schweiz. Auch die Mediascope GmbH wurde vorgestellt, diese ist im Bereich Webdesign tätig. An der Mediascope GmbH ist die abakus.com AG darüber hinaus beteiligt. Herr Mayer betonte, dass das Augenmerk beim Aufbau der abakus.com AG darauf gelegen habe, von Anfang an Gewinne zu machen.

Nach Herrn Mayer betrat Herr Thomas Schäfers, der zweite Vorstand der abakus.com AG, das Rednerpult. Herr Schäfers ist erst seit Dezember 1999 Vorstand. Er erläuterte zum Portfolio der abakus.com AG, dieses konzentriere sich auf die Bereiche Informationstechnologie und Telekommunikation, Health Care und Biotech sowie Medien. Wichtiges Entscheidungskriterium für eine Beteiligung an einem Unternehmen sei ein marktfähiges Produkt mit einem Alleinstellungsmerkmal, einem expandierenden Marktbedarf sowie einem kompetenten Management. Man erwarte einen aussagekräftigen Businessplan sowie die Schaffung von Synergien innerhalb des Portfolios. Investments gehe man ab 300.000 DM ein.

In der Folge stellte Herr Schäfers die Unternehmen, an denen man beteiligt, ist einzeln vor. So hat man sich an der FINJUS Prozessfinanzierung AG beteiligt, welche im boomenden Markt der Prozessfinanzierung tätig ist. Die diabetic-Trust AG wurde von der abakus.com AG mitgegründet. Sie möchte eine Informationsplattform für Diabetes-Patienten schaffen. Die Donky Merchandising AG möchte unter anderem Textilprodukte rund um einen lustigen Esel anbieten, während die ID Pro AG im stark wachsenden Linux-Markt tätig ist.

Herr Mayer erläuterte im Anschluss noch ein einige Daten zur wirtschaftlichen Entwicklung der Gesellschaft. So wurde 1999 ein Ergebnis von 0,77 Euro pro Aktie vor Steuern erzielt. Insgesamt wurde ein Gewinn im ersten (Rumpfgeschäfts-)Jahr von 105.000 Euro erwirtschaftet. Man verfügt nach der Kapitalerhöhung über ein Eigenkapital von 5,6 Mio. Euro, dies entspreche einem Eigenkapital von 7,46 Euro pro Aktie. Kein Aktionär besitzt mehr als 10% an der Gesellschaft, wobei die abakus über 100 Aktionäre habe. Herr Mayer ging zum Schluss seiner Ausführungen darauf ein, dass man den Börsengang in den nächsten 6 Monaten durchführen wolle.


Abstimmungen

Nachdem kein Aktionär das Wort wünschte, stellte Herr Musscher die Präsenz mit 45,73% fest, wobei der Vorstand 1.000 Aktien und der Aufsichtsrat gut 14.000 Aktien angemeldet hatte, wie man auf Nachfrage von Herrn Menzel aus Braunschweig erfuhr. Alle Tagesordnungspunkte wurden mit 100% Zustimmung beschlossen.

Im Einzelnen waren dies die Verwendung des Bilanzgewinns, Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat, Wahlen zum Aufsichtsrat, Wahl des Abschlussprüfers, Beschlussfassung über die Begebung von Optionsscheinen für den Vorstand Herrn Schäfers, Sitzverlegung nach Heidelberg, Genehmigung über eine D&O Versicherung für die Organe und Genehmigung zum Börsengang.

Im Anschluss der recht zügig durchgeführten HV gab es ein reichhaltiges Essen, welches zum Verweilen einlud. So ist es nicht verwunderlich, dass sich im Anschluss an die HV interessante Gespräche mit einigen prominenten Besuchern der HV ergaben, so beispielsweise mit Christoph Schäfers (alias Peer Share), einem angesehenen Experten für Nebenwerte und Bruder des abakus-Vorstands Thomas Schäfers, oder auch der aus dem Consors-Board bekannte Ølli Dornisch.


Fazit

Die abakus.com AG hat trotz ihrer erst kurzen Existenz beweisen können, dass sie imstande ist, innerhalb kurzer Zeit mit Beteiligungen Geld zu verdienen. Auch sind Beteiligungen der abakus.com AG bereits an die Börse gegangen, so unter anderem die buch.de AG sowie MatchNet. Viele Beteiligungen der abakus.com AG werden es jedoch mit einem Börsengang bei einer anhaltend gedämpften Börse schwer haben, was sich beispielsweise im Fall von MatchNet schon zeigte. Schließlich sehen alle Beteiligungen der abakus.com AG so aus, als ob diese nur bei einer guten Börsenlage platzierbar sind.

Mit bereits erfolgten Verkäufen wie der mondia AG oder jüngst der Beteiligung an Alaron.com hat man jedoch bewiesen, dass man auch in der Lage ist, auf dem Wege des Trade Sale erfolgreich Beteiligungen mit ansehnlichem Gewinn zu verkaufen. Da jedoch auch hier die Preise erheblich durch die momentane Börsenlage beeinflusst werden, ist das Geschäft der abakus.com AG dennoch erheblich vom Börsenumfeld abhängig. Es darf gespannt erwartet werden, wann die abakus selbst an die Börse geht und wie sich die im Zuge der letzten Kapitalerhöhung zu 12 Euro ausgegebenen Aktien anschließend entwickeln.


Kontaktadresse

Abakus.com Aktiengesellschaft für High-Tech- und Medienbeteiligungen
Mendelssohn-Bartholdy-Straße 1
65796 Bad Soden am Taunus

Tel.: 07261 / 406770
Fax: 07261 / 406775

Email: info@abakus-ag.de
Internet: www.abakus-ag.de



22.10.2000 01:29 Redakteur: ps © 2000 GSC Research
Abakus hält nach aktueller Aktionärsinformation jetzt zwei neue Beteiligungen:

Codixx AG und Think4You AG

Die Abakus strebt für das 1. Quartal 2001 eine Notierung am geregelten Markt an.

Doc:)
Beteiligung an Codixx sehe ich äußerst positiv.

Frage zu M.Technologies: abakus hält hier einen grösseren Bestand. Nun liegt ein Umtauschangebot in Aktien von MultiMediaTechnologies (MMT) vor, dass wohl äusserst zweifelhaft und nachteilig für M.Technologies ist. Wird abakus dieses Umtauschangebot annehmen ? Wer weiss näheres ?

Grüße K1
@K1:
Morgen findet doch ein Chat auf www.abakus-ag.de statt. Stell Deine Fragen doch einfach dort.

bonAPART
Kann jemand im Chat die Frage stellen, wieso abakus den riesigen Wertverlust beim Umtausch von M.Technologies in MMT (Multimedia Technologies) toleriert. Die MMT ist durch eine vorherige Sachkapitaleinlage von MMS praktisch fast wertlos, M.Technologies Aktionäre erhalten dadurch beim Umtausch eine riesige Verwässerung.

Wurde abakus hier eine Kompensation in irgendeiner Form zugesagt, wenn nicht, gedenkt die abakus rechtliche Schritte gegen die MMT einzulegen ?

Bisher hatte abakus ein gutes Händchen bei den Beteiligungen, bei M.Technologies scheinen sie mir aber wohl auch über den Tisch gezogen worden zu sein.

@VC Analyst
Die Domain ist vergeben (s. Denic Whois).

Grüße K1
Der Chat ist einmalig :

Ich schreib E-Mails ... und wart ... und warte... und warte ...

Das ist High-Tech.

Komme mir allerdings ein bisschen einsam vor, und antworten tut auch keiner.

Telefonisch läuft leider auch nichts.
Also ich wart .. warte ... warte.

DSCKlaus
30.11.00: abakus.com AG: Aktionaersinformation 24/2000 / Kapitalerhoehung der abakus.com AG im Handelsregister eingetragen

Sehr geehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär, die aktuell durchgeführten Kapitalerhöhung der abakus.com AG bei, der das
Grundkapital der Gesellschaft durch die Ausgabe von Stück 200.000 Aktien um EUR 200.000,00 auf EUR 750.000,00 erhöht wurde, ist
vollständig gezeichnet worden. Der Preis je Aktie betrug EUR 12,00. Trotz des schwierigen Marktumfeldes bestand eine hohe
Nachfrage nach jungen abakus-Aktien. Die Zeichnungswünsche von außenstehenden Dritten konnten nicht vollständig berücksichtigt
werden. Mittlerweile wurde die Kapitalerhöhung im Handelsregister eingetragen. Somit stehen der abakus.com AG zusätzliche Mittel in
Höhe von EUR 2.000.000,00 zum Ausbau ihrer bisherigen Beteiligungen und für Neuengagements zur Verfügung. Die abakus-Aktien
aus dieser Kapitalerhöhung werden nach der erfolgten Handelsregistereintragung in den nächsten Tagen zugunsten der jeweils von den
Zeichnern angegebenen Wertpapierdepots übertragen. Die Übertragung und Benachrichtigung der Zeichner durch die jeweilige
Hausbank dauert erfahrungsgemäß bis zu 10 Tage. Nach dem Internet-Chat am 29.11.2000 von 18.00 bis 20.00 Uhr findet der nächste
Internet-Chat am 19.12.2000 statt. Interessierte Aktionäre und aktive User der Financial Community können dazu ihre Fragen auch
schon vorab per e-mail an die abakus.com AG stellen (info@abakus-ag.de). Diese werden dann in dem angegebenen Zeitfenster
beantwortet.

Der Vorstand


was ich nicht verstehe ist, warum 400.000 euro weniger in der kasse vorhanden ist ....
hat jemand eine idee ?
ercan
Ich dachte es ist an der Zeit, mal wieder einen abakus-Thread ans Tageslicht zu befördern;)
Nach den massiven Kursverlusten an den Märkten sowie im ausserbörslichen Handel können die abakus-Aktionäre recht zufrieden sein, dass nach Einstellung des Handels am Jungen Markt z.Zt. keine Mondkurse für das Unternehmen getaxt werden.

Am 23.02 werden die Zahlen für 2000 bekanntgegeben und es findet ein Chat mit dem Vorstand statt.

Der Internet-Auftritt wurde ebenfalls überarbeitet

www.abakus-ag.de

Man darf gespannt sein

Doc
Hallo Doc !

Kannst Du in dem Chat zu dem Thema m.technologies fragen und eine Stellungnahme des Vorstandes einholen, ob die das Umtauschangebot fair fanden, ob sie es angenommen haben und ob sie Vergünstigungen o.ä. erhalten haben ?

Wäre nett.


ciao

granate
Hi granate,

mit M.Technologies habe ich mich ehrlich gesagt bislang noch überhaupt nicht befasst - bin also was die Sachlage angeht absolut unwissend und könnte daher nur durch Inkompetenz glänzen -aber vielleicht kann ja ein anderer das für mich übernehmen.

Gruss Doc


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.